preload
basicPlayer

SG Dynamo Dresden

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter
Comunio.de Foren-Übersicht -> Vereinsforum - Diskussion
Autor Nachricht
Matscherr
Nationalspieler
Nationalspieler 

Anmeldungsdatum: 24.11.2005
Beiträge: 2907
BeitragVerfasst am: 25 Feb 2012 15:31   Titel: Antworten mit Zitat

Mit dem Sieg gestern sind es nun 29 Punkte. Ich denke, 38 reichen am Ende für den Klassenerhalt. Noch 3 Siege und wir sind durch.
Wenn wieder einen Schlussspurt hinlegen wie so oft, könnte die Saison auch in der ersten Hälfte enden...
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 25 Feb 2012 16:29   Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab selten so eine positiv entspannte Stimmung im Stadion erlebt wie gestern. Mit dem Sieg war zu spüren, wie die große Mehrheit realisiert hat, dass der Klassenerhalt absolut möglich und vor allem vorzeitig zu schaffen ist.
Zum Spiel selber ist nicht viel zu sagen (ist ja auch nicht viel passiert). Jeweils 2 gute Chancen für Dynamo, die beiden aus der zweiten Hälfte haben den Weg ins Tor gefunden. Duisburg war zu keinem Zeitpunkt zweitligatauglich.
Bester Feldspieler (Achtung, jetzt kommts)...Dedic .
Der hat in der Winterpause anscheinend wirklich die Kurve bekommen. War immer anspielbereit, ist gerannt wie ein Großkreutz und hat bis auf zwei kleinere Szenen sein Ego hinter die Mannschaft gestellt.
Weiter so.

Das Duo Bregerie/Savic hinten gefällt mir sehr gut. Man hat zwar bei Savic gesehen, dass er noch nicht eingespielt ist (Abseitsfalle, Übergeben), aber das kommt ja mit der Zeit.
Nach oben
Balle1420
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 21.09.2005
Beiträge: 17197
Wohnort: Perle Der Uckermark (schwedt)
BeitragVerfasst am: 2 März 2012 22:20   Titel: Antworten mit Zitat

0:2 gewinnt man in Bochum.. UND Dedic wird langsam zum Goalgetter
_________________


WIR SUCHEN DICH
BCC Saison 2016/2017
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 3 März 2012 10:19   Titel: Antworten mit Zitat

http://www.youtube.com/watch?v=kL5DDSglM_s&feature=related

So und ni anders is die Stimmung hier!

Heimsieg gegen Ingolstadt und dann is die Bude durch.
Danach können wir uns drauf konzentrieren, im Aufstiegskampf für lange Gesichter zu sorgen. Schließlich kommen noch 1860, Düsseldorf und Pauli in die Höhle des Löwen. Und auch nach unten können wir noch "treten" mit den Spielen gegen Aue und Frankfurt.

Das werden ganz entspannte Monate bis zur EM
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 8 März 2012 03:28   Titel: Antworten mit Zitat

Da hier ja eine Weile lang der Ruf nach der sogenannten Selbstregulierung laut war (warum ist dieser eigentlich leiser geworden?), heute mal ein aktuelles Beispiel aus der Barbarenhauptstadt...


Deutschlandfunk hat folgendes geschrieben:
Die Dynamo-Fans hatten bereits im Vorfeld gehandelt, allerdings im Geheimen. Nur Kennern der Dresdner Szene war aufgefallen, dass beim letzten Heimspiel die Fahne der Ultragruppierung "Faust des Ostens" im Fanblock nicht mehr zu sehen war. Die Gruppe war schon länger im Visier der Polizei berichtet Sprecher Thomas Geitner:

"Eine besondere Stellung hat im Moment diese Gruppierung 'Faust des Ostens'. Unsere Beobachtung ist, dass die sich im Moment ein bisschen abspalten von der eigentlichen Ultrabewegung, weil sie noch Gewaltbereiter sind, noch radikaler und dort jetzt möglicherweise versuchen, einen eigenen Weg zu gehen."

