preload
basicPlayer

Özil, Gündogan - Erdogan?

Goto page Previous  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Next
Comunio.de Forum Index -> Bundesliga - Talk
Author Message
ichfalk
Regionalliga
Regionalliga 

Joined: 18 Jun 2009
Posts: 247
PostPosted: 22 Jul 2018 16:20   Post subject: Reply with quote


Muppets wrote:

Dann mach das mal. Ich schäme mich übrigens nicht für dich, auch wenn Du gar keine sachliche Meinung geäußert hast und scheinbar auch - wie Özil und Gündogan - nicht begreifst, wie übel die Aktion in der politischen Situation war. Nichts anderes werfe ich Özil und Gündogan vor. Opportunität und Rücksichtslosigkeit waren hier die Berater.

Edit: Özil sagt es im Übrigen im Kicker selbst:

Wie ich schon sagte, "Partner" sollten in jeder Situation zu dir halten.

Hauptsache, man fordert von anderen ein, dass man selbst nicht einhalten kann oder möchte. Das ist ein Zirkelschluss.


Dass du eine sachliche Meinung nicht erkennst, selbst wenn sie verlinkt ist, war mir zumindest klar

Und du scheinst auch nicht zu begreifen, wie übel deine Aussagen hier in der derzeitigen politischen Lage in Deutschland sind.

Ganz zu schweigen von deinen unschlüssigen Folgerungen und Bewertungen.

Du hast deine Meinung, wir unsere. Ich für meinen Teil, wollte nur, dass deine Meinung hier nicht alleine steht und danke dem User mortyvold für seinen Beitrag.

Damit ist für mich alles gesagt, Argumente bringen bei diesem Thema, dass leider zu emotional geführt wird, nichts mehr.

Du darfst gerne das letzte Wort haben, aber ich bin raus.
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 22 Jul 2018 16:28   Post subject: Reply with quote


ichfalk wrote:
Dem schließe ich mich 100% an.


mortyvold wrote:
Özil hat sich auch noch weiter geäußert.

oezil-kritisiert-medien-und-sponsoren---persoenliche-grenze-ueberschritten

Als erstes hat es damals der Spiegel erkannt und einen super Artikel veröffentlicht.

pfiffe-gegen-ilkay-guendogan-es-geht-nicht-um-politik-kommentar

Ich schäme mich einfach nur für die ganze Hetze, die DFB Äußerungen um Grindel und auch die ganzen Kommentare von Muppets und co hier im Forum..


100% Zustimmung auch von mir.
Back to top
Guest





PostPosted: 22 Jul 2018 16:35   Post subject: Reply with quote


ichfalk wrote:

Dass du eine sachliche Meinung nicht erkennst, selbst wenn sie verlinkt ist, war mir zumindest klar

Und du scheinst auch nicht zu begreifen, wie übel deine Aussagen hier in der derzeitigen politischen Lage in Deutschland sind.

Ganz zu schweigen von deinen unschlüssigen Folgerungen und Bewertungen.

Du hast deine Meinung, wir unsere. Ich für meinen Teil, wollte nur, dass deine Meinung hier nicht alleine steht und danke dem User mortyvold für seinen Beitrag.

Damit ist für mich alles gesagt, Argumente bringen bei diesem Thema, dass leider zu emotional geführt wird, nichts mehr.

Du darfst gerne das letzte Wort haben, aber ich bin raus.


Das Wiedergeben einer fremden Meinung, ohne weitere Ausführungen ist bestimmt genau das, was eine Diskussion fördert, nicht wahr? Daran kann ich nicht erkennen, welche Meinung jemand anders hat. Copy & paste ist da nicht besonders ausdrucksstark.

Und meine Aussagen sind weder rechts, noch in sonst einer Weise illegitim. Und so wie ich das sehe, ziehst Du es vor eine notwendige Diskussion zu unterdrücken oder ihr zu entgehen, anstatt sich den unangenehmen Tatsachen und Erkenntnissen zu stellen und darauf zu reagieren.

