preload
basicPlayer

Game of thrones - SPOILERGEFAHR

Goto page 1, 2, 3 ... 38, 39, 40  Next
Comunio.de Forum Index -> Off Topic General
Author Message
Guest





PostPosted: 3 Apr 2013 13:23   Post subject: Game of thrones - SPOILERGEFAHR Reply with quote

So, ich mach mal nen eigenen GoT-Thread auf wie im TWD-Thread gewünscht (toller Satz).

Hab die erste Folge der 3. Staffel gesehen und bin... zwiegespalten. Einerseits dachte ich "lahm, passiert kaum was" andererseits ging die Zeit mal wieder verflixt schnell rum.

Ich hätte Arya gerne gesehen...

Und nochwas zu eingedeutschten Namen: Mir war gar nicht bewusst, dass der Wildlingsanführer "Mance" gesprochen wird, also das c auch wie c gesprochen - im Deutschen machen die ja Manke raus. Da hätte man das Original gut lassen können. Naja, sei's drum.

Last edited by Guest on 29 May 2013 08:14; edited 5 times in total
Back to top
Guest





PostPosted: 3 Apr 2013 13:45   Post subject: Reply with quote

Ich verstehe das eindeutschen einfach nicht.

Prinzipiell habe ich damit kein Problem, aber bei einer Fernsehsendung, wo das Alter der Zielgruppe doch so ist, dass man rudimentäre Englischkenntnisse voraussetzen kann, dann brauchts m.E. keinen Jon Schnee. Vor allem wenn die Übersetzung dann hier und da nichts taugt. Wenn aus Kings Landing, Königsmund wird, aus Riverrun , Schnellwasser oder aus der Red Wedding die blutige Hochzeit, dann sollte doch der Übersetzer sich fragen, ob er da nicht seinen Job schlecht gemacht hat.
Back to top
Guest





PostPosted: 3 Apr 2013 15:31   Post subject: Reply with quote

Naja, der Übersetzer wird da seine Vorgaben haben...
Ich bin da etwas zwiegespalten, einerseits ist dieses Übersetzen wirklich blöd, andererseits stört es mich auch zu hören "los Männer, auf nach Kings Landing" hört sich auch kaka an.... am besten wirklich auf english kucken, da kann man nix falsch machen
Back to top
Guest





PostPosted: 3 Apr 2013 16:29   Post subject: Reply with quote

Da ich es sowohl auf englisch gelesen habe, als auch auf englisch geschaut, ist es mir prinzipiell egal. Es hat mich nur etwas gestört, als ich letztens im Free TV mal reingezappt habe und dann wirklich viel übersetzt wurde.

Ich sehe es als Eigennamen an. Wenn ich eine Reportage über England sehe oder einen Film der dort spielt, möchte ich auch nicht das alles stumpf eingedeutscht wird.
Back to top
Guest





PostPosted: 3 Apr 2013 16:40   Post subject: Reply with quote

Ich hab die ersten Bücher in der alten Übersetzung gelesen (deutscher Text, englische Namen), dann die nächsten in der neuen Übersetzung (deutscher Text, deutsche Namen) und die letzten im Original (englischer Text, englische Namen), und das Ganze dann in einem Rutsch. Ich muss sagen, da kam man dann doch schon ziemlich durcheinander .
Ansonsten stört mich das eigentlich nicht, Jon Snow oder Jon Schnee is nunmal dasselbe.

Nachdem ich zu Beginn großer Fan der Reihe war, hab ich mittlerweile etwas Sorge. Langsam habe ich das Gefühl, hier wiederholt sich der Ablauf wie bei Lost. Martin erzählt uns, er schreibt ein großes Fantasyepos, in Wirklichkeit jubelt er uns ne Soap unter, die in nem Fantasysetting spielt und hat keinen Plan, wie er die Nummer jemals sinnvoll auflösen soll.
Ich hoffe ich irre mich und Martin hat noch genug Zeit, uns das Gegenteil zu beweisen.
Hat jetzt an der Stelle aber auch eigentlich mehr mit der Bücherreihe als mit der TV-Serie zu tun, da man auf den Bildschirm noch nicht so weit ist, als dass man diese Entwicklung bemerken könnte.
Back to top
Guest





PostPosted: 3 Apr 2013 16:45   Post subject: Reply with quote

Ist schon was dran. Hat sich alles sehr aufgebläht, jeder kann sterben, jeder kann wiederkommen.... Dallas im Mittelalter. Aber dennoch alles auf hohem Niveau. Gibt m.E. nicht vieles im Fantasysektor, was diese Klasse erreicht.

