preload
basicPlayer

Vuelta a España 2023 - der Forenmanager zum Rennen

Goto page Previous  1, 2, 3, 4, 5
Comunio.de Forum Index -> Games
Author Message
Kehl05
Regionalliga
Regionalliga 

Joined: 08 Apr 2022
Posts: 154
PostPosted: 16 Sep 2023 06:56   Post subject: Reply with quote

joar, Bernal immerhin mit Etappenpunkten, da biste sogar besser als alle anderen mit Arensman. Stärkster Ineos Fahrer ist Ganna. Caruso irgendwo im Mittelfeld, hier wäre Buitrago wohl die richtige Wahl gewesen, Poels fällt auch nicht so weit ab. Dainese ebenfalls im Mittelfeld. Buchmann und Mollema weiterhin Totalausfälle was Punkte angeht. Vielleicht darf ja Mollema heute fahren, bei Buchmann würde ich vermuten, dass man ihn so lange wie möglich bei Uijtdebroeks und Vlasov hält.

zwischenzeitlich hatte man den eindruck die Jumbos duellieren sich... vingegaard ist in einer super form, der hätte die vuelta ganz locker gewinnen können. aber sind wir mal ehrlich: es war schon häufig so, dass nicht der stärkste fahrer die grand tour gewinnt!
mich nervt vor allem der Bahrain Train. fahren das ganze Feld für Jumbo auseinander und es kommt nix sinnvolles bei rum.

ansonsten muss man sehen wo es hinführt. Roglic war in Italien nicht der logische Sieger, obwohl das Duell vor der Rundfahrt Roglic/Evenepoel hieß. In Frankreich war Vingegaard am Ende deutlich der beste Fahrer. Und in Spanien wird zwar ein Fahrer gewinnen, dem ich es aufgrund seiner Helferdienste sehr gönne (11 Grand Tours für Jumbo, 6 konnten gewonnen werden, 2 zweite Plätze, 1 dritter und 1 vierter Platz), den man aber auch nicht als den klassischen Rundfahrer bezeichnen kann. Die beiden größten Kontrahenten für Jumbo sind Evenepoel und Pogacar, die im Gegensatz zu den Jumbo Jungs aber noch Eintagesrennen auf ihrem Programm hatten - und da nicht nur mitgefahren, sondern auf Sieg gefahren sind! generell halt spannend, weil ich Evenepoel und Pogacar durchaus zutraue im Laufe ihrer Karrieren jeden Klassiker einmal zu gewinnen, aber der Aufwand dafür schwächt sie für die Rundfahrten.
Back to top View user's profile
Kehl05
Regionalliga
Regionalliga 

Joined: 08 Apr 2022
Posts: 154
PostPosted: 17 Sep 2023 04:54   Post subject: Reply with quote

Etappe 20: Manzanares El Real - Guadarrama, 207.8 KM, Einteilung: Schwer

1. 35 Punkte  Wout Poels
2. 29 Punkte  Remco Evenepoel
3. 24 Punkte  Pelayo Sanchez
4. 20 Punkte  Lennert Van Eetvelt
5. 17 Punkte  Marc Soler
6. 14 Punkte  Rui Costa
7. 12 Punkte  Antonio Tiberi
8. 10 Punkte  Lennard Kämna
9. 8 Punkte  Romain Bardet
10. 7 Punkte  Einer Augusto Rubio
11. 6 Punkte  Lenny Martinez
12. 5 Punkte  Wilco Kelderman
13. 4 Punkte  Geraint Thomas
14. 3 Punkte  Mattia Cattaneo
15. 2 Punkte  Nicolas Prodhomme

Maillot rojo, 3 Punkte: Sepp Kuss
Mailot verde, 3 Punkte: Kaden Groves
Maillot de lunares, 3 Punkte: Remco Evenepoel
Maillot blanco, 3 Punkte: Juan Ayuso

