preload
basicPlayer

Kapitän Lahm tritt zurück - Wie geht es weiter?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Comunio.de Foren-Übersicht -> Nationalmannschaften / WM 2018 in Russland
Autor Nachricht
Gast





BeitragVerfasst am: 9 Sep 2014 19:46   Titel: Antworten mit Zitat


PitSchini hat folgendes geschrieben:

Viel wichtiger ist doch die Frage, wie man die Lücke schließt, die ein Lahm als Weltklassespieler hinterlassen hat und hier sehe ich im Moment weit und breit keinen Spieler der ihn ersetzen kann.


Man muss so realistisch sein und sich eingestehen, dass da auch kein Spieler kommen wird, der diese Lücke schließen kann. Ich wäre schon froh, wenn wir zwei AV stellen könnten, die vom Gegner nicht als Schwachpunkt identifiziert und gezielt unter Druck gesetzt werden. Aber selbst da habe ich meine Zweifel und rede es mir schön, dass wir notfalls ja mit der Kombo Höwedes---Badstuber--Hummels--Boateng spielen könnten.
Nach oben
M. Eláno
Forenadmin
Forenadmin 

Anmeldungsdatum: 13.12.2005
Beiträge: 9290
BeitragVerfasst am: 9 Sep 2014 20:23   Titel: Antworten mit Zitat

Ich frag mich aber auch echt, warum auf dieser Position seit so vielen Jahren ein solch offensichtlicher Stillstand herrscht. Seit den 2000er Jahren hat man es in Deutschland geschafft, Strukturen zu etablieren, die eine optimale Entwicklung von Spielern zulassen und fördern. So ziemlich jeder Bundesligist hat die genialsten Ausbildungszentren und einen selten zuvor dagewesenen Wert auf die Ausbildung neuer, junger Spieler. Und dieses Engagement zahlt sich ja auch aus. Das technische Niveau deutscher (Auswahl-)Spieler hat sich seitdem erheblich gestigert. Und auch insgesamt hat sich das Leistungsvermögen der deutschen Auswahlmannschaften im großen und ganzen erhöht. Wir haben heute schlichtweg bessere Spieler als noch vor gut 15 Jahren. Und nicht zuletzt haben wir sackweise junge Spieler, die schon im Alter von circa 20 Jahren ihr riesiges Potenzial erkennen lassen.

Auf den Außenverteidigerpositionen krebst der deutsche Fußball hingegen nach wie vor rum und hangelt sich von einer Notlösung zur nächsten. Dieses Problem ist nicht erst seit 2-3 Jahren bekannt und offensichtlich. Egal ob als Fan, Hobbykicker oder Trainer in niedrigen Spielklassen: Es weiß absolut jeder um den Mangel an Spielern, die für diese Position ausgebildet wurden und diese entsprechend adäquat spielen können. Entsprechend groß muss ja auch der Anreiz sein, es als Spieler zu versuchen, sich für diese Position ausbilden zu lassen.

Natürlich kann man sich auf das Argument zurückziehen, dass nicht alls Jahre ein Weltklasse-Lahm die deutsche Fußballbühne betritt. Aber es kann doch nicht sein, dass unter Millionen immer professioneller geförderten Nachwuchsspielern niemand das notwendige Talent und Potenzial mitbringt, einen waschechten Außenverteidiger abzugeben, sowohl offensiv als auch defensiv.

Ich frag mich jedes Mal aufs neue, ob der deutsche Fußballnachwuchs wirklich nicht ausreichend talentiert ist oder es andere Gründe hat, beispielsweise, ob - bedingt durch sich stets fortentwickelnde taktische Trends - die spielerischen und taktischen Anforderungen an diese Position im Vergleich zu anderen derart hoch - vielleicht sogar überzogen - sind, dass wirklich nur Ausnahmespieler diesen entsprechen können. Dann frage ich mich aber auch, warum einige andere Nationen auf der Außenverteidigerposition weniger Probleme zu haben scheinen.

