preload
basicPlayer

WM 2018 in Russland und 2022 in Katar

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter
Comunio.de Foren-Übersicht -> Nationalmannschaften / WM 2018 in Russland
Autor Nachricht
Freitag
Oberliga
Oberliga 

Anmeldungsdatum: 27.08.2013
Beiträge: 120
BeitragVerfasst am: 15 Nov 2014 21:26   Titel: Antworten mit Zitat

Gibts hier eigentlich auch das Thema Afrika Cup 2015? Hab einfach nichts gefunden bei meiner Suche. Danke
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Freitag
Oberliga
Oberliga 

Anmeldungsdatum: 27.08.2013
Beiträge: 120
BeitragVerfasst am: 18 Nov 2014 21:39   Titel: Antworten mit Zitat

OK. Wäre aber ne Überlegung wert.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 9 Dez 2014 18:31   Titel: Antworten mit Zitat


Zitat:
Int. Fußball - FIFA-Korruption: Whistleblowerin nennt Details


Die Korruptionsvorwürfe gegen die FIFA werden konkreter: In einem französischen Interview hat die "Whistleblowerin" Phaedra Almajid erneut schwere Vorwürfe gegen ihren ehemaligen Arbeitgeber Katar erhoben und von Schmiergeldzahlungen des Wüstenemirats für die WM-Vergabe 2022 berichtet.

UEFA-Präsident Michel Platini wehrt sich hingegen vehement gegen die Vorwürfe, sein Votum für Russland 2018 verkauft zu haben.

Während der Afrika-Meisterschaft 2010 hätten in einer Hotel-Lobby in Angolas Hauptstadt Luanda drei Übergaben von Geldkoffern stattgefunden, berichtete Almajid. Eine Person im Raum habe erwähnt, "wie erfreut die Katarer seien, dass hochrangige Funktionäre aus Afrika anwesend sind und sie den Verband gerne mit einer Million Dollar unterstützen würden", sagte die frühere Pressechefin der Katar-Bewerbung, die ihren Job 2010 verloren hatte, dem Magazin France Football: "Der Funktionär antwortete, ohne die Katarer auch nur anzusehen: 'Ah, eine Million Dollar... Warum nicht eineinhalb Millionen?'"

"Den Löwen zum Fraß vorgeworfen"

Der Katarer habe anschließend gesagt, er hoffe, auf die Unterstützung seines Gesprächspartners zählen zu können. Dieser habe ihm versichert, dass dies der Fall sei. "Und das war es dann", sagte Almajid. Ähnliche Situationen habe es bei zwei weiteren hochrangigen afrikanischen Funktionären gegeben. Namen nannte sie nicht.

Almajid hatte FIFA-Chefermittler Michael Garcia bei dessen Bericht über Korruption im Zuge der WM-Vergabe mit Informationen unterstützt. Seit ihr Name - anders als geplant - öffentlich wurde, müsse sie "bis zum Rest meines Lebens" auf der Hut sein, sagte sie und beschuldigte den deutschen FIFA-Ethikchef Hans-Joachim Eckert schwer: "Er hat mich den Löwen zum Fraß vorgeworfen, indem er mich in dem Report identifizierbar gemacht hat."

Gar nicht aufgetaucht in Garcias Ermittlungen, die derzeit erneut ausgewertet werden müssen und deshalb für die tiefe Krise im Weltverband mitverantwortlich sind, war anscheinend der Name Platinis, der sich aber erheblichen Vorwürfen in den Medien stellen musste.

"Ich bin mehr als unschuldig", sagte der Chef der Europäischen Fußball-Union (UEFA) dem französischen Radiosender Europe 1: "Ich habe weder einen Picasso, noch Goldbarren, Benzin oder Gas erhalten." Er sei das "Opfer" der Ermittlungen mit "Gerüchten über die Privatsphäre".

Neuvergabe nicht ausgeschlossen

Die britische Sunday Times hatte sich zuletzt auf dubiose Dokumente der gescheiterten englischen WM-Bewerber berufen und berichtet, Platini habe kurz vor der Wahl am 2. Dezember 2010 ein dem Maler Pablo Picasso zugeschriebenes Gemälde aus Russland erhalten. Der Franzose sprach anschließend von "lächerlichen Gerüchten".