Tageswertung:
1. Körsch 83 Punkte
2. pepe 49 Punkte
2. Spanish 49 Punkte
4. Alo Atog 48 Punkte
5. kilino 42 Punkte
5. Stefan 4 42 Punkte
7. Kehl05 39 Punkte
7. Rotauge 39 Punkte
7. WaVe_ 39 Punkte
7. Wolf_1990 39 Punkte
7. Zizkov 39 Punkte
12. Dynaball 38 Punkte
13. fcbleos 32 Punkte

Gesamtwertung nach der 20. Etappe:
1. Körsch 687 Punkte
2. Alo Atog 625 Punkte
3. pepe 616 Punkte
4. Dynaball 610 Punkte
5. Spanish 600 Punkte
6. Kehl05 589 Punkte
7. kilino 583 Punkte
8. Zizkov 578 Punkte
9. Wolf_1990 562 Punkte
10. Rotauge 558 Punkte
11. Stefan 4 540 Punkte
12. WaVe_ 538 Punkte
13. fcbleos 525 Punkte
Back to top View user's profile
Kehl05
Regionalliga
Regionalliga 

Joined: 08 Apr 2022
Posts: 154
PostPosted: 18 Sep 2023 06:19   Post subject: Reply with quote

Etappe 21: Hipódromo de la Zarzuela - Madrid. Paisaje de la Luz, 101.5 KM, Einteilung: Einfach

1. 25 Punkte Kaden Groves
2. 18 Punkte Filippo Ganna
3. 12 Punkte Nico Denz
4. 7 Punkte Hugo Page
5. 3 Punkte Ivan Garcia Cortina

Tageswertung:
1. ALLE 0 Punkte

Gesamtwertung nach der 21. Etappe:
1. Körsch 687 Punkte
2. Alo Atog 625 Punkte
3. pepe 616 Punkte
4. Dynaball 610 Punkte
5. Spanish 600 Punkte
6. Kehl05 589 Punkte
7. kilino 583 Punkte
8. Zizkov 578 Punkte
9. Wolf_1990 562 Punkte
10. Rotauge 558 Punkte
11. Stefan 4 540 Punkte
12. WaVe_ 538 Punkte
13. fcbleos 525 Punkte
__________________________________

Gesamtwertung (Maillot rojo):

1. 200 Punkte Sepp Kuss
2. 150 Punkte Jonas Vingegaard
3. 120 Punkte Primoz Roglic
4. 100 Punkte Juan Ayuso
5. 90 Punkte Mikel Landa
6. 80 Punkte Enric Mas
7. 70 Punkte Aleksandr Vlasov
8. 60 Punkte Cian Uijtdebroeks
9. 50 Punkte Joao Almeida
10. 40 Punkte Santiago Buitrago
11. 35 Punkte Steff Cras
12. 30 Punkte Remco Evenepoel
13. 25 Punkte Cristian Rodriguez
14. 20 Punkte Marc Soler
15. 15 Punkte Wout Poels

Punktewertung (Maillot verde):

1. 100 Punkte Kaden Groves
2. 60 Punkte Remco Evenepoel
3. 30 Punkte Andreas Kron

Bergwertung (Maillot de lunares):

1. 100 Punkte Remco Evenepoel
2. 60 Punkte Jonas Vingegaard
3. 30 Punkte Michael Storer

Nachwuchswertung (Maillot blanco):

1. 75 Punkte Juan Ayuso
2. 35 Punkte Cian Uijtdebroeks
3. 15 Punkte Joao Almeida

Summe der Bonuswertungen:
1. Dynaball 600 Punkte
1. Kehl05 600 Punkte
1. Rotauge 600 Punkte
4. Zizkov 560 Punkte
5. kilino 505 Punkte
5. pepe 505 Punkte
5. Wolf_1990 505 Punkte
8. Körsch 480 Punkte
9. Alo Atog 465 Punkte
9. fcbleos 465 Punkte
9. Spanish 465 Punkte
9. Stefan 4 465 Punkte
9. WaVe_ 465 Punkte

