preload
basicPlayer

FC Bayern München - Diskussion

Goto page Previous  1, 2, 3 ... 202, 203, 204
Comunio.de Forum Index -> Vereinsforum - Diskussion
Author Message
W.Zevon9
Kreisliga
Kreisliga 

Joined: 30 May 2021
Posts: 2
PostPosted: 1 Jun 2021 12:06   Post subject: Reply with quote

Siehst Du und den massiven qualitativen sportlichen Verlust in der Verteidigung sehe ich eben nicht. Man muss das immer etwas differenzierter betrachten.

Du hättest also einem Alaba die 12 Mio netto gezahlt? Einem Spieler, der sich eigentlich selbst im MF sieht, ohne wirklich die notwendige Qualität dafür zu haben (sag mir ein Spiel, wenn er da mal ran durfte das überzeugend war, meinetwegen sogar gg Hintertupfingen)? Der keine Lust mehr hat den Av zu mimen, also die Position, auf der er vor Jahren wirklich mal uneingeschränkt Weltklasse war. Seit damals hat sich indes auch viel geändert (ad eins zu ihm passender LA mit Ribery gibt es nicht mehr, seine eigene abgebaute Schnelligkeit, anderes Spielsystem) und elementare AV-Fähigkeiten fehlten ihm (Flanken war nun nicht seine Stärke und defensiv ist die Balance ähnliche wie bei einem Hakimi, nach vorne top, nach hinten... schwierig) seit jeher, fielen damals aber nicht so ins Gewicht. In einer 3er IV Reihe macht(e) er einen soliden Job, bis Lissabon sogar phasenweise herausragend. Aber dort bekam er, als es gg "echte" Gegner ging, die Grenzen aufgezeigt. Ich kann mich alleine im Finale an zwei haarsträubende Pässe direkt in den Fuß von Neymar und Mbappe erinnern, das Eigentor gg Barca usw. Er war und das hat nichts mit dem gerne verwendeten unsäglichen Vorwurf zu tun, eigenen Spieler Weltklasse zu attestieren und, sobald sie den Verein verlassen, jegliche Klasse abzusprechen, ein solider Innenverteidiger aber auch kein herausragender. Weder ist er besonders zweikampf- oder kopfballstark noch mit einem übermäßig guten Stellungsspiel ausgestattet und auch in Punkto Spielaufbau war Boateng seit Lissabon mindesten eine halbe Stufe besser. Menschlich ist es ein herber Verlust, das muss man nicht beschönigen. Bei allen komischen Aktionen um seinen Wechsel (Beraterwechsel, das Jesus-Getue etc.) Müller, Neuer, Kimmich und Alaba waren sicherlich die Leader im Team. Aber dafür 25 Mio brutto? Topverdiener? Ein 29-Jähriger, für den es eigentlich keine richtige Position mehr gibt (was bringt die Polyvalenz, wenn es auf jeder Position deutsch bessere Spezialisten gibt?) dessen Entwicklungskurve in Zukunft nach unten zeigt? Was wäre das für ein Signal? Siehst du ja schon was passiert, ein Coman (!) verlangt nun (für was eigentlich?) auch eine sehr üppige Anhebung seines Salärs. Wer ist der nächste? Ich finde es gut, dass man diesen Wahn nicht mitmacht. Ich bin mal gespannt, wie Real wirklich mit ihm plant...
Mit Upamecano haben wir den direkten Nachfolger, wesentlich jünger, dennoch auch schon mit reichlich Erfahrung gesegnet. Er kennt den Trainer, ist Nationalspieler, sogar bei einer Nation, deren Qualität doch nochmals auf einer anderen Stufe ist als die der Österreicher. In Summe nach Ablauf seines aktuellen Vertrages wird er maximal genauso teuer sein wie Alaba zuletzt und wäre noch immer jünger, heisst, er weist noch immer einem höheren Verkaufswert (auch wenn wir kein klassischer Verkäuferverein sind) auf. Sportlich sehe ich hier Alaba höchstens ob seiner angesprochenen mutmaßlichen Polyvalenz noch etwas vorne, aber deutlich? Sicher nicht.
Kommen wir zu Boateng, dessen Abschied schon vor zwei Jahren im Grund feststand und einfach nur aufgeschoben wurde. Auch hier muss man, gleichwohl Du gerne die Fehler ausschließlich bei Salihamidzic und Hoeneß siehst, alle Seiten betrachten. Und ich würde wetten, selbst dann kennen wir nicht annähernd alle Interna. Jerome ist nach seiner Ausbootung bei der N11 in ein Tal geraten. Er war damals im Grunde auf dem Zenit und es wurde an ihm sowie den beiden anderen zu Unrecht ein Exempel statuiert. Im Gegensatz zu Hummels und Müller hat das bei ihm aber etwas kaputt gemacht, von dem er sich lange nicht erholen sollte. Zugegeben, Boateng war eh nie so richtig unumstritten in München. Es gab seit seinem Wechsel aus Manchester immer Zweifler und Skeptiker, die sind auch nicht weniger geworden. So wurden Topleistungen vor allem bei ihm als selbstverständlich hingenommen, schwächere Auftritte hingegen höher gehängt als nötig. Keine Ahnung, woran das liegt, vllt. an seinem Lebensstil neben dem Platz gepaart mit seinem eher phlegmatischen Auftreten und häufig etwas debil anmutenden Interviews. Wie auch immer, damals kam viel Unglückliches zusammen, seien es Hoeneß Aussagen, oder Boatengs Party direkt nach dem CL-Ausscheiden, dazu seine Brillenwerbungen zu unmöglichen Zeitpunkten (wobei es eben Verträge gibt, an die man sich halten muss etc, es ist nicht immer alles nur schwarz oder weiß), Kovacs Ignorieren, trotz Wechselverbots, sein Schwänzen des Festbanketts usw. Das Ganze verkam regelrecht zu einer Posse. Seit gut einer Saison hat er sich wieder gefangen, mit Flick einen Trainer gehabt, der auf ihn setzt und er selber hat wohl auch begriffen, dass er sich nochmals ein bisschen reinhängen muss. Da hat dann wohl doch noch ein letztes Mal der Ehrgeiz gesiegt. Dennoch, auch hier muss man (zukünftigen) Mehrwert und Dankbarkeit/Vereinsverbundenheit abwägen. Plant ein Nagelsmann als neuer Trainer wirklich mit ihm, gibt es eine Perspektive und ist der Spieler bereit, für deutlich weniger Salär eher ein Mentorenrolle zu verkörpern, kann er das überhaupt? Du magst mit Deiner Generalkritik dass diese Verein ein stückweit Menschlichkeit abhanden gekommen ist, ein stückweit Recht haben, aber das ist nun mal der Zeitgeist, der macht auch nicht vor Bayern halt insbesondere nicht vor dem Covid-19 Hintergrund (übrigens selbst der von Dir an anderer Stelle gepriesene Max Eberl sagt klar, dass er heutzutage zulasten eines Spielers ebenfalls mehr Geld für einen Wunschtrainer ausgeben würde). Wie auch immer, der Zeitpunkt des Abschieds ist schon richtig gewählt, die Nachfolge auch hier geregelt und Boateng möchte gerne ja noch weiter eine tragende Rolle auf hohem Niveau spielen. Das kann ihm Bayern nicht mehr seriös bieten, ergo... Und mal ehrlich, glaubst Du alles was in der Zeitung steht? Oder nur dann, wenn es in Deine Sicht der Dinge passt?

