preload
basicPlayer

Studieren im Ausland?!

Goto page 1, 2  Next
Comunio.de Forum Index -> Off Topic General
Author Message
Guest





PostPosted: 16 Oct 2006 23:14   Post subject: Studieren im Ausland?! Reply with quote

Moin zusammen,

ich weiß das es einen Studenten- Thread gibt jedoch fand ich das das irgendwie doch nicht ganz darein passt, wenn ich mich irre einfach schließen.

Also..ich bin jetzt 16 und in der 11.Klasse . Ich hab es leider verpasst einen Amerika-Austausch zu machen, was ich im nachhinein sehr bereue. Jetzt hab ich das Ziel in Amerika zu studieren. In den Sommerferien zwischen der 12 und 13 versuche ich an einer soganannten "Summer School" an einer Amerikanischen Uni teilzunehmen. Das ist so eine Art Mini-Studium über 6 Wochen wo man in das Internationale Studentenleben eingeführt wird.
Nach dem Abitur streb ich eine Sprachreise nach Amerika an um später dann auch in Amerika zu studieren.

Ich wollte mal fragen ob es Leute in dem Forum gibt die ähnlich planen oder schon Erfahrungen damit gemacht haben. Ich bin derzeit in der Planungsphase für meine Zukunft und wollte einfach mal n paar Meinungen einholen. Wäre nett wenn ihr mir helfen könntet
Back to top
Guest





PostPosted: 16 Oct 2006 23:44   Post subject: Re: Studieren im Ausland?! Reply with quote

Hast du nen Stipendium in Aussicht oder haben deine Eltern fette Kohlen? Frage mich nämlich wie du es fertig bringen willst in den USA zu studieren.
Back to top
Guest





PostPosted: 16 Oct 2006 23:50   Post subject: Reply with quote

lol das was du hier von dir gibst könnte ganz genau so von mir stammen

Also ich bereue es auch total in der 11 keinen Austausch gemacht zu haben. Aber so wie du es vorhast, habe ich diesen Sommer so ne Sommer school gemacht, 6 Wochen in Miami Beach. Supergeile zeit, also zieh das auf jeden fall durch, es gibt nix besseres auf der welt

Naja, jedenfalls bin ich jetzt 20, hab nach dem abi zivi gemacht und hatte heute meine einführung ins studium. In einem Jahr, also im dritten semester, möchte ich dann wenn alles glatt läuft auf einer kalifornischen uni studieren. Also das hängt halt davon ab wie's finanziell bei meinen eltern steht, aber soweit siehts ganz gut aus
Vielleicht kann ich ja sogar noch länger dort bleiben .. aber naja, erstmal heißt es für mich noch ein weiteres jahr in Kölle "aushalten".

Aber schön dass du schon so früh zu planen anfängst. Willst du zivi oder bund machen? Bei mir war es so dass ich im Zivi 2000 euro erspart habe und SEHR kurzfristig nach abschluss die ganze reise gebucht habe. Naja, das ganze war zwar weitaus teurer, aber das war schonmal ne gute basis, den rest haben dann meine eltern gezahlt.

Hast du dir denn schon überlegt in welche Stadt du möchtest?

(ps... eigtl wollte ich garnicht mehr in den comunio foren lesen, weil hier einfach zu viel scheisse steht )
Back to top
Guest





PostPosted: 17 Oct 2006 00:05   Post subject: Reply with quote

Es gibt Studiengänge in Deutschland, die von vornherein darauf ausgelegt sind, daß man einen Teil seines Studiums im Ausland absolviert. Die Studiengänge sind zweisprachig, am Ende erhält man zwei Abschlüsse. Mein Freundin hat BWL in Dortmund und in Bilbao studiert. Pflichtteil des Studiums war ein 6 (glaub ich) monatiges Praktikum in einem ausländischen Unternehmen. Vielleicht ist sowas ja auch interessant. Sowas gibt es bestimmt auch auf Englisch für die USA.
Back to top
Guest





