preload
basicPlayer

Saison 2016/2017 Saisonvorhersagen - Übersicht in Startpost

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Comunio.de Foren-Übersicht -> Bundesliga - Talk
Autor Nachricht
heikop1
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 01.12.2003
Beiträge: 20679
Wohnort: Elsenfeld
BeitragVerfasst am: 9 Aug 2016 12:08   Titel: Saison 2016/2017 Saisonvorhersagen - Übersicht in Startpost Antworten mit Zitat

Noch ein paar Tage bis zum Saisonstart und da bisher noch keiner einen ähnlichen Thread eröffnet hat und ich es immer ganz lustig fande, was die anderen meinen...

Ganz an diesem Thread angelegt, bitte ich um die Meinungen für die neue Saison...

Wie schätzt ihr also die Bundesligamannschaften über die Saison hinaus ein?

Wie immer gilt:

Zitat:
Die Positionen sind mit einem kurzen Satz zu begründen. Posts, die nur eine Tabelle enthalten werden kommentarlos gelöscht, die User ggf. verwarnt.


Also postet eure Tabellen von Platz 1 - 18 und begründet wieso eurer Meinung nach Paderborn um die EL mitspielt und Bayern nicht Meister wird.

Einen besonderen Anreiz bieten zusätzliche Kategorien, die man optional mitorakeln kann - beispielsweise:

bester Punkter
bester Torschütze
positive Überraschung der Saison
negative Überraschung der Saison

Lasst eurer Kreativität freien Lauf, spekuliert aufs wildeste, habt Spass und denkt nicht soviel nach


Zudem werde ich hier eine User-Tabelle einpflegen, die sich wie folgt berechnet: Meister 18 Punkte, Vize 17 Punkte, [...], Tabellenletzter 1 Punkt. Dann wird addiert und es entsteht eine aussagekräftige Tabelle.

Stand 29.08.2016 Platzierung / Name / Punkte durch Nennung

1. Bayern München 229
2. Bayer Leverkusen 218
3. Borussia Dortmund 211

4. Schalke 192
5. Borussia Mönchengladbach 180
6. TSG Hoffenheim 146

7. VFL Wolfsburg 145
8. 1 FC Köln 137
9. Hamburger SV 129
10. Mainz 127
11. RB Leipzig 125
12. Hertha BSC Berlin 80
13. SV Werder Bremen 67
14. SC Freiburg 67
15. Eintracht Frankfurt 60

16. FC Augsburg 48
17. FC Ingolstadt 46
18. SV Darmstadt 17


Nächste Aktualisierung am Montag 05.09.2016
_________________


Zuletzt bearbeitet von heikop1 am 29 Aug 2016 14:01, insgesamt 14-mal bearbeitet
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
heikop1
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 01.12.2003
Beiträge: 20679
Wohnort: Elsenfeld
BeitragVerfasst am: 9 Aug 2016 12:08   Titel: Antworten mit Zitat

1. Borussia Dortmund
2. Bayer Leverkusen
3. Bayern München

4. borussia Mönchengladbach
5. TSG Hoffenheim
6. Schalke 04

7. Hamburger SV
8. VFL Wolfsburg
9. Hertha BSC Berlin
10. 1. FC Köln
11. RB Leipzig
12. SV Werder Bremen
13. Mainz 05
14. Eintracht Frankfurt
15. FC Ingolstadt

16. FC Augsburg
17. SC Freiburg
18. SV Darmstadt 98



1. Borussia Dortmund
Die große Überraschung, nicht die Übermannschaft aus Bayern gewinnt diese Saison, sondern der BVB nach dem größten Umbruch der Geschichte. Man scheidet leider früh aus der Championsleague aus, was dem BVB aber in der Bundesliga zu gute kommt. Die Abwehr steht nach einem Umbau, dazu hat sich ein neuer Deutscher Block mit Weigl-Rode-Reus-Götze-Schürrle gefunden. Dieser harmoniert so hervorragend, das unsere Nationalmannschaft auf ein noch höheres Niveau findet. Vorne macht Auba nach einer anfänglichen Schwächephase, trotzdem wieder einige Tore, aber Marco Reus entpuppt sich plötzlich als echter Knipser und stiehlt dem Torjäger die Show.

Bester Punkter: Götze
Bester Torschütze: Reus
Positive Überraschung: Rode findet mit Weigl einen genialen Partner und lässt Gündogan ganz vergessen
Negative Überraschung: Barta, kommt mit der Bundesliga nicht zurecht, Ginter rückt für ihn in die Innenverteidigung.

2. Bayer Leverkusen
Leider wieder mal nur Vizekusen – wieder mal. Die Mannschaft zeigt einen tollen offensiv Fußball, ihr bricht die dünne Besetzung in der Abwehr aber das Genick. Der Verschleiß mit dem DFB Pokalfinale und dem CL-Halbfinale merkt man den Abwehrspielern am Ende einfach an. Es gibt viele Leichtsinnsfehler und im Endspurt werden nur 4 von 9 Punkten geholt.
Bester Punkter: Aranguiz
Bester Torschütze: Chicharito
Positive Überraschung: Brandt, wurde nochmal stärker und ist aus dem System nicht mehr wegzudenken.
Negative Überraschung: Lars Bender der Kapitän kommt einfach nicht an Kampl und Aranguiz vorbei, trotz Rotation erhält Baumgartlinger oft den Vorzug vor ihm.

3. FC Bayern München
Die stärkste Mannschaft der Welt gewinnt leider nicht die Bundesliga, sondern muss sich mit dem Pokal und der Championsleague zufrieden geben. Die Bayern haben es nicht geschafft in der Bundesliga die nötige Konzentration zu haben und werden trotz nur 12 Gegentoren am Ende kein Meister. Es gibt viele unglückliche Unentschieden und beide Spiele gegen Gladbach und Dortmund werden am Ende verloren, weil auch Lewandowski in der Bundesliga einfach nicht mehr richtig trifft.
Bester Punkter: Müller
Bester Torschütze: Müller
Positive Überraschung: Badstuber, erhält vermehrt Einsätze und bleibt endlich einmal fit.
Negative Überraschung: Lewandowski mit 11 Saisontoren am Ende deutlich unter seinen Erwartungen.

4. Borussia Mönchengladbach
Trotz hervorragender Saison sind es Nuancen die sie nicht weiter oben platzieren lassen. Das Team von Trainer Schubert kann aber stolz sein, denn auch international schaffte man es ins Viertelfinale und schied dort unglücklich nach Elfmeterschießen aus. Am Ende fehlte in der Bundesliga die richtige Weltklasse in der Abwehr um hier die anderen angreifen zu können.

Bester Punkter: Raffael
Bester Torschütze: Stindl
Positive Überraschung: Jantschke der zurück ist und zu alter Stärke gefunden und den Sprung zur Nationalmannschaft ebenfalls geschafft hat
Negative Überraschung: Wendt, am Ende machte er die meisten Fehler und konnte trotzdem durch keinen anderen Spieler sinnvoll ausgetauscht werden.

5. TSG 1899 Hoffenheim
Starke Saison der Hoffenheimer, die Abwehr hat sich mit Süle und Hübner super eingespielt, im Mittelfeld hält Polanski den Laden dicht auf aussen wirbelt Ochs und bedient regelmäßig Kramaric der sich als echter Knipser zeigt.

Bester Punkter: Ochs, Kramaric
Bester Torschütze: Kramaric
Positive Überraschung: Ochs, wirbelt auf den aussen und zeigt warum ihn Arsenal London unbedingt haben wollen. Seine Saison wird belohnt indem er zur Nationalmannschaft berufen wird.
Negative Überraschung: Wagner mit 2 Saisontoren enttäuscht Wagner auf ganzer Linie und wechselt nach 1 Saison bereits wieder nach Russland.

6. Schalke 04
Was hat man sich nicht alles von dieser Saison erwartet, aber Christian Heidel muss einsehen das er von der Bundesligaspitze einfach noch weit weg ist. Die Abwehr ist zu wackelig, der Sturm zu ungefährlich. Nur das Mittelfeld ist mit Goretzka, Geis und Meyer ein Lichtblick. Auch die 2 Trainerwechsel der Saison haben nicht den erhofften Erfolg gebracht immerhin schaffte man es noch von Platz 12 auf Platz 6.
Bester Punkter: Goretzka
Bester Torschütze: Meyer
Positive Überraschung: Reese, der 18 jährige erhalt einige Einsatzzeit und schießt am Ende mehr Tore als der 27,5 Mio Neuzugang Embolo oder der veralterte Huntelaar
Negative Überraschung: Huntelaar, zu langsam, nicht ins System eingebunden hier passt gar nichts, nach 10 Torlosen Spielen findet er sich den Rest der Saison auf der Bank wieder.

7. Hamburger SV
Der HSV ist mit dieser Saison mehr als zufrieden. Endlich mal nichts mit dem Abstieg zu tun. Hätte man Abwehrspieler die Bundesligatauglich wären, wäre sogar evtl. der Sprung in die Europaleague drin gewesen. Die offensive der Hamburger ist das Prunkstück. Holtby-Müller-Halilvic-Kosta und Lasogga spielen tollen Fußball, wenn da nicht die dilettantischen Fehler in der Abwehr wären. Über die Aussen ist der HSV einfacher anzugreifen als eine Sandburg und die Innenverteidigung mit Spahic und Djourou ist einfach unglaublich langsam.

Bester Punkter: Holtby
Bester Torschütze: Müller
Positive Überraschung: keine Trainerwechsel
Negative Überraschung: die komplette Abwehr, keiner holt mehr als 20 Punkte

8. VFL Wolfsburg
starke Einzelspieler, 2 Trainerwechsel aber immer noch kein Team. In Wolfsburg ist man mehr damit beschäftigt untereinander die Schuldigen auszumachen als auf dem Platz eine Einheit zu sein. Nur dem individuellen Können der Spieler hat man es zu verdanken, dass es nicht noch weiter runter geht.

Bester Punkter: Draxler
Bester Torschütze: Didavi mit 5 Toren
Positive Überraschung: Gerhardt, zeigt das wir im deutschen Mittelfeld keine Probleme haben.
Negative Überraschung: Dost, verlässt Wolfsburg zur Winterpause wie 5 andere Spieler ebenfalls.

9. Hertha BSC Berlin
Durch das frühe International Ausscheiden konnte sich die Hertha auf die Liga konzentrieren. Die Liga ist dieses Jahr einfach zu stark um höhere Ambitionen zu haben. Dardai hat mit den Mitteln die er zur Verfügung hat das Beste gemacht.

Bester Punkter: Darida
Bester Torschütze: Ibisevic
Positive Überraschung: Teamleistung, jeder Spieler ruft sein Potenzial ab.
Negative Überraschung: Lustenberger seit 2007 im Verein kommt leider kaum mehr zum Einsatz. Andere sind einfach stärker.

10. 1 FC Köln
Wir lasse de Dom in Kölle…das weiß auch Peter Stöger und lässt daher die Kirche im Dorf und man ist zufrieden im gesicherten Mittelfeld zu sein. Mit der Abstiegszone hatte man nichts zu tun, das Team hat sich gefunden und spielt einfach solide seinen Stiefel. Man beklagte kaum Verletzungen so das man es sogar bis ins Pokalhalbfinale schaffte.

Bester Punkter: Risse
Bester Torschütze: Modeste
Positive Überraschung: Zoller, entpuppt sich neben Modeste als weitere Stütze des Teams
Negative Überraschung: Bittencourt, das ewige Talent schafft es diese Saison nicht einmal gute Leistungen abzurufen und beendet die Saison mit -12 Punkten.

11. RB Leipzig
Der Aufsteiger hat seine erste Bundesligasaison erfolgreich beendet. Das junge Team musste das ein oder andere Spiel etwas Leergeld zahlen. Auch die zu Schwache zweite Reihe verhinderte eine bessere Platzierung. Für die erste Saison ist man dennoch zufrieden, so das RB weitere 125 Mio in die neue Saison stecken möchte.

Bester Punkter: Werner
Bester Torschütze: Werner
Positive Überraschung: Kaiser, von der 4 in die 1 Liga und er zeigt konstant weiter eine gute Leistung
Negative Überraschung: Compper fliegt aus der Startelf

12. Werder Bremen
Die zweitschwächste Abwehr der Liga hat es dem neuen magischen Trio Junuzovic-Kruse-Pizarro zu verdanken, dass sie nicht absteigen. In der Abwehr passt gar nichts, keiner der Abwehrspieler hat ansatzweise Bundesliganiveau. In der Winterpause wurde durch 3 Neuzugänge probiert hier Gegenzusteuern, dies half aber nur bedingt.
Bester Punkter: Junuzovic, Kruse und Pizarro alle mit 130 Punkten
Bester Torschütze: Pizarro
Positive Überraschung: Johannson feierte sein Comeback und war guter Ersatz für Pizarro
Negative Überraschung: Moisander, 3 Platzverweise, -32 Punkte spricht einen neuen Negativrekord

13. Mainz 05
Die Europaleague hat ihren Preis, man hat nicht die breite des Kaders um erfolgreich dieser 3-Fach Belastung stand zu halten. Dennoch kann man sich kurz vor dem Saisonende retten.

Bester Punkter: Malli
Bester Torschütze: Cordoba
Positive Überraschung: Bell reift zum absoluten Führungsspieler
Negative Überraschung: Malli ruft sein Potenzial nicht mehr ab

14. Eintracht Frankfurt

Frankfurt kann sich am letzten Spieltag gerade so vor der Relegation retten. Das Multikultiteam von Trainer Kovac hat einige Zeit gebraucht um zueinander zu finden. Es fehlt die Klasse für diese Liga, diese konnte aber durch starken Kampfgeist weg gemacht werden. Dazu hatte man natürlich Alex Meier Fußballgott der mit Seferovic den Klassenerhalt und sich die Torjägerkanone sicherte.

Bester Punkter: Alex Meier Fußballgott
Bester Torschütze: Alex Meier Fußballgott
Positive Überraschung: Gerezgiher, der junge kann sich einen Stammplatz erkämpfen und spielt überdurchschnittlich
Negative Überraschung: Gacinovic, der Junge Serbe fehlt es an Robustheit und kommt mit der harten Gangart der Liga nicht zurecht. Kovac, versucht durch spezielles Muskeltraining und dem angepasster Ernährung dem dünnen Gacinovic etwas mehr Kraft zu verleihen.

15. FC Ingolstadt
Dem Abstieg gerade nochmal so entronnen. Auch das verflixte zweite Jahr meistert der FCI mit etwas Glück. Eine stabile Abwehr, sehr starke Standards ist dies zu verdanken. Leider schießt Ingolstadt die zweitwenigsten Tore, wodurch sie in Abstiegsgefahr gerieten.

Bester Punkter: Groß
Bester Torschütze: Hartmann
Positive Überraschung: Bregerie konnte Hübner komplett ersetzen
Negative Überraschung: Lezcano kommt auf gerade einmal 1 Saisontor und der FCI rüstet in der Winterpause daher im Sturm nach.

16. FC Augsburg
Am letzten Spieltag noch auf den Relegationsplatz gerutscht, muss sich der FCA fragen, ob man nicht bereits vorher reagieren hätte müssen. Der Trainer blieb bis zum bitteren Schluss. Man beklagte viele Verletzte und war die Mannschaft mit den wenigsten Torchancen.

Bester Punkter: Caiuby
Bester Torschütze: Caiuby
Positive Überraschung: Baier konnte zu seiner alten soliden Form zurück finden und holte nicht einmal Minuspunkte.
Negative Überraschung: Verheagh verballerte 3 Elfmeter und wirkte sehr unsortiert und unsicher

17. SC Freiburg
Die Breisgauer müssen leider nach dem souveränen Aufstieg direkt wieder runter. Diese Liga war einfach zu stark für sie und man merkte einfach den Unterschied von der zweiten zur ersten Liga. Keiner der Spieler war wirklich eine Ausnahmeerscheinung. Es war am Ende recht knapp, aber es fehlte einfach in den Spielen das nötige Durchsetzungsvermögen.

Bester Punkter: Schwolow
Bester Torschütze: Peterson mit 7 Toren
Positive Überraschung: Hufnagel, das junge Talent konnte sich einen Stammplatz erkämpfen
Negative Überraschung: Gifo, aus der 2 Ligasaison ist nichts mehr zu sehen. Standards eine Katastrophe, hohe Fehlpassquote und schwache Zweikämpfe lassen ihn zum Flop der Breisgauer werden.

18. Darmstadt 98
Die eigenen Spieler sagten es bereits vor der Saison und die Saison lief genauso wie gedacht…5 Siege 8 Unentschieden sind unter dem Strich deutlich zu wenig. Hier fehlte es wirklich an alle Ecken und Kanten.
Bester Punkter: Esser
Bester Torschütze: Stroh-Engel
Positive Überraschung: Stroh-Engel, letzte Saison kaum Beachtung geschenkt, wurde er wieder gebraucht und mit immerhin 6 Toren die erfolgreichste Lilie.
Negative Überraschung: Heller in einem Team bei dem keiner helfen konnte, komplett überlastet, wechselte in der Winterpause zu Eintracht Frankfurt und kam dort aber auch nicht zum Zug.
_________________


Zuletzt bearbeitet von heikop1 am 23 Aug 2016 07:49, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Unser SVW2
Oberliga
Oberliga 

Anmeldungsdatum: 24.05.2016
Beiträge: 101
BeitragVerfasst am: 11 Aug 2016 12:50   Titel: Antworten mit Zitat

1. Bayern München
2. Borussia Dortmund
3. Bayer Leverkusen

4. Schalke 04
5. VfL Wolfsburg
6. 1. FC Köln

7. Borussia Mönchengladbach
8. TSG Hoffenheim
9. RB Leipzig
10. Hamburger SV
11. Werder Bremen
12. Mainz 05
13. Eintracht Frankfurt
14. Hertha BSC
15. FC Ingolstadt
16. SC Freiburg
17. FC Augsburg
18. SV Darmstadt



1. Bayern München
Keine Überraschung an der Spitze, die Bayern machen es wieder. Unter Carlo Ancelotti wird der Fokus zwar (noch) stärker auf der CL liegen, weshalb die Über-Dominanz aus Pep-Zeiten ausbleiben wird. Dennoch reicht es gegen noch zu junge Dortmund zum Titelgewinn am 33. Spieltag.

Bester Punkter: Müller
Bester Torschütze: Müller
Positive Überraschung: Ribery übersteht die Saison ohne langwierige Verletzung
Negative Überraschung: Lewandowski, der hinter Müller noch Rang zwei in der internen Torschützenliste belegt. Die Herren Uli Köhler, Christian Ortlepp und Co. Werden aufgrund dessen von akutem Schlafmangel befallen.

2. Borussia Dortmund
Der BVB festigt Rang zwei bzw. seinen Status als Nummer zwei in Deutschland. Mit einer blutjungen Offensive begeistert der BVB, im Frühjahr reifen Meisterträume, die am Ende aber aufgrund erfahrenerer Bayern nicht wahr werden. In der Rückrunde ist Aubameyang wegen nicht weniger werdenden Wechselgerüchten ein großes Thema, am Ende der Saison verlässt er Dortmund Richtung Spanien. Götze, Reus und Schürrle gründen die „Borsigplatz Boys“.

Bester Punkter: Aubameyang
Bester Torschütze: Aubameyang
Positive Überraschung: Pulisic, erkämpft sich trotz teurer und / oder namhafter Prominenz regelmäßige Einsatzzeiten und überzeugt mit 100 Punkten.
Negative Überraschung: Rode, auch in Dortmund schafft er den Durchbruch nicht. Bobic und Hübner klopfen an.

