preload
basicPlayer

EM 2016 - KO-Runde

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 20, 21, 22  Weiter
Comunio.de Foren-Übersicht -> Nationalmannschaften / WM 2018 in Russland
Autor Nachricht
Jaba01
1. Bundesliga
1. Bundesliga 

Anmeldungsdatum: 25.05.2009
Beiträge: 814
BeitragVerfasst am: 11 Jul 2016 00:52   Titel: Antworten mit Zitat

Achso, entschuldige, wusste nicht auf Anhieb was du meinst.
Du meinst natürlich den Titel des Mottenkönigs.

Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
F360
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 21782
BeitragVerfasst am: 11 Jul 2016 05:41   Titel: Antworten mit Zitat


.BBC. hat folgendes geschrieben:

marci 1995 hat folgendes geschrieben:

.BBC. hat folgendes geschrieben:
Gab es aber nicht. Somit hat Portugal verdient gewonnen. Ganz einfach.


Na dann brauchen wir nie wieder über irgendwas diskutieren. Die Mannschaft, die gewinnt, hat verdient gewonnen.


Was ist verdient? Frankreich hat die Chancen nicht gemacht, selber Schuld. Portugal hat seine aber gemacht, wieso sollte es Frankreich also mehr verdienen?

Jetzt hat Ronaldo also tatsächlich auch noch den internationalen Titel geholt. Was wird also das nächste sein, was man ihm vorwerfen wird, langsam wird es nämlich eng da was zu finden. :/
Ich hoffe die Kreativität der Leute wird nicht nachlassen, aber da mache ich mir eigentlich wenig Sorgen...


Zur Stelle. Ich bin ganz froh das Portugal, nicht Ronaldo, den Titel geholt hat. So hat diese Farce von Turnier den würdigsten aller Titelträger bekommen. Wer nur Großmächte spielt und am Ende eines von 7 Spielen in der regulären Zeit gewinnen kann wertet dann sogar noch den griechischen Titel von 2004 auf.

Von daher: Danke Portugal. Viel besser hätte man diese neue aufgeblähte EM nicht ad absurdum führen können ohne Schalke oder Leverkusen als Gast Nationalmannschaften zulassen zu müssen.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
katahl
Verbandsliga
Verbandsliga 

Anmeldungsdatum: 01.05.2016
Beiträge: 95
BeitragVerfasst am: 11 Jul 2016 05:47   Titel: Antworten mit Zitat


marci 1995 hat folgendes geschrieben:

.BBC. hat folgendes geschrieben:
Gab es aber nicht. Somit hat Portugal verdient gewonnen. Ganz einfach.


Na dann brauchen wir nie wieder über irgendwas diskutieren. Die Mannschaft, die gewinnt, hat verdient gewonnen.


Man kann es auch so ausdrücken: Portugal holt den Titel und die anderen Mannschaften waren zu schlecht, um dies zu verhindern.

Ansonsten finde ich diese Frage, ob verdient oder unverdient gewonnen, genauso unsinnig wie die Frage nach der Überlegenheit, die hier vor kurzem diskutiert wurde.
Portugal war halt am Ende am cleversten. Die anderen Mannschaften müssen sich halt auch fragen lassen, warum ihnen in 4 KO-Spielen lediglich ein Treffer gegen die Portugiesen, die wahrlich nicht weltklasse verteidigt haben, gelungen ist.

Am Ende frage ich mich auch, ob mit diesem Ergebnis auch die Modeerscheinung "Packing" ihrer Sinnlosigkeit überführt wurde. Gestern gabs ja leider keine Ansage mehr dazu.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
F360
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 21782
BeitragVerfasst am: 11 Jul 2016 07:25   Titel: Antworten mit Zitat


Zitat:
Portugal war halt am Ende am cleversten. Die anderen Mannschaften müssen sich halt auch fragen lassen, warum ihnen in 4 KO-Spielen lediglich ein Treffer gegen die Portugiesen, die wahrlich nicht weltklasse verteidigt haben, gelungen ist.


Die Antwort auf die Frage ist ganz leicht eigentlich: Der Modus ermöglicht es, dass eine Mannschaft, die bei den Turnieren zuvor leistungsgerecht nach der Vorrunde heimgefahren wäre, im weiteren Verlauf auf Teams trifft die eben nicht zur Weltspitze gehören sondern mit Rückenwind und Pusten als Geheimtipps durchgehen könnten. Frankreich hatte, als einzige Ausnahme, gestern massiv mit der Erwartungshaltung zu kämpfen. Die vergebenen Chancen waren dem nicht zuträglich und haben die Franzosen zusehens gelähmt. Spätestens nachdem Ronaldo sich final wundgelegen hatte und ausgewechselt werden musste hatte Portugal überhaupt keinen Druck mehr, auf der einen Seite die ohnehin eher geringe Chance auf den Titel auf der anderen Seite die passende Ausrede bei den Ärzten sitzen wenns dann nicht klappt.