Auf die Frage, ob diese aus dem Umfeld des FIFA-Präsidenten Joseph S. Blatter gestreut worden sein, antwortete Platini vielsagend: "Ich weiß es nicht, es gibt da viele Interessen. Viele wollten die Endrunde in den USA sehen. Aber ich wiederhole mich. Ich habe aus Überzeugung für Katar und Russland gestimmt. Ich will, dass der Fußball neue Regionen erschließt."

Wenn die Ermittlungen der FIFA-Ethikkommission allerdings doch noch Beweise für eine unsaubere Wahl liefern würden, "werden die Endrunden neu vergeben werden", sagte der UEFA-Präsident.


https://de.eurosport.yahoo.com/news/int-fu%C3%9Fball-fifa-korruption-whistleblowerin-nennt-details-115710856--sow.html
Nach oben
blackdaddi
Verbandsliga
Verbandsliga 

Anmeldungsdatum: 25.05.2014
Beiträge: 76
BeitragVerfasst am: 17 Dez 2014 18:03   Titel: Antworten mit Zitat

Was erwartet ihr eigentlich wenn solche Konsorten wie der Arschblatter mit seinen ganzen Scheißhauskorrupten abtritt? Dann kommen die nächsten Arschlöcher und bleiben vielleicht 2 Jahre sauber und machen wieder genau den gleichen Scheissdreck. Die Welt funktioniert so wie sie ist nicht mehr, weil es ganz einfach keine vernünftigen Leute mit Macht gibt. Das wird NIE NIE NIE so werden. Es gibt vielleicht solche dreckigen Kanalamseln wie die Merkel, die auch zu garnichts öffentlich Stellung bezieht und so eine Person wird jetzt gesucht weil wenn nichts an die Öffentlichkeit gerät dann passiert es ja nicht. Absolut unverständlich wie die FIFA als das 1. Kackunternehmen einen ehemaligen FBI-(2.Kackunternehmen)Direktor beauftragt um Korruption zu untersuchen. Das KANN DOCH NICHT ERNST GEMEINT SEIN!!!!!!
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 18285
Wohnort: Bergisch Gladbach
BeitragVerfasst am: 17 Dez 2014 20:25   Titel: Antworten mit Zitat

So, jetzt hast du dir Luft gemacht, atmest einmal kräftig durch und kannst dir dann in 4 Wochen die Gelbe Karte wieder abnehmen lassen.
_________________
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
Freitag
Oberliga
Oberliga 

Anmeldungsdatum: 27.08.2013
Beiträge: 120
BeitragVerfasst am: 18 Dez 2014 01:42   Titel: Antworten mit Zitat

Und so einer wie der Beckenbauer, dem eh schon das Geld aus allen Ritzen quillt, lässt sich auch nochmal schmieren. Und dann gibts so Bauernopfer wie diesen indonesischen Funktionär und Leute aus Hinterkatschikistan die gesperrt werden. Welch schönes Traumland.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
SL90
Nationalspieler
Nationalspieler 

Anmeldungsdatum: 19.04.2006
Beiträge: 2329
Wohnort: Berlin
BeitragVerfasst am: 16 Jan 2015 16:01   Titel: Antworten mit Zitat

Die Handball-WM bietet schon mal einen Vorgeschmack:
WM-Auftakt: "Das ist ja krank


Zitat:
Um für die Mannschaft des Gastgebers einen lautstarken Fanblock zu bilden, hatten die Katarer kurzerhand 60 spanische Schlachtenbummler einfliegen lassen und ihnen Flug, Hotel und Eintrittskarten spendiert.



Wenigstens ist es im Fußball nicht ganz so leicht, sich eine Nationalmannschaft zusammenzukaufen, wie anscheinend im Handball.
_________________
"Berlin war die beste Mannschaft, gegen die wir bisher gespielt haben."

Pep Guardiola
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
MXIRDRGZ
1. Bundesliga
1. Bundesliga 

Anmeldungsdatum: 18.11.2014
Beiträge: 543
BeitragVerfasst am: 24 Feb 2015 10:51   Titel: Antworten mit Zitat

Fussball WM 2022 im Winter

Juhu .....
_________________
Sie nannten ihr früher AiS - das K stand für KLUK!
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 24 Feb 2015 11:59   Titel: Antworten mit Zitat


Maki Ato hat folgendes geschrieben:
Fussball WM 2022 im Winter

Juhu .....



Ich frage mich wie der normale Ligabetrieb in diesem Jahr dann ablaufen wird. Wenn die WM im November startet, dann muss die Liga ja Anfang Oktober schon pausieren, da die Mannschaften sich ja auch auf das Turnier vorbereiten müssen.