Du stellst einfach nur noch weitere Behauptungen auf. Inwieweit sind meine Ausführungen denn unschlüssig oder stellen Behauptungen dar? Darauf hast Du dann nichts mehr zu sagen? Das ist schade.
Back to top
Maranzano
Champions-League
Champions-League 

Joined: 09 Aug 2016
Posts: 1625
PostPosted: 22 Jul 2018 16:52   Post subject: Reply with quote


Muppets wrote:

Maranzano wrote:

Wenn es morgen ein Bild mit z.B. Hummels, Reus und Kroos geben würde, wo sie sich freudestrahlend und Händeschüttelnd mit einem der führenden Köpfe der AfD ablichten lassen würden, dann wäre das Geschrei (zurecht) auch groß. Aber von denen, die sich jetzt über Özil und Gündogan aufregen, würden dann nicht viele dabei sein, die sich auch über Hummels, Reus und Kroos aufregen.


Glaubst Du das wirklich? Wie kommt man denn zu dieser Annahme? Vergeht eigentlich ein Tag, an dem die AfD nicht einen drüber bekommt? Und da meinst Du, wäre die Reaktion nicht ähnlich, wenn sie nicht sogar härter ausfallen würde?


Ich hatte doch geschrieben, dass der Aufschrei dann insgesamt auch groß wäre. Jedoch würde sich meiner Meinung nach die Menge der Kritiker dann doch deutlich anders zusammensetzen. Mich würde es schon ziemlich überraschen, wenn merklich mehr (wenn denn überhaupt) als 1/3 derer, die sich hier über Özil und Gündogan so sehr echauffieren, dies auch nach meinem AfD-Beispiel über die betroffenen Spieler so tun würden. Vor allem in dem Ausmaß und mit dem Grad der persönlichen Erregung.

Es kommt doch immer darauf an, um was es geht. Dann weiß man auch bereits vorher, was man da an Kommentaren und Meinungen in etwa zu erwarten hat. Mal als Beispiel: Ich habe auf YT einen Kanal der Bundeswehr abonniert, auf dem durch Webserien wie z.B. "Die Rekruten" oder jetzt "Die Springer" vor allem auch um neue Bewerber geworben wird. Da war es nicht überraschend, dass es z.B. viele negative Kommentare von Linken gab. Dann gab es Sonderfolgen, wo Frauen in der Bundeswehr thematisiert worden oder im Rahmen der Webserie Frauen mit zu den Hauptcharakteren zählten. Wen überrascht es denn da noch, dass die üblichen Verdächtigen dann auch schnell um die Ecke gesprungen kamen und sich über Frauen bei der Bundeswehr und über "die generelle Unterlegenheit von Frauen in körperlichen Fragen" ausgelassen haben? Mich nicht. Das war genauso erwartbar wie auch die Reaktionen nach dem Bild von Özil und Gündogan mit Erdogan. Ein gefundenes Fressen!
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 22 Jul 2018 17:01   Post subject: Reply with quote

Ja, ohne Frage trifft es zu, dass bestimmtes Klientel sich an die für sie passenden Themen hängt, um die eigene Meinung zu propagieren. Das schließe ich nicht aus.

Ich glaube aber, dass der Druck auf Spieler, die sich mit führenden AfD-Politikern träfen, sehr hoch sein würde. Und zwar vor allem aus den eigenen Reihen. Vermutlich hätte dies viel früher Konsequenzen, da es so gut wie keine Entschuldigung dafür gäbe. Özil und Gündogan haben ja Gründe, die es teilweise nachvollziehbar machen, warum sie so gehandelt haben. Es ändert aber nichts daran, dass das Verhalten in der konkreten politischen Situation dem DFB und der BRD Schaden konnte.

Edit: Schade um die fußballerischen Stärken Özils, auf die es zuletzt ja leider aufgrund seines Verhaltens nicht mehr ankam. Der Rücktritt ist aber ohne wenn und aber notwendig.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/mesut-oezil-kuendigt-seinen-ruecktritt-aus-der-nationalmannschaft-an-a-1219636.html

Edit2: Gündogan sollte übrigens in der N11 bleiben. Er hat von Beginn an erkannt, dass sein Verhalten Schwierigkeiten verursacht hat und auch wenn seine Erklärungen m. E. nicht zufriedenstellend waren, so hat er sich in die richtige Richtung bemüht. Anders als Özil, der natürlich nur die anderen angreift und selbst natürlich nichts falsch gemacht hat.