3. Bayer Leverkusen

Bayer hat sich gut verstärkt und schafft einen souveränen dritten Platz. Aufgrund der Belastung durch die CL schafft man es aber nicht, den Bayern und dem BVB zu folgen, so dass eine ruhige Saison, ohne Spannung nach oben wie unten, ansteht. Rudi Völler, auf Ambitionen Richtung Platz eins und zwei angesprochen, äußert, noch in einhundert Jahren zufrieden zu sein, wenn man Dritter wird. Auch das Viertelfinalaus im DFB-Pokal und das Achtelfinal-Aus in Champions League verkauft Völler als Erfolg.

Bester Punkter: Chicharito
Bester Torschütze: Chicharito
Positive Überraschung: Öztunali, nach Abgang von Calhanoglu am 31.08. übernimmt er die linke Offensivposition und spielt mit 110 Punkten eine gute Saison.
Negative Überraschung: Baumgartlinger, schafft es nicht, den nächsten Schritt zu machen und wechselt zur Saison 2017/2018aus Leihbasis für ein Jahr nach Mainz zurück.

4. Schalke 04
Heidel und Weinzierl müssen sich dem einen oder anderen Störfeuer zwar erwehren, schaffen es aber, die ganze Saison unter den ersten Sechs zu stehen. Eine Schwächephase im Frühjahr kostet aber die direkte CL-Qualifikation. Die Defensive entwickelt sich zum Prunkstück. Embolo spielt ein solides erstes Jahr. Für Huntelaar geht es nach der Saison nach England.

Bester Punkter: Meyer
Bester Torschütze: Huntelaar
Positive Überraschung: Meyer, schafft den Durchbruch mit 150 Punkten und lässt Sané vergessen.
Negative Überraschung: Di Santo, sieht hinter Huntelaar und Embolo keine Sonne. Wechselt im Winter nach Spanien und tritt anschließend gegen Weinzierl nach.

5. VfL Wolfsburg
Der VfL fängt sich wieder und erreicht immerhin wieder europäische Gefilde. Zur CL-Quali reicht es nicht, trotz neu verpflichtetem Stürmer. Am Ende ist der Umbruch zu groß, um große Ziele zu erreichen.

Bester Punkter: Neuer Mittelstürmer
Bester Torschütze: Neuer Mittelstürmer
Positive Überraschung: Knoche & Bruma, die eine gute Innenverteidiger-Saison spielen.
Negative Überraschung: Dost, rückt hinter dem Neuzugang ins zweite Glied und stänkert.

6. 1. FC Köln
Der Traum aller „Effzeh“-Fans wird wahr. Die Stögertruppe erreicht Europa. Die Defensive ist erneut das Prunkstück, vorne trifft Modeste nach Belieben, auch Zoller wird zum verlässlichen Knipser. Schmadtke mahnt vor dem 34. Spieltag, als der FC drei Punkte und zehn Tore Vorsprung auf einen Nicht-Europa-League-Platz hat, zur Ruhe.

Bester Punkter: Modeste
Bester Torschütze: Modeste
Positive Überraschung: Höger, spielt mit 100 Punkten eine gute Saison.
Negative Überraschung: Jojic, kann sich keinen Stammplatz erkämpfen und flieht im Winter.

7. Borussia Mönchengladbach
Und wieder heißt es: der Traum aller „Effzeh“-Fans wird wahr. Die Elf vom Niederrhein erreicht nicht das internationale Geschäft und läuft sogar hinter dem Lokalrivalen ein. Nach „fetten Jahren“ wird zwar Kritik an Schubert laut, allerdings stärkt Eberl ihm die ganze Saison den Rücken. Dafür kommt Gladbach ins Pokal-Halbfinale, scheitert dort aber im Elfmeter-Schießen an den Bayern. Tragischer Held: Dahoud, der zu diesem Zeitpunkt schon einen Wechsel nach der Saison zu den Bayern angekündigt hat.
Bester Punkter: Raffael
Bester Torschütze: Raffael
Positive Überraschung: Jantschke, kann nach langer Verletzung wieder glänzen und bringt sich nochmal für die Nationlmannschaft ins Gespräch.
Negative Überraschung: Vestergaard, kann an die Bremer Form nicht anknüpfen und muss vor allem auf internationaler Ebene Lehrgeld zahlen.

8. TSG Hoffenheim
Nagelsmann führt die Sinsheimer in ruhige Gefilde und entwickelt die junge Truppe weiter. Abstiegsgefahr besteht nie, lange steht man im gesicherten Mittelfeld. Der Schluss-Spurt kommt zu spät, um noch Europa anzugreifen.
Bester Punkter: Uth
Bester Torschütze: Uth
Positive Überraschung: Das Trio Kramaric – Uth – Wagner lässt Erinnerungen an Obasi – Ba – Ibisevic wecken.
Negative Überraschung: Szalai, überwirft sich mit Nagelsmann und heuert in England an. Die Borsigplatz-Boys können den Schlagzeuger nicht gebrauchen.

9. RB Leipzig
Für die viel diskutierten Leipziger gilt ähnliches wie für die Kollegen aus dem Rhein-Neckar-Gebiet. Keine Tradition, aber eine ruhige Saison. Dennoch steht Hasenhüttl in der Kritik, dem aufstrebenden Verein scheint der bodenständige Österreicher nicht glamourös genug zu sein.
Bester Punkter: Forsberg
Bester Torschütze: Y. Poulsen
Positive Überraschung: Leipzig hält mit herzerfrischendem Fußball und einem quirligen Forsberg souverän die Klasse. Die Portoklasse bleibt somit vorerst geschlossen.
Negative Überraschung: Selke, Olympia und starke Konkurrenz setzen ihm zu. Wechselgerüchte reißen nie ab.

10. Hamburger SV
Der HSV erlebt eine weitere, ruhige Saison. Mehr ist allerdings, auch aufgrund der aufstrebenden Clubs mit starker Finanzkraft, nicht drin. Das Hamburger Umfeld würde sich zwar gerne schneller wieder in der Nähe der europäischen Fleischtöpfe sehen, aber Didi und Bruno mahnen zur Ruhe. Beiersdorfer ordnet außerdem ein Rucksackverbot für alle Mitarbeiter an.
Bester Punkter: Kostic
Bester Torschütze: Lasogga
Positive Überraschung: Jung entwickelt sich zur zuverlässigen Stammkraft und spielt eine 100-Punkte-Saison. Auch Waldschmidt macht auf sich aufmerksam.
Negative Überraschung: Cleber. Baut regelmäßig Böcke, die Punkte und somit auch eine bessere Platzierung kosten. Am Ende der Saison hat der Brasilianer 16 Minuspunkte auf dem Konto.

11. Werder Bremen
Nach schlechtem Start und Skripnik-Entlassung kriegt Werder die Kurve. Das Abstiegsgespenst schaut zwar an der Weser vorbei, kann dieses Mal aber schon im April endgültig vertrieben werden. Pizarro, inzwischen eher Teilzeitkraft, verlängert noch einmal bis 2018.

Bester Punkter: Kruse
Bester Torschütze: Kruse
Positive Überraschung: Wiedwald spielt eine starke Saison. Caldirola überzeugt als unumstrittener Stammspieler. Vorne erlebt Johannsson eine gute Saison, auch Thy fasst Fuß in der Bundesliga.
Negative Überraschung: Moisander. Oft verletzt, wenn fit, dann fehlerhaft. Ebenfalls mit zwölf Minuspunkten im Verlauf der Saison.

12. Mainz 05
Das Hoch der Vorsaison können die 05er nicht in die neue Spielzeit transportieren. Am Ende wiegen die Abgänge von Baumgartlinger und Malli zu schwer. Eine Saison im unteren Mittelfeld wird durch eine kleine Siegesserie im Frühjahr immerhin zu einer ruhigen Saison. An Schmidt wird dennoch nicht gezweifelt.

Bester Punkter: Bell
Bester Torschütze: Muto
Positive Überraschung: Clemens spielt eine starke Saison mit neun Toren und vierzehn Assists.
Negative Überraschung: Cordoba, handelt sich durch sein Temperament eine rote Karte und eine lange Sperre ein. Da Muto während dieser Zeit durchstartet, rückt er ins zweite Glied. Drängt auf einen Wechsel, der aber erst im Sommer 2017 Realität wird.

13. Eintracht Frankfurt
Auch das Team der Kovac-Brüder findet schwer in die Saison. Die Brüder müssen Ende der Hinrunde gehen, Frankfurt macht durch eine Siegesserie Anfang der Rückrunde die entscheidenden Meter. Am Ende muss gezittert werden, aber Meier und C. gelingt die Rettung am 33. Spieltag.

Bester Punkter: Hradecky
Bester Torschütze: Meier
Positive Überraschung: Huszti, der Ungar spielt noch einmal auf wie in besten Hannoveraner Tagen. Das Standardsituation-Tandem „Flanke Huszti, Kopfballtor Meier“ wird legendär.
Negative Überraschung: Rebic, floppt völlig. Der Kovac-Transfer ist nach der Entlassung des Trainers außen vor.

14. Hertha BSC
Das EL-Aus gegen Bröndby war erst der Anfang. Der Start verläuft noch annehmbar, anschließend rutscht Hertha immer tiefer unten rein. Dardai bleibt im Sattel und rettet Hertha am letzten Spieltag. Nach der Saison nimmt Preetz seinen Hut. Im Pokal setzt es ein Zweitrundenaus. Mitchell Weiser wird Nationalspieler.

Bester Punkter: Darida
Bester Torschütze: Ibisevic
Positive Überraschung: Plattenhardt, wird zum besten Freistoßschützen der Saison. Debütiert unter Löw.
Negative Überraschung: Kalou. Tor- und Formkrise plus dummem Platzverweis Ende der Hinrunde, die ihn auch für die ersten Spiele der Hinrunde aus dem Verkehr zieht. Anschließend hat sich das Team ohne den Ivorer gefunden.

15. FC Ingolstadt
Kauczinski und Co. spielen von Beginn an gegen den Abstieg. Der kämpferisch orientierte Fußball der Ingolstädter wird am Ende knapp belohnt, maßgeblich bedingt durch wichtige Transfers in der Winterpause. Für die neue Saison plant der FCI erstmals größere Investitionen in den Kader.

Bester Punkter: P. Groß
Bester Torschütze: M. Hartmann
Positive Überraschung: Lex, avanciert zur Stammkraft und spielt 90 Punkte ein.
Negative Überraschung: Matip. Der Kapitän agiert lange unglücklich und erzielt drei Eigentore. Am Ende führt er die Mannschaft aber noch zum Klassenerhalt.

16. SC Freiburg
Freiburg spielt wie eh und je schönen Fußball, lange steht man über dem Strich. Zum Ende hin verkrampft das Streich-Team ein wenig, schafft aber über die Relegation den Klassenerhalt. Petersen trifft regelmäßig, schwört dem SC aber die Treue. Überraschung: in München holt der SC einen Punkt beim 2:2.

Bester Punkter: Schwolow
Bester Torschütze: Petersen
Positive Überraschung: Schwolow, pariert sich unter die Top-4-Torhüter der Comunio-Saison.
Negative Überraschung: Grifo. Kommt in Liga eins nicht zurecht, findet sich oft auf der Bank wieder. Wechselt nach der Saison in Liga zwei.

17. FC Augsburg
Der FCA erwischt einen miesen Start, Schuster muss seinen Hut nehmen. Besserung tritt erst Mitte der Rückrunde ein, dieser Sprint reicht aber nicht mehr, um das rettende Ufer oder die Relegation zu erreichen. Am 34. Spieltag steigen die Fuggerstädter ab. Reuter bleibt trotz Abstieg in Liga eins und beerbt Preetz in Berlin.

Bester Punkter: Hitz
Bester Torschütze: Finnbogason
Positive Überraschung: Kacar, sammelt 90 Punkte dank einigen Treffern.
Negative Überraschung: Bobadilla. Wechselt im Winter, da die Hinrunde nicht zufriedenstellend verläuft.

18. SV Darmstadt 98
Wagner, Mathenia, Caldirola… zu viele Stammspieler haben den SVD verlassen. Meier startet mit neun sieglosen Spielen, muss aber Anfang der Rückrunde erst gehen. Die Lilien steigen diesmal sang- und klanglos ab, verabschieden sich aber höchst sympathisch in Liga zwei.

Bester Punkter: Sulu
Bester Torschütze: Platte
Positive Überraschung: Platte, der mit acht Toren den Durchbruch in Liga eins schafft.
Negative Überraschung: Gondorf. Bleibt die Saison über bei den Lilien, kann aber die Form nie erreichen. Zwei Platzverweise runden eine unglückliche Saison ab.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Determi
Oberliga
Oberliga 

Anmeldungsdatum: 30.04.2016
Beiträge: 109
BeitragVerfasst am: 11 Aug 2016 16:25   Titel: Antworten mit Zitat

Ich mach es mal etwas kürzer

1. Bayern München
2. Bayer Leverkusen
3. Borussia Dortmund
4. Schalke 04
5. VFL Wolfsburg
6. 1. FC Köln
7. Borussia Mönchengladbach
8. TSG Hoffenheim
9. Mainz 05
10. SV Werder Bremen
11. RB Leipzig
12. Hamburger SV
13. Hertha BSC Berlin
14. FC Augsburg
15. FC Ingolstadt
16. Eintracht Frankfurt
17. SC Freiburg
18. SV Darmstadt 98

1. Bayern München
Souverän wie eh und je. Am Ende Schongang in der Buli. Dadurch auch in der CL nicht mehr richtig fit. Es bleibt lediglich der DFB-Pokal
2. Bayer Leverkusen
Vizekusen zündet die Offensivpower und beendet die Saison mit den meisten Toren. Chica geht nach starker Hinrunde die Puste aus. Brandt hat sich endgültig etabliert und knackt die 150er Marke.
3. Borussia Dortmund
Der Umbruch macht sich bemerkbar. Reus ist lange verletzt. Auba hegt Abwanderungsgedanken. Wechselgerüchte flammen mit jedem Tor wieder auf. Weigl etabliert sich. Rode und Castro fügen sich ein.
4. Schalke 04
Weinzerl macht seinen Job hervorraggend, Embolo fügt sich gut ein, überragt aber nicht. Die Konkurrenz ist einfach schächer.
5. VFL Wolfsburg
Dieter Hecking geht schnell, Knoche findet endlich Platz in der Defensive und stabilisiert Wolfsburg. Die Qualität der Einzelspieler macht Europa möglich
6. 1. FC Köln
Die positive Überraschung der Saison. Stöger setzt seinen Plan fort, Rudnevs zündet mit Modeste ein Feuerwerk. Die Defensive steht auch, Europa ruft.
7. Borussia Mönchengladbach
Der Abgang von Xhaka wirkt schwer nach. Es bleibt eine solide Saison ohne Ausreißer nach oben und unten.
8. TSG Hoffenheim
Nagelsmann machts möglich: Wagner integriert sich sehr gut in die Mannschaft und knüpft an seine Lilien-Zeit an. Als Öffentlichkeitsclown nimmt er zudem den medialen Druck von der Mannschaft.
9. Mainz 05
Sehr solider Auftritt. Die BBBB-Abwehr lässt nichts anbrennen, Muto, Jairo und Malli sorgen für die nötigen Treffer. Malli kündigt seinen Abschied an, sobald der Nicht-Abstieg und die fehlende EL-Quali feststeht.
10. FC Augsburg
Nach anfänglicher Schwächephase durch den Abgang von Weinzerl findet der FCA wieder in die Spur. Finnbogason wird Torschützenkönig.
11. SV Werder Bremen
Wieder die Nummer 1 im Norden. Pizarro trifft nach Belieben und bleibt sehr lange verletzungsfrei. Kruse schauts ihm ab und sorgt für weitere nötige Tore. Am Ende der Saison ist die Station Werder für Pizarro erledigt. Nach dem Lewandoski-Abgang fragt Bayern bei Pizarro an, der dankend annimmt.
12. RB Leipzig
Geld schießt Tore hat sich hier bewahrheitet. Die meisten Clubs unterschätzen die Offensivpower der geflügelten Bullen. Ein neutrales Torverhältnis sorgt für ein Novum auf dieser Platzierung.
13. Hamburger SV
Halilovic, Holtby und Kostic machen Druck und können durchgängig überzeugen. Die Abwehr bleibt wackelig. Viele Last-Minute Gegentreffer verhindern eine bessere Platzierung. Die Saison ist trotzdem gelungen, denn der HSV hat zu keiner Zeit etwas mit dem Abstieg zu tun.
14. Hertha BSC Berlin
Das typische Phänomen. Hertha kann die imensen Erwartungen durch die VorSaison nicht erfüllen und versinkt im Niemandsland. Der erste Ausverkauf findet schon in der Winterpause statt (Kalou, Darida).
15. FC Ingolstadt
Der Code der Schanzer wurde geknackt. Groß kann sich nicht ganz so stark entfalten wie letzte Saison und ist mit seinen Gedanken schon in England. Es bleibt eine solide Bilanz mit wenig Toren aber auch wenig Gegentoren. Viele 0-1 Spiele verhindern eine bessere Platzierung.
16. Eintracht Frankfurt
Es steht und fällt mit Alex Meier. Mehrere Verletzungen und Lockangebote aus China in der Winterpause verursachen eine Rückrunden-Krise bei der Eintracht. Hrgota mausert sich zur Alternative und sichert den Klassenerhalt.
17. SC Freiburg
Das was Petersen vorne reinballert, bekommt man auch selbst hinten rein. Freiburg wird die Schießbude der Liga, versucht aber trotzdem mutig nach vorne zu spielen.
18. SV Darmstadt 98
Die Abgänge, insb. von Wagner wiegen schwer. Maier schafft es nicht, ein Team zu formen. Der Abstieg steht schon am 30. Spieltag fest
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
becebil
Verbandsliga
Verbandsliga 

Anmeldungsdatum: 22.08.2012
Beiträge: 71
BeitragVerfasst am: 12 Aug 2016 11:12   Titel: Antworten mit Zitat

1. FC Bayern München
2. Bayer Leverkusen
3. Borussia Dortmund
4. FC Schalke 04
5. Borussia Mönchengladbach
6. VFL Wolfsburg
7. TSG Hoffenheim
8. Hamburger SV
9. RB Leipzig
10. FSV Mainz 05
11. 1. FC Köln
12. Hertha BSC
13. SC Freiburg
14. FC Augsburg
15. Eintracht Frankfurt
16. SV Werder Bremen
17. FC Ingolstadt
18. SV Darmstadt 98

1. FC Bayern München
Werden souverän Meister. Ancelotti halte ich für einen klasse Trainer, der Kader ist ohnehin top.
Bester Punkter: Müller
Bester Torschütze: Müller
Positive Überraschung: Ribery - kommt endlich mal wieder ohne größere Verletzungen aus und zeigt noch einmal seine Klasse
Negative Überraschung: Douglas Costa - wird keine so große Rolle mehr spielen wie in seiner ersten Saison in München.