Ich habe mal irgendwo aufgeschnappt, dass Martin die Produzenten der Sendung dahingehend gebrieft hat, wie er sich das Ende der Reihe vorstellt, falls ihm wirklich etwas passieren sollte.
Back to top
sanipine
Nationalspieler
Nationalspieler 

Joined: 21 Jul 2003
Posts: 2749
PostPosted: 3 Apr 2013 21:12   Post subject: Reply with quote


Jaba0 wrote:
einerseits ist dieses Übersetzen wirklich blöd, andererseits stört es mich auch zu hören "los Männer, auf nach Kings Landing" hört sich auch kaka an...

Echt, für mich ist das Eindeutschen von Namen nur in absoluten Ausnahmefällen vertretbar (die bereits genannten sprechenden Namen), ansonsten ist es m.E. Ausdruck eines archaischen Übersetzungsverständnisses. Es spricht hier ja auch keiner vom FC Köngliches Madrid oder vom FC Lebertümpel oder so ähnlich. Das entspricht schlichtweg nicht dem Stand der Übersetzungswissenschaft und bei mir dreht sich da der Magen um (konkret: Manke ist ja noch schlimmer als Königsmund).

Und da rauuul schon die Bücher anspricht: leider ist tatsächlich ein qualitativer Abwärtstrend zu spüren, wie einige Stränge am Schluss sinnvoll verwoben oder befriedigend aufgelöst werden sollen, sehe ich leider auch noch nicht.
_________________
Aus Protest AfD zu wählen ist das gleiche wie in der Kneipe an einer Klobürste zu lutschen, weil man sich über das Bier ärgert.
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 4 Apr 2013 20:03   Post subject: Reply with quote

So nebenbei gleich nach der 1. Folge kam die Ankündigung das GOT definitiv um eine 4. Staffel verlängert wird (gibt ja auch noch genug zu zeigen), aber trotzdem schon mal nee gute Ankündigung.
Back to top
Guest





PostPosted: 10 Apr 2013 09:57   Post subject: Reply with quote

FOLGE 3.2

Hm, die dritte Staffel packt mich noch nicht so wie die vorherigen, obwohl ich die Buchvorlage für mich das bisherige Highlight der ganzen Reihe halte.
Die interessantesten Handlungsstränge sind mMn derzeit Arya und Jaime/Brienne. Es war ganz wohltuend, mal nicht Dany zu sehen (ja, natürlich ist die rattenscharf, aber der Handlungsstrang ist etwas langatmig). Tyrion ist natürlich auch immer großartig, aber in der Folge wenig präsent.
Generell war mir der Zufall ein zu großer Faktor: Arya und ihre Jungs stolpern zufällig über die Bruderschaft, just als sie gehen wollen wir zufällig Clegane in dem Raum gestoßen und erkennt sie.
Auch die Begegnung, die Brienne/Jaime am Ende der Folge haben wirkt arg zufällig (vielleicht ist mir aber auch einfach das ein oder andere entgangen, wodurch alles weniger zufällig wirken würde).
Lediglich bei Brans Begegnung mit Jojeen Reed, der mir gut gefallen hat, kommt dadurch zu Stande, dass Jojeen Bran gezielt gesucht hat.
Sansa, eigentlich eher lahm, hatte eine tolle Szene mit Margaerys Großmutter. Margaery mit Joffrey war auch klasse.
Auch kurz zu sehen: Theon. Starke Szene. Und irgendwie denkt man "er hat's nicht besser verdient".

Alles in allem wirkte die Folge wie eine "Vorbereitungsfolge", bevor es in der nächsten Folge dann richtig zur Sache geht.

