preload
basicPlayer

SG Dynamo Dresden

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11
Comunio.de Foren-Übersicht -> Vereinsforum - Diskussion
Autor Nachricht
Gast





BeitragVerfasst am: 16 Apr 2012 22:18   Titel: Antworten mit Zitat

Und noch viel wichtiger, die entfernen die Fortuna von Platz 3, Danke dafür
Nach oben
*Sancho*
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 15.07.2011
Beiträge: 11300
Wohnort: Regensburg
BeitragVerfasst am: 16 Apr 2012 22:36   Titel: Antworten mit Zitat


Weylin hat folgendes geschrieben:
Jetzt bräuchten die Fürther nur noch ihren eigenen Vereins-Thread.


Sollen doch den Nürnberger mitbenutzen *wegduck*
_________________


Nach oben Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
Gast





BeitragVerfasst am: 16 Apr 2012 23:37   Titel: Antworten mit Zitat


*Sancho* hat folgendes geschrieben:

the hamme! hat folgendes geschrieben:
es läuft


Und Dresden schafft tatsächlich das Unmögliche: Sie schießen Fürth zum Aufstieg... Sachen gibts


Schon unser ganzes Leben hab, haben wir es gewagt, all das hinter uns zu lassen, was uns möglich war.
Um das Unmögliche anzugehen?
Nein, sogar um Daran vorbei zu ziehen. Und zwar bis dort, wo das Mögliche und das Unmögliche zusammenkommen. Denn an diesem Ort werden sie zum Vermöglichbaren.

Wenn ihr eine Idee aus dem Spiel mitnehmen wollt, dann ist es folgende...
Sowohl nichts, genauso wie einfach alles...ist vermöglichbar.
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 30 Apr 2012 20:52   Titel: Antworten mit Zitat

Zlatko Dedic...

Ich glaub ich werd kein großer Freund mehr von ihm, aber seinen Applaus bei der Auswechslung hat er sich nach der Winterpause ehrlich verdient.

Zwar hat der Trainer das Egoschwein nicht zu 100% aus Dedic herausgeholt, aber sein Auftreten nach der Winterpause war ganz anders, viel mannschaftsdienlicher, mit viel mehr Kampf. So wünscht man sich einen Stürmer.

Leider können wir die Ablösesumme auch in den nächsten 10 Jahren nicht stemmen.

Also brauchen wir einen anständigen Ersatzmann. Lennart Thy steht ja schon in den Startlöchern...
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 16 Mai 2012 12:22   Titel: Antworten mit Zitat

@ quietsche

habe gerade im Love&-Peace-Thread deine International-Signatur gesehen. Sehr fein! Hast du damit näheres zu tun oder machst du "nur" Werbung? Und stimmen meine Infos, wonach sich die Gruppe im Stadion (zumindest im K-Block) nicht mehr als solche präsentieren darf weil es sonst von UD und Konsorten auffe Omme gibt?
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 5 Sep 2012 13:34   Titel: Antworten mit Zitat


wremen hat folgendes geschrieben:
@ quietsche

habe gerade im Love&-Peace-Thread deine International-Signatur gesehen. Sehr fein! Hast du damit näheres zu tun oder machst du "nur" Werbung? Und stimmen meine Infos, wonach sich die Gruppe im Stadion (zumindest im K-Block) nicht mehr als solche präsentieren darf weil es sonst von UD und Konsorten auffe Omme gibt?


Kannst du mir kurz auf die Sprünge helfen? Ich hatte ewig keine Zeit hier zu schauen und weiß nichtmehr was am 16. Mai mit international war o_O
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 5 Sep 2012 19:08   Titel: Antworten mit Zitat


quietsche hat folgendes geschrieben:

wremen hat folgendes geschrieben:
@ quietsche

habe gerade im Love&-Peace-Thread deine International-Signatur gesehen. Sehr fein! Hast du damit näheres zu tun oder machst du "nur" Werbung? Und stimmen meine Infos, wonach sich die Gruppe im Stadion (zumindest im K-Block) nicht mehr als solche präsentieren darf weil es sonst von UD und Konsorten auffe Omme gibt?