Endstand des Forenmanagers zur Vuelta a España 2023
1. Dynaball 1210 Punkte
2. Kehl05 1189 Punkte
3. Körsch 1167 Punkte
4. Rotauge 1158 Punkte
5. Zizkov 1138 Punkte
6. pepe 1121 Punkte
7. Alo Atog 1090 Punkte
8. kilino 1088 Punkte
9. Wolf_1990 1067 Punkte
10. Spanish 1065 Punkte
11. Stefan 4 1005 Punkte
12. WaVe_ 1003 Punkte
13. fcbleos 990 Punkte

Endstand in der Jahreswertung 2023:
1. Dynaball 3063 Punkte
2. Körsch 2871 Punkte
3. kilino 2843 Punkte
4. Rotauge 2836 Punkte
5. Zizkov 2776 Punkte
6. Wolf_1990 2617 Punkte
7. WaVe_ 2551 Punkte
8. Kehl05 2549 Punkte
9. pepe 2545 Punkte
10. Spanish 2531 Punkte
11. fcbleos 2496 Punkte
12. Alo Atog 2383 Punkte
13. Stefan 4 2321 Punkte
14. Emi88 754 Punkte (nur Tour)
15. marci 1995 485 (nur Giro)

Die Ahnengalerie in der Jahreswertung:

2017: Rotauge
2018: Zizkov
2019: Zizkov
2020: Alo Atog
2021: Dynaball
2022: Spanish
2023: Dynaball

Medaillenspiegel:

1. Kehl05 6 3 3
2. Alo Atog 4 3 3
3. Rotauge 3 6 1
4. Zizkov 3 3 3
5. Spanish 3 2 3
FEG 10-11 3 2 3
7. Dynaball 3 2 2
8. kilino 3 1 2
9. thojacko 3 1 1
10. drive_in 3 1 0
11. Wolf_1990 2 6 4
12. marci 1995 2 1 2
13. Bärlin 2 0 0
14. WaVe_ 1 3 1
15. Körsch 1 2 1
16. fcbleos 1 1 3
17. shirb 1 1 1
18. Thomas166 1 1 0
19. Redthreat/felixondo 1 0 1
20. Hummelz 1 0 0
Zauberli 1 0 0
22. BVBperfekt 0 3 2
stefan 4 0 2 0
24. den007 0 1 0
Dr.Exel 0 1 0
luc_bvb 0 1 0
RajonR9 0 1 0
28. Weylin 0 0 2
Pepe1985 0 0 2
29. BerrettaCC 0 0 1
HSarpei 0 0 1
Kickers 0 0 1
ThomasL-P 0 0 1
zoccinho 0 0 1
Back to top View user's profile
Kehl05
Regionalliga
Regionalliga 

Joined: 08 Apr 2022
Posts: 154
PostPosted: 18 Sep 2023 06:38   Post subject: Reply with quote

Glückwunsch an Dynaball zum Sieg der Vuelta und der Gesamtwertung des Forenmanagers 2023! Mit Siegen bei Giro und Vuelta, sowie einem zweiten Platz bei der Tour ein würdiger Sieger der Jahreswertung.
Glüclwunsch auch an Körsch, der sich nach seinem Sieg bei der Tour den dritten Platz bei der Vuelta sichert. In der Jahreswertung wirst du trotz schwachem Giro zweiter.
Der dritte Platz in der Jahreswertung geht knapp an kilino, auch hierzu Glückwunsch!

Ich werde gleich mal die übrigen Zahlen aufbereiten. Lediglich 21 Punkte auf Dynaball ist schon etwas bitter. Überhaupt liegen zwischen Platz 1 und Platz 6 nur 89 Punkte, zum 13. Platz sind es 220 Punkte. Die 990 Punkte von fcbleos hätten bei der Tour für Platz 8 gereicht, beim Giro souverän zum Sieg. Alles sehr eng und vom erwartbaren haben denk ich alle nicht schlecht gepickt. Aber mehr dazu später.