PostPosted: 17 Oct 2006 05:19   Post subject: Reply with quote

also, ich wohne seit fast 6 monaten in miami beach. es ist der hammer !!!! kann ich nur empfehlen. allerdings kostet ein jahr an der jura-uni hier soviel geld, das ich es mir niemals leisten koennte (hab was von 30-50.000 dollar gehoert). von daher: sieh zu, dass du was internationales in deutschland studierst, das darauf ausgelegt ist, oft ins ausland gehen zu koennen. es sei denn, du hast jemanden, der fuer dich zahlt...
Back to top
Guest





PostPosted: 17 Oct 2006 13:34   Post subject: Reply with quote

Zu allererst mal danke für die Antworten

Wenn ich in Amerika studieren würde, müsst ich mich für ein Stipendium bewerben um das finanziell stemmen zu können.. aber da wird das dann schon knapp...

So 1-2 Auslandssemster find ich auch sehr interessant.. das wär eigentlich so meine Alternative gewesen was ich dann machen würde.
Wenn ich in Amerika auf ne Uni gehen würde dann auf die University of California Berkeley. Hab mich da auch schon informiert wegen der Summer School.

Kojiro: Wie hast du das denn mit der Summer School gemacht? Wo hast du dich beworben? Vllt kannst du mir das etwas genauer erklären, da ich das auf jedenfall machen will
Dein Weg könnte mir auch gefallen irgendwie.. erstmal die Schule fertig machen und dann wirklich komplett auf as Ziel Amerika hinarbeiten
PS: Ich mach Zivi
Back to top
Guest





PostPosted: 17 Oct 2006 13:40   Post subject: Reply with quote

Hi jahe,

kannst du mir bitte mal den Link schicken von deiner Uni in Karlifornien und der Summer School? Oder wo kann man sich noch über die Summer School(aber in ganz Amerika, ich preferiere Miami Beach) informieren?

Danke für die Auskuft!
Back to top
Guest





PostPosted: 17 Oct 2006 14:31   Post subject: Reply with quote

http://www.college-contact.com/studiumstudieren/universityofcaliforniaberkeley_usa.htm

College Contact ist eigentlich ne ganz gute adresse um sich über studieren in amerika zu informieren
Back to top
Guest





PostPosted: 17 Oct 2006 15:22   Post subject: Reply with quote

Frag mal bei PeterM.K nach, der ist momentan in einem Auslandsjahr in Dublin! Zwar nicht Amerika, aber Ausland
Back to top
Guest





PostPosted: 17 Oct 2006 16:52   Post subject: Reply with quote


jahe wrote:

Wenn ich in Amerika auf ne Uni gehen würde dann auf die University of California Berkeley. Hab mich da auch schon informiert wegen der Summer School.


oh mann, gleich mit berkeley eine der besten rausgesucht... viel glueck auf jeden fall schonmal !!!
Back to top
Guest





PostPosted: 17 Oct 2006 20:23   Post subject: Reply with quote


kickers96 wrote:

jahe wrote:

Wenn ich in Amerika auf ne Uni gehen würde dann auf die University of California Berkeley. Hab mich da auch schon informiert wegen der Summer School.


oh mann, gleich mit berkeley eine der besten rausgesucht... viel glueck auf jeden fall schonmal !!!


die 21. beste xD

dankesehr, ich denke ich kanns gebrauchen
Back to top
Guest





PostPosted: 17 Oct 2006 21:31   Post subject: Reply with quote

Naja wenn du genug geld hast kannst du natürlich auch in Boston auf der Harvard studieren aber die Preise sind dann doch ein bisschen höher, war ja im Sommer 2005 in Amerika und die Harvard Universität in Boston ist echt beeindruckend!

Edit: Hier übrigens das Ranking:

http://focus.msn.de/wissen/ranking-2005_aid_8560.html
Back to top
Guest





PostPosted: 17 Oct 2006 23:07   Post subject: Reply with quote


Richard E. wrote:
Naja wenn du genug geld hast kannst du natürlich auch in Boston auf der Harvard studieren aber die Preise sind dann doch ein bisschen höher, war ja im Sommer 2005 in Amerika und die Harvard Universität in Boston ist echt beeindruckend!