Ist alles ne sehr komische Angelegenheit mit der WM in Katar.
Nach oben
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 18285
Wohnort: Bergisch Gladbach
BeitragVerfasst am: 24 Feb 2015 12:10   Titel: Antworten mit Zitat

Vor allem wie es danach weiter gehen soll... Die Engländer könnten am Boxing Day starten, genau drei Tage nach dem WM-Finale


Ernsthaft. Will man den Teams Zeit geben sich einzuspielen und den Spielern anschließend etwas Urlaub, dann muss man trotz kompakten WM-Spielplan eine Pause vom 31.10. bis zum 01.01. einlegen. Nicht nur in der Liga, auch beim Europa Pokal!

Ich bin gespannt, ob es alle nationalen Verbände so akzeptieren oder ob es hier Liegen gibt, die sich dagegen auflehnen. Würde mich nicht wundern, wenn es an diesem Punkt noch nicht zu Ende ist.
_________________
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
Zizkov
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 16.02.2006
Beiträge: 11190
Wohnort: Bonn
BeitragVerfasst am: 24 Feb 2015 12:31   Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin schon lange der Ansicht, dass überall im Jahreskalender gespielt werden sollte. Die besten Fußballmonate werden aktuell doch ziemlich verschenkt, wenn keine Turniere anstehen (im europäischen Hochsommer würde eine Sommerpause, etwas länger als unsere Winterpause, absolut ausreichen). Wenn man dies dafür zum Anlass nähme, sich in diese Richtung zu entwickeln, wäre aus meiner Sicht wenigstens irgendetwas gutes zu finden.
Ansonsten ist es beschämend, dass nur die Frage "wann" gestellt wird, und nicht "ob", aber damit muss man sich seit Jahren abfinden.
_________________


Per Klick zum Forenmanager
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 18285
Wohnort: Bergisch Gladbach
BeitragVerfasst am: 24 Feb 2015 12:48   Titel: Antworten mit Zitat


Zizkov hat folgendes geschrieben:
Ansonsten ist es beschämend, dass nur die Frage "wann" gestellt wird, und nicht "ob", aber damit muss man sich seit Jahren abfinden.


Die Frage "ob" wird doch außerhalb der Verbände doch ganz klar beantwortet: nein! (gilt auch für Russland). Problematisch ist nur, dass die entscheidenden Personen viel mehr auf ihren Geldbeutel bedacht sind, als auf das Wohl des Fußballs!
_________________
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
Gast





BeitragVerfasst am: 24 Feb 2015 13:32   Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin mal gespannt, ob sich die großen Verbände da vor den Karren spannen lassen. Ich hoffe einfach mal, dass Spanien, England, Italien, Frankreich und Deutschland sich zusammensetzen und geschlossen den Teilnahmeverzicht und das Fortsetzen des Ligabetriebes wie gehabt verkünden. Könnte mir gut vorstellen, dass sich da dann einige Verbände anschließen würden, gerade aus Europa da man ansonsten ja in der CL die Vereine aus anderen Ländern in dem Jahr gar nicht starten lassen braucht und gerade die Vereine aus kleineren Ländern kaum bereit sein werden auf die Startgelder zu verzichten.
Aber vermutlich wird keiner von denen die Eier dafür haben und am Ende sowieso alles so kommen wie die geldgeilen Opas wollen.
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 24 Feb 2015 13:51   Titel: Antworten mit Zitat


9-10-100 hat folgendes geschrieben:
Ich bin mal gespannt, ob sich die großen Verbände da vor den Karren spannen lassen. Ich hoffe einfach mal, dass Spanien, England, Italien, Frankreich und Deutschland sich zusammensetzen und geschlossen den Teilnahmeverzicht und das Fortsetzen des Ligabetriebes wie gehabt verkünden. Könnte mir gut vorstellen, dass sich da dann einige Verbände anschließen würden, gerade aus Europa da man ansonsten ja in der CL die Vereine aus anderen Ländern in dem Jahr gar nicht starten lassen braucht und gerade die Vereine aus kleineren Ländern kaum bereit sein werden auf die Startgelder zu verzichten.
Aber vermutlich wird keiner von denen die Eier dafür haben und am Ende sowieso alles so kommen wie die geldgeilen Opas wollen.


