preload
basicPlayer

Regeln sind da um geändert zu werden

Goto page Previous  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Next
Comunio.de Forum Index -> Bundesliga - Talk
Author Message
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 18123
Location: Bergisch Gladbach
PostPosted: 1 Nov 2017 15:23   Post subject: Reply with quote


F360 wrote:
Die Eindeutigkeit der Fehlentscheidung scheint ja durch den Eingriff des Videoschiedsrichters und der schlussendlichen Zustimmung
des verantwortlichen Kollegen auf dem Platz gegeben zu sein. Es spielt ja keine Rolle, ob man die Szene möglicherweise anders bewerten könnte, entscheidend ist einzig die Wahrnehmung des Schiedsrichtergespanns.


Eben nicht. Die Regel, wann ein Videoschiri eingreifen darf lautet "nur bei eindeutigen Fehlentscheidungen". Und genau das ist ja das Grundsätzliche Problem. Schiedsrichter A bewertet eine identische Szene immer anders Schiedsrichter B. Wir hatten am letzten Spieltag drei Szenen bei Eckbällen, bei denen die angreifende Mannschaft einen Elfmeter gefordert hat bzw eigentlich nur zwei, denn Schalke hat ein Handspiel reklamiert und hat dann einen Elfmeter bekommen, für einen Zweikampf, der bei zwei anderen Spielen (einmal Muto bei Mainz gegen Frankfurt und in einem weiteren Spiel, kann mich gerade nicht mehr erinnern welches genau) zu Recht eben nicht gepfiffen wurde.
Wenn die Schiedsrichter also angehalten sind, nur bei ganz klaren Fehlentscheidungen einzugreifen, dann frage ich mich, warum Schalke den Elfmeter bekommt und eben auch hier eingegriffen wurde. Es gibt einfach keine klare Linie auf die man sich verlassen kann und keine klaren Grenzen, die in jedem Spiel identisch gesteckt werden.
Und wenn sich der Videoschiedsrichter sicher ist, wie kann es dann überhaupt zu der Situation kommen, dass der Schiedsrichter auf dem Feld sich eine Situation anschaut und dann selber entscheidet? Der Videoschiedsrichter darf ja nur eingreifen, wenn er sich zu 100% sicher ist, dass eine eindeutige Fehlentscheidung vorliegt. Wenn er sich nicht sicher ist, warum greift er dann ein? Ein klarer Widerspruch in seiner Befugnis.


Und warum greift eigentlich der Videoschiedsrichter beim Spiel Köln gegen Bremen in so einer Szene nicht ein?



Wie, bei aller Liebe, kann ein Videoschiedsrichter so ein Handspiel übersehen? Wenn so ein klares Handspiel schon nicht gepfiffen wird, dann verstehe ich ein Eingreifen wie jetzt in Leverkusen bei einer 50:50 Sache (eher sogar 75:25 kein Hand) einfach nicht!
_________________
Back to top View user's profile Send e-mail
Guest





PostPosted: 3 Nov 2017 13:29   Post subject: Reply with quote

Wie wir seit gestern wissen, darf der VS auch bei nicht klaren Fehlentscheidungen eingreifen und der Schiri sich die strittige Szene nochmal am Bildschirm ansehen. Gilt wohl schon seit dem 5. Spieltag und der DFB hat vergessen, es den Teams und den Zuschauern mitzuteilen
Das ist natürlich Banane. Wenn eine Kann-man-geben-muss-aber-nicht-Entscheidung vorliegt und der Schiedsrichter auf dem Platz das letzte Wort hat, kann man auch einfach normal mit der Schiedsrichterentscheidung weiter machen. Nur bei eindeutigen Fehlern sorgt der VS für mehr Gerechtigkeit, bei soetwas nicht.
Back to top
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 18123
Location: Bergisch Gladbach
PostPosted: 3 Nov 2017 20:02   Post subject: Reply with quote

Und schon wird wieder zurück gerudert...

Der Brief erklärt auf jeden Fall so einige Fehlentscheidungen durch den Videoschiedsrichter in den letzten Wochen.

