preload
basicPlayer

Pyrotechnik im Stadion - Idiotie oder Fanleidenschaft?

Goto page Previous  1, 2, 3 ... 111, 112, 113, 114, 115, 116  Next
Comunio.de Forum Index -> Bundesliga - Talk
Author Message
Guest





PostPosted: 18 Feb 2015 20:09   Post subject: Reply with quote

Dann zitier mal die Stelle, wo steht, dass Ultras öfter offenen Rassismus zeigen als andere Fans.
Du hast hier 4 Beispiele von rechtsextremen/rassistischen Ultra-Gruppierungen verlinkt.
Wo ist das denn ein Beleg für diese krude These?
Back to top
Guest





PostPosted: 18 Feb 2015 20:17   Post subject: Reply with quote


SteffenSP wrote:
Dann zitier mal die Stelle, wo steht, dass Ultras öfter offenen Rassismus zeigen als andere Fans.
Du hast hier 4 Beispiele von rechtsextremen/rassistischen Ultra-Gruppierungen verlinkt.
Wo ist das denn ein Beleg für diese krude These?


Nein, drei Beispiele und einen Blog, der von drei Ultras geführt wird.


Quote:
Diskriminierung im Fußballstadion: "Rechte Ultras und Hooligans haben eine krasse Dominanz"
...
Verfehlungen gibt es an fast jedem Spieltag. Seit Ende März dokumentiert das Blog "Ultrapeinlich" die schlimmsten. Drei Mitglieder verschiedener Ultra-Gruppierungen unterschiedlicher Vereine stecken dahinter. Viele Fans finden das Projekt gut, Anfeindungen gibt es aber auch, deswegen wollen sie anonym bleiben.
...
Homophobe Banner, rechtsradikale Parolen und frauenfeindliche Plakate - Ultras in deutschen Fußballstadien leisten sich schlimme Verfehlungen. Im Interview sprechen die Macher des Blogs "Ultrapeinlich" über Probleme in der Fanszene.


Drei Ultras verschiedener Vereine kommen zum Ergebnis, dass rechte Ultras und Hooligans eine krasse Dominanz haben. Und ich bin der, der krude Thesen aufstellt?

Interessant aber zu sehen, dass dich anscheinend eigentlich nur der Rassismus stört. Die Gewalt der Ultras ist es weniger, oder?
Back to top
Guest





PostPosted: 18 Feb 2015 20:24   Post subject: Reply with quote

Da steht, dass sie eine krasse Dominanz haben, womit gemeint ist, dass sie dort, wo es sie gibt, eine krasse Dominanz ausstrahlen, welche auf deren Gewaltpotenzial zurückzuführen. Beispiele sind da Aachen oder Braunschweig. Auf dieses Problem wurde hier im Forum aber auch schon hingewiesen, da hieß es dann aber hier u.a., dass es ja gar kein politisches Problem sei.

Das heißt dann aber nicht, dass rechtsradikale Ultras in Deutschland dominieren. Wenn du da mehr weißt und alle rechtsextremen Szenen kennst, dann kannst du dein Insiderwissen ja gern mit uns teilen.

Ansonsten solltest du mit ein wenig Recherche rausbekommen, dass es eine der größten Verdienste der Ultrabewegung ist, dass Nazis und Hooligans ihre Vormachtstellung in den Kurven verloren haben.
Was nicht heißt, dass es keine Ausnahmen gibt, die du ja auch dargestellt hast.


*Libuda* wrote:
Die Gewalt der Ultras ist es weniger, oder?

Netter Versuch. Aber bezieh dich doch bitte auf Sachen, die ich auch wirklich schreibe und nicht auf welche, die du mir gern unterjubeln würdest.

Last edited by Guest on 18 Feb 2015 20:34; edited 1 time in total
Back to top
Guest





PostPosted: 18 Feb 2015 20:33   Post subject: Reply with quote


SteffenSP wrote:


*Libuda* wrote:
Die Gewalt der Ultras ist es weniger, oder?

