preload
basicPlayer

Mögliche Aufstellungen 2022/23

Comunio.de Forum Index -> Bundesliga - Talk
Author Message
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 19099
PostPosted: 11 Jun 2022 15:18   Post subject: Mögliche Aufstellungen 2022/23 Reply with quote

Wir versuchen hier die Aufstellung anzugeben, wie sie am 1. Spieltag sowie im ersten Saisondrittel am wahrscheinlichsten aussehen wird. Theoretische Aufstellungen mit hätte, wenn und aber bei Berücksichtigung aller Verletzten bringen uns nicht weiter. In Rot können trotzdem die Spieler aufgenommen werden, die nach Genesung einen Stammplatz haben (könnten)

GRÜN - Ziemlich sicher auf (irgendeiner) Position gesetzt.
BLAU - Angeschlagen, aber vermutlich um den Saisonstart herum wieder fit. (~plus/minus zwei Wochen)
ROT - Länger verletzt und erstmal raus.


BEISPIEL FC Bayern 2021/22

FC Bayern München

Update: XXXX.; Stand 12.08.:


Coman - Lewandowski - Gnabry
Müller

GoretzkaKimmich


Richards/Stanisic - Nianzou - Upamecano - Süle/Stanisic/Sarr (

Neuer


Tor: Im Tor ist Neuer klar gesetzt Nr. 2 ist Ulreich.

Abwehr: In der Abwehr fallen Davies und Hernandez noch aus und werden zum 1. ST vermutlich nicht in der Startelf stehen. Pavard fällt ebenfalls für mehrere Tage, wenn nicht Wochen aus. Auch Süle konnte noch nicht richtig mit der Mannschaft trainieren. *Daher scheint sich das Duo Upamecano und Nianzou für den Saisonstart abzuzeichnen.
**Bei den AVs ist Pavard aktuell verletzt, links ist der Kampf zwischen Omar Richards und Stanisic noch offen.
Back to top View user's profile
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 19099
PostPosted: 11 Jun 2022 17:18   Post subject: Reply with quote

FC Bayern München

Update: 23.06.:


Lewandowski
Mane --- Müller --- Gnabry (Coman/Sane)

Goretzka (Musiala/Gravenberch) --- Kimmich

Davies --- Hernandez --- Upamecano/Pavard --- Mazraoui (Stanisic)

Neuer


Tor: Über Neuer spricht man nicht.

Abwehr: Auf der linken Seite ist Davies gesetzt, ebenso wie Hernandez als LIV. Daneben wird vermutlich Upamecano spielen, doch auch Pavard wäre eine mögliche IV-Option. Für die rechte Seite hat man Mazraoui verpflichtet, ein RV, dessen Stärken eindeutig in der Offensive liegen. Pavard wäre hier die Variante für deutlich mehr defensive Stabilität. Auch Stanisic hat sich bei den Länderspielen und am letzten Spieltag stark gezeigt und könnte eine Überraschung der Vorbereitung werden.
Prinzipiell schreit die Flügelzange mit Davies und Mazraoui zu einem System mit Dreierkette. Neben Hernandez, Upamecano hat man mit Pavard, Nianzou, Stanisic und auch C. Richards aktuell durchaus noch Optionen für einen 3. IV, für eine ganze Saison ist das aber eigentlich zu dünn.
Theoretisch könnte ich mir aber auch Kimmich als zentralen IV vorstellen, in einer Rolle ähnlich zu Koeman, Rijkaard oder auch Sammer. Also ein sehr tiefer Spielmacher, aber eben nicht als abkippende Sechs für den Spielaufbau, sondern doch eher als moderner Libero, eine "vorschiebende 5" um den Kind auch einen coolen Namen zu geben

Mittelfeld: Auch hier stellt sich die Frage, wie die Bayern spielen werden. Setzt Nagelsmann weiter auf das "Mia san mia 4-2-3-1" oder wird er in seinem 2. Jahr experimentierfreudiger, wie auch in Leipzig? Gesetzt ist auf jeden Fall Kimmich als 6er und daneben bzw davor ist Goretzka mehr oder weniger gesetzt, wenn er fit bleibt. Im Falle eines 4-3-3 wäre noch ein Platz frei, um den sich dann Musiala, Sabitzer und Neuzugang Gravenberch streiten.

Sturm: Wenn Lewandowski bleibt, dann ist er gesetzt. Sollte er wechseln und es kommt kein Stürmer mehr, der ihn von Tag 1 an 1:1 ersetzt, dann wäre eine Umstellung zu einem 4-3-3 wahrscheinlich, quasi das "Liverpool-System". Ein 4-2-3-1 ohne Lewandowski wäre mit den aktuellen Stürmern nur schwer zu spielen. Müller kann zwar als MS spielen, aber ich denke nicht, dass es mit ihm so funktionieren würde, wie mit Lewandowski oder davor Mandzukic und Gomez. Daher tendiere ich eher zum 4-3-3 mit drei sehr flexiblen Stürmern, also quasi das Liverpool-System, in dem Mane ja zuletzt auch als MS gespielt hat. Und hier könnte ich mir eben Müller auch als MS vorstellen, da ihm das System dann auch weiterhin ermöglicht, dass er auf den (rechten) Flügel ausweicht und er sich seine Lücken sucht. Von den drei restlichen Flügelstürmern traue ich diese Rolle am ehesten Gnabry zu, der ja zB in Hoffenheim erfolgreich in der Spitze gespielt hat.
Dieses Trio wäre so auch in einem 3-4-3 einsetzbar, aber dafür ist mir die IV eigentlich zu schwach und man würde einen Platz im Mittelfeld opfern. Dann doch lieber Kimmich als abkippende Sechs mit zwei sehr offensivstarken AVs... Also das Liverpool-System


Borussia Dortmund

Update: 23.06.:


Haller
Adeyemi --- Reyna/Reus --- Brandt (Malen)

Bellingham --- Dahoud/Özcan

Guerreiro --- Schlotterbeck/Hummels --- Süle --- Meunier

Kobel


Tor: Kobel ist die klare Nr 1. Ihm zur Seite stehen Unbehaun und Lotka, der zuletzt bei der Hertha zu überzeugen wusste. Vermutlich wird einer in der 2. Mannschaft/3. Liga spielen und der andere auf der Bank sitzen ggf sogar im Wechsel.

Abwehr: Hier gibt es viele große Fragezeichen. Auf links hat Guerreiro nur noch ein Jahr Vertrag und er scheint bei Tersic keine Rolle mehr zu spielen. Hier soll Raum aus Hoffenheim kommen - dafür muss Guerreiro aber auch den Verein verlassen.
Hinten rechts dürfte Meunier zunächst gesetzt sein, der lange verletzte Morey könnte ihm aber im Laufe der Hinrunde Druck machen.
In der IV ist mit Süle und Schlotterbeck ein neues Duo gekommen, dass vermutlich die Nase vor Hummels und Akanji haben wird. Während Hummels (vermutlich) als Back Up im Team bleibt, könnte Akanji (nur noch ein Jahr Vertrag) den Verein ggf verlassen.

Mittelfeld: Bellingham ist der Platzhirsch. Neben ihm streiten Dahoud und Neuzugang Özcan um den Platz in der Startelf. Für Can ist laut Medienberichten aktuell kein Platz mehr.
Sollte Tersic seine Formation von 4-2-3-1 auf ein 4-3-3 ändern, dann wäre auch Reyna oder Brandt als 3. Mittelfeldspieler denkbar.

Sturm: Mit Haller hat man einen Nachfolger für Haaland verpflichtet, der ihn 1:1 ersetzen kann.
Auf den Flügeln sollte Neuzugang Adeyemi gesetzt sein, er könnte sowohl auf dem linken, als auch auf dem rechten Flügel spielen.
In der Zentrale könnten Reyna und Reus spielen, je nachdem wer schneller wieder fit ist. Bleibt also noch ein Flügelplatz offen. Neben Reus und Reyna sind Brandt und Malen hier Kandidaten, aber auch die jungen Bynoe-Gittens und Moukoko könnten hier eingesetzt werden. Hazard wird den Verein vermutlich noch verlassen.


