preload
basicPlayer

Regeln sind da um geändert zu werden

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Comunio.de Foren-Übersicht -> Bundesliga - Talk
Autor Nachricht
Gast





BeitragVerfasst am: 7 März 2017 23:35   Titel: Antworten mit Zitat


Bad Al hat folgendes geschrieben:
Ich will das weniger um mehr Spektakel zu bekommen, sondern um auf Dauer überhaupt Attraktiv zu bleiben.
In den nächsten Jahren wird die Laufleistung noch steigen. Es wird immer taktischer und das Verteidigen wird immer mehr werden.
Ohne es genau untersucht zu haben (http://www.weltfussball.de/statistik/bundesliga/1/), werden die Tore immer weniger.
Natürlich ist Fußball so beliebt wie nie, aber ob das ewig hält? Andere Sportarten werden aufschließen, vor allem die Amerikanischen sind da im kommen... so viel Football wie die Saison hab ich selten mitbekommen, im Freundeskreis und im Arbeitskreis war Football ein Dauerthema.

Und ich sehe es gar nicht als "Belohnung" für die Schwächeren, sondern als Belohnung für die Stärkeren, mit mehr Platz können diejenigen noch besser ihre Fähigkeiten ausspielen.


Naja...
1) Ich habe es auch nicht untersucht, aber gefühlt fallen mehr Tore, als früher. Das Tal der 90iger und frühen 2000er Jahre ist durchschritten, als definitiv weniger Tore gefallen sind, als heute.

2) Bleibt Fussball so beliebt?
Da sehe ich die entscheidene Frage eher auf einem anderen "Gebiet", aber diese Diskussion ist unbeliebt.
Das Auseinanderklaffen der Leistungsfähigkeit durch die jahrelange Geldsicherung CL-League der großen Teams, nimmt völlig die Spannung.
Dazu die Überdättigung, denn mal bekommt ja jedes Jahr auch zweimal Arsenal gg Bayern zu sehen, etc.
Alles andere ist fast unspannend, da der Sieger eigentlich schon feststeht.
Sport ohne Spannung, begeistert langfristig weniger Menschen. Bei mir ist das ganz sicher so. Ich gucke mittlerweile auch lieber Football oä, als Fussballbundesliga oder gar CL-League. Und dabei spielte Gladbach zuletzt ja zweimal mit.
Aber im Football weiß man vor dem SPiel eben nicht, wer gewinnen wird. Das ist im Fussball anders. zumindest in Liga und CL-League.
3) Und due glaubst, mit mehr Platz auf dem Feld, dass die besseeren Einzelspieler noch effizienter macht, wird der Sport interessanter?
Das wird ja noch unspannender, wenn man Ronaldo, Messi und Robben nicht mal mehr im Kollektiv versuchen kann zu halten.
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 7 März 2017 23:46   Titel: Antworten mit Zitat


F360 hat folgendes geschrieben:
Kannste googlen. Die aktuelleste Aussage dazu stammt von Ibra. Der benutzt allerdings nicht „kein besonderes“ sondern „kein natürliches“ Talent. Im Grunde gibst du das Fundament der Aussage aber auch schon, zumindest teilweise, wieder. Der Punkt ist gar nicht so sehr in welchen Dimensionen man ein Talent wahrnimmt und einstuft sondern die Frage des Fleisses und des Ehrgeizes desjenigen der damit gesegnet wurde. Und das deckt sich 1 zu 1 mit den Aussagen zum Trainingseifer von CR7. Natürlich brauchst du Talent um das Niveau zu erreichen, rein über Fleiss und Ehrgeiz gewinnst du da nichts.
Und trotzdem macht es keinen Sinn das geforderte Niveau über Regelanpassungen zu senken um „mehr“ Spektakel zu erhalten. Hier läuft man dann Gefahr, dass das Spektakel inflationär wird. Leistungssport, entweder ein Spieler ist gut genug oder eben nicht. Das „Besondere“ muss man nicht zu einem Massenprodukt verkommen lassen.

Dachte ich mir, du meinst so ne "Medienaussagen".
Als ob, Ibra Ronaldo aus dessen Jugendzeit oder wenigstens Profianfangszeit kennt.
Ibra weiß einzig, dass Ronaldo auch sehr trainigsfleißig ist, was viele "Fans" so nicht gedacht hätten. Das will er (und andere) damit herausstellen.

