preload
basicPlayer

Giro d'italia 2019 - der Forenmanager zum Rennen

Goto page Previous  1, 2, 3, 4 ... 9, 10, 11  Next
Comunio.de Forum Index -> Games
Author Message
pepe1985
Europameister
Europameister 

Joined: 06 Nov 2005
Posts: 4321
Location: Berlin
PostPosted: 11 May 2019 15:25   Post subject: Reply with quote

Mal kurz überflogen.... Doch einige parallelen bei den Teams
Back to top View user's profile
Kehl05
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 01 Aug 2005
Posts: 8705
Location: Düsseldorf STATT Köln
PostPosted: 11 May 2019 15:34   Post subject: Reply with quote

Sieht so aus... erneut relativ wenige unterschiedliche Fahrer. Gefühlt 20, definitiv unter 30. exklusiv hab ich auf anhieb nur 2-3 fahrer gesehen
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 11 May 2019 16:02   Post subject: Reply with quote

Weil ja doch der Großteil dieselben Fahrer hat belasse ich es nur mal bei Fahrern, die es nicht geschafft haben.

Majka - war bei mir nen 50/50 mit Formolo
Ciccone/Masnada - wäre hereingekommen, wenn ich mich für zwei Ausreißen/Bergtrikot-Kandidaten entschieden hätte...so wurde es dort der vermeintlich sicherere Pick in de Gendt
Kangert/Carthy - bei den EF-Jungs tat ich mich richtig schwer, sie einzuschätzen
Pozzovivo/Chaves - ebenfalls die Frage, ob sie wirklich bis zum Ende in den Etappen mithalten können...nen Chaves in normaler Form wäre Pflicht....so wurde es dann von den Helfern Oomen, da dort auch noch die Jungprofi-Wertung hilft - zudem hatte ich auch noch auf Yates als Ersatzkapitän spekuliert
Back to top
Rotauge
2. Bundesliga
2. Bundesliga 

Joined: 24 Apr 2018
Posts: 422
PostPosted: 11 May 2019 16:09   Post subject: Reply with quote

Wtf, Lopez zeitgleich mit Dumoulin, damit hätte ich trotz des Berges nicht gerechnet.

edit:
Und Roglic gleich mal mit ner Ansage. So hatte ich mir das doch erwartet/erhofft.
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 11 May 2019 16:15   Post subject: Reply with quote

bin gespannt, ob lopez so stark, oder dumo so schwach gefahren ist, roglic jetzt gleich mal abwarten

und da isser 28 vor den beiden^^
Back to top
Guest





PostPosted: 11 May 2019 16:23   Post subject: Reply with quote

Alle Roglic. Ihr langweiler
Ist halt definitiv der große Favorit, aber der Giro wird in der dritten Woche entschieden und ich habe Fragezeichen ob der nicht zu früh peakt.
Gehe jetzt mit dem Hund raus und dann schreib ich meine Vorschau. Zizkovs Team bestätige ich hiermit außerdem!
Back to top
pepe1985
Europameister
Europameister 

Joined: 06 Nov 2005
Posts: 4321
Location: Berlin
PostPosted: 11 May 2019 16:32   Post subject: Reply with quote

Roglic Form ist schon heftig. Bin echt gespannt ob er das halten kann. Lopez überrascht schon sehr. Aber ob er das auf den längeren Zeitfahren auch halten kann??

Hart überraschend auch stark. Jungels auch dabei. Läuft doch schon mal ordentlich
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 11 May 2019 16:35   Post subject: Reply with quote

hätte echt nicht gedacht, dass das bei nur 8km trotzdem so große zeitabstände gibt von teilweise über einer minute für zaka/landa


kilino wrote:
Zizkovs Team bestätige ich hiermit außerdem!

schönes team - nur pozzovivo darf am ende gerne einen punkt weniger haben als de gendt
Back to top
Kehl05
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 01 Aug 2005
Posts: 8705
Location: Düsseldorf STATT Köln
PostPosted: 11 May 2019 17:04   Post subject: Reply with quote

Also dass hier durch das finish bergfahrer nicht zu weit abgeschlagen sein würden, war zu erwarten. Aber dass lopez so gut ist hab ich im Leben nicht erwartet
Back to top View user's profile
Rotauge
2. Bundesliga
2. Bundesliga 

Joined: 24 Apr 2018
Posts: 422
PostPosted: 11 May 2019 17:16   Post subject: Reply with quote

Majka auch überraschend stark, hätte ich so nicht erwartet. Nehme ich aber natürlich gerne mit.

Genaue Teamvorstellung von mir kommt irgendwann im Laufe des Abends. Habe es auf jeden Fall mal wieder geschafft, einen Fahrer exklusiv für mich zu haben.
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 11 May 2019 18:23   Post subject: Reply with quote

kilino

026, Masnada, Fausto, Androni Giocattoli - Sidermec
036, Izagirre, Ion, Astana Pro Team
064, Formolo, Davide, BORA - hansgrohe
084, Jungels, Bob, Deceuninck - Quick-Step
124, de Gendt, Thomas, Lotto Soudal
131, Yates, Simon, Mitchelton-Scott
163, Geoghegan Hart, Tao, Team Ineos
218, Ulissi, Diego, UAE Team Emirates