Netter Versuch. Aber bezieh dich doch bitte auf Sachen, die ich auch wirklich schreibe und nicht auf welche, die du mir gern unterjubeln würdest.


Natürlich war das ein (offensichtlicher) Versuch, dir ein Statement dazu herauszulocken, da ich vermute, dass das für Irritationen bei einigen Lesern hier führen könnte.
Back to top
Guest





PostPosted: 18 Feb 2015 20:46   Post subject: Reply with quote

Meine Meinung zu Gewalt und Straftaten per se und in Fußballstadien ebenso ist in diesem Forum vermehrt nachzulesen. Kannst ja deine wenig subtilen Unterstellungen ja wieder mit Quellen belegen, wenn du dir da so sicher bist.
Back to top
Guest





PostPosted: 18 Feb 2015 20:55   Post subject: Reply with quote


SteffenSP wrote:
Meine Meinung zu Gewalt und Straftaten per se und in Fußballstadien ebenso ist in diesem Forum vermehrt nachzulesen. Kannst ja deine wenig subtilen Unterstellungen ja wieder mit Quellen belegen, wenn du dir da so sicher bist.


Nur eine persönliche Vermutung. Definitiv keine Unterstellung. Da du Ultras verteidigst und ich mit Ultras u. a. Gewalt assoziiere, ist die Frage für mich interessant, wie du dazu stehst. Ich lese gerne im Forum nach.
Back to top
Guest





PostPosted: 19 Feb 2015 10:53   Post subject: Reply with quote

Lieber Libuda,

deine Abneigung gegen Ultras in allen Ehren - will ich dir gar nicht nehmen - , aber du wirfst nach wie vor verschiedene Dinge in einen Topf und bastelst dir damit deine Sicht der Dinge zusammen. Das ganze möchtest du mit verschiedenen Google-Treffern belegen, die z.T. aber genau das Gegenteil aussagen. Du interpretierst es nur falsch.
Nur mal ganz kurz eine Übersicht der Gemengelage, wie ich sie sehe:
Gewalt:
- selbstverständlich gibt es gewalttätige Ultras, bei dem einen Verein mehr, bei dem anderen weniger
- selbstverständlich gab es auch vor den Ultras Gewalt im Rahmen von Fußballspielen
- Einen Beleg dafür, dass die Gewalt durch die Ultras im Vergleich zur guten alten Hooligan-Zeit gestiegen ist, habe ich bisher noch nicht gesehen
- Gewalt von Ultras richtet sich i.d.R. gegen andere Ultras und/oder die Polizei. Früher konnte ich mit St.Pauli-Pulli nicht durch den Volkspark latschen, ohne von irgendwelchen HSV-Aggros aufs Maul zu kriegen. Heute geht das mehr oder weniger problemlos.

Rassismus:
- deine These ist auf Deutschland bezogen einfach Schrott (für Osteuropa mag das vllt. noch gelten). Insgesamt gesehen sind Rassismus, Antisemitismus und Homophobie in den Stadien durch das Engagement der Ultras klar zurückgegangen.
- Rechte Schlägergruppen versuchen vermehrt, diese Ultras wieder zurückzudrängen und bekommen von den Vereinen und vielen Normalo-Fans stillschweigende Unterstützung, weil die "linken" Ultras mit ihrem Engagement nerven, nach deinen Worten politisch zu korrekt agieren.

Pyro:
- Ultras setzen Pyro sowohl als friedliches Stilmittel als auch als aggressive Provokation und im Zusammenhang mit "Randale" ein. Nach meinem subjektiven Empfinden überwiegt weiterhin deutlich ersteres.
- Wer Pyro missbraucht, z.B. damit wirft, Böller zündet usw., der soll gerne fett bestraft werden.
- das sichere Abbrennen von Pyro ist ohne weiteres möglich.

just my 2 Cents...
Back to top
Guest





PostPosted: 19 Feb 2015 11:01   Post subject: Reply with quote


wremen wrote:

Gewalt:
- Gewalt von Ultras richtet sich i.d.R. gegen andere Ultras und/oder die Polizei. Früher konnte ich mit St.Pauli-Pulli nicht durch den Volkspark latschen, ohne von irgendwelchen HSV-Aggros aufs Maul zu kriegen. Heute geht das mehr oder weniger problemlos.