Um an der Stelle nicht missverstanden zu werden. Das ist keineswegs als Kritik an Bundestrainer Löw zu verstehen. Vielmehr geht es um einen Stillstand, der schon seit vielen Jahren für wirklich jeden Fußballinteressierten erkennbar ist und offenbar nicht behoben werden kann. Ich finds einfach nur rätselhaft.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
*Sancho*
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 15.07.2011
Beiträge: 10975
Wohnort: Regensburg
BeitragVerfasst am: 9 Sep 2014 21:22   Titel: Re: wieder mal der Joggi Basher... Antworten mit Zitat


E78 hat folgendes geschrieben:


Aber allein schon Dein Hinterfragen solch einer unwichtigen Angelegenheit, nehme ich von Dir als Jogi Bashing vor. Immer krampfhaft etwas zu kritisieren suchen, wo es rein gar nichts gibt.


Glaub mir, wenn ich gegen Löw schießen möchte, fallen mir da auch nach dem WM Triumph genügend wichtigere Dinge ein!

@Lahm Nachfolge:

Spieler kommen und gehen. Als Dortmunder ist man das aber wohl besser gewohnt als als Bayern Sympathisant! Lahm hat diese Generation sicher geprägt und er hat seinen Platz in den Geschichtsbücher sicher, trotzdem wird es auch ohne ihn weiter gehen...
Gerade die AV Position ist laufend im Wandel, da finden sich schon wieder Alternativen.
_________________


Nach oben Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
Gast





BeitragVerfasst am: 10 Sep 2014 15:59   Titel: Antworten mit Zitat


M. Eláno hat folgendes geschrieben:
oder es andere Gründe hat, beispielsweise, ob - bedingt durch sich stets fortentwickelnde taktische Trends - die spielerischen und taktischen Anforderungen an diese Position im Vergleich zu anderen derart hoch - vielleicht sogar überzogen - sind, dass wirklich nur Ausnahmespieler diesen entsprechen können.


Da liegt meiner Meinung nach der Hund gegraben. Als AV muss man ja im Grunde so richtig komplett sein. Schnell und athletisch, aber nicht zu statisch. Wuselig und dribbelstark, aber dennoch ordentlich im Defensivkopfball. Diszipliniert nach hinten und engagiert nach vorne. Richtiges Gespür für die Balance. Usw, usf.
Das alles ist für die meisten jungen Spieler nicht zu leisten. Und wer auf der Position so richtig gut sein könnte bringt auch alles für einen guten 8er mit - und das ist die attraktivste Position im Profifußball. Da gleichen sich die Muster, egal ob man jetzt Lahm, Alaba oder Coentrao heranzieht.
Zudem ist mMn die AV-Position diejenige, bei der sich die Anforderungen von verschiedenen Trainern am erheblichsten unterscheiden. Da muss man ja nur bei Löw schaun der je nach Gegner mal Mustafi&Höwedes und mal Rudy&Durm braucht. Dieses Schema zieht sich auch durch die Jugendausbildung...Manchem Trainer sind offensivere AV's wichtig, bei anderen Traineren sichern sie nur ab..mancher mags hinterlaufen, mancher invers.

Aus deutscher Sicht würd ich mir da eh keine Sorgen machen. Löw wird schon früh genug auf den Dreierketten-Trichter kommen.
Nach oben
mexx2811
Nationalspieler
Nationalspieler 

Anmeldungsdatum: 25.06.2013
Beiträge: 2496
BeitragVerfasst am: 10 Sep 2014 16:10   Titel: Antworten mit Zitat

Hat Castro nicht vielleicht Bock auf RV?
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 10 Sep 2014 16:48   Titel: Antworten mit Zitat

Kießling hat doch auch immer Zeit...
Nach oben
HotDog
Europameister
Europameister 

Anmeldungsdatum: 24.11.2002
Beiträge: 4704
BeitragVerfasst am: 10 Sep 2014 18:11   Titel: Antworten mit Zitat


M. Eláno hat folgendes geschrieben:
Ich frag mich jedes Mal aufs neue, ob der deutsche Fußballnachwuchs wirklich nicht ausreichend talentiert ist oder es andere Gründe hat, beispielsweise, ob - bedingt durch sich stets fortentwickelnde taktische Trends - die spielerischen und taktischen Anforderungen an diese Position im Vergleich zu anderen derart hoch - vielleicht sogar überzogen - sind, dass wirklich nur Ausnahmespieler diesen entsprechen können. Dann frage ich mich aber auch, warum einige andere Nationen auf der Außenverteidigerposition weniger Probleme zu haben scheinen.