Leider hat die Änderung des Modus zu einer spielerisch schwachen EM geführt. Die Spiele lebten allenfalls von der Spannung das eine Mannschaft gewinnen muss und waren ansonsten nicht wahnsinnig schön oder gar interessant anzuschauen. Unglücklicherweise feiert sich die UEFA für diesen Schritt und wird ihn daher kaum wieder abschaffen. Wir werden uns daher mit dieser Art von EM anfreunden. Das Alte Credo von der EM, die aufgrund der Leistungsdichte schwerer zu gewinnen ist als eine WM, hat damit wohl seine Gültigkeit verloren.


Zitat:
Am Ende frage ich mich auch, ob mit diesem Ergebnis auch die Modeerscheinung "Packing" ihrer Sinnlosigkeit überführt wurde. Gestern gabs ja leider keine Ansage mehr dazu.


Vermutlich war´s den “Erfindern” zu teuer den Scholl dafür zu bezahlen das Thema auch beim Finale weiter in seinen Redeschwall zu packen. Davor wars ja quasi sein absolutes Lieblingsthema.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
katahl
Verbandsliga
Verbandsliga 

Anmeldungsdatum: 01.05.2016
Beiträge: 95
BeitragVerfasst am: 11 Jul 2016 07:44   Titel: Antworten mit Zitat


F360 hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Portugal war halt am Ende am cleversten. Die anderen Mannschaften müssen sich halt auch fragen lassen, warum ihnen in 4 KO-Spielen lediglich ein Treffer gegen die Portugiesen, die wahrlich nicht weltklasse verteidigt haben, gelungen ist.


Die Antwort auf die Frage ist ganz leicht eigentlich: Der Modus ermöglicht es, dass eine Mannschaft, die bei den Turnieren zuvor leistungsgerecht nach der Vorrunde heimgefahren wäre, im weiteren Verlauf auf Teams trifft die eben nicht zur Weltspitze gehören sondern mit Rückenwind und Pusten als Geheimtipps durchgehen könnten.


Dann war auch dies clever von den Portugiesen, in der Vorrunde so rumzugraupen, dass der Weg ein leichter wurde Ne, Spaß beiseite: es war ja kurz davor, dass dies voll nach hinten losgeht und man sich tatsächlich nach der Vorrunde verabschiedet.


F360 hat folgendes geschrieben:

Leider hat die Änderung des Modus zu einer spielerisch schwachen EM geführt. Die Spiele lebten allenfalls von der Spannung das eine Mannschaft gewinnen muss und waren ansonsten nicht wahnsinnig schön oder gar interessant anzuschauen. Unglücklicherweise feiert sich die UEFA für diesen Schritt und wird ihn daher kaum wieder abschaffen. Wir werden uns daher mit dieser Art von EM anfreunden. Das Alte Credo von der EM, die aufgrund der Leistungsdichte schwerer zu gewinnen ist als eine WM, hat damit wohl seine Gültigkeit verloren.


Die spielerische Armut ist aber nun wahrlich nichts Neues. Sicherheits- und Mauerfussball konnte man schon Jahre zuvor gut beobachten, ebenso die Langeweile. Der Unterschied ist eigentlich nur, dass man nun durch die Spanier verwöhnt ist, die ihre Siege gleichzeitig mit spielerischer Eleganz lösten. Das Hurrafussball nicht zielführend ist, zeigten bei diesem Turnier sehr schön die Belgier.

Ich finde, die Portugiesen sind das neue Griechenland. Und viele andere Nationen haben ebenfalls diesen Weg eingeschlagen oder haben ihn, wie die Italiener, nie verlassen.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 18272
Wohnort: Bergisch Gladbach
BeitragVerfasst am: 11 Jul 2016 07:45   Titel: Antworten mit Zitat

Wäre Portugal denn nach dem alten System nach Hause gefahren? Nach dem 3:3 gegen Ungarn waren noch ca 30 Minuten zu spielen. Wenn sie hätten gewinnen müssen, dann hätten sie noch genug Zeit dafür gehabt. Daher ist es müßig jetzt darüber zu spekulieren, wie es nach dem alten System ausgegangen wäre!

Auch finde ich nicht, dass es durch das neue System leichter geworden ist den Titel zu holen! Es ist lediglich leichter die Gruppenphase zu überstehen. In den KO-Spielen bzw ab dem Viertelfinale ist es doch genau so schwer wie vorher. Mit Italien und Frankreich hatte Deutschland zwei Topnationen vor der Brust. Und das sich 1-2 kleine Teams weit vorspielen kommt ebenfalls bei jeder EM/WM vor.