Was genau soll diese Aussage verdeutlichen?
Ich will da nichts hineininterpretieren was nicht so ist, deshalb frage ich erstmal.
Back to top
caemmy
Oberliga
Oberliga 

Joined: 04 Aug 2006
Posts: 106
PostPosted: 19 Feb 2015 11:06   Post subject: Reply with quote


wremen wrote:
(...)

Pyro:
- Ultras setzen Pyro sowohl als friedliches Stilmittel als auch als aggressive Provokation und im Zusammenhang mit "Randale" ein. Nach meinem subjektiven Empfinden überwiegt weiterhin deutlich ersteres.
- Wer Pyro missbraucht, z.B. damit wirft, Böller zündet usw., der soll gerne fett bestraft werden.
- das sichere Abbrennen von Pyro ist ohne weiteres möglich.

just my 2 Cents...


Da es ja in diesem Thread um Pyro geht, meine Gedanken vor dem Hintergrund dieses Beitrags.

Das Stadion ist kein rechtsfreier Raum und es ist meines Wissens in jedem deutschen Stadion untersagt!! Pyro (Bengalos) abzubrennen. Was gibt es denn da noch zu diskutieren?
Verstehe die Diskussionsgrundlage nicht. Ich möchte in ein Stadion, ich möchte Fussball sehen - also habe ich mich doch bittschön auch an die Stadionordnung zu halten. Egal ob Pyro angeblich friedlich eingesetzt wird oder das ach so sichere Abbrennen ohne weiteres möglich ist. ICH DARF ES EINFACH NICHT.
Bin ich mit diesem Gebot/Verbot nicht einverstanden, habe ich das Abbrennen zu Unterlassen oder gehe nicht ins Stadion.
Alles andere verstehe ich wirklich nicht ..... wenn ich im Zug kein Alkohol trinken darf und ich es aber trotzdem möchte, darf ich eben kein Zug fahren. Wenn ich im Flugzeug rauchen möchte und ich es aber trotzdem möchte, darf ich eben kein Flugzeug nutzen.

Ich nehme etwas in Anspruch, muss mich aber natürlich auch an die Spielregeln des in Anspruch genommenen halten. Alles andere - sorry wenn das jetzt hart klingt - ist für mich widersinnig und zeigt einfach eine gewisse Unbelehrbarkeit.

In diesem Sinne
_________________
Gruß und Punkte wünscht

Caemmy
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 19 Feb 2015 11:13   Post subject: Reply with quote


gazman wrote:

wremen wrote:

Gewalt:
- Gewalt von Ultras richtet sich i.d.R. gegen andere Ultras und/oder die Polizei. Früher konnte ich mit St.Pauli-Pulli nicht durch den Volkspark latschen, ohne von irgendwelchen HSV-Aggros aufs Maul zu kriegen. Heute geht das mehr oder weniger problemlos.



Was genau soll diese Aussage verdeutlichen?
Ich will da nichts hineininterpretieren was nicht so ist, deshalb frage ich erstmal.


keine Bange, ich will das nicht beschönigen. Gewalt ist immer scheiße, egal gegen wen. Ich glaube aber, dass sich viele ganz normale Stadionbesucher ohne wirklichen Grund diffus von den Ultras bedroht fühlen. Da spielt auch die mediale Berichterstattung eine wesentliche Rolle, die ja auch gerne Pyro und Gewalt in einen Pott wirft.
Back to top
Guest





PostPosted: 19 Feb 2015 11:14   Post subject: Reply with quote


wremen wrote:

gazman wrote:

wremen wrote:

Gewalt:
- Gewalt von Ultras richtet sich i.d.R. gegen andere Ultras und/oder die Polizei. Früher konnte ich mit St.Pauli-Pulli nicht durch den Volkspark latschen, ohne von irgendwelchen HSV-Aggros aufs Maul zu kriegen. Heute geht das mehr oder weniger problemlos.