2. Bayer Leverkusen
Haben gute Transfers getätigt und anders als der BVB keinen großen Umbruch hinter sich. Die werden Zweiter.
Bester Punkter: Volland
Bester Torschütze: Chicharito
Positive Überraschung: Aránguiz - deutete seine Qualitäten im Saisonendspurt ja bereits an und wird diese nun konstant auf den Platz bringen
Negative Überraschung: Bender - hat mit Baumgartlinger einen starken Konkurrenten bekommen, Kampl und Aránguiz sind wohl eh gesetzt, dazu ziemlich verletzungsanfällig

3. Borussia Dortmund
Großer Umbruch, aber dennoch ein starker Kader. Für Platz 3 sollte es nach einigen Startschwierigkeiten aber dennoch reichen.
Bester Punkter: Dembele
Bester Torschütze: Aubameyang
Positive Überraschung: Dembele - wird sofort Stammspieler und spielt eine überragende Saison
Negative Überraschung: Schürrle - knüpft an seine Leistungen beim VFL Wolfsburg an

4. FC Schalke 04
Ebenfalls ein ordentlicher Umbruch mit einigen Zu- und Abgängen. Dennoch gefallen mir die Transfers und es werden ja noch ein oder zwei weitere Spieler kommen.
Bester Punkter: Fährmann
Bester Torschütze: Klaas-Jan Huntelaar
Positive Überraschung: Alessandro Schöpf - wird (wenn auch auf verschiedenen Positionen) zum Stammspieler und wird an seine starken Scorerleistungen anknüpfen können
Negative Überraschung: Dennis Aogo - wird nur noch zu ein paar Einsätzen im Mittelfeld kommen; auf der LV-Position hat er das Nachsehen gegenüber Baba und Kolasinac

5. Borussia Mönchengladbach
Der Xhaka-Abgang konnte m.E. nicht kompensiert werden. Für den defensiven Part der Doppelsechs gibt es eigentlich nur Strobl, denn Kramer sehe ich nicht als strategischen, defensiven Sechser und Dahoud erst recht nicht. Dennoch hat der Kader gerade offensiv sehr viel Potenzial.
Bester Punkter: Raffael
Bester Torschütze: Raffael
Positive Überraschung: Hazard - wird Stammspieler und zeigt sein Talent endlich mal konstant
Negative Überraschung: Kramer - kann nicht an seine Leistungen aus seiner ersten Gladbacher Zeit anknüpfen

6. VFL Wolfsburg
Der Kader ist eigentlich nicht sooo stark, aber die fehlende Dreifachbelastung wird den Wolfsburgern gut tun. Deshalb dürfte es für einen Platz unter den Top 6 reichen.
Bester Punkter: Didavi
Bester Torschütze: Didavi
Positive Überraschung: Blaszczykowski - ich denke, er wird Wolfsburg überraschenderweise richtig weiterhelfen und an seine guten EM-Leistungen anknüpfen
Negative Überraschung: Bruma - ich glaube nicht, dass er eine Verstärkung für die Defensive sein wird

7. TSG Hoffenheim
Nagelsmann ist ein hochinteressanter Trainer, der eine entwicklungsfähige und gute Mannschaft weiter voranbringen wird. Könnnten durchaus die Überraschungsmannschaft der kommenden Saison werden.
Bester Punkter: Baumann
Bester Torschütze: Kramaric
Positive Überraschung: Amiri - spielt sich zum absoluten Stammspieler und wichtigen Kreativspieler im Mittelfeld
Negative Überraschung: Wagner - ich halte nicht so viel von ihm und glaube, dass er nur in Darmstadts perfekt auf ihn abgestimmten System funktioniert hat

8. Hamburger SV
Spielt durch seine guten Neuzugänge erneut eine solide, ruhige Saison.
Bester Punkter: Holtby
Bester Torschütze: Hunt
Positive Überraschung: Waldschmidt - die Konkurrenz im Sturm ist qualitativ nicht so hoch, er wird überraschen und ein paar Tore erzielen
Negative Überraschung: Kostic - eigentlich ein guter Spieler, aber er wird weiterhin nicht der effektivste sein

9. RB Leipzig
Der Aufsteiger wird eine gute erste Saison spielen. Ähnlich wie in Hoffenheims Aufstiegssaison damals wird es gut losgehen, aber schlussendlich werden sie "nur" im gesicherten Mittelfeld landen.
Bester Punkter: Forsberg
Bester Torschütze: Selke
Positive Überraschung: Klostermann - m.E. ein herausragendes Abwehrtalent
Negative Überraschung: Marius Müller - wird nicht Stammtorhüter oder - wenn doch - einer der schwächeren der Liga

10. FSV Mainz 05
Die Dreifachbelastung wird es ihnen etwas schwieriger machen als sonst, aber die Klasse halten sie locker.
Bester Punkter: Malli
Bester Torschütze: Cordoba
Positive Überraschung: Brosinski - wird wieder ganz sicher gesetzter Stammspieler und überzeugt sowohl offensiv als auch defensiv
Negative Überraschung: Muto - kann leider nicht mehr an seine Leistungen aus dem ersten Halbjahr anknüpfen

11. 1. FC Köln
Spielt wieder eine ruhige, unspektakuläre Saison.
Bester Punkter: Modeste
Bester Torschütze: Modeste
Positive Überraschung: Höger - wird Stamm- und Führungsspieler und spielt eine gute erste Saison in Köln
Negative Überraschung: Rausch - kann sich nicht durchsetzen und spielt keine größere Rolle

12. Hertha BSC
Bereits die Rückrunde der vergangenen Saison deutete die wahre Qualität des Kaders an. Mit dem Abstieg werden sie allerdings nichts zu tun haben. Hätten sie die EL-Qualifikation geschafft, dann hätte es vielleicht noch kritischer ausgesehen.
Bester Punkter: Darida
Bester Torschütze: Ibisevic
Positive Überraschung: Plattenhardt - halte sowieso viel von ihm, wird sich noch steigern können
Negative Überraschung: Jarstein - ich bin nicht sonderlich überzeugt von den Berliner Torhütern, auch wenn Jarstein vergangene Saison recht ordentlich gehalten hat

13. SC Freiburg
Freut mich, dass sie wieder in der Liga sind. Werden eine ordentliche Saison spielen, mit spielerisch (für Abstiegskampfverhältnisse) guten Fußball zu überzeugen wissen und schlussendlich die Klasse halten.
Bester Punkter: Petersen
Bester Torschütze: Petersen
Positive Überraschung: Abrashi - einer der besten Sechser der zweiten Liga gewesen... bin optimistisch, dass er auch in der ersten Liga gute Leistungen zeigen kann
Negative Überraschung: Schwolow - auch hier sehe ich ein kleines Torhüterproblem

14. FC Augsburg
Bisher keine gute Transferperiode der Augsburger. Auch der Abgang Weinzierls wird schwer zu kompensieren sein. Denke dennoch, dass der FCA die Klasse halten wird.
Bester Punkter: Hitz
Bester Torschütze: Finnbogason
Positive Überraschung: Kohr - wird zum immer wichtigeren Bestandteil des Augsburger Mittelfelds
Negative Überraschung: Usami - ich denke nicht, dass er sich im zweiten Anlauf in der Bundesliga durchsetzen kann

15. Eintracht Frankfurt
Bobics Transfers haben durchaus Potenzial, sind aber auch riskant. In Stuttgart ist damals einer seiner "Unbekannter Spieler von großem Verein"-Taktik zumindest bei Romeu keineswegs aufgegangen. Dennoch wird es auch diesmal relativ knapp zum Klassenerhalt reichen.
Bester Punkter: Hradecky
Bester Torschütze: Meier
Positive Überraschung: Gacinovic - hat gute Relegationsspiele gespielt und offenbar auch in der Vorbereitung sehr überzeugt
Negative Überraschung: Blum - da reicht die Qualität nicht, auch wenn er eventuell als Joker halbwegs funktionieren könnte

16. SV Werder Bremen
Ich glaube nicht, dass die Beurlaubung Eichins sinnvoll war. Der hat dort aus meiner Sicht einen guten Job gemacht, an den Baumann in dieser Transferperiode noch nicht anknüpfen konnte.
Bester Punkter: Pizarro
Bester Torschütze: Pizarro
Positive Überraschung: Grillitsch - gefällt mir ohnehin sehr gut und wird noch wichtiger werden
Negative Überraschung: Bargfrede - wird weiter mit Verletungen zu kämpfen haben und leider keine große Rolle spielen

17. FC Ingolstadt
Spielt eine sehr schwache Vorbereitung. Das zweite Jahr ist oft das schwierigste für einen Aufsteiger. Dazu noch der Trainerwechsel (auch wenn ich von Kauczinski viel halte) und der Abgang Hübners.
Bester Punkter: Groß
Bester Torschütze: Hartmann
Positive Überraschung: Christiansen - erspielt sich mittelfristig einen Stammplatz
Negative Überraschung: Kittel - hat leider weiterhin mit Verletzungen zu kämpfen und kann sein Potenzial daher nicht auf den Platz bringen

18. SV Darmstadt 98
Hat von seiner ohnehin nicht übermäßig riesigen fußballerischen Qualität auch noch einen Großteil verloren und dann ist auch noch der Erfolgstrainer gegangen. Ich glaube nicht, dass sie diese beiden Faktoren mittels ihres Einsatzes kompensieren können.
Bester Punkter: Der Torwart (Esser oder Heuer Fernandes)
Bester Torschütze: Heller
Positive Überraschung: Vrancic - fußballerisch wohl einer der stärksten im Darmstädter Kader, von ihm geht wenigstens ein bisschen Kreativität aus
Negative Überraschung: Sulu - wird nicht mehr an seine grandiose Vorsaison anknüpfen können
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Üzgürman
Verwarnt
Verwarnt 

Anmeldungsdatum: 10.07.2009
Beiträge: 3245
Wohnort: Mittelfranken
BeitragVerfasst am: 12 Aug 2016 12:37   Titel: Antworten mit Zitat

1. FC Bayern
2. Bayer Leverkusen
3. FC Schalke 04

4. Borussia Dortmund
5. Borussia Mönchengladbach
6. 1899 Hoffenheim

7. HSV
8. RB Leipzig
9. Eintracht Frankfurt
10. FSV Mainz 05
11. VfL Wolfsburg
12. SC Freiburg
13. FC Köln
14. Werder Bremen
15. FC Ingolstadt
16. Hertha BSC
17. FC Augsburg
18. Darmstadt


1. FC Bayern
Mit dem breitesten, qualitativ hochwertigsten Kader aller Zeiten und endlich wieder einem sympathischen Trainer wird die nächste Meisterschaft eingefahren. Zwar nicht souverän, aber es war abzusehen, dass Leverkusen am 34. Spieltag verkacken wird...

Bester Punkter: T. Müller, da Fußballgott
Bester Torschütze: Lewandowski
Positive Überraschung: Xabi, der trotz hohen Alters weiterhin Taktgeber bleibt
Negative Überraschung: Alaba, der seine Form der EM hält

2. Bayer Leverkusen
Bis zuletzt wird oben mitgespielt mit einem brutalen Offensivfußball, der die Liga verzaubert. Brandt, Bellarabi, Volland, Chicharito, Kampl, Aranguiz + X, Leverkusenfans werden noch ihren Enkeln von dieser Saison berichten.
Bester Punkter: Volland
Bester Torschütze: Chicharito
Positive Überraschung: Hilbert, der sich im Starensemble einen Stammplatz erarbeitet
Negative Überraschung: Baumgartlinger, nur #5 im ZM/DM wird

3. FC Schalke 04
Weinzierl und Heidel bringen Ruhe in den Gelsenkirchener Hexenkessel. Mit diszipliniertem Fußball wird souverän die CL angesteuert.
Bester Punkter: Meyer
Bester Torschütze: Huntelaar
Positive Überraschung: Baba, mit bockstarken 9 Assists
Negative Überraschung: Naldo, der immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen wird und ins zweite Glied rutscht

4. Borussia Dortmund
Zu viele neue auf einen Schlag, diverse Stars, die sich auf den Lorbeeren der Vorsaison ausruhen, enttäuschte Spieler, die die Bank drücken müssen. Läuft nicht rund, immerhin wird sich in einem Endspurt die CL-Quali gesichert.
Bester Punkter: Reus
Bester Torschütze: Schürrle
Positive Überraschung: Reus, der Großteils von Verletzungen verschont bleibt
Negative Überraschung: Shinji, der mehr und mehr in Vergessenheit gerät und Aubameyang, der die Form der Rückrunde bestätigt und auf lediglich 8 Treffer kommt die Saison.

5. Borussia Mönchengladbach
Supersolide Saison, offensiv wie defensiv ohne große Makel. Man gibt sich mit der EL zufrieden, da die Konkurrenz einfach noch besser war.
Bester Punkter: Stindl
Bester Torschütze: Hahn
Positive Überraschung: Strobl, der sich einen Stammplatz in der Dreierkette erarbeitet
Negative Überraschung: Kramer, bei dem man sich fragt, wie der mal National- geschweige den WM-Finalspieler sein konnte

6. 1899 Hoffenheim
Nagelsmann weiß mit seinem Konzeptfußball zu begeistern. Immer wieder neue taktische Raffinessen führen die TSG in die EL.
Bester Punkter: Amiri
Bester Torschütze: Kramaric
Positive Überraschung: Ochs, der sich zum besten deutschen LV mausert
Negative Überraschung: Rudy, der sich nach Reservistendasein im Winter ins Ausland verabschiedet

7. HSV
Der beste HSV der jüngeren Vergangenheit. Die Abwehr ist zwar nicht sattelfest, aber die Offensive macht den Unterschied.
Bester Punkter: Kostic
Bester Torschütze: N. Müller
Positive Überraschung: Ekdal, der die Löcher im Mittelfeld wie ein ganz Großer stopft
Negative Überraschung: Der Mittelsturm, weder Wood noch PML scheinen zu wissen, wie man Tore schießt

8. RB Leipzig
Spielerisch nicht so gut wie viele sich die Ossis erwartet hätten, rutscht man am Ende doch souverän auf einen einstelligen Tabellenplatz.
Bester Punkter: Kaiser
Bester Torschütze: Selke
Positive Überraschung: Halstenberg, der offensive LV, der von Jogi zu Testspielen nominiert wird
Negative Überraschung: T. Werner, der nicht so recht in Fahrt kommen will und sich immer häufiger auf der Bank wiederfindet

9. Eintracht Frankfurt
Bester Punkter: Gacinovic
Bester Torschütze: Hrgota
Positive Überraschung: Gacinovic, der einen ganz starken 10er gibt und nach der Saison zu Schalke wechseln wird
Negative Überraschung: AMFG, der nicht mehr so göttlich trifft, wie es ihm eigentlich zustünde

10. FSV Mainz 05
Der breite Kader kompensiert die Dreifachbelastung. Alle Spieler kommen zum Einsatz und letztlich hat Mainz nix mit dem Abstieg zu tun und begeisert phasenweise mit klasse Fußball. Es fehlt jedoch die Konstanz.
Bester Punkter: Lössl
Bester Torschütze: Cordoba
Positive Überraschung: Onisiwo, der immer häufiger zum Einsatz kommt und mit Tempodribblings zu überzeugen weiß
Negative Überraschung: Malli, der nicht annähernd an die Vorjahresform rankommt

11. VfL Wolfsburg
Abermals rennt man der eigenen Anspruchshaltung hinterher. Hecking wird viel zu spät entlassen. Das Doppelgespann Basler-Matthäus kann den Karren nicht mehr gänzlich aus dem Dreck ziehen.
Bester Punkter: Draxler, der sich einem neuen Club anbieten will - 110 Mio AK zieh man nicht einfach so
Bester Torschütze: Dost
Positive Überraschung: Gerhardt, der sich schnell in den erweiterten Kreis der Nationalelf spielt
Negative Überraschung: Didavi, der quasi immer verletzt ist

12. SC Freiburg
Solide Runde für einen Aufsteiger. Mehr kann und will man im Breisgau gar nicht.
Bester Punkter: Schwolow
Bester Torschütze: Niederlechner
Positive Überraschung: Niederlechner, der doch erstligatauglich ist, wie 12 Treffer beweisen
Negative Überraschung: Grifo, dem der Sprung in Liga 1 nicht gelingen will

13. FC Köln
Die Saison läuft nicht rund in Köln. Die Defensive steht, aber die Offensive stockt. Es geht lange gegen den Abstieg.
Bester Punkter: Horn
Bester Torschütze: Zoller
Positive Überraschung: Bittencourt, der immer wieder mal zeigt, wieso er mit 18 als Jahrhunderttalent galt
Negative Überraschung: Modeste, der kein Scheunentor mehr trifft

14. Werder Bremen
Eine Saison, in der es nur gegen den Abstieg gehen kann. Man hat zwar Hoffnung durch etliche Transfers wie Kruse geschöpft, die verpuffen aber sehr schnell.
Bester Punkter: Pizarro
Bester Torschütze: Pizarro
Positive Überraschung: Pizarro, der trotz seiner 45 Lenzen eine fast verletzungsfreie Runde hinlegt
Negative Überraschung: Kainz, der seine Bundesligatauglichkeit schuldig bleibt

15. FC Ingolstadt
Die Saison läuft scheiße, aber am Ende steht der Klassenerhalt - alles was zählt.
Bester Punkter: Groß
Bester Torschütze: Lezcano
Positive Überraschung: Christiansen, der sich als supersolider ZM mit Ambitionen nach oben präsentiert
Negative Überraschung: M. Matip, der nicht an die vorige Saison anknüpfen kann

16. Hertha BSC
Die Berliner spielen eine schwache Runde. Fußballerisch ist kein Konzept erkennbar. Man gerät in einen Abwärtsstrudel aus dem man sich nicht zu befreien weiß...
Bester Punkter: Darida
Bester Torschütze: Ibisevic
Positive Überraschung: Duda, der immer wieder mal soetwas wie Spielwitz versprüht
Negative Überraschung: Kalou, der nahtlos an seine erste Saison anknüpft

17. FC Augsburg
Ohne Weinzierl klappt gar nix mehr. Spielerisch ein Offenbarungseid steigt Augsburg verdient direkt ab.
Bester Punkter: Hitz
Bester Torschütze: Fin
Positive Überraschung: Baier
Negative Überraschung: Koo

18. Darmstadt
Die Saison erinnert stark an das Abenteuer der SpVgg Greuther Fürth in Liga 1 - nur mit noch schlechteren Spielern. Grausam anzusehen, ohne jeglichen Erfolg.
Bester Punkter: Sulu
Bester Torschütze: Sulu
Positive Überraschung: Sulu, der mit seinen 4 Kopfballtoren soetwas wie Hoffnung generiert
Negative Überraschung: Alles, das sich Offensivspieler bezeichnet
_________________
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Gast





BeitragVerfasst am: 15 Aug 2016 12:34   Titel: Antworten mit Zitat

1. Bayern München
2. Borussia Dortmund
3. Bayer Leverkusen

4. Schalke 04
5. Borussia Mönchengladbach
6. Mainz 05

7. TSG Hoffenheim
8. VFL Wolfsburg
9. Hamburger SV
10. 1. FC Köln
11. Hertha BSC
12. RB Leipzig
13. FC Augsburg
14. Eintracht Frankfurt
15. Werder Bremen

16. SC Freiburg
17. FC Ingolstadt
18. SV Darmstadt 98
Nach oben
Gus Fring
Nationalspieler
Nationalspieler 

Anmeldungsdatum: 06.01.2007
Beiträge: 2318
BeitragVerfasst am: 15 Aug 2016 14:40   Titel: Antworten mit Zitat

1. FC Bayern München
2. Bayer 04 Leverkusen
3. Borussia Dortmund

4. FC Schalke 04
5. Borussia Mönchengladbach

6. VfL Wolfsburg
7. 1. FC Köln
8. TSG Hoffenheim
9. RB Leipzig
10. Hamburger SV
11. 1.FSV Mainz 05

12. SC Freiburg
13. Hertha BSC
14. SV Werder Bremen
15. FC Ingolstadt 04
16. FC Augsburg
17. Eintracht Frankfurt
18. SV Darmstadt 98


Glaube dieses Jahr an einen knappen Dreikampf, ähnlich wie 2001/2002. Traue es jeder dieser Mannschaften zu, am Ende die Schale zu holen. Dahinter kommen dann Schalke und Gladbach, mit etwas Vorsprung vor einem größeren Block, der um den sechsten Platz kämpft. Die Abstände sind da hauchzart. Ab Platz 12 geht es dann um den Abstieg, wobei die Freiburger sich früh retten werden. Zwischen Ingolstadt, Augsburg und Frankfurt wird es sehr eng. Darmstadt geht als Schlusslicht runter.