Am Ende muss sich Löw fragen, warum man gegen die drei schwereren Gegner Polen, Italien und Frankreich nur ein Tor geschossen hat. Und Kroatien (für viele nach der Vorrunde heißer Titelanwärter, Belgien (für viele schon vor der EM unter den Top-4 gesehen) und Frankreich eben kein Tor gegen Portugal schießen konnten. Und wenn man kein Tor kassiert, dann kann man eben auch nicht verlieren. Und Portugal hat bei dieser EM halt auch kein Spiel verloren!
_________________
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
Fonzie
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 02.07.2004
Beiträge: 7629
BeitragVerfasst am: 11 Jul 2016 08:02   Titel: Antworten mit Zitat

Den Vergleich mit Griechenlands EM-Sieg finde ich sehr schmeichelhaft für die Griechen. Portugal hat sicherlich nicht den attraktivsten Fußball bei dieser EM gespielt, aber sie haben taktisch guten, modernen Defensivfußball gezeigt. Sie sind als ungeschlagenes Team insgesamt kein unverdienter Europameister, auch wenn ich persönlich z.B. Italien stärker fand.

Für CR war es natürlich schade, dass er auf dem Feld nicht so viel beitragen konnte, aber im Rückblick wird wohl hängen bleiben, dass er sich bei diesem Turnier endgültig als toller Kapitän und einer der größten Spieler aller Zeiten etabliert hat. Ich gönne es ihm irgendwie, auch wenn ich zu seinen Anfangszeiten bei ManU sehr häufig behauptet habe, dass aus ihm niemals was werden wird...
_________________

I once was cool as the Fonz was //But these bright lights turned me to a monster
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 11 Jul 2016 08:10   Titel: Antworten mit Zitat

Sehe ich ganz genauso. In erster Linie schließt sich da mal ein Kreis in meinen Augen (ganz davon ab, dass Portugal noch nie nen Titel gewinnen konnte, den jetzt madig zu machen spricht schon für sich): als sie im eigenen Land das Finale gegen die mauernden Rehagel Griechen verloren war das noch die Zeit, als alle ihre schönen Tricks und Spielzüge bewunderten aber mindestens hinter vorgehaltener Hand belächelten, dass sie den Ball in's Tor tragen wollen und grundsätzlich in Schönspielerei starben.

Jetzt holen sie den Titel nach allen Regeln der Kunst gegen den haushohen Favoriten und sollen trotzdem als Beweis für den Untergang des Fußballs herhalten.

Hatten sie nicht sogar die meisten Torschüsse innerhalb der Gruppenphase abgegeben? Ronaldo meistgefoultester Spieler des Tuniers gewesen (und da waren einige Entscheidungen in den letzten drei Spielen, angefangen bei Brych, wo man sich sogar noch wundern durfte, dass weitergespielt wurde) ?
Nach oben
Gast





BeitragVerfasst am: 11 Jul 2016 08:22   Titel: Antworten mit Zitat


F360 hat folgendes geschrieben:


Von daher: Danke Portugal. Viel besser hätte man diese neue aufgeblähte EM nicht ad absurdum führen können ohne Schalke oder Leverkusen als Gast Nationalmannschaften zulassen zu müssen.


Dann freu dich schon mal auf die EM 2024, wo es vermutlich, so sieht es momentan zumindest aus, sogar 32 Mannschaften geben wird. Die überlegen ja eigentlich nur noch, ob die Quali dann wie bisher durchgeführt wird. Vielleicht gibt es dann ja 16 fixe Starter (die besten 16 Europäer) und die nächstbesten 32 Europäer treffen in Play-Offs aufeinander?
Nach oben
shirb
Europameister
Europameister 

Anmeldungsdatum: 02.07.2007
Beiträge: 4619
Wohnort: Karlsruhe
BeitragVerfasst am: 11 Jul 2016 08:35   Titel: Antworten mit Zitat

Ich sehe nicht, warum die Portugiesen den Titel weniger verdient haben sollten, als andere Mannschaften. Im Gegensatz zu ihren Konkurrenten waren sie stets in der Lage, Tore zu erzielen wenn es wirklich darauf ankam.

Dass sie im Gesamten eher defensiv aufgetreten sind ist einfach nur legitim und wurde von den Portugiesen zumindest in der KO-Phase dann auch recht gut umgesetzt. Schließlich gelang hier lediglich den Polen ein Treffer gegen die portugiesische Abwehr. Die hochgelobten Kroaten und Franzosen blieben dagegen ohne Erfolg.
Und die defensiven Portugiesen haben btw mehr Tore erzielt als zB Deutschland.
_________________
<- shirb aka -M2-
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Kehl05
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 01.08.2005
Beiträge: 9428
Wohnort: Düsseldorf STATT Köln
BeitragVerfasst am: 11 Jul 2016 08:50   Titel: Antworten mit Zitat

ich denke das trifft es ganz gut auf den punkt! unverdient ist das sicher nicht. man kann natürlich viel argumentieren, fakt ist aber, dass außer polen keiner in der ko runde gegen portugal getroffen hat. und auch polen ist nach dem ersten tor nicht mehr durchgekommen.
_________________
Alles Gute Kehli!
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
F360
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 21782
BeitragVerfasst am: 11 Jul 2016 09:25   Titel: Antworten mit Zitat


Alo Atog hat folgendes geschrieben:
Wäre Portugal denn nach dem alten System nach Hause gefahren? Nach dem 3:3 gegen Ungarn waren noch ca 30 Minuten zu spielen. Wenn sie hätten gewinnen müssen, dann hätten sie noch genug Zeit dafür gehabt. Daher ist es müßig jetzt darüber zu spekulieren, wie es nach dem alten System ausgegangen wäre!