Ersatzkapitän: 1. 001, Landa, Mikel, Movistar Team


Kapitän: Simon Yates
Ich hatte über Nibali, Landa, Dumoulin, Roglic, Lopez und Yates nachgedacht. Alle können für mich den Giro gewinnen. Am Ende habe ich mich für Yates entschieden. Er ist für mich einfach ein extrem guter Rennprofi, der bislang jedes Jahr besser geworden ist. Dieses Jahr kann er dann sogar Zeitfahren, wie er bei Paris - Nizza bewiesen hat. Hat sich auf den Giro explizit vorbereitet und mit Italien noch eine größere Rechnung offen. Hat denke ich die Leidenschaft, das Ding abzuschießen, ohne auf die Tour zu achten. Das er über drei Wochen kann, hat er ja dann bei der Vuelta bewiesen, wo er auch seine Handbremse gefunden hat. Das ich der einzige bin der ihn hat, überrascht mich ein wenig, aber Roglic ist der große Favorit. Mein Geld sitzt jetzt aber auf Yates, mal sehen wie er nach San Luca hochkommt nachher. Das er richtig abkackt glaube ich jedenfalls nicht. Zudem hat er den nötigen Punch, auch aus kleinen Gruppen um den Sieg mitzusprinten. Was ja für das Spiel hier auch nicht ganz unerheblich ist. Was ging mir ein Quintana in der Vergangenheit auf den Geist, weil er immer hinter Froome ins Ziel gefahren ist.
Zu den anderen Kandidaten:

Roglic: Natürlich der große Favorit, er hat ja einfach alles kaputt gefahren dieses Jahr. Aber ich habe ein wenig die Befürchtung, dass er etwas zu früh seine Topform erreicht, und der Giro wird dieses Jahr mehr noch als sonst in der dritten Woche entschieden. Vor allem wenn ich höre, dass er die Romandierundfahrt mehr oder weniger aus versehen gewonnen hat. Die vielen Zeitfahrkilometer sprechen natürlich für ihn, kann auch sein das er dieses Jahr einfach alles in Grund und Boden fährt.

Dumoulin: Die Zeitfahrkilometer kommen auch ihm entgegen, aber ich weiß nicht ob seine Form dieses Jahr stimmt. Ich traue ihm zwar auf jeden Fall zu, dass sein Formaufbau perfekt auf die dritte Woche abgestimmt ist, aber unterm Strich ein zu großes Fragezeichen dieses Jahr.

Landa: Hat eigentlich alles was es braucht, aber bei Movistar noch nicht gezeigt. Könnte aber jetzt wieder ein gutes 2019 haben, es würde mich nicht überraschen. Ist jedenfalls mein Ersatzkapitän.

Nibali: Ausgebuffter Altmeister. Ich glaube nicht, dass er es noch im Tank hat, aber wenn andere ausfallen und / oder nicht wollen, wird er auf irgendeiner Abfahrt gnadenlos zuschlagen. Ich drücke ihm die Daumen.

Lopez: Alleine wegen der Jungprofiwertung hatte ich gedacht das er öfter genommen wird. Ist eigentlich reif für einen Grand Tour, fiel bei mir aber zusammen mit Carapaz wegen seines Kindergartenverhaltens letztes Jahr rein aus Sympathiegründen raus. Die Sorry

Restliche Fahrer:
Fausto Masnada:
Sehr gute Tour of the Alps, Italiener, fährt für ein Kontinental-Pro Team. Für mich prädestiniert auf Ausreissergruppen und Krawall und kann auf Bergwertungen oder Etappen gehen. Hatte eigentlich gehofft ich hätte ihn alleine für mich, aber das ist ja nun mit Yates der Fall.

Ion Izagirre:
Wollte einen von Astana dabei haben, Izagirre gefällt mir von allen am besten. Aber kleines Risiko, wenn Lopez richtig gut unterwegs ist könnte er als Helfer verbraten werden oder auch nur Nr. 3 oder Nr. 4 im Team sein. Wenn nicht, Top 10 Kandidat für mich.

Davide Formolo:
War eine 50/50 Entscheidung mit Majka, hatte bei Formolo am Ende das bessere Gefühl. Bei LBL Zweiter geworden, der Giro hat natürlich andere Anforderungen, aber grundsätzlich scheint die Form zu stimmen.

Bob Jungels:
Im Frühjahr zwar schon (zu) gut unterwegs, aber nach der Flandernrundfahrt das Frühjahr auch beendet und die Ardennenklassiker ausgelassen um sich auf den Giro zu konzentrieren. Wenn der Formaufbau stimmt, kann er denke ich einiges reißen. Ist ja auch sein Ziel, bei Quick Step wird man schon wissen wie es geht.

Thomas de Gendt:
Muss man denke ich nicht viel zu schreiben. Guter Typ einfach.

Tao Geoghegan Hart:’’
Mich nervt jetzt schon so dermaßen das die den bei Eurosport nur Geoghegan nennen und das Hart hinten über lassen…
Ineos ist extrem jung und dadurch hoffentlich auf Krawall gebürstet. Sie haben mit unter anderem Sivakov, Geoghegan Hart und Sosa nichts zu verlieren und werden denke ich Spaß machen. Ich hoffe auf ein paar Etappenresultate und vielleicht kann er ja auch Top 15 fahren. Glaube ich zwar auch nicht, aber mal abwarten.

Diego Ulissi:
Klassischer Puncheur, beim Flèche Wallonne in Huy auf 3 gefahren und auch bei der Baskenlandrundfahrt ein Puncheurfinale hinter Schachmann auf 2 beendet. Kann auch ein kompletter bust sein, aber ich hoffe einfach auf 2-3 gute Resultate. Sind für mich definitiv drin.

