preload
basicPlayer

Fußball-Regelkunde

Goto page Previous  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Next
Comunio.de Forum Index -> Bundesliga - Talk
Author Message
Guest





PostPosted: 9 Nov 2014 10:49   Post subject: Reply with quote

Hole den Thread mal raus für eine Frage an die regelkundigen hier.

Beim Spiel gestern in Frankfurt wurde Bayern ja ein Tor aberkannt wg. Abseits. Geschenkt, Spiel ja eh gewonnen.

Die TV Bilder zeigen das beim ersten Pass auf Müller dieser nicht im Abseits steht, er passt dann zurück auf Lahm und der zurück zu Müller der dann im Abseits stehen soll. So auch alle Reporter (ist egal beim 2. steht er im Abseits). Ich war immer der Meinung ein Spieler kann sich mit einem Pass nicht selber ins Abseits stellen.

Nun kann man natürlich anfangen ist das eine neue Spielsituation oder ähnliches, in meinen Augen nicht da es ein Doppelpass ist der gefühlt 5 Sekunden nach dem 1. Pass erfolgt und für mich ist das die gleiche Situation.
Back to top
shirb
Nationalspieler
Nationalspieler 

Joined: 02 Jul 2007
Posts: 2700
Location: Karlsruhe
PostPosted: 9 Nov 2014 12:12   Post subject: Reply with quote

So ein Doppelpass besteht nunmal aus zwei einzelnen Pässen, von denen jeder eine eigene Spielsituation darstellt. Und bei dem von Lahm auf Müller stand letzterer halt im Abseits, von daher sind die Aussagen schon korrekt.
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 9 Mar 2015 08:56   Post subject: Reply with quote

Servus Comunio-Gemeinde.

Folgende Sze hat sich gestern bei unserem Testspiel (die Spielklasse tut nichts zur Sache ) ereignet. Wir haben auf Höhe der Mittellinie in halbrechter Position den Ball, Mitspieler schlägt ihn diagonal ("diago"!! wie auch sonst) über die Abwehr nach links. Ich (linkes MF) kreuze vor meinem Gegenspieler, habe also den Körper mit Blickrichtung gegnerisches Tor vorne drin, und kann den Ball tatsächlich ganz brauchbar mitnehmen. Es kommt so 25m vor dem Tor zum Laufduell, wobei mein Gegenspieler (letzter Mann, ich eigentlich durch) unmittelbar hinter mir ist. Dann passierts: Er tritt mir hinten auf die Ferse, wodurch ich meinen Schuh verliere. Ich strauchle und bleib dann nach ein paar Metern stehen (erinnere mich: Wenn ich ohne Schuhe weiter spiele, krieg ich Gelb). Gegenspieler überholt, nimmt den Ball auf und klärt.

Schiri lässt weiterspielen.

Mir ist schon klar, dass man nicht von einer Notbremse sprechen kann (bei nem Testspiel ja auch egal), aber ist das ein Unterschied zu Fällen, wo Angreifer (unabsichtlich) zu Fall gebracht werden, indem ihnen der Gegner hinten in die Hacken läuft? In beiden Fällen wird man ja an der Torchance gehindert. Oft genug gab es schon Elfer und Rot, wenn unabsichtlich die Hacken gekreuzt wurden - oder noch besser: sich der Stürmer selber in die Hacken lief.

Mich würde mal eure Meinung dazu interessieren - irgendwie hab ich keine so rechte, weils mir in dem Testkick ja im Prinzip auch egal war. Aber sowas in einem Pflichtspiel???
Back to top
Guest





PostPosted: 9 Mar 2015 09:13   Post subject: Reply with quote

Wenn er von hinten deinen Fuß berührt ist es erstmal ein Foul würde ich sagen. Dafür muss man auch nicht immer Fallen, hut ab also davor das du dich nicht hingeschmissen hast.
Ob man von 25 meter vor dem Tor von ner Notbremse sprechen kann, ist als außenstehender schwer zu beurteilen da ich nicht weiß ob von der Seite noch jemand hätte kommen können. Aber Foul war es aufjedenfall wenn er auf deinen Fuß tritt.
Back to top
Guest





