preload
basicPlayer

Der Fitness-Thread

Goto page Previous  1, 2, 3 ... 54, 55, 56, 57, 58  Next
Comunio.de Forum Index -> Off Topic General
Author Message
Megget
Fanwear
Fanwear 

Joined: 23 Jul 2006
Posts: 12701
Location: Hannover
PostPosted: 13 Aug 2013 20:00   Post subject: Reply with quote

@ Tom:
Vorher muss man sich auf jeden Fall aufwärmen. Ich mach das inzwischen mit 2x 50 Hampelmännern und nen bisschen Armkreisen.

Ich hatte in letzter Zeit auch häufiger Probleme nach den Burpees. Die Anzahl ist einfach unverschämt fies.
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 24 Aug 2013 10:22   Post subject: Reply with quote

Kann mir mal jemand den Sinn und Zweck von negativen Bankdrücken erklären. Da probieren sich im Studio ziemlich viele dran, den Vorteil gegenüber konventionellen Bankdrücken konnte mir da aber niemand so recht erklären.
Back to top
Guest





PostPosted: 24 Aug 2013 10:48   Post subject: Reply with quote

Ich glaube beim negativen Bankdrücken arbeiten die Schultern weniger bis gar nicht mit. Bei normalem oder positiven Bankdrücken arbeiten die Schultern hingegen mit.
Back to top
Guest





PostPosted: 24 Aug 2013 10:49   Post subject: Reply with quote


Bazou wrote:
Kann mir mal jemand den Sinn und Zweck von negativen Bankdrücken erklären. Da probieren sich im Studio ziemlich viele dran, den Vorteil gegenüber konventionellen Bankdrücken konnte mir da aber niemand so recht erklären.


Ist doch eigentlich recht simpel:
"Normales" trainiert ganzheitlich den Brustmuskel.
"Positives" trainiert zwar auch den Gesamtmuskel, jedoch zusätzlich nochmals durch die Neigung die oberen Muskelfasern konzentrierter.
Beim Negativen sind es halt die unteren.

Hoffe mal ich erzähle da nun keinen Unfug, aber nur aus dem Grund mache ich immer alle drei und komme damit nun seit einigen Jahren auch ganz gut klar.
Back to top
Guest





PostPosted: 24 Aug 2013 11:00   Post subject: Reply with quote


Bazou wrote:
Kann mir mal jemand den Sinn und Zweck von negativen Bankdrücken erklären. Da probieren sich im Studio ziemlich viele dran, den Vorteil gegenüber konventionellen Bankdrücken konnte mir da aber niemand so recht erklären.


Ist doch eigentlich recht simpel:
"Normales" trainiert ganzheitlich den Brustmuskel.
"Positives" trainiert zwar auch den Gesamtmuskel, jedoch zusätzlich nochmals durch die Neigung die oberen Muskelfasern konzentrierter.
Beim Negativen sind es halt die unteren.

Hoffe mal ich erzähle da nun keinen Unfug, aber nur aus dem Grund mache ich immer alle drei und komme damit nun seit einigen Jahren auch ganz gut klar.
Back to top
Guest





PostPosted: 24 Aug 2013 13:07   Post subject: Reply with quote


lartsch20 wrote:

Bazou wrote:
Kann mir mal jemand den Sinn und Zweck von negativen Bankdrücken erklären. Da probieren sich im Studio ziemlich viele dran, den Vorteil gegenüber konventionellen Bankdrücken konnte mir da aber niemand so recht erklären.


Ist doch eigentlich recht simpel:
"Normales" trainiert ganzheitlich den Brustmuskel.
"Positives" trainiert zwar auch den Gesamtmuskel, jedoch zusätzlich nochmals durch die Neigung die oberen Muskelfasern konzentrierter.
Beim Negativen sind es halt die unteren.

Hoffe mal ich erzähle da nun keinen Unfug, aber nur aus dem Grund mache ich immer alle drei und komme damit nun seit einigen Jahren auch ganz gut klar.


im ansatz nicht verkehrt, jedoch soll wohl gestestet worden sein, dass auch beim negativ bankdrücken die oberen brustmuskelfasern besonders angesprochen werden.
der lat wird etwas mit einbezogen, wobei die schultern recht wenig belastet werden. die übung kann man hin und wieder mal machen, bin aber persönlich kein fan davon
Back to top
Guest