Was genau soll diese Aussage verdeutlichen?
Ich will da nichts hineininterpretieren was nicht so ist, deshalb frage ich erstmal.


keine Bange, ich will das nicht beschönigen. Gewalt ist immer scheiße, egal gegen wen. Ich glaube aber, dass sich viele ganz normale Stadionbesucher ohne wirklichen Grund diffus von den Ultras bedroht fühlen. Da spielt auch die mediale Berichterstattung eine wesentliche Rolle, die ja auch gerne Pyro und Gewalt in einen Pott wirft.


Okay, klang halt so das du es ok findest das die Gewalt nur gegen die böse Polizei geht. Deshalb wollte ich lieber erstmal nachfragen.
Back to top
Guest





PostPosted: 19 Feb 2015 11:22   Post subject: Reply with quote


caemmy wrote:

wremen wrote:
(...)

Pyro:
- Ultras setzen Pyro sowohl als friedliches Stilmittel als auch als aggressive Provokation und im Zusammenhang mit "Randale" ein. Nach meinem subjektiven Empfinden überwiegt weiterhin deutlich ersteres.
- Wer Pyro missbraucht, z.B. damit wirft, Böller zündet usw., der soll gerne fett bestraft werden.
- das sichere Abbrennen von Pyro ist ohne weiteres möglich.

just my 2 Cents...


Das Stadion ist kein rechtsfreier Raum...


Ja natürlich... Sorry, wenn ich da jetzt nicht haarklein drauf eingehe, diese Runde hat der Thread hier schon zigmal gedreht. Daher in Kürze:
Fakt ist einfach, dass diese Argumentation zwar stimmt, aber de facto nichts bringt. Ultras definieren sich wie andere jugendliche Subkulturen auch z.T. über das bewusste Infragestellen und Übertreten von Gesetzen. Das kann man verurteilen - ich tue dies nur bedingt - und ganz tolle Reden schwingen, man erreicht damit aber niemanden. Was bleibt? Sanktionen und Eskalation. Klar kann man in einen leuchtenden Block mit Knüppel und Tränengas reinmarschieren, immerhin muss das Gesetz gewahrt bleiben. Und was bringt das?
Ich denke, dass Ultras durchaus zu Kompromissen bereit sind. Wenn man ihnen das Zündeln im "abgesicherten Modus" erlaubt, würde das unerlaubte und gefährliche Zündeln weniger werden. Ganz aufhören würde es wohl nicht, weil bei so vielen jungen Menschen in in sich nicht homogenen Gruppen immer welche ausscheren.
Back to top
caemmy
Oberliga
Oberliga 

Joined: 04 Aug 2006
Posts: 106
PostPosted: 19 Feb 2015 11:54   Post subject: Reply with quote


wremen wrote:

caemmy wrote:

wremen wrote:
(...)

Pyro:
- Ultras setzen Pyro sowohl als friedliches Stilmittel als auch als aggressive Provokation und im Zusammenhang mit "Randale" ein. Nach meinem subjektiven Empfinden überwiegt weiterhin deutlich ersteres.
- Wer Pyro missbraucht, z.B. damit wirft, Böller zündet usw., der soll gerne fett bestraft werden.
- das sichere Abbrennen von Pyro ist ohne weiteres möglich.

just my 2 Cents...


Das Stadion ist kein rechtsfreier Raum...