Jo, und bei der Verteidigungsleistung der Portugiesen in dem Spiel hätte auch vielleicht Ungarn gewonnen. Alter Modus, Platz 3 – Heimfahrt Portugal. Alles andere ist der berühmte Tanten Onkel.


Zitat:
Auch finde ich nicht, dass es durch das neue System leichter geworden ist den Titel zu holen! Es ist lediglich leichter die Gruppenphase zu überstehen. In den KO-Spielen bzw ab dem Viertelfinale ist es doch genau so schwer wie vorher. Mit Italien und Frankreich hatte Deutschland zwei Topnationen vor der Brust. Und das sich 1-2 kleine Teams weit vorspielen kommt ebenfalls bei jeder EM/WM vor.


Im Verhältnis zur WM? Absolut. 16 Teams – 4 Gruppen und mit England, Niederlande, Frankreich, Spanien, Italien und Deutschland 6 Topteams. Das bedeutet schon in der Gruppenphase mindestens 2 Gruppen mit je 2 Topnationen. Dahinter Nationen wie Portugal, Kroatien, Schweden oder Tschechien die immer mal Hindernisse waren oder seit jüngerer Zeit auch Polen oder Belgien. Jetzt haben wir 6 Gruppen, die Topnationen treffen sich erst mal nicht, stattdessen gibt’s fußballerische Leckerbissen zu spielen und es reicht ein gemütlicher Platz 3 um nicht auszuscheiden. Wenn dann der Turnierbaum passt muss man erst im Finale einen ganz großen Brocken spielen.
Das ist schlicht nix anderes als das WM Prinzip. Bei 16 Teams wars quasi unmöglich ins Finale einzuziehen ohne einen großen eliminiert haben zu müssen.


Zitat:
Dass sie im Gesamten eher defensiv aufgetreten sind ist einfach nur legitim und wurde von den Portugiesen zumindest in der KO-Phase dann auch recht gut umgesetzt. Schließlich gelang hier lediglich den Polen ein Treffer gegen die portugiesische Abwehr. Die hochgelobten Kroaten und Franzosen blieben dagegen ohne Erfolg.
Und die defensiven Portugiesen haben btw mehr Tore erzielt als zB Deutschland.


Das Thema würde den Portugiesen sicher wesentlich weniger oder gar nicht auf die Füße fallen, wenn Ronaldo sich nicht direkt zu Beginn über die destruktive Spielweise der Gegner beschwert hätte. Hält der Kerl da die Backen regt sich da kaum jemand drüber auf, zumal ich persönlich das weder besonders stark ausgeprägt noch besonders stark gespielt empfunden habe.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 11 Jul 2016 09:29   Titel: Antworten mit Zitat

Fazit zur EM...

Zunächst möchte ich mich hier aufrichtig bei allen Usern mit Bayern-Wappen entschuldigen... ich hab nun gesehen wie abartig nervig es sein kann, wenn die (in Ermangelung eines besseren Wortes) Hater argumentativ in die ätzendsten Schubladen packen um ihre Antipathien gegen Spieler und Trainer auszuleben. Der verpasste Titel ist nun wieder Wasser auf die Mühlen derer, die Löw nicht leiden können und ihm jeglichen Fußballsachverstand absprechen... genauso wie die Schweini-Hasser, die ihm jegliches fußballerisches Können absprechen... ja... Deutschland ist echt kacke und mit Schmelzer, Bellarabi und Co. wären wir garantiert Europameister geworden... genauso wie wir garantiert jeden Titel gewinnen werden sobald Jögi zurücktritt und ein Neururer, Gaudino oder Co. übernehmen werden... denn Löw bremst uns aus.

Glückwunsch an Portugal... auch ich erkenne nicht wie man hier unbedingt von unverdient sprechen kann... "erfolgsorientiert" trifft es wohl eher... Portugal hat das praktiziert was Müller nach dem Polen-Spiel richtigerweise in die Mikros gesagt hat... "Wenn Du immer zu null spielst, kommst Du ja garantiert immer mindestens ins Elfmeterschießen."... da darf man dann eben defensiv keine Fehler machen, was uns im Halbfinale leider nicht gelungen ist... Schweinis' Aussetzer... Kimmichs' Fauxpas mit der unglücklichen Abwehr Neuers' bis zur späten Reaktion Schweinis' gegen Griezmann... joa... muss man Löw auf jeden Fall ankreiden. Achso... wir waren offensiv ohne Durchschlagskraft... lag hauptsächlich am fehlenden Bellarabi... oder weil Sané nicht von Beginn an ran durfte... außerdem hat Hoeneß schlecht geschlafen, was auch nicht gerade förderlich für die Leistung des Teams war... Halbfinale ist eine ziemliche Enttäuschung... vorallem wenn man bedenkt mit wie viel Glück wir uns durchgeschlagen haben. Gegen die Ukraine deutlich unterlegen... ähnlich wie gegen Polen. Nordirland bestenfalls kreisklassig und wir das einzige Team was dort wirklich Schwierigkeiten hatte. Gegen die Slowakei konnten wir davon profitieren, dass die Slowakei einen miesen Tag erwischt hatte und der Schiri nicht gerade für die gepfiffen hat. Im Viertelfinale gegen Italien wären wir nach 90 Minuten durch gewesen, wenn wir mit der 4er Kette gespielt hätten und den Italienern unseren Stiefel aufgezwungen hätten... kleine Randbemerkung: Unabhängig von seiner Leistung finde ich es weiterhin eine unglückliche Ansetzung des Italieners exakt diesen Italiener dort als Schirieinzusetzen... alles im allen aber ein von uns unfassbar mieses Turnier was nur Löw anzukreiden ist.