Auf die neuerliche, unverhältnismäßige polemische Brazzo-Schelte gehe ich hier mal nicht weiter ein, da drehen wir uns eh nur im Kreis. Für dich haben wir trotz Brazzo Erfolg für andere u.a. wegen ihm.
Back to top View user's profile
W.Zevon9
Kreisliga
Kreisliga 

Joined: 30 May 2021
Posts: 2
PostPosted: 1 Jun 2021 12:15   Post subject: Reply with quote

So, der "Rolex-Kalle", "Katar-Leugner", "Schaumschläger" und was weiß ich nicht noch alles, ist damit also auch passé. Früher als gedacht! Aber wenn man Kahn nicht zutrauen würde, das bestellte Feld anständig zu bewirtschaften, wäre er auch noch länger geblieben. Man kann von Rummenigge menschlich ja halten was man will, aber der FCB wäre ohne ihn sportlich nicht dort wo er heute ist. Das ist schon ein herausragende Leistung und die Fußstapfen sind immens! Kahn muss jetzt liefern und kann nicht nur mit Zurückhaltung glänzen. Aber ich bin da ganz optimistisch. JN war ja wohl auch schon mehr Kahn und Brazzo als KHR. In jedem Fall ist der Übergang in der Chefetage eines der größten Sportvereine der Welt damit recht lautlos vonstatten gegangen. Chapeau!
Bin gespannt, ob man ihn entgegen seiner bisherigen Aussagen doch nochmals in einem anderen Funktionärsamt bei einem Verband sehen wird... Ich als Bayern Fan seit 1985 bedanke mich bei Kalle für alles und wünsche ihm für den neuen Lebensabschnitt alles Gute.
Back to top View user's profile
nickte2018
1. Bundesliga
1. Bundesliga 

Joined: 23 May 2018
Posts: 527
PostPosted: 1 Jun 2021 13:37   Post subject: Reply with quote


W.Zevon9 wrote:
Siehst Du und den massiven qualitativen sportlichen Verlust in der Verteidigung sehe ich eben nicht. Man muss das immer etwas differenzierter betrachten.