PostPosted: 9 Mar 2015 13:30   Post subject: Reply with quote

Würde auch sagen das es aufjedenfall ein foul ist der kontakt ist klar da und du verlierst deinen schuh und kannst nicht mehr weiterlaufen.
rein theoretisch so wie du es beschreibst müsste es dann meiner meinung nach auch rot geben wenn du wirklich frei durch warst und keiner mehr eingreifen könnte...
Ob nun 25 oder 50 meter wenn du frei durch bist und schneller als der rest und keiner da noch eingreifen kann dann ist das eine klare torchance...
Aber wie gazman sagt das is als aussenstehnder schwer zu beurteilen vllt hätte noch jemand eingreifn können...
Back to top
Guest





PostPosted: 9 Mar 2015 14:18   Post subject: Reply with quote

Ob Notbremse oder nicht, ist eigentlich Nebensache. Ich denke schon, dass ich rel. frei zum Abschluss gekommen wäre, aber mir gehts eher ums Grundsätzliche, ob er hätte pfeifen müssen...
Back to top
wodkamaste
Europa League
Europa League 

Joined: 20 Jul 2007
Posts: 1487
PostPosted: 9 Mar 2015 16:00   Post subject: Reply with quote

Natürlich hätte er pfeifen müssen.
Ein Foul ist unabhängig davon, ob man den sterbenden Schwan spielt, seinen Schuh verliert oder stehen bleibt.

Unabhängig davon:
Bei solchen Sachen haben wir schon in der Jugend gelernt:
aufschreien, fallen lassen
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 9 Mar 2015 16:09   Post subject: Reply with quote

Du bist ziemlich langsam kann das? Ich hab mich regelmäßig böse abgelegt wenn mir im Laufduell einer die Hacken gelatscht ist. Wenn du nicht so richtig langsam warst war die Berührung wahrscheinlich minimal, möglich das der Schiedsrichter das nicht gesehen hat. Lauf beim nächsten Mal weiter und mach das Tor.
Back to top
Guest





PostPosted: 9 Mar 2015 16:16   Post subject: Reply with quote


wodkamaste wrote:

Unabhängig davon:
Bei solchen Sachen haben wir schon in der Jugend gelernt:
aufschreien, fallen lassen


genau, beim nächsten mal einfach ein vorbild dran nehmen :p https://vine.co/v/OnlH5uPK5TF
Back to top
Guest





PostPosted: 9 Mar 2015 16:37   Post subject: Reply with quote

Der Schnellste bin ich in der Tat nicht

Die Berührung war auch nur am Schuh, sodass der Bewegungsapparat eigentlich kaum gestört wurde. Wie ich in nem Punktspiel reagiert hätte, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Ging alles recht schnell und ein Hinfaller nach ein paar Schritten in Stutzen wäre auch etwas merkwüdig gewesen

Könnt ihr euch an ne vergleichbare Szene in der BuLi erinnern?
Back to top
callsaul
1. Bundesliga
1. Bundesliga 

Joined: 22 Jul 2014
Posts: 654
PostPosted: 9 Mar 2015 16:43   Post subject: Reply with quote

nein, die sind profi genug sich fallen zu lassen
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 9 Mar 2015 16:45   Post subject: Reply with quote

Ich wunder mich immer wieder, wenn das Mitspielern oder Bulispielern passiert... ich schnüre meine Schuhe ordentlich zu (bzw. ich kaufe auch passende/eng sitzende Schuhe ) und wenn mir einer in die Hacken latscht lege ich mich zwangsläufig.
Wenn mir einer den Schuh vom Fuß treten will muss er schon ordentlich hinlangen, dann ist das Foul per se schon dunkelgelb.

Zu der beschriebenen Situation: Das ist dann eigentlich ein Foul, auch wenn der Kontakt minimal ist. Es sei denn, es ist da von verursacht, dass du den Schuh nicht ordentlich angezogen/geschnürt hattest. Aber das sollte man eigentlich ausschließen können.

In der beschriebenen Situation ist es eigentlich auch rot, es sei denn, du bist erkennbar so langsam, dass andere Verteidiger problemlos hätten eingreifen können. Dann ist es gelb für das taktische Foul, auch wenn der Verteidiger dir nur aufgrund eines ungeschickten Bewegungsablaufs in die Hacken gestiefelt ist.

