preload
basicPlayer

Giro d'italia 2019 - der Forenmanager zum Rennen

Goto page Previous  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Next
Comunio.de Forum Index -> Games
Author Message
marci 1995
Champions-League
Champions-League 

Joined: 12 Nov 2007
Posts: 1686
PostPosted: 1 Jun 2019 16:23   Post subject: Reply with quote

Dass Bilbao das echt holt, hätte ich ja nicht gedacht.
Der Kampf um die Plätze 2-4 dürfte richtig interessant werden, der beste Zeitfahrer auf 4. Denke für Landa wird's nicht reichen, er wird sich schwer tun, Roglic zu halten und gleichzeitig nicht Nibali einholen.
Mein Tipp: Roglic und Landa tauschen noch die Plätze, aber Nibali bleibt auf 2.

Carapaz und Movistar wahnsinnig stark, Carapaz so überzeugt, dass er sogar für einen möglichen Sieg Landas arbeitet. Hochverdienter Girosieg.

Eig müsste Lopez disqualifiziert werden und ich möchte die Handgreiflichkeiten auch nicht schön reden, aber in dieser extremen Ausnahmesituation..
Back to top View user's profile
marci 1995
Champions-League
Champions-League 

Joined: 12 Nov 2007
Posts: 1686
PostPosted: 1 Jun 2019 16:24   Post subject: Reply with quote


WaVe_ wrote:
Bilbao statt Izagirre am Ende entscheident

Von dem kam echt gar nichts oder?


Vergiss Masnada nicht. Wenn ich nichts übersehen habe, holt der noch 60 Punkte im Bergklassement.
Back to top View user's profile
Zizkov
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 16 Feb 2006
Posts: 9220
Location: Bonn
PostPosted: 1 Jun 2019 16:30   Post subject: Reply with quote

Etappe 20: Feltre - Monte Avena (194,0 KM)

1. 35 Punkte: Bilbao, Pello
2. 28 Punkte: Landa, Mikel
3. 23 Punkte: Ciccone, Giulio
4. 18 Punkte: Carapaz, Richard
5. 15 Punkte: Nibali, Vincenzo
6. 14 Punkte: Kangert, Tanel
7. 13 Punkte: Nieve, Mikel
8. 12 Punkte: Madouas, Valentin
9. 11 Punkte: Majka, Rafał
10. 10 Punkte: Pozzovivo, Domenico
11. 8 Punkte: Sivakov, Pavel
12. 6 Punkte: Yates, Simon
13. 4 Punkte: Mollema, Bauke
14. 2 Punkte: Roglič, Primož
15. 1 Punkt: Carthy, Hugh

Maglia Rosa, 3 Punkte: Carapaz, Richard
Maglia Ciclamino, 3 Punkte: Ackermann, Pascal
Maglia Azzurra, 3 Punkte: Ciccone, Giulio
Maglia Bianca, 3 Punkte: López, Miguel Ángel

Tageswertung:

1. marci 1995 69 Punkte
2. fcbleos 47 Punkte
3. Alo Atog 45 Punkte
4. WaVe 44 Punkte
4. Wolf_1990 44 Punkte
6. Kehl05 34 Punkte
6. Körsch 34 Punkte
6. Rotauge#1 34 Punkte
9. Spanish 33 Punkte
9. Zizkov 33 Punkte
11. Dynaball 23 Punkte
11. Pepe1985 23 Punkte
13. kilino 6 Punkte

Gesamtwertung nach der 20. Etappe:

1. marci 1995 471 Punkte
2. Spanish 407 Punkte
3. WaVe 397 Punkte
4. Rotauge#1 391 Punkte
5. Wolf_1990 385 Punkte
6. fcbleos 384 Punkte
7. Alo Atog 355 Punkte
8. Pepe1985 351 Punkte
9. Zizkov 341 Punkte
10. Dynaball 332 Punkte
11. Kehl05 330 Punkte
12. Körsch 317 Punkte
13. kilino 228 Punkte
Back to top View user's profile
Zizkov
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 16 Feb 2006
Posts: 9220
Location: Bonn
PostPosted: 1 Jun 2019 16:32   Post subject: Reply with quote

Izagirre steht als einer von drei gewählten Fahrern, die nicht ausgeschieden sind, bei 0 Punkten (außerdem Vuillermoz und Sosa). Aber ihm könnte morgen was zuzutrauen sein, er hat ja nicht unendlich viel gearbeitet.
Back to top View user's profile
WaVe_
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 27 Aug 2006
Posts: 6493
PostPosted: 1 Jun 2019 16:34   Post subject: Reply with quote


marci 1995 wrote:

WaVe_ wrote:
Bilbao statt Izagirre am Ende entscheident

Von dem kam echt gar nichts oder?


Vergiss Masnada nicht. Wenn ich nichts übersehen habe, holt der noch 60 Punkte im Bergklassement.


Ja natürlich aber für Masnada hatte ich auch noch Chaves, der den Vorsprung etwas verkleinern konnte.

Ok den Sturz hatte ich nicht mehr auf dem Schirm. So wirds am Ende ein verdienter Sieg für dich, marci!