P.S.: Kann ich als Threadersteller den Threadtitel irgendwie editieren?
Back to top
sanipine
Nationalspieler
Nationalspieler 

Joined: 21 Jul 2003
Posts: 2749
PostPosted: 10 Apr 2013 10:13   Post subject: Reply with quote

Ich fand die zweite Folge gerade deshalb gut, weil der Aufbau stimmig war und durch die vielen unterschiedlichen Stränge endlich mal wieder etwas Bewegung reinkam. Außerdem waren einige Übergänge zwischen den Handlungssträngen schön flüssig inszeniert, da vorher gerade thematisch auf die Person in der nachfolgenden Szene eingegangen wurde (z.B. Robb und Catelyn zu Theon / Catelyn und Jeyne zu Jon). Das hat mir insgesamt sehr gut gefallen.

Der Zufall spielt natürlich immer eine Rolle, allerdings ist es dabei wie im wirklichen Leben: der Zufall (bzw. der Lauf der Dinge) wird durch vorherige Entscheidungen bedingt und lässt sich in seinem Wirken dann eben nur noch partiell beeinflussen...
_________________
Aus Protest AfD zu wählen ist das gleiche wie in der Kneipe an einer Klobürste zu lutschen, weil man sich über das Bier ärgert.
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 10 Apr 2013 16:46   Post subject: Reply with quote


JohnSchnee wrote:
FOLGE 3.2
Auch die Begegnung, die Brienne/Jaime am Ende der Folge haben wirkt arg zufällig (vielleicht ist mir aber auch einfach das ein oder andere entgangen, wodurch alles weniger zufällig wirken würde).


Ich weiß nicht ob du die erste Begegnung mit diesem Händler dort mit einbeziehst oder nur die Begegnung mit den Leuten aus dem Hause Bolton.
Denn Jaime warnt Brienne ja, dass der Typ Ihn erkannt haben könnte und das er Ihn besser umbringt, was sie dann ja nicht tut.
Am Ende hat er dann ja tatsächlich den Bolton-Leuten Bescheid gesagt, sodass die beiden bei dieser Brücke entdeckt werden.

Insgesamt mag ich die Folgen bisher(bin mit Buch 3 aber auch grad erst angefangen, kann grad keine Parallelen ziehen). Die sind natürlich noch etwas gemächlicher und weniger actiongeladen, allerdings macht das auch durchaus Sinn wenn man die vielen Handlungsstränge beleuchten will.

Auch wenn Theon Greyjoy das nicht anders verdient haben mag empfinde ich trotzdem Mitleid mit ihm. Ich würd mir wünschen, dass er irgendwann nochmal an die Seite der Starks zurückkehren kann/will.
Back to top
sanipine
Nationalspieler
Nationalspieler 

Joined: 21 Jul 2003
Posts: 2749
PostPosted: 10 Apr 2013 23:01   Post subject: Reply with quote


moolt wrote:
Auch wenn Theon Greyjoy das nicht anders verdient haben mag empfinde ich trotzdem Mitleid mit ihm. Ich würd mir wünschen, dass er irgendwann nochmal an die Seite der Starks zurückkehren kann/will.

Ja, der Theon kommt schon als armes Würtstchen rüber... Aber er hat es halt auch nicht leicht gehabt: von den Starks als Mündel aufgezogen (nicht schlecht aber eben auch nicht wirklich gleichwertig behandelt) und von der eigenen Familie als Nordmann angesehen.

Was eine mögliche Rückkehr zu den Starks angeht...na ich will nicht zu viel spoilern deshalb auf eigenes Risiko (in Kenntnis aller Bücher) nur dies [Spoiler]er scheint mir ein wenig zum Gollum von Westeros zu verkommen, der gute Stinker, auch wenn er evtl. die Chance hat, doch noch aus der Nummer rauszukommen und nur Gliedmaßen, aber nicht das Leben zu verlieren[Spoiler]
_________________
Aus Protest AfD zu wählen ist das gleiche wie in der Kneipe an einer Klobürste zu lutschen, weil man sich über das Bier ärgert.
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 11 Apr 2013 18:05   Post subject: Reply with quote

Ja ich schenk mir den Spoiler erstmal
Ich sitz grad bei Storm of Swords Part 1 und komme eigentlich nur bei der 20 minütigen Bahnfahr zum Lesen. Noch dazu habe ich aufgrund der unschlagbaren Preise alle Bücher auf Englisch geholt und das liest sich bei mir merklich langsamer.

Ich hab die Hoffnung ich kann im Laufe der nächsten Wochen mal die Serie überholen, auch um Unterschiede festzustellen.