P.S.: Den Absatz zum "ordentlich schnüren" bitte mit einem Augenzwinkern lesen und verstehen.
Jeder mag die Schuhe anders, bei mir müssen die super eng liegen und sich am besten am Ball so anfühlen, als hätte ich keine an... das gaukelt mir Ballkontrolle vor.
Back to top
Guest





PostPosted: 9 Mar 2015 18:10   Post subject: Reply with quote

Am Schuh lags sicher nicht, der sitzt schön eng

Wie gesagt, keine Ahnung, wie das genau passiert ist. Weiterlaufen und das Tor machen, wäre vielleicht sogar gegangen - aber ohne Schuh hätte ich ja dann Gelb gekriegt...Aber ob dieser Schiri das gepeilt hätte, ist auch fraglich.
Back to top
Yesyorlin
Oberliga
Oberliga 

Joined: 27 Sep 2009
Posts: 116
PostPosted: 6 Apr 2015 12:51   Post subject: Reply with quote

http://www.bild.de/sport/fussball/fussball/spanien-kicker-klettert-am-pfosten-hoch-40398120.bild.html




Quote:
Erst nach dem Spiel sei Nadales klar gewesen, dass sein tierisches Verhalten im Fußball nicht erlaubt ist: „Ich habe nachher die Regeln gelesen und weiß jetzt, dass sie jemanden dafür bestrafen können.“


Wie lautet denn diese Regel?
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 6 Apr 2015 15:37   Post subject: Reply with quote


Yesyorlin wrote:
http://www.bild.de/sport/fussball/fussball/spanien-kicker-klettert-am-pfosten-hoch-40398120.bild.html




Quote:
Erst nach dem Spiel sei Nadales klar gewesen, dass sein tierisches Verhalten im Fußball nicht erlaubt ist: „Ich habe nachher die Regeln gelesen und weiß jetzt, dass sie jemanden dafür bestrafen können.“


Wie lautet denn diese Regel?


Da oute ich mich mal als Schiri. Es gibt keine explizite Regel bezüglich Hochklettern am Torpfosten, das fällt allgemein unter "unsportliches Verhalten" gemäß Regel 12. Der betreffende Spieler ist zu verwarnen. In der DFB SR-Zeitung 01/2010 wird im Regeltest eine vergleichbare Situation (Seite 15, Situation 15) geschildert.

Gleiches gilt auch, wenn sich jemand an der Querlatte festhält oder beim eigenen Mitspieler aufstützt. Alles unsportlich und gelbe Karte.
Back to top
Guest





PostPosted: 6 Apr 2015 15:59   Post subject: Reply with quote


Scoville wrote:

Da oute ich mich mal als Schiri.

Auf ihn!!!!
Back to top
Guest





PostPosted: 9 Apr 2015 15:25   Post subject: Reply with quote


.BBC. wrote:
genau, beim nächsten mal einfach ein vorbild dran nehmen :p https://vine.co/v/OnlH5uPK5TF

Da stellt sich mir gleich die nächste Regelfrage:
Was, wenn es ein eindeutiges Foul gibt, welches aber nur geringfügig ist (also als Foul zu werten, aber weit weg von Gelber Karte) und der gefoulte Spieler schauspielert aber übertrieben hart?
Gibt es dann eine Strafe für den Schauspieler / gefoulten Spieler? Wenn ja, welche? Und wird der Mannschaft des gefoulten Spielers trotzdem ein Freistoß gewährt?
Back to top
Guest





PostPosted: 9 Apr 2015 19:44   Post subject: Reply with quote


Slevin1987 wrote:

.BBC. wrote:
genau, beim nächsten mal einfach ein vorbild dran nehmen :p https://vine.co/v/OnlH5uPK5TF

Da stellt sich mir gleich die nächste Regelfrage:
Was, wenn es ein eindeutiges Foul gibt, welches aber nur geringfügig ist (also als Foul zu werten, aber weit weg von Gelber Karte) und der gefoulte Spieler schauspielert aber übertrieben hart?
Gibt es dann eine Strafe für den Schauspieler / gefoulten Spieler? Wenn ja, welche? Und wird der Mannschaft des gefoulten Spielers trotzdem ein Freistoß gewährt?