Bei Rücktritt Löw werde ich auf jeden Fall eine Petition starten, damit der Bundestrainerposten in die Hände derer fällt, die hier Ihr Fachwissen sehr objektiv und sachlich kundgetan haben. Dann ist uns der Titel 2018... 2020... 2022... usw. sicher.

Danke an alle, die diese EM zu einem Erlebnis gemacht haben.

Ich liebe Euch.
Nach oben
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 18272
Wohnort: Bergisch Gladbach
BeitragVerfasst am: 11 Jul 2016 09:37   Titel: Antworten mit Zitat


F360 hat folgendes geschrieben:

Alo Atog hat folgendes geschrieben:
Wäre Portugal denn nach dem alten System nach Hause gefahren? Nach dem 3:3 gegen Ungarn waren noch ca 30 Minuten zu spielen. Wenn sie hätten gewinnen müssen, dann hätten sie noch genug Zeit dafür gehabt. Daher ist es müßig jetzt darüber zu spekulieren, wie es nach dem alten System ausgegangen wäre!


Jo, und bei der Verteidigungsleistung der Portugiesen in dem Spiel hätte auch vielleicht Ungarn gewonnen. Alter Modus, Platz 3 – Heimfahrt Portugal. Alles andere ist der berühmte Tanten Onkel.


Richtig. Bei dir ebenso, wie bei mir. Da du deine Vermutung aber nicht beweisen kannst, fällt es mir einfach mit Polemik deine Argumentation auszuhebeln


F360 hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Auch finde ich nicht, dass es durch das neue System leichter geworden ist den Titel zu holen! Es ist lediglich leichter die Gruppenphase zu überstehen. In den KO-Spielen bzw ab dem Viertelfinale ist es doch genau so schwer wie vorher. Mit Italien und Frankreich hatte Deutschland zwei Topnationen vor der Brust. Und das sich 1-2 kleine Teams weit vorspielen kommt ebenfalls bei jeder EM/WM vor.


Im Verhältnis zur WM? Absolut. 16 Teams – 4 Gruppen und mit England, Niederlande, Frankreich, Spanien, Italien und Deutschland 6 Topteams. Das bedeutet schon in der Gruppenphase mindestens 2 Gruppen mit je 2 Topnationen. Dahinter Nationen wie Portugal, Kroatien, Schweden oder Tschechien die immer mal Hindernisse waren oder seit jüngerer Zeit auch Polen oder Belgien. Jetzt haben wir 6 Gruppen, die Topnationen treffen sich erst mal nicht, stattdessen gibt’s fußballerische Leckerbissen zu spielen und es reicht ein gemütlicher Platz 3 um nicht auszuscheiden. Wenn dann der Turnierbaum passt muss man erst im Finale einen ganz großen Brocken spielen.
Das ist schlicht nix anderes als das WM Prinzip. Bei 16 Teams wars quasi unmöglich ins Finale einzuziehen ohne einen großen eliminiert haben zu müssen.


Nehmen wir deine oben genannten Teams. Portugal hat da mit Kroatien und Polen, so wie im Finale mit Frankreich immerhin drei große bzw größere Nationen ausgeschaltet. Ebenso viele schwere Gegner, wie Frankreich bzw Deutschland auf dem Weg ins Finale hatten. Lediglich Italien/Frankreich hätten sogar noch eine schwere Hürde mehr genommen, was aber eben auch der Gruppenauslosung geschuldet war. Wäre die deutsche Gruppe zB Gruppe B, D oder E gewesen, dann hätte man als Gruppensieger in der "leichten Hälfte" gespielt.

Wie gesagt, die Vorrunde ist definitiv leichter. In die KO-Phase ziehen aber die gleichen Tp-Teams wie vorher ein und da gilt es sich dann zu beweisen. Und das hat Portugal dieses Mal am besten hinbekommen!
_________________
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
shirb
Europameister
Europameister 

Anmeldungsdatum: 02.07.2007
Beiträge: 4619
Wohnort: Karlsruhe
BeitragVerfasst am: 11 Jul 2016 09:43   Titel: Antworten mit Zitat


F360 hat folgendes geschrieben:
Das ist schlicht nix anderes als das WM Prinzip. Bei 16 Teams wars quasi unmöglich ins Finale einzuziehen ohne einen großen eliminiert haben zu müssen.