[...]

Die Ultras Dynamo, die Gruppierung, die die Dresdner Fankurve dominiert versteht sich selbst als unpolitisch. Damit das so bleibt, wurde offensichtlich die "Faust des Ostens" vom rechten Rand ganz aus der Kurve gedrängt. Selbst die Internet-Seite von Faust des Ostens existiert nicht mehr. Was genau geschehen ist, darüber will der Capo der Ultras Dynamo eigentlich nicht reden:

"Das ist Betriebsintern geklärt worden die ganze Geschichte. Mehr Auskunft kann ich dazu nicht geben. Das ist halt so, es muss auch Sachen geben, die unter Verschluss bleiben."

[...]

Die Dresdner Fanszene, die deutschlandweit ja über einen denkbar schlechten Ruf verfügt, hat also selbstständig das getan, was alle Fußballsozialpädagogen sich immer wünschen: Sie hat Initiative ergriffen und die Kurve selbst bereinigt.

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/sport/1695947/


An und für sich eine Schande, dass alle immer nur mit dem Finger zeigen, wenn was negatives passiert. Geschieht mal was Positives, dann wird es einfach unter den Teppich gekehrt und man hofft auf neue "schlimme Dinge"...Alles für die Auflage!
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 8 März 2012 10:55   Titel: Antworten mit Zitat


quietsche hat folgendes geschrieben:
An und für sich eine Schande, dass alle immer nur mit dem Finger zeigen, wenn was negatives passiert. Geschieht mal was Positives, dann wird es einfach unter den Teppich gekehrt und man hofft auf neue "schlimme Dinge"...Alles für die Auflage!

Hatte ich die Tage schon irgendwo gelesen, gute Aktion auf jeden Fall!

Ist doch nichts Neue, viele Ultragruppierungen engagieren sich positiv im Verein, helfen bei Jugendturnieren, spenden Überschüsse karitativen Zwecken, usw.

Das will eben nur niemand wissen, man müsste ja dann mal die eigenen Vorurteile reflektieren.
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 8 März 2012 18:55   Titel: Antworten mit Zitat

jo, gute Sache das!
Allerdings hing der FdO-Banner beim letzten Auswärsspiel wieder am Zaun
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 8 März 2012 23:17   Titel: Antworten mit Zitat

Sicher?
http://fotos.ultras-dynamo.de/2011-2012/24-bochum-dynamo/diashow.php?idx=7

Die haben zwei Fahnen, aber auf dem Bild kann ich keine erkennen.
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 9 März 2012 08:10   Titel: Antworten mit Zitat

hmm, hast Recht, ich meinte, das Teil im TV gesehen zu haben.
Vertan, vertan sprach der Igel und stieg von dem Kaktus...
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 11 März 2012 20:54   Titel: Antworten mit Zitat

41.738 !
Das erste Geisterspiel der Geschichte, für das mehr Karten verkauft wurden, als das Stadion Kapazitäten bietet.
Vor dem Stadion haben sich ca. 8.000 Dynamos eingefunden und waren so laut, dass man bei Sky den Eindruck bekommen konnte, die Leute würden im Stadion stehen.

Dresden ist anders.



Das Spiel war leider nicht so berauschend. Dedic hat die 3 großen Chancen vergeben und der Schiedsrichter uns einen klaren Elfmeter kurz vor Schluß verweigert. Nächste Woche gehts weiter - ohne den gelbgesperrten Bregerie.
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 11 März 2012 22:24   Titel: Antworten mit Zitat

Echt eine geile Aktion von euch, respekt dafür!
Ist eine eimalige Geschichte im Fußball und wird es wohl bleiben.
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 11 März 2012 23:04   Titel: Antworten mit Zitat


SVW_Basti hat folgendes geschrieben:
Echt eine geile Aktion von euch, respekt dafür!
Ist eine eimalige Geschichte im Fußball und wird es wohl bleiben.