Dürfte weder unsportlich oder sonst etwas sein, da das Spiel eh unterbrochen ist. Sollte er aber so auf Zeit spielen wollen und der Schiri merkt es, muss der Spieler natürlich verwarnt werden. Ansonsten einfach ignorieren.
Back to top
Guest





PostPosted: 9 Apr 2015 20:36   Post subject: Reply with quote

Ich hab mehrere Fragen zu einer Szenevom gestrigen Bayer - Bayern Spiel, und zwar gehts um die Toprak / Jedvaj Aktion.

Bitte sachlich und ohne Geschrei, es geht rein um diese Szene!

Zur Erinnerung :

http://www.ardmediathek.de/tv/Sportschau-live/Leverkusen-gegen-Bayern-die-Verl%C3%A4ngeru/Das-Erste/Video?documentId=27572916&bcastId=723230

Bei 27:00 geht die Szene los, bei 27:09 verletzt sich Toprak anscheinend und bleibt außerhalb des Feldes liegen. Bei 27:30 ist der Ball im Aus und man sieht wie Toprak sich ins Feld rollt. Ab 27:45 wird Toprak behandelt.
Bei 27:50 wirft dann Jedvaj einen Ball ins Feld, das Spiel wird unterbrochen, Jedvaj sieht gelb. Weiter gehts bei 30:14 mit indirektem Freistoß für Bayern, dort wo der "richtige" Ball bei Unterbrechung war.


So, hätte dann jetzt ein paar Fragen:

1. Ist Toprak aus dem Spiel? ( solange er außerhalb war)

Dafür spricht, dass er behandelt wird. Dagegen, dass er ohne Erlaubnis des Schiedsrichters das Feld verlassen hat, dies ist aber soweit ich weiß bei einer Verletzung möglich.
Wichtig für zB Abseits, da er auch hinter der Linie noch das Abseits aufheben kann.
Darf er, nachdem er sich wieder raus gerollt hat überhaupt behandelt werden? Solange er drin liegt, hebt er ja das Abseits auf jeden Fall auf, solange er behandelt wird auf keinen Fall(?). Dann würden ja die Ärzte entscheiden, wann die Abseitsstellung endet, das kann auch nicht im Sinne des Erfinders sein.

2. Gelbe Karte Toprak

Klarer Fall, unerlaubtes Betreten des Spielfeldes ohne Zustimmung des SR, gelb nach Regel 12.

Aber eventuell Doppel Gelb? ( im Toprak Fall egal, da eh gelb vorbelastet, ansonsten hätte es die Möglichkeit gelb, gelb rot gegeben)
Und zwar da er ja das Spielfeld nicht nur unerlaubt betritt, sondern auch absichtlich und unerlaubt wieder verlässt. Oder schützt ihn dann ( erneut) die Verletzung?

3. Jedvaj gelb

Nach meinem ersten Empfinden würde ich ihm rot geben, ansonsten wird das zur Mode. Aber habe dazu keine Handhabe gefunden, s.u. Sonst noch jemand eine Idee?


4. Spielfortsetzung

Sollte richtig sein, hatte zuerst an SR Ball gedacht, aber in Regel 12 steht

Quote:
Außerdem verursacht ein Spieler einen indirekten Freistoß für das gegnerische Team, wenn er nach Ansicht des Schiedsrichters

gefährlich spielt,
den Lauf des Gegners behindert,
den Torwart daran hindert, den Ball aus seinen Händen freizugeben,
ein anderes Vergehen begeht, das nicht bereits in Regel 12 erwähnt wird und für das die Partie unterbrochen wird, damit der fehlbare Spieler verwarnt oder des Feldes verwiesen werden kann.




Hier nochmal die sonstigen Passagen auf die ich mich beziehe.