Edit3: Am Sonntag teilte Özdemir mit: "Es ist sehr bedauerlich, wie sich Özil jetzt äußert. Damit spielt er denen einen Steilpass zu, die unsere Demokratie ablehnen hier wie dort."

https://www.focus.de/sport/fussball/erdogan-affaere-gruenen-politiker-oezdemir-attackiert-oezil-respekt-zolle-ich-nur-demokraten_id_9295185.html

Da fragt man sich in Bezug auf Özil eigentlich nur noch, wie man nur so daneben liegen kann. Nach 2 Monaten Bedenkzeit.
Back to top
Diavolol
Oberliga
Oberliga 

Joined: 19 May 2014
Posts: 133
Location: Unna
PostPosted: 22 Jul 2018 22:04   Post subject: Reply with quote

Can mit seiner Foto-Termin-Absage und Gündogan mit dem zeitnahen Statement haben es richtig gemacht.

Özil hingegen nun mit seinem Rundumschlag, weil wir es in Deutschland halt nicht so toll finden, wenn er (mit seinem fröhlichsten Gesicht, was ich von ihm in den letzten Jahren gesehen hab) für einen Diktator (mir egal ob unbewusst) Werbung macht finde ich hingegen (vor allem nach 2 Monaten) nun einfach lächerlich und ich bin froh, dass er nun zurück getreten ist.

Klar ist er auf keinen Fall alleine für die schlechte Leistung der deutschen Mannschaft verantwortlich, aber durch seine kindisch bockige Haltung (ich sag nichts) hat er zu einem großen Teil zu einer schlechten Stimmung, und damit sinkender Moral, innerhalb der Mannschaft beigetragen.
_________________
Heja BvB!
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 22 Jul 2018 23:06   Post subject: Reply with quote


ten@cious wrote:

Maranzano wrote:

Wenn es morgen ein Bild mit z.B. Hummels, Reus und Kroos geben würde, wo sie sich freudestrahlend und Händeschüttelnd mit einem der führenden Köpfe der AfD ablichten lassen würden, dann wäre das Geschrei (zurecht) auch groß. Aber von denen, die sich jetzt über Özil und Gündogan aufregen, würden dann nicht viele dabei sein, die sich auch über Hummels, Reus und Kroos aufregen.


Glaubst Du das wirklich? Wie kommt man denn zu dieser Annahme? Vergeht eigentlich ein Tag, an dem die AfD nicht einen drüber bekommt? Und da meinst Du, wäre die Reaktion nicht ähnlich, wenn sie nicht sogar härter ausfallen würde?


Da muss man ja nicht mal im Konjunktiv bleiben:
http://www.faz.net/aktuell/politik/podolski-macht-werbung-fuer-erdogans-tuerkei-15127976.html
https://www.stern.de/sport/fussball/wm-2018/mesut-oezil-und-seine-vielen-treffen-mit-erdogan-8163030.html

Und Nein, es ist natürlich nicht ähnlich. Nicht mal im Ansatz. Aber man weiß, woher der Wind 2018 kommt. Das Özil schon viele Fotos mit Erdogan geschossen hat und es bis 2018 niemanden gestört hat, naja.


Özil wurde vom wie immer opportunistisch agierenden DFB, welcher sich integrationstechnisch immer gerne mit ihm geschmückt hat, vor den medialen Bus geworfen um den eigenen Hintern zu retten. Das ist ekelhaft. Sie wollten, das Özil zurücktritt. Aber den Mut, ihm das direkt mitzuteilen hatten sie nicht. Stattdessen immer wieder Nadelstiche, bis er sich von selbst zurückzieht. Es ist immer dasselbe in diesem Verband, der Umgang mit Niersbach lässt grüßen.
Ich meine, da ist gerade ein Nationalspieler zurückgetreten und als Grund nennt er Rassismus, befeuert durch den DFB-Präsidenten.

An allem hat Özil natürlich seinen Anteil, es war komplett vorhersehbar wie die Öffentlichkeit auf solche Fotos 2018 reagieren würde. Aber in gewisser Weise müssen wir solche Bilder auch aushalten in unserer Gesellschaft, es ist nicht strafbar sich mit Erdogan abzulichten. Diese Fotos sind kein Freibrief für das was danach passiert ist.

Ich lese bei Özil auch Kränkung durch. Ich will ihm diese nicht absprechen.
Back to top
Guest





PostPosted: 23 Jul 2018 05:22   Post subject: Reply with quote


kilino wrote:
An allem hat Özil natürlich seinen Anteil, es war komplett vorhersehbar wie die Öffentlichkeit auf solche Fotos 2018 reagieren würde. Aber in gewisser Weise müssen wir solche Bilder auch aushalten in unserer Gesellschaft, es ist nicht strafbar sich mit Erdogan abzulichten. Diese Fotos sind kein Freibrief für das was danach passiert ist.

