preload
basicPlayer

Hass und Gewalt im Fußball

Goto page Previous  1, 2, 3 ... 218, 219, 220, 221  Next
Comunio.de Forum Index -> Bundesliga - Talk
Author Message
Guest





PostPosted: 24 Nov 2014 15:15   Post subject: Reply with quote


Katzer wrote:
Denke keiner wird jetzt ankommen und behaupten, dass der DFB deshalb ein Haufen von Nazis wäre, Shitstorm hin oder her.


Verstehe ich nicht ganz. Gerade der Shitstorm zeigt doch, wie viele Leute gleich in so eine Richtung austicken und solche Dinge unterstellen.
Back to top
Guest





PostPosted: 24 Nov 2014 15:16   Post subject: Reply with quote


*Libuda* wrote:

Katzer wrote:
Denke keiner wird jetzt ankommen und behaupten, dass der DFB deshalb ein Haufen von Nazis wäre, Shitstorm hin oder her.


Verstehe ich nicht ganz. Gerade der Shitstorm zeigt doch, wie viele Leute gleich in so eine Richtung austicken und solche Dinge unterstellen.


Im Internet laufen jede Menge Wahnsinniger und Irrer herum. Ich verstehe die Logik nicht weshalb wegen derer jetzt der Post des DFB weniger angreifbar oder glücklicher sein soll?
Back to top
Guest





PostPosted: 24 Nov 2014 15:19   Post subject: Reply with quote


*Libuda* wrote:

Katzer wrote:
Denke keiner wird jetzt ankommen und behaupten, dass der DFB deshalb ein Haufen von Nazis wäre, Shitstorm hin oder her.


Verstehe ich nicht ganz. Gerade der Shitstorm zeigt doch, wie viele Leute gleich in so eine Richtung austicken und solche Dinge unterstellen.


Okay, dann lass es mich umformulieren: Keiner wird jetzt aufgrund dieses Tweets die ernsthafe Meinung vertreten, dass der DFB ein Haufen von Nazis wäre, der ganz bewusst die Glorifizierung der Nazizeit beabsichtigt hat. Und wenn ich keiner sage, ist mir klar, dass der ein oder andere es doch machen wird, gibt schließlich nicht nur denkende Menschen.
Aber ich sehe da eigentlich eher ein großes Aufregen in dem Moment - das ich, wie im anderen Post beschrieben auch nachvollziehen kann, da muss der DFB sich an die eigene Nase fassen - aber wer da auch nur halbwegs reflektiert drüber nachdenkt, wird davon ja nicht gleich auf eine Grundhaltung des DFB schließen. Long Story Short: Ich würde den Shitstorm nicht zu hoch hängen, genau wie man den Post auch nicht zu hoch hängen muss. Dummer Post, Reaktion bekommen, nächstes Mal länger nachdenken. Ende.
Back to top
Guest





PostPosted: 24 Nov 2014 15:30   Post subject: Reply with quote

Das prolem sehe ich eher darin, dass genau durch die ganzen Ultrakorrekten, die jegliche Erbse sezieren, der DFB in ein schlechtes Licht gestellt wird.

Wäre der Post unkommentiert durchgegangen, hätten ein paar Leute vielleicht pikiert die Nase gerümpft )ob zurecht oder nicht lasse ich mal dahingestellt) und in zwei Tagen, wäre das Thema vom Tisch und in der Versenkungen des WWW verschwunden.

Jetzt durch Shitstorm eines (meiner Meinung nach), komplett wertfreien Postings, hat man ganz viele Hits, wenn man bei google DFB Nazi eingibt. Durch die reaktion (Entschuldigung) gibt man dem Pöbel = Shitstorm auch noch recht. Aber das ist scheinbar Demokratie 2.0
Back to top
Guest





PostPosted: 24 Nov 2014 15:35   Post subject: Reply with quote


Dr.Exel wrote:

*Libuda* wrote:

Katzer wrote:
Denke keiner wird jetzt ankommen und behaupten, dass der DFB deshalb ein Haufen von Nazis wäre, Shitstorm hin oder her.


Verstehe ich nicht ganz. Gerade der Shitstorm zeigt doch, wie viele Leute gleich in so eine Richtung austicken und solche Dinge unterstellen.


Im Internet laufen jede Menge Wahnsinniger und Irrer herum. Ich verstehe die Logik nicht weshalb wegen derer jetzt der Post des DFB weniger angreifbar oder glücklicher sein soll?