Bayer Leverkusen

Update: 11.06.:


Schick
Diaby --- Wirtz/Azmoun --- Hlozek (Adli)

Demirbay --- Andrich/Palacios

Hincapie --- Tapsoba (Kossounou) --- Tah --- Frimpong

Hradecky


Tor: Hradecky ist die Nr 1. Lunev sein Ersatz.

Abwehr: In der Abwehr ist relativ viel denkbar. Vermutlich sind aber Frimpong und Tah gesetzt. Den 2. Platz in der IV machen Tapsoba & Kossounou unter sich aus, wobei Tapsoba hier Vorteile haben sollte.
Hinten links wird mit Hincapie verteidigen. Er dürfte weiterhin die Nase vor Bakker haben. Sinkgraven soll abgegeben werden.

Mittelfeld: Mit Demirbay, Andrich und Palacios hat man 3 Spieler, die sich um die beiden Plätze in der Zentrale streiten werden. Aranguiz darf sich einen neuen Club suchen.


Sturm: Als Mittelstürmer ist Schick der klarer Zielspieler. Auch Diaby hat seinen Platz in der Startelf sicher, ebenso wie Wirtz, wenn er von seinem Kreuzbandriss zurück kommt. In der Zentrale könnten ihn Azmoun und Neuzugang Hlozek ersetzen.
Um die zweite Flügelposition streiten neben Hlozek die verletzungsanfälligen Adli und Bellarabi. Paulinho hingegen soll noch abgegeben werden.
Auch ein 4-4-2 mit Doppel-6 wäre, besonders so lange Wirtz verletzt ist, eine Option, so wie an den letzten 4 Spieltagen. Auch in Bern hat Seoane dieses System spielen lassen, auf das Personal hätte diese Variante aber grundsätzlich wenig Einfluss.

Last edited by Alo Atog on 23 Jun 2022 19:43; edited 2 times in total
Back to top View user's profile
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 19099
PostPosted: 12 Jun 2022 15:19   Post subject: Reply with quote

RB Leipzig

Update: 12.06.:


Silva
Nkunku ----- Olmo/Forsberg/Szoboszlai

Angelino (Halstenberg) --- Laimer --- Haidara/Kampl/Schlager --- Henrichs/Mukiele
Gvardiol (Halstenberg) --- Orban --- Simakan/Klostermann

Gulacsi


Tor: Gulacsi ist gesetzt, sein Ersatzmann ist Martinez.

Abwehr: Orban ist der Abwehrchef und gilt aktuell als gesetzt. Die beiden Plätze in der IV neben ihm sind hingegen völlig offen. Rechts streiten sich Simakan und Klostermann, als LIV streiten sich Gvardiol (um den es Wechselgrüchte gibt) und Halstenberg.
Auch die beiden Schienenpositionen sind mehr oder weniger offen. Angelino dürfte aber links die Nase vorne haben (aber auch bei ihm gibt es immer wieder Wechselgerüchte), als Optionen stehen Halstenberg oder Henrichs bereit. Rechts Mukiele gegen Henrichs, da Mukiele aber nur noch ein Jahr Vertrag hat, könnte er den Verein noch verlassen.

Mittelfeld: Sollte Laimer in Leipzig bleiben, dann ist er klar gesetzt, aber Wechselgerüchte, besonders zu den Bayern halten sich konstant, da er nur noch ein Jahr Vertrag hat - er soll aber gehalten werden. Daneben streiten sich Haidara, Kampl und Schlager um den Platz, wobei letzterer langfristig als Ersatz für Laimer anzusehen ist.

Sturm: Nkunku hat ein Wechselverbot und ist im Sturm klar gesetzt, entweder als MS oder als HS. Um die beiden letzten Plätze streiten sich Silva (MS) und Olmo, Forsberg und Szobolszlai auf der 2. Halbposition.



Union Berlin

Update: 23.06.:


Voglsammer/Leweling --- Becker

Gießelmann --- Seguin/Haberer/Pantovic --- Haraguchi --- Trimmel
Khedira

Doekhi (Baumgartl) --- Knoche --- Jaeckel

Rönnow/Grill


Tor: Rönnow soll in der kommenden Saison die Nr 1 sein, mit Grill hat man einen Ersatzmann geholt, der ihn aber herausfordern soll.

Abwehr: In der IV sind Knoche und Jaeckel gesetzt. Die besten Karten für den 3. Platz dürfte Neuzugang Doekhi besitzen. Als Alternativen stehen Heintz und Ryerson bereit. Zudem bleibt Baumgartl noch ein Jahr in Berlin, muss aber zunächst seine Krebserkrankung überstehen.
Auch in der kommenden Saison dürften Gießelmann und Trimmel als Schienenspieler gesetzt sein. Rechts ist die Alternative Ryerson, links steht Puchaz zur Verfügung.

Mittelfeld: Im DM ist Khedira gesetzt, ebenso wie Spielmacher Haraguchi. Den Platz von Prömmel wird vermutlich einer der Neuzugänge Seguin, Haberer, Pantovic oder auch Leveling einnehmen, der aber vermutlich in den Sturm rücken wird

Sturm: Becker hat sich zu Union bekannt und wird noch ein Jahr in Berlin bleiben. Anders sieht es bei Awoniyi aus, der die Eisernen in Richtung Premier League verlassen wird. Mit Voglsammer und Neuzugang Leweling stehen zwei Rotatioinsspieler bereit, die sich um den freien Platz im Sturm streiten werden. Auch Sven Michel wusste im Saisonendspurt als Joker zu gefallen und steuerte 3 Tore bei.


SC Freiburg

Update: 12.06.:


Höler
Grifo --- Jeong (K. Schlotterbeck) --- Sallai/Schade

Höfler --- Eggestein

Günter --- Lienhart --- Ginter --- Kübler/Schmid

Flekken


Tor: Flekken soll trotz lukrativer Angebote in Freiburg bleiben.

Abwehr: Die Grundfrage wird sein, ob Streich mit Vierer- oder Dreier-/Fünferkette spielen wird. Auf Grund der letzten Jahre dürfte sich das von Spiel zu Spiel entscheiden.
In der IV sind aber Lienhart und Ginter definitiv gesetzt. Sollte ein 3. IV auf dem Feld stehen, dann hat K. Schlotterbeck vermutlich die besten Karten.
Hinten links ist Kapitän Günter gesetzt, hinten rechts dürfte das Rennen zwischen Kübler und Schmid wieder offen sein.

Mittelfeld: Das Duo Eggestein und Höfler sollte auch kommende Saison gesetzt sein.

Sturm: Als Mittelstürmer dürfte zunächst wieder Höler gesetzt sein, als Alternativen stehen Demirovic und Edel-Joker Petersen parat.
Auf dem Flügel ist Grifo gesetzt, auf der anderen Seite streiten sich Sallai und Schade um den Platz in der Startelf. Aber auch Jeong könnte den Platz in einem 3-4-3 einnehmen. In einem, 4-2-3-1 ist er als hängende Spitze gesetzt.

Last edited by Alo Atog on 23 Jun 2022 13:25; edited 5 times in total
Back to top View user's profile
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 19099
PostPosted: 12 Jun 2022 17:32   Post subject: Reply with quote

1. FC Köln

Update: 23.06.:


Modeste --- Tigges
Kainz --- Uth (Duda) --- Thielmann/Maina

Skhiri (Ljubicic)

Hector (Pedersen) --- Hübers --- Kilian --- Schmitz

Schwäbe


Tor: Schwäbe hat letzte Saison Horn zwischen den Pfosten abgelöst. Ob Horn noch ein Jahr in Köln bleibt ist eher unwahrscheinlich. Mit Urbig steht ein großes Talent aus der eigenen Jugend im Kader.