Ich lese bei Özil auch Kränkung durch. Ich will ihm diese nicht absprechen.


Ganz genau. Anders, als bei den Treffen zuvor, bestand ein Wahlkampfverbot in der BRD und es stand die vorgezogene Wahl in der Türkei bevor. Die anderen Treffen fanden damit nicht zu so brisant zugespitzten Terminen statt. Zudem hat Erdogan die Stimmung immer weiter angeheizt und de Beziehungen befanden sich auf dem Tiefpunkt seit Inhaftierung von Yücel und vielen anderen.

Man hätte keinen unpassenderen Zeitpunkt für die Aktion auswählen können, auch, da sie nur Erdogan nützen konnte, da er so das Wahlkampfverbot umgehen konnte. Das hier ein Gewitter aufziehen würde, war abzusehen.

Ich empfehle Özil ein Telefonat mit Yücel. Und dann kann er gerne von seiner Kränkung berichten, wenn er sich denn traut.

Edit: Und da ist auch schon die erste Reaktion regierungstreuer türkischer Politiker.
https://www.focus.de/sport/fussball/schoenstes-tor-gegen-den-faschistischen-virus-tuerkische-regierungspolitiker-loben-oezil-fuer-ruecktritt_id_9295510.html
Back to top
Guest





PostPosted: 23 Jul 2018 08:43   Post subject: Reply with quote

Die Beziehungen befanden/befinden sich so weit auf dem Tiefpunkt, dass man Erdogan Milliarden zahlt um Flüchtlinge an seinen Grenzen aufzuhalten. Was wären das für schlimme Bilder, wenn ein europäisches Land das machen würde. Dann doch lieber dem Osmanen Geld zahlen!
Und wie war das mit den Panzern? Absoluter Tiefpunkt, aber nicht so tief, dass man keine Kriegswaffen mehr liefern würde.

Wie schon drölf Mal gesagt, das Foto war eine bescheidene Idee, aber auch nicht verboten. Es gibt keine Regel, die das verbietet, auch keine ungeschriebene!
Özil hat mit dem Rassismus auch vollkommen recht. Er wird oft als Deutsch-Türke bezeichnet, warum Poldi oder Klose nicht als Deutsch-Polen? Er wird durch die Bezeichnung abgewertet, kein richtiger Deutscher, kein richtiger Türke.
Back to top
Guest





PostPosted: 23 Jul 2018 09:51   Post subject: Reply with quote

Also das die Fotos im Mai diese Diskussionen auslösten nur weil Erdogan im Wahlkampf war (war das bei den anderen wirklich anders?) halte ich für einen viel zu monokausale Erklärungsansatz. 2018 beschwören viele Politiker eine konservative Revolution, woher derzeit der Wind politisch weht sieht jedes i-Dötzchen. Natürlich spielt das eine sehr viel größere Rolle in der Debatte als der Wahlkampf in der Türkei.
Und daher ist das Thema für mich derzeit auch Rassismus. Aus diesem Grund ist nämlich ein Nationalspieler zurückgetreten. 2018. Das Bild war bescheuert, das wissen wir alle seit fast 3 Monaten. Das ist jetzt durch, Özil kann sich gerne mit Yücel austauschen, seine Scheuklappen und sein ‚ich bin unpolitisch‘ geplapper hinterfragen usw. Ich wünsche ihm Erleuchtung. Aber darum geht es mMn. nicht mehr. Ebenso wenig geht es um seine sportliche Rolle, auch wenn Uli Hoeneß das jetzt zu thematisieren versucht.
Es geht um einen Verband, immerhin den größten Sportverband der Welt, der einmal mehr zeigt das er die Arbeitsweise eines Taubenzüchtervereines an den Tag legt. Der sich für Integration rühmt, aber Özil ohne mit der Wimper zu zucken vor den rassistischen Mob wirft um die eigenen privilegieren Wohlstandsärsche ganz opportunistisch zu retten. Das ekelt mich an, das hat mich auch vor Özils Triologie angeekelt. Das da jetzt Ross und Reiter benannt werden, macht es halt nur Tagesaktuell.