Naja, die Idee mit den "Geistertickets" gab es ja zuvor schon in Rostock, wo das ja auch umgesetzt wurde. Aber da wurden, denke ich, nicht so viele Karten verkauft wie diesmal in Dresden.
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 12 März 2012 01:27   Titel: Antworten mit Zitat

In Rostock wurden damals ca. 6.000 "Geistertickets" verkauft. Dazu kamen noch rund 3.500 T-Shirts "Sportsgeist statt Geisterspiel".
Außerdem hatte der Verein schon 7.500 reguläre Karten fürs Spiel verkauft, von denen knappe 5.000 nicht zurückgegeben wurden.
Alles in allem ne beachtliche Zahl, aber nicht mit uns zu vergleichen
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 12 März 2012 10:05   Titel: Antworten mit Zitat


quietsche hat folgendes geschrieben:

Vor dem Stadion haben sich ca. 8.000 Dynamos eingefunden und waren so laut, dass man bei Sky den Eindruck bekommen konnte, die Leute würden im Stadion stehen.

Bei allem Respekt für die Aktion, die ich wirklich bemerkenswert finde und ich hab auch nur die erste Halbzeit geguckt und da die Konferenz, aber das einzige, was ich da von "draußen" gehört hab, waren vereinzelte Böller.
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 12 März 2012 10:09   Titel: Antworten mit Zitat


SteffenRSN hat folgendes geschrieben:

quietsche hat folgendes geschrieben:

Vor dem Stadion haben sich ca. 8.000 Dynamos eingefunden und waren so laut, dass man bei Sky den Eindruck bekommen konnte, die Leute würden im Stadion stehen.

Bei allem Respekt für die Aktion, die ich wirklich bemerkenswert finde und ich hab auch nur die erste Halbzeit geguckt und da die Konferenz, aber das einzige, was ich da von "draußen" gehört hab, waren vereinzelte Böller.


Na also, wie im Stadion
Nach oben
Matscherr
Nationalspieler
Nationalspieler 

Anmeldungsdatum: 24.11.2005
Beiträge: 2907
BeitragVerfasst am: 12 März 2012 20:38   Titel: Antworten mit Zitat


promillo1 hat folgendes geschrieben:

SteffenRSN hat folgendes geschrieben:

quietsche hat folgendes geschrieben:

Vor dem Stadion haben sich ca. 8.000 Dynamos eingefunden und waren so laut, dass man bei Sky den Eindruck bekommen konnte, die Leute würden im Stadion stehen.

Bei allem Respekt für die Aktion, die ich wirklich bemerkenswert finde und ich hab auch nur die erste Halbzeit geguckt und da die Konferenz, aber das einzige, was ich da von "draußen" gehört hab, waren vereinzelte Böller.


Na also, wie im Stadion

Setzen, 6! An alle Anderen: Was haben wir auf dieser Seite des Threads gelernt?
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 16 März 2012 11:28   Titel: Antworten mit Zitat


Zitat:
Viele Käufer werteten ihr Engagement nicht nur als finanzielle Unterstützung und Solidarisierung mit ihrem vom Urteil hart getroffenen Verein, sondern bekundeten ausdrücklich auch ihre Abgrenzung von jenen Gewalttätern, die für das DFB-Urteil verantwortlich waren und dem Verein immer wieder schwer schaden. Dynamo Dresden wird auch deshalb 30.000 Euro aus dem Erlös an Initiativen abgeben, die entweder die friedliche und kreative Fankultur in Dresden stärken oder ihren gesellschaftlichen Beitrag zur Bekämpfung der Ursachen leisten, die den Gewalt-Problemen im Fußball zugrunde liegen.

[...]