Das es Theon Greyjoy nicht leicht hatte ist ja klar, ich hatte diese Sympathie allerdings schon für ihn bevor er jetzt gefangen genommen wurde, also es ist nicht NUR Mitleid wie ich es gestern schrieb.

Hab aber sowieso unvorsichtigerweise schon nen bisschen mehr zu Theons Geschichte gelesen, als ich letztes Jahr in nem Game of Thrones-Wiki was nachgeschaut habe. Hat mir auch noch zwei weitere dicke Spoiler beschert die noch etwas weiter in der Zukunft liegen >.<
Back to top
Zizkov
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 16 Feb 2006
Posts: 9220
Location: Bonn
PostPosted: 11 Apr 2013 20:17   Post subject: Reply with quote


JohnSchnee wrote:

P.S.: Kann ich als Threadersteller den Threadtitel irgendwie editieren?


Den Startpost editieren, dann kann der Titel bearbeitet werden.
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 11 Apr 2013 20:37   Post subject: Reply with quote

Ich finde den Plot mit Danaerys (?) eigentlich inzwischen fast am besten, deswegen war ich etwas enttäuscht, dass er nicht vorkam. Ansonsten finde ich auch die Geschichte mit Arya ganz gut, vermutlich auch, weil Chris aus Skins da mitspielt. Leider ist der Plot ziemlich marginalisiert, würde gerne mehr Fokus darauf haben.

Wer mich inzwischen total nervt/langweilt sind die ganzen Entwicklungen Jon Snow und Mama/Sohn Stark + Kingslayer. Gefühlt nehmen diese plots 60% der Folgen ein und es passieren wahlweise wenig nachvollziehbare oder absolut belanglose Sachen.
Back to top
Guest





PostPosted: 11 Apr 2013 20:44   Post subject: Reply with quote

Sehe ich ähnlich die Drachenlady dürfte ruhig einen größeren Anteil bekommen und im Streit um den Thron so richtig mitmischen, den aktuellen König würde ich am liebsten gleich in der nächsten Folge vom Donnerbalken fallen sehen und in der Scheiße ertrinken.

Auch die Wölfe kommen mir zu kurz, mittlerweile ja stattliche Hündchen.

Hoch im Norden muss man mal gucken, diese Gefahr die von da ausgeht, ist ja schön und gut, aber so richtig ist die Gefahr auch eben noch nicht da.

Naja die Folge 2 Staffel 3 hatte was von Spannungsbogenaufbau, mal gucken was in Folge 3 an Action dann kommt um die Spannung an einigen Stellen wieder abzubauen.
Back to top
Zizkov
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 16 Feb 2006
Posts: 9220
Location: Bonn
PostPosted: 12 Apr 2013 00:19   Post subject: Reply with quote

Der einzige Handlungsstrang, der mich wirklich nervt, ist der um Sansa, wobei der durch Margaery und eventuell deren Großmutter, so die denn weiter eine Rolle spielt, eine positive Wendung bekommen hat. Dass ich die Storyline nicht so mag dürfte auch an Littlefinger liegen, eine der wenigen Figuren, die ich nicht gut finde (fängt schon beim Darsteller an).
Auch fürchte ich, dass die sich anbahnende Geschichte um den Marsch der Ranger zurück zur Mauer, da insbesondere um Sam, mir schnell auf die Nerven gehen wird, wobei ich mir da die ganze Zeit die Frage stelle, warum die Wight (oder White, macht beides Sinn) Walkers ihn verschont haben.

Zu kurz kommen kann man nach zwei Folgen, die eindeutig zur Einführung der Staffel dienten, noch nicht wirklich sagen, aber am ehesten trifft das für mich noch auf Robb zu, der zwar präsent ist, aber in den Szenen ging es bisher quasi nur um seine Mutter.
Würde dazu hoffen, dass Stannis etwas öfter ins Licht rückt, bzw. Davos, eine meiner Lieblingsfiguren.


Im Übrigen fände ich es gut, wenn hier weiterhin nicht zu sehr mit Hilfe der Bücher argumentiert oder gerätselt wird, da stecken sicher einige Spoiler drin. Bitte wenigstens kennzeichnen, wie sanipine das getan hat.
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 12 Apr 2013 10:11   Post subject: Reply with quote


Zizkov wrote:

JohnSchnee wrote:

P.S.: Kann ich als Threadersteller den Threadtitel irgendwie editieren?