Edit: Hier übrigens das Ranking:

http://focus.msn.de/wissen/ranking-2005_aid_8560.html


Wär natürlich n Traum
Aber der wird denk ich mal nicht in erfüllung gehen xD
Back to top
Guest





PostPosted: 18 Oct 2006 00:28   Post subject: Reply with quote

Ich wollte nur hier dazu geben, dass es kein Zuckerschlecken ist, auf eine Uni der Ivy League zu kommen. Ich kenne Dich zwar nicht, auch nicht Deine Noten, aber eins solltest Du im CV auf jeden Fall haben: ein SEHR attraktiven sozialen Part.

Wenn Du die Möglichkeit hast, bis Du Deine Bewerbungen fertig stellst, in verschiedenen kurzfristige oder längerfristige Programme (nicht umbedingt Internships) zu gehen, z.B in den Ferien, dann nimm diese Chance wahr. Als Beispiel sind hier zu nennen Sommer-Programme verschiedener Firmen (entsprechend zu dem Studiengang den du studieren willst), zB im Bereich Wirtschaft Proramme Bei McKinsey, DaimlerChrysler etc. Ausserdem solltest du, wie oben gesagt, viel soziales engagement mitbringen. Wenn Du persönliche interessen hast und da nachweise erbringen kannst, z.B. dass du ein instrument spielst und irgendwas gewonnen hast, oder Sport oder Kunst, dann ist das ein riesen Schritt dahin. Und wenn ich sage Sport, dann nicht nur auf dem Fussballplatz in der Freizeit kicken, sondern im Verein auf gutem Niveau.

Du brauchst auch Recommendations (Empfehlungsschreiben) Deiner Schule usw.

Alles was Dich exotisch macht bzw. von anderen Unterscheidet ist zu Deinem Vorteil.

Achso, und auch noch eine letzte Sache: die Tatsache dass Du Europäer bist, was ich annehme, und aus Deutschland kommst, ist auch nicht so übel. Die Amis finden es nicht schlecht.
Back to top
Guest





PostPosted: 18 Oct 2006 01:05   Post subject: Reply with quote

Hmm heute habe ich leider erfahren dass ein Auslandssemester für mich im dritten semester wohl nicht in frage kommt
Man muss wohl vorher das vordiplom haben, sonst wird man von fast keiner uni genommen.

Naja zu deiner frage: also ich habe nicht ganz genau einen summer school kurs gemacht, sondern mich dazu entschieden einfach eine Sprachschule zu besuchen. Zuerst wollte ich zwar auch nen summer school kurs auf der UCLA besuchen (ach wie gerne würde ich dort studieren ) aber ich weiss nicht mehr genau, aus irgendeinem grund habe ich mich dann für eine normale internationale sprachschule entschieden. Hierbei kannst du dir aussuchen ob du einen hauptkurst, intensivkurs, toefl kurs, wirtschafts-englisch kurs etc machen willst. Das bekannteste unternehmen hier für ist EF. Ich habe mich also für einen Hauptkurs bei EF Miami angemeldet, dort angekommen musste ich am ersten schultag einen einstufungstest machen. Es gibt 8 level von komplett non speaking bis fast fließend... je nachdem wie gut du bist wirst du in ein level eingeordnet und kannst dich während deines aufenthalts auch verbessern in andere levels (es gibt regelmäßige tests).

Die schule ist quasi wie ein internat, du bist da mit hunderten anderen schülern aus aller welt zusammen, es gibt viele die ganze 6 oder 9 monate da bleiben, aber auch viele leute die nur einige wochen dort verbringen. Je nachdem ob du ein vierer zimmer, zweier oder einzel nimmst ist auch der preis für dich. Aber lass dir gesagt sein, ein vierer zimmer ist garnicht sooo schlimm, man lernt nämlcih sofort leute kennen (ich hatte 3 wochen lang ein vierer und danach durch glückliche umstände ein luxus einzelzimmer bekommen )