Ja natürlich... Sorry, wenn ich da jetzt nicht haarklein drauf eingehe, diese Runde hat der Thread hier schon zigmal gedreht. Daher in Kürze:
Fakt ist einfach, dass diese Argumentation zwar stimmt, aber de facto nichts bringt. Ultras definieren sich wie andere jugendliche Subkulturen auch z.T. über das bewusste Infragestellen und Übertreten von Gesetzen. Das kann man verurteilen - ich tue dies nur bedingt - und ganz tolle Reden schwingen, man erreicht damit aber niemanden. Was bleibt? Sanktionen und Eskalation. Klar kann man in einen leuchtenden Block mit Knüppel und Tränengas reinmarschieren, immerhin muss das Gesetz gewahrt bleiben. Und was bringt das?
Ich denke, dass Ultras durchaus zu Kompromissen bereit sind. Wenn man ihnen das Zündeln im "abgesicherten Modus" erlaubt, würde das unerlaubte und gefährliche Zündeln weniger werden. Ganz aufhören würde es wohl nicht, weil bei so vielen jungen Menschen in in sich nicht homogenen Gruppen immer welche ausscheren.


Nun ja, lässt sich sicherlich vortrefflich über alles hier diskutieren. Meine Meinung ist denke ich herausgekommen. Für mich gibt es im Thema des Threads kein Recht im Unrecht. Persönlich finde ich es darüber hinaus sehr schade, dass (fast) immer etwas Schlimmes passieren muss, eh ein Einlenken passiert. Hoffen wir, dass es soweit nicht kommt.

In diesem Sinne, habe die Ehre und auf ein schönes FussballWE
_________________
Gruß und Punkte wünscht

Caemmy
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 19 Feb 2015 12:13   Post subject: Reply with quote


caemmy wrote:

Nun ja, lässt sich sicherlich vortrefflich über alles hier diskutieren.


absolut! Bloß kommt dabei halt nichts Neues heraus. Am Thema Pyro scheiden sich die Geister, alle pro- und contra-Argumente sind zur Genüge ausgetauscht und die Diskussionen drehen sich in einer Endlosschleife. Also bleibt jeder bei seiner Meinung und gut is. In diesem Sinne: Peace Brüder und Schwestern
Back to top
*Sancho*
Moderator
Moderator 

Joined: 15 Jul 2011
Posts: 10359
Location: Regensburg
PostPosted: 19 Feb 2015 13:22   Post subject: Reply with quote

Es gibt halt immer wieder mal Anlässe die die Thematik wieder hervor bringen. In diesem Fall war es Steffens verlikter Artikel.

An den jeweiligen Grundthesen ändert sich aber bei kaum einem Beteiligten etwas, insofern dreht sich das immer wieder im Kreis. Ist aber im Grunde auch nicht schlimm, es steht ja jedem frei sich zu beteiligen bzw. es einfach zu lassen.
_________________


Back to top View user's profile Send e-mail
Guest





PostPosted: 20 Feb 2015 10:10   Post subject: Reply with quote

https://twitter.com/Dr_Huettl/status/568518700623470593

Ob diese Sippenhaft wirklich in Ordnung ist? Meiner Meinung nach nicht! Ab wann ist man einem Umfeld zuzuordnen? Diese Willkür geht doch eindeutig zu weit.
Back to top
Guest





PostPosted: 20 Feb 2015 13:04   Post subject: Reply with quote

Das stinkt doch bis zum Himmel... Wir müssen glaube ich nicht darüber diskutieren, ob die Idioten, die in Gladbach aufs Spielfeld gelaufen sind und mit Bengalos/ Böller geworfen haben, aus dem Stadion verbannt werden müssen.
Aber wenn ich den Personen" nahestehe" (was auch immer das bedeuten mag) bin ich sofort Mittäter?! Hätte nicht gedacht, dass in Deutschland sowas juristisch möglich ist.