Abwehr: Die Viererkette ist auf den ersten Blick mit Hector, Hübers, Kilian und Schmitz gesetzt. Allerdings hat Hübers nur noch ein Jahr Vertrag und es gibt viele Interessenten aus der Premier League, zuletzt ist es um einen Wechsel aber ruhig geworden.
Aber auch Hector könnte wieder aus der Kette fallen, sollte er wieder ins DM vorrücken, um den Platz von Özcan und vermutlich auch Skhiri den Verein noch verlassen. Den Platz von Hector würde dann Neuzugang Pedersen übernehmen.

Mittelfeld: Durch den Abgang von Özcan ist das DM-Duo der starken Rückrunde zumindest gesprengt, da aber auch Skhiri zum Verkauf steht, wird vermutlich das Zentrum komplett neu besetzt werden müssen.
Die Wahrscheinlichste Lösung, egal ob 4-2-3-1, Raute oder 4-1-3-2 ist hier Ljubicic. Der Dauerläufer war eine der Überraschungen der letzten Saison, kam aber zumeist auf dem rechten Flügel zum Einsatz. Der gelernte DM sollte aber jetzt wieder mehr ins Zentrum rücken, evtl sogar als Doppelsechs mit Hector.
In der Offensive variierte Baumgart seine Aufstellung immer wieder. In der Rückrunde war das 4-2-3-1 das bevorzugte System, in der Hinrunde spielte der FC eher mit Doppelspitze, entweder mit Raute oder 4-1-3-2. Auf der linken Seite ist Kainz definitiv gesetzt. Rechts spielte zuletzt häufig Ljubicic, doch der wird vermutlich ins DM gestellt. Mit Thielmann (verpasst vermutlich die komplette Vorbereitung), Uth und Neuzugang Maina kämpfen drei Spieler um den Platz auf dem rechten Flügel. Uth ist zudem vielseitig einsetzbar und dürfte seinen Platz im Team sicher haben, entweder auf dem Flügel, als OM, als HS oder als Doppelspitze. Im Zentrum könnte auch Duda spielen, auch er kann sowohl als OM, HS, und 2. Spitze agieren.

Sturm: Modeste Ist der Fixpunkt im Sturm und dürfte seinen Platz erstmal sicher haben, trotz der Verpflichtung von Tigges. Erste Alternativen für eine Doppelspitze ist Tigges, aber auch Uth, Lemperle, Duda, Thielmann und Andersson bereit. Duda und Andersson dürfen bei einem Angebot den Verein aber verlassen.


FSV Mainz 05

Update: 12.06.:


Burkardt --- Onisiwo (Ingvartsen)

Barreiro/Lee
Caci/Martin --- Stach --- Kohr --- Widmer/da Costa

Hack/Leitsch --- Niakhate --- Bell

Zentner


Tor: Zentner ist der Stammtorhüter, Dahmen sein Ersatz.

Abwehr: Kapitän Niakhate ist der Abwehrchef, es gibt aber Wechselgerüchte in die Premier League. Daneben war letzte Saison Bell gesetzt. Um den Platz als 3. IV streiten sich Hack und Neuzugang Leitsch.
Auf dem rechten Flügel sollte Widmer gesetzt sein, Rückkehrer da Costa hat aber Außenseiterchancen. Links dürfte Neuzugang Caci gesetzt sein, da Martin den Club noch verlassen soll.

Mittelfeld: Im DM wird das Duo Stach und Kohr spielen, davor streiten sich Lee und Barreiro um den Platz als Spielgestalter.

Sturm: Burkhardt ist als MS gesetzt, daneben wird vermutlich Onisiwo spielen, doch auch Ingvartsen wird vermutlich seine Spielminuten bekommen. Der junge Mustapha hat in Mödling eine gute Saison gespielt und könnte eine Überraschung werden.


TSG Hoffenheim

Update: 12.06.:


Kramaric --- Rutter/Bebou

Baumgartner
Raum --- Stiller/Geiger --- Samassekou/Prömel --- Kaderabek

Hübner/Akpoguma --- Vogt --- Posch

Baumann


Tor: Baumann ist die Nr. 1 im Tor.

Abwehr: Breitenreiter setzte bei seinen bisherigen Stationen in der Regel auf ein 3-5-2 System, ebenso wie sein Vorgänger in Hoffenheim. Daher scheint dieses System auch in der kommenden Saison wahrscheinlich.
Posch dürfte als einer drei 3 IVs gesetzt sein, ebenso wie Vogt. Um den letzten Platz streiten sich vermutlich Hübner und Akpoguma.
Die Flügel werden durch Raum (hier gibt es großes Interesse vom BVB, falls Guerreiro wechselt) und Kaderabek besetzt.

Mittelfeld: Die offensive Rolle dürfte Baumgartner bekleiden, da Kramaric vermutlich im Sturm spielen wird. Die Defensive ist hingegen völlig offen. Mit Stiller, Samassekou, Geiger und Neuzugang Prömel streiten sich mindestens 4 Spieler um 2 Plätze. Rudy, Bogarde und Becker haben vermutlich nur Außenseiterchancen.

Sturm: Kramaric wird auch bei Breitenreiter gesetzt sein. Daneben gab es zuletzt einen Zweikampf zwischen Bebou und Rutter. Auch Dabbur könnte beim neuen Trainer noch einmal angreifen.
Für Flügelstürmer wie Skov, Bruun Larsen oder Adamyan dürfte die Luft auch beim neuen Trainer dünn werden. Für mehr als Back Up als Schienenspieler wird es vermutlich nicht reichen.

Last edited by Alo Atog on 23 Jun 2022 13:56; edited 6 times in total
Back to top View user's profile
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 19099
PostPosted: 13 Jun 2022 20:16   Post subject: Reply with quote

Borussia Mönchengladbach

Update: 13.06.:


Embolo
Plea --- Stindl --- Hofmann

Kone --- Neuhaus

Bensebaini/Netz --- Elvedi --- Friedrich --- Lainer/Scally

Sommer


Tor: Sollte Sommer bleiben, dann ist er gesetzt. Wechselgerüchte halten sich aber hartnäckig.

Abwehr: Die IV sollte auch nach dem Trainerwechsel von Elvedi und Friedrich gebildet werden.
Auf der rechten Seite streiten sich Lainer und Scally um den Stammplatz, auf der linken Seite Bensebaini und Netz. Bensebaini ist ein möglicher Wechselkanidat.

Mittelfeld: Farke hat bei seiner bisherigen Stationen in der Regel auf ein 4-2-3-1 gesetzt. Ob im Zentrum wieder Kone und Neuhaus das Duo bilden, wird die Vorbereitung zeigen. Sollte Kramer fit sein, dann wäre er eine ernsthafte Alternative für die Defensive.

Sturm: Da viele Verträge 2023 auslaufen, könnte es hier durchaus noch zu Abgängen kommen. Heiß gehandelt wird Thuram, den man auch abgeben würde. Stindl, Hofmann und Embolo werden aber mit hoher Wahrscheinlichkeit bei der Borussia bleiben.
Embolo dürfte als MS gesetzt sein, ebenso wie Hofmann auf dem rechten Flügel. Stindl und Plea haben auch gute Chancen auch weiterhin Stammspieler zu sein, als Alternative ist der vielseitige Wolf eine Option.


Eintracht Frankfurt

Update: 23.06.:


Borre (Kolo Muani)
Lindström --- Götze (Kamada/Borre)

Kostic/Lenz --- Sow --- Rode/Jakic --- Knauff

Ndicka --- Smolcic (Onguene) --- Tuta

Trapp


Tor: An Trapp führt kein Weg vorbei.

Abwehr: Hinteregger hat seine Karriere beendet. Um Abwehrchef Ndicka gab es immer wieder Wechselgerüchte, er soll aber gehalten werden und wäre dann weiterhin gesetzt. Somit wird vermutlich mindestens ein Platz in der IV frei. Weiterhin gesetzt ist auf jeden Fall Tuta, um den freien Platz bzw ggf sogar zwei freien Plätze streiten die Neuzugänge Smolcic, Onguene, Altstar Hasebe und Europa League Held Toure.