Du hättest also einem Alaba die 12 Mio netto gezahlt? Einem Spieler, der sich eigentlich selbst im MF sieht, ohne wirklich die notwendige Qualität dafür zu haben (sag mir ein Spiel, wenn er da mal ran durfte das überzeugend war, meinetwegen sogar gg Hintertupfingen)? Der keine Lust mehr hat den Av zu mimen, also die Position, auf der er vor Jahren wirklich mal uneingeschränkt Weltklasse war. Seit damals hat sich indes auch viel geändert (ad eins zu ihm passender LA mit Ribery gibt es nicht mehr, seine eigene abgebaute Schnelligkeit, anderes Spielsystem) und elementare AV-Fähigkeiten fehlten ihm (Flanken war nun nicht seine Stärke und defensiv ist die Balance ähnliche wie bei einem Hakimi, nach vorne top, nach hinten... schwierig) seit jeher, fielen damals aber nicht so ins Gewicht. In einer 3er IV Reihe macht(e) er einen soliden Job, bis Lissabon sogar phasenweise herausragend. Aber dort bekam er, als es gg "echte" Gegner ging, die Grenzen aufgezeigt. Ich kann mich alleine im Finale an zwei haarsträubende Pässe direkt in den Fuß von Neymar und Mbappe erinnern, das Eigentor gg Barca usw. Er war und das hat nichts mit dem gerne verwendeten unsäglichen Vorwurf zu tun, eigenen Spieler Weltklasse zu attestieren und, sobald sie den Verein verlassen, jegliche Klasse abzusprechen, ein solider Innenverteidiger aber auch kein herausragender. Weder ist er besonders zweikampf- oder kopfballstark noch mit einem übermäßig guten Stellungsspiel ausgestattet und auch in Punkto Spielaufbau war Boateng seit Lissabon mindesten eine halbe Stufe besser. Menschlich ist es ein herber Verlust, das muss man nicht beschönigen. Bei allen komischen Aktionen um seinen Wechsel (Beraterwechsel, das Jesus-Getue etc.) Müller, Neuer, Kimmich und Alaba waren sicherlich die Leader im Team. Aber dafür 25 Mio brutto? Topverdiener? Ein 29-Jähriger, für den es eigentlich keine richtige Position mehr gibt (was bringt die Polyvalenz, wenn es auf jeder Position deutsch bessere Spezialisten gibt?) dessen Entwicklungskurve in Zukunft nach unten zeigt? Was wäre das für ein Signal? Siehst du ja schon was passiert, ein Coman (!) verlangt nun (für was eigentlich?) auch eine sehr üppige Anhebung seines Salärs. Wer ist der nächste? Ich finde es gut, dass man diesen Wahn nicht mitmacht. Ich bin mal gespannt, wie Real wirklich mit ihm plant...
Mit Upamecano haben wir den direkten Nachfolger, wesentlich jünger, dennoch auch schon mit reichlich Erfahrung gesegnet. Er kennt den Trainer, ist Nationalspieler, sogar bei einer Nation, deren Qualität doch nochmals auf einer anderen Stufe ist als die der Österreicher. In Summe nach Ablauf seines aktuellen Vertrages wird er maximal genauso teuer sein wie Alaba zuletzt und wäre noch immer jünger, heisst, er weist noch immer einem höheren Verkaufswert (auch wenn wir kein klassischer Verkäuferverein sind) auf. Sportlich sehe ich hier Alaba höchstens ob seiner angesprochenen mutmaßlichen Polyvalenz noch etwas vorne, aber deutlich? Sicher nicht.


Ich will eigentlich nur auf Alaba eingehen:
Wirklich verstanden habe ich nie, weshalb Alaba als DER Innenverteidiger angeprangert wurde.
Meiner Meinung nach war er als LV für 2 Jahre auf absoluter Spitzenposition, hat danach aber weder im DM noch in der IV annähernd das gleiche spielen können. Insofern bin ich auch bei dir.
Er ist nicht der schnellste, hat nicht das beste Stellungsspiel, ist einer der schwächsten Kopfballspieler weltweit auf der Position und nicht wirklich torgefährlich. Er hat aber als spielerisch sehr starker IV in das Konzept von Flick gepasst. 25 Millionen brutto dafür ist echt zu viel des guten.
Back to top View user's profile
Basinga
Verbandsliga
Verbandsliga 

Joined: 14 Jul 2020
Posts: 54
PostPosted: 2 Jun 2021 14:37   Post subject: Reply with quote

Alaba jetzt hier nachträglich die Qualität abzusprechen ist doch Blödsinn. In Summe hat er sowohl auf dem Platz als auch neben dem Platz sehr viel für den FC Bayern geleistet und wird auch bei Real seine Leistung bringen.

Ob und inwieweit Uoamecano die Lücke in der Abwehr schließen kann, wird man sehen. Seine Entwicklung in Leipzig verspricht aber vieles.

Umbrüche wie diesen gibt es immer wieder mal und sind auch notwendig. Inwieweit sich dieser Tausch auszahlt, wird man erst am Ende der Saison sicher sagen können. Ich persönlich halte es aber für absolut richtig, dass man das Gehaltsgefüge nicht für einen Spieler sprengt. Für niemanden! Genau diese Einstellung sorgt langfristig für ein stabiles Finanzkonstrukt.
Back to top View user's profile
nickte2018
1. Bundesliga
1. Bundesliga 

Joined: 23 May 2018
Posts: 527
PostPosted: 2 Jun 2021 14:45   Post subject: Reply with quote


Basinga wrote:
Alaba jetzt hier nachträglich die Qualität abzusprechen ist doch Blödsinn. In Summe hat er sowohl auf dem Platz als auch neben dem Platz sehr viel für den FC Bayern geleistet und wird auch bei Real seine Leistung bringen.

Ob und inwieweit Uoamecano die Lücke in der Abwehr schließen kann, wird man sehen. Seine Entwicklung in Leipzig verspricht aber vieles.

Umbrüche wie diesen gibt es immer wieder mal und sind auch notwendig. Inwieweit sich dieser Tausch auszahlt, wird man erst am Ende der Saison sicher sagen können. Ich persönlich halte es aber für absolut richtig, dass man das Gehaltsgefüge nicht für einen Spieler sprengt. Für niemanden! Genau diese Einstellung sorgt langfristig für ein stabiles Finanzkonstrukt.