PostPosted: 23 Sep 2013 11:55   Post subject: Reply with quote

So liebe leute ich stehe wieder da wie so oft vorher schon.. ich war anfang Juni knapp an den 80kg bei ca 188cm.
Dann kam der Sommer mit viel Streetball (wenn ich viel Ball spiele lege ich eh nie zu ) und einer Menge stress auf der Arbeit (event Gastro da pack ich bei zumteil 19 stunden arbeit am Tag einfach nicht genug Kcal um mein Gewicht zuhalten) Zum Abschluss dann noch ein kleiner Muskelfaserriss in der Brust und schwupp häng ich wieder bei 73kg. Jetzt will und kann ich aber endlich wieder loslegen mit Studio, ich dachte am Anfang an folgenden Split um einfach erstmal wieder basics aufzubauen:

1:
Bankdrücken 3*10
Flys Schräg 3*10
Cablecrossover 3*10
Klimmzüge 3*10
Langhantelrudern 3*10
Rackdaeads 10 8 5
Überzüge 3*10
Frenchpress und sz Curls im Supersatz 3*10

2:
Ausfallschritte 3*20
Hackschmitt Kniebäugen 3*10
Beinstrecker 3*10
Beinbeuger 3*10
Wadenheben 3*40
Schulterdrücken 3*10
Seitenheben 3*10
Frontheben 3*10
Shrucks 3*20
Beinhebenhängend 3*Max
Situpps 4*25

den Plan dann 2mal die woche durch
Dazu dann geh ich noch min 1mal die woche bball spielen und einmal an ne treppe Rajaons Treppen Zirkel machen ( den ich noch um Hügelsprints al a Adrian Peterson erweitert hab )

Was die Ernährung angeht gucke ich dass ich 2-2,5 g Eiweiß pro kg Körpergewicht kriege ( die erreiche ich im Zweifel durch einen Shake am abend oder nach dem Training ) und auf 2800-3000 kcal komme.
Nach dem Training und während des Bball trinke ich ein Malzbier.

Was haltet ihr davon?
Back to top
Guest





PostPosted: 23 Sep 2013 18:02   Post subject: Reply with quote


DRlZZY wrote:
So liebe leute ich stehe wieder da wie so oft vorher schon.. ich war anfang Juni knapp an den 80kg bei ca 188cm.
Dann kam der Sommer mit viel Streetball (wenn ich viel Ball spiele lege ich eh nie zu ) und einer Menge stress auf der Arbeit (event Gastro da pack ich bei zumteil 19 stunden arbeit am Tag einfach nicht genug Kcal um mein Gewicht zuhalten) Zum Abschluss dann noch ein kleiner Muskelfaserriss in der Brust und schwupp häng ich wieder bei 73kg. Jetzt will und kann ich aber endlich wieder loslegen mit Studio, ich dachte am Anfang an folgenden Split um einfach erstmal wieder basics aufzubauen:

1:
Bankdrücken 3*10
Flys Schräg 3*10
Cablecrossover 3*10
Klimmzüge 3*10
Langhantelrudern 3*10
Rackdaeads 10 8 5
Überzüge 3*10
Frenchpress und sz Curls im Supersatz 3*10

2:
Ausfallschritte 3*20
Hackschmitt Kniebäugen 3*10
Beinstrecker 3*10
Beinbeuger 3*10
Wadenheben 3*40
Schulterdrücken 3*10
Seitenheben 3*10
Frontheben 3*10
Shrucks 3*20
Beinhebenhängend 3*Max
Situpps 4*25

den Plan dann 2mal die woche durch
Dazu dann geh ich noch min 1mal die woche bball spielen und einmal an ne treppe Rajaons Treppen Zirkel machen ( den ich noch um Hügelsprints al a Adrian Peterson erweitert hab )

Was die Ernährung angeht gucke ich dass ich 2-2,5 g Eiweiß pro kg Körpergewicht kriege ( die erreiche ich im Zweifel durch einen Shake am abend oder nach dem Training ) und auf 2800-3000 kcal komme.
Nach dem Training und während des Bball trinke ich ein Malzbier.

Was haltet ihr davon?


anstatt flys oder cable cross würde ich noch schrägbank reinnehmen, dann kannste dir im normalfall frontheben zudem schenken
shrugs kannst du m.E. auch weglassen - es sei denn du willst wie the rock rumlaufen..
würde noch 5 sätze bizeps machen und insgesasmt 5 sätze trizeps.. wird aber schwierig den plan an 2 tagen durchzuziehen

würde an deiner stelle nicht mehr als 1,5-2 gr eiweiß verzehren, sonst gibts doch nur pickel reicht locker aus
Back to top
Guest





PostPosted: 7 Oct 2013 17:51   Post subject: Reply with quote

Entfernt

Last edited by Guest on 28 Dec 2013 22:08; edited 1 time in total
Back to top
Guest





PostPosted: 8 Oct 2013 06:37   Post subject: Reply with quote

gibt es ein Programm (vielleicht sogar für den Hausgebrauch) speziell für den Oberkörper?!

