preload
basicPlayer

Pyrotechnik im Stadion - Idiotie oder Fanleidenschaft?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 114, 115, 116  Weiter
Comunio.de Foren-Übersicht -> Bundesliga - Talk
Autor Nachricht
Gast





BeitragVerfasst am: 19 März 2009 12:34   Titel: Antworten mit Zitat

Öhm.... sind das die Strafen Muppets? oder sind das jetzt rein fiktive Zahlen?

Weil wenn das abbrennen von Bengalos den Verein 5000€ kostet.... ey... dann kann man nurnoch sagen lächerlich, wenn sich Vereine da anstellen und so rumheulen wegen der Strafen

Angenommen man würde 10x im Jahr 5000€ bezahlen (so häufig werden Bengalos ja aber nichtmal eingesetzt.....
das sind lächerliche 50.000€
Das sind für einen Fussball-Verein doch Peanuts.
Nach oben
ten@cious
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 14.07.2005
Beiträge: 6448
BeitragVerfasst am: 19 März 2009 12:37   Titel: Antworten mit Zitat

Es sind keine Peanuts. Vereine haben einen Haushalts- bzw. Jahresplan, ebenso wie Stadionbetreiber. Wenn da mal eben für die Blödheit anderer eine solche Summe zu zahlen ist, dann knirscht jeder Vorstand mit den Zähnen. Und die Strafen steigen proportional zur Häufigkeit dieser Vorfälle und das völlig zurecht.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Zizkov
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 16.02.2006
Beiträge: 9031
Wohnort: Bonn
BeitragVerfasst am: 19 März 2009 12:38   Titel: Antworten mit Zitat

Peanuts vllt, aber unnötig bleiben die Ausgaben dennoch.
Ich wüsste nicht, warum in einem Stadion bessere Stimmung sein sollte, weil auf der Tribüne Leuchtfeuer abgefackelt werden, die Leistung der Mannschaft wird sich dadurch auch nicht verbessern.
Hier geht es wieder nur um die Selbstgefälligkeit einiger Fans, die meinen, das Fussballspiel sei zur Selbstdarstellung ihrer selbst da, und nicht um des Spieles willen.

Mir fehlt da jedes Verständnis.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 19 März 2009 12:45   Titel: Antworten mit Zitat


Muppets hat folgendes geschrieben:
Die Sichtweise im Bezug auf Pyrotechnik im Stadion hat sich tatsächlich grundlegend geändert und zwar deshalb, weil eben nicht alle unverletzt blieben. Früher hat kein Mensch darüber nachgedacht, den Verein oder den Stadionbetreiber zu verklagen, wenn ihm etwas beim Stadionbesuch passiert ist. Daher blieben auch viele Unfälle unentdeckt oder wurden unter der Hand abgewickelt.
Das ist heute völlig anders, insbesondere durch die rechtliche Anerkennung von Schutzpflichten, die mit dem Stadionbesuch einhergehen.

Und in erster Linie geht es der DFL und DFB darum die Hütten vollzukriegen ohne dass für sie mehr als nur unnnötige Kosten entstehen. Und mit welchen Publikum man das erreicht ist wohl klar ersichtlich oder nicht? 10 fünfköpfige Familien oder 50 sozial auffällige Saufbolde, wen würdet ihr als Geschäftsmann lieber in eurem Stadion haben? Das ist allein eine wirtschafltiche Überlegung.

Das Pyrotechnik nur streng verwendungsbezogen verkauft wird ist mir klar. Aber mal ehrlich, in zugelassenen Shops werden die nicht gekauft, sondern woanders. Das ist wohl ein offenes Geheimnis.