Dabei hat Schmadtke aber in Hannover ja vom Besten gelernt, was willkürliche Kollektivstrafen und juristische Winkelzüge angeht. Insofern überrascht mich das auch nurnoch bedingt.
Back to top
Guest





PostPosted: 20 Feb 2015 13:19   Post subject: Reply with quote

Habt ihr mehr Infos dazu oder reicht euch der reißerische Tweet um das zu beurteilen?
Back to top
Guest





PostPosted: 20 Feb 2015 13:27   Post subject: Reply with quote

Was für Informationen würdest du dir denn noch wünschen, außer dem offiziellen Schreiben vom FC?
Back to top
Guest





PostPosted: 20 Feb 2015 13:31   Post subject: Reply with quote


Xanus wrote:
Was für Informationen würdest du dir denn noch wünschen, außer dem offiziellen Schreiben vom FC?

Alles klar Sherlock

konkret würde mich interessieren was denn genau mit "nahestehend" gemeint ist. Vielleicht ist das ein Kerl der IMMER dabei ist - sich aber nicht offiziell als Mitglied eintragen lässt aus nachvollziebaren Gründen.

Und der meint jetzt ein Anwalt der Stimmungsmachende Tweets postet könnte ihn da wieder rausholen.

Darf der immer weiter Böller schmeißen weil er in der Gruppe nicht registriert ist? oder ist das Stadionverbot (in diesem einen von X möglichen Szenarien) doch verdient - wie du ja schreibst.

Und ja, natürlich kann es sein das er das zu unrecht bekommt. Streite ich nicht ab. Deshalb fragte ich ob ihr mehr Infos habt oder (schlimmer als) BILD-technisch unterwegs seid.
Back to top
Guest





PostPosted: 20 Feb 2015 13:46   Post subject: Reply with quote

Wieso wirst du sofort wieder sarkastisch, obwohl ich nur eine ganz normale Frage gestellt habe?
Ich habe keine weiteren Informationen. Ich weiß nicht, um wen es sich handelt, ob die Person zu den Zeitpunkt überhaupt im Stadion war oder wie er mit der beschuldigten Gruppe in Verbindung steht.
Ich weiß selber nicht, was eine "nahstehende Person" sein soll (wie ich auch im 1. Post bereits geschrieben habe)- ich fand es nur sehr erschreckend, das es reicht der Gruppe anzugehören (dann könnte ich einen Ausschluss bedingt nachvollziehen) und sogar ggf. selbst an den Ausschreitungen beteiligt gewesen zu sein ODER der Gruppe nahe zu stehen (dann halte ich einen Ausschluss für äußerst bedenklich)- das ausschlaggebende Wort ist nochmal extra markiert. Wenn man weiß, dass die Person an Ausschreitungen, in welcher Form auch immer, beteiligt war, kann man sich den hinteren Teil nämlich auch schenken und es wären alle damit einverstanden.

Du kannst dir also deinen Sarkasmus mir gegenüber sparen, ich wollte dir nicht ans Bein pinkeln.

Übrigens glaube ich nicht, dass der Hüttl von dem Beschuldigten beauftragt wurde, ihn da rauszuholen. Ich glaube eher, dass dem Hüttl das Foto über dritte zugetragen wurde und er lediglich seine Verwunderung und Bedenken über die Vorgehensweise des Fc Köln mitteilen will.
Back to top
Guest





PostPosted: 20 Feb 2015 13:50   Post subject: Reply with quote

Im Falle der Boyz kann ich diese Vorgehen des FC mehr als nachvollziehen. Eine der asozialsten Gruppierungen, die im Dunstkreis des deutschen Profifußballs denkt, Narrenfreiheit für Gewaltdelikte und sonstige Straftaten zu haben.

Was ich mich frage: Darf Kevin Großkreutz jetzt auch keine Stadien mehr betreten?
Back to top
Guest





PostPosted: 20 Feb 2015 13:56   Post subject: Reply with quote


Xanus wrote:
Wieso wirst du sofort wieder sarkastisch, obwohl ich nur eine ganz normale Frage gestellt habe?