Sehe ich komplett anders!
Andere Nationen haben auf den AV Positionen weniger Probleme? Dann zähl mal bitte die ganzen Top-AVs in Europa auf.

Ich denke, man sollte hier realistisch bleiben. Sehr gute AVs sind auf der ganzen Welt rar. Und so einen wie Lahm werden wir sowieso erst mal nicht wieder kriegen. Wir müssen zusehen, dass wir auf den AV Positionen halbwegs gescheite bzw. solide Leute aufbauen..
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
bozzo
2. Bundesliga
2. Bundesliga 

Anmeldungsdatum: 13.07.2009
Beiträge: 334
BeitragVerfasst am: 11 Sep 2014 14:56   Titel: Antworten mit Zitat

Wobei man dann auch nicht den aktuellen Fehler von Löw begehen darf und ständig (teils sogar öffentlich) die eigenen Spieler auf der Position schlecht reden sollte. Oder jedes mal erwähnt das man große Probleme auf der Position hat. Ich wette wenn man Schmelzer seitens des DFB das entsprechende Vertrauen in den letzten Jahren geschenkt und ihn bei Fehlern etwas aus der öffentlichen Schusslinie gezogen hätte, das wir nun einen soliden AV auf rechts hätten. Solide, nicht gut oder überragend. Das wäre aber immerhin schon mehr als das was wir jetzt haben und man könnte einem Durm auch mehr Zeit für seine Entwicklung lassen.

Ich finde seit Schmelzer von Löw so übel abgewatscht wurde stagniert seine Entwicklung. Auch im Verein. Manche Spieler brauchen halt das Vertrauen um Leistung bringen zu können oder sind anderweitig sensibel veranlagt.

Ich glaube für mich persönlich war das auch so ein Knackpunkt seit dem ich Löw nicht mehr leiden kann.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Nikkstar
1. Bundesliga
1. Bundesliga 

Anmeldungsdatum: 31.05.2008
Beiträge: 551
BeitragVerfasst am: 11 Sep 2014 22:46   Titel: Antworten mit Zitat


MUC-1900- hat folgendes geschrieben:

Aus deutscher Sicht würd ich mir da eh keine Sorgen machen. Löw wird schon früh genug auf den Dreierketten-Trichter kommen.


Sieht Löw noch anders.

Trotz der scheinbar endlosen Suche nach geeigneten Außenverteidigern ist das Bayern-München-System mit einer Dreierabwehrkette für Bundestrainer Joachim Löw aktuell offenbar kein Thema.

"Das geht mir seit längerer Zeit im Kopf herum. Diese Variante hat durchaus Vorteile", sagte er zwar nach dem 2:1 (1:0) zum Auftakt der EM-Qualifikation gegen Schottland: "Aber bei unseren Spielern ist das nicht einfach hinzukriegen."

Grund hierfür sei, dass Außenbahnspieler wie Andre Schürrle, Thomas Müller, Marco Reus oder Julian Draxler "ihre Qualitäten in der Offensive haben und behalten sollen. Die Gefahr einer Dreierkette wäre, dass sie zu stark nach hinten gebunden sein könnten. Dadurch würden wir wahrscheinlich an Qualität, Kraft und Dynamik verlieren".
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 12 Sep 2014 14:11   Titel: Antworten mit Zitat


MUC-1900- hat folgendes geschrieben:

Aus deutscher Sicht würd ich mir da eh keine Sorgen machen. Löw wird schon früh genug auf den Dreierketten-Trichter kommen.


Halte ich, wie von Nikkstar bzw. stellvertetend von Löw aus den genannten Gründen dargelegt, für unrealistisch.

Da bekommt man dann ganz schnell ein van Gaal'sches ManU-Problem und hat bis auf die 3 IVs keine existente Defensive; und wenn doch, fehlt es wieder auf den Außen.