Dieses "offene Geheimnis" ist mir so nicht bekannt. Was sollte jemanden dazu treiben aus irgendwelchen dubiosen Quellen Bengalos zu kaufen, wenn er sie geprüft, eingeschweißt und für 10 Euro online bei einem deutschen Versand bestellen kann
Das Haftungsrisiko könnte man nahezu auf Null reduzieren indem man Pyro von Angestellten des Vereins oder von mir aus auch von besonders vertrauenswürdigen Fans mit "Pyropass" in einem extra abgesperrten Bereich abbrennen lässt.
Das einzige Argument das übrig bleibt sind die von dir genannten wirtschaftlichen Überlegungen. Diese sind zwar aus Sicht der Vereine nachvollziehbar, tragen aber dazu bei, dass Fußball zu einem Event verkommt. Vielleicht stellt sich da auch bald die Frage ob die Vereine nicht aufs falsche Pferd gesetzt haben. Wenn der Fußballboom mal nachlässt, und das könnte durch die Wirtschaftskrise vielleicht schneller passieren als manche denken, bleiben die Familien nämlich zuhause. Die "sozial auffälligen Saufbolde" sind die, die immer kommen, egal wie schlecht der Verein spielt und wie wenig Geld sie in der Tasche haben. Blöd wäre es nur, wenn man sie dann wenn man sie braucht schon erfolgreich vergrault hat.
Nach oben
ten@cious
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 14.07.2005
Beiträge: 6448
BeitragVerfasst am: 19 März 2009 12:51   Titel: Antworten mit Zitat


rauuul hat folgendes geschrieben:

Dieses "offene Geheimnis" ist mir so nicht bekannt. Was sollte jemanden dazu treiben aus irgendwelchen dubiosen Quellen Bengalos zu kaufen, wenn er sie geprüft, eingeschweißt und für 10 Euro online bei einem deutschen Versand bestellen kann.


Wenn man sie aus einem Deutschland nahegelegenen Land für unter 5€ mit quasi kaum Risiko bekommen kann, ohne dass der Verkäufer das Alter wissen will oder auf Risiken hinweist, dann bin ich mir schon ziemlich sicher, dass man sie nicht bei einer zum Verkauf autorisierten Stelle in Deutschland bestellen wird, egal ob Versand oder Vor-Ort-Handel.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 19 März 2009 12:54   Titel: Antworten mit Zitat

Achso, es sind keine Peanuts..... 5000€.... ne Menge Geld für einen Verein, der einzelnen Spielern mehrere Millionen an Gehalt zahlt.

Es geht mir auch mehr darum, dass dort die Reglementierung etwas überdacht wird.... hier wird nur gesagt "ist scheisse... idioten" und sich auf garkeine richtige Verbesserung der Lage überhaupt eingelassen.

Wie ich schon sagte.... Bengalo-Schein, sowie es auch einen Fahnen-Schein gibt. Dann sollen sie die Bengalos ganz vorne auf den Zäunen abbrennen.... da besteht dann echt mal KEINE Gefahr....



@rauuul
danke für einen der wenigen qualitativen Posts hier drin

zudem ein interessantes Argument.... früher, wo nicht gleich Ordner angestürmt sind und man um sonst was fürchten musste, haben die Leute die Bengalos dann auch nicht aus Angst irgendwo hingefeuert um nicht erwischt zu werden.
Der Punkt würde dann ja auch für eine teilweise legalisierung sprechen....
Denn wenn man abwägt sind ein paar Bengalos mehr, die dann aber nicht geworfen werden wesentlich ungefährlicher als wenige Bengalos, die dann aber bei drohender Gefahr geworfen werden.
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 19 März 2009 12:55   Titel: Antworten mit Zitat

@ Muppets

In Deutschland besteht auch kein Risiko, da der Verkauf legal ist. Jemanden zu finden der 18 Jahre alt ist dürfte jetzt auch nicht so schwierig sein. Ich weiß nicht woher du deine Erkenntnisse nimmst, aber ich denke, dass du da schlicht falsch liegst.

Zuletzt bearbeitet von Gast am 19 März 2009 12:57, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 17673
Wohnort: Bergisch Gladbach
BeitragVerfasst am: 19 März 2009 12:56   Titel: Antworten mit Zitat


HSVULTRA hat folgendes geschrieben:
Öhm.... sind das die Strafen Muppets? oder sind das jetzt rein fiktive Zahlen?

Weil wenn das abbrennen von Bengalos den Verein 5000€ kostet.... ey... dann kann man nurnoch sagen lächerlich, wenn sich Vereine da anstellen und so rumheulen wegen der Strafen

Angenommen man würde 10x im Jahr 5000€ bezahlen (so häufig werden Bengalos ja aber nichtmal eingesetzt.....
das sind lächerliche 50.000€
Das sind für einen Fussball-Verein doch Peanuts.