Aber bevor ich es vergesse: Danke an Zizkov für die gute Etappeneinteilung, so auf Anhieb fällt mir da kein Ausreißer ein (eventuell die 20? aber wie so häufig machen die Fahrer das Rennen, ohne den Zeitverlust von Evenepoel hätte das womöglich anders ausgesehen). Und fürs vorbereiten der Tabelle!
Danke an Rotauge fürs einteilen der Kapitäne. Sah vor ein paar Wochen schlüßig aus, müsste ich auch nochmal final drüber schauen.
Und an wave für die Koordination der Meldungen!
Ich hoffe und denke wir kriegen das auch 2024 wieder gestemmt, auch wenn die Beteiligung hier merkbar abgeflacht ist. Viel mehr Zeit habe ich aber leider auch nicht, bin schon froh durch Home Office mal die ein oder andere Etappe mehr sehen zu können.
Back to top View user's profile
Kehl05
Regionalliga
Regionalliga 

Joined: 08 Apr 2022
Posts: 154
PostPosted: 18 Sep 2023 08:47   Post subject: Reply with quote

Punktbeste Fahrer:
001, Evenepoel 438
028, Vingegaard 359
024, Kuss 356
011, Ayuso 306
081, Groves 271
021, Roglič 261
45, Landa 156
141, Mas 154
077, Uijtdebroeks 137
071, Vlasov 126
094, Kron 118
012, Almeida 113
46, Poels 111
017, Soler 88
036, Ganna 86
041, Buitrago 77
161, Bardet 66
062, Martinez 65
075, Kämna 64
067, Storer 62
181, Cras 61
098, Van Eetvelt 56
015, Molano 50
178, Cristian Rodriguez 45
131, Costa 44
208, P. Sanchez 36
151, Herrada 33
163, Dainese 32
066, Grégoire 31
042, Caruso 29
148, Rubio 28
127, Sobrero 27
057, Edward Theuns 27
Team DSM-Firmenich 25
187, Soupe 25
165, Hamilton 24
014, Fisher-Black 24
192, De la Cruz 23
116, Vendrame 22
34, Castroviejo 22
103, Caceido 22
097, Eduardo Sepulveda 21
168, Poole 20
Movistar Team 18
211, Aular 18
186, Ourselin 17
031,Thomas 16
002, Bagioli 15
145, García Cortina 15
107, Van den Berg 15
188, Dries van Gestel 15
054, Ghebreigzabhier 15
072, Denz 15
052, Bernand 14
EF Education - Easypost 12
213, Barceló 12
214, Barrenetxea 12
003, Cattaneo 12
138, van Poppel 12
033, Bernal 12
048, Tiberi 12
023, Kelderman 11
101, Carthy 9
156, Fernandez 9
Soudal - Quick Step 7
095, Milan Menten 7
215, Cepeda 7
061, Molard 7
118, Prodhomme 7
047, R. Oliveira 7
152, Cimolai 7
135, Page 7
166, Milesi 6
105, Piccolo 6
018, Vine 5
206, Navarro 5
Groupama - FDJ 3
063, Askey 3
147, N. Oliveira 3
113, Godon 3
051, Lopez 3
132, Goossens 2
032, Arensman 2
086, Janssens 2

Bestes Team:
001, Evenepoel 438
028, Vingegaard 359
077, Uijtdebroeks 137
094, Kron 118
012, Almeida 113
46, Poels 111
036, Ganna 86
062, Martinez 65
Soudal - Quick Step 7

Maximal waren 1434 Punkte möglich, Dynaball hat starke 84,4 % erreicht.
Back to top View user's profile
Kehl05
Regionalliga
Regionalliga 

Joined: 08 Apr 2022
Posts: 154
PostPosted: 18 Sep 2023 10:14   Post subject: Reply with quote

So, dann mag ich final mal mein Team einordnen:

- Evenepoel: seine Rundfahrt ist anders als gedacht verlaufen, am Ende ist er aber dennoch punktbester Fahrer geworden. Da haben wir alles richtig gemacht.
- Vingegaard: zweitbester Punkter, noch vor Sieger Sepp Kuss. Einzig fraglich ob er nicht auch Kapitän gewesen wäre, aber das passt schon, war ja als Doppelspitze angekündigt.
- Almeida: da war die Saison dann etwas lang, hatte mehr erwartet, hatte ihn ähnlich wie Ayuso in Richtung Podium eingestuft. Dennoch, auch als Neunter landet er noch im Besten Team.
- Buitrago: leider früh gestürzt, wer weiß was drin gewesen wäre. aber hat weiter gekämpft, hier und da mal ein gutes Etappenergebnis, am Ende 10., voll im Soll. Poels wäre hier die bessere Wahl gewesen, den hab ich aber als reinen Helfer betrachtet. ne Bomebn dritte Woche, mit einem ersten, einem dritten und einem fünften Platz plus GK 15. War aber nicht planbar, so bin ich mit Buitrago sehr zufrieden.
- Uijtdebroeks: sehr starke Vorstellung, ich hab mir ja sowas erhofft, dass er am Ende knapp 8. wird, nur 7 Sekunden hinter Vlasov hätte ich nicht erwartet. Erwartungen über erfüllt und sogar im perfekten Team.
- Rubio: puuh, da hatte ich viel mehr erwartet. die paar Etappenpunkte und dann auch noch um einen Platz an GK 15 vorbei...
- Gregoire: tja, hier ist das blöde am Ende, dass ich zwischen Gregoire und Martinez überlegt habe, und mich für Gregoire entschieden habe. Im Klassement haben beide nichts erreicht, Martinez hatte anfangs zwei gute Etappen und hat dann ein paar Tage Trikot Punkte kassiert. Und landet auch noch im besten Team.
- Arensman: ist ja leider ausgestiegen, lag da aber auch schon nicht mehr gut. Ich weiß leider nicht mehr ob das nen Zusammenhang hatte (Sturzfolgen)

Am Ende geht es sich wirklich so aus, dass die Wahl Gregoire/Martinez entscheidend für den Sieg war. genauso wäre ich aber auch nur dritter geworden, wenn Rotauge Martinez statt Zana gewählt hätte. naja, hätte wenn und aber... der gute zweite Platz ist ein versöhnlicher Abschluss für eine durchwachsene Manager Saison.
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 18 Sep 2023 13:46   Post subject: Reply with quote

Glückwunsch auch von meiner Seite an Dynaball, Kehl05 und Körsch für die Podiumsplatzierungen und Dynaball sowie Körsch zusätzlich auch den Platzierungen in der Jahreswertung. Danke auch an alle die bei der Orga mitgeholfen haben, insbesondere an Kehl, der den Großteil der Auswertungsarbeit übernommen hat wenn ich das richtig sehe.

Zu mir: Mit dem dritten Platz in der Jahreswertung bin ich unterm Strich zufrieden. Es ist die gleiche Platzierung wie letztes Jahr und offenbart ja eine gewisse Konstanz.

Mit der Vuelta hingegen bin ich nicht so wirklich glücklich, aber bei so ähnlichen Teams kommt es am Ende auf 1-2 Picks an, und Zana + Grégoire war da eben in Tendenz die Niete. Passiert. Ansonsten lohnt es sich vermutlich nicht auf die Fahrer einzelnd zurückzublicken, hat ja eh fast jeder die gleichen. Leider habe ich auch das Gefühl, dass so ähnliche Teams ein wenig die Beteiligung hier killen. Ist natürlich niemandes Schuld, aber grundsätzlich andere Teams und Strategien wie bei der Tour bringen einfach ein gutes Stück mehr Würze rein. Vermutlich haben aber alle Teilnehmer hier mittlerweile die META-Strategie raus. Die Konzentration an Spitzenfahrern bei den Spitzenteams ist bei dieser Vuelta allerdings auch gefühlt extrem gewesen, es gab jetzt glaube ich keinen Fahrer der nicht oder kaum gepickt wurde und der außergewöhnlich gepunktet hat.