(ja, ich weiß: immer den Körper als Ganzes trainieren aber mein Oberkörper und hier gerade Brust und Oberarme hätten eine kleine Extraschicht nötig)
Back to top
Guest





PostPosted: 8 Oct 2013 17:25   Post subject: Reply with quote

Entfernt

Last edited by Guest on 28 Dec 2013 22:07; edited 1 time in total
Back to top
Guest





PostPosted: 23 Oct 2013 18:44   Post subject: Reply with quote

Mal ne Frage an die Runde hier...

Was nehmt ihr nachdem Training als noch zu euch Ernährungsmäßig?

Ich hab nachdem Sport (Fussball,Tennis,Fitness) immer das bedürfnis nach was bestimmten kann aber nicht sagen nach was...

Meistens kommt dann noch das schlechte Gewissen dazu spät Abends nichts mehr zu Essen und am Morgen danach schiebe ich dann einen riesigen Fressflash was ja auch nicht das Gelbe vom Ei ist....

Jmd einen Tipp?
Back to top
Guest





PostPosted: 24 Oct 2013 17:32   Post subject: Reply with quote

normalerweise sollten kohlenhydrate dabei sein um den speicher wieder zu füllen.. als z.b gebratene nudeln mit lachs, kommt sehr gut

gehst du kurze zeit später pennen dann magerquark mit joghurt vermischt und ne portion walnüsse
Back to top
Guest





PostPosted: 24 Oct 2013 18:57   Post subject: Reply with quote

Servus,
wollte euch mal meinen Trainingsplan zeigen.

Dienstag (Brust/Trizep):

Bankdrücken 3*10
Schrägbank mit Kurzhanteln ODER negativ Bankdrücken 3*10
Butterfly 3*10
Bankdrücken im Sitzen an der Maschine 3*10
Kabelzug 3*10

Dips mit zwei Bänken 3*10
Kickbacks mit Kurzhanteln 3*10
Trizepdrücken am Kabelzug 3*10
Strecken der Arme mit Kurzhanteln (Liegend) 3*10

Donnerstag: (Rücken/Schultern):

Klimmzüge so viele wie möglich
Lat-Ziehen hinter den Nacken 3*10
Brustziehen mit engen Griff 3*10
Rudern 3*10
Rudern Horizontal mit Kurzhanteln 3*10
Lat-Ziehen mit gestreckten Armen 3*10
Hyperextensions 3*10

Schulterdrücken mit Kurzhanteln 3*10
Seitheben am Kabelzug 3*10
Frontheben mit Kurzhanteln 3*10
Seitheben mit Kurzhanteln 3*10

Freitag oder Samstag: (Beine/Bizep):

Kniebeugen 3*10
Beincurls liegend 3*10
Beinstrecken 3*10
Beinpresse 3*10

Hier muss ich sagen das ich das nicht immer komlett durchziehe. Hatte 3 Knieoperationen und baue langsam auf. Vielleicht hat da jemand noch einen besonderes Tipp für mich

Bizepcurls 3*10
Curls SZ-Stange 3*10
Hammercurls 3*10
Kabelcurls 3*10
Konzentrationscurls 3*10


Zusätzlich mache ich so gut wie nach jedem Training noch ein paar Bauchübungen.

Was sagt ihr zu diesem Trainingsplan?
Back to top
Guest





PostPosted: 25 Oct 2013 18:43   Post subject: Reply with quote


-s04- wrote:
Servus,
wollte euch mal meinen Trainingsplan zeigen.

Dienstag (Brust/Trizep):

Bankdrücken 3*10
Schrägbank mit Kurzhanteln ODER negativ Bankdrücken 3*10
Butterfly 3*10
Bankdrücken im Sitzen an der Maschine 3*10
Kabelzug 3*10

Dips mit zwei Bänken 3*10
Kickbacks mit Kurzhanteln 3*10
Trizepdrücken am Kabelzug 3*10
Strecken der Arme mit Kurzhanteln (Liegend) 3*10

Donnerstag: (Rücken/Schultern):

Klimmzüge so viele wie möglich
Lat-Ziehen hinter den Nacken 3*10
Brustziehen mit engen Griff 3*10
Rudern 3*10
Rudern Horizontal mit Kurzhanteln 3*10
Lat-Ziehen mit gestreckten Armen 3*10
Hyperextensions 3*10