1. FC Bayern München
Schwere erste Saison unter Ancelotti, der es noch nicht schafft seinen eigenen Stil perfekt zu vermitteln. Die Konkurrenz nutzt die Chance und verringert den Abstand zum Klassenprimus, der am Ende dennoch genug Klasse hat, um den Titel erneut zu verteidigen.

Bester Punkter: Müller
Bester Torschütze: Müller
Positive Überraschung: Coman
Negative Überraschung: Robben/Ribery

2. Bayer 04 Leverkusen
Endlich mal wieder Vizekusen. Am Ende war in einem spannenden Dreikampf mit Bayern und Dortmund sogar mehr drin. Nach 2001/2002 der vielleicht stärkste Bayer Kader aller Zeiten.

Bester Punkter: Brandt
Bester Torschütze: Volland
Positive Überraschung: Baumgartlinger
Negative Überraschung: Bender

3. Borussia Dortmund
Die Borussia verkraftet die Abgänge der Leistungsträger erneut überraschend gut und spricht bis zum Ende erneut ein Wörtchen mit im Kampf um den Titel. Am Ende springt eine ungefährdete, direkte Qualifikation für die Champions League dabei heraus.

Bester Punkter: Aubameyang
Bester Torschütze: Aubameyang
Positive Überraschung: Dembele
Negative Überraschung: Götze

4. FC Schalke 04
Der neue Trainer Markus Weinzierl schafft es der Mannschaft eine neue, aggressive und leidenschaftliche Spielweise zu vermitteln, benötigt dafür aber Zeit, die er von Christian Heidel und den Fans auch bekommt. Am Ende springt ein guter vierter Platz heraus.

Bester Punkter: Choupo-Moting
Bester Torschütze: Huntelaar
Positive Überraschung: Schöpf
Negative Überraschung: Embolo

5. Borussia Mönchengladbach
Die Fohlen wollen nicht so wirklich in Tritt kommen und auch die Diskussionen um Schubert nehmen zu. Trotzdem holt die Borussia ihre Punkte und qualifiziert sich problemlos für die Europa League.

Bester Punkter: Stindl
Bester Torschütze: Raffael
Positive Überraschung: Doucoure
Negative Überraschung: Kramer

6. VfL Wolfsburg
Nach katastrophaler Hinrunde kann man dank eines starken Draxler unter dem neuen Trainer zumindest noch die Europa League erreichen. Hauchzart.

Bester Punkter: Draxler
Bester Torschütze: Draxler
Positive Überraschung: Gerhardt
Negative Überraschung: Rodriguez

7. 1.FC Köln
Erneut eine sehr unaufgeregte Spielzeit des FC. Man darf sogar von Europa träumen.

Bester Punkter: Modeste
Bester Torschütze: Modeste
Positive Überraschung: Zoller
Negative Überraschung: Höger

8. TSG 1899 Hoffenheim
Julian Nagelsmann kratzt am Ende in einem sehr engen Teilnehmerfeld auf den Plätzen 6-11 mit der TSG an Europas Tür.

Bester Punkter: Amiri
Bester Torschütze: Kramaric
Positive Überraschung: Demirbay, Ochs
Negative Überraschung: Wagner

9. RB Leipzig
Der Aufsteiger schnuppert gleich an der Europa League. Am Ende reicht es allerdings nicht ganz.

Bester Punkter: Keita
Bester Torschütze: Poulsen
Positive Überraschung: -
Negative Überraschung: Werner

10. Hamburger SV
Eine Saison ohne Abstiegssorgen, aber mehr auch nicht, was an der schwachen Defensive liegt.

Bester Punkter: Holtby
Bester Torschütze: Gregoritsch
Positive Überraschung: Wood
Negative Überraschung: Kostic

11. 1. FSV Mainz 05
Die ungewohnte Dreifachbelastung macht den Mainzern zu schaffen. Am Ende landet man ungefährdet im Niemandsland der Tabelle.

Bester Punkter: Muto
Bester Torschütze: Muto
Positive Überraschung: Lössl
Negative Überraschung: Cordoba

12. SC Freiburg
Starke Saison des Sportclub, der es schafft den Klassenerhalt früh zu sichern.

Bester Punkter: Grifo
Bester Torschütze: Petersen
Positive Überraschung: Meffert
Negative Überraschung: Schwolow

13. Hertha BSC
Vorne harmlos, hinten ungewohnt löchrig. Nach der Entlassung von Dardai im Winter kann man sich zumindest noch vorm Abstieg retten.

Bester Punkter: Darida
Bester Torschütze: Ibisevic
Positive Überraschung: -
Negative Überraschung: Kalou

14. SV Werder Bremen
Die Verantworlichen halten lange an Trainer Skripnik fest. Ein Fehler. Erst im Winter zieht man die Reissleine. Mirko Slomka gelingt am Ende der Klassenerhalt.

Bester Punkter: Kruse
Bester Torschütze: Pizarro
Positive Überraschung: Grillitsch
Negative Überraschung: Moisander

15. FC Ingolstadt 04
In einem engen Abstiegskampf gelingt es den Schanzern am Ende die Klasse zu halten, da man einen Großteil der Spieler halten konnte.

Bester Punkter: Groß
Bester Torschütze: Hartmann
Positive Überraschung: Leipertz
Negative Überraschung: Kittel

16. FC Augsburg
Der FCA hat im ersten Jahr nach Markus Weinzierl Probleme und muss am Ende gegen den VfB Stuttgart in die Relegation.

Bester Punkter: Hitz
Bester Torschütze: Finnbogason
Positive Überraschung: Friedrich
Negative Überraschung: Bobadilla

17. Eintracht Frankfurt
Die Neuzugänge zünden nicht und Trainer Kovac schafft es nicht, der Mannschaft eine Spielidee zu vermitteln. Bobic hält zu lange an ihm fest. Konnte man sich letztes Jahr noch in die Relegation retten, geht es dieses Jahr direkt runter.

Bester Punkter: Hradecky
Bester Torschütze: Meier
Positive Überraschung: -
Negative Überraschung: Die Neuzugänge

18.SV Darmstadt 98
Darmstadt kann die Abgänge von Schuster und mehreren Leistungsträgern nicht kompensieren und geht den Weg des SC Paderborn.

Bester Punkter: Sulu
Bester Torschütze: Sulu
Positive Überraschung: -
Negative Überraschung: Esser/Heuer Fernandes

Torschützenkönig: Thomas Müller
Trainerwechsel 16/17: Dardai, Kovac, Skripnik, Hecking, Schubert
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
heikop1
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 01.12.2003
Beiträge: 20679
Wohnort: Elsenfeld
BeitragVerfasst am: 16 Aug 2016 14:31   Titel: Re: Saison 2016/2017 Saisonvorhersagen - Übersicht in Startp Antworten mit Zitat

Nun Aktuell:

1. Bayern München 106
2. Bayer Leverkusen 101
3. Borussia Dortmund 98

4. Schalke 89
5. Borussia Mönchengladbach 81
6. VFL Wolfsburg 73

7. TSG Hoffenheim 72
8. 1 FC Köln 61
9. Hamburger SV 60
10. RB Leipzig 57
11. Mainz 49
12. Hertha BSC Berlin 37
13. SV Werder Bremen 37
14. Eintracht Frankfurt 30
15. SC Freiburg 27

16. FC Ingolstadt 22
17. FC Augsburg 20
18. SV Darmstadt 6


Nächste Aktualisierung am Donnerstag 18.08
_________________
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
MaxCR7
Kreisliga
Kreisliga 

Anmeldungsdatum: 20.05.2014
Beiträge: 2
BeitragVerfasst am: 17 Aug 2016 09:13   Titel: Antworten mit Zitat

1. Borussia Dortmund
2. Bayer 04 Leverkusen
3. FC Bayern München

4. FC Schalke 04
5. Borussia Mönchengladbach
6. FSV Mainz 05

7. Hamburger SV
8. 1. FC Köln
9. RB Leipzig
10. TSG Hoffenheim
11. VfL Wolfsburg
12. SC Freiburg
13. Hertha BSC
14. SV Werder Bremen
15. FC Ingolstadt 04

16. FC Augsburg
17. Eintracht Frankfurt
18. SV Darmstadt 98


1. Borussia Dortmund

Bester Punkter: Götze
Bester Torschütze: Aubameyang
Positive Überraschung: Passlack
Negative Überraschung: Bartra

2. Bayer 04 Leverkusen

Bester Punkter: Brandt
Bester Torschütze: Chicharito
Positive Überraschung: Henrichs
Negative Überraschung: Volland

3. FC Bayern München

Bester Punkter: Müller
Bester Torschütze: Lewandowski
Positive Überraschung: Kimmich
Negative Überraschung: Ribery

4. FC Schalke 04

Bester Punkter: Naldo
Bester Torschütze: Choupo Moting
Positive Überraschung: Schöpf
Negative Überraschung: Coke

5. Borussia Mönchengladbach

Bester Punkter: Raffael
Bester Torschütze: Hahn
Positive Überraschung: Elvedi
Negative Überraschung: Stindl

6. FSV Mainz 05

Bester Punkter: Bell
Bester Torschütze: Cordoba
Positive Überraschung: Halimi
Negative Überraschung: Latza

7. Hamburger SV

Bester Punkter: Kostic
Bester Torschütze: Kostic
Positive Überraschung: Jung
Negative Überraschung: Spahic

8. 1. FC Köln

Bester Punkter: Risse
Bester Torschütze: Modeste
Positive Überraschung: Bittencourt
Negative Überraschung: Zoller

9. RB Leipzig

Bester Punkter: Keita
Bester Torschütze: Selke
Positive Überraschung: Nukan
Negative Überraschung: Poulsen

10. TSG Hoffenheim

Bester Punkter: Kramaric
Bester Torschütze: Uth
Positive Überraschung: Toljan
Negative Überraschung: Rupp

11. VFL Wolfsburg

Bester Punkter: Didavi
Bester Torschütze: Didavi
Positive Überraschung: Mayoral
Negative Überraschung: Draxler

12. SC Freiburg

Bester Punkter: Schwolow
Bester Torschütze: Petersen
Positive Überraschung: Söyüncü
Negative Überraschung: Grifo

13. FC Augsburg

Bester Punkter: Koo
Bester Torschütze: Finnbogason
Positive Überraschung: Kohr
Negative Überraschung: Caiuby

14. SV Werder Bremen

Bester Punkter: Kruse
Bester Torschütze: Kruse
Positive Überraschung: J. Eggestein
Negative Überraschung: Moisander/ Pizarro

15. FC Ingolstadt 04

Bester Punkter: Groß
Bester Torschütze: Lezcano
Positive Überraschung: Jung
Negative Überraschung: Levels

16. Hertha BSC

Bester Punkter: Darida
Bester Torschütze: Ibisevic
Positive Überraschung: Stocker
Negative Überraschung: Kalou

17. Eintracht Frankfurt

Bester Punkter: Hradecky
Bester Torschütze: Meier
Positive Überraschung: Gacinovic
Negative Überraschung: Die Neuzugänge

18.SV Darmstadt 98

Bester Punkter: Sulu
Bester Torschütze: Colak
Positive Überraschung: Colak
Negative Überraschung: Schipplock

Torschützenkönig: Aubameyang
Top - Scorer: Brandt
Bester Punkter: T. Müller
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
19boakye19
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 25.08.2007
Beiträge: 15444
Wohnort: Schwarzwald
BeitragVerfasst am: 17 Aug 2016 12:32   Titel: Antworten mit Zitat

1. FC Bayern München
2. Borussia Dortmund
3. Bayer 04 Leverkusen

4. RB Leipzig
5. VfL Wolfsburg
6. FC Schalke 04

7. Borussia Mönchengladbach
8. FSV Mainz 05
9. 1. FC Köln
10. 1899 Hoffenheim
11. HSV
12. SC Freiburg
13. Hertha BSC
14. Werder Bremen
15. Darmstadt 98

16. Eintracht Frankfurt
17. FC Augsburg
18. FC Ingolstadt



1. FC Bayern München
Wer sonst? Und wie?

Bester Punkter: Robert Lewandowski
Bester Torschütze: Robert Lewandowski
Positive Überraschung: Xabi Alonso
Negative Überraschung: Mats Hummels


2. Borussia Dortmund
Mit deutlich weniger Punkten als letztes Jahr. Auf die Bayern dürften es gut 20 Punkte Rückstand werden. So nett der Kader in der Breite auch ergänzt wurde, am Ende stehen immer 11-14 Mann auf dem Platz. Hummels und Mkhitaryan kann keiner eins zu eins ersetzen. Reicht aber wieder für Platz zwei.

Bester Punkter: Pierre-Emerick Aubameyang
Bester Torschütze: Pierre-Emerick Aubameyang
Positive Überraschung: Gonzalo Castro
Negative Überraschung: Mario Götze


3. Bayer 04 Leverkusen
Die Mannschaft ist inzwischen ziemlich geil zusammengestellt. Deshalb kann Leverkusen um die vorderen Plätze mitspielen. Aber Leverkusen bleibt Leverkusen. Konstanz würde zu sehr überraschen, als dass mehr als Platz zwei drin wäre. Eher drei.

Bester Punkter: Kevin Kampl
Bester Torschütze: Chicharito
Positive Überraschung: Benjamin Henrichs
Negative Überraschung: Julian Baumgartlinger


4. RB Leipzig
Auf Platz vier bewirbt sich niemand so richtig, also schleicht sich Leipzig gleich mal durch. Hasenhüttl erwischt einen guten Start und bombt in der Winterpause nochmal ein paar Dutzend Milliönchen rein, um die Chance gleich zu greifen. Auf ins Financial Fairplay!

Bester Punkter: Naby Keita
Bester Torschütze: Davie Selke
Positive Überraschung: Naby Keita
Negative Überraschung: RB landet auf Platz vier


5. VfL Wolfsburg
Wie sehr schmerzen die Abgänge? Keine Ahnung. Wolfsburg ist eine Wundertüte, Platz fünf eine von vielleicht zwölf Optionen. Die Rückrunde wird stark, vorher wird es wahrscheinlich mal krachen.

Bester Punkter: Daniel Didavi
Bester Torschütze: Mario Gomez
Positive Überraschung: Josip Brekalo
Negative Überraschung: Yannick Gerhardt


6. FC Schalke 04
Alles schön und gut bei Schalke, vielleicht reicht es ja für Platz vier. Dem Braten ist aber noch nicht zu trauen. Irgendwie fehlt es der Mannschaft noch an etwas, das Markus Weinzierl ihr eher nicht geben kann. Schlägt Embolo gleich ein? Wie spielen der Hunter und die Youngster? Eher nicht gut genug für die Champions League.

Bester Punkter: Ralf Fährmann
Bester Torschütze: Keine Ahnung
Positive Überraschung: niemand
Negative Überraschung: Klaas-Jan Huntelaar


7. Borussia Mönchengladbach
Gladbach ist im Grunde eine geile Truppe, die gerne wieder auf Platz vier landen darf. Außerdem ist Schubert ein echt sympathischer Typ. Irgendwie fehlt mir aber der Glaube an einen weiteren Coup. Kann's nicht erklären.

Bester Punkter: Yann Sommer
Bester Torschütze: Raffael
Positive Überraschung: Tobias Strobl
Negative Überraschung: Christoph Kramer


8. FSV Mainz 05
Wie Mainz wirtschaftet, ist herausragend. Der Kader ist ziemlich nett und kann unter Umständen sogar um die internationalen Plätze mitspielen. Reichen wird es wohl nicht ganz.

Bester Punkter: Yoshinori Muto
Bester Torschütze: Yoshinori Muto
Positive Überraschung: Suat Serdar
Negative Überraschung: Jairo


9. 1. FC Köln
Auch graue Mäuse können ganz schön sein. Kölner Spiele schaue ich mir trotzdem nur selten an. Ich bin mit dem Club genug geplagt.

Bester Punkter: Anthony Modeste
Bester Torschütze: Anthony Modeste
Positive Überraschung: Artjoms Rudnevs
Negative Überraschung: niemand


10. 1899 Hoffenheim
Die Saison wird durchwachsener als erwartet, aber nicht so dramatisch wie die letzte. Hoffenheim ist ein Abstiegskandidat, der sich rechtzeitig befreien kann, weil andere schlechter sind.

Bester Punkter: Oliver Baumann
Bester Torschütze: Mark Uth
Positive Überraschung: Nadiem Amiri
Negative Überraschung: Sandro Wagner


11. HSV
Die Kühne-Millionen helfen natürlich enorm und werden einen kompletten Rückfall verhindern. Der HSV wird ähnlich auftreten wie letztes Jahr, vielleicht etwas besser, und das Ergebnis ist ein Platz im Mittelfeld.

Bester Punkter: Filip Kostic
Bester Torschütze: Nicolai Müller
Positive Überraschung: Gideon Jung
Negative Überraschung: Alle, die mal im Sturmzentrum auflaufen


12. SC Freiburg
Kein Aufsteiger steigt wieder ab – wie letztes Jahr. Freiburg hatte 2015 Pech, in den Jahren davor ab und an Glück, stets eine gute Moral und 2016/17 sammeln sie mehr Punkte als die Konkurrenz. Klingt einfach.

Bester Punkter: Der, der Stammkeeper wird
Bester Torschütze: Florian Niederlechner
Positive Überraschung: Maximilian Philipp
Negative Überraschung: Mike Frantz


13. Hertha BSC
Die Hertha wird zum Abstiegskandidaten, das Vorjahr kann nicht wiederholt werden. Dardai ist ein unterhaltsamer Typ, wird aber entlassen. Das habe ich aber auch schon letztes Jahr gesagt. Also wird es vielleicht doch Platz sieben oder so.

Bester Punkter: Der, der Stammkeeper wird
Bester Torschütze: Salomon Kalou
Positive Überraschung: niemand
Negative Überraschung: Vedad Ibisevic


14. Werder Bremen
Ach ja, Bremen. Irgendwie jedes Jahr das Gleiche. Was soll ich also noch schreiben? Dass die Defensive wackeln wird, aber die Qualität in der Offensive zu gut ist? Okay, vielleicht schreibe ich das.

Bester Punkter: Zlatko Junuzovic
Bester Torschütze: Max Kruse
Positive Überraschung: niemand
Negative Überraschung: Claudio Pizarro


15. Darmstadt 98
Ja, ja, Darmstadt wird 18., hatten wir alles schon. Daran habe ich letztes Jahr nicht geglaubt und daran glaube ich wieder nicht. Sollen halt einige Stammspieler weg sein, mir egal. So, wie Darmstadt wurstelt, lassen sie wieder Teams hinter sich, die es auf anderem Wege versuchen.

Bester Punkter: Michael Esser
Bester Torschütze: Aytac Sulu
Positive Überraschung: Mario Vrancic
Negative Überraschung: gibt’s sowas in Darmstadt?


16. Eintracht Frankfurt
Zum Beispiel Frankfurt. Exotisch zusammengestellte Truppe, abenteuerlich passt vielleicht besser. Scheitert Kovac mit seinen Experimenten, wird Frankfurt riesige Probleme bekommen. Ich bin nicht konsequent genug und gehe den Mittelweg Relegation, um nicht zu weit daneben zu liegen.

Bester Punkter: Oka Nikolov
Bester Torschütze: Branimir Hrgota
Positive Überraschung: Alex Meier
Negative Überraschung: Ante Rebic


17. FC Augsburg
Ich fürchte, dieses Jahr erwischt es den FCA. Mit den Transfers bin ich nicht ganz einverstanden, Klavan wird immens fehlen und Werner wäre in Schusters System sehr brauchbar gewesen. Geht Schuster einen neuen Weg, ist er zum Scheitern verurteilt.