Preis für Engagement gegen Gewalt und Ausgrenzung:

Die SG Dynamo Dresden lobt einen jährlichen Preis für Engagement gegen Gewalt und Ausgrenzung sowie für Toleranz und Menschlichkeit aus. Dazu bittet der Verein eingetragene Projekte, Initiativen und Vereine aus dem Dresdner Umland (ehemaliger Regierungsbezirk Dresden), die sich diesen Themen widmen, ihre Konzepte und Referenzen ihrer Arbeit vorzustellen. Einzureichen sind die aussagekräftigen Bewerbungen bitte bis zum 12. April 2012, dem 59. Geburtstag der Sportgemeinschaft, per Post (SG Dynamo Dresden e.V., Lennéstr. 12, 01069 Dresden) oder an fanbeauftragter@dynamo-dresden.de.

Der Preisträger wird von einer Jury aus Vertretern der SG Dynamo Dresden, des Dresdner Fanprojektes und der antirassistischen Faninitiative „1953international“ gekürt. Das Sieger-Projekt erhält nicht nur eine finanzielle Unterstützung von einmalig 5.000 Euro – die SGD stellt sich dem Projekt auch für ein Jahr als Partner zur Verfügung, um die oft ehrenamtliche Arbeit inhaltlich zu unterstützen und die öffentliche Wahrnehmung zu erhöhen.

Einmalig wird in diesem Jahr zudem ein zweites Projekt mit einer Anschubfinanzierung von 5.000 Euro unterstützt. Damit soll es engagierten Menschen oder Gruppen ermöglicht werden, kreative und sinnvolle Ideen im Bereich der Jugend- und Präventionsarbeit in die Tat umzusetzen und/oder neue Initiativen ins Leben zu rufen. Auch hier ist der Bewerbungsschluss der 12. April 2012 und die Kontaktadresse fanbeauftragter@dynamo-dresden.de.


http://www.dynamo-dresden.de/de/aktuelles/verein/details/artikel/der-geist-lebt-weiter-30000-euro-fuer-fanarbeit-und-praevention.html
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 29 März 2012 12:57   Titel: Antworten mit Zitat

Pin
oder
Talent ist nicht genug


Wir schreiben den 01.12.2007. Im Dresdner Rudolf-Harbig-Stadion stehen sich in der Regionalliga Nord vor knapp 7400 Zuschauern Dynamo und die Zweitvertretung des Hamburger SV (übrigens mit Spielern wie Sidney Sam, Änis Ben-Hatira und Tunay Torun) gegenüber. Schiedsrichter ist die damals 28-jährige Bibiana Steinhaus.
Hamburg geht schnell und unerwartet in Führung, aber Sidney Sam gleicht diesen Umstand durch eine gelb-rote Karte nach nichtmal 30 Minuten wieder aus. Trotzdem läuft das Spiel der Dynamos äußerst zäh. Vorm Halbzeitpfiff gelingt zwar noch der Ausgleich durch Wagefelds Elfmeterkünste, aber echte Chancen werden keine kreiert. Bis zu dieser 75. Minute, die das Leben eines Menschen nachhaltig ändern sollte...

Eduard Geyer nimmt Pavel David vom Platz und bringt den 17-jährigen Debütanten Maik Kegel. Keine 20 Sekunden später stehts 2:1. Kegels erster Ballkontakt im Profifußball ist ein genialer Pass über 30 Meter direkt auf Bröker. Und 3 Minuten später darf Kegel mit seinem zweiten Ballkontakt selber einschieben. Das Spiel geht 4:1 aus und nach dem Spiel fragen sich viele Stadionbesucher...

Maik Wer?