Generelles:
Habe mir die Strecke noch mal ein wenig genauer angeschaut. Gefällt mir zwar immer noch nicht, aber die letzte Woche ist halt extrem krass und davor gibt es das Zeitfahren nach San Marino. Landa, Yates, Nibali und Lopez werden dann vermutlich hinter Roglic und Dumoulin in der Gesamtwertung sein und offensiv fahren müssen. Das kann das Rennen schon gut beleben. Ich weiß aber nicht, ob von den Zeitfahren abgesehen die ersten 11 Etappen eher langweilig werden.
Das nicht viele unterschiedliche Fahrer genommen wurden, überrascht mich nicht so. Klar, bei den Kapitänen gibt es eine hohe Qualität, genau wie bei den Sprintern, die aber zurecht alle Kapitäne sind. Aber dahinter fällt es doch irgendwie ziemlich ab bzw. konzentriert sich auf ein paar gute Fahrer, die nachgewiesen haben für das Spiel hier von Belang sein zu können.
Back to top
Zizkov
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 16 Feb 2006
Posts: 9637
Location: Bonn
PostPosted: 11 May 2019 19:53   Post subject: Reply with quote

Etappe 1: Bologna - San Luca (8,0 KM EZF)

1. 30 Punkte: Roglič, Primož
2. 23 Punkte: Yates, Simon
3. 17 Punkte: Nibali, Vincenzo
4. 12 Punkte: López, Miguel Ángel
5. 8 Punkte: Dumoulin, Tom
6. 6 Punkte: Majka, Rafał
7. 5 Punkte: Geoghegan Hart, Tao
8. 4 Punkte: de Plus, Laurens
9. 3 Punkte: Mollema, Bauke
10. 2 Punkte: Caruso, Damiano

Maglia Rosa, 3 Punkte: Roglič, Primož
Maglia Ciclamino, 3 Punkte: Roglič, Primož
Maglia Azzurra, 3 Punkte: Ciccone, Giulio
Maglia Bianca, 3 Punkte: López, Miguel Ángel

Tageswertung und Gesamtwertung nach der ersten Etappe:

1. fcbleos 47 Punkte
1. WaVe 47 Punkte
1. Wolf_1990 47 Punkte
4. Kehl05 42 Punkte
4. marci 1995 42 Punkte
4. Rotauge#1 42 Punkte
7. Dynaball 41 Punkte
7. Pepe1985 41 Punkte
7. Zizkov 41 Punkte
10. Spanish 36 Punkte
11. kilino 28 Punkte
12. Alo Atog 21 Punkte
13. Körsch 20 Punkte


Last edited by Zizkov on 12 May 2019 18:14; edited 1 time in total
Back to top View user's profile
Zizkov
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 16 Feb 2006
Posts: 9637
Location: Bonn
PostPosted: 11 May 2019 20:19   Post subject: Reply with quote

Zu meinem Team:

171, Roglič, Primož, Team Jumbo-Visma

Ich habe die gleichen Gedanken gehabt wie alle anderen. Rogla in der Überform, aber ohne die Ausweise über dreiwöchige als Favorit. Dumoulin mit genauso gutem Fit auf dem Kurs, aber der schwächeren Form. Yates mit dem Vorjahres-Makel und der Frage, nach den beiden anderen Zeitfahren. López mit den Zeitfahren und bisweilen mangelnden Spurtfähigkeiten für Etappenpunkte. Ging letztlich zwischen Roglič und Yates. Wegen heute ist durchaus denkbar, dass ersterer sehr lange in Rosa fährt und da einen Unterschied macht. Letztlich habe ich mir vor einiger Zeit geschworen, im Zweifel denjenigen zu nehmen, den ich am Ende auf dem Siegerpodest sehe. Das ist Roglič.

003, Carapaz, Richard, Movistar Team

Starkes Vorjahr, Landa bisschen zweifelhafte Form und Team-Unterstützung (Einzelkämpfer und könnte wechseln). Kein Superzeitfahrer, aber sollte punkten.

036, Izagirre, Ion, Astana Pro Team

Dieser Giro ist quasi das heutige Zeitfahren und die letzten zehn Tage, Izagirre kann kurze Rundfahrten und ist ein guter Zeitfahrer. Astana ist dieses Jahr pervers gut, sollten also mehrere weit vorne platzieren können. Er oder Bilbao? Wer weiß. Beide Izagirres stürzen bisweilen zu gerne.

048, Pozzovivo, Domenico, Bahrain - Merida

Sichere Bank im Gebirge und für irgendwas zwischen Platz, sagen wir, 6 bis 12. Hätte höchstens überlegt, ihn zu lassen, um Nibali als Ersatzkapitän zu bekommen. Aber das finde ich läppsch.

064, Formolo, Davide, BORA - hansgrohe

Formolo oder Majka? Am Ende eigentlich Coinflip, habe Formolo zuletzt paar Mal attackieren sehen, vielleicht gab das den Ausschlag. Beide in guter Form aber ohne Druck.

084, Jungels, Bob, Deceuninck - Quick-Step

Hätte gedacht, er ist in jedem Team. Klarster Pflichtpick im Spiel für mich.

163, Geoghegan Hart, Tao, Team Ineos

Einen von Ineos musst du womöglich haben, wobei da auch drei Kandidaten Kapitän hätten werden können nach dem Ausfall von Bernal (den ich als Kapitän ins Auge genommen hatte bis vor zwei Wochen). Da ich letztens erst eine Analyse las, das Tour of the Alps (Giro del Trentino von früher) ein sehr guter Indikator für den Giro ist, fiel die Wahl dann auf Geoghegan Hart und nicht Sosa, dessen EZF mir auch zu schwach ist. Aber beide absolut wählbar.