Mittelfeld: Auf dem rechten Flügel wird Knauff weiterhin gesetzt sein. Auf dem linken Flügel steht Kostic vor dem Absprung, als Ersatz hat Lenz die besten Chancen. Aber auch Neuzugang Alidou könnte als offensive Option zum Zuge kommen.
Im Zentrum ist Sow gesetzt, um den Platz an seiner Seite streiten sich Rode und Jakic.

Sturm: Lindström ist gesetzt und auch Borre dürfte weiterhin gute Karten haben. Allerdings hat er mit Kolo Muani und vermutlich auch Alario im Sturmzentrum zwei starke Mitstreiter bekommen.
Zudem wurde mit Götze der Königstransfer in der Offensive eingetütet. Er wird als Spielmacher gesetzt sein, egal ob man weiterhin in einem 3-4-3 spielt oder auf 4-2-3-1 umstellt. Kamada wäre aktuell der Rotationsspieler für Götze und Lindström, darf den Verein aber bei einem passenden Angebot noch verlassen. Alternativ stehen auch Hauge oder Borre bereit.


VfL Wolfsburg

Update: 13.06.:


L. Nmecha
Kaminski --- Wind --- Wimmer

Arnold --- Vranckx/Gerhardt/Guilavogui

Roussillon/Otavio --- Lacroix --- Bornauw --- Baku

Casteels


algemeine Anmerkung: Aktuell hat Wolfsburg 31! Feldspieler im Kader. Zudem ist Kovac ein Trainer, der bei seinen bisherigen Stationen auch immer wieder unterschiedliche Systeme hat spielen lassen. Erste Tendenzen wird vermutlich der Volkswagen Cup am 2. Juli liefern.

Tor: Casteels wird vermutlich auch unter Kovac gesetzt sein.

Abwehr: Egal ob Kovac mit zwei oder drei IVs spielen lassen wird, Lacroix und Bornauw sind gesetzt. Während auf der rechten Seite Baku gesetzt ist, ist das Rennen links zwischen Otavio und Roussillon völlig offen. Zuletzt hat auch van de Ven dort gespielt.
Es soll noch ein weiterer IV mit Stammspielerpotential verpflichtet werden.

Mittelfeld: Egal in welchem Grundsystem Kovac spielen wird, Maxi Arnold hat seinen Stammplatz sicher. Der Platz nebenihm ist durch den Abgang von Schlager offen. Vranckx, Gerhardt oder Guilavogui (wenn er in Wolfsburg bleibt) haben aktuell eine Chance. Es soll aber, wie in der IV, noch ein neuer Spieler verpflichtet werden.

Sturm: Die meisten Fragezeichen gibt es vermutlich im Sturm, zumal je nach System die unterschiedlichsten Kombinationen möglich sind.
Auf Grund der vergangenen Saison sollten aber Lukas Nmecha und Wind sehr gute Chancen auf einen Stammplatz haben. Nmecha kann sowohl als MS, als auch Doppelspitze auf dem Flügel in einem 4-2-3-1 oder 4-3-3 spielen oder auch als hängende Spitze in einem 4-2-3-1 oder 3-4-3. Ähnlich sieht es bei Wind aus, lediglich auf dem Flügel ist er nicht zu Hause. Routinier Kruse schreiben die Medien aktuell weniger Chancen zu. Wie die Chancen für Philipp und Waldschmidt stehen ist schwer zu sagen, aber bei einem neuen Trainer werden die Karten ja immer neu gemischt.
Für die Flügel kommen zudem mit Wimmer (rechts) und Kaminski (links) zwei potentielle Stammspieler dazu. Wie es mit den Leihspielern Brekalo und Marmoush weiter geht ist auch noch völlig offen.

Last edited by Alo Atog on 23 Jun 2022 14:28; edited 2 times in total
Back to top View user's profile
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 19099
PostPosted: 14 Jun 2022 15:32   Post subject: Reply with quote

VfL Bochum

Update: 23.06.:


Hofmann/Zoller
Holtmann --------------- Asano

Goralski ----- Stöger
Losilla

Soares --- Lampropoulos --- Masovic --- Gamboa

Riemann


Tor: Riemann bleibt zwischen den Pfosten gesetzt.

Abwehr: Durch die Abgänge von Leitsch und Bella-Kotchap wird die IV neu besetzt. Masovic dürfte daher aktuell gesetzt sein, Lampropoulos ist aber eigentlich nur ein Back Up.
Die beiden AVs bleiben Soares und Gamboa.

Mittelfeld: Das Mittelfeld der Bochumer ist durch die Abgänge aktuell stark ausgedünnt. Losilla ist als Sechser gesetzt und daneben dürften, egal ob 4-2-3-1 oder 4-3-3, Stöger und Goralski direkt in die Startelf rücken.

Sturm: Die Flügelzange Asano und Holtmann hat sehr gute Chancen auch in der kommenden Saison zu starten. Mit Neuzugang Hofmann und Zoller streiten sich zwei Spieler um den Platz im Sturmzentrum, Zoller könnte aber auch in die Dreierkette fallen lassen, wenn von 4-3-3 auf ein 4-2-3-1 umgestellt wird.


FC Augsburg

Update: 23.06.:


Niederlechner --- Hahn/Pepi

Vargas/Iago --- Gregoritsch --- Caligiuri/Gumny
Dorsch --- Maier

Uduokhai/Bauer --- Oxford --- Gouweleeuw

Gikiewicz


Tor: Gikiewicz war letzte Saison die Nr 1, ob durch den Trainerwechsel Koubek wieder eine Chance bekommt, muss man sehen.

Abwehr: Maaßen ist Verfechter einer Dreierkette. Das IV-Duo der letzten Saison aus Oxford und Gouweleeuw dürfte daher gesetzt sein. Um den 3. IV Platz streiten dann noch Uduokhai und Neuzugang Bauer.

Mittelfeld: Maaßen bevorzugte in der Vergangenheit offensive 3-5-2-Variationen mit zwei offensiven Flügelspielern (zB Ansgar Knauff!!!). Das dürfte auf den Flügelpositionen zu interessanten Wettkämpfen kommen. Mit Iago und Vargas (fällt vermutlich die komplette Vorbereitung aus) hatte Augsburg die letzten Jahre ein starkes Duo auf dem linken Flügel, jetzt könnten sie sich um den Platz als linken Schienenspieler streiten. Auch Pedersen steht als Option bereit.
Ähnlich sieht es auf der rechten Seite aus, das Duo aus Gumny und Caligiuri wird mit Sicherheit gesprengt und nur einer wird spielen können.
Im defensiven Zentrum ist die Sache deutlich klarer, Maier und Dorsch werden weiterhin gesetzt sein.
In die Rolle des Spielmacher dürfte Gregoritsch übernehmen, der aber auch als MS spielen kann oder als hängende Spitze, sollte Maaßen doch ein 3-4-3 spielen lassen.

Sturm: Mit Gregoritsch, Niederlechner, Hahn und Pepi hat man vier Potentielle Mittelstürmer im Kader. Wie geschrieben, wird Gregoritsch aber eher etwas zurückgezogen spielen.
In einem 3-4-3 wäre auch Hahn (oder auch Vargas) Optionen für die Halbposition.


VfB Stuttgart

Update: 14.06.:


Kalajdzic
Tomas -------------------- Silas/Coulibaly

Führich ----- Mangala
Endo (Karazor)

Sosa --- Ito --- Anton --- Mavropanos

Müller


algemeine Anmerkung: Seit dem Aufstieg war Matarazzo dafür bekannt mir Dreierkette spielen zulassen, doch seit dem 22. ST hat er sein Team wieder in einem 4-3-3 aufgestellt, wie über lange Zeit in der Aufstiegssaison. Beide Systeme sind mit dem aktuellen Kader möglich, zu großen Teilen sogar mit dem selben Personal.