Das hat, um den Schwenker zur Vuelta zu machen, auch das Rennen an sich beeinflusst. Und das leider nicht so richtig zum Guten, nachdem Ineos sich schnell gerupft hat und UAE ohne Vine eine gute Stufe unter Jumbo gefahren ist. Als Remco dann rausfiel war es um das Rennen leider geschehen und Jumbo konnte alles nach Belieben ersticken, bevor Vingegaard und Roglic am Angliru den für mich ultimativen Bitch-Move brachten und man wenigstens etwas Drama hatte. Alles in allem aber keine schöne GT, hat mich als Zuseher genau wie schon der Giro enttäuscht, wobei der Giro ja wenigstens von der Spannung lebte.

Hoffentlich war dieses Jahr in dieser Hinsicht ein Ausreißer und nächstes Jahr können die anderen Teams zurückschlagen, gut für den Sport schien mir die letzte Woche nicht gewesen zu sein.

Ich hoffe dennoch sehr stark, dass der Manager wieder stattfindet und würde auf jeden Fall auch einen Part übernehmen. Bei der Vuelta habe ich jetzt glaube ich nur 1 oder 2 mal ausgewertet, das kann ich ausbauen bzw. stände mindestens bereit wenn mal was einen Tag oder länger liegen bleibt.

Bin ansonsten gespannt eure Gedanken zu dieser Vuelta und dem Manager zu lesen und bin schon heiß auf nächstes Jahr, wenn ich hoffenlich mal wieder eine GT gewinnen kann.
Back to top
Rotauge
1. Bundesliga
1. Bundesliga 

Joined: 24 Apr 2018
Posts: 514
PostPosted: 18 Sep 2023 22:32   Post subject: Reply with quote

Zunächst mal vielen Dank an alle, die mit diversen Aufgaben zum bestehen des Managers beigetragen haben, insbesondere Zizkov für die Etappeneinteilung und kehl für einen Großteil der Auswertungen.

Dann Glückwunsch an dynaball zum 2 Sieg des Jahres und der damit einhergehenden Jahreswertung. Ebenfalls Glückwunsch an Kehl und Körsch zum Podium.

Zur Vuelta selbst will ich gar nicht so viele Worte verlieren, ich freue mich riesig für Sepp Kuss, dass er nach jahrelanger, absolut herausragender Helfertätigkeit sich seinen Grand Tour Sieg sichern konnte. Natürlich ging das nur, weil er für Jumbo fährt, Vingegaard und Roglic hätten sich beide locker den Sieg sichern können (und bis einschließlich Angiru-Etappe sah es für mich so aus, als wollten sie das auch tun). Dann haben sie aber die Chance ergriffen und Größe gezeigt, das wird (zumindest bei mir) am Ende stärker haften bleiben als ein weitere Grand Tour Sieg in ihrer Vita. Durch das reine Jumbo-Podium und nach Evenepoels Einbruch war die Spannung leider raus, das dürfte auch zu den eher geringen Diskussionen hier beigetragen haben.

Aus Managersicht kann ich ich mir eigentlich gar nicht viel vorwerfen, die wichtigen Picks hatte ich alle und dass dann mein etwas exklusiverer Pick rausstürzt und mich am Ende das Podium oder den Sieg kostet, verbuche ich mal unter Pech. Auch wenn es brutal ärgerlich ist, sowohl bei Vuelta als auch bei der Jahreswertung das Podium um weniger als 10 Punkte verpasst zu haben.