Die 3er-Kette schwirrt irgendwo aktuell überall als Gespenst des kommenden, modernen Fußballs herum.

Dabei wurde sie weder bei der WM besonders erfolgreich gespielt, wo sich Holland mehr oder weniger einfach durchge-"robbt" hat (JA, den halte ich für witzig^^) und die anderen Vertreter als Underdogs viel mehr eine echte 5er-Kette gespielt haben und die Mannschaften teils auskontern konnten, die zuvor unter schwierigen, kraftraubenden Bedingungen das Spiel machen wollten.

Noch hat es aktuell bei ManU unbedingt durchschlagenden Erfolg...

Und auch die Bayern haben bisher keine zwei guten und zum Teil aussagekräftigen Spiele in der Formation gemacht, welche am Ende auch jeweils hätten andersrum ausgehen können.

(Ganz zu schweigen davon, dass Pep in MEINEN Augen mit der 3er-Kette sich selbst um eine höhere Erfolgswahrscheinlichkeit und eigentlich je 3 aus 4 Spielern im Team um ihre Stärken berauben könnte...)

Weiterhin fällt auf, dass wenn man Löw's (einleuchtender!) Argumentation mit den Mittelfeldspielern folgt, man für die AV/MF-Hybridpositionen eben doch genau wieder solche Spielertypen braucht, wie einem jetzt schon fehlen, da das Anforderungsprofil eigentlich immernoch deutlich näher am modernen AV liegt, als am R/LM, R/LA oder sonstwem. Lahm, Alaba und Piszczek seien hier mal als die Idealtypen für so ein System genannt.

Ebenso bleibe ich dabei, dass man Höwedes weiterhin nicht als ordentliche oder gar überdurchschnittliche LV-(Not)-Lösung ansehen sollte:

Irgendwo scheint in all der WM-Freude (die ich natürlich dennoch teile) unterzugehen, dass Höwedes eigentlich nur deshalb überhaupt die Möglichkeit hatte, einen so soliden und zum Großteil ungefährdeten Part auf seiner Seite zu spielen, weil diese WM klimatisch und taktisch unter ganz anderen Vorraussetzungen stattgefunden hat, als dies zukünftige Wettbewerbe (insb. mit AUgenmerk auf die EM) tun werden...

Wendige, technisch gute und vor allem schnelle Außenspieler haben unsere Verteidigung auch gegen eigentlich schwächere Mannschaften vor Probleme gestellt und als sowieso schon Nicht-Edeltechniker auf dem falschen Fuß geht ganz einfach auch nach vorne nicht gerade viel über ihn. War das in Südamerika noch zu verschmerzen (aufgrund des anderen, bereits erwähnten Anforderungsprofils), sind das Qualitäten, welche bei einem eurpäischer geprägten Turnier in meinen Augen fehlen werden...
Nach oben
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 18198
Wohnort: Bergisch Gladbach
BeitragVerfasst am: 12 Sep 2014 16:30   Titel: Antworten mit Zitat


A. Mehmedi hat folgendes geschrieben:
Irgendwo scheint in all der WM-Freude (die ich natürlich dennoch teile) unterzugehen, dass Höwedes eigentlich nur deshalb überhaupt die Möglichkeit hatte, einen so soliden und zum Großteil ungefährdeten Part auf seiner Seite zu spielen, weil diese WM klimatisch und taktisch unter ganz anderen Vorraussetzungen stattgefunden hat, als dies zukünftige Wettbewerbe (insb. mit AUgenmerk auf die EM) tun werden...


Du kannst noch einen Schritt weiter gehen. In keinem Spiel hat es ein Gegner geschafft, sein eigenes Spiel über die Höwedesseite zu spielen, sondern man ist immer auf die Lahmseite gegangen. Die Brasilianer haben nach dem Ausfall von Neymar ja z.B. Hulk die Seite wechseln lassen, statt das vermeintliche Mismatch gegen Höwedes zu suchen.