Kannst du mir kurz auf die Sprünge helfen? Ich hatte ewig keine Zeit hier zu schauen und weiß nichtmehr was am 16. Mai mit international war o_O


ich hatte bloß während der Auswärtsfahrt nach Dresden von Konflikten zwischen der Initiative 1953International und UD gehört. Letztere hätten engagierte Leute von International verbal und tätlich angegriffen und ihnen nahe gelegt, im K-Block nicht mehr offen aufzutreten, da man die Kurve unpolitisch belassen wolle. Und ob da was dran ist, wollte ich wissen, aber eigentlich inzwischen auch Latte, da ich die Entwicklung bei Dynamo inzwischen geradezu vorbildlich finde was das Engagement gegen Rassismus betrifft. Da scheint man endlich gewillt, den braunen Mist aus dem Stadion zu entfernen. Dieses Statement hat mich besonders gefreut:

http://www.dynamo-dresden.de/de/aktuelles/verein/details/artikel/wir-sind-ein-bunter-haufen.html

Wenn man sieht, was gerade "im Westen" (BVB, Aachen, Duisburg) passiert, ist das schon bemerkenswert
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 10 Dez 2012 19:22   Titel: Antworten mit Zitat

http://www.kicker.de/news/fussball/dfbpokal/startseite/578949/artikel_pokalausschluss-fuer-dynamo-dresden.html


Zitat:
Zweitligist Dynamo Dresden ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen Ausschreitungen seiner Fans vom kommenden DFB-Pokal-Wettbewerb ausgeschlossen worden. Als Grund nannte das Sportgericht unter Vorsitz von Hans E. Lorenz "fortgesetztes unsportliches Verhalten" der Dynamo-Fans.
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 14 Jun 2013 00:21   Titel: Antworten mit Zitat

Getuschelt wurde es schon lange, jetzt vermeldet es auch das Schundblatt mit den vier Buchstaben.
Dynamo scheint gegen den DFB zivilrechtlich vorzugehen und hat Klage beim OLG Frankfurt/Main eingereicht. Unter anderem soll eine einstweilige Verfügung gegen den Pokalausschluß erwirkt werden.
Das Ende für 9a?
Und wie reagieren DFB und Fifa?
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 14 Jun 2013 08:59   Titel: Antworten mit Zitat


quietsche hat folgendes geschrieben:
Getuschelt wurde es schon lange, jetzt vermeldet es auch das Schundblatt mit den vier Buchstaben.
Dynamo scheint gegen den DFB zivilrechtlich vorzugehen und hat Klage beim OLG Frankfurt/Main eingereicht. Unter anderem soll eine einstweilige Verfügung gegen den Pokalausschluß erwirkt werden.
Das Ende für 9a?
Und wie reagieren DFB und Fifa?

Stark, da bin ich wirklich mal gespannt.
Nach oben
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 18323
Wohnort: Bergisch Gladbach
BeitragVerfasst am: 14 Jun 2013 09:50   Titel: Antworten mit Zitat

Hoffentlich gibt es in diesem Fall eine kompetenten Richter der diesem Verein klar macht, dass sie völlig zu Recht ausgeschlossen sind! Bei einigen Vereinen fällt mir leider echt nicht mehr viel ein!
_________________
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
Gast





BeitragVerfasst am: 14 Jun 2013 10:48   Titel: Antworten mit Zitat

Viel wichtiger finde ich, dass doch überhaupt mal festgestellt wird, inwieweit der DFB überhaupt berechtigt ist solche Strafen zu verhängen bzw. auf welcher rechtlichen Basis er das tun darf.

EDIT:
Dynamo Dresden scheitert vor Oberlandesgericht
Nach oben
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 18323
Wohnort: Bergisch Gladbach
BeitragVerfasst am: 14 Jun 2013 11:14   Titel: Antworten mit Zitat

Der DFB darf als Veranstalter nunmal entscheiden welche Vereine er dabei haben will und welche nicht. Zudem bestimmt der DFB die Regeln in denen das Turnier (nichts anderes ist der Pokal) durchgeführ wird. Wenn man sagt "wir machen demnächst zwei Runde mehr und lassen dafür alle 3. Ligisten starten und mehr Amateure", dann ist das eben so. Wenn man sagt "direkter Startplatz nur noch für die 1. Ligisten, der Rest muss sich qualifizieren", dann ist das eben auch so. Oder "das klassentiefere Team hat immer Heimrecht". Und wenn der Veranstalter sagt "ihr seid nicht mehr dabei weil ihr wiederholt gegen die Regeln verstoßen habt", dann ist das das gute Recht des Veranstalters!