Weitere informationen zu EF findest du hier http://www.ef.com/PROF/Default.aspx?p=ILS

achja, du kannst natürlich auch bei einer gastfamilie wohnen, wovon ich aber abraten würde weil es einfach saugeil ist mit den ganzen leuten in der schule zu leben ... egal wie spät es war, du konntest immer runter in die lobby und hast freunde zum labern etc gefunden die auch nicht schlafen konnten/wollten

fazit: ef miami war definitv die schönste zeit meines jungen lebens... die schule DIREKT am meer und mitten in south beach gelegen. Einziges manko: miami ist nicht soo amerikanisch...

wenn du noch fragen hast, hau rein
Back to top
Guest





PostPosted: 18 Oct 2006 12:47   Post subject: Reply with quote

Ich habe das komplette letzte Jahr in den USA verbracht (andere nicks: El Campion, Takahara) und bin nun in der 12, highschool ist schon sehr sehr easy, ich bin ohne große anstrengung von insgesamt 420 schülern im Jahrgang dritter geworden.

Mein Interesse gilt nun einem kompletten Studium in Ausland (also die 4 Jahre von Freshman-Senior + mögliche Option in Texas zu bleiben und zu arbeiten) vorzugsweise University of Texas (UT) oder Texas A&M University (ATM), für die Kosten suche ich momentan fieberhaft nach Stipendien, ich hoffe ich kann da was finden, ich denke ein Jahr an einer amerikanischen Highschool ist ein klein wenig von Vorteil. Ich habe im Übrigen gehört das für internationale Studenten nur sehr sehr wenige Stipendien zugänglich sind, wie weit das wirklich wahr ist weiß ich aber noch nicht.
Als weitere Finanzierungsmöglichkeit gibt es übrigens in den USA spezielle Studentendarlehen mit sehr niedrigem Zins oder sogar zinsfrei, die erst beim ersten Job zurück gezahlt werden müssen, was ich aber nicht unbedingt wahrnehmen möchte.

In Kalifornien sind die bekanntesten Unis übrigens University of Southern California (USC) und University of California at Los Angeles (UCLA), die werden auf jeden fall einiges bieten können.

Ich weiß jetzt nicht wo genau du wohnst, aber in Köln, München und ich mein auch wo anders gibt es ein AmerikaHaus, das einen mit Infos versorgen kann, aber erwarte nicht zuviel ich bin selber da gewesen und man kriegt nur eine tele-nummer die man anrufen kann. Ich habe noch nicht angerufen aber vllt bringt mich (und dich) das weiter.

Sprachreise, hmmm ich weiß nicht, ich hab da schon meine Zweifel. Aus meiner Sicht ist das pure Zeit- sowie Geldvergeudung. An deiner Stelle würde ich lieber eine Reise nach Kalifornien auf eigene Faust machen und dort die Uni selbst besuchen und mit den Leuten dort sprechen, wenn du jetzt für nächsten Sommer buchst, werden die Flugpreise Hin-und Zurück noch sehr günstig sein (für Transatlantikflüge!!) und diese Leute können dich sehr weit bringen in den Anforderungen, denn das Schulsystem ist jetzt nicht so überaus schwer, mit einem guten Abitur, bist du bereits gut eingewöhnt und sich an die neue Sprache zu gewöhnen hat bei mir in der Highschool vllt 1 Woche gedauert? das geht schon sehr schnell.

Da du ja ein Semester oder möglicherweise ein Jahr studieren willst:

Der beste Weg ist der folgende: Jede deutsche und amerikanische Hochschule und Uni hat internationale Partnerschulen, such dir einfach eine die mit Berkeley in Kontakt steht oder umgekehrt, wenn du nun dort das Studium anfängst kannst du die Möglichkeit beantragen, für ein Semester oder ein Jahr an der Partnerschule zu studieren, die Uni bereitet dich darauf vor. Für Studenten die wohl einfachste Methode.