Tor: Müller ist die Nr. 1

Abwehr: Egal ob Dreier- oder Vierkette, das Trio Ito, Anton und Mavropanos sollte weiterhin gesetzt sein. Bei einer Viererkette könnte Mavropanos RC spielen oder aber Anton ins DM vorrücken, dann würde Stenzel RV spielen.
Sosa ist auf dem linken Flügel gesetzt, egal ob klassischer LV oder Schienenspieler. Er ist aber immer wieder ein möglicher Wechselkandidat.

Mittelfeld: Karazor sitz aktuell in U-Haft und ob/wann er wieder beim VfB sein wird ist völlig offen!
Im DM/ZM werden Endo und Mangala gesetzt sein, egal ob 4-3-3 oder 3-4-3. Bei Mangala gab es zuletzt aber auch Wechselgerüchte.
Im 4-3-3 hat zuletzt Führich als offensiver ZM gespielt, er könnte aber auch in den Sturm vorrücken und dann wären Förster und Klimovicz Optionen - beide hatten aber seit der Systemumstellung fast keine Einsatzzeit mehr. Da ist Anton als zusätzlicher DM oder Karazor (wenn er spielen kann) wahrscheinlicher.
In einem 3-4-3 wird vermutlich Silas die rechte Schiene bespielen .

Sturm: Das größte Fragezeichen steht hinter Mittelstürmer Kalajdzic, um den es diverse Wechselgerüchte gibt. Sollte er bleiben, dann ist er gesetzt. Wenn er wechselt, dann wäre Silas ein heißer Ersatzkandidat, da er diese Position schon in der Aufstiegssaison gespielt hat. Aber auch Führich und Tomas haben zuletzt dort schon gespielt.
Falls Kalajdzic bleibt, dann sind Tomas und Silas heiße Kandidaten für die Flügelposition, aber auch Führich könnte hier spielen.

Last edited by Alo Atog on 23 Jun 2022 15:19; edited 3 times in total
Back to top View user's profile
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 19099
PostPosted: 15 Jun 2022 10:25   Post subject: Reply with quote

Hertha BSC

Update: 15.06.:


Ngankam/Selke (Scherhant)
Jovetic/Dilrosun --------------- Richter

Serder ---------- Tousart (Darida)
Ascacibar

Plattenhardt/Mittelstädt --- Kempf --- Boyata --- Kenny

Christensen


algemeine Anmerkung: Aktuell hat die Hertha 34 Spieler im Kader. Hier muss sich Sandro Schwarz mit Bobic erstmal einen Überblick verschaffen und dann aussortieren. In Mainz bevorzugte Schwarz über weite Strecken eine Art 4-4-2 als System, in Moskau war es zuletzt ein 4-3-3. Erste Erkenntnisse wird es vermutlich nach den beiden Testspielen gegen Babelsberg (2.7.) und Cottbus (8.7.) geben.

Tor: Durch die Leihe von Schwolow dürfte Christensen vermutlich die erste Option im Tor sein.

Abwehr: Der "Ewige Pekarik" hat mal wieder verlängert. Egal wie viele Trainer und Rechtsverteidiger gekommen sind, Pekarik hat am Ende immer gespielt. In Kenny wird er jetzt vermutlich seinen Meister finden.
Auf der linken Seite gehen wir wie gewohnt in das Duell Plattenhardt gegen Mittelstädt, wobei Mittelstädt natürlich auch wieder ins Mittelfeld oder den Sturm rücken könnte.
In der IV dürfte Boyata gesetzt sein, daneben wird vermutlich Kempf spielen. Aber auch Dardai oder Torunarigha haben durchaus Chancen beim neuen Trainer.

Mittelfeld: Im DM möchte Ascacibar den Club verlassen. Ob er verkauft wird, hängt von den Angeboten ab. Wenn er bleibt, dann ist er gesetzt, sollte er gehen ist Tousart vermutlich sein interner Ersatz.
Davor haben Serdar und Tousart wieder sehr gute Chancen zu spielen, allerdings muss Tousart am 1. Spieltag gesperrt pausieren. Darida ist hier ein möglicher Ersatz, aber auch Ekkelenkamp könnte hier übernehmen.

Sturm: Hier ist fast alles möglich. Letzte Saison hatte Belfodil die meiste Einsatzzeit, doch die Zeichen stehen auf Trennung. Selke, Jovetic oder Rückkehrer Ngankam sind mögliche Optionen. Auch Regionalliga Stürmer Scherhant hat Außenseiterchancen.
Rechts hat meistens Richter gespielt, hier könnte Ngankamp ebenfalls spielen. Redan und Lukebakio stehen aktuell auch noch im Kader, hier besteht aber die Möglichkeit, dass beide wechseln.
Auf links ist Jovetic eine wahrscheinliche Option, aber auch Rückkehrer Dilrosun, Maolida oder Mittelstädt könnten hier spielen.



Schalke 04

Update: 23.06.:


Terodde
Bülter (Mohr) ----- Zalazar/Mollet (Harit) ----- Drexler

Flick ----- Krauß/Palsson


Ouwejan --- Kaminski --- Thiaw --- Aydin

Schwolow


Tor: Schwolow soll die neue Nr 1 werden.

Abwehr: Kramer ist klarer Verfechter einer Viererkette. Mit Ouwejan, Kaminksi, Thiaw und Aydin ist sie aktuell recht sicher vergeben. Lediglich Thiaw könnte bei einem passenden Angebot noch verkauft werden.

Mittelfeld: Eigentlich lässt Kramer bei seinen Teams bevorzugt 4-2-3-1 spielen, mit dem Schalker Kader ist aber auch ein 4-3-3 sehr gut spielbar. Hier muss man abwarten, wie sich die Spieler am Ende sortieren.
Für die Doppel-6 wurde mit Krauß ein großes Talent verpflichtet, aber ob er sofort in die Startelf rückt muss man sehen. Eigengewächs Flick hat hier letzte Saison im Endspurt überzeugt. Mit Latza, Palsson und Zalazar stehen weitere Optionen im Kader.

Sturm: Terodde ist mal wieder als MS gesetzt, muss aber ebenso mal wieder beweisen, dass er auch in der 1. Liga überzeugen kann - sonnst könnte Bülter übernehmen oder Neuzugang Polter.
Wenn Terodde spielt, wird Bülter auf den Flügel oder die HS-Position ausweichen.
Für den linken Flügel wurde Mohr verpflichtet, auch Zalazar hat hier letzte Saison gespielt. Rechts ist Drexler eine mögliche Optionen, oder ebenfalls Bülter.
Im Zentrum der Dreierkette hat man auch diverse Möglichkeiten. Am prominentesten natürlich Harit, der aber abgegeben werden soll. Neu verpflichtet wurde Mollet, aber auch Zalazar, Drexler und Bülter wären Optionen. Wobei das System dann auch schnell zu einem 4-3-3 werden würde.



Werder Bremen

Update: 15.06.:


Füllkrug --- Ducksch

Schmid ---------- Bittencourt
Jung --- Groß (Gruev/Rapp) --- Agu

Friedl --- Stark/Pieper --- Veljkovic

Pavlenka


Tor: Pavlenka ist die Nr. 1

Abwehr: Friedl war letzte Saison schon der IV mit der häufigsten Spielzeit und dürfte gesetzt sein. Auch Veljkovic sollte zunächst gute Karten haben, da er System und Trainer schon kennt. Für die beiden Neuzugänge Stark und Pieper bliebe also zunächst nur ein Platz, wenn sie nicht einen der beiden Platzhirsche verdrängen.
Auf dem linken Flügel ist Jung gesetzt, rechts soll Weiser fest verpflichtet werden, der dann mit Agu um den Stammplatz kämpfen wird.

Mittelfeld: Groß war als 6er eigentlich gesetzt, doch auch Rapp und Gruev sind auf ihre Minuten gekommen. Das höhere Tempo in Liga 1 spricht eher für einen der beiden jungen Spieler.
Offensiv werden die beiden 10er-Positionen von R. Schmid und Bittencourt besetzt. Ihr Ersatz ist N. Schmidt. Sollte Werner sein System umstellen, zB 3-4-1-2 statt dem offeniven 3-3-2-2, dann würde ein 10er zu Gunsten eines der 6ers geopfert.