SteffenRSN hat folgendes geschrieben:
EDIT:
Dynamo Dresden scheitert vor Oberlandesgericht


Sehr gut
_________________


Zuletzt bearbeitet von Alo Atog am 14 Jun 2013 11:16, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
Gast





BeitragVerfasst am: 14 Jun 2013 11:21   Titel: Antworten mit Zitat


Alo Atog hat folgendes geschrieben:
Der DFB darf als Veranstalter nunmal entscheiden welche Vereine er dabei haben will und welche nicht.

Der DFB hatte aber beispielsweise auch mal in der Satzung stehen:
"Im Profibereich dürfen nur 3 Ausländer pro Team mitspielen", das wurde vor einem ordentlichen Gericht ja auch gekippt.
Von daher hätte ich es nicht komplett unmöglich gefunden, wenn das vor einem ordentlichen Gericht nicht standgehalten hätte.
Aber wenn das so entschieden wurde, habe ich da kein Problem mit.
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 14 Jun 2013 11:27   Titel: Antworten mit Zitat


SteffenRSN hat folgendes geschrieben:

Der DFB hatte aber beispielsweise auch mal in der Satzung stehen:
"Im Profibereich dürfen nur 3 Ausländer pro Team mitspielen", das wurde vor einem ordentlichen Gericht ja auch gekippt.
Von daher hätte ich es nicht komplett unmöglich gefunden, wenn das vor einem ordentlichen Gericht nicht standgehalten hätte.
Aber wenn das so entschieden wurde, habe ich da kein Problem mit.


Naja in meinen Augen ist das aber nen völlig anderer Ansatz.
Bei dem einen wird ein Verein der sich nicht an die Regeln hält, bzw. bei dem ein kleiner Teil der Anhänger sich affig aufführt ausgeschlossen, bei dem anderen Menschen nur weil sie aus einem anderen Land stammen. Im Grunde haben diese ja also nicht dasselbe Recht und werden diskriminiert was nicht mit den Grundsätzen unserer Verfassung zu vereinbaren ist. Ich darf ja auch keine Firma eröffnen und bei der Suche nach Mitarbeitern öffentlich verkünden, dass da höchstens 3 Ausländer angenommen werden
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 14 Jun 2013 11:30   Titel: Antworten mit Zitat


9-10-100 hat folgendes geschrieben:
Naja in meinen Augen ist das aber nen völlig anderer Ansatz.
Bei dem einen wird ein Verein der sich nicht an die Regeln hält, bzw. bei dem ein kleiner Teil der Anhänger sich affig aufführtm ausgeschlossen, bei dem anderen Menschen nur weil sie aus einem anderen Land stammen. Im Grunde haben diese ja also nicht dasselbe Recht und werden diskriminiert was nicht mit den Grundsätzen unserer Verfassung zu vereinbaren ist. Ich darf ja auch keine Firma eröffnen und bei der Suche nach Mitarbeitern öffentlich verkünden, dass da höchstens 3 Ausländer bei sind.

Mag sein, nichtsdestotrotz ist das ein Beispiel dafür, dass nicht alles, was ein Verband bestimmt auch automatisch vor ordentlichen Gerichten Bestand hat. Nur weil man Mitglied des Verbandes ist und deren Regeln und Gerichtsbarkeit anerkennt, ist man diesen nicht vollständig ausgeliefert.
Nach oben
*Sancho*
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 15.07.2011
Beiträge: 11300
Wohnort: Regensburg
BeitragVerfasst am: 14 Jun 2013 12:40   Titel: Antworten mit Zitat


SteffenRSN hat folgendes geschrieben:

9-10-100 hat folgendes geschrieben:
Naja in meinen Augen ist das aber nen völlig anderer Ansatz.
Bei dem einen wird ein Verein der sich nicht an die Regeln hält, bzw. bei dem ein kleiner Teil der Anhänger sich affig aufführtm ausgeschlossen, bei dem anderen Menschen nur weil sie aus einem anderen Land stammen. Im Grunde haben diese ja also nicht dasselbe Recht und werden diskriminiert was nicht mit den Grundsätzen unserer Verfassung zu vereinbaren ist. Ich darf ja auch keine Firma eröffnen und bei der Suche nach Mitarbeitern öffentlich verkünden, dass da höchstens 3 Ausländer bei sind.