Aber, er hat(te) extrem überdurchschnittliches Talent. Immer.
Und heutzutage braucht man extrem überdurchnittliches Talent, um Profi zu werden. Ein Hans-Peter Briegel wird es nicht mehr schaffen.
Und von diesen herausragenden Talenten schaffen es dann auch nur die, die hart an sich arbeiten.

Alle, deutschen N11-Spieler ab Jahrgang 85 oder so, waren schon früh, als großes Talent bekannt, ahben in einem NLZ gespielt oder wenigstens in einem verein ala Ulm, Essen oä, wo selektierter Jugendfussball stattfindet. (Einzige Ausnahme ist der Kölner LV, allerdings wohnte eder auch in der Saarländischen Pampa)
Da kommt niemand mehr hoch, ohne herausragendes Talent. Nur darf man nicht denken - und das ist das Anliegen dieser Aussagen - dass das alleine reicht.
So, wie du das dargestellt hast, ist es mM aber stark verzerrt gewesen.
Nach oben
F360
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 21788
BeitragVerfasst am: 13 März 2017 15:50   Titel: Antworten mit Zitat

Eigentlich ist das nur eine Standpunktfrage. Das heute sehr viel mehr nötig ist um Profi zu werden und noch viel mehr um eine „echter“ Star zu werden steht doch außer Frage. Ob man nun alle Profis als außerordentlich talentiert bezeichnet, was auf die Masse an Fußballer bezogen sicher nicht falsch ist, und entsprechend in Superlative verfällt wenn Spieler da noch hervor stechen oder ob man den vorhandenen Mittelwert im Profibereich nimmt und sich dann nicht an Superlativen versuchen muss – geschenkt.
Aber im Kern sind wir uns ja einig: Nur Talent oder nur Fleiß reichen für die Weltspitze nicht aus. Und da setzt für mich der Unsinn mit der Verringerung ja an: Man will es dem durchschnitten Profi erleichtern spektakulär zu spielen. Die weitreichenden Folgen, eine davon wäre auch das die Abwehrspieler weiter abgewertet werden. Bleiben zugunsten vom Zirkus unerwähnt.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
grafzahl23
Europa League
Europa League 

Anmeldungsdatum: 06.07.2010
Beiträge: 1337
BeitragVerfasst am: 9 Aug 2017 11:20   Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte mir für die diesjährige Einweisung der Mannschaften und Trainer durch die Schiedsrichter eigentlich erhofft, dass das Thema Konsequenz deutlicher angesprochen würde. Leider ist die nicht geschehen.

Eine "Regel" die ich gerne so umgesetzt wüsste:

Ein Diskutieren mit dem Schiedsrichter resultiert immer in einer gelben Karte. Genauso die abfälligen Gesten und Bemerkungen.
Das "Belagern" des Schiedsrichters wird mit gelben Karten für jeden Spieler geahndet. Einziger Kommunikator ist der Kapitän einer Mannschaft.

Die Schiedsrichter machen es sich zum Teil selbst schwer, wenn sie mit Respekt behandelt werden wollen, dann müssen sie das ihnen gegebene Regelwerk (so wie es jetzt ist) einfach auch mal konsequenter ausleben.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
wer?-der!
Bezirksliga
Bezirksliga 

Anmeldungsdatum: 23.05.2017
Beiträge: 37
BeitragVerfasst am: 9 Aug 2017 18:33   Titel: Antworten mit Zitat

Das hab ich auch noch nie verstanden.
Es wäre doch so einfach diesem Verhalten Einhalt zu gebieten.
Der Schiedsrichter geht vor dem Spiel zu den jeweiligen Vereins-Verantwortlichen, weist darauf hin, dass er solch ein Verhalten nicht tolerieren und folglich strikt mit einer Verwarnung bestrafen wird.
Von mir aus teilt es direkt vor Anpfiff auch nochmal den beiden Kapitänen mit und los gehts.
Sobald die Spieler merken, dass er es auch durchzieht, bedrängt den doch kein Spieler/Rudel mehr. Spätestens nach ein paar Spielen.
Also so würde ich es jedenfalls handhaben, das was sich da jeden Spieltag an respektlosem Verhalten abspielt, muss und kann man sich einfach nicht gefallen lassen.
Das ist meiner Meinung nach echt ein hausgemachtes Problem.