Bester Punkter: Marwin Hitz
Bester Torschütze: Caiuby
Positive Überraschung: Albian Ajeti
Negative Überraschung: Takashi Usami


18. FC Ingolstadt
Ciao.

Bester Punkter: Pascal Groß
Bester Torschütze: Moritz Hartmann
Positive Überraschung: niemand
Negative Überraschung: einige
_________________
"This world doesn't need a hero. It needs a professional."
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
heikop1
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 01.12.2003
Beiträge: 20679
Wohnort: Elsenfeld
BeitragVerfasst am: 17 Aug 2016 14:07   Titel: Re: Saison 2016/2017 Saisonvorhersagen - Übersicht in Startp Antworten mit Zitat

Nun Aktuell:

1. Bayern München 140
2. Bayer Leverkusen 134
3. Borussia Dortmund 133

4. Schalke 117
5. Borussia Mönchengladbach 107
6. VFL Wolfsburg 95

7. TSG Hoffenheim 90
8. 1 FC Köln 82
9. RB Leipzig 82
10. Hamburger SV 80
11. Mainz 73
12. Hertha BSC Berlin 49
13. SV Werder Bremen 47
14. SC Freiburg 41
15. Eintracht Frankfurt 35

16. FC Ingolstadt 27
17. FC Augsburg 25
18. SV Darmstadt 11


Nächste Aktualisierung am Donnerstag 18.08
_________________
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Rastabooze
Europameister
Europameister 

Anmeldungsdatum: 15.10.2013
Beiträge: 3884
BeitragVerfasst am: 17 Aug 2016 16:55   Titel: Antworten mit Zitat

1. Bayern München
2. Bayer Leverkusen
3. Borussia Dortmund
4. Borussia Mönchengladbach
5. Schalke 04
6. Hertha BSC Berlin
7. VFL Wolfsburg
8. TSG Hoffenheim
9. Mainz 05
10. Hamburger SV
11. RB Leipzig
12. 1. FC Köln
13. FC Augsburg
14. FC Ingolstadt
15. SC Freiburg
16. SV Werder Bremen
17. Eintracht Frankfurt
18. SV Darmstadt 98

1. Meister wird Bayern. Diesmal aber knapp vor
2. Leverkusen. Bockstarke Mannschaft. Wird klar vor dem
3. BVB liegen, die ihr Team erstmal mit Automatismen versehn müssen
4. BMG wird v.a. zu Beginn aufdrehen
5. S04 schafft eine gute Saison knapp hinter BMG
6. Hertha landet auf einem sehr guten 6. Platz, da
7. WOB mit ihrem recht dünnen Kader Verletzungen nicht kompensieren kann
8. Hoffenheim wird die Überraschung der Saison
9. Mainz hat zu kämpfen und landet im Mittelfeld
10. Der HSV spielt für meinen Geschmack zu gut und landet mit
11. Leipzig 12. Köln und 13. Augsburg nahezu punktgleich im MF
14. Ingolstadt und 15. Freiburg können sich vor dem letzten Spieltag retten
16. Bremen muss in die Relegation, die sie auch überstehen
17. Frankfurt und 18. Darmstadt müssen abgeschlagen runter! Sorry Hahny...
_________________
.

'Trage immer eine kleine Flasche Whisky bei dir, für den Fall eines Schlangenbisses, und trage immer eine kleine Schlange bei dir.'
W.C. Fields
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
heikop1
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 01.12.2003
Beiträge: 20679
Wohnort: Elsenfeld
BeitragVerfasst am: 18 Aug 2016 11:55   Titel: Antworten mit Zitat

Hab mir mal die Mühe gemacht und eine Aufstellung der Nennungen erstellt: Die Zahl bedeutet die Nennungen der User.

Bayern München:
Bester Punkter: Müller 6, Lewandowski,
Bester Torschütze: Müller 4, Lewandowski 3,
Positive Überraschung: Badstuber, Ribery 2, Alonso 2, Coman, Kimmich,
Negative Überraschung: Lewandowski 2, Costa, Alaba, Robben, Ribery 2, Hummels,

Bayer Leverkusen:
Bester Punkter: Aranguiz, Chicharito, Volland 2, Brandt 2, Kampl,
Bester Torschütze: Chicharito 5, Volland,
Positive Überraschung: Brand, Öztunali, Aranguiz, Hilbert, Baumgartlinger, Henrichs 2,
Negative Überraschung: L. Bender 3, Baumgartlinger 3, Volland,

Borussia Dortmund:
Bester Punkter: Götze 2, Aubameyang 3, Dembele, Reus,
Bester Torschütze: Reus, Aubameyang 5, Schürrle,
Positive Überraschung: Rode, Pulisic, Dembele 2, Reus, Passlack, Castro,
Negative Überraschung: Barta 2, Rode, Schürrle, Kagawa, Götze 2,

Schalke 04:
Bester Punkter: Goretzka, Meyer 2, Fährmann 2, Choupo-Moting, Naldo,
Bester Torschütze: Meyer, Huntelaar 4, Choupo-Moting,
Positive Überraschung: Reese, Meyer, Schöpf 3, Baba,
Negative Überraschung: Huntelaar 2, Di Santo, Aogo, Naldo, Embolo, Coke,

Borussia Mönchengladbach:
Bester Punkter: Raffael 4, Stindl 2, Sommer,
Bester Torschütze: Stindl, Raffael 4, Hahn 2,
Positive Überraschung: Jantschke 2, Hazard, Strobl 2, Doucoure, Elvedi,
Negative Überraschung: Wendt, Verstergaard, Kramer 4, Stindl,

VFL Wolfsburg:
Bester Punkter: Draxler 3, Gomez, Didavi 2,
Bester Torschütze: Didavi 2, Gomez 2, Dost, Draxler
Positive Überraschung: Gerhard 3, Knoche, Bruma, Kuba, Brekalo,
Negative Überraschung: Dost 2, Bruma, Didavi, Rodriguez, Gerhardt,

TSG Hoffenheim:
Bester Punkter: Ochs, Uth, Baumann 2, Amiri 2, Kramaric,
Bester Torschütze: Kramaric 4, Uth 3,
Positive Überraschung: Ochs 3, Kramaric, Uth, Wagner, Amiri 2, Demirbay, Toljan,
Negative Überraschung: Wagner 4, Szalai, Rudy, Rupp,

RB Leipzig:
Bester Punkter: Werner, Forsberg 2, Kaiser, Keita 3,
Bester Torschütze: Werner, Poulsen 2, Selke 4,
Positive Überraschung: Kaiser, Leipzig, Klostermann, Halstenberg, Nukan, Keita,
Negative Überraschung: Poulsen 2, Selke, Müller, Werner 2, Leipzig,

1 FC Köln:
Bester Punkter: Risse 2, Modeste 3, Horn,
Bester Torschütze: Modeste 5, Zoller,
Positive Überraschung: Zoller, Höger 2, Bittencourt 2, Rudnevs,
Negative Überraschung: Bittencourt, Jojic, Rausch, Modeste, Zoller,

Hamburger SV:
Bester Punkter: Holtby 3, Kostic 4,
Bester Torschütze: Müller 3, Lasogga, Hunt, Gregoritsch, Kostic,
Positive Überraschung: keine Trainerwechsel, Jung 3, Waldschmidt, Ekdal, Wood,
Negative Überraschung: Abwehr, Cleber, Kostic 2, Lasogga 2, Wood 2, Spahic,

Mainz 05:
Bester Punkter: Malli 2, Bell 2, Lössl, Muto 2,
Bester Torschütze: Cordoba 4, Muto 3,
Positive Überraschung: Bell, Clemens, Brosinski, Oniswo, Lössl, Halimi, Serdar,
Negative Überraschung: Lössl, Cordoba 2, Muto, Malli, Latza, Jairo,

Hertha BSC Berlin:
Bester Punkter: Darida 6, Jarstein,
Bester Torschütze: Ibisevic 6, Kalou,
Positive Überraschung: Teamleistung, Plattenhardt 2, Duda, Stocker,
Negative Überraschung: Lustenberger, Kalou 4, Jarstein, Ibisevic,

SV Werder Bremen:
Bester Punkter: Junuzovic 2, Kruse 4, Pizarro 3,
Bester Torschütze: Pizarro 4, Kruse 3,
Positive Überraschung: Johannson, Wiedwald, Grillitsch 2, Pizarro, J. Eggestein,
Negative Überraschung: Moisander 4, Bargfrede, Kainz, Pizarro 2,

SC Freiburg:
Bester Punkter: Schwolow 5, Peterson, Grifo,
Bester Torschütze: Peterson54, Niederlechner 2,
Positive Überraschung: Hufnagel, Schwolow, Abraschi, Niederlechner, Meffert, Söyüncü, Phillipp.
Negative Überraschung: Gifo 4, Schwolow 2, Frantz,

Eintracht Frankfurt:
Bester Punkter: Meier, Hradecky 4, Gacinovic,
Bester Torschütze: Meier 4, Hrgota 2,
Positive Überraschung: Gerezgiher, Huszti, Gacinovic 2, Meier,
Negative Überraschung: Gacinovic, Rebic 2, Blum, Meier, Neuzugänge,

FC Ingolstadt:
Bester Punkter: Groß 7,
Bester Torschütze: Hartmann 5, Lezcano 2,
Positive Überraschung: Bregerie, Lex, Christiansen 2, Leipertz, Jung,
Negative Überraschung: Lezcano, Matip 2, Kittel 2, Levels,

FC Augsburg:
Bester Punkter: Caiuby, Hitz 5, Koo,
Bester Torschütze: Caiuby 2, Finnbogason 5,
Positive Überraschung: Rode, Kacar, Kohr 2, Baier, Friedrich, Ajeti,
Negative Überraschung: Barta, Bobadilla 2, Usami 2, Caiuby, Koo,

SV Darmstadt 98:
Bester Punkter: Esser 3, Sulu 4,
Bester Torschütze: Stroh-Engel, Platte, Heller, Sulu 3, Colak,
Positive Überraschung: Stroh-Engel, Platte, Vrancic 2, Sulu, Colak,
Negative Überraschung: Heller, Gondorf, Sulu, Offensive, Esser, Fernades, Schipplock,
_________________
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
WaVe_
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 27.08.2006
Beiträge: 6946
BeitragVerfasst am: 22 Aug 2016 23:00   Titel: Antworten mit Zitat

1. Bayern München
2. Bayer Leverkusen
3. Borussia Dortmund

4. Schalke 04
5. Borussia Mönchengladbach
6. 1. FC Köln

7. TSG Hoffenheim
8. Mainz 05
9. Hamburger SV
10. Eintracht Frankfurt
11. RB Leipzig
12. VfL Wolfsburg
13. Hertha BSC Berlin
14. SC Freiburg
15. SV Werder Bremen

16. FC Augsburg
17. FC Ingolstadt
18. SV Darmstadt 98

1. Bayern München

Die Bayern sind auch dieses Jahr wieder das Non-Plus-Ultra. Der neue Mafiosi Trainer hat es dabei auch nicht all zu schwer, dass Erbe von Guardiola anzutreten. Reschke liefert ihm dazu die Spieler mit Einschlagsgarantie. Nach Coman ist es diesmal Renato Sanches. Der Diamant aus Portugal. Mit ihm wird der nächste Star am Münchener Abendhimmel empor heben. Hummels bildet mit Boateng die beste Abwehr Europas. Bayern wirkt schier unschlagbar.

Bester Punkter: Müller
Bester Torschütze: Lewandowski (19 Tore)
Positive Überraschung: Robben
Negative Überraschung: Badstuber

2. Bayer Leverkusen
Die Werkself sichert sich dieses Jahr den Titel: "Best of the Rest" oder einfach auf hochdeutsch "Vizekusen". Aber es ist ein gutes Jahr für Bayer. Immerhin können Sie den BVB ein- und überholen. Schmidt schafft es die Mannschaft mehr und mehr zu stabilisieren. In der Breite hilft jetzt ein Volland beim Tore schießen und in der Zentrale überragt der kleine Chilene Charles Aranguiz mit einem bärenstarken Lars Bender an seiner Seite. Die Pillen haben die Weichen in die richtige Richtung gestellt.

Bester Punkter: Aranguiz
Bester Torschütze: Chicharito (13 Tore)
Positive Überraschung: Henrichs
Negative Überraschung: Kießling

3. Borussia Dortmund
Tuchels zweites Jahr endet wie im Vorjahr wieder in der Königsklasse. Der krasse Umbruch bringt den BVB zunächst in Start Schwierigkeiten, doch Offensive um Aubameyang, Dembele & Co. kommt immer besser in Schwung. Rode wird ein wichtiger Spieler in der Zentrale und auch "Götzeus" ist back! Zusammen mit Busenfreund Schürrle machen die Borussia bock auf kicken. Durch den schwachen Start fehlen aber wichtige Punkte für Platz ein und zwei.

Bester Punkter: Aubameyang
Bester Torschütze: Aubameyang (15 Tore)
Positive Überraschung: Pulisic
Negative Überraschung: Durm

4. FC Schalke 04
Das neue starke Team um Heidel & Weinzierl kann sich wieder für die Champions League qualifizieren. Allerdings nicht direkte Qualifikation. Die Königsblauen spielen eine starke Saison. Der Trainer hat das Team hinter sich und einen Geis in Gala Form. Das Vertrauen des Trainers hilft ihm zu Spitzenleistungen. Auch die Stürmer treffen regelmäßig, was vor allem Huntelaars Selbstvertrauen gut tut. In der Defensive sorgen Naldo und Höwedes für einige weiße Westen.

Bester Punkter: Geis
Bester Torschütze: Choupo-Moting (15 Tore)
Positive Überraschung: Caicara
Negative Überraschung: Embolo

5. Borussia Mönchengladbach
Von der Königsklasse in den Verlierer Cup heißt es für die Fohlen vom Niederrhein. Die Borussen spielen eine gute Runde, dennoch verpassen Sie das Primärziel Champions League. Trotzdem gibt es keine Weltuntergangsstimmung bei Top Manager Max Eberl. “Wenigstens vor den Kölnern“ ist die Devise. Dahoud verlässt den Verein in Richtung Klopp. Doch Eberl hat schon wieder neue Ideen im Kopf.

Bester Punkter: Stindl
Bester Torschütze: Hahn (10 Tore)
Positive Überraschung: Hofmann
Negative Überraschung: Herrmann

6. 1. FC Köln
Die Geißböcke sind das Überraschungsteam des Jahres. Peter Stöger wird Trainer des Jahres. Was er aus dem FC gemacht hat, verdient eigentlich ein Sonderorden. Modeste ist ein kompletter Stürmer und Bittencourt mausert sich auch so langsam. Einige Topclubs haben ihn auf dem Zettel, allerdings lehnt er mit folgenden Worten ab: “Ich hab bock auf Kölle und Stöger“ Hier wächst so langsam ein Riese. Die Kölner haben eine hervorragende Zukunft vor sich.

Bester Punkter: Bittencourt
Bester Torschütze: Modeste (14 Tore)
Positive Überraschung: Bittencourt
Negative Überraschung: Hector

7. TSG 1899 Hoffenheim
Nagelsmann bringt endlich wieder Ruhe und vor allem Unbekümmertheit in den Verein. Hoffenheim hat sich auf dem Transfermarkt gut verstärkt. Besonders die feste Verpflichtung von Kramaric war der Grundstein für die solide Saison. Er spielt sich bei einigen großen Vereinen auf den Zettel.

Bester Punkter: Süle
Bester Torschütze: Kramaric (16 Tore)
Positive Überraschung: Süle
Negative Überraschung: Schmid

8. FSV Mainz 05
Die Mainzer sind für mich die Mannschaft der letzten Jahre. Wie der Verein sich entwickelt hat ist überragend. Der Kader gehört vom Potenzial her zu den stärksten der Liga. Hauptverantwortlich ist da jetzt Rouven Schröder. Ein perfekter Nachfolger auf Vereinslegende Heidel. Die Mannschaft schafft es also trotz Doppelbelastung wieder ins obere Tabellendrittel.

Bester Punkter: Malli
Bester Torschütze: Malli (13 Tore)
Positive Überraschung: Halimi
Negative Überraschung: Lössl

9. Hamburger SV
Die Rothosen nicht in der Relegation? Nein, Hamburg schafft es sogar in die obere Hälfte. Der schöne Bruno lässt die Spielerfrauen mal in Ruhe und schau da, man kann auch an der Elbe ordentlichen Fußball schauen. Dafür gab es auch ein paar Euros von Kühne. Es zahlt sich letztendlich auch aus

Bester Punkter: N. Müller
Bester Torschütze: Wood (9 Tore)
Positive Überraschung: Jatta
Negative Überraschung: Hunt

10. Eintracht Frankfurt

Unter Kovac kommt die Eintracht wieder in Fahrt. Er kann endlich Einfluss auf die Transfers nehmen und die helfen ihm auch. Rebic und Hrgota schlagen ein. Dazu hat man ja noch den Fußballgott im Team. Da kann ja gar nichts schief gehen. Gesichertes Mittelfeld macht auch den Heribert froh, der sich die Spiele neuerdings als Sky Experte anschauen darf.

Bester Punkter: Meier
Bester Torschütze: Meier (11 Tore)
Positive Überraschung: Rebic
Negative Überraschung: Seferovic

11. RB Leipzig
Die roten Bullen feiern ihre Premiere in der Bundesliga. Für die Brause aus dem Osten gibt es allerdings nicht viel zu feiern. Die Transferausgaben der letzten Jahre, sind für Platz elf nämlich zu wenig. Aber Matteschitz legt noch einen drauf damit die Traditionsvereine endlich verschwinden. Wunschspieler Julian Draxler wird für 75 Mio geholt.

Bester Punkter: Keita
Bester Torschütze: Selke (10 Tore)
Positive Überraschung: Fechner
Negative Überraschung: Poulsen

12. VfL Wolfsburg
Die Wölfe in der Verjüngungsphase. Allofs will endlich wieder hungrige Wölfe sehen! Dafür wird der Berg des Grauens, einstiger Bau von Meistertrainer Magath, wieder genutzt. Nach jedem Training das Trinkwasser in den Teich gekippt. Damit hofft man wieder auf bessere Zeiten. Ob das gelingen wird? Der Umbruch bringt den VfL jedenfalls in ein Übergangsjahr auf einem starken Platz zwölf.

Bester Punkter: Arnold
Bester Torschütze: Gomez (8 Tore)
Positive Überraschung: Gerhardt
Negative Überraschung: Didavi

13. Hertha BSC
Unter Dardai hat sich die Hertha sehr gut entwickelt. Zumindest in der Hinrunde letzten Jahres konnten die Berliner eine male stark auftrumpfen. Meist folgt nach einem guten Jahr, allerdings ein schwächeres. Doch der Hertha gelingt es die Klasse zu halten und wirft den Blick wieder nach vorn. Ich sehe in Dardai noch viel Potenzial, was er in seiner jungen Karriere noch ausschöpfen kann.

Bester Punkter: Darida
Bester Torschütze: Ibiesvic (13 Tore)
Positive Überraschung: Mittelstädt
Negative Überraschung: Lustenberger

14. SC Freiburg
Ein junges, frisches Team das der Sportclub da zusammengestellt hat. Es gilt in erster Linie die Klasse zu halten, was sie auch schaffen werden. Von diesen Transfers kann sich der SV Weder mal zwei Scheiben von abschneiden. Petersen trifft auch in der ersten Liga. Solche Spieler brauchst du um in der Liga zu bleiben.