Den Startpost editieren, dann kann der Titel bearbeitet werden.

Danke!


moolt wrote:

Ich weiß nicht ob du die erste Begegnung mit diesem Händler dort mit einbeziehst oder nur die Begegnung mit den Leuten aus dem Hause Bolton.
Denn Jaime warnt Brienne ja, dass der Typ Ihn erkannt haben könnte und das er Ihn besser umbringt, was sie dann ja nicht tut.
Am Ende hat er dann ja tatsächlich den Bolton-Leuten Bescheid gesagt, sodass die beiden bei dieser Brücke entdeckt werden.

Ach ja, sicher. Stimmt natürlich, dann geht's. Ist natürlich blöd gelaufen, dass Briennes Ehrenhaftigkeit nun sie und Jaime offenbar in Schwierigkeiten bringt.

Zu Theon (Bücherstand, also SPOILER):
Ein bisschen deutet sich ja gegen Ende schon an, dass er doch kein völliges Wrack ist und evtl. noch gerettet werden kann. Ob er dann geläutert an die Seite der Starks zurückkehrt und da sogar irgendwie nützlich wird, bleibt abzuwarten... Könnte ich mir aber schon vorstellen. Das ist sowieso ein Punkt, der die Reihe so gut macht: bei einigen Charakteren ändert sich im Laufe der Bücher die Sympathie des Lesers (vor allem Jaime, mittlerweile einer meiner Lieblingsfiguren).
Verdammt, ich krieg grad echt Bock, nochmal alles zu lesen



Ein Wort zum Cast:
Ich finde die Schauspieler durchweg klasse! Ganz schwer da einen herauszuheben. Allerdings finde ich Arya zu hübsch. Gefällt mir rein optisch (gut, auch der Charakter) um Längen besser als ihre Schwester - das dürfte ja laut Buch eigentlich nicht der Fall sein (sie wird ja unter Anderem "Pferdegesicht" genannt). Trotzdem macht die Schauspielerin ihre Sache großartig.
Oh, und für die die es noch nicht wussten: Shae wird von einer Deutschen (mit türkischen Wurzeln) gespielt (Sibel Kekilli).
Back to top
Zizkov
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 16 Feb 2006
Posts: 9220
Location: Bonn
PostPosted: 15 Apr 2013 11:25   Post subject: Reply with quote

Ohne zu spoilern: Wow!
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 15 Apr 2013 14:47   Post subject: Reply with quote


Zizkov wrote:
Ohne zu spoilern: Wow!


Absolut!
Mit Details wart ich mal noch bis morgen...
Back to top
Guest





PostPosted: 15 Apr 2013 15:10   Post subject: Reply with quote

Hoffen wir mal, dass das Gespräch über die Sexpraktiken noch weiter beleuchtet wird :
Back to top
Guest





PostPosted: 16 Apr 2013 08:30   Post subject: Reply with quote

So, jetzt aber:
Tolle Folge!

Bei Aryas Handlungsstrang ist mir die Abschiedsszene im Gedächtnis geblieben, vor allem das Bild, als "heiße Pastete" (oder "hot pie") alleine vor der Hütte steht, während Arya und Gendry wegreiten. Da wirkt der Arme unglaublich einsam und verloren.

Dann die Lennisters: Das wortwörtliche Stühlerücken bei der Beratungsszene sagt mehr als tausend Worte und ist toll inszeniert.
Großartig war die Szene mit Tyrion und Bronn, nachdem Pod bei den Huren war Aber, so lustig die Szene war: dass son schüchternes jungfräuliches Bürschchen wie Pod im Bett so abgeht, dass drei Prostituierte auf ihren Lohn verzichten, halte ich für etwas abwegig

Nördlich der Mauer geht's auch zur Sache. Das Wiedersehen mit Craster hat mich gefreut - vielleicht der widerlichste und abstoßendste Charakter der ganzen Serie. Gut, Joffrey ist auch extrem widerlich, aber auf völlig andere Art.

Dieses Mal hatte ich auch Mitleid mit Theon. Die Fast-Vergewaltigungsszene im Wald war ziemlich eindringlich und von dem Theon-Schauspieler super gespielt.