Also Frankfurt ist vor zwei Wochen wegen zünden von Bengalos und/oder Böllern zu einer Strafe von 40.000 Euro veruteilt wurden. Beim nächsten mal wird es betsimmt noch höher ausfallen. Ein oder zweimal sind es Peanuts, aber mit der Zeit wird die Strafe immer höher, so dass man nicht mehr von Peanuts sprechen kann...


Und wie hier schon angesprochen wurde. Fans die wissentlich gegen die Stadionordnung verstoßen, in dem sie Bengalos ins Stadion schmuggeln und zünden zeigen damit schon eine gewissen Bereitschaft zur (Klein-)Kriminalität. In vielen Fällen Ist dann auch der Hang zur Gewalt nicht wirklich zu leugnen und in den falschen Händen sind diese "Fackeln" eine sehr gefährliche Waffe. Und die wenigsten dieser Bengalos sind nach den deutschen Normen hergestellt. Wer weiß denn, was da neben den üblichen "Zutaten" noch so reingemischt wurde? Mit Chemiekalien wie Bariumnitrat, Strontiumnitrat, Kaliumchlorat und Magnesiumspänen ist nicht zu spaßen. Wer diese Chemikalien mal außer Kontrolle gesehen hat weiß wovon ich spreche . Es reicht ja schon, wenn eine Fackel beim transport beschädigt ist, so dass die Flammen nicht ordnungsgemäß nach oben entweichen können...


So hübsch das auch anzusehen ist, aber leider gibt es viel zu viele Idioten auf dieser Welt und wenn ich die Wahl zwischen 9 kontrollierten + eine Idioten oder gar kein Bengalo habe, dann doch lieber garkeins!
_________________
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
Gast





BeitragVerfasst am: 19 März 2009 12:57   Titel: Antworten mit Zitat


jangeorg hat folgendes geschrieben:

Allerdings ist sollte man überlegen, ob man nicht 1-2 Abbrennplätze für Bengalos im Stadion schafft, damit diese ohne Gefährdung für welche, die nicht gefährdet werden wollen, abgebrannt werden können. Dann sollten die Bengalos aber auch nur im Block verkauft werden und nicht mit rein geschmuggelt werden, um zu kontrollieren, dass nur raucharme, wie sie teilweise in Theatern Verwendung finden gezündet werden, nicht zu viele zugleich und außerdem bei Starker Nebelgefahr keine.

Wie bitte stellst du dir das vor? Ich lege mich selbst dafür ins Feuer, dass dies NIEMALS der Fall sein wird und auch NIEMALS zur Diskussion stehen wird, falls einmal die Idee aufkommen würde Bengalen zu legalisieren


ERKL hat folgendes geschrieben:

scheiß doppelmoral immer.
wartet mal ab was heute abend bei gala : hsv abgeht.
da beschwert sich die ard nicht am anfang. da verwette ich meinen hut drauf!

im kicker gibt es heute wieder ne diskussion des dfb das die stehplätze wegen zu viel bengalos angeschafft werden sollen.
AUFWACHEN!

Die Reporter haben doch keine Ahnung. Solange dass nicht bei ihnen stattfindet ist alles supertoll, aber bloß nicht im eigenen Land, wo es verboten ist, seine Sympathie, falls es die überhaupt gibt, für diese Sachen ausdrücken!


rauuul hat folgendes geschrieben:
Ich bin gegen Leuchtspur und La Bombas, die auf dem Spielfeld landen, aber Pyro in Form von Bengalos gehört für mich zum Fußball dazu.
Vielleicht hat es auch etwas damit zu tun, dass ich schon etwas länger zum Fußball gehe, mir kommen diese Kommentare im TV schlicht verlogen vor.
Es ist ja nicht nur so, dass bei deutschen Teams immer sofort von Randale und bei südländischen Teams von toller Stimmung gesprochen wird, auch in Deutschland wurde Pyro noch vor noch nichtmal 15 Jahren keinesfalls mit Randale, sondern mit guter Stimmung in Verbindung gebracht.

Natürlich ist das Abbrennen von Bengalos in einem Fußballstadion verboten und jemand der es trotzdem macht muss mit ernsthaften Konsequenzen rechnen. Ich würde es daher auch niemals tun und würde auch jedem anderen davon abraten. Trotzdem würde ich mir wünschen, dass es möglich ist kontrolliert Bengalos in Stadien ab zu brennen und vor allem würde ich mir wünschen, dass die Verlogenheit in den Medien zu dem Thema endlich aufhört.