@ Dreierkette: Hier bin ich sogar einmal auf der Seite von Löw. Die Gründe wurden hier ja auch schon näher gebracht. Nennen wir die defensiven Außenbahnspieler einmal wie im Thread bei den Positionsänderungen "Schienenspieler", dann kann man sehr gut erkennen, dass sich das Anforderungsprofil zu mindestens 99% deckt, sodass eine Umstellung auf die Dreierkette eben keine Lösung des AV-Problems darstellt, sondern eigentlich sogar noch ein Stück weit erhöht, da die AVs dort dann noch höher stehen und zudem der "abkippende Sechser" zu Gunsten eines 3. reinen IVs wegfällt.
Da zudem die meisten Spieler in ihren Vereinen "klassisch" mit Vierkette spielen, sollte die Viererkette auch in der Nationalelf weiter die 1. Wahl sein.


@ "perffekter AV":
den perfekten AV gibt es, wie hier schon geschrieben eigentlich nicht. Klar, es gibt Spieler, die auf dieser Position weit besser sind, als der Rest der Welt, doch selbst wenn man die besten AVs der letzten 10-20 Jahre einmal vergleicht, so sieht man, dass die Unterschiede zwischen den Einzelspielern wie Roberto Carlos, Lahm, Evra, Lizarazu, Dani Alves, Ashley Cole, oder aktuell Alaba oder Rodriguez doch enorm sind.
Wichtig ist, dass man vernünftig Flanken kann, dass man eine hohe Ausdauer hat, man sollte möglichst schnell sein und zudem wendig und robust. Da die meisten Top-Teams in der regel selber im Angriff sind, sieht man dort aus den AV-Positionen inzwischen sehr oft gelernte Flügelstürmer, die zu AVs umgeschult werden und das Defensivverhalten wird dabei oft wissentlich vernachlässigt. Ein anderer "Weg zum AV" führt oft über das zentrale Mittelfeld, wo ja, wie von Muc geschrieben, ebenfalls möglichst komplette Fußballer zu Hause sind. Hat man dort ein junges Talent, dass aber den Weg vorbei an den Platzhirschen nicht schafft, dann weichen die Talente auf die AV-Position aus, wie bei den Bayern zuletzt ein Alaba.

Das relativ wenige Spieler den Sprung vom Jugend-AV zu den Senioren schaffen liegt in meinen Augen daran, dass in den Jugendteams ja immer nur 1-2 Jahrgänge zur verfügung stehen und die Spieler, die schon relativ früh möglichst komplett in ihren Fähigkeiten sind, findet man daher in den Jugendteams eben im ZM, da sie dort viel wichtiger sind, als auf der AV-Position und die schnellen Flügeldribbler findet man eben auf der Flügelstürmerposition.

Damit Löw bzw die Nationalelf auf dieser Position irgendwann Ruhe hat, muss man einfach hoffen, dass zeitnah ein Deutscher bei den Spitzenteams den Durchbruch als AV schafft, so wie eben zuletzt ein Alaba in München...
_________________
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
Gast





BeitragVerfasst am: 12 Sep 2014 21:11   Titel: Antworten mit Zitat

Ja, darauf sollte man wirklich hoffen...

Auf der rechten Seite halte ich eigentlich Jung noch für ordentlich und talentiert mit viel Potential nach oben. Ihm bietet sich in Wolfsburg auch möglicherweise die Chance, sich oben zu etablieren und international noch ein wenig Erfahrung zu sammeln.

Boateng kann auch RV und ist noch jung genug und Großkreutz rückt in meinen Augen nach seinen positiven Aussagen bezüglich Schweini und der WM auch wieder ein Stück näher im Kreis Nationalelf, sodass man auf dieser Seite nicht unbedingt gleich in Panik verfallen muss.

Anders auf Links...

Höwedes wie gesagt für mich immernoch eine extremst situationsabhängige Notlösung, Schmelzer mehr oder weniger öffentlich in alle Einzelteile zerlegt.