Quote:
Regel 12 :
Verwarnungswürdige Vergehen

Ein Spieler erhält eine Gelbe Karte und wird verwarnt, wenn er eines der folgenden sieben Vergehen begeht:

unsportliches Betragen,
Protestieren/Reklamieren durch Worte oder Handlungen,
wiederholtes Verstoßen gegen die Spielregeln,
Verzögerung der Wiederaufnahme des Spiels,
Ignorieren des vorgeschriebenen Abstands bei Eckstoß, Freistoß oder Einwurf,
(Wieder-)Betreten des Spielfelds ohne Erlaubnis des Schiedsrichters,
absichtliches Verlassen des Spielfelds ohne Erlaubnis des Schiedsrichters.

Ein Auswechselspieler oder ausgewechselter Spieler wird verwarnt, wenn er eines der folgenden drei Vergehen begeht:

unsportliches Betragen,
Protestieren/Reklamieren durch Worte oder Handlungen,
Verzögerung der Wiederaufnahme des Spiels.

Feldverweiswürdige Vergehen

Ein Spieler, Auswechselspieler oder ausgewechselter Spieler erhält die Rote Karte und wird des Feldes verwiesen, wenn er eines der folgenden sieben Vergehen begeht:

grobes Foulspiel,
Tätlichkeit,
Anspucken eines Gegners oder einer anderen Person,
Verhindern eines Tors oder Vereiteln einer offensichtlichen Torchance des Gegners durch absichtliches Handspiel (gilt nicht für den Torwart im eigenen Strafraum),
Vereiteln einer offensichtlichen Torchance für einen auf sein Tor zulaufenden Gegenspieler durch ein Vergehen, das mit Freistoß oder Strafstoß zu ahnden ist,
anstößige, beleidigende oder schmähende Äußerungen oder Gebärden,
zweite Verwarnung im selben Spiel.

Ein Spieler, Auswechselspieler oder ausgewechselter Spieler, der des Feldes verwiesen wird, muss die Umgebung des Spielfelds und die Technische Zone verlassen.




Wie seht ihr die Sache? Unabhängig davon, dass der SR bereits den Einwurf der Bayern hätte stoppen sollen, dann wäre nichts weiter passiert. Aber eventuell ein Indiz dafür, dass der Assistent Toprak außerhalb gesehen hat, (deshalb weiterspielen) und das rein rollen nicht bemerkt hat.
Back to top
Guest





PostPosted: 9 Apr 2015 21:34   Post subject: Reply with quote

Ich glaube nicht, dass es für all diese speziellen einzelnen Situationen klare Regeln gibt, auf welche man sich jeweils eindeutig beziehen kann, sondern ordne das eher im Bereich von "Grauzonen" oder "Ermessen" ein.

konkret:
1. Ich denke, solang er behandelt wird, ist er definitiv aus dem Spiel. Das Feld im Fall von Verletzungen eigenständig zu verlassen ist meines Wissens erlaubt. Das Abseits hebt er dann selbstverständlich nicht auf.
2. Da hat ihn die "Verletzung" vermutlich geschützt, siehe 1.
3. Dafür wird es aktuell keine Grundlage geben, halte es aber auch für sinnvoll mal darüber nachzudenken. Wenn nicht, wird diese Methode wohl Schule machen. Es sei denn selbiges Verhalten fällt zukünftig irgendwie unter "Tätlichkeit", wie auch immer
4. Der indirekte Freistoß ist dann, wie du schon sagst, regeltechnisch richtig.
Back to top
Guest





PostPosted: 10 Apr 2015 00:18   Post subject: Reply with quote

Komplizierte Situation. Mal der Reihe nach:

Toprak bleibt verletzt liegen, knapp ausserhalb der Spielfeldes oder sogar noch knapp auf der Torauslinie. Das Spiel ist nicht unterbrochen, Leno ist in diesem Moment im Ballbesitz. Durch die nun einsetzende Wiederholung einer früheren Torchance der Bayern sieht man im Video leider nicht, wie der Ball von dort ins Seitenaus gelangt:

A) Leverkusen hat den Ball aufgrund der Verletzung bewusst ins Aus gespielt. Dann wäre es natürlich fair, wenn die Bayern die Behandlung abwarten und den Ball zurückwerfen.

B) Der Ball ist aus dem laufenden Spiel heraus im Aus gelandet. Dann ist den Bayern kein Vorwurf zu machen.