196, Oomen, Sam, Team Sunweb

Letztes Jahr als Helfer 9., sollte heuer ähnlich fahren und so solide punkten. Heute leider schon mächtig kassiert. Vielleicht ein Genickbruch, aber keiner, den man sich vorwerfen müsste.

Ersatzkapitän: 2. 181, Zakarin, Ilnur, Team Katusha - Alpecin

Erste Priorität war Yates. Ist halt die Frage, wann der greifen würde. Wenn morgen, wäre Gaviria oder so besser. Aber Zakarin war der bestmögliche Klassementfahrer aufgrund meines Teams.

Sonstige Kandidaten waren

- Masnada, Polanc, Ciccone (konnte mir keinen mehr oder minder reinen Jäger leisten, dachte ich mir; Bergtrikot dürfte an GKler gehen, auch wenn Ciccone eindeutig versucht)
- Antunes (cooler Kletterer, dem ich einfach die Daumen drücke, aber mir zu unsicher bei dem Feld)
- Chaves (irgendwann haut er halt doch wieder einen raus, aber auch zu unsicher)

Sprinter keine, weil die guten alle Kapitäne sind (@Kehl: Ja ). Wäre aber nicht groß verwundert, wenn Nizzolo am Ende im Punktebonus ist. Aber darauf spekulieren war mir zu heikel.
Back to top View user's profile
Rotauge
2. Bundesliga
2. Bundesliga 

Joined: 24 Apr 2018
Posts: 422
PostPosted: 11 May 2019 23:14   Post subject: Reply with quote

Überlegungen zu meinem Team:

171, Roglič, Primož, Team Jumbo-Visma
Fangen wir mit dem Kapitän an. Die 4 Namen, die mir hier als erstes in den Kopf schossen waren (wie wohl bei den meisten), Roglic, Dumoulin, Yates und Lopez. Die vielen Zeitfahrkilometer sprechen natürlich für Dumoulin und Roglic, wobei auch Yates sich da im Laufe des letzten Jahes stark verbessert hat, lediglich Lopez sah ich hier richtig klar im Nachteil. Dafür hat er das Argument der Nachwuchswertung auf seiner Seite. Dumoulin war dann aufgrund der schwächeren Form im Vergleich zu Roglic, der ja wirklich abartig stark drauf ist, sehr schnell raus. Aber auch bei den anderen 3 ging es dann relativ schnell, da ich Roglic einfach am Ende in Rosa sehe, er zudem in den Zeitfahren und in Sprints aus Gruppen heraus einiges an Punkten holen wird. Außerdem war er ja heute der Favorit und wenn es gut läuft, hat er Rosa jetzt ne ganze Zeit lang, was ja auch schon mal eine beträchtliche Summe an Punkten bringen dürfte. Lopez wäre ohne seine starke Teamkollegen wegen der Nachwuchswertung vllt eine Option gewesen, aber so stand Roglic mit als erster Fahrer fix im team.


003, Carapaz, Richard, Movistar Team
Sehr stark letztes Jahr, war eigentlich auch sofort fix. Wird in den Bergen bestimmt einiges an Punkten holen, auch Top10 sollten drin sein.

026, Masnada, Fausto, Androni Giocattoli - Sidermec
Er hat bei der Tour of the Alps Eindruck hinterlassen, fährt für ein Wildcardteam, wird also entsprechend aggressiv zu Werke gehen. Ich denke als Etappenjäger sind einige Punkte drin. Hoffnung aufs Bergtrikot ist natürlich auch da.

036, Izagirre, Ion, Astana Pro Team
Hirt, Bilbao oder Izagirre? 3 tolle Fahrer, jetzt galt es den vermeintlich letzten Mann vor Lopez zu finden. Hier sehe ich am ehesten Bilbao, der letztes Jahr einen Bombengiro gefahren ist, oder Izagirre, der dieses Jahr schon tolle Leistungen, u.a. bzw insbesondere mit seinem Sieg im Baskenland. Das gab dann am Ende zusammen mit seinen Zeitfahrfähigkeiten den Ausschlag zu Gunsten von Izagirre. Kann aber auch falsch sein.

061, Majka, Rafał, BORA - hansgrohe
Majka und Formolo war schwierig, Formolo hat bei LBL beeindruckt, Majka war sehr solide bei der Tour of the Alps unterwegs. Am Ende hat der Fakt, dass Majka schon mehrfach nachgewiesen hat, auch gut Punkten zu können, wenn er aus dem Klassement gefallen ist, den Auschlag für ihn gegeben.

084, Jungels, Bob, Deceuninck - Quick-Step
No Brainer, wie Zizkov war ich hier sicher, dass er in jedem Team zu finden ist.

168, Sosa, Iván Ramiro, Team Ineos
Ineos hat 3 sehr spannende Wundertüten dabei, Sivakov ist Kapitän, also raus. Blieben Geoghegan Hart und Sosa. Ersterer hat bei der Tour of the Alps gerade tolle Form nachgewiesen, Sosa war früh im Jahr in Kolumbien schon sehr stark. Ich sehe Sosa im Gebirge als stärker an, außerdem erwartete ich Geoghegan Hart häufiger nach seinem starken letzten Auftritten in mehr Teams. Also kam Sosa wegen der Hoffnung auf mehr Punkte in der 3. Woche und für etwas Exklusivität ins Team. Dass ich am Ende der einzige bin, der ihn hat, verwundert mich aber doch etwas.

196, Oomen, Sam, Team Sunweb
Letztes Jahr war er stark, dieses Jahr dürfte seine Rolle ähnlich sein. Mal schauen, ist aber zusammen mit Masnada als letztes fix im Team gelandet.