Bei meiner Frage an Katzer ging es nicht um den Tweet an sich. Vielmehr geht es um die Leute, die den Shitstorm auslösen und letztlich mit ihren Tweets und Posts sogar Gehör in den Medien finden. Dies wiederum ist durchaus eine nicht zu unterschätzende Macht, die die "Wahnsinnigen und Irren" haben.
Back to top
Guest





PostPosted: 24 Nov 2014 15:42   Post subject: Reply with quote


*Libuda* wrote:

Dr.Exel wrote:

*Libuda* wrote:

Katzer wrote:
Denke keiner wird jetzt ankommen und behaupten, dass der DFB deshalb ein Haufen von Nazis wäre, Shitstorm hin oder her.


Verstehe ich nicht ganz. Gerade der Shitstorm zeigt doch, wie viele Leute gleich in so eine Richtung austicken und solche Dinge unterstellen.


Im Internet laufen jede Menge Wahnsinniger und Irrer herum. Ich verstehe die Logik nicht weshalb wegen derer jetzt der Post des DFB weniger angreifbar oder glücklicher sein soll?


Bei meiner Frage an Katzer ging es nicht um den Tweet an sich. Vielmehr geht es um die Leute, die den Shitstorm auslösen und letztlich mit ihren Tweets und Posts sogar Gehör in den Medien finden. Dies wiederum ist durchaus eine nicht zu unterschätzende Macht, die die "Wahnsinnigen und Irren" haben.


Hmm. Wenn wir das Rad in der Diskussion mal zurück drehen (ich bin jetzt bis heute abend offline, möchte das nur kurz noch in den Raum stellen - ich erwähne das nur für etwaige Rückfragen. Die Beantwortung könnte dauern):

Ich habe bei dir und Lofwyr teilweise das Gefühl, dass diese "Wahnsinnigen und Irren" einen erheblichen Einfluss bei eurer Einschätzung zu dem Tweet haben und dass ihr euch gedrängt fühlt, bewusst einen Kontrapunkt zu der Kritik an dem (respektive dem Shitstorm zu dem) Post zu setzen.

Falls das so ist - warum? Beziehungsweise sollten wir die Diskussion in dem Punkt nicht splitten?

In einen Faden, der den Tweet an sich behandelt - und einen Faden über die - ich nenne es mal - fünfte Gewalt?

Ich habe das Gefühl, dass die Stimmung hier unter der Vermischung leidet...

P.S.: Ich rege das an, weil ich nicht den Eindruck habe, dass hier beteiligte Personen etwas mit dem Shitstorm zu tun haben... aber dennoch differenzierte Meinungen vorhanden sind.
Back to top
Guest





PostPosted: 24 Nov 2014 16:07   Post subject: Reply with quote

Ich denke man kann das eine nicht ohne das andere behandeln.

Wie mehrfach beschrieben: Der Tweet selbst bürgt für mich Null potential für Zündstoff.

Was die "fünfte Gewalt" daraus gemacht hat hingegen schon.

Aus etwas, was maximal eine Mücke sein dürfte (und selbst die PAulianerfraktion hier nimmt den Tweet recht gelassen), wird eine riesige Story gemacht, die den DFB in ein schlechtes Licht rückt.

Und da hat Libuda recht. Wenn die Shitstormmaschine einmal rollt, dann hilft nur noch zurückrudern. Was wirklich im Tweet steht und wieso weshalb warum das ein Skandal ist, kann objektiv fast keiner mehr erklären.
Back to top
Kehl05
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 01 Aug 2005
Posts: 8705
Location: Düsseldorf STATT Köln
PostPosted: 24 Nov 2014 16:47   Post subject: Reply with quote

kurz mal gegooglet und auf anhieb das hier als kommentar auf einen spiegel artikel gefunden:

https://twitter.com/Bormann1909/status/536119679589552128/photo/1

ganz interessant für die historische einordnung. aber ich unterstelle mal, die mühe nach so etwas zu suchen haben sich weder dfb, noch shitstormer gemacht! (zumindest die meisten nicht)

weitere Tweets auf die Spiegel verweist:

Quote:
Was eure Pflicht gewesen wäre, @DFB_Team: Ursachen der slowakischen „Unabhängigkeit“ und Aufblähung des „deutschen“ Gebietes benennen.


Unfug, das ist immernoch Fußball und nicht Politik! Eindeutig zu weit hergeholt.


Quote:
Dass an einem 22. November auch das erste Länderspiel nach dem 2. Weltkrieg stattfand, verschweigt @DFB_Team ... im Jahr 1950 #GERSUI 1:0


wenn das stimmt: schlecht recherchiert vom dfb, damit wäre man dem shitstorm aus dem weg gegangen.