Das stimmt nicht. Der Weg, den Deutschland ins Finale 2008 zB hatte war keineswegs schwerer als der diesjährige der Portugiesen. Hat also eher nichts mit dem neuen Modus zu tun.

F360 hat folgendes geschrieben:
Das Thema würde den Portugiesen sicher wesentlich weniger oder gar nicht auf die Füße fallen, wenn Ronaldo sich nicht direkt zu Beginn über die destruktive Spielweise der Gegner beschwert hätte. Hält der Kerl da die Backen regt sich da kaum jemand drüber auf, [...]

Die Franzosen wurden nach ihrer defensiver ausgerichteten Taktik im Halbfinale doch ebenso kritisiert, kann man sogar hier im Thread nachlesen (insbesonder in Posts von Marci). Und von denen hat sich im Vorfeld keiner beschwert, oder?
Über Defensivfußball wird immer gejammert werden. Daran hätte sich ohne Ronaldos Aussagen nur wenig geändert.

Edit:

F360 hat folgendes geschrieben:
Alles andere ist der berühmte Tanten Onkel.

Und einen Modus auf ein Turnier rechnen zu wollen, in dem dieser gar keine Anwendung fand, ist das nicht?
_________________
<- shirb aka -M2-
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 11 Jul 2016 10:13   Titel: Antworten mit Zitat

Ich find's ja irgendwie witzig, dass sich alle immer beschweren wie Ronaldo immer so tun würden als wenn er allein für den Erfolg stehen würde, aber dann dem Team an sich auch keinen Erfolg gönnen - weil Ronaldo..

Davon ab, auch ne hervorragende Leistung vom Trainer. Und bzgl. Koscielny gibt's ja ne ganz nette Statistik zum Spiel - desaströs. Eder überragend - die Einwechslung und Umstellung hat den Sieg gebracht.

Der Modus hat 2004 auch nicht dafür gesorgt, dass der schönste Ball gewonnen hat - ganz im Gegenteil. Und das war wesentlich übler als dieses Jahr. Da kann der Mehmet erzählen was er will (hat die ganzen, z.T. heftigen, taktischen Fouls von Frankreich sowieso unter den Tisch fallen lassen).
Nach oben
Kehl05
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 01.08.2005
Beiträge: 9428
Wohnort: Düsseldorf STATT Köln
BeitragVerfasst am: 11 Jul 2016 10:22   Titel: Antworten mit Zitat


F360 hat folgendes geschrieben:

Alo Atog hat folgendes geschrieben:
Wäre Portugal denn nach dem alten System nach Hause gefahren? Nach dem 3:3 gegen Ungarn waren noch ca 30 Minuten zu spielen. Wenn sie hätten gewinnen müssen, dann hätten sie noch genug Zeit dafür gehabt. Daher ist es müßig jetzt darüber zu spekulieren, wie es nach dem alten System ausgegangen wäre!


Jo, und bei der Verteidigungsleistung der Portugiesen in dem Spiel hätte auch vielleicht Ungarn gewonnen. Alter Modus, Platz 3 – Heimfahrt Portugal. Alles andere ist der berühmte Tanten Onkel.


nach dem alten system wäre Ungarn nicht mal qualifiziert gewesen, selbst Island hätte mindestens mal durch die Play-Offs gemusst.
Es ist müssig jetzt über den alten Modus zu debatieren. Fakt ist, dass Portugal der dritte Platz gereicht hat. Und wer weiß wie die gegen stärkere Vorrundengegner aufgetreten wären? zumal man mit Platz 3 England und Belgien aus dem Weg gegangen ist, auch nicht das dümmste was Ihnen passieren konnte.
_________________
Alles Gute Kehli!
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Fonzie
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 02.07.2004
Beiträge: 7629
BeitragVerfasst am: 11 Jul 2016 10:31   Titel: Antworten mit Zitat


twietee hat folgendes geschrieben:
Ich find's ja irgendwie witzig, dass sich alle immer beschweren wie Ronaldo immer so tun würden als wenn er allein für den Erfolg stehen würde


Wobei er auch da in dieser EM mal wieder gezeigt hat, dass das so nicht stimmt. Zumindest sprechen die Szenen beim Elfmeterschießen und gestern an der Seitenlinie da eine deutliche Sprache.
_________________

I once was cool as the Fonz was //But these bright lights turned me to a monster
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
F360
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 21782
BeitragVerfasst am: 11 Jul 2016 10:33   Titel: Antworten mit Zitat


shirb hat folgendes geschrieben:

Edit:

F360 hat folgendes geschrieben:
Alles andere ist der berühmte Tanten Onkel.