Ersatzkapitän: 2. 041, Nibali, Vincenzo, Bahrain - Merida
Nibali wird nen soliden Giro fahren, und da er wählbar war für mich, kam er relativ weit nach oben in meiner Ersatzliste.


Knapp nicht im Team:
- de Gendt: Zu ihm muss wohl nichts mehr gesagt werden, wird wieder den größten Teil der Zeit vor dem Feld rumturnen, versuchen das Bergtrikot zu holen und viel Spaß machen. Als klaren Ausreißer/Etappenjäger fand ich dann Masnada aber spannender und auch erfolgsversprechender.
- Caruso: Wenn ich einen von Nibalis Mannen genommen hätte, wäre es Caruso und nicht Pozzovivo gewesen, dem ich einfach mehr zutraue, hat auch heute schon mal ein gutes Zeitfahren hingelegt. Hat am Ende gegen Oomen den Kürzeren gezogen.
- Geoghegan Hart, Formolo, Bilbao: Wie oben erwähnt gegen die jeweiligen Teamkollegen verloren.


Sprinter haben es keine ins Team geschafft, da es zwar alle Topsprinter (bis auf den aktuell wohl stärksten Groenewegen) zum Giro verschlagen hat, aber alle Kapitän sind, und das sind dann so viele, dass ich für Nizzolo (der es am ehesten geworden wäre) kaum Etappenpunkte sehe. Bonuspunkte in der Punktewertung könnte er am Ende vllt abstauben, wenn die richtigen Sprinter ob der letzten schweren Woche ausgestiegen sind.


Tipps bei Live-Radsport:

Klassement:
1. Roglic
2. Dumoulin
3. Lopez
4. Yates
5. Landa

Punkte:
1. Viviani
2. Gaviria
3. Roglic
4. Yates
5. Ackermann

Berg:
1. Masnada
2. Roglic
3. de Gendt
4. Lopez
5. Sosa


Auf einen tollen, spannenden Giro und schöne Diskussionen.
Back to top View user's profile
marci 1995
Champions-League
Champions-League 

Joined: 12 Nov 2007
Posts: 1857
PostPosted: 12 May 2019 00:04   Post subject: Reply with quote

Den ganzen Tag unterwegs gesehen, mit dem heutigen Ergebnis kann man zufrieden sein. Auch wenn schon vieles zu den Fahrern geschrieben wurde: Ich hatte was vorbereitet und dann wird das auch gepostet

Da bei mir privat gerade einiges los ist, ein kürzerer Ausblick:

Erstmal vielen Dank an Zizkov, der das Ganze hier wieder ermöglicht hat!

Die Strecke find ich ambivalent. Grundsätzlich nicht uninteressant, aber irgendwie nicht ganz ausgewogen. 3 EZF (warum nicht 1 MZF? auch vom Terrain recht wenig Diversifikation), recht wenig Sprinterchancen und die Post fürs GC geht eig nur gg Ende ab. Zumindest eine Bergetappe hätte ich mir früher gewünscht.

Mein Team:

Kapitän: Roglic
Viviani war für mich keine Option aufgrund der Strecke, seiner Krankheit und Jungels, der es schlussendlich auch ins Team geschafft hat.
Aufgrund der vielen Zeitfahrkilometer sind dann auch Leute wie Lopez oder Nibali rausgeflogen. Um das kompensieren zu können, hätten sie in deutlich besserer Form als alle anderen sein müssen. Also Roglic, Dumoulin und mit Abstrichen Yates. Yates hat mit Sicherheit aus dem letzten Jahr gelernt, ist aber nicht so stark im EZF und hat auch noch keine überragende Form nachgewiesen. Dumoulin ist vllt der Beste im Zeitfahren, aber laut eigener Aussage noch nicht so in Form. Zudem mit Oomen einen starken Helfer im Team, der es schlussendlich auch bei mir in die Mannschaft geschafft hat. Bei Roglic ist bei mir die einzige Skepsis, ob er vllt zu früh in Topform ist und hintenraus etwas nachlassen muss. Ansonsten gibt es für mich keine Zweifel. Bei der Tour begeistert und dieses Jahr bisher alles abgerissen, wo er gegen namhafte Konkurrenz angetreten ist. Hoffentlich nach Tag 1 schon im rosa Trikot.

Einen Sprinter gibt’s bei mir dieses Jahr leider nicht, da Ackermann Kapitän wurde, den ich gerne als einzigen Deutschen dabei gehabt hätte. Die Konkurrenz ist sehr groß und die Möglichkeiten eher vereinzelt, sodass ein Sprinter aus der zweiten Reihe wie Nizzolo schnell verworfen wurde.

Meine weiteren Jungs fürs GC: Carapaz, Jungels, Bilbao, Oomen (auch für weiß):

Carapaz letztes Jahr absolut begeistert beim Giro. Da ich von Landa nicht restlos überzeugt bin, könnte ich mir während des Rennens auch einen Strategiewechsel vorstellen, wenn Carapaz am letzten Jahr anknüpfen kann. Form scheint solide, auch wenn er sich noch nicht in den besten Rennen gemessen hat. Top 10 sollte mindestens drin sein, vllt auch Richtung 5 etwas drin.

Jungels: Kein spektakulärer Fahrer, aber hoffentlich eine Bank. Hat schon mehrmals bewiesen, dass ihm der Giro liegt. Zudem kann er absolut auf eigene Rechnung fahren und ist ein guter Zeitfahrer, der auch da Punkte holen und Zeit fürs GC gut machen kann. Hoffe auf Top 10 und Etappenpunkte.