Es ist und bleibt Geschichte, verschweigen muss man es nicht. Aber vor dem Hintergrund des verlinkten Tweets ist das sicherlich nicht das, wodrauf man stolz sein sollte.

edit: und wie ich das überfliege, merke ich selbst, dass ich mich dazu hinreisen lasse etwas in den post zu interpretieren. von stolz steht da nirgendwo was, nur dass es geschichte ist. mit dem hintergrundwissen stehe ich aber nun nicht mehr hinter dem DFB tweet - auch wenn er neutral erschien. einen shitstorm rechtfertigt das aber nicht.

edit2: nicht ganz einfach was zu finden, aber hier ist ein artikel zum spiel: http://www.shz.de/sport/nordsport/1942-totaler-krieg-statt-laenderspielen-id272440.html
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 24 Nov 2014 19:21   Post subject: Reply with quote


Kehl05 wrote:

edit2: nicht ganz einfach was zu finden, aber hier ist ein artikel zum spiel: http://www.shz.de/sport/nordsport/1942-totaler-krieg-statt-laenderspielen-id272440.html


vielen Dank für den Link, sehr interessant!

Das hier wurde ja auch im Film "Wunder von Bern" thematisiert:


Quote:
Für Reichstrainer Herberger hatten die Länderspiele eine hohe Bedeutung. Weniger aus sportlichen Gründen - auch Herberger ahnte, dass die Kriegsniederlage und damit ein Neuanfang unvermeidlich war -, sondern vielmehr aus personaltaktischen Erwägungen. Denn über die Nationalmannschaft konnte der Reichstrainer seine wertvollsten Nationalspieler vor dem Einsatz an der Front schützen.


Und die Ultras haben damals schon die hässliche Fratze des Fußballs gezeigt:


Quote:
Das Publikum fanatisch und undiszipliniert


Back to top
Guest





PostPosted: 24 Nov 2014 21:05   Post subject: Reply with quote


Lofwyr wrote:
Ich denke man kann das eine nicht ohne das andere behandeln.

Das ist schade.

Lofwyr wrote:

Und da hat Libuda recht. Wenn die Shitstormmaschine einmal rollt, dann hilft nur noch zurückrudern. Was wirklich im Tweet steht und wieso weshalb warum das ein Skandal ist, kann objektiv fast keiner mehr erklären.


Jede Diskussion sinnlos.
Danke, dass du die mangelnde Bereitschaft, differenziert zu argumentieren und die Sachverhalte getrennt voneinander zu betrachten einräumst bevor sich hier noch jemand Mühe gibt.
Back to top
shirb
Nationalspieler
Nationalspieler 

Joined: 02 Jul 2007
Posts: 2700
Location: Karlsruhe
PostPosted: 24 Nov 2014 21:13   Post subject: Reply with quote


Lofwyr wrote:
Ich denke man kann das eine nicht ohne das andere behandeln.

Warum nicht?
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 24 Nov 2014 21:42   Post subject: Reply with quote

Das wichtige bei historischen Fakten ist doch immer das man sie im zeitlichen Kontext sehen muss.

Und weil es viele Idioten gibt muss man gerade im Internet besonders darauf achten das es zu keinen Missverständnissen kommen kann.

Für irgendeine rechte Partei/Organisation etc. wäre dieser Tweet doch gefundenes Fressen gewesen. Ich hätte an deren Stelle direkt geretweetet (heißt das so), geliket oder was auch immer um zu zeigen wie toll unsere Fussballer doch damals waren.

Es wäre wirklich ein leichtes gewesen diesem Tweet von vornherein eine mögliche Brisanz zu nehmen.
Back to top
sanipine
Nationalspieler
Nationalspieler 

Joined: 21 Jul 2003
Posts: 2758
PostPosted: 24 Nov 2014 23:18   Post subject: Reply with quote


DonBrot wrote:
Für irgendeine rechte Partei/Organisation etc. wäre dieser Tweet doch gefundenes Fressen gewesen. Ich hätte an deren Stelle direkt geretweetet (heißt das so), geliket oder was auch immer um zu zeigen wie toll unsere Fussballer doch damals waren.

Es wäre wirklich ein leichtes gewesen diesem Tweet von vornherein eine mögliche Brisanz zu nehmen.

Vollkommen richtig und besonders interessant vor dem Hintergrund, dass die Neutralisierungsaktion damals ja seitens des DFB damit gerechtfertigt wurde, dass man keine Fotos von Nationalspielern vor dem Wort Faschisten produzieren wollte. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt (oder anders gesagt: immer so, wie's grad passt).
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 25 Nov 2014 09:16   Post subject: Reply with quote

Hallo Exel

Ich habe differenziert geantwortet.