Und Krug darf jetzt nur noch den Ober-Video-"Schiedsrichter" geben, während Fandel nur noch Schiri-Chef ist, aber keinen Kontakt mehr zu den Schiedsrichtern haben darf
_________________
Back to top View user's profile Send e-mail
Maranzano
Champions-League
Champions-League 

Joined: 09 Aug 2016
Posts: 1600
PostPosted: 16 Apr 2018 20:51   Post subject: Reply with quote

So sehr ich mich auch über das Elfmetertor von Mainz gegen Freiburg freue (Stichwort Abstieg des HSV), aber das heute treibt das echt noch einmal auf die Spitze. So macht der Fußball immer weniger Spaß.
Back to top View user's profile
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 18123
Location: Bergisch Gladbach
PostPosted: 20 May 2018 07:49   Post subject: Reply with quote

So, die Saison ist vorbei... Und das Fazit? Nichts ist gerechter oder besser durch den Videobeiweiß. Bezeichnend, das die drei Teams, die am meisten benachteiligt wurden, am Ende auf den Plätzen 18, 17 und 15 gelandet sind.

Und als Gipfel des Versagens dient dann das Pokalfinale von gestern. Wie kann man solch einen klaren Elfmeter bitte nicht geben? Eindeutiger geht es ja kaum. Ich hoffe, dass diese Farce jetzt wieder beendet wird.
_________________
Back to top View user's profile Send e-mail
Guest





PostPosted: 20 May 2018 09:20   Post subject: Reply with quote

Es hat sich bestätigt das der Videobeweis wenig bringt, der entscheidungsspielraum ist schlicht zu groß.

Aber: in 6 Wochen ist das Thema so brisant wie es nur sein kann. Viele Schiedsrichter die bei einer WM pfeifen dürfen sind vom spitzen Sport so weit weg wie die meisten User hier, da wird der Videobeweis für massives Chaos sorgen und die FIFA hat noch ganz andere Möglichkeiten. Meine Prognose: Russland wird Weltmeister
Back to top
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 18123
Location: Bergisch Gladbach
PostPosted: 24 Aug 2018 21:32   Post subject: Reply with quote

Das 1. Spiel ist gespielt und die Entscheidungen durch den VAR sind an Lächerlichkeit schon wieder nicht mehr zu überbieten
_________________
Back to top View user's profile Send e-mail
Guest





PostPosted: 24 Aug 2018 21:55   Post subject: Reply with quote


Alo Atog wrote:
Das 1. Spiel ist gespielt und die Entscheidungen durch den VAR sind an Lächerlichkeit schon wieder nicht mehr zu überbieten


Fehler 1) Erst das Spiel pro Bayern gekippt mit einem Skandalelfer, bei dem der VAR nicht eingreift.
Fehler 2) Dann bei der Ausführung wiederholen lassen (plötzlich doch eingegriffen - erstaunlich). Es hätte indirekten Freistoß für Hoffenheim geben müssen (Regelverstoß der angreifenden Mannschaft, die Ausführung war nicht im Tor).
Fehler 3) Regelkonformes Tor der Bayern aberkannt wegen angeblich strafwürdigen Handspiels. (Konzessionsentscheidung)

Drei dicke Böcke und darunter ein Regelverstoß der Schiedsrichter samt VAR.
Back to top
marci 1995
Champions-League
Champions-League 

Joined: 12 Nov 2007
Posts: 1661
PostPosted: 24 Aug 2018 22:28   Post subject: Reply with quote

Zu 2) Baumann stand ein Stück zu weit vor dem Tor, deshalb die Wiederholung korrekt.

Grundsätzlich war der Schiedsrichter aber offensichtlich überfordert mit dem Spiel.
Back to top View user's profile
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 18123
Location: Bergisch Gladbach
PostPosted: 24 Aug 2018 22:43   Post subject: Reply with quote

Die Regel wurde mir vorhin auch erklärt, hatte ich noch nie gehört
Interessant, dass sie aber hinfällig ist, wenn auch ein gegnerischer Spieler im Strafraum steht.

An und für sich finde ich es ja gut, dass hier durchgegriffen wird. ABER! Wird das jetzt immer gemacht? Also jedes Mal, wenn ein Torhüter oder Abwehrspieler zu früh im Strafraum steht, wenn der Ball gehalten wird bzw ein Angreifer, wenn der Ball im Tor ist? Oder nur nach Lust und Laune der Götter in Köln?
_________________
Back to top View user's profile Send e-mail
whisky2382
1. Bundesliga
1. Bundesliga 

Joined: 16 Jul 2009
Posts: 570
PostPosted: 15 Sep 2018 17:38   Post subject: Reply with quote

Passt ja zum Thema, Bayern heute auch klar zu früh drin, Wiederholung OK, aber darf dann ein anderer Schütze ran? Wenn ich einen Elfer wiederhole, würde ich behaupten aus der Logik heraus, dürfte der Schütze nicht wechseln.
Back to top View user's profile
dzae1960
1. Bundesliga
1. Bundesliga 

Joined: 13 May 2017
Posts: 568
PostPosted: 15 Sep 2018 19:58   Post subject: Reply with quote


whisky2382 wrote:
Passt ja zum Thema, Bayern heute auch klar zu früh drin, Wiederholung OK, aber darf dann ein anderer Schütze ran? Wenn ich einen Elfer wiederhole, würde ich behaupten aus der Logik heraus, dürfte der Schütze nicht wechseln.