Bilbao: Edelhelfer von Lopez, hat in genau dieser Konstellation letztes Jahr einen super sechsten Platz erreicht und einige Tagesergebnisse in den Top 10. Vernünftig in Form, sodass wenig dagegen spricht. Im Optimalfall knüpft er da an, wo er letztes Jahr aufgehört hat.

Oomen: Hier gilt Ähnliches wie für Bilbao. Hat letztes Jahr schon hart für Dumoulin gearbeitet ohne darunter großartig zu leiden. Die bisherigen Rennen haben mich nicht 100% überzeugt dieses Jahr, aber trotzdem hoffe ich auf Platz 2 im weißen Trikot hinter Lopez. Gepaart mit weiteren Punkten im GC und ein paar bei Tagesergebnissen geht sich das hoffentlich aus.


Etappenjäger: de Gendt, Majka, Masnada

Diesmal drei Etappenjäger, weil es doch einige Etappen gibt, die sowas zulassen könnten. Zudem sind die Teams der beiden Topfavoriten Roglic und Dumoulin nicht so breit aufgestellt, dass sie zwingend alles einfangen werden, was fürs GC nicht gefährlich ist.
Über de Gendt muss man nicht viel sagen. Da geht auf nahezu jedem Terrain was, immer aktiv auf der Suche nach Etappensiegen und dem Bergtrikot. No Brainer für mich. Majka war ein harter Kampf gegen Formolo, der auf GC fahren dürfte. Majka sollte aber Freiheiten haben. Dass er diese nutzen kann, hat er bei Tour und Vuelta letztes Jahr unter Beweis gestellt. Bei der Tour of the Alps gezeigt, dass was gehen kann. Gerade im Hochgebirge bei mir auf der Liste für erfolgreiche Ausreißversuche und vllt das Bergtrikot.
Masnada als Art Joker, wobei auch er bestimmt ein paar Mal gepickt wird. Starke Ergebnisse dieses Jahr und mit allen Freiheiten ausgestattet. Als Italiener sicher doppelt motiviert sich angriffslustig zu zeigen. Da er fürs GC nicht infrage kommt, hoffe ich darauf, dass er sich als einer der aktivsten Fahrer zeigt und einige Etappenpunkte holt und vllt auch ums Bergtrikot kämpft.

Ganz knapp nicht geschafft hat es Chaves, der aufgrund seines starken Eindrucks zu Beginn des letzten Giros lange im Team war. Aber seine Krankheit inkl. langer Rennpause und seitdem sehr durchwachsenen Ergebnissen haben bei mir zu viele Fragezeichen hinterlassen. Formolo/Majka war ein Coinflip. Pozzovivo war in den Überlegungen, aber der wird sich voll für Nibali reinhängen und ist auch schon 36. Hart von Ineos ist in guter Form, aber konnte mich noch nicht nachhaltig überzeugen. Zudem finde ich es auch mal ganz schön ohne einen von dort auszukommen. Recht schnell wieder verworfen wurden Fahrer wie Ciccone, Sosa oder Polanc.

Zum Abschluss wünsche ich uns allen eine schöne Rundfahrt und möge der Beste gewinnen!
Back to top View user's profile
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 18990
Location: Kürten
PostPosted: 12 May 2019 11:44   Post subject: Reply with quote

Hier kurz meine Gedanken:


Kapitän: 031, López, Miguel Ángel, Astana Pro Team
Einen klaren Favoriten habe ich dieses Jahr nicht gesehen. Klar, Roglic hat das Frühjahr dominiert, aber ob er jetzt auch noch drei Wochenbeim Giro durchhält, zumal die schweren Prüfungen erst in der 3. Woche warten? Ich bin mir da nicht so sicher. Auch Dumoulin und Yates können dieses Jahr den Giro gewinnen. Für Lopez wird es am Ende denke ich nicht zum Sieg reichen, aber als stärkster Bergfahrer sehe ich ihn in den Top-3 und gekoppelt mit den Bonuspunkten aus der Jungprofiwertung sehe ich ihn dann schon als guten Pick am Ende der stärkste Kapitän zu werden.

061, Majka, Rafał, BORA - hansgrohe
Wie bei den meisten war es hier eine Entscheidung zwischen Majka und Formolo. Da Majka in der Vergangenheit über 3 Wochen der deutlich stärkere war, viel die Entscheidung sehr schnell

003, Carapaz, Richard, Movistar Team
Haben alle, bis auf kilino, daher muss man hier nicht viel sagen

048, Pozzovivo, Domenico, Bahrain - Merida
Trotz seines Alters auch in der vergangenen Saison immer noch sehr konstant bei den Grand Tours, daher hat er den Vorzug gegenüber Caruso bekommen

134, Chaves, Esteban, Mitchelton-Scott
Nach dem überragenden Jahr 2016 hat er stark nachgelassen. Dennoch glaube ich immer noch, dass er das Potenzial für einen Platz in den Top-10 hat - auch als Edelhelfer von Yates. Hier bin ich schon verwundert, dass er nur 2 mal gepickt wurde.

196, Oomen, Sam, Team Sunweb

Für mich die schwerste Entscheidung. Die Wahl fiel zwischen ihm und den beiden Ineos Fahrern Tao Geoghegan Hart und Iván Ramiro Sosa. Besonders das junge Team Ineos ist für mich eine Wundertüte und wenn man bei den Buchmachern schaut, dann sieht gefühlt jeder einen anderen der 3 Jungprofis als stärksten Kandidaten für die Gesamtwertung bzw die Jungprofiwertung. Mein Bauchgefühl hat mir TGH gesagt, aber am Ende habe ich mich dann doch für Oomen entschieden. Nach dem 1. Eindruck im Zeitfahren evtl die falsche Entscheidung

151, Nizzolo, Giacomo, Team Dimension Data
Die Top-Sprinter waren ja alle als Kapitäne geblockt. Aber Nizzolo hat in der Vergangenheit immerhin 2 mal die Punktewertung gewonnen und einmal Platz 3 belegt. Ein Versuch ist es wert.