Sturm: Mit je 19 Treffern war das Sturmduo Ducksch und Füllkrug sehr erfolgreich und wird vermutlich auch so in der kommende Saison zusammen spielen.

Last edited by Alo Atog on 23 Jun 2022 15:27; edited 3 times in total
Back to top View user's profile
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 19099
PostPosted: 15 Jun 2022 13:36   Post subject: Reply with quote

So, es sind jetzt noch ca 7 Wochen bis die Saison wieder startet, so langsam kann man diesen Thread hier starten und hoffentlich mit Leben füllen

Erste Dummies sind von mir erstellt wurden und dürfen jetzt gerne zerflückt werden
Back to top View user's profile
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 19099
PostPosted: 15 Jun 2022 16:30   Post subject: Reply with quote

FC Bayern München

Update: 15.06.:


Mane --- Müller --- Gnabry (Coman/Sane)

Musiala (Gravenberch) --- Goretzka
Kimmich

Davies --- Hernandez --- Upamecano --- Pavard/Mazraoui

Neuer


Tor: Über Neuer spricht man nicht.

Abwehr: Auf der linken Seite ist Davies gesetzt, ebenso wie Hernandez als LIV. Daneben wird vermutlich Upamecano spielen, doch auch Pavard wäre eine mögliche IV-Option. Für die rechte Seite hat man Mazraoui verpflichtet, ein RV, dessen Stärken eindeutig in der Offensive liegen. Pavard wäre hier die Variante für deutlich mehr defensive Stabilität.
Prinzipiell schreit die Flügelzange mit Davies und Mazraoui zu einem System mit Dreierkette. Neben Hernandez, Upamecano hat man mit Pavard, Nianzou, Stanisic und auch C. Richards aktuell durchaus noch Optionen für einen 3. IV, für eine ganze Saison ist das aber eigentlich zu dünn.
Theoretisch könnte ich mir aber auch Kimmich als zentralen IV vorstellen, in einer Rolle ähnlich zu Koeman, Rijkaard oder auch Sammer. Also ein sehr tiefer Spielmacher, aber eben nicht als abkippende Sechs für den Spielaufbau, sondern doch eher als moderner Libero, eine "vorschiebende 5" um den Kind auch einen coolen Namen zu geben

Mittelfeld: Auch hier stellt sich die Frage, wie die Bayern spielen werden. Setzt Nagelsmann weiter auf das "Mia san mia 4-2-3-1" oder wird er in seinem 2. Jahr experimentierfreudiger, wie auch in Leipzig? Gesetzt ist auf jeden Fall Kimmich als 6er und daneben bzw davor ist Goretzka auch gesetzt. Im Falle eines 4-3-3 wäre noch ein Platz frei, um den sich dann Musiala, Sabitzer und Neuzugang Gravenberch streiten.

Sturm: Ich gehe hier jetzt davon aus, dass Lewandowski nicht mehr für die Bayern spielt und das Mane kommt! Einen weiteren Neuzugang (Kalajdzic) oder Abgang (Gnabry) klammere ich ebenso aus.
Ein 4-2-3-1 ohne Lewandowski wäre mit den aktuellen Stürmern nur schwer zu spielen. Müller kann zwar als MS spielen, aber ich denke nicht, dass es mit ihm so funktionieren würde, wie mit Lewandowski oder davor Mandzukic und Gomez. Daher tendiere ich eher zum 4-3-3 mit drei sehr flexiblen Stürmern, also quasi das Liverpool-System, in dem Mane ja zuletzt auch als MS gespielt hat. Und hier könnte ich mir eben Müller auch als MS vorstellen, da ihm das System dann auch weiterhin ermöglicht, dass er auf den (rechten) Flügel ausweicht und er sich seine Lücken sucht. Von den drei restlichen Flügelstürmern traue ich diese Rolle am ehesten Gnabry zu, der ja zB in Hoffenheim erfolgreich in der Spitze gespielt hat.
Dieses Trio wäre so auch in einem 3-4-3 einsetzbar, aber dafür ist mir die IV eigentlich zu schwach und man würde einen Platz im Mittelfeld opfern. Dann doch lieber Kimmich als abkippende Sechs mit zwei sehr offensivstarken AVs... Also das Liverpool-System
Back to top View user's profile
Baumi*
Kreisliga
Kreisliga 

Joined: 25 May 2022
Posts: 1
PostPosted: 18 Jun 2022 21:01   Post subject: Reply with quote

Zum FC:
Katterbach ist bis 31.12.2022 an Basel ausgeliehen. Den kann man bei Comunio daher wahrscheinlich auch nicht kaufen..
Ich vermute, dass Pedersen als LV anfängt und Hector mit Ljubicic oder Martel auf der Doppelsechs spielt. Ansonsten gehe ich von einer Doppelspitze mit Modeste und Tigges (oder Andersson) aus. Uth dann auf rechts, Kainz wie gehabt auf links.
Back to top View user's profile
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 19099
PostPosted: 19 Jun 2022 09:12   Post subject: Reply with quote


Baumi* wrote:
Zum FC:
Katterbach ist bis 31.12.2022 an Basel ausgeliehen. Den kann man bei Comunio daher wahrscheinlich auch nicht kaufen..


Danke, das war mir ganricht aufgefallen. Ungewöhnliche Leihe
Back to top View user's profile
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 19099
PostPosted: 23 Jun 2022 13:01   Post subject: Reply with quote

FC Bayern München

Update: 23.06.:


Lewandowski
Mane --- Müller --- Gnabry (Coman/Sane)

Goretzka (Musiala/Gravenberch) --- Kimmich

Davies --- Hernandez --- Upamecano/Pavard --- Mazraoui (Stanisic)

Neuer


Tor: Über Neuer spricht man nicht.

Abwehr: Auf der linken Seite ist Davies gesetzt, ebenso wie Hernandez als LIV. Daneben wird vermutlich Upamecano spielen, doch auch Pavard wäre eine mögliche IV-Option. Für die rechte Seite hat man Mazraoui verpflichtet, ein RV, dessen Stärken eindeutig in der Offensive liegen. Pavard wäre hier die Variante für deutlich mehr defensive Stabilität. Auch Stanisic hat sich bei den Länderspielen und am letzten Spieltag stark gezeigt und könnte eine Überraschung der Vorbereitung werden.
Prinzipiell schreit die Flügelzange mit Davies und Mazraoui zu einem System mit Dreierkette. Neben Hernandez, Upamecano hat man mit Pavard, Nianzou, Stanisic und auch C. Richards aktuell durchaus noch Optionen für einen 3. IV, für eine ganze Saison ist das aber eigentlich zu dünn.
Theoretisch könnte ich mir aber auch Kimmich als zentralen IV vorstellen, in einer Rolle ähnlich zu Koeman, Rijkaard oder auch Sammer. Also ein sehr tiefer Spielmacher, aber eben nicht als abkippende Sechs für den Spielaufbau, sondern doch eher als moderner Libero, eine "vorschiebende 5" um den Kind auch einen coolen Namen zu geben

Mittelfeld: Auch hier stellt sich die Frage, wie die Bayern spielen werden. Setzt Nagelsmann weiter auf das "Mia san mia 4-2-3-1" oder wird er in seinem 2. Jahr experimentierfreudiger, wie auch in Leipzig? Gesetzt ist auf jeden Fall Kimmich als 6er und daneben bzw davor ist Goretzka mehr oder weniger gesetzt, wenn er fit bleibt. Im Falle eines 4-3-3 wäre noch ein Platz frei, um den sich dann Musiala, Sabitzer und Neuzugang Gravenberch streiten.