Der Strafstoss war nicht freigegeben glaube ich
Back to top View user's profile
whisky2382
1. Bundesliga
1. Bundesliga 

Joined: 16 Jul 2009
Posts: 570
PostPosted: 16 Sep 2018 10:38   Post subject: Reply with quote


dzae1960 wrote:

whisky2382 wrote:
Passt ja zum Thema, Bayern heute auch klar zu früh drin, Wiederholung OK, aber darf dann ein anderer Schütze ran? Wenn ich einen Elfer wiederhole, würde ich behaupten aus der Logik heraus, dürfte der Schütze nicht wechseln.


Der Strafstoss war nicht freigegeben glaube ich


Jetzt nochmal gesehen, könnte sein, aber dann für mich noch unverständlicher, wird man noch belohnt wenn man als Schütze nicht wartet? Da hätte ich dann aus der Logik gesagt, Pech gehabt Elfer verschenkt.
Back to top View user's profile
Marc1904
Kreisliga
Kreisliga 

Joined: 14 Aug 2006
Posts: 1
PostPosted: 16 Sep 2018 10:46   Post subject: Reply with quote

Humbug. Der Ball war freigegeben und wurde zurecht wiederholt, da vier Bayernspieler zu früh in den Strafraum gelaufen sind. Und natürlich darf der Schütze gewechselt werden. Man stelle sich vor in der Zwischenzeit verletzt sich der ursprüngliche Schütze...

Die Regel hat also seinen Sinn.
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 15 Oct 2018 15:23   Post subject: Reply with quote

zeitstrafen sehe ich allerdings im fußball nicht wirklich umsetzbar.
Back to top
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 18123
Location: Bergisch Gladbach
PostPosted: 27 Apr 2019 22:46   Post subject: Reply with quote

Wenn merken die beim DFB eigentlich, dass der VAR den Fußball in keinster Weise verbessert!

Wie kann man heute einen Elfmeter wegen Handspiel gegen den BVB pfeifen? Das ist so ein Bullshit und dann stellt sich Zweyer anschließend sogar noch vor die Mikrofone und verteidigt seine Fehlentscheidung ohne mit der Wimper zu zucken. Favre beschriebt diese Entscheidung mit "Skandal" sehr treffend.
Bei einer ähnlichen Szene in Leipzig sagt Streich, dass der VAR dafür da ist, dass er solch einen Witzelfmeter zurücknimmt und in Dortmund schaltet sich der VAR sogar noch ein. Sinnlos, sinnlos, sinnlos!

Und über den Witzelfmeter für die Bayern wurde ja inzwischen sogar vom DFB ausführlich Stellung bezogen, dass eine Fehlentscheidung vorlag.


Den ganzen Kappes endlich wieder abschaffen!
_________________
Back to top View user's profile Send e-mail
marqs
Kreisliga
Kreisliga 

Joined: 07 Mar 2008
Posts: 22
PostPosted: 28 Apr 2019 16:05   Post subject: Reply with quote

Das Beispiel ist insofern sinnlos, da ohne VAR die Entscheidung nicht anders, und damit besser ausgefallen wäre. Es ist natürlich einfach, sich ein paar Beispiele rauszunehmen, bei denen es TROTZ VAR-Nutzung zu Fehlentscheidungen kommt. Die über dies Saison angelaufenen Entscheidungen, die MITTELS VAR verbessert, berichtigt, korrigiert etc. wurden, werden da natürlich nicht beachtet - wie auch, sind ja jetzt richtige Entscheidungen, warum darüber aufregen...
Back to top View user's profile
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 18123
Location: Bergisch Gladbach
PostPosted: 28 Apr 2019 16:10   Post subject: Reply with quote

Naja, der Elfmeter für Schalke wäre gestern ohne VAR nicht gegeben wurden! Ebenso einige weitere Fehlentscheidungen die erst durch den VAR begangen wurden.

Und wozu hat man einen VAR, wenn man so klare Fehlentscheidungen wie in Leipzig und Bremen nicht korrigiert? Dann rege ich mich doch lieber nur einmal auf über die Tatsachenentscheidung, als eine Tatsachenentscheidung zu haben, die trotz technischer Hilfsmittel durch menschliches Versagen sogar noch bestätigt wird.