Stimmt, die hatte auch nicht den Hintergedanken "In dem brief steht doch alles was man wissen muss das es Sippenhaft ist" right?

Quote:

Ich habe keine weiteren Informationen. Ich weiß nicht, um wen es sich handelt, ob die Person zu den Zeitpunkt überhaupt im Stadion war oder wie er mit der beschuldigten Gruppe in Verbindung steht.
Ich weiß selber nicht, was eine "nahstehende Person" sein soll (wie ich auch im 1. Post bereits geschrieben habe)- ich fand es nur sehr erschreckend, das es reicht der Gruppe anzugehören (dann könnte ich einen Ausschluss bedingt nachvollziehen) und sogar ggf. selbst an den Ausschreitungen beteiligt gewesen zu sein ODER der Gruppe nahe zu stehen (dann halte ich einen Ausschluss für äußerst bedenklich).

"Das stinkt doch bis zum Himmel"
"Hätte nicht gedacht, dass in Deutschland sowas juristisch möglich ist. "
"willkürliche Kollektivstrafen"

ich sehe da durchaus eine Beurteilung die dir mit den vorliegenden Informationen nicht zusteht weil du im Prinzip überhaupt nichts weisst. Aber es wird Stimmung geschoben.

Auch $eanphilip: "Sippenhaft" "Willkür!"

Tut mir leid, sowas stößt mir sauer auf wenn aufgrund von solchen "Informationen" diskutiert und beurteilt wird.

Auch mag das ein allgemeiner Brief sein womit man quasi jeden aussperren könnte (Die Frage ist ob es anders geht). Die Frage ist ob sie das auch tun.


Quote:
Übrigens glaube ich nicht, dass der Hüttl von dem Beschuldigten beauftragt wurde, ihn da rauszuholen. Ich glaube eher, dass dem Hüttl das Foto über dritte zugetragen wurde und er lediglich seine Verwunderung und Bedenken über die Vorgehensweise des Fc Köln mitteilen will.

Kann sein. Ich habe nach kurzer Google-Recherche festgestellt, dass der Kerl anscheinend desöfteren Stadionverbotler oder allgemein Fußball-Themen vertritt und verhandelt.
Deshalb nahme/nehme ich an, dass er auch da mit drin steckt. Aber ändert ja nichts an der Situation: Der Brief allein sagt überhaupt NICHTS aus. Sich deshalb aufzuregen oder ein Urteil zu fällen über das Deutsche Rechtssystem oder diverse Personen ist nunja...wie erwähnt, reißerisch.
Back to top
*Sancho*
Moderator
Moderator 

Joined: 15 Jul 2011
Posts: 10359
Location: Regensburg
PostPosted: 20 Feb 2015 14:24   Post subject: Reply with quote

Es lässt sich sicher darüber diskutieren, ob das jetzt angemessen ist oder nicht, aber rechtens ist das allemal!

Um die Angemessenheit bewerten zu können, müsste man wohl die genauen Hintergründe kennen. Ich persönlich denke, dass der FC hier klar bescheid weiß, das aber relativ offen formuliert um nichts zu unterstellen. Ist ja ein gängiges Mittel in solchen Dingen.

Aber zum - in meinen Augen viel wichtigeren Punkt, nämlich die damit verbunden Entrüstung.
Der FC macht hier lediglich von seinem Hausrecht gebrauch, das ist keine Anzeige oder ähnliches. Um juristisch vorzugehen, reicht eine blanke Vermutung natürlich nicht aus (ob es nur das ist, weiß ohnehin niemand von uns). Für ein Hausverbot im Stadion ist das aber kein Problem und in meinen Augen nur die logische Konsequenz aus den diversen Solidaritätsbekundigungen mancher Fans gegenüber Leuten, die bewusst die Stadionordnung brechen.
Anstatt bei soetwas mal die Eier dazu zu haben und mal selbst zu reflektieren, was man falsch gemacht haben könnte, ist es aber natürlich einfacher ein großes Entsetzen darüber zu inszenieren.