Schulterdrücken mit Kurzhanteln 3*10
Seitheben am Kabelzug 3*10
Frontheben mit Kurzhanteln 3*10
Seitheben mit Kurzhanteln 3*10

Freitag oder Samstag: (Beine/Bizep):

Kniebeugen 3*10
Beincurls liegend 3*10
Beinstrecken 3*10
Beinpresse 3*10

Hier muss ich sagen das ich das nicht immer komlett durchziehe. Hatte 3 Knieoperationen und baue langsam auf. Vielleicht hat da jemand noch einen besonderes Tipp für mich

Bizepcurls 3*10
Curls SZ-Stange 3*10
Hammercurls 3*10
Kabelcurls 3*10
Konzentrationscurls 3*10


Zusätzlich mache ich so gut wie nach jedem Training noch ein paar Bauchübungen.

Was sagt ihr zu diesem Trainingsplan?


ist das dein ernst ?

also der plan ist deutlich zu vollgepackt, glaube auch kaum, dass z.B. beim Brusttraining die letzten beiden Übungen mit ordentlicher Intensität von Statten gehen..


Dienstag (Brust/Trizep):

Bankdrücken 3*10
Schrägbank mit Kurzhanteln ODER negativ Bankdrücken 3*10
Butterfly 3*10
Bankdrücken im Sitzen an der Maschine 3*10 -weglassen
Kabelzug 3*10 -weglassen

Dips mit zwei Bänken 3*10 -weglassen
Kickbacks mit Kurzhanteln 3*10
Trizepdrücken am Kabelzug 3*10
Strecken der Arme mit Kurzhanteln (Liegend) 3*10 -weglassen

Donnerstag: (Rücken/Schultern):

Klimmzüge so viele wie möglich
Lat-Ziehen hinter den Nacken 3*10
Brustziehen mit engen Griff 3*10
Rudern 3*10 -breiter griff
Rudern Horizontal mit Kurzhanteln 3*10 -weglassen
Lat-Ziehen mit gestreckten Armen 3*10 -weglassen
Hyperextensions 3*10 -weglassen

Schulterdrücken mit Kurzhanteln 3*10
Seitheben am Kabelzug 3*10
Frontheben mit Kurzhanteln 3*10 -kann, muss aber nicht (bankdrucken fetzt schon vordere schulter)
Seitheben mit Kurzhanteln 3*10 -weglassen!!
Butterfly reverse, für hintere Schulter 3x10 bitte machen

Freitag oder Samstag: (Beine/Bizep):

Kniebeugen 3*10
Beincurls liegend 3*10
Beinstrecken 3*10
Beinpresse 3*10

Hier muss ich sagen das ich das nicht immer komlett durchziehe. Hatte 3 Knieoperationen und baue langsam auf. Vielleicht hat da jemand noch einen besonderes Tipp für mich

Bizepcurls 3*10
Curls SZ-Stange 3*10
Hammercurls 3*10 -kann man durchaus weglassen..Rückentraining reicht normalerweise vollkommen für den Streckermuskel
Kabelcurls 3*10 -weglassen
Konzentrationscurls 3*10 -weglassen

so habe es mal editiert, so würde ich es machen und so in der art sieht auch mein plan aus, mit der richtigen Intensität angegangen absolut empfehlenswert und auch nicht zu vollgestopft!

denn was wills du mit 5 Bizepsübungen a 3 Sätzen? macht keinen Sinn! genauso 15 Säze Brust, genauso an die 20!?! Sätze Rücken, oha!


immer schön variieren alle paar wochen und dann passt das
Back to top
Guest





PostPosted: 3 Nov 2013 12:17   Post subject: Reply with quote

Entfernt

Last edited by Guest on 28 Dec 2013 22:08; edited 1 time in total
Back to top
Guest





PostPosted: 13 Nov 2013 19:38   Post subject: Reply with quote

Magerquark hör ich ja immer wieder....scheint ja wirklich toll sein das Zeug

Mache zurzeit neben Fussball 3 mal in der Woche (2x Training & 1x Spiel) noch ein bisschen Kurzhanteltraining zu Hause, allerdings ist das beschränkt auf 3-4 Übungen (Curls,Trizep hinter Kopf, und dann noch ab Schulter hochdrücken und hochziehen ab Taille, gibt es ja da eig auch Ausdrücke dafür? ) und die ich je 20 bis 40 mal (je nach Laune) rechts und links ausführe dazu kommen dann noch Crunches & Liegestützen.