Es ist schon traurig, dass eine ganze Nation erkennt, was ein Handspiel ist und was nicht, aber die 20-30 Spielleiter offensichtlich keine Ahnung davon haben, was sie da jede Woche tun. Jeder normale Mensch würde für solche Fehler entlassen!
_________________
Back to top View user's profile Send e-mail
marqs
Kreisliga
Kreisliga 

Joined: 07 Mar 2008
Posts: 22
PostPosted: 28 Apr 2019 20:22   Post subject: Reply with quote

Dass der ein oder andere Schiri Mist baut - und das vermehrt in letzter Zeit (gab dieser Tage einen interessanten Bericht über die Hintergründe und Entwicklung in der 1.Liga-Schiedsrichterszene), bestreite ich ja gar nicht. Nur würde das eben ohne VAR nicht besser sein. Und wenn am jeweiligen Monitor in Köln einer das falsch einschätzt, ist man dagegen auch nur mittelbar gefeiht. Aber das sind eben Fehleinschätzungen von den einzelnen Personen. Mit der grundsätzlichen Technik VAR hat das nur wenig zu tun. Ein Sicherheitssystem im Auto ist grundsätzlich sinnvoll - wenn du aber nen Blinden ans Steuer läßt, ist die Fahrt trotzdem nur bedingt sicher, das hat aber mit dem Sicherheitssystem eher wenig zu tun...
Insgesamt ist wohl VAR besser als kein VAR.
Back to top View user's profile
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 18123
Location: Bergisch Gladbach
PostPosted: 28 Apr 2019 20:53   Post subject: Reply with quote


marqs wrote:
Insgesamt ist wohl VAR besser als kein VAR.


Diese Meinung hast du, zusammen mit dem DFB, leider exklusiv!
_________________
Back to top View user's profile Send e-mail
marqs
Kreisliga
Kreisliga 

Joined: 07 Mar 2008
Posts: 22
PostPosted: 28 Apr 2019 21:15   Post subject: Reply with quote


Alo Atog wrote:

marqs wrote:
Insgesamt ist wohl VAR besser als kein VAR.


Diese Meinung hast du, zusammen mit dem DFB, leider exklusiv!


Dann als Special-Aufgabe für die letzten Liga-Spiele (oder für eine aussagekräftige Stichprobe für die gesamte nächste Saison): mitzählen, wie oft URSÄCHLICH durch VAR eine falsche Entscheidung getroffen wurde und dem gegenübergestellt, wie oft durch die Nutzung von VAR eine bis dahin ungeklärte Situation eine für die meisten zufriedenstellende Lösung gefunden wurde (meinetwegen geteilt durch zwei, da ja auch sonst eine Lösung hätte gefunden werden müssen, die ja richtig sein könnte) plus Situaionen, die durch VAR-Nutzung berichtigt wurden (also aus landläufig falschen Situationen richtige wurden). Dass es oftmals kein 100%iges richtig oder falsch gibt, sei da mal unbelassen, der Trainer von A wird manches anders bewerten als der Trainer von B (setze beliebig statt "Trainer" "Fan" ein)
Back to top View user's profile
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 18123
Location: Bergisch Gladbach
PostPosted: 28 Apr 2019 22:05   Post subject: Reply with quote

Halten wir fest:

Dortmund - Schalke: ein völlig korrekt entschiedene Szene greift der VAR ein, obwohl er nur bei klaren Fehlentscheidungen eingreifen darf und Zweyer lässt sich davon beeinflussen und korrigiert seine Entscheidung in eine Fehlentscheidung

Leipzig - Freiburg: trotz VAR wird eine klare Fehlentscheidung beim Handspiel nicht korrigiert

Bremen - München: trotz VAR wird eine klare Fehlentscheidung nicht korrigiert

Düsseldorf - München: trotz VAR wird eine klare Fehlentscheidung beim Handspiel nicht korrigiert

Frankfurt - Augsburg: Nach VAR bleibt der Schiedsrichter bei seiner Meinung, kein Handspiel

Schalke - Frankfurt: trotz VAR wird ein Elfmeter trotz VAR für Frankfurt verweigert
in der Nachspielzeit gibt der Schiedsrichter nach Eingriff des VAR einen klaren Handelfmeter

Leverkusen - Leipzig: nach Eingriff des VAR gibt es einen völlig unberechtigten Handelfmeter für Leipzig

Bremen - Mainz: trotz Überprüfung des VAR gibt es keinen Elfmeter für Mainz nach klarem Foul an Quaison


An den letzten 5 Spieltagen + Pokal gab es 9 Entscheidungen, bei denen der VAR eingegriffen hat und es um menschliches Ermessen ging (fast immer Hand!!!), hat der VAR ganze 7 Mal daneben gelegen und nur einmal richtig - dazu dann noch das eine Mal, als der Schiedsrichter trotz Reklamation durch Köln bei seiner Meinung geblieben ist. Dazu kommen dann noch einige Szenen, bei denen man vergeblich auf eine VAR-Überprüfung gewartet hat.