Bester Punkter: Grifo
Bester Torschütze: Petersen (10 Tore)
Positive Überraschung: Philipp
Negative Überraschung: Schwolow

15. SV Werder Bremen

Für die Bremer sehe ich allerdings schwarz. Dieses Jahr wieder nur knapp dem Abstieg entkommen. Jahr für Jahr gehen wichtige Stützen. Nach der Saison sind es Pizarro, der in Rente geht und Junuzovic ,der in die Premiere League wechseln wird. 2017/2018 gehen Sie als Abstiegskandidat in die Saison. Baumanns Transfers sind einfach nicht gut genug fürs Oberhaus.

Bester Punkter: Junuzovic
Bester Torschütze: Kruse (7 Tore)
Positive Überraschung: Caldirola
Negative Überraschung: Bargfrede

16. FC Augsburg
Jahr eins ohne Weinzierl wird zu Qual. Der Abstieg wird in der Relegation so gerade eben vermieden. Dort muss man in Zukunft wieder mehr machen. Aber mit Stefan Reuter haben sie einen der besten Manager in der Liga. Mit sinnvollen Transfers kann der FCA sich wieder etablieren.

Bester Punkter: Caiuby
Bester Torschütze: Finnbogason (9 Tore)
Positive Überraschung: Kacar
Negative Überraschung: Koo

17. FC Ingolstadt

Der nächste Verein mit neuem Trainer. Für die Oberbayern geht es allerdings zurück ins Unterhaus. Der Zusammenhalt aus dem Vorjahr geht verloren und Neu Trainer Kaucinski kann das Ruder nicht mehr rumreißen.

Bester Punkter: Groß
Bester Torschütze: Lezcano (6 Tore)
Positive Überraschung: Wahl
Negative Überraschung: Leckie

18. SV Darmstadt 98
Keine Chance im berüchtigten Jahr zwei. Es konnten zwar noch einige gute Spieler geholt werden aber sie finden anfangs nicht zueinander. Das Ziel muss einfach sein, den Verein in der zweiten Liga zu etablieren und nicht wie Paderborn wieder komplett zu verschwinden.

Bester Punkter: Ben-Hatira
Bester Torschütze: Colak (7 Tore)
Positive Überraschung: Gondorf
Negative Überraschung: -
_________________
DANKE JÜRGEN!

Zuletzt bearbeitet von WaVe_ am 23 Aug 2016 19:00, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
heikop1
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 01.12.2003
Beiträge: 20679
Wohnort: Elsenfeld
BeitragVerfasst am: 23 Aug 2016 08:23   Titel: Re: Saison 2016/2017 Saisonvorhersagen - Übersicht in Startp Antworten mit Zitat

Nun aktuell:

1. Bayern München 176
2. Bayer Leverkusen 168
3. Borussia Dortmund 165

4. Schalke 146
5. Borussia Mönchengladbach 136
6. VFL Wolfsburg 114

7. TSG Hoffenheim 113
8. 1 FC Köln 102
9. Hamburger SV 99
10. RB Leipzig 98
11. Mainz 94
12. Hertha BSC Berlin 68
13. SV Werder Bremen 54
14. SC Freiburg 50
15. Eintracht Frankfurt 46

16. FC Ingolstadt 34
17. FC Augsburg 34
18. SV Darmstadt 14


Nächste Aktualisierung am Donnerstag 25.08.[/quote]
_________________
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
c0MMi_
Europameister
Europameister 

Anmeldungsdatum: 27.08.2006
Beiträge: 4411
Wohnort: Leipzig
BeitragVerfasst am: 23 Aug 2016 20:30   Titel: Antworten mit Zitat

1. FC Bayern München

Neue Saison – altes Bild. Die Bayern werden wieder Meister, obgleich nicht so souverän und mit einem großen Vorsprung wie man es gewohnt war. Ancelotti macht den Verein wieder sympathischer und sorgt merklich dafür, dass sich das Team wieder als solches präsentiert. Die Spielweise bleibt dominant und lebt nach wie vor vom Ballbesitz. Ein kurzes Stocken gibt es erst in der Rückrunde, als der Fokus merklich auf der Champions League liegt; die die Bayern sogar im ersten Jahr mit Ancelotti gewinnen – das wird Pep nicht gefallen. Die Meisterschaft holen sie alles in allem dennoch verdient und Ancelotti gewinnt in Jahr eins nach Guardiola bereits das Triple. Vor allem Lewandowski beweist – zum wiederholten Mal – wie unglaublich weltklasse er ist. Es winkt nach Pogba der nächste Rekordtransfer für 150 Mio. Euro zu Real Madrid.

Bester Punkter: Robert Lewandowski (Schießt Tore, Tore, Tore. Hält Bälle wie kein Zweiter, macht aus „Scheiße Gold“. Auf dem Weg zum Weltfußballer!)
Bester Torschütze: Robert Lewandowski
Positive Überraschung: Joshua Kimmich (Kimmich spielt sich nach der guten EM auch bei den Bayern in den Vordergrund. Als RV spielt er fast immer und bringt defensiv wie offensiv beste Leistungen.)
Negative Überraschung: Douglas Costa (Schon in der Rückrunde konnte Costa nur noch selten seine Geschwindigkeit ausspielen; die Gegner scheinen sich auf ihn und seine recht einfallslose Spielweise eingestellt zu haben. Unter dem neuen Trainer spielt er kaum noch eine Rolle; er leidet vor allem darunter, dass auch Ribery und Robben häufiger zur Verfügung stehen als Vorsaison und Coman eine positivere Entwicklung vollzieht.)

2. Schalke 04

„so nah waren wir lang nicht dran“ - lautet das positive Fazit in Gelsenkirchen. Eine grandiose Saison geht zu Ende, man steht vor dem BVB und darf sich Vizemeister nennen. Schalke hat einen Umbruch vollzogen, der bereits vor Jahren möglich (vielleicht auch nötig) gewesen wäre. Nun aber hat man eben auch zwei Männer in die jeweils entscheidenden Ämter geholt: Weinzierl und Heidel. Beide arbeiten auf höchstem Niveau, verbessern den Verein intern wie extern. Eine Meisterleistung – fast. Die Transfers sind clever und auf dem Punkt. Mit Embolo hat man einen Spieler mit riesiger Perspektive für – vergleichsweise – wenig Geld verpflichtet. Er bekommt auf Schalke eben auch die Zeit, die viele junge Spieler vor ihm gebraucht hätten. Das hat viel mit Weinzierl und Heidel zu tun. Mit Baba und Coke hat man erfahrene Spieler für die Problempositionen der Vorjahre geholt. Naldo kam für lau und ersetzt Matip adäquat. Außer Sané und Matip hat man keine Stars verloren, aber konnte die eben ersetzen und sogar Geld generieren. Es gibt bei Schalke wenig, was man kritisieren kann. Das Team tritt eben auch genau so auf. Man hat das Gefühl, dass da alles ineinander greift und jeder für jeden läuft – typisch Weinzierl. Spieler wie Huntelaar kommen wieder in die Gänge, Geis knüpft endlich an seine Mainzer Zeiten an, genau wie Choupo-Moting. Goretzka und Meyer machen einen Sprung und sogar Di Santo spielt eine nicht unwichtige Rolle. Der Star ist das Team! Und dieses Team ist qualitativ hochwertig besetzt und breit aufgestellt. Deshalb wird man Vizemeister.

Bester Punkter: Eric Maxim Choupo-Moting
Bester Torschütze: Klaas-Jan Huntelaar
Positive Überraschung: Franco Di Santo
Negative Überraschung: -

3. Bayer 04 Leverkusen

Die Rückrunde war bereits eindrucksvoll. Hätte man die Hinrunde nicht so verschlafen, wäre schon in der letzten Saison mehr möglich gewesen. Dieses Jahr spielt Leverkusen eine überragende Saison und holt sogar mehr Punkte als im Vorjahr. Dennoch reicht es wieder „nur“ für Platz 3. Die Saison ist aber trotzdem eine sehr starke. Leverkusen hat keine Leistungsträger verloren – im Gegenteil: Der Kader ist erweitert worden und so kann man der Doppelbelastung ohne Weiteres gegenüber treten. Vor allem der Transfer von Volland sorgt dafür, dass Leverkusen deutlich variabler agieren kann. Schmidt kann taktisch variieren, sodass Leverkusen für die Gegner unberechenbar ist. Dies jedoch, ohne dass im Team Unruhe ausbricht – alle bekommen ihre Chancen und egal welche Aufstellung Schmidt wählt; das Ergebnis stimmt. Die Defensive um Tah steht sehr gut, da Aranguiz und Kampl einen guten Job machen. Aber selbst wenn doch mal Papadoupoulus und Bender spielen, funktioniert das System weiterhin. Offensiv sorgen Volland, Brandt, Chicharito, Bellarabi aber auch Calhanoglu, Öztunali und Kießling für mächtig Betrieb. Am Ende bleibt man nur hinter Schalke, weil man mehr Gegentore hat. Maßgeblichen Anteil daran hat Leno, der der einzige Schwachpunkt in einem starken Team ist.

Bester Punkter: Karim Bellarabi
Bester Torschütze: Chicharito
Positive Überraschung: Hakan Calhanoglu (Man könnte meinen, dass er den Kopf in den Sand steckt. Dies ist aber keineswegs der Fall. Calhanoglu kämpft sich immer wieder ins Team, mal auf der 10, mal auf der 8. Er spielt nicht nur als Joker eine wichtige Rolle und zeigt vor allem durch seine Standards, dass der Verbleib in Leverkusen richtig war.)
Negative Überraschung: Bernd Leno (Licht und Schatten wechselten sich schon in der vergangenen Saison ab. Dieses Jahr ist Leno jedoch klar der Schattenseite zugewandt. Viele folgenschwere Fehler kosten Punkte, wodurch Leno endgültig von der Liste der „deutschen Topkeeper“ verschwinden wird.)

4. Borussia Mönchengladbach

Kaum zu gauben, aber auch in diesem Jahr landet die Borussia aus Gladbach auf einem Champions League Platz – wenigstens in der Qualifikation. Auch wenn man mit Xhaka einen der wichtigsten Spieler der letzten beiden Jahre verloren hat, kam mit Kramer ein Ersatz auf der Position, der sich nach dem misslungenen „Ausflug“ nach Leverkusen wieder gefangen und Leistung gezeigt hat. Vestergaard hat sich gleich neben seinem Landsmann eingefunden und eine starke Saison gespielt. Strobl, als Defensiv-Allrounder, konnte Havard Nordveit vergessen machen. Bei Gladbach stimmt intern wie extern vieles, der Kader ist qualitativ gut besetzt und man bleibt sich treu. Die Lorbeeren dafür kann man nun wieder ernten und sich erneut international zeigen.

Bester Punkter: Raffael
Bester Torschütze: Andrè Hahn
Positive Überraschung: Thorgan Hazard (Nach seiner durchwachsenen Vorsaison präsentiert er sich immer mehr als echter Topspieler. Trickreich, schnell und stark im Abschluss spielt er sich diese Saison in den Vordergrund und erzielt 13 Saisontore. Egal welche Seite, teilweise sogar im Zentrum, zeigt er, dass er nur ein wenig Anlaufzeit gebraucht hat.)
Negative Überraschung: Patrick Herrmann (Bleibt auch dieses Jahr nicht von Verletzungen verschont und fällt intern immer mehr zurück. Er verlässt nach der Saison den Verein.)

5. Borussia Dortmund

Ja, die Dortmunder finden sich tatsächlich nur auf einem Europa League Tabellenplatz wieder. Der große Umbruch, Verrat an sich selbst, viele Baustellen und das überall; da kann auch ein guter Trainer wenig ausrichten. Am Ende kann man froh sein, dass man noch die Chance aufs internationale Geschäft hat. Die Leistungen in der gesamten Saison sind einfach nicht mehr als durchschnittlich. Insbesondere der Transfer von Götze sorgt rundum den Verein für erregte Gemüter. Das beschäftigt aber eben auch die Mannschaft. Götze kommt zurück, bringt aber zu keiner Zeit Leistung. Auch von Schürrle erhofft man sich tolle Leistungen und viele Tore, aber für das Geld kommt am Ende einfach zu wenig raus. 52 Mio. für zwei Spieler, die in den letzten Jahren höchstens mal angedeutet haben, dass sie etwas können, sollte jedem BVB-Fan – spätestens nach der Saison – zu denken geben. Die Spieler von der Resterampe sind es eben nicht, die die guten Vorjahre ermöglicht haben. Die Verteidigung ist ohne Hummels auch schwächer als gedacht, denn Bartra kann zu keiner Zeit wirklich Sicherheit ausstrahlen. Die fehlende Spielpraxis in Barcelona hat deutliche Spuren hinterlassen. Ohne Gündogan und Hummels fehlt eben auch entscheidend die Kreativität im Spielaufbau. Auch wenn man viel Geld in die Hand genommen hat, steht die Qualität, die man verloren hat und die Qualität, die man gekauft hat, in keinem Verhältnis. Die „jungen Wilden“, denen man zu Beginn der Saison einfach zu wenig Gelegenheiten gibt, sind es dann, die dem BVB in der Rückrunde – zumindest teilweise – wieder zu alter Stärke verhelfen: Mor, Dembele, Guerreiro, Pulisic, Weigl und Merino. Ihnen merkt man an, dass sie Lust auf Fußball haben und Tuchel ein Trainer ist, der mit solchen jungen Spielern umgehen kann. Auch die Treffsicherheit von Aubameyang, die schon am Ende der letzten Saison plötzlich abhanden gekommen schien, sucht man vergebens.

Bester Punkter: Ousmane Dembele (Dembele bringt vor allem in der Rückrunde starke Leistungen mit 12 Toren in 17 Spielen und 9 Assists.)
Bester Torschütze: Pierre-Emerick Aubameyang (dennoch nur 14 Tore)
Positive Überraschung: Raphael Guerreiro (Guerreiro kann an die starke EM anknüpfen und spielt ebenfalls eine starke Rückrunde mit 8 Torvorlagen.)
Negative Überraschung: Mario Götze

6. 1. FC Köln

In Köln kann man es am Ende der Saison kaum fassen – man spielt nächstes Jahr international. Die Kölner belohnen sich für ein weiteres Jahr gute Arbeit im Oberhaus. Stöger entwickelt sich und sein Team Stück für Stück weiter und ermöglicht es dem FC eine überragende Saison zu spielen. Mit Modeste konnte man das entscheidende Mosaikstück halten. Punktuelle Transfers wie Rudnevs, Höger und Rausch sorgen für einen breiten Kader. Es wurden Spieler mit Erfahrung geholt, die in Schwächephasen auch Rotation ermöglichen. Die Variabilität im System war ein Erfolgsrezept, was Stöger auch klasse ausgespielt hat. Sei es die Vierer- oder Dreierkette, sind es zwei Spitzen oder nur eine. Gerade zu Beginn der Saison funktioniert der FC nahezu perfekt. Im Laufe der Saison schwanken zwar die Leistungen, aber die Alternativen auf der Bank machen es möglich, solche Schwächephasen zu überwinden. Aber auch die positive Entwicklung der Vorsaison bei Spielern wie Bittencourt, Heintz, Modeste, Risse oder Hector ist weitergegangen, sodass man eben auch die Qualität hat, um in die Top6 der Bundesliga zu kommen.

Bester Punkter: Anthony Modeste
Bester Torschütze: Anthony Modeste
Positive Überraschung: Artjoms Rudnevs (Spielt öfter als man denkt, häufig eben als zweite Spitze. Aber auch als Vertreter von Modeste macht Rudnevs eine gute Figur und zeichnet sich eben durch eine eiskalte Chancenverwertung aus. Der große Vorteil ist, dass ein Pausieren von Modeste keine großen Umstellungen zur Folge haben muss, denn Rudnevs passt gut in das Profil, auch wenn er die Bälle nicht ganz so gut festmachen kann.)
Negative Überraschung: Milos Jojic (Auch wenn die Hoffnungen wieder groß waren, kann sich Jojic auch dieses Jahr nicht durchsetzen. Es blitzt manchmal auf, dass da mehr ist, aber das ist sehr selten – zu selten!)

7. TSG 1899 Hoffenheim

Haarscharf verpasst Julian Nagelsmann in seiner ersten vollen Saison das internationale Geschäft. Ein junger, aber sehr intelligenter und lernfähiger Trainer gepaart mit einer sinnvollen und nachhaltigen Einkaufspolitik. Die Rückrunde der TSG war schon stark und Nagelsmann führt diese fort. Mit Hübner konnte endlich ein Innenverteidiger geholt werden, der die nötige Kopfballstärke in die Verteidigung bringt und eine der größten Probleme der vergangenen Saison löst. Lukas Rupp und Sandro Wagner verstärken den Kader noch einmal und bringen vor allem in taktischer Hinsicht eine Verbesserung. Mit Vogt, Demirbay und Terrazzino sind zumindest Spieler geholt wurden, die sich als Ergänzung eignen. Die TSG spielt alles in allem eine solide Saison, bei der vor allem die Offensive um Kramaric, Uth und Amiri brilliert. Die Verpflichtung von Rupp zeigt schnell Wirkung, denn ähnlich wie beim VfB bringt Rupp überall auf dem Feld seinen Einsatz und belebt das Offensivspiel nochmal neu. In der Defensive bildet Süle zusammen mit Hübner und Bicakcic eine solide Basis für ein gutes Offensivspiel. Kleinigkeiten sind am Ende entscheidend, wodurch die TSG die Europa League verpasst. Insbesondere die beiden jungen Spieler Amiri und Ochs sind am Ende der Saison ins Visier sämtlicher großen Clubs geraten. Beide spielen eine tolle Saison und Ochs wird vom „Noname“ zur „großen Nummer“.

Bester Punkter: Andrej Kramaric
Bester Torschütze: Marc Uth
Positive Überraschung: Philipp Ochs
Negative Überraschung: Sandro Wagner (Wagner kann nicht an die Vorsaison anknüpfen und bleibt größtenteils nur Backup für Uth und Kramaric.)

8. FSV Mainz 05

Die Mainzer können die erfolgreiche Saison nicht wiederholen, spielen aber dennoch eine solide Saison und haben mit dem Abstieg nichts zu tun. Schmidt schafft es, die richtige Balance zwischen Europa League und Bundesliga zu finden. Auch wenn man in der Europa League keine Bäume ausreißt, spielt man dort bis zum Achtelfinale eine starke Saison. Mit Baumgartlinger und Karius hat man zwei Säulen verloren, konnte aber vor allem auf der Sechs mit Gbamin und Rodriguez talentierte Spieler verpflichten. Durch den Abgang sind nun vor allem Latza und Frei gefragt, aber auch die jungen Spieler, inklusive Serdar, spielen sich hier immer mehr in den Vordergrund. Die Breite des Kaders bewahrt Mainz davor, in den Abstiegsstrudel zu geraden. So kann man mit Rotation dafür sorgen, dass jeder mal eine Pause bekommt, wenn es nötig wird. Eine gute Einkaufspolitik, was nicht zuletzt auch noch Heidel zu verdanken ist. Die unterschiedlichen Spielertypen im Sturmzentrum und die Vielseitigkeit auf den außen ist ein Erfolgsrezept. Defensiv ist es allerdings nicht immer völlig sattelfest und vor allem zum Ende der Hinrunde geht den Mainzern – trotz guter Besetzung – ein wenig die Luft aus. Die Mainzer spielen eine Saison getreu dem Motto: „Vorne hui, hinten pfui!“. Am Ende kann man zwar nicht in die Europa League einziehen, ist allerdings auch zu keiner Zeit im Abstiegskampf.

Bester Punkter: Younes Malli
Bester Torschütze: Jhon Cordoba
Positive Überraschung: Suat Serdar
Negative Überraschung: Leon Balogun (Spielt zu Beginn der Saison, aber leistet sich viele Fehler und Unsicherheiten. Wird frühzeitig von Bungert abgelöst und schafft es danach nicht, sich wieder in die erste Elf zu spielen.)