In meinen Augen hat der Tweet für sich alleine genommen kein Objektives Sprengpotential, erst durch hereiniterpretieren wird daraus ein Thema. Das hat nichts mit unwillen oder sonstigem zu tun. Ich habe eine andere Meinung als du. Wenn du das nicht akzeptieren kannst, musst du evtl. mal deine eigene Diskussionsweise hinterfragen.

@M2
Die Antwort auf deine Frage ist ja hiermit auch gegeben.

@Sanipine, Wremen
Ihr verweist immer auf die Neutralisierung.
Ihr unterstellt dabei im Endeffekt, dass beim DFB alles in einer Hand liegt, so als ob derjenige, der die Neutralisierung angeordnet hat, jetzt auch den Tweet abgesegnet hat. Das in großen Unternehmen, Verbänden, aber selten alles Handeln in einer Hand liegt oder über einen Schreibtisch geht, dass wisst ihr doch auch. Also ein eher konstruierter Wiederspruch, zumal man sich ja mittlerweilse reuig zeigt und den "Fehler" korrigiert hat.

@DonBrot
Du verweist darauf, wie sehr eine Gefahr darin liegt, dass der Tweet von Rechten instrumentalisiert wird. Ganz objektiv: Wer hat den Tweet instrumentalisiert? Ich habe das Gefühl, dass solches Suchen und Generieren von Skandalen genau das gegenteil davon bewirkt, was sich die Kritiker wünschen. Jetzt gibt es einen Skandal, der SFB wurde in breiter Öffentlichkeit vom Shitstorm in ein rechtes Licht gerückt. Bessere Propaganda könnten die rechten nicht selbst machen und schon gar nicht mit einem "Like".
Back to top
Guest





PostPosted: 29 Nov 2014 20:41   Post subject: Reply with quote

http://www.youtube.com/watch?v=fGitMsmL8vI

17.00 Uhr: Nach dem Schlusspfiff kommt es im Umkreis des Stadions zu Ausschreitungen. Etwa 70 Hansa-Fans bewerfen auf dem Platz der Freiheit Polizisten mit Steinen. In der Hans-Sachs-Allee brennen Mülltonnen und Sperrmüllhaufen. In der Ulmenstraße/Ecke Hansastraße gehen 15 Fenster der dortigen Polizeidienststelle zu Bruch. Auch die Fassade des Gebäudes wird beschädigt. Polizisten werden mit Steinen beworfen, ein Beamter wird verletzt. Mehrere Personen werden festgenommen. Die Kreuzung Schillingallee/Detharding-Straße ist zwischenzeitlich für Autofahrer schwer passierbar, da Warnbarken quer über der Straße verteilt sind.

http://www.ostsee-zeitung.de/Region-Rostock/Rostock/Sport-Rostock/Dynamo-gewinnt-gegen-Hansa-Fans-provozieren-Unterbrechung

Sorry...aber gab es bei diesem Spiel nicht irgendeine Möglichkeit beide aktiven Szenen im Stadion weiter voneinander zu trennen?
Back to top
*Sancho*
Moderator
Moderator 

Joined: 15 Jul 2011
Posts: 10838
Location: Regensburg
PostPosted: 30 Nov 2014 02:48   Post subject: Reply with quote

Die Frage sollte eher lauten, warum man diese Idioten immernoch in die Stadien lässt... irgendwas läuft da seit Jahren gewaltig schief...


Aber gut, wenn Rostock gegen Dresden spielt erwartet man ja auch nichts anderes. Wer da hingeht ist beinahe schon selber schuld - traurig aber wahr!
Back to top View user's profile Send e-mail
Guest





PostPosted: 30 Nov 2014 08:35   Post subject: Reply with quote

bin ja mal gespannt, wie der DFB jetzt reagiert. Beide Vereine haben ja praktisch auf Bewährung gespielt, zumindest bei Dynamo müsste das Maß jetzt voll sein, da deren Fans die Spielunterbrechung herbeigeführt haben. Die Aktionen der Rostocker waren außerhalb des Stadions, dafür kann der Verband den Verein wohl eher nicht belangen.
Back to top
Guest





PostPosted: 10 Jan 2015 21:23   Post subject: Reply with quote

Back to top
Megget
Fanwear
Fanwear 

Joined: 23 Jul 2006
Posts: 13135
Location: Hannover
PostPosted: 11 Jan 2015 00:03   Post subject: Reply with quote

Ich kann da eigentlich echt nur den Kopf schütteln. Wie dumm sind die eigentlich?
Back to top View user's profile
grafzahl23
Europa League
Europa League 