Auch wenn es vermutlich ob der vielen gleichen Fahrer dieses Mal weniger spannend ist, hier noch der gewohnte vorher-nachher Vergleich:


Rotauge wrote:


001 Remco Evenepoel
Kapitän war schnell klar, das haben ja auch alle so gesehen. Evenepoels Formm scheint zu passen und es fehlte schlicht an Alternativen, da die beiden Fahrer, über die ich eventuell nachgedacht hätte, (Roglic und Ayuso) einfach viel zu attraktive Teamkollegen hatten.

Sein Einbruch hat die Spannung gekillt, danach aber beeindruckend zurück gekommen und dennoch bester Fahrer hier geworden, wenn auch ganz anders als erwartet.


Quote:

012 João Almeida
Ihn haben auch alle, nach seinem Giro und der Vuelta letztes Jahr (bei der er nachgewiesen hat, dass die Doppelspitze Ayuso/Almeida mit guten Platizerungen für beide funktionieren kann) wenig überraschend.

Gerade zu Beginn etwas schwächer als erwartet, aber am Ende dennoch solide in die Top 10 gefahren.


Quote:
028 Jonas Vingegaard
Der Toursieger musste natürlich auch mit ins Team.

Jumbo war unmenschlich und Vingegaard vermtulichd er stärkste. So hat er auch mich jedensfalls gewirkt. Wobei er ob es größeren Rückstandes zu Beginn auch derjenige war, der attackieren durfte.


Quote:
032 Thymen Arensman
Stand auch relativ direkt im Team, Vuelta und Giro jeweils auf Platz 6 beendet, da muss er natürlich mit. Über Bernal habe ich natürlich kurz nachgedacht, denke aber, dass er noch nicht wieder weit genug ist.

Gestürzt und dann raus, daher ohne Bewertung. Insgesamt eine katastrophale Vuelta für Ineos, da lief ja (außer ein paar Sprints von Ganna) nicht viel zusammen.


Quote:

041 Santiago Buitrago
Buitrago ist laut Teamaussage der Co-Captain neben Mikel Landa, daher (und aufgrund seiner höheren Spritzigkeit, die bei der Vuelta im Regelfall zu einigen Punkten führen sollte) ist er und nicht Caruso im Team gelandet.

Wer weiß, was ohne seinen Sturz am Anfang drin gewesen wäre. Auch so eine grundsolide Vuelta von ihm. Poels war leider nie eine ernsthafte Option für mich. Nach seinen Auftritten bei der Tour und Vuelta (insbesondere Woche 3 war der Wahnsinn, wie zu besten Ineos-Zeiten) wird er das vielleicht in Zukunft wieder. Und wenn es nur durch den Sympathie-Bonus ist, ich mag den Kerl einfach.


Quote:

077 Cian Uijtdebroeks
Schönes Team, was Bora da hat, da hätte ich ohne schlechtes Gewissen locker 3 Fahrer ins Team genommen. Am Ende stand Higuita (den gar keiner gewählt hat ) gegen Uijtdebroeks. Den jungen Belgier bei seiner ersten GrandTour fand ich dann einfach spannender. Seine Leistungen bei den diversen WorldTour-Rundfahrten waren einfach zu beeindruckend.

Tolle Vuelta, hohe Erwartungen noch knapp übertroffen, da er größtenteils sogar stärker als Vlasov war. Freue mich sehr darauf, in in den kommenden Jahren weiter in der Entwicklung voranschreiten zu sehen. Kämna auch mit schönen Auftritten und Higuita hat gezeigt, wieso ihn keiner gewählt hat. Keine Ahnung, was mit ihm dieses Jahr los war.


Quote:

128 Filippo Zana
War der letzte Fahrer im Team, die ersten 7 standen im Prinzip recht schnell (zumindest die Teams der Fahrer). Hat beim Giro einen guten Eindruck gemacht, danach auch noch die Slowenien-Rundfahrt gewonnen. Mal schauen, wie stark er als Helfer für Eddie Dunbar eingebunden ist.