Guter Post, rauul!
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 19 März 2009 12:57   Titel: Antworten mit Zitat


Muppets hat folgendes geschrieben:

rauuul hat folgendes geschrieben:

Dieses "offene Geheimnis" ist mir so nicht bekannt. Was sollte jemanden dazu treiben aus irgendwelchen dubiosen Quellen Bengalos zu kaufen, wenn er sie geprüft, eingeschweißt und für 10 Euro online bei einem deutschen Versand bestellen kann.


Wenn man sie aus einem Deutschland nahegelegenen Land für unter 5€ mit quasi kaum Risiko bekommen kann, ohne dass der Verkäufer das Alter wissen will oder auf Risiken hinweist, dann bin ich mir schon ziemlich sicher, dass man sie nicht bei einer zum Verkauf autorisierten Stelle in Deutschland bestellen wird, egal ob Versand oder Vor-Ort-Handel.


Wenn man wie rauuul und ich sagen mit Pyro-pässen arbeitet, dann schon.... die Qualitätsunterschiede sieht man ja an der rauchbildung...
Einmal den anderen gekauft um 5€ zu sparen --> Pyro-Pass weg....
Glaubste das würde dann jemand machen?
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 19 März 2009 12:58   Titel: Antworten mit Zitat

@ AloAtog

Ihr ignoriert das völlig, dass die Dinger in Deutschland mit deutschen TÜV-Siegel gekauft werden können und wahrscheinlich auch zum großen Teil gekauft werden, oder ?
Nach oben
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 17673
Wohnort: Bergisch Gladbach
BeitragVerfasst am: 19 März 2009 13:00   Titel: Antworten mit Zitat


HSVULTRA hat folgendes geschrieben:

Wie ich schon sagte.... Bengalo-Schein, sowie es auch einen Fahnen-Schein gibt. Dann sollen sie die Bengalos ganz vorne auf den Zäunen abbrennen.... da besteht dann echt mal KEINE Gefahr....


Gegen sowas sagen vermutlich auch die wenigsten hier was, aber leider ist sowas schwer zu kontrollieren und wenn es teilweise erlaubt ist, dann wird die Hemmschwelle leider bei manchen anderen auch sinken...



rauuul hat folgendes geschrieben:
@ AloAtog

Ihr ignoriert das völlig, dass die Dinger in Deutschland mit deutschen TÜV-Siegel gekauft werden können und wahrscheinlich auch zum großen Teil gekauft werden, oder ?


Wir haben uns doch gestern über gewisse "Fans" unterhalten (du weißt schon wen ich meine - im Bezug auf Schalke und MSV ). Zudem weißt du, dass die holländische Grenze nicht all zu weit weg ist. Hinter der Grenze bekommst du die Dinger für den halben Preis und du mußt nicht volljährig sein (und sie haben oft kein TÜV-Siegel). Von diesen Leuten spreche ich
_________________
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
ten@cious
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 14.07.2005
Beiträge: 6448
BeitragVerfasst am: 19 März 2009 13:03   Titel: Antworten mit Zitat

@HSVULTRA

Erklär Didi doch mal, dass neben den üblichen Geldern für Spieler, Stadion usw auch Geld für sonstige Ausgaben i.S.v. Schadenersatzzahlungen, Strafzahlungen etc. bereitzuhalten hat. Was wird der Didi dir wohl sagen?

@Rauuul

Wie alt sind denn die Leute so, die mit den Dingern erwischt werden? Alle 25 Jahre alt und gute deutsche Schildbürger, die niemals was Unrechtes tun würden?
Und wenn diese Leute Bengalos haben wollen, dann zahlen die da nicht 12€ pro Stück bei einem deutschen Händler, sondern kaufen woanders, wo sie nur 5€ für 3 Bengalos zahlen. Das ist Fakt.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 19 März 2009 13:05   Titel: Antworten mit Zitat