Auch der hochgelobte Durm bringt außer Schnelligkeit und einer gewissen Grunddynamik, sowie dem Zug nach vorne als gelernter Angreifer rein gar nichts mit.
Defensivzweikampf ist Welten von Bundesligatauglichkeit (geschweigedenn internationaler Klasse) entfernt, Fehler im Aufbauspiel schleichen sich, nicht zuletzt bedingt durch die Rechtsfüßigkeit, auch noch zu häufig mit ein und - wichtiger - es fehlt ihm (wofür er nichts kann) komplett an der taktischen Grundfertigkeit für diese Position. Das weiß auch sein Vereinstrainer und hatte schlichtweg Glück, dass es mit ihm für Dortmund dennoch ordentlich lief.

Als nächstmögliche Kandidaten, sozusagen bisher als Einäugige unter den Blinden, kommen dann als Linksfüßer bereits der Freiburger Günter, der allerdings bisher noch nicht einmal wirklich in der BuLi angekommen ist, sowie der Kölner Hector, der wenigstens eine gesamte Zweitligasaison lang fast restlos überzeugt hat, sich aber ebenfalls erst noch in der BuLi beweisen muss.

Ostrzolek hat in Augsburg, wie Oczipka in Frankfurt auch ein ordentliches Jahr gehabt und beide wären zumindest Linksfuß, aber ich weiß nicht, inwiefern ich den beiden den letzten Sprung noch zutraue...

Die seltenen "Granaten" auf der Position in der BuLi kommen jeweils aus unseren Nachbarländern Österreich und der Schweiz
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 13 Sep 2014 19:53   Titel: Antworten mit Zitat


Alo Atog hat folgendes geschrieben:


Das relativ wenige Spieler den Sprung vom Jugend-AV zu den Senioren schaffen liegt in meinen Augen daran, dass in den Jugendteams ja immer nur 1-2 Jahrgänge zur verfügung stehen und die Spieler, die schon relativ früh möglichst komplett in ihren Fähigkeiten sind, findet man daher in den Jugendteams eben im ZM, da sie dort viel wichtiger sind, als auf der AV-Position und die schnellen Flügeldribbler findet man eben auf der Flügelstürmerposition.


Genauso ist es. Es ist gar nicht so selten, dass NLZs einen SPieler in ihren Reihen haben, der hervoragend für die Rolle des AVs geeignet wäre.
Aber man lässt ihn aus 2 Gründen i.d.Regel nicht dort spielen.
1) Solch ein Spieler bringt auch alle Fähigkeiten für eine andere Position mit, z.B. zentrales Mittelfeld oder auch Außsenstürmer.
Also eine andere Position, auf der er viel mehr Einfluss auf das Spiel hat.
2) Hat ein Top-NLZ einen solchen Spieler, dann wäre es auch nicht im Sinne dessen Entwicklung, ihn als AV auflaufen zu lassen.
Teams, wie Stuttgart, Hertha, Wolfsburg, o.ä. spielen in den Jugendteams immer ganz oben mit, d.h. sie dominieren ihre Gegner nahezu jede Woche.
Da wird ein Top-Talent als AV wesentlich weniger gefordert, somit auch gefördert, als auf einer zentralen Mittelfeldposition, vor allem defensiv.
3) Ein guter Spieler, der Stürmer ist, bringt bei einem Transfer wesentlich mehr in die Kasse, als ein guter Verteidiger. Verteidiger bringen doch nur richtig Geld, wenn sie überragend sind. Und abgesehen von den Branchenführern müssen alle Vereine auch solche DInge berücksichtigen.

Das ist doch selbst im Profilager noch oft so, dass der vermeindlich beste AV den das Team (vor allem sollte er dort regelmäßig spielen) hat trotzdem als DM oder ZM spielt. Eben, weil er dort für das Team wertvoller ist. (L.Bender, Frings der 2002 einen klasse AV gespielt hat, Alaba und Lahm aktuell, gibt bestimmt noch einige andere.)
Die besten Spieler - gerade in weniger gten bzw. weniger homogenen Teams - spielen im Zentrum, nicht auf der Außenbahn.