P.S.: Das Rechtsaußen in Deutschland und der Türkei Brüder im Geiste sind, bedarf auch keines Beweises mehr. Natürlich sind sie das.
Back to top
Hahny
Nationalspieler
Nationalspieler 

Joined: 26 May 2015
Posts: 2697
PostPosted: 23 Jul 2018 10:19   Post subject: Reply with quote

Ich finde beide Standpunkte scheiße.

Einerseits Rassimuskeule mit Opferrolle... nervt nur noch!

Andererseits die Vorwürfe und Rettung der eigenen Position... nervt auch nur noch!

Hier ist keine normale Diskussion möglich, da es scheinbar nur Extreme gibt. Und das kotzt mich sowas von an!
_________________
Lines of communication are being cut, as systems and infrastructure are falling... It would now appear... we go out... with a whimper... a frightful, deafening silence.
Back to top View user's profile
Maranzano
Champions-League
Champions-League 

Joined: 09 Aug 2016
Posts: 1625
PostPosted: 23 Jul 2018 10:34   Post subject: Reply with quote

Hoeneß darf auch gerne mal den Mund halten und lieber auf seine Bayern schauen. Das letzte gute Spiel von Müller ist jetzt z.B. auch schon eine gute Weile her. Zudem haben einige Spieler vom FCB besonders enttäuscht und Özil war auch nicht der schlechteste Spieler im DFB-Dress.
Back to top View user's profile
Hahny
Nationalspieler
Nationalspieler 

Joined: 26 May 2015
Posts: 2697
PostPosted: 23 Jul 2018 11:07   Post subject: Reply with quote

Hoeneß darf das sportliche von Özil nicht bewerten, weil Müller auch schlecht spielt? Was´n das für ne Logik?

Du warst im Knast, also darfst Du nicht schlecht über Uli reden? Funktioniert das so?
_________________
Lines of communication are being cut, as systems and infrastructure are falling... It would now appear... we go out... with a whimper... a frightful, deafening silence.
Back to top View user's profile
Maranzano
Champions-League
Champions-League 

Joined: 09 Aug 2016
Posts: 1625
PostPosted: 23 Jul 2018 11:16   Post subject: Reply with quote

Entweder er kritisiert sportlich beide (bzw. auch noch 2-3 andere) oder keinen. So ist es Doppelmoral. Hoeneß macht es wie einige andere auch und stempelt Özil mehr oder weniger direkt als den Hauptschuldigen für das schlechte Abschneiden bei der WM ab. Mir geht übrigens vor allem seine Wortwahl auf den Sack. Den Uli würde ich ja nur zu gerne hören, wenn so mal jemand über einen seiner Spieler sprechen würde.
Back to top View user's profile
Hahny
Nationalspieler
Nationalspieler 

Joined: 26 May 2015
Posts: 2697
PostPosted: 23 Jul 2018 11:42   Post subject: Reply with quote

Es ging doch aber explizit um Özil... warum sollte er also noch Müller oder X mit reinnehmen? Die Wortwahl ist so, wie man es meistens von den Fußballern einfordert... direkt und ein richtiges Fleischmaul eben... sonst wird immer über die aalglatten Profis rumgeheult, die nur Floskeln bringen... wäre genau das gewesen, wenn er neben Özil noch 2-3 kritisiert hätte. Aalglatt. Es geht um Özil und Uli haut drauf... fertig. Klares Statement. Das jetzt weichgespült zu verzerren ist Aufgabe von anderen... your stage, Maranzano!
_________________
Lines of communication are being cut, as systems and infrastructure are falling... It would now appear... we go out... with a whimper... a frightful, deafening silence.
Back to top View user's profile
Kehl05
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 01 Aug 2005
Posts: 8476
Location: Düsseldorf STATT Köln
PostPosted: 23 Jul 2018 11:46   Post subject: Reply with quote

ich seh das problem nicht... es geht hier nicht um andere, es geht um özil. und hoeneß hat ja schon irgendwo recht, kann mich nicht an ein gutes spiel von özil erinnern! das soll nicht heißen, dass es keine gibt. ich hielt özil über weite strecken auch für einen begnadeten kicker. aber es liegt einfach schon ein paar jahre zurück.