Es spricht ihm überhaupt niemand die Qualität ab, bitte genauer lesen. Es geht lediglich um die Einordnung seiner Gehaltswünsche im Verhältnis zu seinem Potential und Leistungsfähigkeit.
Back to top View user's profile
Wajakla
Kreisliga
Kreisliga 

Joined: 08 Apr 2021
Posts: 23
PostPosted: 2 Jun 2021 20:43   Post subject: Reply with quote

Ich finde die Diskussion um Leistungslöcher und deren Ursachen erfrischend. Man erinnere sich an das ominöse Müller-Loch, es hat selten jemand geschafft durchgehend der, oder einer der, TopScorer der Liga zu sein und musste sich trotzdem anhören wie scheisse er spielt. Genau wie Boateng unter Kovac abgemeldet und nach dem Wechsel wieder unverzichtbar. Schon ulkig wie manchmal die Wahrnehmung von Außen beeinflusst wird. Sowas kommt vor, bei dem einen einfach so, bei dem nächsten wirds nachgesagt und verselbstständigt sich und beim nächsten isses die Brillenwerbung.
Wie vorher schon mal geschrieben: Man bietet Boateng einen stark leistungsbezogenen Vertrag für ein Jahr - nimmt der den verliert man nichts, lehnt er ab konnte man sich nicht einigen. Man kann aber einen Spieler, der sich 10 Jahre für uns rein gehauen, hat auch dafür nutzen um das eigene, nicht vorhandene, Profil zu schärfen. Wir definieren an der Stelle Bayern-Like wohl unterschiedlich.

Hab mir beim langsamen Alaba mal den Spaß gemacht und geschaut, gab in der letzten Saison 9 Bayernspieler die in der Spitze schneller waren. Bei der Passquote waren nur Kimmich und Boateng besser. Bei den Zweikämpfen wird nur die Anzahl gezeigt, für Defensivspieler nicht allzu aussagekräftig.
Schlägt aber den Bogen zu Coman, rein von der Anzahl gewinnt der die mit die meisten Zweikämpfe - zusammen übrigens mit Müller und Sane, letzterer verdient sicher deutlich mehr ohne dafür mal Gründe gezeigt zu haben - irgendwann. Natürlich muss man mit Coman verlängern. Nicht zu Spitzenkonditionen, da fehlt noch einiges, aber das Spieler das maximale rausholen und sich Beratern anschliessen die dabei helfen kann man ihnen schlecht vorwerfen. Und die Frage warum ein Sane z.B. mehr verdienen soll als ein Coman muss man durchaus stellen dürfen. Gerade wenn du mit einem Typen verhandeln muss der nebenbei noch auf der Suche nach dem eigenen Profil ist. Unser kleiner Baron kann sich glücklich schätzen das noch niemand mit Raiola um die Ecke gekommen ist.

Es geht am Ende nicht darum das man sich eventuell nicht einigen kann, sowas passiert. Bei uns nicht ganz so häufig aber das passiert. Die Frage ist immer wie man das kompensiert. Bei uns steht jetzt eine Abwahr mit einem Pavard der auf keiner Position wirklich einem Ideal entspricht. Der mag auf mancher Positionen, mangels Alternativen ok sein ist aber eben immer ein Kompromiss. Einen 80 Mio Hernandez der ständig verletzt ist, einem jungen Franzosen dessen Weg in den Sternen steht, einen Upamecano der auf unserem Niveau bisher auch nicht wirklich viel gezeigt hat, beim diesjährigen CL Aus von RBL und im Pokalfinale einer der schwächsten Bullen, und Last but not least ein Süle der es sich zum Hobby gemacht hat mit Übergewicht ausm Urlaub und aus Verletzungen zu kommen. Hier kann man mit Fug und Recht hinterfragen ob seine Einstellung zum Job, als designierter Abwehrboss, wirklich zu uns passt. Keinem unserer Leistungsträger sonst würde das passieren.

Ich würde mich an KHRs Stelle auch verdrücken, sein Glück das es objektiv gerade gut passt. Ich bin davon überzeugt das uns eine turbulente, bisweilen peinliche, Saison erwartet die darin gipfelt das Brazzo versucht seinen Job mit Panikkäufen zu retten. Ab sofort geht das Gleichgewicht bei uns verloren, der kühle Zahlenmensch KHR und der emotionale Gegenpart UH haben sich Jahrzehnte bestens ergänzt. Ich bin sehr gespannt wo sich Olli und Brazzo einsortieren. Meine Prognose "das familiäre" was viele Spieler bei uns schätzen ist Geschichte und das wird noch für reichlich Unmut sorgen.
Back to top View user's profile
W.Zevon
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 12 Jul 2005
Posts: 6598
Location: Berlin-Capital of Talents
PostPosted: 2 Jun 2021 23:17   Post subject: Reply with quote


Wajakla wrote:
Ich finde die Diskussion um Leistungslöcher und deren Ursachen erfrischend. Man erinnere sich an das ominöse Müller-Loch, es hat selten jemand geschafft durchgehend der, oder einer der, TopScorer der Liga zu sein und musste sich trotzdem anhören wie scheisse er spielt. Genau wie Boateng unter Kovac abgemeldet und nach dem Wechsel wieder unverzichtbar. Schon ulkig wie manchmal die Wahrnehmung von Außen beeinflusst wird. Sowas kommt vor, bei dem einen einfach so, bei dem nächsten wirds nachgesagt und verselbstständigt sich und beim nächsten isses die Brillenwerbung.
Wie vorher schon mal geschrieben: Man bietet Boateng einen stark leistungsbezogenen Vertrag für ein Jahr - nimmt der den verliert man nichts, lehnt er ab konnte man sich nicht einigen. Man kann aber einen Spieler, der sich 10 Jahre für uns rein gehauen, hat auch dafür nutzen um das eigene, nicht vorhandene, Profil zu schärfen. Wir definieren an der Stelle Bayern-Like wohl unterschiedlich.