Würden diese Leute nämlich genau den gleichen moralischen Maßstab an sich selbst ansetzen, den sie in so einem Fall vom Verein erwarten, wäre das ein deutlicher Schritt nach vorne! Aber mangelndes (moralisches) Rechts/Unrechtsbewusstsein ist allgemein ein großes Problem unserer Gesellschaft...
_________________


Back to top View user's profile Send e-mail
Guest





PostPosted: 20 Feb 2015 14:40   Post subject: Reply with quote

Nach dem, was ich jetzt gehört habe, kann "nahestehend" so ziemlich alles heißen.
Aber wohl relativ sicher ist, dass es auch Leute getroffen hat, die am Samstag nicht in Gladbach waren.
Was "nahestehend" dann bedeutet, kann jeder für sich beurteilen. Alleine, dass dem Verein wohl keine aktuelle Mitgliedsliste der Boyz vorliegt... Naja
Es ist wohl das übliche "Gießkannenverfahren", mit dem man SV als präventive Maßnahme an Gott und die Welt verschickt. Wen es jetzt zu Unrecht getroffen hat, der kann sich mit Hilfe eines Anwalts ja wieder ins Stadion klagen. Dauert halt bei der Kölner Justiz ein wenig, aber gut. Pech gehabt
Es wird jetzt zum Großteil jetzt sicher nicht die falschen getroffen haben. Ein populistischer Schnellschuss vom Verein bleibt es dennoch. Vielleicht auch nur, um Handlungsfähigkeit gegenüber dem Verband zu dokumentieren und so das Strafmaß zu beeinflussen. Das mag ja irgendwo verständlich sein, allerdings trifft man schlichtweg auch Menschen, die mit der Scheiße absolut nichts zu tun gehabt haben! Ein "dass Sie den Boyz nahestehen" kann einfach nicht für ein Stadionverbot ausreichen.
Wenn der Verein den vielen, vielleicht auch falschen Gerüchten zuvorkommen will, sollte er transparent machen, nach welchen Kriterien/Informationen er die Briefe verschickt hat. Das würde die Gemüter beruhigen.


Nur damit man mich richtig versteht: Die Boyz haben sich das Verbot hart erarbeitet. Das wird keiner bestreiten. Und ich persönlich bin jetzt auch nicht unglücklich, dass sie weg vom Fenster sind. Zusammen mit ihren Dortmunder Freunden sind die jetzt mehr als einmal auf Abwegen gewesen, um es mal freundlich zu formulieren.

Dem Fc bleibt auch wenig anderes übrig, als jetzt hart durchzugreifen. Mit dem DFB befindet man sich in einem schwebenden Verfahren und es steht die Bewährung auf dem Spiel. Genauso übel wiegt, dass Präsident Werner Spinner letzten Samstag in der SZ ein Interview gegeben hat, indem er die Ultras in Schutz nahm und die Strafen des DFB kritisierte. Ebenso bekannt ist, dass der Fc mit der aktiven Fanszene über die AG Fankultur im Dialog steht und sich beim DFB dafür stark macht, die gesamte Art der Strafmaßnahmen zu ändern. Genau, wie es viele Fans immer fordern. Das jetzt einige letzen Samstag meinten, dem Verein so von hinten in den Rücken zu springen, kann nur solche Folgen haben. Zumal Werner Spinner dafür bekannt ist, solche Vorfälle persönlich zu nehmen.
Der materielle und immaterielle Schaden, den der Verein einmal mehr hat, ist enorm und wahrscheinlich noch gar nicht abzumessen. Der Fc ist jedenfalls alles andere als auf Rosen gebettet und fehlende Einnahmen sowie eine hohe Geldstrafe tut schon richtig weh!
Back to top
Display posts from previous:   
All times are GMT + 1 Hour
Goto page Previous  1, 2, 3 ... 111, 112, 113, 114, 115, 116  Next
Page 112 of 116



You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group