In jedem Fall hätte der Schiri eigentlich die schnelle Ausführung des Einwurfs verhindern können, da hast du völlig recht. Dass er das nicht gemacht hat, ließe den Schluß zu, dass er Toprak außerhalb des Spielfeldes sah. Dann wäre dessen Behandlung ohne Spielunterbrechung möglich. Persönlich empfinde ich das aber als ungeschickt, eine Unterbrechung wäre hier sinnvoll gewesen.

Im weiteren Verlauf betritt (okay, "rollt") Toprak wieder zurück auf das Spielfeld. Erst danach wird er behandelt.


Olli11 wrote:
1. Ist Toprak aus dem Spiel? ( solange er außerhalb war)

Dafür spricht, dass er behandelt wird. Dagegen, dass er ohne Erlaubnis des Schiedsrichters das Feld verlassen hat, dies ist aber soweit ich weiß bei einer Verletzung möglich.
Wichtig für zB Abseits, da er auch hinter der Linie noch das Abseits aufheben kann.
Darf er, nachdem er sich wieder raus gerollt hat überhaupt behandelt werden? Solange er drin liegt, hebt er ja das Abseits auf jeden Fall auf, solange er behandelt wird auf keinen Fall(?). Dann würden ja die Ärzte entscheiden, wann die Abseitsstellung endet, das kann auch nicht im Sinne des Erfinders sein.


Er hat das Feld aus einer spielüblichen Situation heraus (Zweikampf) zufällig verlassen. Dafür braucht er keine Erlaubnis des Schiedsrichters, das ist von den Regeln so vorgesehen. Genauso braucht er in diesem Fall keine explizite Erlaubnis, wiedereinzutreten.


FIFA-Auslegungen zur Regel 3 wrote:
Überschreitet ein Spieler zufällig eine Begrenzungslinie des Spielfelds, gilt dies nicht als Vergehen. Das kurzfristige Verlassen des Spielfelds kann als Teil der Spielbewegung betrachtet werden.


Kurz darauf erreichen ihn die Betreuer und beginnen mit seiner Behandlung. Hier ist für mich nicht mehr zweifelsfrei erkennbar, ob er noch auf der Linie (also im Spielfeld) sitzt, oder außerhalb.

Falls im Feld:
Toprak lässt sich trotz laufendem Spiel verarzten, und macht so für alle erkennbar, dass er nicht am Spiel teilzunehmen gedenkt. Trotzdem befindet er sich dabei auf dem Spielfeld. Hier gilt der Grundsatz: Alle Vorteile dem, der die Regeln einhält, alle Nachteile dem, der sie übertritt. Konsequenz: Toprak würde ein eventuelles Abseits aufheben.

Falls außerhalb:
Toprak hat das Spielfeld zwecks Behandlung verlassen. Von einer Duldung durch den Schiedsrichter wäre dann auszugehen. Aus dieser Position heraus würde er ein eventuelles Abseits nicht aufheben - dies wäre nur der Fall, wenn er das Spielfeld in unsportlicher Absicht zu genau diesem Zweck verlassen würde (siehe hierzu FIFA-Auslegungen zur Regel 11).

In beiden Fällen gilt: Falls er ohne Erlaubnis des SR wieder ins Spiel eingreifen würde, wäre er zu verwarnen. Nach Behandlung ist ein Wiedereintritt ins Spiel nur mit Erlaubnis möglich. Der Wiedereintritt hätte bei laufenden Spiel an der Seitenauslinie zu erfolgen, nur in einer Spielruhe wäre er über die Torauslinie möglich.



Olli11 wrote:
2. Gelbe Karte Toprak

Klarer Fall, unerlaubtes Betreten des Spielfeldes ohne Zustimmung des SR, gelb nach Regel 12.


Nein, wie erläutert handelt es sich hier um ein von den Regeln gedecktes Wiederbetreten des Spielfeldes. Keine Verwarnung.


Olli11 wrote:
Aber eventuell Doppel Gelb? ( im Toprak Fall egal, da eh gelb vorbelastet, ansonsten hätte es die Möglichkeit gelb, gelb rot gegeben)
Und zwar da er ja das Spielfeld nicht nur unerlaubt betritt, sondern auch absichtlich und unerlaubt wieder verlässt. Oder schützt ihn dann ( erneut) die Verletzung?