Das Problem ist ja leider, dass die Spieler verpflichtet sind für die Nationalmannschaft zu spielen. Wenn sie eingeladen werden und nicht kommen, dann können sie für den Ligabetrieb gesperrt werden. Es ist nicht so wie zum Beispiel in der NBA wo der Verein entscheiden darf ob der Spieler geht oder nicht.

Es steck einfach auch für die Vereine viel zu viel Geld im Fußball als dass sie sich sowas erlauben könnten.
Nach oben
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 18285
Wohnort: Bergisch Gladbach
BeitragVerfasst am: 24 Feb 2015 14:45   Titel: Antworten mit Zitat


Körsch hat folgendes geschrieben:

9-10-100 hat folgendes geschrieben:
Ich bin mal gespannt, ob sich die großen Verbände da vor den Karren spannen lassen. Ich hoffe einfach mal, dass Spanien, England, Italien, Frankreich und Deutschland sich zusammensetzen und geschlossen den Teilnahmeverzicht und das Fortsetzen des Ligabetriebes wie gehabt verkünden. Könnte mir gut vorstellen, dass sich da dann einige Verbände anschließen würden, gerade aus Europa da man ansonsten ja in der CL die Vereine aus anderen Ländern in dem Jahr gar nicht starten lassen braucht und gerade die Vereine aus kleineren Ländern kaum bereit sein werden auf die Startgelder zu verzichten.
Aber vermutlich wird keiner von denen die Eier dafür haben und am Ende sowieso alles so kommen wie die geldgeilen Opas wollen.


Das Problem ist ja leider, dass die Spieler verpflichtet sind für die Nationalmannschaft zu spielen. Wenn sie eingeladen werden und nicht kommen, dann können sie für den Ligabetrieb gesperrt werden. Es ist nicht so wie zum Beispiel in der NBA wo der Verein entscheiden darf ob der Spieler geht oder nicht.

Es steck einfach auch für die Vereine viel zu viel Geld im Fußball als dass sie sich sowas erlauben könnten.


Naja, es hindert ja niemand die Vereine daran, dass sie ihre eigene Liga/Verband gründen. Diese Überlegungen gab es ja bereits Anfang der 90er Jahre, als sich die Top-Clubs zu einer europäischen Superliga zusammenschließen wollten. Damals hat die UEFA darauf reagiert und durch die Umstruckturierung des Landesmeisterwettbewerbs zur Champions League die Vereine im Verband halten können.

Sollten sich jetzt wieder Vereine finden, die einen Ausstieg aus dem aktuellen Verbans-/Ligen-System in Betracht ziehen, dann wäre das ein Schritt, den die Vereine überleben und die Verbände UEFA/FIFA in arge Bedrängnis bringen würden. Denn wenn es eine Superliga geben würde (wie die NHL, NBA, NFL), mit den europäischen Spitzenvereinen, dann müssen sie ihre Spieler nicht mehr für eine WM abstellen. Und wo das Geld sitzt, da werden auch die Top-Stars Fußball spielen. Denn ihr Geld verdienen die Spieler bei den Vereinen und nicht für ihr Land! Wenn die ECA (oder auch nur ein Teil mit den Schwergewichten) an einem Strang zieht, dann wird es für UEFA und FIFA verdammt schwer.

Denn wie du sagst, es steckt einfach viel zu viel Geld im Fußball und ohne die aktuellen Verbandsregeln könnten einige Vereine sicher noch mehr Geld verdienen (FFP, 50+1, nationale TV-Geld-Anteile usw).
_________________
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
F360
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 21783
BeitragVerfasst am: 24 Feb 2015 16:03   Titel: Antworten mit Zitat

Abstellungspflichten gelten doch nur nach FIFA-Rahmenkalender. Die Frage ist, ob die FIFA diesen ohne weiteres vordiktieren kann/darf oder nicht.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
PornoFey
Verbandsliga
Verbandsliga 

Anmeldungsdatum: 22.10.2006
Beiträge: 92
BeitragVerfasst am: 24 Feb 2015 16:21   Titel: Antworten mit Zitat


Alo Atog hat folgendes geschrieben:

Naja, es hindert ja niemand die Vereine daran, dass sie ihre eigene Liga/Verband gründen. Diese Überlegungen gab es ja bereits Anfang der 90er Jahre, als sich die Top-Clubs zu einer europäischen Superliga zusammenschließen wollten. Damals hat die UEFA darauf reagiert und durch die Umstruckturierung des Landesmeisterwettbewerbs zur Champions League die Vereine im Verband halten können.