Gilt übrigens auch für die Regeln beim Elfmeter bzgl. "TW muss auf der Linie bleiben" und "Spieler hinter die vorgesehene Markierung, bis der Schütze den Ball spielt"
Der TW steht doch IMMER 1-2m vor dem Tor,
so wie zu 99% sämtliche Spieler früher als erlaubt in den 16er stürmen.

Ich warte bereits drauf, dass sich die Spieler irgendwann über die Freistoßspray-Linie hinwegsetzen. Wird doch bestimmt eh nicht gepfiffen. Versuchen kann mans zumindest mal.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Käviehn
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 07.07.2003
Beiträge: 13171
BeitragVerfasst am: 20 Aug 2017 10:02   Titel: Antworten mit Zitat

Habe jetzt keinen extra Thread zum Thema Videobeweis gefunden, deshalb hier...

Am ersten Spieltag hat es ja noch nicht funktioniert, deshalb kann das auch damit zusammenhängen.

Wie gehen die Schiris in Zukunft mit Abseitsentscheidungen um?
Eigentlich müßte es eine klare Ansage geben beim kleinsten Zweifel laufen zu lassen. Falls es dann doch Abseits war, wird das Tor halt nicht gegeben wegen Videobeweise. Andersrum geht das halt nicht...

Sonst hat der Videobeweise zur Folge das weniger Tore fallen und das kann ja auch nicht das Ziel sein. Ich komme wegen 1-2 Situationen beim Spiel Schalke-Leipzig darauf. Da wurde ein Schalker Angriff wegen vermeintlichem Abseits zurückgepfiffen, war keins, dass kann man ja nicht mehr zurückgeben.
_________________





25 Mai 2013 London Calling!!!!
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gerhard81
Kreisliga
Kreisliga 

Anmeldungsdatum: 04.06.2016
Beiträge: 1
BeitragVerfasst am: 20 Aug 2017 12:05   Titel: Antworten mit Zitat

Meiner Meinung nach, wird in Zukunft immer weniger gepfiffen und einfach auf den VSchiri gewartet.
Zumindest hab ich das Gefühl nach den ersten paar Spielen mit dem VSchiri.

Frei nach dem Motto "Soll der VSchiri am ende falsch entschieden haben!"
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Käviehn
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 07.07.2003
Beiträge: 13171
BeitragVerfasst am: 20 Aug 2017 16:51   Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin absoluter Befürworter vom Videobeweis, aber denke das muss bis ins kleinste Detail durchdacht werden.
Und auch klar und öffentlich definiert sein, wann wie fortgefahren wird.

Ich als Fan weiß bspw. nicht wie geht es weiter wenn der Schiri Elfer pfeift und dann der Videoschiri sagt war kein Foul?

Im schlimmsten Fall war die offensive Mannschaft sogar noch im Ballbesitz und hätte evtl. ne gute Chance gehabt, wenn nicht gepfiffen würde. Jetzt hat der Schiri das Spiel zu Unrecht unterbrochen, der Elfer wird vom Videoschiri zurückgenommen und meine Torchance ist weg?

Wer bekommt da überhaupt den Ball, oder geht es dann mit Schiriball im 16ner weiter?

Der Lewandowskielfer läßt bei mir auch Fragen aufkommen. Klar das ist ein Elfer, aber wenn ich in Zukunft alle Szenen so unter die Lupe nehme wird es bei Ecken zig Elfer geben. Die Frage ist sieht man es konsequent durch bis die Spieler es verstanden haben? Oder wird dann am Ende doch wieder weggeschaut?

Bei mir stehen in der Umsetzung momentan noch sehr sehr viele Fragen!
_________________





25 Mai 2013 London Calling!!!!
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Bad Al
Europa League
Europa League 

Anmeldungsdatum: 27.09.2012
Beiträge: 1177
BeitragVerfasst am: 20 Aug 2017 18:03   Titel: Antworten mit Zitat


Gerhard81 hat folgendes geschrieben:
Meiner Meinung nach, wird in Zukunft immer weniger gepfiffen und einfach auf den VSchiri gewartet.
Zumindest hab ich das Gefühl nach den ersten paar Spielen mit dem VSchiri.

Frei nach dem Motto "Soll der VSchiri am ende falsch entschieden haben!"


ups, falsche Acc eingeloggt

zusätzlich, falls man es nicht doch bleiben lässt.

- der VSchiri greift nicht automatisch ein...
- der VSchiri kontrolliert nur, wenn ein Trainer das fordert. Dafür sollte es 2 (evtl 3)"Challenges" pro Spiel geben.