Das Verlassen des Spielfeldes zwecks Behandlung einer Verletzung gilt nicht als unsportlich, daher kann man von einer stillschweigenden Zustimmung des Schiris ausgehen. Keine Verwarnung.


Olli11 wrote:
3. Jedvaj gelb

Nach meinem ersten Empfinden würde ich ihm rot geben, ansonsten wird das zur Mode. Aber habe dazu keine Handhabe gefunden, s.u. Sonst noch jemand eine Idee?


Das Regelwerk gibt hier nur "unsportliches Betragen" her, was laut Regel 12 mit Verwarnung zu ahnden ist. Konkrete Begründung könnte auch "Respektloses Verhalten gegenüber dem Spiel" sein (siehe FIFA-Auslegungen zur Regel 12). Für einen Platzverweis hätte Jedvaj z.B. einen Bayern oder den Schiri treffen müssen, dann könnte man eine Tätlichkeit konstruieren. Dass die gelbe Karte "gefühlt" zu wenig ist, steht auf einem anderen Blatt.



Olli11 wrote:
4. Spielfortsetzung

Sollte richtig sein, hatte zuerst an SR Ball gedacht, aber in Regel 12 steht

Quote:
Außerdem verursacht ein Spieler einen indirekten Freistoß für das gegnerische Team, wenn er nach Ansicht des Schiedsrichters (...)


Problem ist, dass Jedvaj kein Spieler im Sinne der Regeln ist. Er ist Auswechselspieler. Das beste, was ich zu dem Thema im Regelwerk finden kann:


FIFA-Auslegungen zur Regel 12 wrote:
Wirft ein Auswechselspieler oder ausgewechselter Spieler außerhalb des Spielfelds einen Gegenstand auf eine Person auf dem Spielfeld, wird die Partie mit einem indirekten Freistoß für den Gegner an der Stelle fortgesetzt, an der sich der Ball zum Zeitpunkt der Spielunterbrechung befand


Als "Gegenstand" wird zuvor ausdrücklich auch ein Ball genannt. Allerdings hat Jedvaj meines Wissens nach nicht geworfen, sondern geschossen. Und auch nicht auf eine Person, sondern irgendwohin auf das Feld.

In der Regel 5 heißt es allerdings:


FIFA-Auslegungen zur Regel 5 wrote:
Gelangt bei laufendem Spiel ein zweiter Ball, ein anderes Objekt oder ein Tier aufs Spielfeld, unterbricht der Schiedsrichter die Partie nur, wenn dadurch das Spielgeschehen gestört wird. Die Partie wird mit einem Schiedsrichter-Ball an der Stelle fortgesetzt, an der sich der Spielball zum Zeitpunkt der Unterbrechung befand.


Danach wäre also eher der SR-Ball anzuwenden. Das würde sich natürlich nicht "fair" anfühlen.
Back to top
Guest





PostPosted: 10 Apr 2015 07:53   Post subject: Reply with quote

Ob er das Feld verlassen bzw betreten durfte ist doch eigentlich völlig unerheblich. Toprak liegt außerhalb, das Spiel geht weiter es gibt auch von Leverkusener Seite keine direkt Reaktion. Toprak rollt sich ins Feld und sofort fängt Leverkusen an zu reklamieren.

Das ist in jedem Fall unsportlich, der einzige Grund wieso sich Torpak aufs Feld rollt kann in diesem Fall sein das er die Unterbrechung erzwingen will, die es nicht gegeben hätte wenn er außerhalb liegen geblieben wäre.
Back to top
Guest





PostPosted: 10 Apr 2015 09:49   Post subject: Reply with quote

Ob Toprak das Spielfeld verlassen hat ist strittig. Kannst ja mal einschlägige Schirimedien und -podcasts konsumieren.
Toprak wälzt sich auf der Torauslinie, mehrere Leverkusener Spieler heben den Arm, wir spielen den Ball raus, zwei Spieler drehen ab Richtung Toprak, nachdem der Bayernspieler am Einwurf signalisiert, dass er nicht ausführt... dann kommt Müller rangerauscht wie eine Tarantel, schnauzt den Bayernspieler an, deutet auf den das Tor zu Toprak verlassenden Leno und provoziert die Unsportliche Aktion der Bayern. Diese Aktion wurde von Jedvaj auf gleich unsportliche Art unterbunden. Mies ja, aber ausgleichende Ungerechtigkeit.