Joined: 06 Jul 2010
Posts: 1390
PostPosted: 10 Mar 2015 11:28   Post subject: Reply with quote

Mal wieder Neues von der Idioten Front:

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/622687/artikel_wahler_solche-vorfaelle-duerfen-sich-nicht-wiederholen.html

http://www.bild.de/sport/fussball/rb-leipzig/vermummte-stuermen-rb-mannschaftshotel-40089340.bild.html

Da kann man eigentlich schon nicht mehr von Idioten sprechen, da ich mit diesem Begriff eher jugendliche Dummheit/Leichtsinn assoziiere. Passt in den beiden genannten Fällen aber kaum mehr. Das sind einfach nur noch gewaltätige Asoziale.
Back to top View user's profile
Fischfried
Sperre
Sperre 

Joined: 21 Jan 2011
Posts: 2099
PostPosted: 10 Mar 2015 12:46   Post subject: Reply with quote

Rangnix hat gelogen und die Polizei klargestellt, dass niemand das Hotel gestürmt hat bzw. es betreten hat.

Für die Presse ist sowas natürlich ein gefundenes Fressen und man kann wieder auf die bösen Fußballfans eindreschen, egal ob die Geschichte stimmt oder nicht.
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 10 Mar 2015 13:44   Post subject: Reply with quote


Fischfried wrote:
Rangnix hat gelogen und die Polizei klargestellt, dass niemand das Hotel gestürmt hat bzw. es betreten hat.

Für die Presse ist sowas natürlich ein gefundenes Fressen und man kann wieder auf die bösen Fußballfans eindreschen, egal ob die Geschichte stimmt oder nicht.


Völlig aus der Luft gegrifffen ist nun der Vorwurf aber auch nicht. Ist ja nicht so, dass niemand vor dem Hotel da war..

Ich denke, dass unter der Überschrift "Chaoten belagerten Leipziger Mannschaftshotel in den Stunden vor der Partie" sicherlich nicht untertrieben ist

http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/622668/artikel_ksc-anhaenger-belagern-teamhotel-von-rb-leipzig.html
Back to top
Fischfried
Sperre
Sperre 

Joined: 21 Jan 2011
Posts: 2099
PostPosted: 10 Mar 2015 13:56   Post subject: Reply with quote

Es haben ein paar Leute vor dem Hotel gepöbelt, aber es gab keine Stürmung und keinerlei Gewalt, ein himmelweiter Unterschied!
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 10 Mar 2015 13:59   Post subject: Reply with quote


Fischfried wrote:
Es haben ein paar Leute vor dem Hotel gepöbelt, aber es gab keine Stürmung und keinerlei Gewalt, ein himmelweiter Unterschied!


Du warst offensichtlich dabei und hast es nicht nötig, Quellen anzugeben?

Deine Darstellung ist von dem Polizeibericht und seriösen Presseberichten ungefähr so weit entfernt wie der BILD-Bericht.
Back to top
sanipine
Nationalspieler
Nationalspieler 

Joined: 21 Jul 2003
Posts: 2758
PostPosted: 10 Mar 2015 13:59   Post subject: Reply with quote

In manchen Ländern gehört das vor Europapokalspielen nachts doch zum Standardprogramm und zur lokalen Folklore, da sollten sich die Leipziger doch eigentlich geehrt fühlen, dass ihnen bereits als Zweitligist solche Ehre zuteil wird

Und ernsthaft: das hätten sich die Pöbler vermutlich besser gespart. Was RB-Verantwortliche dann wieder daraus machen um sich - wie so oft - zum armen Opfer zu stilisieren ist aber an Peinlichkeit auch kaum zu überbieten.

Hier mal der Bericht der DPA:
Karlsruhe (dpa) - Fans des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC haben vor dem Spiel gegen RB Leipzig für einen Zwischenfall im Team-Hotel der Leipziger gesorgt. Am späten Nachmittag seien 20 KSC-Fans in der Lobby in Herxheim aufgetaucht und hätten sich provokativ verhalten. Das sagte KSC-Präsident Ingo Wellenreuther. Er kritisierte das Verhalten der Anhänger. Der Leipziger Mannschaftsbus fuhr verspätet vom Hotel ab, die Partie konnte aber pünktlich beginnen. Die beiden Teams gingen torlos auseinander.

Last edited by sanipine on 10 Mar 2015 14:03; edited 1 time in total
Back to top View user's profile
Display posts from previous:   
All times are GMT + 1 Hour
Goto page Previous  1, 2, 3 ... 218, 219, 220, 221  Next
Page 219 of 221



You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group