Maik "Pin" Kegel gilt/galt als das größte Mittelfeldtalent Sachsens seit Ballack. Ein technisch höchstausgebildeter Mittelfeldstratege. Ein echter 10er, der das Spiel lesen kann und mit einem einzigen Pass die Abwehr des Gegners in ihre Einzelteile zerlegt.
In der Saison 2007/2008 wurde Pin mit mehreren Kurzeinsätzen langsam an das Niveau der dritten Liga herangeführt und sollte ab 2008/2009 Teil des Grundgerüsts sein, um das die zukünftigen Dynamomannschaften aufgebaut werden. Aber daraus wurde nicht.
Weil er seine Zwischenprüfung zum Maler/Lackierer versemmelt hat und nächtliche Tätigkeiten wichtiger waren als das Training, wurde er in die zweite Mannschaft strafversetzt und kam erst wieder in der Rückrunde 2008/2009 zum Einsatz. Pin schien gelernt zu haben. 2009/2010 war er unangefochtener Stammspieler und auch in der Aufstiegssaison 2010/2011 war Pin unter Mauksch gesetzt...bis dieser entlassen wurde.
Ralf Loose kam und im Gepäck hatte er ein anderes Spielsystem. Kegel sollte fortan als deep-lying playmaker agieren. Eine Position, die er noch nie gespielt hat und die er aufgrund physischer wie taktischer Eigenschaften auch nicht so gut spielen kann wie den offensiven Part im Mittelfeld.
Entsprechend gefrustet ist Pin wieder in alte Verhaltensmuster gefallen, wurde häufiger auf Partys gesichtet, hat wieder angefangen zu rauchen, schlecht über seine Perspektiven gesprochen und sich im Training hängen lassen.
In der zweiten Liga ist Kegel aktuell nur vierte Wahl hinter Fiel, Solga und Papadopoulos und kommt nicht über Kurzeinsätze raus. Zudem plagen ihn seit Jahreswechsel Sprunggelenksprobleme.
Schon in der Winterpause wollte Pin den Verein verlassen, aber der Trainer hat ihn an seine außerordentlichen Fähigkeiten erinnert und gefordert, dass er den nächsten Schritt macht, anstatt den Schwanz einzuziehen. Aber genau das macht er jetzt doch.
Pins Vertrag läuft im Sommer aus, Dynamo hat ihm einen neuen vorgelegt, aber Kegel hat abgelehnt.

Jetzt steht da soviel Text, aber was lernen wir daraus?
Es reicht nicht, mit Talent gesegnet zu sein. Jeder Spieler muss sein Leben lang an sich und seinen Fähigkeiten/Defiziten arbeiten und sich voll auf seine Ziele konzentrieren. Das mag "wehtun", wenn man sein Privatleben dem Spiel unterordnen muss, aber ohne 100% Einsatz und Hingabe kommt man nicht weit. Außerdem muss der Ehrgeiz die oberste Priorität eines Spielers sein. Konkurenzkampf muss angenommen, Verbesserungen angestrebt werden und aufgeben darf im Wortschatz nicht vorkommen.
Als Profi braucht man aber auch eine Menge Glück. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein ist eine Fähigkeit, die man vielleicht nicht beeinflußen kann, aber sie ist unglaublich wichtig.

Anyway ich hoffe für Maik, dass er in Zukunft die richtige Balance findet, ein bisschen mehr Glück hat und vielleicht sieht man sich ja mal wieder.
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 31 März 2012 01:47   Titel: Antworten mit Zitat

KLASSENERHALT!

Und das 6 Spieltage vor Schluß o.O

Ich will ja nicht vermessen klingen, aber wenn die Mannschaft punktuell verstärkt wird (neuer IV, neuer LV, neuer agiler Stürmer), dann ist nächstes Jahr mehr drinne als "nur" Platz 8-12.

Zukunftsmusik
Nach oben
Matscherr
Nationalspieler
Nationalspieler 

Anmeldungsdatum: 24.11.2005
Beiträge: 2907
BeitragVerfasst am: 2 Apr 2012 15:34   Titel: Antworten mit Zitat


quietsche hat folgendes geschrieben:
KLASSENERHALT!