Wo widerspricht das denn nun dem, was wir gesagt haben?



Wajakla wrote:

Hab mir beim langsamen Alaba mal den Spaß gemacht und geschaut, gab in der letzten Saison 9 Bayernspieler die in der Spitze schneller waren. Bei der Passquote waren nur Kimmich und Boateng besser. Bei den Zweikämpfen wird nur die Anzahl gezeigt, für Defensivspieler nicht allzu aussagekräftig.
Schlägt aber den Bogen zu Coman, rein von der Anzahl gewinnt der die mit die meisten Zweikämpfe - zusammen übrigens mit Müller und Sane, letzterer verdient sicher deutlich mehr ohne dafür mal Gründe gezeigt zu haben - irgendwann. Natürlich muss man mit Coman verlängern. Nicht zu Spitzenkonditionen, da fehlt noch einiges, aber das Spieler das maximale rausholen und sich Beratern anschliessen die dabei helfen kann man ihnen schlecht vorwerfen. Und die Frage warum ein Sane z.B. mehr verdienen soll als ein Coman muss man durchaus stellen dürfen. Gerade wenn du mit einem Typen verhandeln muss der nebenbei noch auf der Suche nach dem eigenen Profil ist. Unser kleiner Baron kann sich glücklich schätzen das noch niemand mit Raiola um die Ecke gekommen ist.



Was bringt der Topspeed und die beste Passquote, wenn man dennoch im entscheidenden Moment nicht auf der Höhe ist? In Lissabon und das waren die Spiele gg die echten Gegner (nichts gg Dortmund und Co) war Alaba alles andere als gut und das in allen Partien. Klar muss man auch die vorangegangenen Spiele in die Bewertung einfließen lassen und Deine Sympathie für Alaba in Ehren, aber Du willst doch nicht ernsthaft behaupten, dass Alaba ein IV auf Weltklasseniveau ist? Und nochmals, er selber möchte ins MF...


Wajakla wrote:

Es geht am Ende nicht darum das man sich eventuell nicht einigen kann, sowas passiert. Bei uns nicht ganz so häufig aber das passiert. Die Frage ist immer wie man das kompensiert. Bei uns steht jetzt eine Abwahr mit einem Pavard der auf keiner Position wirklich einem Ideal entspricht. Der mag auf mancher Positionen, mangels Alternativen ok sein ist aber eben immer ein Kompromiss. Einen 80 Mio Hernandez der ständig verletzt ist, einem jungen Franzosen dessen Weg in den Sternen steht, einen Upamecano der auf unserem Niveau bisher auch nicht wirklich viel gezeigt hat, beim diesjährigen CL Aus von RBL und im Pokalfinale einer der schwächsten Bullen, und Last but not least ein Süle der es sich zum Hobby gemacht hat mit Übergewicht ausm Urlaub und aus Verletzungen zu kommen. Hier kann man mit Fug und Recht hinterfragen ob seine Einstellung zum Job, als designierter Abwehrboss, wirklich zu uns passt. Keinem unserer Leistungsträger sonst würde das passieren.


Dass Du Dich echt noch an den 80 Mio hochziehst. Aber klar, war ja Brazzo, ne?!? War Dir das bei Martinez eigentlich auch so ein Dorn im Auge?

Zum Vergleich, Süle fiel in der Zeit seit Lucas Wechsel (ohne Quarantäne, die zähle ich mal nicht mit) 80 Tage aus (hier nehme ich den Kreuzbandriss sowie die Nachwirkungen raus)

Lucas seitdem er hier ist: 36 Tage (plus 88 Tage, die ich hier als Folge ob der nicht richtig verheilten Vorverletzung ebenfalls rausnehme. So etwas passiert und ist wohl eher der Fehler der Medizinischen Abteilung, wenn das Belastungspotenzial falsch einschätzt wird)

Boateng:31 Tage
Alaba: 45 Tage
Pavard: 48
Davies: eine große Verletzung in den jungen Jahren, 42 Tage.

Soviel zur Mär, Lucas wäre dauerverletzt oder häufig verletzt als andere.

Interessant auch, dass Du Upamecano hier attestierst, dass er einer der schwächsten Bullen beim diesjährigen Ausscheiden war, das aber bei Alaba im letzten Jahr nicht gelten lässt. Gg. Atletico und sogar bei der Halbfinalniederlage gg Paris übrigens war Upamecano letztes Jahr sehr gut und nahezu fehlerfrei. Und jetzt?
Dass Süle ein Wackelkandidat ist, dementiert auch keiner, nicht umsonst gilt er als Verkaufskandidat und wär wohl schon längst von der Payroll, wenn nicht der neue Trainer für ihn kein Unbekannte wäre. Dass sich Süle aber so entwickelt oder auch nicht entwickelt, wusste man damals nicht. Hinterher ist man häufig schlauer.