124, de Gendt, Thomas, Lotto Soudal
Einer der wenigen Fahrer, die gezielt auf die Jagd nach dem Bergtrikot und Etappensiege gehen können.


Wer hat es nicht ins Team gepackt?
Bob Jungles - ich hatte ihn zwar auf den Zettel aber igrendwie ist er mir am Ende dann doch durchgerutscht. Gegenüber Oomen könnte er doch die bessere Wahl sein
Back to top View user's profile
Zizkov
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 16 Feb 2006
Posts: 9637
Location: Bonn
PostPosted: 12 May 2019 18:12   Post subject: Reply with quote

Etappe 2: Bologna - Fucecchio (205,0 KM)

1. 25 Punkte: Ackermann, Pascal
2. 18 Punkte: Viviani, Elia
3. 12 Punkte: Ewan, Caleb
4. 8 Punkte: Gaviria, Fernando
5. 3 Punkte: Démare, Arnaud

Maglia Rosa, 3 Punkte: Roglič, Primož
Maglia Ciclamino, 3 Punkte: Ackermann, Pascal
Maglia Azzurra, 3 Punkte: Ciccone, Giulio
Maglia Bianca, 3 Punkte: López, Miguel Ángel

Tageswertung:

1. Alo Atog 3 Punkte
1. Dynaball 3 Punkte
1. fcbleos 3 Punkte
1. Kehl05 3 Punkte
1. Körsch 3 Punkte
1. marci 1995 3 Punkte
1. Pepe1985 3 Punkte
1. Rotauge#1 3 Punkte
1. Spanish 3 Punkte
1. WaVe 3 Punkte
1. Wolf_1990 3 Punkte
1. Zizkov 3 Punkte
13. kilino 0 Punkte

Gesamtwertung nach der zweiten Etappe:

1. fcbleos 50 Punkte
1. WaVe 50 Punkte
1. Wolf_1990 50 Punkte
4. Kehl05 45 Punkte
4. marci 1995 45 Punkte
4. Rotauge#1 45 Punkte
7. Dynaball 44 Punkte
7. Pepe1985 44 Punkte
7. Zizkov 44 Punkte
10. Spanish 39 Punkte
11. kilino 28 Punkte
12. Alo Atog 24 Punkte
13. Körsch 23 Punkte
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 13 May 2019 12:18   Post subject: Reply with quote

Ein Ausreißer heute - wow. Touresk.
Back to top
marci 1995
Champions-League
Champions-League 

Joined: 12 Nov 2007
Posts: 1857
PostPosted: 13 May 2019 14:23   Post subject: Reply with quote

Richtig schöner Sieg von Ackermann gestern, hat er stark gemacht! Also gute Sprinter gibts bei uns echt immer wieder
Denke aber weiterhin, dass Viviani der Schnellste des Feldes sein dürfte, mal schauen ob er heute aus seinem Fehler gelernt hat. Zu ner Sprintankunft sollte es definitiv kommen, wenn die Umstände nicht noch einen Strich durch die Rechnung machen - Regen und Windböen scheinen möglich...
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 13 May 2019 16:45   Post subject: Reply with quote

Spektakuläre Etappe. Nicht.

Mal sehen wer durch den Sturz Zeit verloren hat. Schätze mal Carapaz.
Back to top
Rotauge
2. Bundesliga
2. Bundesliga 

Joined: 24 Apr 2018
Posts: 422
PostPosted: 13 May 2019 16:45   Post subject: Reply with quote

Da war Ackermann aber viel zu früh im Wind. Hat sich da, glaube ich, etwas von dem Quick Step Anfahrer (Sabatini?) locken lassen.
Back to top View user's profile
pepe1985
Europameister
Europameister 

Joined: 06 Nov 2005
Posts: 4321
Location: Berlin
PostPosted: 13 May 2019 16:46   Post subject: Reply with quote

Mal gucken ob bzwwer sich da Rückstand heute eingefangen hat.

ACKERMANN zu früh im Wind gewesen.
Schade dass Nizzolo nur auf P6 ist heute. Aber zumindest nicht tkomplett Chancenlos
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 13 May 2019 16:51   Post subject: Reply with quote

pozzovivo/carapaz/kangert 46 sekunden
tao 1,28
Back to top
pepe1985
Europameister
Europameister 

Joined: 06 Nov 2005
Posts: 4321
Location: Berlin
PostPosted: 13 May 2019 16:55   Post subject: Reply with quote

Masnada Sosa Campernaets deGendt ebenfalls Rückstand. Glaub das waren die Gewählten
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 13 May 2019 16:56   Post subject: Reply with quote

TEAMVORSTELLUNG TEAM WAVE

Sooooo.... jetzt kommt endlich auch mein Team. Musste nach dem Fußball direkt los und war gestern Abend erst spät wieder heim..daher jetzt genug gejammert und jetzt kommt mein Team in einer dafür kreativen Präsentationsform. Seid gespannt, der Giro-Gewinner 2019!