Sollten sich jetzt wieder Vereine finden, die einen Ausstieg aus dem aktuellen Verbans-/Ligen-System in Betracht ziehen, dann wäre das ein Schritt, den die Vereine überleben und die Verbände UEFA/FIFA in arge Bedrängnis bringen würden. Denn wenn es eine Superliga geben würde (wie die NHL, NBA, NFL), mit den europäischen Spitzenvereinen, dann müssen sie ihre Spieler nicht mehr für eine WM abstellen. Und wo das Geld sitzt, da werden auch die Top-Stars Fußball spielen. Denn ihr Geld verdienen die Spieler bei den Vereinen und nicht für ihr Land! Wenn die ECA (oder auch nur ein Teil mit den Schwergewichten) an einem Strang zieht, dann wird es für UEFA und FIFA verdammt schwer.

Denn wie du sagst, es steckt einfach viel zu viel Geld im Fußball und ohne die aktuellen Verbandsregeln könnten einige Vereine sicher noch mehr Geld verdienen (FFP, 50+1, nationale TV-Geld-Anteile usw).

Die Verbände sind da gefordert. Also der DFB nicht die DFL. Wenn man sich aber die Kommentare von diesem ewig grinsenden Niersbach ansieht weiß man woher der Wind weht. Die Vereine müssten Druck auf den DFb ausüben.
Es kotzt mich einfach massiv an wie offensichtlich Korruption gelebt wird. Die machen (frei nach Pippilotta) sich Ihre Welt wie sie gefällt und alle anderen Verbände schauen zu. Da verkauft das Executiv Komitee die WM erstmal an den Höchstbietenden in einer lächerlich Inszenierung von Wahl und dann wird das elementarste einfach angepasst.
Da kapiert auch der dümmste was los ist.
Wenn ich unter den verprellt und gedemütigten Bewerbern wäre, die gegen Katar verloren hatten - ich würde alles versuchen. Es kann doch nicht sein, dass jetzt nicht mehr darüber diskutiert wird ob Katar die WM behalten darf...

Da halten alle den Mund weil Sie Angst haben in der monopolistischen Welt des Fußball und der Fifa sonst keine Chance mehr haben auf Turniere oder CL Finals.

Man sollte das Buch Fifa Mafia lesen, da verlierst du den Glauben...
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 18285
Wohnort: Bergisch Gladbach
BeitragVerfasst am: 25 Feb 2015 09:30   Titel: Antworten mit Zitat

Heute im Radio mehrere Interviews gehört, u.a. Ex-Profis, Sportler die schon in Katar aktiv waren (Handball WM, Motorsport) und auch Verbandsoffizielle vom FVM. Keiner hat dich für die WM ausgesprochen und vom Verbandsoffiziellen kam sogar die Aussage, dass er beim Verband nur Leute kennt, die gegen die WM sind. Hoffentlich weiß das auch unser Sprecher an der Spitze...



F360 hat folgendes geschrieben:
Abstellungspflichten gelten doch nur nach FIFA-Rahmenkalender. Die Frage ist, ob die FIFA diesen ohne weiteres vordiktieren kann/darf oder nicht.


So lang du Mitglied von FIFA und UEFA bist, hast du dich an den Rahmenterminplan zu halten. Geht runter bis in den Amateurbereich
_________________
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
F360
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 21783
BeitragVerfasst am: 25 Feb 2015 09:43   Titel: Antworten mit Zitat


Alo Atog hat folgendes geschrieben:


F360 hat folgendes geschrieben:
Abstellungspflichten gelten doch nur nach FIFA-Rahmenkalender. Die Frage ist, ob die FIFA diesen ohne weiteres vordiktieren kann/darf oder nicht.


So lang du Mitglied von FIFA und UEFA bist, hast du dich an den Rahmenterminplan zu halten. Geht runter bis in den Amateurbereich


Das ist mir schon klar. Allerdings ist der Rahmenkalender, abgesehen von den großen Turnieren, jedes Jahr relativ gleich. Daran verändert sich im Sinne der Planbarkeit nichts großartig. Bleibt halt die Frage, ob die FIFA den Kalender ohne weiteres massiv verändern kann oder ob diese Änderungen bestimmte Gremien passieren muss.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
SL90
Nationalspieler
Nationalspieler 

Anmeldungsdatum: 19.04.2006
Beiträge: 2329
Wohnort: Berlin
BeitragVerfasst am: 25 Feb 2015 10:56   Titel: Antworten mit Zitat


F360 hat folgendes geschrieben:

Alo Atog hat folgendes geschrieben:


F360 hat folgendes geschrieben:
Abstellungspflichten gelten doch nur nach FIFA-Rahmenkalender. Die Frage ist, ob die FIFA diesen ohne weiteres vordiktieren kann/darf oder nicht.