Der Lewa11er müsste doch einige aufhorchen lassen. Was wäre, wenn Lev in Ballbesitz bleibt und den Konter mit einem Tor abschließt?
Wird das Tor für Lev gezählt und der FCB bekommt dann noch einen 11er?

Das ganze dauert zZt einfach zu lange und ist für den Fan nicht nachvollziehbar, was den genau passiert.
Was macht man in Zukunft nach einem Tor? Wenn der Schiri die Hand ans Ohr legt? erstmals warten mit dem Jubeln?
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Dr.Exel
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 05.06.2011
Beiträge: 8863
BeitragVerfasst am: 20 Aug 2017 18:25   Titel: Antworten mit Zitat

Das ganze öffnet derzeit der Willkür Tür und Tor.

Warum wird der Elfer für Leverkusen in Hälfte 1 nicht gecallt, der Elfer für Bayern in Hälfte 2 dann aber schon?

Wie will man Teams entschädigen, wenn der Schiri fälschlich Abseits abpfeift und der Spieler frei aufs Tor gelaufen wäre? Das gab es schon mehrfach... letztlich muss man jede Abseitsszene in Zukunft ausspielen lassen und abwarten.

Im Ausland gab es doch kürzlich den Eingriff, der aus dem vermeintlichen 2:0 ein 1:1 machte, da der Schiri den Elfer übersah und auch das Gegenstoßtor aberkennen musste.

Es ist irre. Vollkommen irre.

Ganz anderes Thema, mindestens so ungerecht: Warum kommt Vidal, der mit seiner Handballeinlage einen Gegenstoß verhindert ohne Verwarnung davon?
(Achja, Bayernspieler sehen für taktisches Foulspiel und vergleichbare Szenen ja nie Gelb, darum. Nicht einmal für vorsätzliches Handspiel wenn man in den Lauf des konternden Gegenspielers überlupft wird. Das wird sich auch nie ändern, solang der Fußball nicht objektiv gepfiffen wird. Dass Ribery und Müller ungestraft schwalben und meckern dürfen und Bayernoffizielle den Platz stürmen und Schiris ungesühnt den Vogel zeigen dürfen ist ja auch Usus und verbrieftes Gewohnheitsrecht. (Dass man in München trotz Videobeweis weiterhin gegen 14 Mann spielt war aber ohnehin klar. Da wird sich die Fußballmafia DFcB nicht reinpfuschen lassen in ihre Schieberei.))
_________________

Dr. Exel - Narrenfrei seit zwei null eins drei
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
F360
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 21788
BeitragVerfasst am: 20 Aug 2017 18:28   Titel: Antworten mit Zitat

Ist doch gerade in Holland passiert: Alles was nach der strittigen Szene passiert hat dann keine Bedeutung mehr (ob das auch für persönliche Strafen gilt weiß ich nicht)

In Holland führte eine Mannschaft 1:0 als es 11er gegen sie hätte geben müssen. Stattdessen lies der Schiedsrichter laufen und der Konter führte zum vermeintlichen 2:0. Per Videobeweis gabs dann doch den klaren 11er der versenkt wurde. Weiter ging's bei 1:1.

Edit: Exel war schneller. Wobei er Sportartübergreifend den Bayer Leverkusenbonus ignoriert. Es braucht da nur den richtigen Namen
_________________
Thomas M. ais M.: "Ich habe 345 Spiele mit'm Philipp gemacht, davon 150 gute - der Rest war Herausragend!"
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 18301
Wohnort: Bergisch Gladbach
BeitragVerfasst am: 20 Aug 2017 18:37   Titel: Antworten mit Zitat


Käviehn hat folgendes geschrieben:
Der Lewandowskielfer läßt bei mir auch Fragen aufkommen. Klar das ist ein Elfer, aber wenn ich in Zukunft alle Szenen so unter die Lupe nehme wird es bei Ecken zig Elfer geben. Die Frage ist sieht man es konsequent durch bis die Spieler es verstanden haben? Oder wird dann am Ende doch wieder weggeschaut?


Oder wie sieht es Ende der 1. HZ aus? Das wird ein Leverkusener im Strafraum zu Fall gebracht. Ein Kontakt war da und in der Gruppe, in der ich geschaut habe, waren wir uns uneinig, ob das für einen Elfmeter reicht oder nicht. Darf da der Videoschiedsrichter eingreifen und sagen "halt stopp, da musst du Elfmeter pfeifen", so wie es letztens in den Niederlanden der Fall war?