özil liegt mit seinen statements richtig und falsch! klar wird der sich da nichts weiter bei gedacht haben, aber dass man dieses treffen nicht im vakuum betrachten kann muss doch jedem klar sein.
die rassismus diskussion kann ich ehrlich gesagt garnicht nachvollziehen. wenn da wirklich was gewesen wäre, hätte sich der dfb schon vor ihn gestellt, egal was vorher war! und auch mitspieler hätten doch partei ergriffen - oder hab ich da was komplett verpasst? in meinen augen wurde er für die erdogan fotos und für seine leistung ausgepfiffen und nicht weil er türke ist.
dass özil nicht bereit ist, den buhmann für grindel und bierhoff zu mimen, sollte doch auch klar sein. und damit hat er recht! die führung hat ebenso wie er fehler gemacht, hat ihn im nachhinein öffentlich an den pranger gestellt, wo man ihm zuvor den rücken gestärkt hat. grindel wollte dass özil sich erklärt? bitte herr grindel, damit haben sie wohl nicht gerechnet... nur konsequent dass es jetzt geknallt hat.
_________________
Alles Gute Kehli!
Back to top View user's profile
Maranzano
Champions-League
Champions-League 

Joined: 09 Aug 2016
Posts: 1625
PostPosted: 23 Jul 2018 11:57   Post subject: Reply with quote

Erst einmal muss Hoeneß sich überhaupt nicht zu diesem Thema äußern. Aber das er zu der Sorte Mensch gehört, die vermutlich innerlich explodieren würden, wenn sie zu etwas schweigen, ist ja auch eher ein offenes Geheimnis.

Wenn er sich dann doch zu Özil äußern möchte, dann kann er es auch einfach beim ursprünglichen Thema belassen und da geht es eben um das Bild mit Erdogan. Zudem kann er sich auch zu Özils Statement äußern.

Warum man dann aber abseits dieser beiden aktuellen Punkte auch noch das Sportliche thematisieren muss, zudem derart einseitig, erschließt sich mir überhaupt nicht.

Und ich bleibe dabei: So vermittelt Hoeneß, wie zuletzt auch Dummschwätzer Bierhoff, das Fähnchen im Wind, der nur noch seine eigene Haut zu retten versucht, den falschen Eindruck, dass Özil der schlechteste Spieler unserer Truppe war und die WM vor allem wegen ihm so schlecht lief.

Ich bin und war nie ein Özil-Fan, aber bei der WM war er für mich noch nicht einmal in der Top-4 unserer schlechtesten Spieler. Sich rein sportlich ihn herauszupicken ist ungerecht wie falsch zugleich und vor allem der billige Versuch, die Mitschuld von einigen anderen Personen, Spielern wie Verantwortlichen, aber auch Funktionären, abzulenken.

Aber da kommen wir wohl auf keinen gemeinsamen Nenner mehr.
Back to top View user's profile
Maranzano
Champions-League
Champions-League 

Joined: 09 Aug 2016
Posts: 1625
PostPosted: 23 Jul 2018 12:04   Post subject: Reply with quote

@Kehl:

Boateng hat sich schon wiederholt hinter Özil gestellt, wenn auch nicht so offen und direkt, wie man es tun könnte. Aber man muss ja auch bedenken, dass Boateng noch aktueller Nationalspieler ist. Da erwarte ich von keinem Spieler, dass er sich hinstellt und es Özil in Sachen Vorwürfen gleichtut.

Zu Grindel muss man sich übrigens auch mal anschauen, was der in der Vergangenheit bereits so alles gesagt und getan hat, wenn es um Ausländer in Deutschland geht. Da kann man schon ein gewisses Schema erkennen und vermuten, dass Özil da vielleicht gar nicht mal übertreibt oder gar lügt.
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 23 Jul 2018 12:10   Post subject: Reply with quote

Hoeneß hätte halt auch irgendwas gehaltvolles sagen können. Etwas antizyklisches, das zum nachdenken anregt. Er hätte eine Strömung erkennen können, die so manchem aus dem Herz spricht. Konnte er ja früher durchaus.
Mit seiner Geschichte (!) aber jetzt dermaßen einseitig in eine komplexe und emotionale Debatte draufzuhauen, ist schon stark. Da fehlt es mir komplett an Verständnis, wie man so wenig Feingefühl haben kann, zumal irgendwie am Thema vorbei.
Back to top
Kehl05
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 01 Aug 2005
Posts: 8476
Location: Düsseldorf STATT Köln
PostPosted: 23 Jul 2018 13:05   Post subject: Reply with quote


Maranzano wrote:
@Kehl:

Boateng hat sich schon wiederholt hinter Özil gestellt, wenn auch nicht so offen und direkt, wie man es tun könnte. Aber man muss ja auch bedenken, dass Boateng noch aktueller Nationalspieler ist. Da erwarte ich von keinem Spieler, dass er sich hinstellt und es Özil in Sachen Vorwürfen gleichtut.