Sturm: Wenn Lewandowski bleibt, dann ist er gesetzt. Sollte er wechseln und es kommt kein Stürmer mehr, der ihn von Tag 1 an 1:1 ersetzt, dann wäre eine Umstellung zu einem 4-3-3 wahrscheinlich, quasi das "Liverpool-System". Ein 4-2-3-1 ohne Lewandowski wäre mit den aktuellen Stürmern nur schwer zu spielen. Müller kann zwar als MS spielen, aber ich denke nicht, dass es mit ihm so funktionieren würde, wie mit Lewandowski oder davor Mandzukic und Gomez. Daher tendiere ich eher zum 4-3-3 mit drei sehr flexiblen Stürmern, also quasi das Liverpool-System, in dem Mane ja zuletzt auch als MS gespielt hat. Und hier könnte ich mir eben Müller auch als MS vorstellen, da ihm das System dann auch weiterhin ermöglicht, dass er auf den (rechten) Flügel ausweicht und er sich seine Lücken sucht. Von den drei restlichen Flügelstürmern traue ich diese Rolle am ehesten Gnabry zu, der ja zB in Hoffenheim erfolgreich in der Spitze gespielt hat.
Dieses Trio wäre so auch in einem 3-4-3 einsetzbar, aber dafür ist mir die IV eigentlich zu schwach und man würde einen Platz im Mittelfeld opfern. Dann doch lieber Kimmich als abkippende Sechs mit zwei sehr offensivstarken AVs... Also das Liverpool-System
Back to top View user's profile
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 19099
PostPosted: 23 Jun 2022 13:23   Post subject: Reply with quote


Alo Atog wrote:
Union Berlin

Update: 23.06.:


Voglsammer/Leweling --- Becker

Gießelmann --- Seguin/Haberer/Pantovic --- Haraguchi --- Trimmel
Khedira

Doekhi (Baumgartl) --- Knoche --- Jaeckel

Rönnow/Grill


Tor: Rönnow soll in der kommenden Saison die Nr 1 sein, mit Grill hat man einen Ersatzmann geholt, der ihn aber herausfordern soll.

Abwehr: In der IV sind Knoche und Jaeckel gesetzt. Die besten Karten für den 3. Platz dürfte Neuzugang Doekhi besitzen. Als Alternativen stehen Heintz und Ryerson bereit. Zudem bleibt Baumgartl noch ein Jahr in Berlin, muss aber zunächst seine Krebserkrankung überstehen.
Auch in der kommenden Saison dürften Gießelmann und Trimmel als Schienenspieler gesetzt sein. Rechts ist die Alternative Ryerson, links steht Puchaz zur Verfügung.

Mittelfeld: Im DM ist Khedira gesetzt, ebenso wie Spielmacher Haraguchi. Den Platz von Prömmel wird vermutlich einer der Neuzugänge Seguin, Haberer, Pantovic oder auch Leveling einnehmen, der aber vermutlich in den Sturm rücken wird

Sturm: Becker hat sich zu Union bekannt und wird noch ein Jahr in Berlin bleiben. Anders sieht es bei Awoniyi aus, der die Eisernen in Richtung Premier League verlassen wird. Mit Voglsammer und Neuzugang Leweling stehen zwei Rotatioinsspieler bereit, die sich um den freien Platz im Sturm streiten werden. Auch Sven Michel wusste im Saisonendspurt als Joker zu gefallen und steuerte 3 Tore bei.
Back to top View user's profile
Nickte
Kreisliga
Kreisliga 

Joined: 15 May 2022
Posts: 13
PostPosted: 23 Jun 2022 13:28   Post subject: Reply with quote

Schlager bei Wolfsburg raus

Hinteregger bei Frankfurt raus

Mane bei Bayern rein

Haller ist gerade beim Medizincheck in Dortmund, aber noch nicht gesigned.


Wären aktuelle Vorschläge
Back to top View user's profile
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 19099
PostPosted: 23 Jun 2022 13:48   Post subject: Reply with quote


Alo Atog wrote:
1. FC Köln

Update: 23.06.:


Modeste --- Tigges
Kainz --- Uth (Duda) --- Thielmann/Maina

Skhiri (Ljubicic)

Hector (Pedersen) --- Hübers --- Kilian --- Schmitz

Schwäbe


Tor: Schwäbe hat letzte Saison Horn zwischen den Pfosten abgelöst. Ob Horn noch ein Jahr in Köln bleibt ist eher unwahrscheinlich. Mit Urbig steht ein großes Talent aus der eigenen Jugend im Kader.

Abwehr: Die Viererkette ist auf den ersten Blick mit Hector, Hübers, Kilian und Schmitz gesetzt. Allerdings hat Hübers nur noch ein Jahr Vertrag und es gibt viele Interessenten aus der Premier League, zuletzt ist es um einen Wechsel aber ruhig geworden.
Aber auch Hector könnte wieder aus der Kette fallen, sollte er wieder ins DM vorrücken, um den Platz von Özcan und vermutlich auch Skhiri den Verein noch verlassen. Den Platz von Hector würde dann Neuzugang Pedersen übernehmen.

Mittelfeld: Durch den Abgang von Özcan ist das DM-Duo der starken Rückrunde zumindest gesprengt, da aber auch Skhiri zum Verkauf steht, wird vermutlich das Zentrum komplett neu besetzt werden müssen.
Die Wahrscheinlichste Lösung, egal ob 4-2-3-1, Raute oder 4-1-3-2 ist hier Ljubicic. Der Dauerläufer war eine der Überraschungen der letzten Saison, kam aber zumeist auf dem rechten Flügel zum Einsatz. Der gelernte DM sollte aber jetzt wieder mehr ins Zentrum rücken, evtl sogar als Doppelsechs mit Hector.
In der Offensive variierte Baumgart seine Aufstellung immer wieder. In der Rückrunde war das 4-2-3-1 das bevorzugte System, in der Hinrunde spielte der FC eher mit Doppelspitze, entweder mit Raute oder 4-1-3-2. Auf der linken Seite ist Kainz definitiv gesetzt. Rechts spielte zuletzt häufig Ljubicic, doch der wird vermutlich ins DM gestellt. Mit Thielmann (verpasst vermutlich die komplette Vorbereitung), Uth und Neuzugang Maina kämpfen drei Spieler um den Platz auf dem rechten Flügel. Uth ist zudem vielseitig einsetzbar und dürfte seinen Platz im Team sicher haben, entweder auf dem Flügel, als OM, als HS oder als Doppelspitze. Im Zentrum könnte auch Duda spielen, auch er kann sowohl als OM, HS, und 2. Spitze agieren.

Sturm: Modeste Ist der Fixpunkt im Sturm und dürfte seinen Platz erstmal sicher haben, trotz der Verpflichtung von Tigges. Erste Alternativen für eine Doppelspitze ist Tigges, aber auch Uth, Lemperle, Duda, Thielmann und Andersson bereit. Duda und Andersson dürfen bei einem Angebot den Verein aber verlassen.
Back to top View user's profile
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 19099
PostPosted: 23 Jun 2022 14:15   Post subject: Reply with quote


Alo Atog wrote:
Eintracht Frankfurt

Update: 23.06.:


Borre (Kolo Muani)
Lindström --- Götze (Kamada/Borre)

Kostic/Lenz --- Sow --- Rode/Jakic --- Knauff

Ndicka --- Smolcic (Onguene) --- Tuta

Trapp


Tor: An Trapp führt kein Weg vorbei.

Abwehr: Hinteregger hat seine Karriere beendet. Um Abwehrchef Ndicka gab es immer wieder Wechselgerüchte, er soll aber gehalten werden und wäre dann weiterhin gesetzt. Somit wird vermutlich mindestens ein Platz in der IV frei. Weiterhin gesetzt ist auf jeden Fall Tuta, um den freien Platz bzw ggf sogar zwei freien Plätze streiten die Neuzugänge Smolcic, Onguene, Altstar Hasebe und Europa League Held Toure.

Mittelfeld: Auf dem rechten Flügel wird Knauff weiterhin gesetzt sein. Auf dem linken Flügel steht Kostic vor dem Absprung, als Ersatz hat Lenz die besten Chancen. Aber auch Neuzugang Alidou könnte als offensive Option zum Zuge kommen.
Im Zentrum ist Sow gesetzt, um den Platz an seiner Seite streiten sich Rode und Jakic.