Und am Ende haben wir hier den klassischen DoPa-Fall, in der man den Elfmeter geben kann, aber eben auch nicht muss. Jetzt hast du am einen Samstag Schiedsrichter A als Video-Schiri und der sagt, so wie am Freitag kein Elfmeter. Am kommenden Wochenende ist dann Schiedsrichter B in der Video-Verantwortung und entscheidet auf Elfmeter...

Oder der Extremfall, der Schiedsrichter im Stadion pfeift und Schiedsrichter A in der Videozentrale sagt, dass es kein Foul war! Ist das Sinn und Zweck dieser Erfindung?
_________________
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
Käviehn
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 07.07.2003
Beiträge: 13171
BeitragVerfasst am: 20 Aug 2017 19:04   Titel: Antworten mit Zitat

Naja, zumindestens da ist die Auslegung doch klar geregelt.

Bei "Kann" oder strittigen Entscheidungen lässt der Videoschiri es laufen.

Aber es stimmt schon, für die vernünftige Anwendung werden die Schiris in Zukunft im Zweifel eher laufen lassen. Ein ausgebliebener Pfiff kann auch rückwirkend ohne Nachteil für iwen gegeben werden, siehe auch Bsp. aus den Niederlanden. Das ist für mich übrigens ein klares Pro für den Videobeweis.
Wobei hier sollte der Zeitraum auch möglichst klein gehalten werden, also die Entscheidung muss möglichst schnell fallen.

Problematisch sind in erster Linien die Szenen wo der Schiri zu unrecht pfeift. Da man die vorherige Situation einfach nicht wiederherstellen kann.

@Exel:
Die Willkür ist nicht größer als ohne Videobeweis. Da kann der Schiri genauso willkürlich ohne Hilfe entscheiden. Wurde hier ja auch schon korrekt gesagt, dass der Leverkusenelfer nicht klar genug war und im Zweifel soll der Schiri sich raushalten.
Siehe auch Attacke von Bellarabi an Kimmich. Wobei ich hier sogar davon aussehe, dass der Videoschiri einfach indem Moment nicht die zug Zeitlupen gesehen hatte. Im ersten Moment sieht das wir ein ganz normales Tackling aus mit dem man sich nicht weiter beschäftigen muss. In der Zeitlupe sieht man dann erst den üblen Tritt gegen das Schienbein.

Es wird auch mit Videobeweise noch strittige und diskutabele Szenen geben, aber einige Dinge kann man komplett verhindern. Klare Handtore, Schwalben etc. wird es so nicht mehr geben und das ist doch gut so!

Ich denke man wird jetzt von Zeit zu Zeit lernen und das ganze weiterentwickeln und genau definieren wie man mit welchen Situationen umgehen muss.

Hier genanntes Bsp:
Bei Abseits muss es ganz klar im kleinsten Zweifel für den Stürmer heißen. Wenn Abseits ist kann der Videoschiri das korrigieren, aber einen zurück gepfiffenen Angriff kann man nicht wieder geben.
_________________





25 Mai 2013 London Calling!!!!
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 18301
Wohnort: Bergisch Gladbach
BeitragVerfasst am: 21 Aug 2017 10:46   Titel: Antworten mit Zitat


Käviehn hat folgendes geschrieben:
Bei "Kann" oder strittigen Entscheidungen lässt der Videoschiri es laufen.


Und das ist eben das Problem. Für Schiedsrichter A ist eine Szene eine "Kann-Entscheidung" und er lässt es laufen. Für Schiedsrichter B liegt jedoch ein klares Foul vor und er entscheidet auf Elfmeter. Du bist also erneut von einer Person abhängig und die hat nunmal immer die eigene Auslegung von Regeln.

Wenn man also keine 100% eindeutige Verbesserung hat, dann kann man den ganzen Schwachsinn auch gleich sein lassen und dann hat man drei Schiedsrichter auf dem Feld und die müssen sofort entscheiden. Wenn da ein Gespann auf Grund von Blickwinkel usw eine Szene anders bewertet, als eine zweite, dann ist es eben so.
_________________
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
DonBrot
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 16.10.2006
Beiträge: 6265
BeitragVerfasst am: 21 Aug 2017 12:21   Titel: Antworten mit Zitat


Alo Atog hat folgendes geschrieben:

Käviehn hat folgendes geschrieben:
Bei "Kann" oder strittigen Entscheidungen lässt der Videoschiri es laufen.