Die Faktenlage ist also aktuell sehr eindeutig!
_________________
Back to top View user's profile Send e-mail
marqs
Kreisliga
Kreisliga 

Joined: 07 Mar 2008
Posts: 22
PostPosted: 29 Apr 2019 19:24   Post subject: Reply with quote

Okay, dann hast du insgesamt ZWEI Entscheidungen, die aufgrund VAR falsch entschieden wurden: einmal bei S04:BVB und einmal bei Leipzig:Leverkusen.
Die anderen Entscheidungen hat VAR nicht negativ beeinflußt, du schreibst selber "Trotz... wird nicht" - ergo wäre dort ohne VAR es nicht besser gewesen.
Dagegen eine (S04:Frankfurt) von dir aufgestellte Entscheidung, wo VAR geholfen hat. Da liest sich die Blianz 2 vs 1 schon deutlich besser.
Auf kurze Sicht - mit geringer Stichprobe kann es ja immer mal nach oben oder unten ausreißen - deswegen wäre eine Auflistung für eine gesamte Liga interessant - und v.a. der Blick in andere Ligen, wo VAR auch genutzt wird (teilweise mit anderen Reglementierungen und Vollmachten seitens der Schiedsrichter) und wie und ob es da klappt - gerade im Vergleich. Mit teilweise anderen Richtlinien war ja für die breite Öffentlichkeit die VAR-Nutzung bei der letzten WM fast noch das Heraushebenste.

Grundsätzlich ist eine überwachende bzw. beratende VideoSchiedsrichterinstanz ja nichts schlechtes, das dort mehr technische Möglichkeiten erstmal per se für die Bewertung zur Verfügung stehen, oder?
Back to top View user's profile
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 18123
Location: Bergisch Gladbach
PostPosted: 29 Apr 2019 21:55   Post subject: Reply with quote


marqs wrote:
Die anderen Entscheidungen hat VAR nicht negativ beeinflußt, du schreibst selber "Trotz... wird nicht" - ergo wäre dort ohne VAR es nicht besser gewesen.


Man führt eine technische Möglichkeit ein und ist zu inkompetent um diese anzuwenden. Ergo der VAR hat versagt! Da kannst du die Thematik gerne weiter in deiner Welt schönreden, aber wie bereits geschrieben, diese Meinung hast du relativ exklusiv
_________________
Back to top View user's profile Send e-mail
Adlerherz
Moderator
Moderator 

Joined: 06 Aug 2018
Posts: 2456
PostPosted: 30 Apr 2019 11:51   Post subject: Reply with quote


Alo Atog wrote:

marqs wrote:
Die anderen Entscheidungen hat VAR nicht negativ beeinflußt, du schreibst selber "Trotz... wird nicht" - ergo wäre dort ohne VAR es nicht besser gewesen.


Man führt eine technische Möglichkeit ein und ist zu inkompetent um diese anzuwenden. Ergo der VAR hat versagt! Da kannst du die Thematik gerne weiter in deiner Welt schönreden, aber wie bereits geschrieben, diese Meinung hast du relativ exklusiv

Du ignorierst aber die ganzen Szenen, in denen er richtig funktioniert hat.
Ich erinnere mich grade nicht mehr, aber ich meine, zur Winterpause hatte der DFB zahlen veröffentlicht, in denen es nur 2 oder 3 wirkliche Fehler nach VAR gab, ein bisschen mehr verpasste Szenen und eine deutlich größere Menge richtig korrigierter Szenen.

Effektiv wurden eine Menge falscher Entscheidungen der aktuellen Saison korrigiert. Niemand ist perfekt - auch der VAR wird es nicht sein. Aber sollte man nicht meinen, dass jede richtig korrigierte Entscheidung ein Schritt in die richtige Richtung ist?
Back to top View user's profile
Display posts from previous:   
All times are GMT + 1 Hour
Goto page Previous  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Next
Page 7 of 8



You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group