Mag sein, nichtsdestotrotz ist das ein Beispiel dafür, dass nicht alles, was ein Verband bestimmt auch automatisch vor ordentlichen Gerichten Bestand hat. Nur weil man Mitglied des Verbandes ist und deren Regeln und Gerichtsbarkeit anerkennt, ist man diesen nicht vollständig ausgeliefert.


Ganz klar, dafür ist die Judikative in einem Rechtsstaat auch da!

Die eigentliche Frage ist doch, warum man in Dresden der Ansicht war, dass der vorliegende Schiedsspruch nicht zutreffend sein sollte. D.h. Wo war der eigentliche Aufhänger, um die Sache nochmals vors OLG zu bringen. Man musste sich doch zumindest ansatzweise Erfolge ausrechnen, sonst wären die damit verbundenen Kosten doch rausgeschmissenes Geld! Und wenn die 130.000€ aus dem oben verlinkten Bericht stimmen, ist das ne ordentliche Stange Geld für Dresden! In dieser Größenordnung kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen, dass da einfach mal ins Blaue geklagt wird.
_________________


Nach oben Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
Gast





BeitragVerfasst am: 14 Jun 2013 13:13   Titel: Antworten mit Zitat


*Sancho* hat folgendes geschrieben:
Die eigentliche Frage ist doch, warum man in Dresden der Ansicht war, dass der vorliegende Schiedsspruch nicht zutreffend sein sollte. D.h. Wo war der eigentliche Aufhänger, um die Sache nochmals vors OLG zu bringen.

In meinen Augen ist das große Problem bei der ganzen "Bestraferei" des DFB die Willkür mit der Strafen verhängt werden. Es ist doch nirgendwo genau niedergeschrieben, für welches Vergehen welche Strafe folgt.
Aber anscheinend ging/geht es Dynamo um folgende Problematik:

Zitat:
Streitpunkt zwischen Dynamo und DFB ist die Haftung des Vereins für das Verhalten seiner Fans.

Die Verfahrenskosten betragen geschätzt übrigens nur 13.000 Euro, die 130.000 sind der Streitwert.
Quelle
Nach oben
*Sancho*
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 15.07.2011
Beiträge: 11300
Wohnort: Regensburg
BeitragVerfasst am: 15 Jun 2013 12:34   Titel: Antworten mit Zitat


SteffenRSN hat folgendes geschrieben:

*Sancho* hat folgendes geschrieben:
Die eigentliche Frage ist doch, warum man in Dresden der Ansicht war, dass der vorliegende Schiedsspruch nicht zutreffend sein sollte. D.h. Wo war der eigentliche Aufhänger, um die Sache nochmals vors OLG zu bringen.

In meinen Augen ist das große Problem bei der ganzen "Bestraferei" des DFB die Willkür mit der Strafen verhängt werden. Es ist doch nirgendwo genau niedergeschrieben, für welches Vergehen welche Strafe folgt.


Also ich persönlich halte das für gar nicht schlecht. So hat man die Möglichkeit, nach Einzelfällen zu entscheiden. Dass Dresden als ein Verein, der dabei laufend betroffen ist etwas mehr Planungssicherheit wünscht, ist natürlich auch verständlich.



SteffenRSN hat folgendes geschrieben:

Aber anscheinend ging/geht es Dynamo um folgende Problematik:

Zitat:
Streitpunkt zwischen Dynamo und DFB ist die Haftung des Vereins für das Verhalten seiner Fans.


Wirklich?!
Schade... Und ich dachte tatsächlich, dass man selbst in Dresden endlich kapiert hat Verantwortung zu übernehmen... Aber dann hab ich mich wohl geirrt.
_________________


Nach oben Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
Gast





BeitragVerfasst am: 17 Jun 2013 00:32   Titel: Antworten mit Zitat


*Sancho* hat folgendes geschrieben:

Also ich persönlich halte das für gar nicht schlecht. So hat man die Möglichkeit, nach Einzelfällen zu entscheiden.



Hans E. Lorenz zum Platzsturm Düsseldorf - Hertha hat folgendes geschrieben:
positiv besetzter Platzsturm



Hans E. Lorenz zum zu erwartenden Urteil gegen Frankfurt nach Pyro in Leverkusen hat folgendes geschrieben:
[...]weil man mit einem Urteil wegen Zuschauerausschreitungen nicht in den sportlichen Wettbewerb eingreifen will



Hans E. Lorenz zum Spiel Hannover - Dresden hat folgendes geschrieben:
Solche Stadionüberfälle sind Anschläge auf den Fußball im Allgemeinen, die einer konsequenten Ahndung bedürfen.