Den Dany-Strang fand ich unterhaltsamer als sonst. Barristan Selmy ist eine super Ergänzung ihrer Führungscrew und der Typ dem sie die Unbefleckten abkauft und der sie ständig beleidigt ist sehr cool. Dennoch, eigentlich wartet man seit der ersten Staffel darauf, dass sie über's Meer kommt und Westeros aufmischt.

Jaime... ich hatte das Gefühl die letzte Szene war gerade deshalb so irre spannend, weil ich wusste, wie sie enden würde. Wie haben diese Szene die Leute empfunden, die die Bücher nicht kennen? Ironie des Schicksals: Jaime tut einmal etwas Gutes, prompt bezahlt er dafür mit seiner Schwerthand.

Alles in allem meiner Meinung nach die bisher beste Folge der dritten Staffel!
Back to top
Zizkov
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 16 Feb 2006
Posts: 9220
Location: Bonn
PostPosted: 16 Apr 2013 11:18   Post subject: Reply with quote

Also die Szene mit Tyrion, Bronn und Pod war zwar ganz witzig, aber ich tue mich immer schwer mit solchen Sachen, die eindeutig für ein paar Lacher eingebaut wurden, ohne einen anderweitigen Wert zu haben. Reine Comedy braucht die Serie garnicht, der Dialogwitz ist vollkommen ausreichend.

Die Szenen nördlich der Mauer fand ich sehr stark, wobei ich die Storyline um Sam und die Tochter/Frau/Mutter/Schwester nicht so mag (die Darstellerin ist mir aber auch bei Skins schon immer auf die Nerven gegangen). Die Geschichte des King beyond the wall hat wohl das größte Potential, und mit dem geplanten Angriff auf Castle Black ist mehr Action ja vorprogammiert. Hatte für mich auch den größten Lacher: "Always the artists!"

Die Miniszene mit Stannis und seiner scharfen, bescheurten Feuerpriesterin war mir zu kurz, aber da deutet sich ja auch einiges an (wessen Blut, wenn nicht Stannis'? Vielleicht Gendry?).

Apropos scharf, gut, dass Daenerys sich die "Übersetzersklavin" hat schenken lassen.

Die Schlussszene war natürlich sehr stark gemacht, aber ich habe damit gerechnet, dass irgendwas in der Art passiert. Dass es gleich die Hand sein muss, naja. War wohl nicht so klug ...

Ansonsten fand ich die Einführung von Blackfish gelungen, die Seebestattungsszene war sehr kraftvoll.
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 17 Apr 2013 00:09   Post subject: Reply with quote

Liegt es an mir das ich irgendwie den Zusammenhang zwischen Theon in Winterfell und seiner Gefangenschaft nicht wirklich kapiert habe. Weil er wird ja von seinen Männern umgehauen und danach wird er schon gefoltert?
Ich habs mittlerweile nachgelesen aber irgendwie fehlte da doch was?


Und ich dachte schon fast da läuft was zwischen Brienne und Jaime
Und dann so was

Last edited by Guest on 17 Apr 2013 17:48; edited 1 time in total
Back to top
Guest





PostPosted: 17 Apr 2013 17:27   Post subject: Reply with quote


Sinistar wrote:
Liegt es an mir das ich irgendwie den Zusammenhang zwischen Theon in Winterfell und seiner Gefangenschaft nicht wirklich kapiert habe. Weil er wird ja von seinen Männern umgehauen und danach wird er schon gefoltert?
Ich habs mittlerweile nachgelesen aber irgendwie fehlte da doch was?


Naja als Winterfell von Theon erobert wird und Robb Stark zurück will, sagt einer seiner Gefolgsmänner(Roose Bolton), dass sein Bastard das auch erledigen könne.
Kurz darauf wird Theon dann von seinen Männern verraten und an den Bolton Bastard ausgeliefert(dass er es ist erfährt man in der Tat erst einmal nicht). Und danach beginnt es damit, dass er bei den folterwütigen Boltons sein armseliges Leben fristet.
Man mus sich diese Parallele in der Serie allerdings selbst ziehen, weil man die Gefangenenübergabe nicht sieht und es auch im Kerker dort nicht wirklich Hinweise gibt, dass es sich dabei um die Boltons handelt.
Back to top
Display posts from previous:   
All times are GMT + 1 Hour
Goto page 1, 2, 3 ... 38, 39, 40  Next
Page 1 of 40



You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group