Strategie: Wie immer die Idee, die das Lineup am Ende ausmacht. Ich hatte mir eigentlich ein Team mit einem Sprinter vorgestellt und das Team war eigentlich schon zur Giro-Präsentation fertig, doch die Kapitäne von Zizkov haben mich noch mal zum Grübeln gebracht. Der Sprinter sollte Ackermann werden. Danach war aber nicht mehr viel frei und somit hab ich den Sprinter gestrichen und alles auf Klassment/Berge gesetzt. Ein reiner Jäger war mir bei acht Fahrern dann doch zu riskant. Hier hatte ich Masnada und Ciccone auf dem Zettel.

Folgendes Team ist es dann geworden. Wie angekündigt mit bereits fertigen Zitaten eingearbeitet

PRIMOZ ROGLIC
Mein Kapitän war aufgrund des Parcours schnell auf Roglic vs Dumoulin reduziert. Die Form und die Sprintfähigkeit (wenn man das so nennen darf, die letzten Ergebnisse waren wow) haben dann klar zu Roglic ausgeschlagen. Dumoulin auch noch als Ersatz zu bekommen umso besser!

RAFAL MAJKA


Kehl05 wrote:

Hat mich etwas gewundert, vermutlich wollte Zizkov hier das Freilos eines Sprinters vermeiden?? So wird sich der Manager wohl in die Majka und die Formolo Fraktion aufteilen lassen.


Ähnlich wie Kehli war es für mich auch. War sehr verduzt, dass Majka aufs Bord kam und den konnte ich dort nicht liegen lassen. Am Berg eigentlich in der Premium Klasse. Ein Formolo hatte ich gar nicht auf dem Zettel. Ein Klassiker Ergebnis sollte mich da nicht blenden lassen.

RICHARD CARAPAZ


pepe1985 wrote:

War ziemlich schnell im Team. Neben Landa Co Kapitän und enormes Potential. Sollte auch Freiheiten haben. Top 10 Minimum. Leider kein Jungprofi mehr.


bei mir auch die Nummer drei und ähnlich schnell im Team. Der Giro liegt ihm, er ist ein begnadeter Kletterer und wenn die Form stimmt, ist ER für mich der No-Brainer.

ION IZAGIRRE


kilino wrote:

Wollte einen von Astana dabei haben, Izagirre gefällt mir von allen am besten. Aber kleines Risiko, wenn Lopez richtig gut unterwegs ist könnte er als Helfer verbraten werden oder auch nur Nr. 3 oder Nr. 4 im Team sein. Wenn nicht, Top 10 Kandidat für mich.


Izagirre finde ich auch unglaublich spannend. Er hat eigentlich alles (bis auf Konstanz über drei Wochen) für eine gute Platzierung. Im Zeitfahren habe ich ihn sogar weiter vorn gesehen. Daher kommt es, wie Kilino schrieb, auf den Lopez an. Ähnlich wollte ich auch einen Astana Profi haben. Konnte mich aber nicht für Bilbao entscheiden.

DOMENICO POZZOVIVO


Zizkov wrote:

Sichere Bank im Gebirge und für irgendwas zwischen Platz, sagen wir, 6 bis 12.


Wenn der Chef sagt - sichere Bank, dann übernehmen wir das mal so. Hab ich nämlich auch auf dem Zettel stehen. Vielleicht bekommt er ja auch Freiheiten um die Gegner zu locken. Caruso war mir zu wenig.

ESTEBAN CHAVES


Alo Atog wrote:

Nach dem überragenden Jahr 2016 hat er stark nachgelassen. Dennoch glaube ich immer noch, dass er das Potenzial für einen Platz in den Top-10 hat - auch als Edelhelfer von Yates. Hier bin ich schon verwundert, dass er nur 2 mal gepickt wurde.


Genauso wie Alo bin ich überrascht, dass viele so einen Fahrer liegen gelassen haben. Sehe es nämlich exakt so wie Alo: Das Potenzial ist brutal und im letzten Giro war er auch stark bis er krank wurde.

TAO GEOGHEGAN HART


Zizkov wrote:

Einen von Ineos musst du womöglich haben


War auch mein Gedanke. Ohne festen Kapitän werden die wohl möglich schön attackieren. Sivakov oder Geogehan Hart - einer wäre sicher im Team gelandet. Vielleicht geht was in der Jungprofi Wertung. Die Vorbereitung war spannend. Er kann Zeitfahren. Daher auch nett, dass Sivakov Kapitän geworden ist.

BOB JUNGELS


Zizkov wrote:

Hätte gedacht, er ist in jedem Team. Klarster Pflichtpick im Spiel für mich.


Hier war ich doch Überrascht. Bei mir als letzter Fahrer für Oomen reingekommen. Ein Pflichtpick habe ich nicht gesehen, aber umso mehr freue ich mich - hoffentlich - doch die richtige Wahl getroffen zu haben. Aufgrund der Zeitfahren und den Helferdiensten bin ich von Oomen abgesprungen.

Knapp nicht im Team:
Ciccone & Masnada als Jäger
Ackermann & Sivakov durch die Kapitänsbinde
Ulissi & Vuillermoz für die Klassiker immer in meinen Gedanken. Wie gesagt bei acht Fahrern kann das gamblen teuer werden.
Nizzolo als Sprinter aber er ist nicht in Form und auch schon in die Jahre gekommen.
Caruso & Bilbao aufgrund von Teammitgliedern.

Kaum eine Überlegung:
Formolo daher sehr spannend wie er sich schlagen wird. Vielleicht werde ich ja bestraft. Kann mir aber eigentlich nichts vormachen.

Last edited by Guest on 13 May 2019 17:04; edited 1 time in total
Back to top
Display posts from previous:   
All times are GMT + 1 Hour
Goto page Previous  1, 2, 3, 4 ... 9, 10, 11  Next
Page 3 of 11



You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group