9. RB Leipzig

Die Leipziger landen sogar auf einem einstelligen Tabellenplatz. Auch wenn man sich insgeheim sicherlich erhofft hat, dass mehr aus dem Kader und dem neuen Trainer rauszuholen ist, ist die Saison ein Erfolg. Das erste Jahr im Oberhaus für viele Spieler und für die ganze Stadt und das im gesicherten Mittelfeld zu beenden ist durchaus solide. RB hat einen Kader, der in sich stimmig ist. Ohne die ganz großen Summen im Sommer ausgepackt zu haben – sicherlich auch, um sich nicht noch unsympathischer zu machen – hat man immer noch die Perspektive mit einem niedrigen Altersdurchschnitt, auch in der kommenden Saison weiter nach oben schielen zu können. Insbesondere defensiv gab es viele Probleme, die sich schon in der Rückrunde angedeutet haben. Auch wenn Hasenhüttl einen ausgeglichenen Spielstil forciert und versucht, die Defensive zu stabilisieren, klappt das nur bedingt. Vor allem die Innenverteidigung stellt sich im Verlauf der Saison immer mehr als Problem heraus. Dem entgegen steht die starke Offensive mit einer guten Spielidee, sodass RBL vor allem in Heimspielen die Zuschauer mit Toren und schönen Spielzügen verwöhnt. Die Unerfahrenheit und teilweise mangelnde körperliche Verfassung, insbesondere was Zweikampfführung angeht, sind die Hauptprobleme, die sich aber im Verlauf der Saison immer besser in den Griff kriegen lassen.

Bester Punkter: Dominik Kaiser (Kaiser spielt eine ganz starke Saison in Leipzig. Als Dreh- und Angelpunkt, Kapitän und Elfmeterschütze führt er das junge Team. Auch wenn es zu Beginn Zweifel gibt, ob er mehr kann, als dritte und zweite Liga, sind diese Bedenken schnell beseitigt. Kaiser bringt über die komplette Saison konstante Leistungen und stellt seine Bundesligatauglichkeit unter Beweis.)
Bester Torschütze: Yussuf Poulsen
Positive Überraschung: Timo Werner (Weg aus Stuttgart und mit einem deutlichen Mehr an Vertrauen kann Werner bei RB endlich seine Entwicklung fortführen. Werner spielt sich im Team fest und wird auch vorm Tor kaltschnäuziger. Vor allem seine Geschwindigkeit und die Systemausrichtung kommt Werner zugute.)
Negative Überraschung: Willy Orban (Zeigt über die gesamte Saison Unsicherheiten und wirkt teilweise völlig überfordert.)

10. VfL Wolfsburg

Auch wenn schon die letzte Saison wie ein Alptraum schien, wird es in dieser Saison noch schlimmer. Klaus Allofs entpuppt sich immer mehr als unfähiger Manager. An ihm liegt es größtenteils, dass man ein Team in die Saison geschickt hatte, was eigentlich nur aus nicht zueinander passenden Puzzleteilen bestand. Hecking ist der Leidtragende und ist auch nicht in der Lage, mehr als den Nicht-Abstieg aus dem Kader herauszuholen. Auch wenn man mit Didavi einen Topspieler geholt hat, kann in Wolfsburg niemals das Gefühl aufkommen, dass in der Saison mehr möglich ist. Im Team selbst gibt es über die gesamte Saison hinweg Unruhe. Mal will der weg, mal jener. Keiner stellt sich in den Dienst der Mannschaft und die negative Auslegung einer „Söldnertruppe“ bekommt in Gestalt des VfL ein Gesicht. Vom Spielfeld bis in die Führungsetage von VW.

Bester Punkter: Daniel Didavi
Bester Torschütze: Mario Gomez (Gomez bringt zumindest die Qualität als Abschlussstürmer mit, die der VfL gebraucht hat. In seiner ersten Saison bei den Wölfen bringt er es immerhin auf 13 Saisontore.)
Positive Überraschung: Paul Seguin (Auf der Sechs nutzt Seguin die schwachen Leistungen von Gustavo und Gerhardt auf der Position und spielt sich neben Arnold fest. Er ist ein kleiner Lichtblick, da seine Entwicklung innerhalb der Saison sehr positiv ist. Es gibt für ihn bereits einige Interessenten.)
Negative Überraschung: Julian Draxler (Draxler fühlt sich in Wolfsburg einfach nicht wohl und dass er mit Didavi noch jemanden hat, der ihm auf „seiner“ Position die Show stiehlt, macht das alles nicht besser. Einige Spieltage verbringt Draxler sogar auf der Tribüne.)

11. Eintracht Frankfurt

Die Frankfurter Eintracht spielt unter Kovac eine richtig gute Saison. Mit Bobic als Sportdirektor wird der Kader neu strukturiert und man kann bereits in der Sommerpause erkennen, dass da ein Plan dahintersteckt. Junge und entwicklungsfähige Spieler werden Stück für Stück ins Team integriert. Kovac stellt unter Beweis, dass er mehr als „nur“ Abstiegskampf kann. Er mausert sich zum Taktikfuchs und hat vor allem gegen die vermeintlichen Favoriten oftmals schon verloren geglaubte Punkte geholt. Insbesondere die neu strukturierte Offensive kann im Laufe der Saison immer mehr überzeugen. Zu Beginn läuft es holprig, aber es wird von Spiel zu Spiel besser. Insbesondere Gacinovic spielt sich in den Vordergrund. Aber auch Neuzugang Rebic findet unter Kovac zu seiner Form. Alex Meier ist zwar weiterhin öfters angeschlagen, macht aber dennoch seine 10 Saisontore – und das, obwohl er „nur“ auf der Zehn spielt. Hrgota zeigt, dass er ein eiskalter Stürmer ist und wird erfolgreichster Torschütze der Eintracht. Seferovic beweist sich ebenfalls als gedulgier Ersatzspieler und Teamplayer, sticht als Joker ein ums andere Mal. Auch defensiv zeigt man sich deutlich verbessert. Neuer Abwehrchef Abraham spielt eine starke Saison. Und nicht zuletzt Torhüter Hradecky spielt eine überragende Saison und wechselt zu Bayer Leverkusen. Insbesondere die Neuzugänge Varela, Rebic und Hrgota bringen die Eintracht ins gesicherte Mittelfeld.

Bester Punkter: Mijat Gacinovic
Bester Torschütze: Branimir Hrgota
Positive Überraschung: Branimir Hrgota (Hrgota macht 15 Tore und wird unumstrittener Stammspieler. In Gladbach seine Qualität höchstens angedeutet, wird er bei der Eintracht zum Leistungsträger.)
Negative Überraschung: -

12. Hamburger SV

Auch wenn die Hamburger viel Geld investiert haben und teilweise sogar namhafte Neuzugänge, reicht es am Ende nicht für einen einstelligen Tabellenplatz. Der Hamburger SV kann einfach keine konstanten Leistungen bringen. Auch die Unruhe, die schnell von außen ins Team hereingetragen wird, sobald ein paar Spiele infolge verloren gehen, macht die erfolgreiche Arbeit schwer. Labbadia fehlt vor allem ein „echter“ Stürmer. Weder Lasogga noch Wood können diesen Job erfüllen. Mit Kostic und Müller hat man zwei Außenspieler, die einen Stürmer in Szene setzen können, aber das klappt zu selten. Auch wenn die jungen Spieler wie Gregoritsch oder Halilovic teilweise ihr Können auf den Rasen bringen, fehlt dem Kader insgesamt die Qualität für mehr. Insbesondere die Hinrunde ist sehr durchwachsen und die neuen Spieler müssen sich erst einfinden. Defensiv bleibt der HSV eine Wundertüte.

Bester Punkter: Filip Kostic
Bester Torschütze: Michael Gregoritsch (Allerdings schießt er nur 9 Tore. Also ein Armutszeugnis für die restlichen Stürmer.)
Positive Überraschung: Michael Gregoritsch (Ruft in dieser Saison immer öfter sein Potential ab und spielt sich zunehmend in den Vordergrund. Er profitiert von den schwachen Leistungen der Mittelstürmer.)
Negative Überraschung: Pierre-Michelle Lasogga

13. Werder Bremen

Die Bremer spielen zumindest eine bessere Saison als die letzte und können schon zwei Spieltage vor Schluss durchatmen. Eine wesentliche Verbesserung ist das zwar nicht, aber in der Hansestadt ist man dennoch zufrieden. Alles ist besser als in Liga zwei zu gehen. Nach dem Abgang von Vestergaard ist es vor allem die Defensive, die nach wie vor Sorgen macht. In der Offensive sieht das teilweise sogar sehr ordentlich aus, aber Werder bekommt einfach zu viele Gegentore. Die Neuzugänge haben alle ihre Probleme, keiner kann wirklich überzeugen. Die darauf folgende Rotation bringt nur noch mehr Unruhe in den Defensivverbund. Offensiv können die Abgänge von Ujah und Öztunali gut kompensiert werden. Max Kruse spielt eine ordentliche Saison und man merkt ihm an, dass der Wechsel für ihn der richtige Schritt war. Auch der Spielertyp passt gut nach Bremen, wodurch Pizarro immer wieder Räume bekommt. Bartels kann seine gute Vorsaison wiederholen und bildet mit Kruse und Yatabare eine starke Offensive. Yatabare hat die Nase vor Kainz, der in Bremen nicht richtig ankommt. Yatabare hat bereits am Ende der Vorsaison mit viel Einsatz und Leidenschaft überzeugt, was Skripnik sehr schätzt. Im Abstiegskampf sind es diese Qualitäten, die ihn zum Stammspieler machen.

Bester Punkter: Fin Bartels
Bester Torschütze: Claudio Pizarro
Positive Überraschung: Max Kruse (Kruse kann nach seinen Eskapaden wieder für sportlich positive Schlagzeilen sorgen. In Bremen merkt man, dass er wieder Spaß am Fußball hat und sich auf den Fußball fokussiert.)
Negative Überraschung: Florian Kainz (Kann sich – vor allem physisch – nicht in der Bundesliga durchsetzen. Die hohe Ablöse und die großen Hoffnungen sind zu keiner Zeit gerechtfertigt.)

14. FC Augsburg

Der FCA hat mit Weinzierl eine Ikone verloren. Dies ist mit einem völligen Neustart gleichzusetzen, den man nun versucht mit Schuster zu bewältigen. Aber nicht nur ein neuer Trainer ist da – mit Klavan und Werner sind außerdem zwei Urgesteine mit viel Bundesligaerfahrung gegangen. Die Transfers des FCA waren dagegen alle mau. Mit Usami, Friedrich, Kacar und Teigl hat man bestenfalls Ersatzspieler verpflichtet. Mit ihnen Hong, Klavan und Werner zu ersetzen, klappt in dieser Saison nicht. Insbesondere die Hinrunde verläuft katastrophal und man wechselt sich mit Darmstadt ab, wer die rote Laterne haben darf. Defensiv ist der FCA nicht bundesligatauglich. Offensiv läuft es besser, wenn auch nicht überzeugend. In der Rückrunde zahlt es sich aus, dass man an Schuster festgehalten hat. Die Defensive kann sich deutlich stabilisieren und das reicht am Ende, um sich zumindest in der Bundesliga halten zu können.

Bester Punkter: Alfred Finnbogason
Bester Torschütze: Alfred Finnbogason
Positive Überraschung: Philipp Max (Spielt eine starke Saison als Linksverteidiger. Max kann sich innerhalb der Saison zu einem der Leistungsträger mausern und wird sogar im weiteren Kreis der Nationalmannschaft gesehen.)
Negative Überraschung: Raul Bobadilla (Bobadilla ist immer wieder verletzt und wenn er spielt, wirkt er wie ein Fremdkörper. Ein Wechsel nach China ist am Ende der Saison sehr wahrscheinlich.)

15. FC Ingolstadt

Der FCI hat ohne Ralph Hasenhüttl alle Mühe die Klasse zu halten. Dem neuen Trainer merkt man an, dass er noch keine großen Erfahrungen hat sammeln können. In dieser Saison merkt man eben, was ein Trainer für einen positiven Einfluss hat. Defensiv ist der FCI deutlich schlechter als in der vergangenen Saison und das ist der Hautgrund dafür, dass man bis zum Ende um den Klassenerhalt zittern muss. Die Abgänge von Da Costa und vor allem Hübner können nicht kompensiert werden. Vorne bleibt es dabei, dass die Ingolstädter einfach zu wenig Tore schießen. Die Torgefahr geht ihnen ab und die Lücken in der Defensive sorgen eben dann dafür, dass man die Saison auf dem 15. Platz beendet.

Bester Punkter: Pascal Groß
Bester Torschütze: Dario Leczano
Positive Überraschung: Alfredo Morales
Negative Überraschung: Moritz Hartmann (Ohne die Elfmeter bleibt Hartmann dieses Jahr bei nur drei Toren und beweist, dass für ihn die Bundesliga eine Nummer zu groß ist.)

16. SC Freiburg

Zurück im Oberhaus haben sich die Breisgauer sicher etwas mehr vorgestellt. Noch als Meister der zweiten Liga vor RB Leipzig stehend aufgestiegen und vor allem offensiv überzeugt, ist man diese Saison weit hinter den Sachsen. Vor allem defensiv hat der SC riesige Probleme. Die gesamte Hinrunde ist die junge Mannschaft die Schießbude der Liga. Streich macht einen ähnlichen Fehler wie vor zwei Jahren: Er wechselt innerhalb der Viererkette zu viel, sodass sich keine Routine einstellen kann. Die Unsicherheit zieht sich durch die ganze Hinrunde und Streich wechselt fast wöchentlich seine Verteidiger. Auch in der Offensive sind die Leistungen aus der Vorsaison Makulatur. Insbesondere Grifo und Petersen, die in der zweiten Liga noch überragende Leistungen gebracht haben, sind in der Bundesliga deutlich unauffälliger. Das Spiel ist von beiden zu abhängig und darauf können sich die Gegner gut einstellen. Die restlichen Offensivspieler wie Frantz, Philipp oder Niederlechner sind insgesamt zu schwach. Am Ende sorgt die typische Streich-Mentalität dafür, dass man es wenigstens noch auf den Relegationsplatz schafft.

Bester Punkter: Nils Petersen
Bester Torschütze: Nils Petersen
Positive Überraschung: Marc-Oliver Kempf (Kommt zum Ende der Hinrunde zurück und stabilisiert in seinen jungen Jahren bereits die Defensive enorm.)
Negative Überraschung: Vincenzo Grifo (Die großen Erwartungen nach seiner Zweitligasaison konnte Grifo zu keiner Zeit erfüllen.)

17. Hertha BSC

Bereits einem Jahr nach der so erfolgreichen Saison mit einem Platz und der Chance auf die Europa League steigt die Hertha aus der Bundesliga ab. Die Saison ist ein einziges Desaster. Es beginnt mit dem Ausscheiden gegen Bröndby, die schon offenbart, dass es bei der ‚Alten Dame‘ mehr Schein als Sein war. Die Probleme in der Defensive kann Dardai nicht unter Kontrolle bekommen. Den destruktiven Fußball, den sein Team schon in der vergangenen Saison zumeist gezeigt hat, funktioniert nicht mehr. In der abgelaufenen Saison konnten Ibisevic, Kalou und Co. oftmals noch das Ruder rumreißen, in dieser Saison allerdings handelt es sich um kollektives Versagen. Dardai und Preetz schaffen es nicht, die Hertha auf Kurs zu bringen. Dardai offenbart, dass in ihm kein guter Trainer steckt. Preetz allerdings stärkt ihm fast bis zum bitteren Ende den Rücken und steht mindestens genau so in der Kritik. Kalou, der auftritt wie ein völlig anderer Mensch, hat keine Lust auf so ein Theater. So geht es auch diversen anderen Leistungsträgern. Ibisevic brennen häufig die Sicherungen durch, Weiser will lieber den Verein verlassen und Neuzugang Duda ist weit vom Bundesliganiveau entfernt. Alles in allem steht der Verein vor einem Scherbenhaufen. Dass Dardai bis zum 30. Spieltag, als schon alles zu spät ist, durchgeschleppt wird, ist der wohl größte Fehler. So kann die Klasse nicht gehalten werden und der hohe Anteil an wechselwilligen Spielern lässt vermuten, dass der direkte Wiederaufstieg für Preetz und die Hertha ein hartes Stück Arbeit wird.

Bester Punkter: Rune Jarstein
Bester Torschütze: Vedad Ibisevic
Positive Überraschung: Rune Jarstein
Negative Überraschung: Salomon Kalou

18. SV Darmstadt 98

Wenig überraschend steigt Darmstadt als Tabellenletzter und abgeschlagen hab. Mit Meier hat man einen Trainer geholt, der keine Ahnung von der Bundesliga hat. Die Abgänge wiegen schwer, Spieler mit vergleichbarem Niveau konnten nicht verpflichtet werden. Bis auf Sulu ist die gesamte Mannschaft nicht mehr das, was sie unter Schuster war. Vor allem Einsatz und Leidenschaft, was die Lilien so sympathisch gemacht hat, fehlen über die gesamte Saison. Durch die vielen Neuzugänge fühlt es sich auch so an, als hätte der Club seine Identität verloren. Norbert Meier kann nie den Eindruck erwecken, als würde der Klassenerhalt realistisch sein.

Bester Punkter: Aytac Sulu
Bester Torschütze: Antonio Colak
Positive Überraschung: Laszlo Kleinheisler (Als Neuzugang fällt wenigstens er positiv auf. Die guten Ansätze bei der EM zeigt Kleinheisler zumindest auch phasenweise bei Darmstadt.)
Negative Überraschung: Marcel Heller (Kann seine starken letzten Jahre nicht wiederholen. Dass er den Verein nicht verlassen durfte merkt man ihm deutlich auf dem Platz an. Dass er dennoch spielt ist vor allem ein Zeichen dafür, dass das Team nicht erstligatauglich ist.)

Fazit:

1. Bayern München
2. Schalke 04
3. Bayer 04 Leverkusen
4. Borussia Mönchengladbach
5. Borussia Dortmund
6. 1. FC Köln
7. TSG 1899 Hoffenheim
8. FSV Mainz 05
9. RB Leipzig
10. VfL Wolfsburg
11. Eintracht Frankfurt
12. Hamburger SV
13. Werder Bremen
14. FC Augsburg
15. FC Ingolstadt
16. SC Freiburg
17. Hertha BSC
18. SV Darmstadt
_________________
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
*Sancho*
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 15.07.2011
Beiträge: 10923
Wohnort: Regensburg
BeitragVerfasst am: 26 Aug 2016 16:14   Titel: Antworten mit Zitat

1. Bayern

An Bayern wird es diese Saison noch kein Vorbeikommen geben. Mit CA wird man wieder etwas intelligenter spielen und eine sichere Meisterschaft einfahren. Vidal wird als heimlicher Kapitän das Team lenken, Coman wird sich weiter etablieren und Robben nur noch nur Verletzungen und Schwalben auffallen

Punkter: Lewy
Torschütze: Lewy
Positiv Coman
Negativ: Robben

2. Dortmund

Der neu gestaltete BVB wird nach einem kurzen Hoch etwas Schwierigkeiten bekommen, bis TTs Vorstellungen wirklich einstudiert sind. Nanach gibt’s einen Zweikampf mit Leverkusen um Platz 2, den man letztlich - auch aufgrund des Ausscheidens im CK Achtelfinale am Ende gewinnt. PAsslack wird sich in der ersten Elf festspielen, Götze und Schürrle sich ordentlich integrieren und Reus wird auch diese Saison nicht mehr als ein Mitläufer sein.