Ist das zu einseitig auf Dauer oder kann man das so stehen lassen?
Back to top
Guest





PostPosted: 13 Nov 2013 22:39   Post subject: Reply with quote


LaierS04 wrote:
Magerquark hör ich ja immer wieder....scheint ja wirklich toll sein das Zeug

Mache zurzeit neben Fussball 3 mal in der Woche (2x Training & 1x Spiel) noch ein bisschen Kurzhanteltraining zu Hause, allerdings ist das beschränkt auf 3-4 Übungen (Curls,Trizep hinter Kopf, und dann noch ab Schulter hochdrücken und hochziehen ab Taille, gibt es ja da eig auch Ausdrücke dafür? ) und die ich je 20 bis 40 mal (je nach Laune) rechts und links ausführe dazu kommen dann noch Crunches & Liegestützen.

Ist das zu einseitig auf Dauer oder kann man das so stehen lassen?


zu einseitig!

beintraining muss sein (nein fußball zählt nicht)
rücken fehlt (wenisgtesn klimmzüge)
Back to top
TomBVB
Moderator
Moderator 

Joined: 02 Apr 2006
Posts: 8267
PostPosted: 13 Nov 2013 22:59   Post subject: Reply with quote

Was verstehst du unter Beintraining?

Wade? Oberschenkel?

Fußball trainiert doch die Richtung...
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 14 Nov 2013 00:25   Post subject: Reply with quote

Ich frag mich gerade schon, ob bei der Trainingsgestaltung, also Kurzhantel + niedriges Gewicht, hohe Wiederholungen und Ausdauersport in Form von Fussball, wirklich zusätzlich Beintraining zwingend nötig ist?

Klingt irgendwie alles auf einem ähnlichen Niveau oder nicht?
Back to top
Guest





PostPosted: 14 Nov 2013 12:29   Post subject: Reply with quote

naja sagen wirs mal so: kkennt ihr nen bodybuilder, der als beintraining nur ausdauersport/laufsport macht? denn als dieses ist fußball anzusehen

grundübungen wie kniebeugen (beinpresse etc..), kreuzheben (geht auch gut auf die beine..),dazu oberschenkelbeuger und strecker sowie wadentraining

sollten eigentlich nicht fehlen
Back to top
Guest





PostPosted: 14 Nov 2013 12:50   Post subject: Reply with quote


corrupto wrote:
naja sagen wirs mal so: kkennt ihr nen bodybuilder, der als beintraining nur ausdauersport/laufsport macht? denn als dieses ist fußball anzusehen

grundübungen wie kniebeugen (beinpresse etc..), kreuzheben, oberschenkelbeuger und strecker dazu wadentraining

sollten eigentlich nicht fehlen


Naja mit seinen Übungen wird er ja auch kein Bodybuilder. Ich würde aber Kniebeugen mit reinnehmen. Damit kann man nicht viel falsch machen.

Klimmzüge sind ein absolutes muss mMn, die beanspruchen den ganzen Körper und lassen sich gut variieren.
Back to top
Guest





PostPosted: 14 Nov 2013 13:50   Post subject: Reply with quote

Eben, das meinte ich, seine Traningsgestaltung mit geringen Widerstand und hoher Wiederholungszahl ist ja eher im weitesten Sinn das klassische Bodybuilding.

Aber natürlich wäre es nicht verkehrt, wenn etwas mehr Variation in das Training reinkäme durch Kniebeugen, Planks, Wandsitzen usw.
Back to top
Guest





PostPosted: 15 Nov 2013 00:07   Post subject: Reply with quote

wir wollen doch keine disbalancen oder? denn diese erhöhen unter anderem das verletzungsrisiko stark
Back to top
Guest





PostPosted: 15 Nov 2013 23:56   Post subject: Reply with quote

Also Kniebeugen und Klimmzüge noch varriert mit reinnehmen?

Wie gesagt Bodybuilder will ich keiner werden...aber wär schon ganz nice wenn ich meinen Oberkörper ein bisschen Formen könnte das man auch mal bisschen was sieht

Verkehrt ist es ja nicht jeden Tag bisschen Kraft (Unterarmstütze,Liegestütze und Crunches) zu machen oder?

Was trinkt ihr eigentlich nachdem Training....Nur Wasser oder mischt ihr euch was zusammen?
Back to top
Display posts from previous:   
All times are GMT + 1 Hour
Goto page Previous  1, 2, 3 ... 54, 55, 56, 57, 58  Next
Page 55 of 58



You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group