Das ist doch eine Phantomdiskussion, um das jetzt mal abzukürzen gehen wir einfach im weiteren Verlauf der Diskussion davon aus, dass Pyros wenn sie erlaubt werden sollten natürlich nur welche mit deutschen TÜV-Siegel sind und nicht die die man sich über dubiose Quellen und mit viel Aufwand für 3 Euro weniger im Ausland beschafft, ok ?
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 19 März 2009 13:09   Titel: Antworten mit Zitat


Alo Atog hat folgendes geschrieben:

HSVULTRA hat folgendes geschrieben:

Wie ich schon sagte.... Bengalo-Schein, sowie es auch einen Fahnen-Schein gibt. Dann sollen sie die Bengalos ganz vorne auf den Zäunen abbrennen.... da besteht dann echt mal KEINE Gefahr....


Gegen sowas sagen vermutlich auch die wenigsten hier was, aber leider ist sowas schwer zu kontrollieren und wenn es teilweise erlaubt ist, dann wird die Hemmschwelle leider bei manchen anderen auch sinken...


Erstml danke für die Angabe der Strafe. Schön zu sehen, dass hier Leute auch lesen bevor sie einfach nur ihre eigene Meinung runterlappern

Zum Thema:
Wir sind uns wohl einig, dass, dort wo es verboten ist, Bengalos nur von den "härteren" Fans gezündet werden, die sich dann auch zum größten Teil in gewissen Fanclubs/Fan-Gruppierungen befinden.
Ein normaler Durchschnitts-Fan würde ja, solange es (Ausnahme Pyro-Schein) verboten ist, nie auf die Idee kommen Bengalos ins Stadion zu bringen und abzufackeln.
Und innerhalb der Fangruppierungen....
Nehmen wir mal Hamburg als Beispiel. Wenn jetzt Poptown oder cfhh 1-2 Mitglieder die Erlaubnis bekommen im jeweiligen Block Bengalos zu zünden.... dann wird sich da innerhalb der Gruppe auch so verständigt, dass die anderen es nichtmehr schmuggeln, damit diese Gruppierung dieses Privileg nicht wieder verliert.
Ergo hätte man viel viel viel weniger Pyros von schlechter Qualität oder von Leuten, die damit Blödsinn anstellen. Die Sicherheitslage würde sich demnach sogar verbessern.
So ist zumindest meine Sicht der Dinge
Nach oben
ten@cious
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 14.07.2005
Beiträge: 6448
BeitragVerfasst am: 19 März 2009 13:13   Titel: Antworten mit Zitat

Nein, das ist der Kernpunkt der Dikussion. Pyrotechnik unterliegt innerhalb Deutschlands extremen Sicherheitsbestimmungen. Das ist innerhalb einiger nahegelegener EU-Staaten völlig anders. Auf Grund der geringeren Abgaben und weniger zu beachtenden Sicherheitsbestimmungen können die Dinger deutlich günstiger produziert werden und werden selbstverständlich von eben jenen gekauft, die im eigenen Land sonst mehr dafür zahlen müssten. Auf Sicherheit wird da schlichtweg nicht geachtet.

Zwei Dinge haben also zu einem absoluten Verbot geführt. Zum Einen, dass es nicht möglich ist eine gründliche Kontrolle von Pyrotechnik innerhalb des Stadions seitens der Betreiber zu gewährleisten und so stets eine Missbrauchsgefahr besteht, zum Anderen, dass Pyrotechnik benutzt wird, die nicht den Sicherheitsbestimmungen entspricht.

Zuletzt bearbeitet von ten@cious am 19 März 2009 13:16, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 19 März 2009 13:14   Titel: Antworten mit Zitat


Muppets hat folgendes geschrieben:
@HSVULTRA

Erklär Didi doch mal, dass neben den üblichen Geldern für Spieler, Stadion usw auch Geld für sonstige Ausgaben i.S.v. Schadenersatzzahlungen, Strafzahlungen etc. bereitzuhalten hat. Was wird der Didi dir wohl sagen?


Höchstwahrscheinlich, dass er das bereits tut.
Nach oben
ten@cious
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 14.07.2005
Beiträge: 6448
BeitragVerfasst am: 19 März 2009 13:17   Titel: Antworten mit Zitat


rauuul hat folgendes geschrieben:

Muppets hat folgendes geschrieben:
@HSVULTRA

Erklär Didi doch mal, dass neben den üblichen Geldern für Spieler, Stadion usw auch Geld für sonstige Ausgaben i.S.v. Schadenersatzzahlungen, Strafzahlungen etc. bereitzuhalten hat. Was wird der Didi dir wohl sagen?