Und das ist eben das Problem. Für Schiedsrichter A ist eine Szene eine "Kann-Entscheidung" und er lässt es laufen. Für Schiedsrichter B liegt jedoch ein klares Foul vor und er entscheidet auf Elfmeter. Du bist also erneut von einer Person abhängig und die hat nunmal immer die eigene Auslegung von Regeln.

Wenn man also keine 100% eindeutige Verbesserung hat, dann kann man den ganzen Schwachsinn auch gleich sein lassen und dann hat man drei Schiedsrichter auf dem Feld und die müssen sofort entscheiden. Wenn da ein Gespann auf Grund von Blickwinkel usw eine Szene anders bewertet, als eine zweite, dann ist es eben so.


Sehe ich nicht so. Es geht nicht um die 50/50 Entscheidungen sondern darum das die klaren Fehlentscheidungen minimiert werden. Ich glaube wir haben am Wochenende kein Tor nach Abseits gesehen und alleine das macht das Spiel fairer. Das System trägt außerdem dazu bei das die Linienrichter viel eher im Zweifel für den Stürmer entscheiden können da bei der schlimmsten Konsequenz (Tor) die Szene sowieso nochmal überprüft wird. Zumal viele der Szenen für das menschliche Auge unmöglich 100% aufzulösen waren und die Linienrichter viel und oft spekuliert haben.
_________________
Principiis obsta. Sero medicina parata, cum mala per longas convaluere moras.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
LanCaihe
Oberliga
Oberliga 

Anmeldungsdatum: 20.08.2014
Beiträge: 142
BeitragVerfasst am: 21 Aug 2017 15:02   Titel: Antworten mit Zitat


DonBrot hat folgendes geschrieben:
Das System trägt außerdem dazu bei das die Linienrichter viel eher im Zweifel für den Stürmer entscheiden können da bei der schlimmsten Konsequenz (Tor) die Szene sowieso nochmal überprüft wird.


Absolut erstrebenswert. Allerdings mit der Einschränkung, dass die Technik dann einwandfrei funktionieren muss. Wenn kein Bild vorliegt oder die Leitung zum Videoschiri unterbrochen ist, gibt es ein Problem mit laxeren "in dubio pro reo"-Entscheidungen an der Außenlinie.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
DonBrot
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 16.10.2006
Beiträge: 6265
BeitragVerfasst am: 21 Aug 2017 15:20   Titel: Antworten mit Zitat


LanCaihe hat folgendes geschrieben:

DonBrot hat folgendes geschrieben:
Das System trägt außerdem dazu bei das die Linienrichter viel eher im Zweifel für den Stürmer entscheiden können da bei der schlimmsten Konsequenz (Tor) die Szene sowieso nochmal überprüft wird.


Absolut erstrebenswert. Allerdings mit der Einschränkung, dass die Technik dann einwandfrei funktionieren muss. Wenn kein Bild vorliegt oder die Leitung zum Videoschiri unterbrochen ist, gibt es ein Problem mit laxeren "in dubio pro reo"-Entscheidungen an der Außenlinie.


Einwandfreie Technik ist natürlich die Voraussetzung und sowie es am Wochenende war darf es nicht nochmal vorkommen. Aber das ist doch kein Grund das Konzept in Frage zustellen.
_________________
Principiis obsta. Sero medicina parata, cum mala per longas convaluere moras.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
LanCaihe
Oberliga
Oberliga 

Anmeldungsdatum: 20.08.2014
Beiträge: 142
BeitragVerfasst am: 21 Aug 2017 15:42   Titel: Antworten mit Zitat


DonBrot hat folgendes geschrieben:

LanCaihe hat folgendes geschrieben:

DonBrot hat folgendes geschrieben:
Das System trägt außerdem dazu bei das die Linienrichter viel eher im Zweifel für den Stürmer entscheiden können da bei der schlimmsten Konsequenz (Tor) die Szene sowieso nochmal überprüft wird.


Absolut erstrebenswert. Allerdings mit der Einschränkung, dass die Technik dann einwandfrei funktionieren muss. Wenn kein Bild vorliegt oder die Leitung zum Videoschiri unterbrochen ist, gibt es ein Problem mit laxeren "in dubio pro reo"-Entscheidungen an der Außenlinie.