Und das 6 Spieltage vor Schluß o.O

Ich will ja nicht vermessen klingen, aber wenn die Mannschaft punktuell verstärkt wird (neuer IV, neuer LV, neuer agiler Stürmer), dann ist nächstes Jahr mehr drinne als "nur" Platz 8-12.

Zukunftsmusik

Euphoriebremse! Ich kann mich noch gut an den letzten Zweitligaausflug erinnern. Nach einer guten Aufsteigersaison (8. Platz nach Schlussspurt) war die zweite Saison recht holprig und führte zum unnötigen Abstieg (15. Platz mit 41 Punkten! - damals noch 4 Absteiger). Die Fussballweisheit "Die zweite Saison ist die Schwerste" hat sich schon oft bewahrheitet. Und gerade bei Dynamo ging eine zu hohe Erwartungshaltung oft genug nach hinten los. Also Vorsicht.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 2 Apr 2012 22:27   Titel: Antworten mit Zitat

Lass mir doch meine Freude in der tiefen Nacht

Außerdem hab ich ja von einer Verstärkung der Mannschaft und nicht von einem Ausverkauf a la Lavric gesprochen.

Wenn wir die Mannschaft zusammenhalten können und Sturm, IV und vielleicht LV hochwertig besetzen können, dann können wir auf alle Fälle die Leistung der diesjährigen Saison bestätigen und vielleicht noch den ein oder anderen Platz in der Geldtabelle hochrutschen.

Für den Rest der Saison halte ich es für sehr wichtig, mal die jungen Spieler an die zweite Liga heranzuführen. Aber es ist sehr unrealistisch, dass Loose Kegel, Papa oder Möckel mal ne Chance außerhalb von Verletzungsausfällen/Sperren gibt.
Das ist auch einer von zwei Kritikpunkten, die ich am Trainer finde. Zum einen wechselt er teilweise viel zu spät, zum anderen baut er sich eine Stammelf auf und diese prügelt er dann durch die Saison. Egal, ob die Spieler gerade ein Formtief haben oder nicht. Wenn es keinen wichtigen Grund gibt, warum der Spieler nicht spielen sollte, dann zwingt ihn Loose fast schon zum spielen. Der restliche Kader fällt da leider etwas hinten runter.
Nach oben
thojacko
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 14.04.2011
Beiträge: 8617
BeitragVerfasst am: 2 Apr 2012 22:48   Titel: Antworten mit Zitat


quietsche hat folgendes geschrieben:

Das ist auch einer von zwei Kritikpunkten, die ich am Trainer finde. Zum einen wechselt er teilweise viel zu spät, zum anderen baut er sich eine Stammelf auf und diese prügelt er dann durch die Saison. Egal, ob die Spieler gerade ein Formtief haben oder nicht. Wenn es keinen wichtigen Grund gibt, warum der Spieler nicht spielen sollte, dann zwingt ihn Loose fast schon zum spielen. Der restliche Kader fällt da leider etwas hinten runter.


Ersetze Loose durch Klopp und ich seh ganz genauso bei uns. Vllt ist das ja eine versteckte Erfolgstaktik
_________________
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 16 Apr 2012 19:57   Titel: Antworten mit Zitat

es läuft
Nach oben
*Sancho*
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 15.07.2011
Beiträge: 10975
Wohnort: Regensburg
BeitragVerfasst am: 16 Apr 2012 21:14   Titel: Antworten mit Zitat


the hamme! hat folgendes geschrieben:
es läuft


Und Dresden schafft tatsächlich das Unmögliche: Sie schießen Fürth zum Aufstieg... Sachen gibts
_________________


Nach oben Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
Weylin
Ehrencomunist
Ehrencomunist 

Anmeldungsdatum: 19.05.2008
Beiträge: 9284
Wohnort: Bielefeld
BeitragVerfasst am: 16 Apr 2012 22:04   Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt bräuchten die Fürther nur noch ihren eigenen Vereins-Thread.
_________________
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter
Seite 10 von 11



Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group