Zu Grindel muss man sich übrigens auch mal anschauen, was der in der Vergangenheit bereits so alles gesagt und getan hat, wenn es um Ausländer in Deutschland geht. Da kann man schon ein gewisses Schema erkennen und vermuten, dass Özil da vielleicht gar nicht mal übertreibt oder gar lügt.


Ich sprach speziell den Rassismus Vorwurf an. Und da kann man von jedem Spieler erwarten - egal ob nun noch aktiv oder bereits seine Nationalmannschaftskarriere beendet - dass er Wort ergreift! Gerade Boateng, der ja auch für Nein zu Rassismus in der McDonals Werbung wirbt!

Ich hab nicht jedes Wort von Grindel im Kopf, aber mit der Özil Geschichte und dass da so offensichtlich auf ihn draufgekloppt wurde, hat er sich keinen Gefallen getan.

Ich geh übrigens mit dir konform, dass das Ausscheiden nicht an Özil alleine lag. Özil hat schlecht gespielt, aber das haben andere auch. Es hat insgesamt einfach dieses Mal nicht gepasst, das war keine Einheit. Hat man ja teils schon an Interview Aussagen gemerkt, wo viele versucht haben zwischen den Zeilen die Schuld auf andere zu schieben.
_________________
Alles Gute Kehli!
Back to top View user's profile
Maranzano
Champions-League
Champions-League 

Joined: 09 Aug 2016
Posts: 1625
PostPosted: 23 Jul 2018 13:31   Post subject: Reply with quote

@Kehl:

Zu Boateng: Ich habe da einfach die Befürchtung, dass man sich da schnell ins Aus befördern könnte, wenn man ähnlich direkt wie Özil es getan hat, Vorwürfe in Richtung Grindel erhebt. Dann müsste eigentlich ein Kopf rollen, aber ob das am Ende wirklich der von Grindel wäre? Ohne eindeutige Beweise kannst du da doch fast nur verlieren.

Zu Grindel:

https://www.tagesspiegel.de/politik/dfb-praesident-in-der-oezil-debatte-schon-der-politiker-reinhard-grindel-war-gegen-multikulti/22786674.html

Da stehen schon ein paar interessante und auch bedenkliche Sachen drin und das lässt mich schon denken, dass an Özils Vorwürfen etwas dran sein könnte.
Back to top View user's profile
Kehl05
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 01 Aug 2005
Posts: 8476
Location: Düsseldorf STATT Köln
PostPosted: 23 Jul 2018 14:02   Post subject: Reply with quote

nein, ich glaube wir verstehen uns falsch.


Quote:
die rassismus diskussion kann ich ehrlich gesagt garnicht nachvollziehen. wenn da wirklich was gewesen wäre, hätte sich der dfb schon vor ihn gestellt, egal was vorher war! und auch mitspieler hätten doch partei ergriffen - oder hab ich da was komplett verpasst? in meinen augen wurde er für die erdogan fotos und für seine leistung ausgepfiffen und nicht weil er türke ist.


habs jetzt auch mal rausgesucht:

Quote:
Diese Menschen haben mein Bild mit Präsident Erdoğan als Möglichkeit genutzt, um ihre zuvor versteckten rassistischen Tendenzen nun auszudrücken, und das ist gefährlich für die Gesellschaft. Sie sind um nichts besser als der Deutschland-Fan, der mir nach dem Spiel gegen Schweden gesagt hat: 'Özil, verpiss dich du scheiß Türkensau. Türkenschwein hau ab'. Ich möchte Hassmails, Drohanrufe am Telefon und Kommentare in sozialen Medien gegen mich und meine Familie gar nicht diskutieren. Dies alles steht für das Deutschland aus der Vergangenheit, ein Deutschland, das nicht offen für neue Kulturen war, und ein Deutschland, auf das ich nicht stolz bin. Ich bin mir sicher, dass viele stolze Deutsche, die eine offene Gesellschaft begrüßen, meiner Meinung wären.