Und einen Modus auf ein Turnier rechnen zu wollen, in dem dieser gar keine Anwendung fand, ist das nicht?


Rechnen würde ich das nicht nennen. Die Ergebnisse sind ja bekannt und der ehem. Modus ebenfalls. Platz 3 wäre ausgeschieden, oder gibt’s da Einwände?
Die Frage ob Portugal absichtlich nicht mehr getan hat weil man wusste das ein 3:3 ausreichen würde (was ja quasi gleichzusetzen ist mit „Hätten sie gemusst, hätten sie getan“), wird ja dicht gefolgt von der Behauptung das man sich den Turnierbaum ausrechnen konnte und so den leichteren Weg gegangen ist. Wäre natürlich arg ärgerlich gewesen wenn die stramme Abwehrleistung beim 3:3 doch noch ein Gegentor gebracht hätte.
Portugal hat in der Gruppenphase 3 verdiente Remis gefahren und davon profitiert das mit Albanien und der Türkei 2 Teams, für Vorrundenverhältnisse, unter die Räder gekommen sind, ein Schicksal das für Portugal kaum wahrscheinlich war. Waren ja nur die Franzosen und Spanier die den beiden anderen die Lister ausgeblasen haben.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 11 Jul 2016 10:43   Titel: Antworten mit Zitat


Fonzie hat folgendes geschrieben:

twietee hat folgendes geschrieben:
Ich find's ja irgendwie witzig, dass sich alle immer beschweren wie Ronaldo immer so tun würden als wenn er allein für den Erfolg stehen würde


Wobei er auch da in dieser EM mal wieder gezeigt hat, dass das so nicht stimmt. Zumindest sprechen die Szenen beim Elfmeterschießen und gestern an der Seitenlinie da eine deutliche Sprache.


Und besipielsweise das ganze Spiel gegen die Kroaten.

Der Trainer scheint das Team absolut im Griff gehabt zu haben (unabhängig von den ganzen Bodychecks durch Ronalde gegen Ende )), unwahrscheinlich, dass Ronaldo selber entscheidet mal weit mit nach hinten zu arbeiten (Kroatien) und sich mal eher vorne zu positionieren (Wales).

Glückwunsch übrigens zu Guerreiro! Hat mich in jedem Spiel absolut überzeugt und freu mich wahnsinnig auf den. Währe natürlich die krasse Krönung gewesen, wenn er den einen Freistoß den CR7 nicht versemmeln kann direkt verwandelt. Cooler Typ.

Zuletzt bearbeitet von Gast am 11 Jul 2016 10:45, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
shirb
Europameister
Europameister 

Anmeldungsdatum: 02.07.2007
Beiträge: 4619
Wohnort: Karlsruhe
BeitragVerfasst am: 11 Jul 2016 10:45   Titel: Antworten mit Zitat


F360 hat folgendes geschrieben:
Platz 3 wäre ausgeschieden, oder gibt’s da Einwände?

Nö, gibt keine Einwände. Nur die Feststellung, dass es völlig irrelevant ist, zu was Portugals Auftreten in der Vergangenheit mit anderem Modus geführt hätte.
Aber wenn man halt in den Konjunktiv muss, um den portugiesischen Erfolg madig zu machen, ok.
_________________
<- shirb aka -M2-


Zuletzt bearbeitet von shirb am 11 Jul 2016 10:47, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 18272
Wohnort: Bergisch Gladbach
BeitragVerfasst am: 11 Jul 2016 10:46   Titel: Antworten mit Zitat


F360 hat folgendes geschrieben:

shirb hat folgendes geschrieben:

Edit:

F360 hat folgendes geschrieben:
Alles andere ist der berühmte Tanten Onkel.

Und einen Modus auf ein Turnier rechnen zu wollen, in dem dieser gar keine Anwendung fand, ist das nicht?


Rechnen würde ich das nicht nennen. Die Ergebnisse sind ja bekannt und der ehem. Modus ebenfalls. Platz 3 wäre ausgeschieden, oder gibt’s da Einwände?


Jap! Beim alten Modus gab es auch nur vier Gruppen, sodass wir ganz andere Gruppen gehabt hätten und ganz andere Teilnehmer und daher auch ganz andere Spiele. Niemand weiß, wie Portugal das letzte Spiel gespielt hätte, hätten sie gewinnen müssen. Sie wussten, dass ihr 3:3 ausreicht um sicher in die nächste Runde zu kommen, egal wie das Spiel zwischen Österreich und Island ausgeht. Also warum auf Teufel komm raus auf Sieg spielen? Richtig, gibt keinen Grund und daher ist deine Argumentation nicht mehr, als eine vorgeschobene Pseudodiskussion
_________________
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
marci 1995
Champions-League
Champions-League 

Anmeldungsdatum: 12.11.2007
Beiträge: 1970
BeitragVerfasst am: 11 Jul 2016 11:41   Titel: Antworten mit Zitat


shirb hat folgendes geschrieben:

F360 hat folgendes geschrieben:
Platz 3 wäre ausgeschieden, oder gibt’s da Einwände?