Übrigens: Ausländer zu sein ist ganz und gar kein Nachteil (nur bei den Kosten leider, da wird dann bis zum 5fachen das Geld genommen, da die Eltern der amis ihre Kosten schon mit Steuern im Kindesalter zum Großteil beglichen haben). Deutsche haben im Ausland ein hohes Ansehen, eine fremde Sprache zu sprechen beeindruckt viele Amerikaner und vor allem Deutsche gelten als sauber, ordentlich und pünktlich, du kannst so schnell einen guten Eindruck bei deiner Uni machen. Ich habe sogar gelesen, das in Texas man nur zu sagen brauchte man kommt aus Deutschland und wurde dann sogar direkt eingestellt, weil man einfach auf die "urdeutschen Werte" vertraut hat und denkt: der ist deutsch! soviele gute Punkte dürfen wir nicht vernachlässigen

Optimal ist übrigens der Gewinn einer Greencard, die gibt dir das Recht ein- und auszuwandern wies dir passt und viele Kosten an Unis werden gestrichen, allerdings werden die verlost, die möglichkeit an eine zu kommen besteht 1:25.

Nochmal zusammengefasst:
-Besuch das Amerikahaus in deiner Nähe wenn möglich und frage die US-Regierung über mögliche Infos (es gibt ja schließlich auch da amerikanische Generalkonsulate und auswärtige Ämter)
-Anstatt einer Sprachreise lieber direkte Termine mit den dortigen Counselors und direkten Gesprächen, wie du dir alles ermöglichen kannst (eine sprachreise muss aber auch nicht zwingend nachteile bewirken)
-Finanziell:
-Über eine deutsche Uni für ein Semester/schuljahr ins Ausland, kostet zwar etwas, aber es sollte erträglich sein
-Stipendien (sehr schwer, ich bin da momentan selbst dran und habe bisher nichts erreicht)
-Kredite (wenn du dich mit dem Gedanken abtun kannst mit Schulden in dein Berufsleben zu starten, vllt sogar die beste Alternative)
Back to top
Guest





PostPosted: 18 Oct 2006 12:53   Post subject: Reply with quote

Hallo Leute,
ich hätte auch richtig Lust mal die Ferien in den USA zu verbringen und da einen Sprachkurs oder was auch immer zu machen. Nun mal an alle die schon mal so was gemacht haben, oder sich schon besser infomiert haben als ich: Wieviel kostet denn der Spaß und ist das so wie eine Rese buchen oder wie?
Back to top
Guest





PostPosted: 18 Oct 2006 16:27   Post subject: Reply with quote

Hatte überlegt in den USA International Business mit anschließendem Besuch der Law-School zu studieren.. Hat dann aber nicht ganz geklappt, ist vor allen an den imensen Kosten gescheitert.. Wären auf 6 Jahre ~100.000$ gewesen..
Back to top
Guest





PostPosted: 18 Oct 2006 16:34   Post subject: Reply with quote


gerrard8 wrote:
Hallo Leute,
ich hätte auch richtig Lust mal die Ferien in den USA zu verbringen und da einen Sprachkurs oder was auch immer zu machen. Nun mal an alle die schon mal so was gemacht haben, oder sich schon besser infomiert haben als ich: Wieviel kostet denn der Spaß und ist das so wie eine Rese buchen oder wie?

ich gehe für 6 wochen mal von 2000+ Euro aus,

an den immensen Kosten scheitert es ja auch in der Regel , 100.000 Dollar für 6 Jahre sind dort völlig normal, ich werde auch gucken müssen wie ich das hinkriege
Back to top
Guest





PostPosted: 18 Oct 2006 17:57   Post subject: Reply with quote

Gibt es hier eigentlich Austauschschueler wie mich die es nicht verpasst haben nach der 10 ins Amiland zu gehen? Ich wuerd mich sehr auf ne Antwort freuen weil bei mir gerade ein bisschen Tote Hose ist und ich um ehrlich zu sein ein bisschen Heimweh habe.
Back to top
Guest





PostPosted: 18 Oct 2006 18:00   Post subject: Reply with quote


gerrard8 wrote:
Hallo Leute,
ich hätte auch richtig Lust mal die Ferien in den USA zu verbringen und da einen Sprachkurs oder was auch immer zu machen. Nun mal an alle die schon mal so was gemacht haben, oder sich schon besser infomiert haben als ich: Wieviel kostet denn der Spaß und ist das so wie eine Rese buchen oder wie?