Das Feuer hat Müller rein gebracht.
Back to top
Guest





PostPosted: 10 Apr 2015 10:46   Post subject: Reply with quote


Dr.Exel wrote:
Ob Toprak das Spielfeld verlassen hat ist strittig. Kannst ja mal einschlägige Schirimedien und -podcasts konsumieren.
Toprak wälzt sich auf der Torauslinie, mehrere Leverkusener Spieler heben den Arm, wir spielen den Ball raus, zwei Spieler drehen ab Richtung Toprak, nachdem der Bayernspieler am Einwurf signalisiert, dass er nicht ausführt... dann kommt Müller rangerauscht wie eine Tarantel, schnauzt den Bayernspieler an, deutet auf den das Tor zu Toprak verlassenden Leno und provoziert die Unsportliche Aktion der Bayern. Diese Aktion wurde von Jedvaj auf gleich unsportliche Art unterbunden. Mies ja, aber ausgleichende Ungerechtigkeit.

Das Feuer hat Müller rein gebracht.


Das ist geil

Ich fordere 12 Wochen Sperre für Müller... ah was... 12 Monate, soll sich dieser Unsportliche Unsympat mal überlegen was er da macht.
Besser wäre noch, Sperrt den FCB, wer solche Spieler beschäftigt wirft ein schlechtes Bild auf den Fußball.

Jedvajs Aktion ist mit einer Gelben, auch wenns anscheinend Richtig ist, einfach nicht bestraft....
In Zukunft nehme ich mir Amateure mit und lass Bälle bei gefährlichen Aktionen aufs Spielfeld werfen.

Wer so eine Aktion mit was rechtfertigen will muss LeverkusenFan sein, den FCB hassen, extrem dumm sein, oder von allem etwas.
Back to top
callsaul
1. Bundesliga
1. Bundesliga 

Joined: 22 Jul 2014
Posts: 654
PostPosted: 10 Apr 2015 10:55   Post subject: Reply with quote


Dr.Exel wrote:
Ob Toprak das Spielfeld verlassen hat ist strittig. Kannst ja mal einschlägige Schirimedien und -podcasts konsumieren.
Toprak wälzt sich auf der Torauslinie, mehrere Leverkusener Spieler heben den Arm, wir spielen den Ball raus, zwei Spieler drehen ab Richtung Toprak, nachdem der Bayernspieler am Einwurf signalisiert, dass er nicht ausführt... dann kommt Müller rangerauscht wie eine Tarantel, schnauzt den Bayernspieler an, deutet auf den das Tor zu Toprak verlassenden Leno und provoziert die Unsportliche Aktion der Bayern. Diese Aktion wurde von Jedvaj auf gleich unsportliche Art unterbunden. Mies ja, aber ausgleichende Ungerechtigkeit.

Das Feuer hat Müller rein gebracht.


mehr fanbrille geht wohl nicht. einerseits keine gelegenheit ungenutzt lassen wegen der unfairen bayern rumzuheulen, andererseits dann solche unsportlichkeiten der eigenen mannschaft abzutun und die schuld beim gegner zu suchen. ganz stark. einfach zugeben, dass sich toprak und jedvaj scheiße verhalten haben, und gut ist. ihr habt an reputation nix, was ihr einbüßen könnt. en zacken fällt euch auch nicht aus der krone. bayer wird nie ne krone haben. aber warum von den fans das verlangen, wenns tante käthe so vorlebt

passt aber zum bild der tretertruppe diese saison sehr gut. fair play gibts in leverkusen wohl nur, wenns dem eigenen vorteil dient.
Back to top View user's profile
Display posts from previous:   
All times are GMT + 1 Hour
Goto page Previous  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Next
Page 7 of 8



You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group