Nö, gibt keine Einwände. Nur die Feststellung, dass es völlig irrelevant ist, zu was Portugals Auftreten in der Vergangenheit mit anderem Modus geführt hätte.
Aber wenn man halt in den Konjunktiv muss, um den portugiesischen Erfolg madig zu machen, ok.


Natürlich muss man im Konjunktiv reden, sie sind ja Europameister geworden. Aber ich find das wirklich witzig, dass jetzt alle die portugiesischen Spiele schön reden, auf die Chancenverteilung beim Finale ist jetzt gestern zum Beispiel niemand eingegangen. Oder kann Portugal was dafür, dass der bisher eiskalte Griezmann aus 5m frei übers Tor köpft oder Gignac den Ball 5 cm zu weit nach links schießt?

Ich bin ja mal gespannt, wer sich an seine Worte erinnert, wenn Bayern das nächste Mal nach schwacher Leistung durch ein Tor in der NSZ gewinnt. Da war das dann natürlich wieder völlig unverdient und der typische Bayern-Dusel.

Unterm Strich kann ich drei Teams nennen, die es mMn definitiv mehr verdient gehabt hätten (besseres eigene vs zugelassene Chancen-Verhältnis, Italien, Frankreich, Deutschland) und das gab es halt die letzten Turniere nicht. Und dieses Verhältnis dürfte mit Siegen relativ stark korrelieren denke ich. Aber es gibt ja Studien, dass 40% der Tore auf Zufall basieren.

Was ich noch erwähnenswert finde: Auch wenn die UEFA mit ihren Auszeichnungen oft komisch vorgeht und das auch nicht immer leistungsmäßig passt, spielen die Top 3 der Nachwuchswertung nächstes Jahr in Deutschland (Sanches, Coman, Guerreiro)!
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
F360
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 21782
BeitragVerfasst am: 11 Jul 2016 11:50   Titel: Antworten mit Zitat


shirb hat folgendes geschrieben:

F360 hat folgendes geschrieben:
Platz 3 wäre ausgeschieden, oder gibt’s da Einwände?

Nö, gibt keine Einwände. Nur die Feststellung, dass es völlig irrelevant ist, zu was Portugals Auftreten in der Vergangenheit mit anderem Modus geführt hätte.
Aber wenn man halt in den Konjunktiv muss, um den portugiesischen Erfolg madig zu machen, ok.


*schmunzel* an welcher Stelle mache ich denn irgendwas madig? Dieser kindische Beissreflex ist fast so amüsant wie traditionelle Diskussion der Dortmunder das die eigenen Männer bei der EM die große Wände gebracht hätten, gerade gestern meinte einer das Jogi hätte den Ginter mitnehmen sollen, der hätte Hummels ersetzen können. Von mir aus darf Portugal die EM gewonnen haben, es gibt keinen besseren Sieger als Portugal für genau dieses Turnier.

Meine Kritik richtet sich ganz allgemein an die Modus bei diesem Turnier. Die Aufstockung hat dafür gesorgt, dass die Qualität ganz enorm gelitten hat, irgendwer meinte hier das sei nicht außergewöhnlich, und das ist richtig. 2014 gabs das Drama auch schon, die WM ist richtig schleppend gestartet und hatte einige fürchterliche Spieler dabei. Generell haben wir bei Weltmeisterschaften mehr schlechter Spiele, das Leistungsgefälle wächst je mehr Nationen teilnehmen. Wären die Asiaten und Afrikaner bei der taktischen Entwickelung nicht noch so deutlich hinten dran wäre das noch viel schlimmer, und ja ich weiß das die Asiaten aufgeholt haben.
2012 wurden bei 4 Gruppen und 16 Teilnehmern 60 Tore in der Gruppenphase geschossen, 2,5 pro Spiel. In diesem Jahr 69 bei 24 Teilnehmern, 1,9. Ein nachvollziehbarer Trend wo doch Platz 3 schon reichen kann um weiter zu kommen, wieso ein zu großes Risiko gehen? Seit 2004 war die Torausbeute bei keiner EM Gruppenphase schlechter.

32 Teams fände ich übrigens super, mit dem entsprechenden Modus: 8 Gruppen, nur der Gruppenerste kommt ins VF und bei der Auslosung findet keine Setzliste Anwendung. Das bring richtig Feuer. Steht aber den Interessen der UEFA entgegen, man will ja schließlich die Stimmen der kleinen Verbände und die großen Nationen in der KO Phase.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 11 Jul 2016 11:51   Titel: Antworten mit Zitat

Nein, Portugal kann nichts dafür das Gignac und Griezmann vergeben. Aber Portugal kann was dafür das Eder trifft und sie am Ende die Trophäe hochheben.
Wenn die Mannschaften die du nennst es mehr verdient haben sollen, frage ich mich warum sie es nicht einfach getan haben. Hatte jeder die Chance dazu.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 20, 21, 22  Weiter
Seite 21 von 22



Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group