Einwandfreie Technik ist natürlich die Voraussetzung und sowie es am Wochenende war darf es nicht nochmal vorkommen. Aber das ist doch kein Grund das Konzept in Frage zustellen.


Das Konzept selbst nicht. Aber eine veränderte Haltung der Schiedsrichter(assistenten), z.B. das von dir angesprochene häufigere Weiterlaufen lassen von knappen Abseitssituationen, darf es erst geben, wenn das System sich technisch bewiesen hat und nicht so störanfällig ist wie zu Beginn.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
DonBrot
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 16.10.2006
Beiträge: 6265
BeitragVerfasst am: 21 Aug 2017 17:49   Titel: Antworten mit Zitat


LanCaihe hat folgendes geschrieben:

DonBrot hat folgendes geschrieben:

LanCaihe hat folgendes geschrieben:

DonBrot hat folgendes geschrieben:
Das System trägt außerdem dazu bei das die Linienrichter viel eher im Zweifel für den Stürmer entscheiden können da bei der schlimmsten Konsequenz (Tor) die Szene sowieso nochmal überprüft wird.


Absolut erstrebenswert. Allerdings mit der Einschränkung, dass die Technik dann einwandfrei funktionieren muss. Wenn kein Bild vorliegt oder die Leitung zum Videoschiri unterbrochen ist, gibt es ein Problem mit laxeren "in dubio pro reo"-Entscheidungen an der Außenlinie.


Einwandfreie Technik ist natürlich die Voraussetzung und sowie es am Wochenende war darf es nicht nochmal vorkommen. Aber das ist doch kein Grund das Konzept in Frage zustellen.


Das Konzept selbst nicht. Aber eine veränderte Haltung der Schiedsrichter(assistenten), z.B. das von dir angesprochene häufigere Weiterlaufen lassen von knappen Abseitssituationen, darf es erst geben, wenn das System sich technisch bewiesen hat und nicht so störanfällig ist wie zu Beginn.


Da es sich dabei um Jahre lang antrainiertes Verhalten handelt muss man glaube ich keine Sorge haben das die Assis sich direkt an das neue System anpassen. Die Technik wird früher soweit sein als die Assis.
_________________
Principiis obsta. Sero medicina parata, cum mala per longas convaluere moras.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Dr.Exel
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 05.06.2011
Beiträge: 8863
BeitragVerfasst am: 22 Aug 2017 13:11   Titel: Antworten mit Zitat

Nochmal zum Beschiss pro Bayern am Freitag Videobilder:

https://streamable.com/s/4idxh/exunhz

Hummels tritt Volland in der Drehung auf den Fuß - ohne Chance auf den Ball - kein Pfiff. Kein Videoschiri.

Auf der anderen Seite - kann ich hier leider nicht verlinken - lässt sich Lewandowski spektakulär und gegen alle Regeln der Physik fallen, als er die Berührung an der Schulter spürt.

Wenn man mag 2 Kann-Elfmeter, wobei der für Leverkusen zwingender war. Naja. Was solls. An die Verarsche hat man sich ja gewohnt und der FC Bayern kauft sich weiter die Schiris wie er mag. Kein Wunder, bei einem Verein, der von reu- und ehrlosen Verbrechern geführt wird.
_________________

Dr. Exel - Narrenfrei seit zwei null eins drei
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
marci 1995
Champions-League
Champions-League 

Anmeldungsdatum: 12.11.2007
Beiträge: 1971
BeitragVerfasst am: 22 Aug 2017 14:24   Titel: Antworten mit Zitat

Glaubst du eig selbst, was du schreibst?

Für mich war die Geschichte mit Hummels/Volland auch eher ein Elfer, kann aber auch die andere Seite verstehen. Er steht ihm "nur" auf den Zehenspitzen und das auch relativ kurz. Der Videoschiri hat sich das selbstverständlich angeschaut. Das passiert bei jeder Szene, wo auch nur potenziell etwas sein könnte. So zum Beispiel Anfang der zweiten Hälfte, als Stieler kurz die Spielfortsetzung verzögerte, da er sich mit dem VAR besprach bzgl. einer Flanke Leverkusens, die abgefälscht wurde. War dann schlussendlich aber Bein statt Hand.

Der Elfer an Lewy war mMn deutlich klarer. In vollem Lauf wird Lewy an der Schulter gezogen. Inwieweit soll das erlaubt sein?