Sturm: Lindström ist gesetzt und auch Borre dürfte weiterhin gute Karten haben. Allerdings hat er mit Kolo Muani und vermutlich auch Alario im Sturmzentrum zwei starke Mitstreiter bekommen.
Zudem wurde mit Götze der Königstransfer in der Offensive eingetütet. Er wird als Spielmacher gesetzt sein, egal ob man weiterhin in einem 3-4-3 spielt oder auf 4-2-3-1 umstellt. Kamada wäre aktuell der Rotationsspieler für Götze und Lindström, darf den Verein aber bei einem passenden Angebot noch verlassen. Alternativ stehen auch Hauge oder Borre bereit.
Back to top View user's profile
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 19099
PostPosted: 23 Jun 2022 14:28   Post subject: Reply with quote


Alo Atog wrote:
VfL Wolfsburg

Update: 13.06.:


L. Nmecha
Kaminski --- Wind --- Wimmer

Arnold --- Vranckx/Gerhardt/Guilavogui

Roussillon/Otavio --- Lacroix --- Bornauw --- Baku

Casteels


algemeine Anmerkung: Aktuell hat Wolfsburg 31! Feldspieler im Kader. Zudem ist Kovac ein Trainer, der bei seinen bisherigen Stationen auch immer wieder unterschiedliche Systeme hat spielen lassen. Erste Tendenzen wird vermutlich der Volkswagen Cup am 2. Juli liefern.

Tor: Casteels wird vermutlich auch unter Kovac gesetzt sein.

Abwehr: Egal ob Kovac mit zwei oder drei IVs spielen lassen wird, Lacroix und Bornauw sind gesetzt. Während auf der rechten Seite Baku gesetzt ist, ist das Rennen links zwischen Otavio und Roussillon völlig offen. Zuletzt hat auch van de Ven dort gespielt.
Es soll noch ein weiterer IV mit Stammspielerpotential verpflichtet werden.

Mittelfeld: Egal in welchem Grundsystem Kovac spielen wird, Maxi Arnold hat seinen Stammplatz sicher. Der Platz nebenihm ist durch den Abgang von Schlager offen. Vranckx, Gerhardt oder Guilavogui (wenn er in Wolfsburg bleibt) haben aktuell eine Chance. Es soll aber, wie in der IV, noch ein neuer Spieler verpflichtet werden.

Sturm: Die meisten Fragezeichen gibt es vermutlich im Sturm, zumal je nach System die unterschiedlichsten Kombinationen möglich sind.
Auf Grund der vergangenen Saison sollten aber Lukas Nmecha und Wind sehr gute Chancen auf einen Stammplatz haben. Nmecha kann sowohl als MS, als auch Doppelspitze auf dem Flügel in einem 4-2-3-1 oder 4-3-3 spielen oder auch als hängende Spitze in einem 4-2-3-1 oder 3-4-3. Ähnlich sieht es bei Wind aus, lediglich auf dem Flügel ist er nicht zu Hause. Routinier Kruse schreiben die Medien aktuell weniger Chancen zu. Wie die Chancen für Philipp und Waldschmidt stehen ist schwer zu sagen, aber bei einem neuen Trainer werden die Karten ja immer neu gemischt.
Für die Flügel kommen zudem mit Wimmer (rechts) und Kaminski (links) zwei potentielle Stammspieler dazu. Wie es mit den Leihspielern Brekalo und Marmoush weiter geht ist auch noch völlig offen.
Back to top View user's profile
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 19099
PostPosted: 23 Jun 2022 15:11   Post subject: Reply with quote


Alo Atog wrote:
VfL Bochum

Update: 23.06.:


Hofmann/Zoller
Holtmann --------------- Asano

Goralski ----- Stöger
Losilla

Soares --- Lampropoulos --- Masovic --- Gamboa

Riemann


Tor: Riemann bleibt zwischen den Pfosten gesetzt.

Abwehr: Durch die Abgänge von Leitsch und Bella-Kotchap wird die IV neu besetzt. Masovic dürfte daher aktuell gesetzt sein, Lampropoulos ist aber eigentlich nur ein Back Up.
Die beiden AVs bleiben Soares und Gamboa.

Mittelfeld: Das Mittelfeld der Bochumer ist durch die Abgänge aktuell stark ausgedünnt. Losilla ist als Sechser gesetzt und daneben dürften, egal ob 4-2-3-1 oder 4-3-3, Stöger und Goralski direkt in die Startelf rücken.

Sturm: Die Flügelzange Asano und Holtmann hat sehr gute Chancen auch in der kommenden Saison zu starten. Mit Neuzugang Hofmann und Zoller streiten sich zwei Spieler um den Platz im Sturmzentrum, Zoller könnte aber auch in die Dreierkette fallen lassen, wenn von 4-3-3 auf ein 4-2-3-1 umgestellt wird.
Back to top View user's profile
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 19099
PostPosted: 23 Jun 2022 19:42   Post subject: Reply with quote


Alo Atog wrote:
Borussia Dortmund

Update: 23.06.:


Haller
Adeyemi --- Reyna/Reus --- Brandt (Malen)

Bellingham --- Dahoud/Özcan

Guerreiro --- Schlotterbeck/Hummels --- Süle --- Meunier

Kobel


Tor: Kobel ist die klare Nr 1. Ihm zur Seite stehen Unbehaun und Lotka, der zuletzt bei der Hertha zu überzeugen wusste. Vermutlich wird einer in der 2. Mannschaft/3. Liga spielen und der andere auf der Bank sitzen ggf sogar im Wechsel.

Abwehr: Hier gibt es viele große Fragezeichen. Auf links hat Guerreiro nur noch ein Jahr Vertrag und er scheint bei Tersic keine Rolle mehr zu spielen. Hier soll Raum aus Hoffenheim kommen - dafür muss Guerreiro aber auch den Verein verlassen.
Hinten rechts dürfte Meunier zunächst gesetzt sein, der lange verletzte Morey könnte ihm aber im Laufe der Hinrunde Druck machen.
In der IV ist mit Süle und Schlotterbeck ein neues Duo gekommen, dass vermutlich die Nase vor Hummels und Akanji haben wird. Während Hummels (vermutlich) als Back Up im Team bleibt, könnte Akanji (nur noch ein Jahr Vertrag) den Verein ggf verlassen.

Mittelfeld: Bellingham ist der Platzhirsch. Neben ihm streiten Dahoud und Neuzugang Özcan um den Platz in der Startelf. Für Can ist laut Medienberichten aktuell kein Platz mehr.
Sollte Tersic seine Formation von 4-2-3-1 auf ein 4-3-3 ändern, dann wäre auch Reyna oder Brandt als 3. Mittelfeldspieler denkbar.

Sturm: Mit Haller hat man einen Nachfolger für Haaland verpflichtet, der ihn 1:1 ersetzen kann.
Auf den Flügeln sollte Neuzugang Adeyemi gesetzt sein, er könnte sowohl auf dem linken, als auch auf dem rechten Flügel spielen.
In der Zentrale könnten Reyna und Reus spielen, je nachdem wer schneller wieder fit ist. Bleibt also noch ein Flügelplatz offen. Neben Reus und Reyna sind Brandt und Malen hier Kandidaten, aber auch die jungen Bynoe-Gittens und Moukoko könnten hier eingesetzt werden. Hazard wird den Verein vermutlich noch verlassen.
Back to top View user's profile
Mattz
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 05 Jul 2004
Posts: 7015
PostPosted: 27 Jun 2022 21:08   Post subject: Reply with quote

Mit dem Alariotransfer wird sich in Frankfurt doch was ändern.
Abgesehen davon, dass Kostic vermutlich nicht bleiben wird, klingt das Folgende ganz plausibel:

https://www.90min.de/posts/alario-so-konnte-die-sge-in-der-kommenden-saison-angreifen
Back to top View user's profile
Display posts from previous:   
All times are GMT + 1 Hour
Page 1 of 1



You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group