Wajakla wrote:

Ich würde mich an KHRs Stelle auch verdrücken, sein Glück das es objektiv gerade gut passt. Ich bin davon überzeugt das uns eine turbulente, bisweilen peinliche, Saison erwartet die darin gipfelt das Brazzo versucht seinen Job mit Panikkäufen zu retten. Ab sofort geht das Gleichgewicht bei uns verloren, der kühle Zahlenmensch KHR und der emotionale Gegenpart UH haben sich Jahrzehnte bestens ergänzt. Ich bin sehr gespannt wo sich Olli und Brazzo einsortieren. Meine Prognose "das familiäre" was viele Spieler bei uns schätzen ist Geschichte und das wird noch für reichlich Unmut sorgen.


Wow, dass es mit neuem Trainer, neuer Abwehr, ggf. hier und da fehlender Qualität in der Tiefe, einer neuen Führung und postcovid vllt. nicht sofort wie geschmiert läuft, ist nun auch echt eine steile Prognose. Bayern war ja auch direkt nach Hoeneß Übernahme und Einsetzung KHR das was es heute ist, gell?!? Und ja, nochmals, es hat keiner alles beschönig und gesagt, dass mit der neuen Generation in der Chefetage nicht auch etwas vom alten Flair verloren geht. Aber dann gibt es eben eine neue Identität oder ein neues Profil. Ausserdem hat ja insbesondre Olli die beiden also Ulli und KHR zu Hochzeiten erlebt und davon profitiert. So etwas färbt schon ab. Anyway, solch Veränderungen können einem gefallen oder aber nicht. Nur, seine eigene Meinung immer als universale Wahrheit darzustellen, wird wenig bis gar keinen Einfluss auf die Entwicklung haben. Egal wie polemisch man sie unterfüttert.
Ich nehme aber auch einmal an, dass Du einer bist, der erstmal motzt, wenn bei Deinem Arbeitgeber die GF ihr Projekt erfüllt hat und wechselt. Dabei nicht müde wird, seine Bedenken und Befürchtungen zu äußern, ewig Gestrigem hinterher zu trauern, um sich dann zu wundern, wie die Karawane wider Erwarten erfolgreich weiterziehen konnte, dies dann aber nicht zugeben kann. Ich gewinne Nostalgie ja auch ordentlich was ab, dennoch gebe ich auch Neuem erstmal eine Chance. Und mal ehrlich, hatte Salihamidzic bei Dir jemals eine reelle?
Back to top View user's profile
Basinga
Verbandsliga
Verbandsliga 

Joined: 14 Jul 2020
Posts: 54
PostPosted: 3 Jun 2021 10:57   Post subject: Reply with quote


W.Zevon wrote:


... Deine Sympathie für Alaba in Ehren, aber Du willst doch nicht ernsthaft behaupten, dass Alaba ein IV auf Weltklasseniveau ist? Und nochmals, er selber möchte ins MF...


Viel entscheidender ist doch die Frage, wo Alaba da im Vergleich zu Süle, Hernandez & Co. einzuordnen ist. Weltklasse ist da keiner, aber Alaba war noch der Beste. So blöd das klingt, aber Hummels abzugeben war der eigentliche Fehler.

Und natürlich schwingt bei Hernandez immer die 80 Mio Ablöse im Hintergrund mit. Davon ist er meilenweit entfernt. Und nur weil Du konkret danach fragst: Martinez war auch zu keinem Zeitpunkt seine 40 Mio wert. Letztlich ist das aber für den FC Bayern nicht kriegsentscheidend.

Bezüglich Verletzungsanfälligkeit sollte man weniger auf die Ausfalltage achten, als viel mehr auf die Häufigkeit. Da sieht das Bild nämlich deutlich anders aus.

Upamecano hat das Zeug dazu, ein ganz Großer zu werden und ich traue ihm durchaus zu, dass er die Abwehrprobleme behebt. Die berechtigte Frage ist, ob das sofort gelingt, oder ob er dazu noch Zeit braucht. Man darf nicht vergessen, dass er erst 22 ist.
In Leipzig hat er gut abgeliefert, aber zum Gesamtbild gehört auch, dass seine Formkurve seit Bekanntgabe seines Wechsels deutlich nach unten gezeigt hat. Gekrönt wurde diese Entwicklung, als er sich im Pokalfinale von Haaland düpieren ließ.

Dass die neue Leitung beim FC Bayern bis dato keine gute Figur abgegeben hat, ist auch kein Geheimnis. Das Brazzo/Flick Thema ist komplett aus dem Ruder gelaufen, KHR wollte wohl nicht mehr dazwischen schlagen, Kahn konnte es noch nicht. Beim Thema Rassismusvorwurf im Jugendcamp hat man sich denkbar schlecht präsentiert und last but not least geht man aus der Alaba Geschichte als der beleidigte Verlierer aus dem Ring. Dass Leute wie Klose oder Urgestein Gerland regelrecht aus München flüchten, lässt ebenfalls nichts Gutes erahnen.

Aber letztlich ist das alles egal, wenn Nagelsmann einschlägt und die neue Ära ähnliche Erfolge feiert wie vorher. Und genau diese Zeit sollte man der neuen Führung auch geben, bevor man überschnell urteilt. Es soll ja auch Leute geben, die mit ihrer Rolle wachsen. Dass KHR gleich geht, ist da eher positiv zu sehen. Damit sind die Zuständigkeiten wieder klar geregelt.
Back to top View user's profile
W.Zevon
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 12 Jul 2005
Posts: 6598
Location: Berlin-Capital of Talents
PostPosted: 3 Jun 2021 15:07   Post subject: Reply with quote

Boateng: 6 Vertretungen in der Zeit seit Lucas da ist.
Alaba: 7 Verletzungen
Pavard: 3 Verletzungen
Lucas: 5 Verletzungen
Süle: 4 Verletzungen

Stimmt, das Bild des dauerverletzten Lucas verfestigt sich...