Punkter: Auba
Torschütze: Auba
Positiv: Passlack
Negativ: Reus

3. Leverkusen

Leverkusen ist gut aufgestellt, allerdings wird man mit den hohen Erwartungen nicht sofort zurecht kommen. Am Ende sorgen aber Aranguiz und Chicha für einen ungefährdeten Platz 3. Heinrichs wird sich langfsam in die Stammelf spielen.

Punkter: Aranguiz
Torschütze: Chicharito
Positiv: Henrichs
Negativ Calhanoglu

4. Schalke

Weinzierl wird so einiges umbauen, das wird vorallem den jungen Talenten Goretzka und Meyer zugute kommen, die sich zusammen mit Geis zum neuen Mittelfeldmotor der Schalker entwickeln wird. Auch EMCM wird endlich durchstarten und seine beste Saison spielen. Neuzugang Embolo wird Probleme mit Weinzierls Training haben und diese Saison noch keine echte Verstärkung darstellen. Größter Erfolg diese Saison wird das DFB Pokalfinale sein!

Punkter: Goretzka
Torschütze: EMCM
Positiv: EMCM
Negativ: Embolo

5. Hamburg

Der HSV wird sein Negativ - Image endlich ablegen und mit attraktivem Fußball am Ende sogar Gladbach überholen. Gegen Ende wird Wood sogar Lasogga den Rang ablaufen.

Punkter: Müller
Torschütze: Müller
Positiv: Wood
Negativ: Lasogga

6. Gladbach

Die Gladbach werden gut in die Saison starten, durch die Mehrfachbelastung wird man aber Federn lassen. Am Ende geht ihnen die Luft aus

Punkter: Raffael
Torschütze: Raffael
Positiv: Hazard
Negativ: Hahn

7. Mainz

Mainz überrascht erneut. Obwohl Malli bleibt, wird er lange nicht mehr so wichtig für das Mainzer Team sein wie zuletzt. Am Ende landet man mit einer guten Teamleistung vor WOB

Punkter: Muto
Torschütze: Muto
Positiv: Teamleistung
Negativ: Malli

8. Wolfsburg

Der Umbruch bei WOB wird nicht ohne Folgen bleiben. Gomez wird ordentlich spielen, aber nicht überragend, Draxler ebenfalls nur Mitläufer und Gustavo wird nach und nach von Guilavagui verdrängt.

Punkter: Didavi
Torschütze: Gomez
Positiv: Casteels
Negativ: Dost

9. Köln

Heimlich still und leise etablieren sich die Kölner im Oberhaus. Hector wird viele mitreissen und Modeste wird wieder ordentlich netzen.

Punkter: Horn
Torschütze: Modeste
Positiv: Teamleistung

10. Leipzig

Die Aufsteiger werden nach einem guten Start brauchbaren, aber keinen überragenden Fußball spielen. Ihr Star "Keita" ist deutlich schwächer als erwartet. Selke braucht zu viele Chancen, lediglich Ti.Werner wird ordentlich einschlagen.

Punkter: Ti. Werner
Torschütze:Ti. Werner
Positiv: Ti. Werner
Negativ: Keita

11. Hoffenheim


Nagelsmann wird attraktiven Fußball spielen lassen, am Ende sorgen aber zu viele Fehler immer wieder für Gegentore. Das Team hat eine große Zukunft, die Zeit ist aber noch nicht reif. Süle wird nach einer weiteren starken Saison wechseln, Wagner wird wieder der alte werden und weniger Tore als Uth erzielen.

Punkter: Baumann
Torschütze: Uth
Positiv: Süle
Negativ: Werner

12. Freiburg

Mit einer ordentlichen Mannschaftsleistung wird der SCF ungefährdet in der Liga bleiben.

Punkter: Gifo
Torschütze: Petersen

13. Ingolstadt

Ingolstadt wird es extrem schwer haben und sich lange Zeit ganz unten in der Tabelle bewegen. Erst nachdem Lezcano endlich das Tor trifft, wird’s besser und man klettert bis auf Platz 13 vor.

Punkter: Groß
Torschütze: Lezcano
Positiv: Lezcano

14. Berlin

Bei der Hertha stimmt es hinten und vorne nicht. Qualität ist da, aber die Jungs bekommen es einfach nicht auf den Platz. Erst nachdem Dardai entlassen wird, kommt die Hertha gerade so aus dem Keller

Punkter: Darida
Torschütze: Kalou
Positiv: Duda
Negativ: Stocker

15. Bremen

Vorallem die Abwehr wird das große Sorgenkinde des SVW. Vorne drängt sich Lorenzen auf und bildet zusammen mit Piza und Kruse ein gefährliches Angriffsdreieck. DA es aber hinten überhaupt nicht stimmt, kämpft man gegen den Abstieg.

Punkter: Kruse
Torschütze: Pizarro
Positiv: Lorenzen
Negativ: Moisander

16. Augsburg

Obwohl Schuster kein schlechter Trainer ist, wird man Weinzierl vermissen und der FCA muss in die Relegation

Punkter: Koo
Torschütze: Finnbogason
Positiv: Kohr
Negativ: Usami

17. Frankfurt

Harte Zeiten für die Eintracht, Meier und Hradecky die einzigen, die gute Leistung zeigen, am Ende wird es aber nicht reichen.

Punkter: Meier
Torschütze: Meier
Positiv: Hradecky
Negativ: Fans (mal wieder)

18. Darmstadt

Die 98er haben keinen erstligatauglichen Kader. Obwohl sich die Jungs um Sulu, Schipplock und Ben-Hatira anstrengen, wird’s am Ende nicht reichen und das Thema Bundesliga wird relativ bald zuende sein. Platte ein Lichtblick für die Zukunft, Neuzugang Fedetsky ein großes Missverständnis.

Punkter: Sulu
Torschütze: Schipplock
Positiv: Platte
Negativ: Fedetsky

Tabelle:

1 Bayern
2 Dortmund
3 Leverkusen
4 Schalke
5 Hamburg
6 Gladbach
7 Mainz
8 Wolfsburg
9 Köln
10 Leipzig
11 Hoffenheim
12 Freiburg
13 Ingolstadt
14 Berlin
15 Bremen
16 Augsburg
17 Frankfurt
18 Darmstadt
_________________


Nach oben Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
Dr.Exel
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 05.06.2011
Beiträge: 8847
BeitragVerfasst am: 26 Aug 2016 17:42   Titel: Antworten mit Zitat

1. Bayern

Wenn nicht jetzt. Wann dann? Kadermanager Boldt erweist sich mehr und mehr als Lichtgestalt des deutschen Fußballmanagerwesens. Der von ihm zusammen gestellte (und gehaltene) Kader ist der wohl in Breite und Spitze stärkste Kader, der jemals unter dem Bayerkreuz kickte. Am Ende der Saison zittert man 2 Punkte Vorsprung ins Ziel.

Punkter: Kampl
Torschütze: Chicharitor
Positiv: Henrichs
Negativ: Calhanoglu

2. Bayern

Der Stern des Südens spielt unter Senor Carlos einen wesentlich klügeren und attraktiveren Fußball als unter Pep. So ist man in Spielen gegen starke Gegner wesentlich gefährlicher und intelligenter unterwegs. Allerdings verliert man die totale Dominanz in den Spielen gegen die nun mutigeren kleinen Mannschaften und ermöglicht es durch die insgesamt schwächere Punkteausbeute der Ligakonkurrenz aus NRW den Anschluss zu schaffen. Das Double in CL und Pokal wird die Bayern mehr als trösten. Gerade in den Endspielen erlebt Ribery seinen letzten Frühling und dreht nochmal richtig auf. Aber irgendetwas stimmt mit Müller nicht.

Punkter: Lewandowski
Torschütze: Lewandowski
Positiv: Ribery
Negativ: Müller

3. Mönchengladbach

Die Gladbacher haben den wohl zweitbesten Einkäufer der Liga (in seinem letzten Jahr). Den Umbau in der Defensive können sie nach etwas Gerumpel zu Saisonbeginn kompensieren, ihre bockstarke Offensive kontert so einige Teams kräftig aus... das frühe Aus in Pokal und CL hilft im Ligaendspurt.

Punkter: Raffael
Torschütze: Raffael
Positiv: Herrmann
Negativ: Jantschke

4. Dortmund

Die neu formierten jungen Wilden stürmen euphorisch in die Pokalwettbewerbe und stolpern ab und an etwas orientierungs- und führungslos durch die Liga. Vor allem fehlt vorne ein Stürmer, der konstant das Tor trifft. Ein stetes Auf und Ab an dessen Ende zumindest die CL-Quali gerettet wird. In der CL geht es bis ins Achtelfinale, im DFB Pokal ist im Halbfinale Schluss - gegen die Bayern.

Punkter: Castro
Torschütze: Ramos
Positiv: Ramos
Negativ: Aubameyang

5. Schalke

Während die Top 4 in ihrer eigenen Liga punkten, gewinnt Schalke die Meisterschaft - best of the rest. Vier mal NRW in den Top 5 - RB Leipzig beantragt, die Zahl der Teilnehmer pro Bundesland per Regeländerung auf mindestens 1 und maximal 3 pro Land festzuschreiben. Warum bloß? Schalke wird zur grauen Maus. Keine Skandale, ruhige Arbeit, der Boulevard verzweifelt. Schalke-Fans wähnen sich im Traum.

Punkter: Naldo
Torschütze: Hunter
Positiv: Choupo-Moting
Negativ: Höwedes

6. Hoffenheim

"Super Hoffe TSG" schallt es bundesweit durch ein Stadion, im Rest der Republik bekommt man es gar nicht so recht mit. Völlig unauffällig und unspektakulär punkten die Blau-Weißen konstant und sichern sich einen Europa-Startplatz. Sandro Wagner erstreikt sich im Winter seinen Wechsel zu irgendeinem Scheichclub. Hoffenheims Rekordtransfer. Reicht trotzdem zum besten Punkter und Torschützen. Super-Sandro.

Punkter: Wagner
Torschütze: Wagner
Positiv: Wagner
Negativ: Wagner

7. Köln

Der Chaos-Karnevals-Verein ist schon lange nicht mehr er selbst. Dafür ein richtig ernstzunehmender Teilnehmer des Oberhauses, mit einem guten Trainer und vernünftigem Management geht es immer weiter nach oben. Nur Hector nimmt sich zu viel vor und verkrampft regelrecht. Spielt seine schwächste Saison beim Effzeh. Aber er lernt draus.

Punkter: Horn
Torschütze: Modeste
Positiv: Risse
Negativ: Hector

8. Wolfsburg

Die Wolfsburger haben den ersten Trainerwechsel der Saison. Danach geht es mittelprächtig weiter.

Punkter: Gomez
Torschütze: Gomez
Positiv: Kuba
Negativ: Rodriguez

9. Mainz

Mainz macht, was es kann.

Punkter: Öztunali
Torschütze: Öztunali
Positiv: Öztunali
Negativ: Lössl



10. Kühnes Sportverein

Der KSV bleibt erstklassig. Schon wieder. Relativ souverän diesmal. Einen Punktabzug am grünen Tisch können Kühnes Anwälte umgehen.

Punkter: Halilovic
Torschütze: Kostic
Positiv: Kühnes Anwälte
Negativ: Kühnes Außenwirkung


11. Leipzig


Das gibt Ärger mit Ralle Rangnick. Kein einstelliger Tabellenplatz im ersten Jahr. Der Trainer wird direkt wieder ausgetauscht und der Kader dick verstärkt.

Punkter: Forsberg
Torschütze: Werner
Positiv: Klostermann
Negativ: Selke

12. Freiburg

Freiburg bleibt souverän drin und das ganze Land freut sich mit diesem Aufsteiger mit.

Punkter: Gifo
Torschütze: Petersen
Positiv: Schwolow
Negativ: Keiner

13. Augsburg

Neuer Trainer, neues Glück. Augsburg spielt jetzt noch viel ekligeren Fußball und nervt die Gegner. Vom sympathischen Außenseiter zum ungeliebten Hassobjekt. Deja-vu?

Punkter: Koo
Torschütze: Finnbogason
Positiv: Schuster
Negativ: Treter- und Schauspieltruppe

14. Berlin

HaHaHa, Hertha nur bla bla? Die Presse freut sich über einen großzügigen Schlagzeilenlieferanten, die Liga über viele Punkte. Wo letzte Saison Glück, Teamgeist und Zufall oft noch auf Seiten der Berliner waren, schlägt das diese Saison bitter ins Gegenteil um. Nach einem relativ frühen Trainerwechsel kann die Abwärtsspirale einigermaßen zeitig gestopt und die Klasse zeitig gehalten werden.

Punkter: Darida
Torschütze: Ibisevic
Positiv: Allan
Negativ: Beide Keeper werden verunsichert, panische Rotation auf der Position hilft auch nicht gerade

15. Frankfurt

Die Frankfurter Eintracht schafft es dank Meier trotz der Punktabzüge für wiederholte Fanrandale am letzten Spieltag die Klasse zu halten. Dennoch zerstören die so genannten "Anhänger" den Verein zunehmend von der Tribüne aus. Schuld sind natürlich alle anderen...

Punkter: Meier
Torschütze: Meier
Positiv: Hradecky
Negativ: Fans (da hat Sancho einfach Recht)

16. Bremen

Vorne alt und hinten unsicher. Kruse kann auch nicht konstant helfen, bleibt aber Skandalfrei. Drobny verdrängt Wiedwald, kann aber auch nicht mehr verhindern, dass Bremen in die Relegation muss. Hamburg spottet. Pizarro schwächelt aufgrund seiner Altersgebrechen enorm, wird aber mangels Konkurrenz trotzdem Bremens bester Torschütze. Clemens Fritz beklagt sich im Winter, dass er sich die Verlängerung hat aufschwatzen lassen, er findet keine richtige Einstellung und fliegt mehrfach nach Frustfouls.

Punkter: Junuzovic
Torschütze: Pizarro
Positiv: Drobny
Negativ: Fritz

17. Ingolstadt

Das verflixte zweite Jahr. Unter erschwerten Umständen fightet Ingolstadt lange tapfer, muss aber am Ende leider wieder runter.

18. Darmstadt

Ganz Darmstadt hofft auf die zweite Sensation, aber diesmal funktionieren die Not- und Panikkäufe einfach nicht. Sang- und klangloser Abstieg mit großem Rückstand auf Platz 17.

Tabelle:

1 Bayer
2 Bayern
3 Gladbach
4 Dortmund
5 Schalke
6 Hoffenheim
7 Köln
8 Wolfsburg
9 Mainz
10 Hamburg
11 Leipzig
12 Freiburg
13 Augsburg
14 Berlin
15 Frankfurt
16 Bremen
17 Ingolstadt
18 Darmstadt
_________________

Dr. Exel - Narrenfrei seit zwei null eins drei
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
heikop1
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 01.12.2003
Beiträge: 20679
Wohnort: Elsenfeld
BeitragVerfasst am: 29 Aug 2016 14:02   Titel: Antworten mit Zitat

Nun aktuell:


1. Bayern München 229
2. Bayer Leverkusen 218
3. Borussia Dortmund 211

4. Schalke 192
5. Borussia Mönchengladbach 180
6. TSG Hoffenheim 146

7. VFL Wolfsburg 145
8. 1 FC Köln 137
9. Hamburger SV 129
10. Mainz 127
11. RB Leipzig 125
12. Hertha BSC Berlin 80
13. SV Werder Bremen 67
14. SC Freiburg 67
15. Eintracht Frankfurt 60

16. FC Augsburg 48
17. FC Ingolstadt 46
18. SV Darmstadt 17


Nächste Aktualisierung am Montag 05.09.2016
_________________
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Maranzano
1. Bundesliga
1. Bundesliga 

Anmeldungsdatum: 09.08.2016
Beiträge: 683
BeitragVerfasst am: 25 Okt 2016 21:18   Titel: Antworten mit Zitat

14 Saisonvorhersagen - 14 mal Bayer 04 Leverkusen auf Platz 1, 2 oder 3 getippt. Na ja, auch Experten können mal irren.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Dr.Exel
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 05.06.2011
Beiträge: 8847
BeitragVerfasst am: 25 Okt 2016 22:37   Titel: Antworten mit Zitat


Maranzano hat folgendes geschrieben:
Oans, zwoa, Gsuffa!

_________________

Dr. Exel - Narrenfrei seit zwei null eins drei
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Käviehn
Weltmeister
Weltmeister 

Anmeldungsdatum: 07.07.2003
Beiträge: 13164
BeitragVerfasst am: 12 März 2017 20:18   Titel: Antworten mit Zitat

Interessant hier mal durchzuklicken .

Naja, die Saison könnte gegen Ende richtig spannend werden.

Vorallem die Euroleaqueplätze sind für sehr sehr viele Vereine noch zu erreichen. Da evtl. Platz 7 ausreicht, denke ich können sich bis Schalke alle Teams berechtigte Hoffnungen machen. Und ganz ehrlich selbst wenn eins von den Teams bis incl. Hamburg nen richtigen Lauf hat, ist da nichts ausgeschlossen.

Genau das Gegenteil gilt aber für den 16 Platz. Denke da gilt dieses Jahr wirklich mal die magische und eigentlich immer viel zu hoch angesetzte Marke von 40 Punkte. Die Teams unten machen allesamt einen ordentlichen Eindruck.
Denke da sind Teams bis Mainz in akuter Abstiegsgefahr.

Letztes Jahr hatte der VFB zu dem Zeitpunkt noch 7 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz und 10 auf den direkten Abstiegsplatz und die sind am Ende direkt abgestiegen.
Wenn man das als Maßstab sind, darf sich noch nicht mal Frankfurt ganz sicher fühlen. Wie schnell ist man in einem negativen Lauf drin.

Bin echt gespannt wie das ganze ausgeht!
_________________





25 Mai 2013 London Calling!!!!
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
*Sancho*
Moderator
Moderator 

Anmeldungsdatum: 15.07.2011
Beiträge: 10923
Wohnort: Regensburg
BeitragVerfasst am: 13 März 2017 00:08   Titel: Antworten mit Zitat


Käviehn hat folgendes geschrieben:
Interessant hier mal durchzuklicken .

Naja, die Saison könnte gegen Ende richtig spannend werden.



Wenn meine Prognosen auch nur halbwegs eintreffen, wird das eine Restsaison die sich gewaschen hat und wo keiner mehr sicher ist
_________________


Nach oben Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
MrX+
1. Bundesliga
1. Bundesliga 

Anmeldungsdatum: 21.05.2016
Beiträge: 513
BeitragVerfasst am: 13 März 2017 07:54   Titel: Antworten mit Zitat


heikop1 hat folgendes geschrieben:

1. Borussia Dortmund
Bester Punkter: Götze
Positive Überraschung: Rode findet mit Weigl einen genialen Partner und lässt Gündogan ganz vergessen

2. Bayer Leverkusen
Bester Punkter: Aranguiz

3. FC Bayern München
Bester Punkter: Müller
Bester Torschütze: Müller
Positive Überraschung: Badstuber, erhält vermehrt Einsätze und bleibt endlich einmal fit.
Negative Überraschung: Lewandowski mit 11 Saisontoren am Ende deutlich unter seinen Erwartungen.

17. SC Freiburg
Negative Überraschung: Gifo, aus der 2 Ligasaison ist nichts mehr zu sehen. Standards eine Katastrophe, hohe Fehlpassquote und schwache Zweikämpfe lassen ihn zum Flop der Breisgauer werden.

Bei Langzeitprognosen in der Bundesliga kann man ganz schön daneben liegen. Leverkusen hatte ich auch auf Platz 2 erwartet. Grifo hab ich für 3,9 Mio. € vor Saisonstart von einem Mitspieler abkaufen können.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2



Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group