Früh raus und hat am Ende meine Vuelta gekillt. Aber groß was vorwerfen würde ich mir da nicht, gerade da Dunbar bis zum Aussteig der beiden auch schon geschwächelt hatte, wären da ohne seinen Ausstieg sicher ein paar Punkte drin gewesen. Möglicherweise sogar genug für Platz 1.


Quote:

148 Einer Rubio
Toller Giro, Fragezeichen bei Mas ob der Form. Da könnte er auch in die Kapitänsrolle rein rutschen.

Hm, war immer irgendwie so ein bisschen dabei, aber nie so ganz. Weder in Ausreißergruppen noch am Ende im Klassement. Da hatte ich mir schon mehr erwartet.


Quote:

Alternativen:
-Dainese: Der einzige (für mich) halbwegs interessante Sprinter. Aber es ist die Vuelta, da gibt es meist nicht so arg viele Sprints und da muss er dann auch erstmal an Kaden Groves, Molano oder Coquard vorbeikommen.
-Martinez, Gregoire, Poole, Romo: Die 4 fasse ich mal zusammen, das waren meine 4 Joker-Kandidaten als Alternative zu Zana, die allesamt talentiert sind und eventuell hier ordentlich auf sich aufmerksam machen könnten. Vermutlich wäre es es nach seiner soliden Burgos-Rundfahrt Romo geworden. Bin aber auf alle 4 Fahrer sehr gespannt.

Martinez und Gregoire haben Lust auf mehr gemacht, beim Rest war es eher mäßig. Die beiden hätten mich auch auf Platz 1 bzw 2 katapultiert.


In diesem Sinne, es freut mich sehr, dass wir den Manager dieses Jahr am Leben halten konnten und ich bin frohen Mutes, dass wir das auch nächstes Jahr wieder hinbekommen.
Back to top View user's profile
Zizkov
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 16 Feb 2006
Posts: 9833
Location: Bonn
PostPosted: 19 Sep 2023 06:44   Post subject: Reply with quote

Glückwunsch und Danke an alle, die es verdient haben.

Ich konnte leider so gut wie nichts mehr sehen.

Platz fünf ist okay. Mit Buitrago statt Caruso wäre es Bronze gewesen. Hätte ich am Giro Caruso und an der Vuelta Buitrago genommen, statt jeweils den falschen, wäre es in der Jahreswertung Silber geworden. Beides auch nichts, woran man sich groß erinnert.

Schön, dass das Spiel noch lebt. Ich hoffe auf mehr Motivation bei mir selbst im Jahr 2024.
Back to top View user's profile
WaVe_
Verbandsliga
Verbandsliga 

Joined: 04 Jun 2023
Posts: 69
PostPosted: 22 Sep 2023 13:33   Post subject: Reply with quote

Etwas verspätet aber besser spät als nie!

Meine Glückwünsche an Dynaball (was für ein Jahr!!) zum zweiten GT Sieg in diesem Jahr. Verdiente Jahreswertung!

Auch an Kehl für die nächste Medaille in seinem Schrank, sowie Körsch zur Podiumsplatzierung.

Ich bin in diesem Jahr gar nicht zufrieden. Tour war ok und beim Giro war die Vorbereitung auch Käse. Jetzt bei der Vuelta konnte ich leider nicht viel sehen, werde aber einiges nacharbeiten um gut gewappnet ins nächste Jahr zu gehen!

Der frühe Ausfall von Zana war extrem bitter, dazu Arensman, der aber bei fast allem im Team war. Von Dainese hätte ich mir viel mehr versprochen, der wird erstmal in keinem Team von mir mehr landen.
Gregoire als Joker fand ich ok. Ansonsten war ich nicht so weit weg, leider fehlte einer der TopPunkter.

Von daher Mund abputzen und nächstes Jahr wieder angreifen
Back to top View user's profile
Display posts from previous:   
All times are GMT + 1 Hour
Goto page Previous  1, 2, 3, 4, 5
Page 5 of 5



You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group