Höchstwahrscheinlich, dass er das bereits tut.


Und das macht der mit einem Lächeln auf dem Gesicht, gell?
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 19 März 2009 13:17   Titel: Antworten mit Zitat

Ey Muppets.... ich will dich jetzt nicht anfahren oder so ... aber liest du überhaupt, was die anderen schreiben?

Es steht doch nun gerade zur Diskussion Pyro-Schein, wo dann auch nur Pyros mit DEUTSCHEM TÜV-Siegel zugelassen sind und du kommst hier seit gefühlten 100 Posts immernoch damit, dass sie in anderen Ländern für 2€ weniger gekauft werden.
Nach oben
ten@cious
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 14.07.2005
Beiträge: 6448
BeitragVerfasst am: 19 März 2009 13:18   Titel: Antworten mit Zitat


HSVULTRA hat folgendes geschrieben:
Ey Muppets.... ich will dich jetzt nicht anfahren oder so ... aber liest du überhaupt, was die anderen schreiben?

Es steht doch nun gerade zur Diskussion Pyro-Schein, wo dann auch nur Pyros mit DEUTSCHEM TÜV-Siegel zugelassen sind und du kommst hier seit gefühlten 100 Posts immernoch damit, dass sie in anderen Ländern für 2€ weniger gekauft werden.


Da könnt ihr zehnmal nen Pyroschein fordern. Die Leute werden das trotzdem machen.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 19 März 2009 13:20   Titel: Antworten mit Zitat


Muppets hat folgendes geschrieben:
Nein, das ist der Kernpunkt der Dikussion. Pyrotechnik unterliegt innerhalb Deutschlands extremen Sicherheitsbestimmungen. Das ist innerhalb einiger nahegelegener EU-Staaten völlig anders. Auf Grund der durch weniger Abgaben und weniger zu beachtenden Sicherheitsbestimmungen, können die Dinger deutlich günstiger produziert werden und werden selbstverständlich von eben jenen gekauft, die im eigenen Land sonst mehr dafür zahlen müssten. Auf Sicherheit wird da schlichtweg nicht geachtet.


Das ist aber eine unbewiesene Behauptung von dir. Ich behaupte im Gegenzug, und da bin ich mir sehr, dass der überwiegende Teil der bengalischen Fackeln in Deutschland mit deutschen TÜV-Siegeln gekauft wird. Da es ein legaler Artikel ist wüsste ich nicht, wo die Motivation bestehen sollte die Dinger im Ausland zu kaufen. Ich wohne sehr nah an der holländischen Grenze, ich bin noch nie auf die Idee gekommen ein Buch in Holland zu kaufen, weil es da vielleicht 3 Euro billiger ist, der Gedanke erscheint mir abwegig. Da wir beide unsere Behauptungen nicht beweisen können taugen sie nicht als Grundlage der Diskussion.
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 19 März 2009 13:21   Titel: Antworten mit Zitat


Muppets hat folgendes geschrieben:

HSVULTRA hat folgendes geschrieben:
Ey Muppets.... ich will dich jetzt nicht anfahren oder so ... aber liest du überhaupt, was die anderen schreiben?

Es steht doch nun gerade zur Diskussion Pyro-Schein, wo dann auch nur Pyros mit DEUTSCHEM TÜV-Siegel zugelassen sind und du kommst hier seit gefühlten 100 Posts immernoch damit, dass sie in anderen Ländern für 2€ weniger gekauft werden.


Da könnt ihr zehnmal nen Pyroschein fordern. Die Leute werden das trotzdem machen.


Schön, dass du, gerade als Moderator, so unglaublich diskussionsfähig bist.
Andere versuchen hier mit Argumenten ihre Meinung zu begründen, daraufhin sagst du nein, ist nicht so. Dann versucht man weiter zu argumentieren, du sagst immernoch nein, ohne wirklich Gründe zu nennen oder auf die Argumente einzugehen....