So lang du Mitglied von FIFA und UEFA bist, hast du dich an den Rahmenterminplan zu halten. Geht runter bis in den Amateurbereich


Das ist mir schon klar. Allerdings ist der Rahmenkalender, abgesehen von den großen Turnieren, jedes Jahr relativ gleich. Daran verändert sich im Sinne der Planbarkeit nichts großartig. Bleibt halt die Frage, ob die FIFA den Kalender ohne weiteres massiv verändern kann oder ob diese Änderungen bestimmte Gremien passieren muss.


Wenn sie die WM nach Katar vergeben können, dann stellt der Rahmenkalender wohl das geringste Problem dar.
_________________
"Berlin war die beste Mannschaft, gegen die wir bisher gespielt haben."

Pep Guardiola
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Balle1420
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 21.09.2005
Beiträge: 17233
Wohnort: Perle Der Uckermark (schwedt)
BeitragVerfasst am: 13 März 2015 15:13   Titel: Antworten mit Zitat

Jogi Bär verlängert bis 2018
_________________


WIR SUCHEN DICH
BCC Saison 2016/2017
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 5 Mai 2015 15:14   Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
F360
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 21783
BeitragVerfasst am: 5 Mai 2015 15:59   Titel: Antworten mit Zitat


dethiel hat folgendes geschrieben:
http://fusion.net/story/130252/qatar-arrests-journalists-2022-world-cup/



Wurde dementiert, ist also nicht passiert. Gleiches gilt für die Bestechung von 3 afrikanischen Funktionären einer will trotz Fotobeweis nicht mal in dem Land gewesen sein wo das passiert sein soll. Ist demnach auch nie passiert.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 5 Mai 2015 18:16   Titel: Antworten mit Zitat


Körsch hat folgendes geschrieben:

9-10-100 hat folgendes geschrieben:
Ich bin mal gespannt, ob sich die großen Verbände da vor den Karren spannen lassen. Ich hoffe einfach mal, dass Spanien, England, Italien, Frankreich und Deutschland sich zusammensetzen und geschlossen den Teilnahmeverzicht und das Fortsetzen des Ligabetriebes wie gehabt verkünden. Könnte mir gut vorstellen, dass sich da dann einige Verbände anschließen würden, gerade aus Europa da man ansonsten ja in der CL die Vereine aus anderen Ländern in dem Jahr gar nicht starten lassen braucht und gerade die Vereine aus kleineren Ländern kaum bereit sein werden auf die Startgelder zu verzichten.
Aber vermutlich wird keiner von denen die Eier dafür haben und am Ende sowieso alles so kommen wie die geldgeilen Opas wollen.


Das Problem ist ja leider, dass die Spieler verpflichtet sind für die Nationalmannschaft zu spielen. Wenn sie eingeladen werden und nicht kommen, dann können sie für den Ligabetrieb gesperrt werden. Es ist nicht so wie zum Beispiel in der NBA wo der Verein entscheiden darf ob der Spieler geht oder nicht.

Es steck einfach auch für die Vereine viel zu viel Geld im Fußball als dass sie sich sowas erlauben könnten.


Ich weiß ich weiß, ich bin spät dran...
Wenn die großen Verbände einen Teilnahmeverzicht beschließen, würden dafür aber keine Spieler gesperrt werden können. Die Nationalteams werden ja gar nicht nominiert, demenstsprechend auch keine Spieler eingeladen...

Zu der Sache mit den verhafteten Journalisten fällt mir nichts mehr ein. Echt unfassbar.
Nach oben
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 18285
Wohnort: Bergisch Gladbach
BeitragVerfasst am: 5 Mai 2015 19:15   Titel: Antworten mit Zitat

Nicht schlecht war auch die "Antwort" von Blatter auf eine Frage von einem ARD Journalisten auf einer FIFA PK. Da hat er ihn mit irgendeiner Geschichte bezüglich Katar konfrontiert und Blatter hat ihn der Falschaussage beschuldigt und anschließend auf die Nachfrage nur noch peinlich geschwiegen
_________________
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter
Seite 10 von 11



Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group