meine freunde sind alle hier in miami fuer 6 wochen sprachkurs gemacht fuer 2500 dollar bei www.linguland.com. die sind sehr, sehr zufrieden !!!
Back to top
Guest





PostPosted: 18 Oct 2006 18:01   Post subject: Reply with quote


jahe wrote:

kickers96 wrote:

jahe wrote:

Wenn ich in Amerika auf ne Uni gehen würde dann auf die University of California Berkeley. Hab mich da auch schon informiert wegen der Summer School.


oh mann, gleich mit berkeley eine der besten rausgesucht... viel glueck auf jeden fall schonmal !!!


die 21. beste xD

dankesehr, ich denke ich kanns gebrauchen


Die Top Ten der weltbesten Unis:

...

4. Berkeley, USA (4.)

...
Back to top
Guest





PostPosted: 18 Oct 2006 18:22   Post subject: Reply with quote

Uff, das sind ja jetzt viele Infos, danke schonmal

Das Problem ist erstmal das ich, meiner Meinung nach schon recht gut Englisch spreche, aber ich weiß das ich immernoch reichlich Lücken hab.
Ich hab gelesen das, um an amerikanischen Unis zu studieren man den TOEFL-Test braucht. Wenn man das mit einer Orga macht, reicht auch eine 2 im Englisch LK auf einem Gymnasium..

Deswegen hat ich daran gedacht ein Praktikum oder einen Sprachkurs in Amerika zu machen. Über die Orga meiner Exfreundin...DFSR (www.dfsr.de).

Ein komplettes Studium wär natürlich ein Traum für mich.. Ich frag mich nur: kann man sich so einfach da bewerben? Würde man dann genommen werden wenn man einfach so dahingeht und sich da einschreibt (natürlich mit Nachweis der Qualifikation& Visa)

Dachte halt wenn ich an einer Uni sone Summer School mache, das ich dann nachfrage ob es die Möglichkeit gibt dort zu studieren.

PS: Ich beneide dich dafür das du n Jahr da auf der Highschool wars
Back to top
Guest





PostPosted: 18 Oct 2006 19:59   Post subject: Reply with quote

Kannst du mir erklären, wie man deine Freunde da auf 2500 € gekommen sind?..Die Preise sind da irgendwie unübersichtlich.
Dann noch mal zwei allgemeine fragen: Ist die verpflegung bei solchen Sprachreisen inklusive? Wie kommt man an eine Gastfamilie?.
Back to top
Guest





PostPosted: 19 Oct 2006 14:46   Post subject: Reply with quote


jahe wrote:
Uff, das sind ja jetzt viele Infos, danke schonmal

Das Problem ist erstmal das ich, meiner Meinung nach schon recht gut Englisch spreche, aber ich weiß das ich immernoch reichlich Lücken hab.
Ich hab gelesen das, um an amerikanischen Unis zu studieren man den TOEFL-Test braucht. Wenn man das mit einer Orga macht, reicht auch eine 2 im Englisch LK auf einem Gymnasium..

Ein komplettes Studium wär natürlich ein Traum für mich.. Ich frag mich nur: kann man sich so einfach da bewerben? Würde man dann genommen werden wenn man einfach so dahingeht und sich da einschreibt (natürlich mit Nachweis der Qualifikation& Visa)

Ich habe bei der usa-hotline für education da angerufen, an stipendien zu kommen ist sehr schwer in den usa: man muss sich von der masse herausheben, durch sportliche oder musikalische qualifikationen (nicht unbedingt zwingend aber hilfreich) und vor allem gibt es für undergraduement students nur sehr wenige stipendien, die dann natürlich umso heißer umkämpft sind, einfach eine bewerbung abschicken, wird da nicht reichen.
So wie ich die Anforderungen momentan auf www.us-botschaft.de/germany-ger/austausch überblicken kann sind die vorraussetzungen für gute chancen ein schnitt unter 2.0, sowie sehr gute Ergebnisse im Toefl-Test und im SAT.

Ich werde weiterhin versuchen die International Offices anzugraben, aber das wird zeitaufwendig werden
Back to top
Display posts from previous:   
All times are GMT + 1 Hour
Goto page 1, 2  Next
Page 1 of 2



You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group