P.S.: Ich finde auch immer die Aussagen "gelernter XY" höchst amüsant, zeugen sie doch von wenig Einblick in die Talentförderung.
Teilweise werden Spieler nämlich bewusst auf anderen Positionen eingesetzt, um sie besser zu fordern und zu fördern.
Gerne z.B. auch kommende IVs, die als DM oder sogar ZM spielen, obwohl die Jugentrainer diese Spieler langfristig als IVs sehen.
Spieler, die individualtaktisch und gruppentaktisch gut geschult sind, brauchen keine jahrelange Positionserfahrungen, um die Mannschaftstaktik dieser neuen Position zu erlernen.

Timo Werner ist z.B. erst vor 2-3 Jahren Stürmer geworden, der war in der D-jugend zentraler Mittelfeldspieler, weil dort der beste Spieler spielte. Der war auch defensiv richtig gut, wer weiß, hätte man ihn in die Defensive gestellt wäre er vielleicht ein Top-AV.
Einen Spieler mit seinen Anlagen, also der Technik und vor allem der Schnelligkeit und dem Durchsetzungsvermögen, den will man in der Offensive oder dem Zentrum plazieren. Erst, wenn es dafür nicht reicht, wird eventuell über AV nachgedacht.


Deshalb finde ich es gar nicht verkehrt, sollte sich Jogi - mangels AVs - einfach die Spieler aussuchen, die alle ANlagen für einen AV mitbringen, in ihren Vereinen aber im zentralen Mittelfeld spielen. Auf dieser Position haben wir genug.
Nur sollte er diese Spieler dann regelmäßig als AV aufstellen - auch wenn dieser mehrmals schlecht spielt - und nicht von Spiel zu Spiel varieiiren und dann zum Turnier alles völlig neu ordnen.
(Als LAV muss es dann aber ein Linksfuss sein, kein Rechtsfuss ala Höwedes, der dann diese Position offensiv nicht ausfüllen kann - Flanken und SPieleröffnung über das schwache Bein.)
Nach oben
W.Zevon
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 12.07.2005
Beiträge: 6911
Wohnort: Berlin-Capital of Talents
BeitragVerfasst am: 24 Sep 2014 22:43   Titel: Antworten mit Zitat

Und hoch! Anlässlich der konstant starken Leistung eines Mannes aus der Jeckenhochburg Köln, namentlich Jonas Hector, könnte sich das Thema auf der einen Seite vllt. demnächst erledigt haben. Der Junge macht nahtlos da weiter wo er in der 2 Liga aufgehört hat. Echt stark. Klar, sind erst wenige Spielrunden durch und bisher war da auch noch kein echtes Brett dabei, aber Hannover scheint diese Saison nun auch keine Laufkundschaft zu sein und er Herr geht daraus trotzdem als nahezu bester Spieler bei gleichzeitiger Niederlage hervor...Sicherlich braucht der noch etwas, aber das könnte was werden
_________________
Schluss mit der Spoxal Noten-Qual!


Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
*Sancho*
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 15.07.2011
Beiträge: 10975
Wohnort: Regensburg
BeitragVerfasst am: 25 Sep 2014 01:16   Titel: Antworten mit Zitat


W.Zevon hat folgendes geschrieben:
Und hoch! Anlässlich der konstant starken Leistung eines Mannes aus der Jeckenhochburg Köln, namentlich Jonas Hector, könnte sich das Thema auf der einen Seite vllt. demnächst erledigt haben. Der Junge macht nahtlos da weiter wo er in der 2 Liga aufgehört hat. Echt stark. Klar, sind erst wenige Spielrunden durch und bisher war da auch noch kein echtes Brett dabei, aber Hannover scheint diese Saison nun auch keine Laufkundschaft zu sein und er Herr geht daraus trotzdem als nahezu bester Spieler bei gleichzeitiger Niederlage hervor...Sicherlich braucht der noch etwas, aber das könnte was werden


Der Junge ist sicher auf einem ordentlichen Weg, aber auf dieser Stufe waren doch schon hunderte AVs von denen heute keiner mehr spricht.
Nach 5 Bundesligaspielen ist man wohl eher noch am Beginn der Road to N11 und von einer möglichen Lahmnachfolge ähnlich weit weg wie Calli vom Idealgewicht...
_________________


Nach oben Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5



Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group