Da kann man sich die Diskussion mit lieber gleich sparen.
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 19 März 2009 13:26   Titel: Antworten mit Zitat


HSVULTRA hat folgendes geschrieben:
Nehmen wir mal Hamburg als Beispiel. Wenn jetzt Poptown oder cfhh 1-2 Mitglieder die Erlaubnis bekommen im jeweiligen Block Bengalos zu zünden.... dann wird sich da innerhalb der Gruppe auch so verständigt, dass die anderen es nichtmehr schmuggeln, damit diese Gruppierung dieses Privileg nicht wieder verliert.


Das ist ein ganz wichtiger Punkt, ich denke das würde mit Sicherheit funktionieren, ähnliches funktioniert ja jetzt schon. Die Tatsache, dass Pyro heute ja fast nur noch auswärts gezündet wird gründet darin, dass bestimmte Gruppierungen Angst haben ansonsten ihre Privilegien bezüglich Choreos und ähnlichem bei Heimspielen zu verlieren. Ich weiß nicht, wie das bei anderen Vereinen ist, aber in Duisburg herrscht diesbezüglich eine sehr hohe Disziplin. Ich denke bei "Pyropässen" für die führenden Gruppen in den Kurven würde sich das sehr ähnlich verhalten.
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 19 März 2009 13:29   Titel: Antworten mit Zitat


rauuul hat folgendes geschrieben:

Das ist aber eine unbewiesene Behauptung von dir. Ich behaupte im Gegenzug, und da bin ich mir sehr, dass der überwiegende Teil der bengalischen Fackeln in Deutschland mit deutschen TÜV-Siegeln gekauft wird. Da es ein legaler Artikel ist wüsste ich nicht, wo die Motivation bestehen sollte die Dinger im Ausland zu kaufen. Ich wohne sehr nah an der holländischen Grenze, ich bin noch nie auf die Idee gekommen ein Buch in Holland zu kaufen, weil es da vielleicht 3 Euro billiger ist, der Gedanke erscheint mir abwegig. Da wir beide unsere Behauptungen nicht beweisen können taugen sie nicht als Grundlage der Diskussion.


Stimmt, es sind nur Behauptungen, aber ich behaupte mal folgendes:
Wenn es in Deutschland ein Buch gibt, Kostenpunkt 12€, welches aus losen Blättern besteht; zusammengebunden durch einen roten Faden und es in einem Nachbarland dasselbe Buch für 5€ gibt; gebunden und mit Deckblatt (oder wie man es nennt), dann würdest du dir das Buch wohl eher in dem Nachbarland kaufen, oder?
Ich hoffe ihr versteht, dass ich damit sagen will, dass die "Qualität" der Pyrotechnik aus Deutschland im Vergleich echt scheiße ist. Deßhalb behaupte ich mal, dass der größte Teil wohl aus Italien o.ä. kommt!
Gruß
Nach oben
ten@cious
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 14.07.2005
Beiträge: 6448
BeitragVerfasst am: 19 März 2009 13:30   Titel: Antworten mit Zitat


HSVULTRA hat folgendes geschrieben:

Schön, dass du, gerade als Moderator, so unglaublich diskussionsfähig bist.
Andere versuchen hier mit Argumenten ihre Meinung zu begründen, daraufhin sagst du nein, ist nicht so. Dann versucht man weiter zu argumentieren, du sagst immernoch nein, ohne wirklich Gründe zu nennen oder auf die Argumente einzugehen....

Da kann man sich die Diskussion mit lieber gleich sparen.


Kann deinen Vorwurf nicht nachvollziehen. Ich habe sehr wohl Argumente geliefert und begründet warum ich absolut gegen Pyrotechnik in Fanhänden bin. Zudem habe ich auch erklärt warum nur ein absolutes Verbot von Pyrotechnik in Frage kam, nämlich weil a) Missbrauchsgefahr stets gegeben ist und b) Pyrotechnik fraglicher Herkunft benutzt werden könnte.

Mir kann niemand erzählen, dass er bei hunderten von Pyrotechnikproduzenten innerhalb Europas im Rahmen einer Kontrolle vor Stadionbetretens, die faulen Eier herausfindet. Das ist schlichtweg nicht möglich. Daher bleibt nur ein absolutes Verbot um Schäden zu verhindern oder eben eine vom Betreiber selbst inszenierte Pyroshow.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 114, 115, 116  Weiter
Seite 2 von 116



Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group