ok, ich denke nicht dass das gelogen ist. auch mag ich das garnicht gutheißen! aber das klingt doch alles etwas vorgeschoben für mich. will nix verharmlosen, aber iwie hörte sich das für mich größer an, wie eine masse an fans die ihn nach dem spiel beschimpft haben.

und wenn ich ihn recht verstehe, findet er deutsch-türke diskriminierend? und fragt sich warum es keine deutsch-polen gibt, warum man das bei türken so hervorheben muss. er sei deutscher. davon ab, dass ich nicht verstehe, was an deutsch-türke diskriminierend oder herabsetzend sein soll: er verleugnet andererseits auch seine heimat nicht und bekennt sich dazu indem er fotos mit dem türkischen präsidenten macht.

edit: kleiner nachschub... özil steht als person des öffentlichen lebens natürlich direkt in den medien. aber ich habe schon oft genug gelesen, dass türken die hier leben und erdogan wählen gesagt wird, dass sie zurück gehen sollen in die türkei, wenn sie ihn so klasse finden.
_________________
Alles Gute Kehli!
Back to top View user's profile
Maranzano
Champions-League
Champions-League 

Joined: 09 Aug 2016
Posts: 1625
PostPosted: 23 Jul 2018 15:49   Post subject: Reply with quote

Noch einmal zum Thema Unterstützung der Mitspieler.

Ich weiß nicht, ob es stimmt. Aber ich habe gerade eben in einem anderen Forum gelesen, dass Özils Post-Trilogie wohl von Rüdiger und Mustafi komplett geliked wurde. Sollte das stimmen, gehe ich immer mehr davon aus, dass an Özils Vorwürfen sehr wohl etwas dran ist.
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 23 Jul 2018 16:21   Post subject: Reply with quote


Kehl05 wrote:
und wenn ich ihn recht verstehe, findet er deutsch-türke diskriminierend?


Deutsch-Türke klingt für mich als "Deutsch-Deutscher" wie eine Herabsetzung a la du bist kein "richtiger" Deutscher. Und dann wird es gefährlich, denn wer oder was ist ein "richtiger" Deutscher und wer bestimmt das?
Und er stellt ja auch die berechtigte Frage, warum gerade bei Türken der Zusatz so oft verwendet wird. In meinem Umkreis würde niemand auf die Idee kommen Deutsch-Däne oder Deutsch-Pole zu sagen.

Hoeneß macht sich mit der Aussage lächerlich. Özil hat bei der WM in zwei Spielen 11 Torschüsse vorbereitet, Bestwert der WM. Als offensiver Mittelfeldspieler 62,5% seiner Zweikämpfe gewonnen, auch nicht schlecht. Aber Hoeneß macht es wie Trump und kotzt seine Lügen in die Mikrofone, um weiter Stimmung gegen Özil zu machen, seinen Hass rauszulassen oder von den schlechteren Leistungen einiger Bayernspieler abzulenken. Widerlich!

@Hahny
Fussballer, Trainer usw dürfen gerne ihre Meinung sagen, auch wenn die womöglich kontrovers diskutiert wird. Kein Problem. Aber wenn man wie Hoeneß so offensichtlich Scheiße erzählt aus welch niederen Gründen auch immer, dann wäre Schweigen die bessere Wahl gewesen.
Back to top
Kehl05
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 01 Aug 2005
Posts: 8476
Location: Düsseldorf STATT Köln
PostPosted: 23 Jul 2018 16:50   Post subject: Reply with quote

ich kann dir nicht sagen wodran es liegt. vermutlich weil es viel mehr deutsche mit türkischen vorfahren gibt als dänen oder polen.
ich versteh es aber nicht. er will einerseits deutscher sein, andererseits sagt er dass zwei Herzen in seiner Brust schlagen. Wenn man ihn dann als Deutsch-Türken (was einfach nichts anderes bedeutet als Deutscher mit Türkischer Abstammung) bezeichnet ist das Rassismus? Schizophren ist das!

Hoeneß Aussage ist scharf und überspitzt. Vll ist da auch Wut mit drin, weil Hoeneß weiß was Özils Aussagen anrichten können. Sachlich hab ich das natürlich nicht geprüft, muss aber sagen, dass ich Özil bei der WM nicht gut fand, wie viele andere halt auch.
_________________
Alles Gute Kehli!
Back to top View user's profile
Display posts from previous:   
All times are GMT + 1 Hour
Goto page Previous  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Next
Page 5 of 7



You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group