Und nochmals, der war bei seinem Wechsel 23, er ist auch erst 25 (!). War damals ebenfalls schon Weltmeister, Euroleague und Supercup Sieger, kommt von einem Verein, der bekannt ist, hart zu verhandeln. Es hat waren schlicht andere Zeiten. Ich verstehe einfach nicht, wie man sich heute noch daran hochziehen kann.

Und Alaba soll unser bester Innenverteidiger gewesen sein? Also irgendwie habe ich scheinbar andere Spiele gesehen oder ihr bewertet einen IV nach anderen Kriterien bzw. zählen für Euch nur Partien in denen wir haushoch (kam zuletzt nun auch nicht mehr vor) zu Null gewonnen haben also lediglich der Eindruck in den Spielen bis Lissabon zält? Oder wie kommst Du darauf, dass David unser bester IV gewesen sein soll?
Es ist doch immer auch eine Frage wie man Medien liest und was man glauben möchte, ich finde keineswegs, dass der FCB in der Causa Alaba der große Verlierer sein soll, wieso?

Boateng ließ sich dereinst von Messi Knoten in die Beine spielen, sprach man ihm daher die Klasse ab? Upa war gg Haaland in einer Szene nicht gut, gleichwohl der Fehler eigentlich schon vorher begann und das lässt darauf schließen, dass er mutmaßlich große Probleme bekommt?
Back to top View user's profile
Wajakla
Kreisliga
Kreisliga 

Joined: 08 Apr 2021
Posts: 23
PostPosted: 9 Jun 2021 14:10   Post subject: Reply with quote

Dreh die Frage: Welcher unserer IV war besser als David? Und welcher der aktuellen IV ist besser als David und Jerome? Ich nehm die Antwort vor weg: Keiner. Wir zocken bei allen auf die Entwicklung, bleibt die aus wirds lustig.

Das lustige Spielchen geht in München derweil einfach so weiter:

1. Bei Upamecano wollte man pfiffig sein und hat den AV auf den 15. datiert, man wollte einen halben Monat Gehalt sparen, weil man davon ausging das er mit der N11 zur EM fährt. Tut er nicht, stattdessen startet er Anfang Juli mit RBL in die Saisonvorbereitung. Weil unsere sportliche Leitung nicht bereit ist das Gehalt für den halben Monat zu übernehmen. RBL hat zwar versprochen ihn in Watte zu packen, es wäre aber schon ironisch wenn er sich da jetzt verletzt. Mal ganz davon ab das zwei Wochen mehr Vorbereitung bei uns auch nicht schlecht gewesen wären. Und muss es echt dreckig gehen wenns an geschätzten 200k scheitert.

2. Die Fronten bei Coman sind verhärtet, scheinbar lässt der sich nicht nur bisher von einem Typen vertreten der ziemlich angeeckt sein soll - erst danach wurde Zahavi engagiert. Unverschämterweise nimmt Coman auch noch Sane als Gehaltsreferenz. Wer hätte denn damit rechnen können das ein Flügelspieler ausgerechnet einen Flügelspieler als Referenz nimmt? Und mal ehrlich, die Argumente liegen grundsätzlich bei Coman. Natürlich ist er das nicht wert - aber Sane isses eben auch nicht. Neu ist aber immer besser, hat Brazzo verinnerlicht.

Edit: Wo David spielen will als Argument zu nehmen ist interessant, glaubt ernsthaft jemand das der bei Real im DM/ZM spielen darf?
Back to top View user's profile
Basinga
Verbandsliga
Verbandsliga 

Joined: 14 Jul 2020
Posts: 54
PostPosted: 30 Jun 2021 14:04   Post subject: Reply with quote


Wajakla wrote:


2. Die Fronten bei Coman sind verhärtet, scheinbar lässt der sich nicht nur bisher von einem Typen vertreten der ziemlich angeeckt sein soll - erst danach wurde Zahavi engagiert. Unverschämterweise nimmt Coman auch noch Sane als Gehaltsreferenz. Wer hätte denn damit rechnen können das ein Flügelspieler ausgerechnet einen Flügelspieler als Referenz nimmt? Und mal ehrlich, die Argumente liegen grundsätzlich bei Coman. Natürlich ist er das nicht wert - aber Sane isses eben auch nicht. Neu ist aber immer besser, hat Brazzo verinnerlicht.


Tja, die Geister die ich rief... Coman wird man wohl ziehenlassen müssen. Und gleichzeitig einen Ersatz finden, der die sportliche Lücke füllt, dabei aber deutlich weniger verlangt.
Gibt man Coman nach, stehen tags drauf Kimmich, Goretzka und Gnabry oder Pavard mit ähnlichen Forderungen auf der Matte. Und das völlig zurecht.