Alle Zitate sind im Kicker und auf kicker.de nachzulesen.
Warum ist ein Platzsturm mit Pyro, demolierten Toren und entferntem Rasen positiver als ein Platzsturm, bei dem die Spieler nach einem verlorenem Elfmeterschießen getröstet werden?

Warum wird bei Mannschaft A nicht in den sportlichen Wettbewerb eingegriffen, bei Mannschaft B aber doch?

Ohne feste Regelungen sind alle Urteile, egal in welche Richtung sie gehen, reine Willkür.
Was spricht denn dagegen, z.b. pauschal pro Bengalo 1000€ zu veranschlagen? Und für jeden gleich gelagerten Vorfall innerhalb der letzten 2 Saisons gibts 10% Aufschlag?
Damit werden "Wiederholungstäter" weiterhin stärker bestraft als "Ersttäter", allerdings werden auch Bemühungen der Vereine honoriert, weil eben keine Vorfälle von 1991 mehr in die Urteilsbegründung einfließen.


*Sancho* hat folgendes geschrieben:

Wirklich?!
Schade... Und ich dachte tatsächlich, dass man selbst in Dresden endlich kapiert hat Verantwortung zu übernehmen... Aber dann hab ich mich wohl geirrt.


Das Fanprojekt Dresden wurde mit der Theodor-Heuss-Medaille ausgezeichnet. Torsten Rudolph, seines Zeichens Projektleiter, wurde von der den Organisatoren der EM2012 mit der Erstellung eines Sicherheitskonzeptes für den polnischen Teil beauftragt.

Die Strukturen in Dresden sind im Bereich Fanarbeit besser als die von vielen höherklassigen Vereinen, was auch vom DFB regelmäßig bestätigt wird - zuletzt von Herrn Niersbach im Rahmen des 60. Geburtstags.

Dynamo Dresden will Verantwortung übernehmen - darf es aber nicht. Dynamo hat bei den "Verhandlungen" zum neuen Sicherheitskonzept Ende letzten Jahres einen Plan eingereicht, wie man die Verantwortung im Gästeblock auf die jeweiligen Gastvereine verteilen kann. Dieser wurde komplett ignoriert.
Wie soll ein Gastverein, der keinen Einfluß auf Sicherheitskonzept, Spielvorbereitung und Umsetzung hat, zum geregelten Ablauf beitragen? Und warum haftet ein Unbeteiligter für die Fehleinschätzungen Anderer?

Dazu gibt es auch ein aktuelles Beispiel.

RB Leipzig vs Sportfreunde Lotte, Aufstiegsrelegation für die dritte Liga 2013, Spiel in Leipzig

(natürlich weißt du genau, was da passiert ist und findest die Konsequenzen des DFB auch vollkommen richtig, aber für die Unwissenden noch ein kleiner Einblick)

Beim Spiel waren im Gästeblock nicht nur ca 150 Fans aus Lotte da, es waren auch ca 2000 "Gäste" aus Leipzig, Halle, Magdeburg und den jeweiligen Umgebungen da, die gegen RB sein wollten. Ebenjene Fans haben sich vor, während und nach dem Spiel mit Polizisten und Heimfans geprügelt, es gab Pyro und versuchte Blockstürme.

Die Sportfreunde Lotte sehen sich jetzt mit einem Verfahren durch das DFB-Sportgericht konfrontiert, weil sie ja für die Gästefans die Haftung übernehmen.

Ist das im Sinne des Sports?
Ist das eine gesunde Vorstellung von Gerechtigkeit?
Ist das die Zukunft?
Nach oben
*Sancho*
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 15.07.2011
Beiträge: 11300
Wohnort: Regensburg
BeitragVerfasst am: 17 Jun 2013 01:16   Titel: Antworten mit Zitat

Nein, ist es nicht.
Aber genau aus solchen Gründen ist es doch besser, wenn es keine starre Regeln gibt, sondern dass individuell entschieden werden kann.

So kann man individuell nach Situation entscheiden, ohne dass man den Vereinen von vorne herein einen Freifahrtsschein ausstellt.

Von mir aus kann man sich auf einen Richtlinienkatalog einigen, aber der soll flexibel genug gehalten werden.
_________________


Nach oben Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11
Seite 11 von 11



Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group