Zudem ignorierst du die klare rote Karte an Bellarabi völlig, nur weil es dir nicht in den Kram passt. Der Fuß alleine war schon rot, das oben eig auch. Bei wahretabelle sind sich die Fans aller Vereine komischerweise ziemlich einig darüber.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Dr.Exel
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 05.06.2011
Beiträge: 8863
BeitragVerfasst am: 22 Aug 2017 14:36   Titel: Antworten mit Zitat

Der Arm von Aranguiz bleibt die ganze Zeit gestreckt, bis Lewandowski abspringt und sich artistisch fallen lässt. Eine Monsterschwalbe, physikalisch nicht anders zu erklären. Mit durchgestrecktem Arm ist so ein Kraftaufwand nicht zu bewerkstelligen.
Dumm von Charles, die Hand dort zu haben. Weltklasse Artistik von Lewandowski. Parteiisches oder blindes Gespann mit Pfeife.

Das sind ja bei weitem nicht die einzigen Szenen. Über die vier Pflicht-Verwarnungen, die gegen Bayern nicht gegeben wurden, den ausbleibenden Tribünenverweis für die Offiziellen... die dunkelgelbe Karte für Bellarabi (glatt rot ist so lachhaft übertrieben).

Aber Fans des FC Bayern müssen sich ihre Ehr- und Ruchlosigkeit konsequent schönreden, wollen sie ihren unmoralischen Support dieses kriminellen Syndikats durchziehen und weiter in den Spiegel schuan. Widerlich und ekelerregend. Aber was will man von Menschen erwarten, die Ribery, Robben, Hoeneß und Rummenigge beklatschen. Auf jeden Fall weder Aufrichtigkeit noch Zuverlässigkeit. Betrug und maximale Sicht auf den eigenen Vorteil, gerne zulasten anderer. Das sind Bayernjubler.
_________________

Dr. Exel - Narrenfrei seit zwei null eins drei
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
marci 1995
Champions-League
Champions-League 

Anmeldungsdatum: 12.11.2007
Beiträge: 1971
BeitragVerfasst am: 22 Aug 2017 14:45   Titel: Antworten mit Zitat

Ist ok.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
marci 1995
Champions-League
Champions-League 

Anmeldungsdatum: 12.11.2007
Beiträge: 1971
BeitragVerfasst am: 22 Aug 2017 14:54   Titel: Antworten mit Zitat


F360 hat folgendes geschrieben:


In Holland führte eine Mannschaft 1:0 als es 11er gegen sie hätte geben müssen. Stattdessen lies der Schiedsrichter laufen und der Konter führte zum vermeintlichen 2:0. Per Videobeweis gabs dann doch den klaren 11er der versenkt wurde. Weiter ging's bei 1:1.



Wobei ich hier nicht ganz verstehe, wo das Problem liegt. Wäre es andersrum fairer?

Ansonsten sehe ich es ähnlich wie DonBrot. Es macht das Spiel bei weitem nicht komplett fair oder von Schiedsrichterseite unfehlbar, aber definitiv geschehen weniger Fehlentscheidungen als zuvor. Und das reicht mir persönlich schon, um es zu befürworten.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Käviehn
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 07.07.2003
Beiträge: 13171
BeitragVerfasst am: 23 Aug 2017 20:44   Titel: Antworten mit Zitat


marci 1995 hat folgendes geschrieben:

F360 hat folgendes geschrieben:


In Holland führte eine Mannschaft 1:0 als es 11er gegen sie hätte geben müssen. Stattdessen lies der Schiedsrichter laufen und der Konter führte zum vermeintlichen 2:0. Per Videobeweis gabs dann doch den klaren 11er der versenkt wurde. Weiter ging's bei 1:1.



Wobei ich hier nicht ganz verstehe, wo das Problem liegt. Wäre es andersrum fairer?

Ansonsten sehe ich es ähnlich wie DonBrot. Es macht das Spiel bei weitem nicht komplett fair oder von Schiedsrichterseite unfehlbar, aber definitiv geschehen weniger Fehlentscheidungen als zuvor. Und das reicht mir persönlich schon, um es zu befürworten.


Ich finde sogar ganz im Gegenteil, dass ist doch ein Propunkt des Videobeweises...
_________________





25 Mai 2013 London Calling!!!!
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 5 von 7



Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group