Das ist halt die Kehrseite der Medaille... Mal sehen, wie die neue Führung diese Kuh vom Eis bekommt. Dass UH dazu offensichtlich unabgesprochen seinen Senf dazu geben muss, wird die Sache nicht unbedingt vereinfachen.
Back to top View user's profile
nickte2018
1. Bundesliga
1. Bundesliga 

Joined: 23 May 2018
Posts: 527
PostPosted: 30 Jun 2021 15:13   Post subject: Reply with quote


Basinga wrote:

Wajakla wrote:


2. Die Fronten bei Coman sind verhärtet, scheinbar lässt der sich nicht nur bisher von einem Typen vertreten der ziemlich angeeckt sein soll - erst danach wurde Zahavi engagiert. Unverschämterweise nimmt Coman auch noch Sane als Gehaltsreferenz. Wer hätte denn damit rechnen können das ein Flügelspieler ausgerechnet einen Flügelspieler als Referenz nimmt? Und mal ehrlich, die Argumente liegen grundsätzlich bei Coman. Natürlich ist er das nicht wert - aber Sane isses eben auch nicht. Neu ist aber immer besser, hat Brazzo verinnerlicht.


Tja, die Geister die ich rief... Coman wird man wohl ziehenlassen müssen. Und gleichzeitig einen Ersatz finden, der die sportliche Lücke füllt, dabei aber deutlich weniger verlangt.
Gibt man Coman nach, stehen tags drauf Kimmich, Goretzka und Gnabry oder Pavard mit ähnlichen Forderungen auf der Matte. Und das völlig zurecht.

Das ist halt die Kehrseite der Medaille... Mal sehen, wie die neue Führung diese Kuh vom Eis bekommt. Dass UH dazu offensichtlich unabgesprochen seinen Senf dazu geben muss, wird die Sache nicht unbedingt vereinfachen.


Jeder halb so gute Spieler macht dafür auch doppelt so viele Spiele. Ist also alles eine Frage der Perspektive.
Back to top View user's profile
Wajakla
Kreisliga
Kreisliga 

Joined: 08 Apr 2021
Posts: 23
PostPosted: 12 Jul 2021 10:12   Post subject: Reply with quote


Basinga wrote:

Wajakla wrote:


2. Die Fronten bei Coman sind verhärtet, scheinbar lässt der sich nicht nur bisher von einem Typen vertreten der ziemlich angeeckt sein soll - erst danach wurde Zahavi engagiert. Unverschämterweise nimmt Coman auch noch Sane als Gehaltsreferenz. Wer hätte denn damit rechnen können das ein Flügelspieler ausgerechnet einen Flügelspieler als Referenz nimmt? Und mal ehrlich, die Argumente liegen grundsätzlich bei Coman. Natürlich ist er das nicht wert - aber Sane isses eben auch nicht. Neu ist aber immer besser, hat Brazzo verinnerlicht.


Tja, die Geister die ich rief... Coman wird man wohl ziehenlassen müssen. Und gleichzeitig einen Ersatz finden, der die sportliche Lücke füllt, dabei aber deutlich weniger verlangt.
Gibt man Coman nach, stehen tags drauf Kimmich, Goretzka und Gnabry oder Pavard mit ähnlichen Forderungen auf der Matte. Und das völlig zurecht.

Das ist halt die Kehrseite der Medaille... Mal sehen, wie die neue Führung diese Kuh vom Eis bekommt. Dass UH dazu offensichtlich unabgesprochen seinen Senf dazu geben muss, wird die Sache nicht unbedingt vereinfachen.


Man muss halt eine Argumentation finden bei denen die Spieler bereit sind zu folgen. Einfach nur zu sagen "Es ist Corona, so viel Kohle gibts nicht mehr - unterschreib mal bitte für 4 oder 5 Jahre" geht ja nicht auf. Ich glaub die Spieler sind nicht dumm, jedenfalls nicht dümmer als mancher Verantwortlicher, die wissen was sie am Verein haben und sie wissen das Corona irgendwann vorbei ist und die Einnahmen sich zügig erholen werden. Das die sich da nicht unter Wert verkaufen wollen ist nachvollziehbar - zumal andere große Vereine das ja durchaus anders handhaben und das Geld ja zu bekommen ist.

Kimmich und Goretzka sind Personalien die man nicht gehen lassen darf, die laufen spielen in Sachen Können & Einstellung in Sphären die man nur selten findet. Denen müsste man Verträge hinlegen wo die Laufzeit und Gehalt selber eintragen können.
Back to top View user's profile
W.Zevon
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 12 Jul 2005
Posts: 6598
Location: Berlin-Capital of Talents
PostPosted: 12 Jul 2021 16:54   Post subject: Reply with quote

Ist eben immer eine Frage der Sichtweise, Kompromissbereitschaft etc. Überdies ließe sich so etwas ja auch über Staffelungen oder Anknüpfung an Ereignisse regeln bspw. jetzt Betrag x, später wenn das und das eintritt, Betrag y. Gibt doch zig kreative Szenarien. Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg. Wenn man sich aber hinstellt und sagt, ich will aber so viel verdienen wie Person x basta oder aber hey, wir zahlen dir einfach nur das weil Corona ist, friss oder stirb, braucht man sich nicht zu wundern.

Schade, dass das ohnehin hanebüchene Gerücht um chiesa zu Bayern natürlich durch den Ausfall Davies‘ noch unrealistischer geworden ist. Für den würde ich wahlweise Coman oder gegenwärtig auch Sane in der Schubkarre eigenhändig nach Turin bringen. Dieser Zug ist aber leider wohl schon lange am Münchner Bahnhof vorbeigefahren.
Back to top View user's profile
Display posts from previous:   
All times are GMT + 1 Hour
Goto page Previous  1, 2, 3 ... 202, 203, 204
Page 204 of 204



You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group