Glückwunsch
_________________
DANKE JÜRGEN!
Back to top View user's profile
marci 1995
Champions-League
Champions-League 

Joined: 12 Nov 2007
Posts: 1686
PostPosted: 1 Jun 2019 16:38   Post subject: Reply with quote


WaVe_ wrote:

marci 1995 wrote:

WaVe_ wrote:
Bilbao statt Izagirre am Ende entscheident

Von dem kam echt gar nichts oder?


Vergiss Masnada nicht. Wenn ich nichts übersehen habe, holt der noch 60 Punkte im Bergklassement.


Ja natürlich aber für Masnada hatte ich auch noch Chaves, der den Vorsprung etwas verkleinern konnte.

Ok den Sturz hatte ich nicht mehr auf dem Schirm. So wirds am Ende ein verdienter Sieg für dich, marci!

Glückwunsch


Danke, danke, auch wenn man den Tag nicht vor dem Abend loben sollte. Hatte dieses Mal wirklich ein ganz gutes Näschen, aber natürlich auch wieder einige glückliche Umstände, ohne die klappt hier auch nix!
Back to top View user's profile
Rotauge
Regionalliga
Regionalliga 

Joined: 24 Apr 2018
Posts: 249
PostPosted: 2 Jun 2019 09:31   Post subject: Reply with quote


Zizkov wrote:
Izagirre steht als einer von drei gewählten Fahrern, die nicht ausgeschieden sind, bei 0 Punkten (außerdem Vuillermoz und Sosa). Aber ihm könnte morgen was zuzutrauen sein, er hat ja nicht unendlich viel gearbeitet.

Gutes Händchen gehabt mit Izagirre und Sosa (mit Oomen und Jungels sogar 4 fast Totalausfälle)...gerade von Sosa bin ich wirklich enttäuscht, von ihm hätte ich mir aus Gruppen heraus viel mehr erwartet, aber er war ja (bis auf 1x glaube ich) überhaupt nie vorne vertreten...

Roglic wird Landa heute wieder vom Podium schieben, ansonsten sollte heute ganz vorne eigentlich nichts mehr passieren, dafür sind die Abstände zu deutlich.
Back to top View user's profile
Zizkov
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 16 Feb 2006
Posts: 9220
Location: Bonn
PostPosted: 2 Jun 2019 10:27   Post subject: Reply with quote

Die Endauswertung wird heute nicht vor 2000 Uhr erfolgen, schätze ich.

Roglič hat gestern wegen der anhaltenden Schieberei von Zuschauern eine Zeitstrafe von 10 Sekunden erhalten, wird aber weiterhin auf dem 14. Platz geführt.

Auch gut zu wissen, wie verrückte Fans demnächst den Rivalen ihrer Lieblingsfahrer schaden können.
Back to top View user's profile
pepe1985
Europameister
Europameister 

Joined: 06 Nov 2005
Posts: 3765
Location: Berlin
PostPosted: 2 Jun 2019 10:40   Post subject: Reply with quote


Zizkov wrote:


Auch gut zu wissen, wie verrückte Fans demnächst den Rivalen ihrer Lieblingsfahrer schaden können.


Dachte ich mir auch. Aber die Strafe lag eher daran dass er sich nicht dagegen gewehrt hat.
Das Lopez gar nichts bekommt auch seltsam. Klar ein Unding was passiert ist, aber er hat trotzdem eine Vorbildfunktion. Naja wie auch immer.
Mal gucken ob Jungels heute noch Punktet. Roglic fährt bestimmt um den Sieg. Podium sollte er noch holen heute.
_________________
Nur der BSC!!!

Läuft.....
Back to top View user's profile
Kehl05
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 01 Aug 2005
Posts: 8476
Location: Düsseldorf STATT Köln
PostPosted: 2 Jun 2019 16:34   Post subject: Reply with quote

Jepp, so habe ich es auch verstanden. Zwar etwas doof, weil im Endeffekt die Fahrer vor den Fans geschützt werden sollten und nicht die Fahrer sich selbst schützen sollten... aber halt doch nachvollziehbar. Hat ja am Ende nicht den Unterschied gemacht.

So, dann heute nochmal Punkte für de Gendt, dafür Roglic schwach- war ja leider nach gestern auch abzusehen. Endgültige Bewertung folgt bei mir die tage, wenn ich ausm Urlaub zurück bin. Konnte auch leider nix mehr sehen. Hab aber dann zwei Fahrer ohne Punkte +Jungels, Oomen, de Gendt die mir auch nicht gefielen. Roglic auch eher enttäuschend, dürfte sich aber punktemässig auf nem level mit Nibali und Lopez halten. Ehrlich gesagt find ich es fast schon bitter, dass er nur durch drei Zeitfahren dritter wird, Landa hätte den Podestplatz auch verdient. Majka solide, am Ende knapp an den Top 5 vorbei und Carapaz nicht überragend, aber überraschend und souverän.
_________________
Alles Gute Kehli!
Back to top View user's profile
Zizkov
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 16 Feb 2006
Posts: 9220
Location: Bonn
PostPosted: 2 Jun 2019 17:31   Post subject: Reply with quote

Etappe 21: Verona - Verona (17,0 KM EZF)

1. 30 Punkte: Haga, Chad
2. 23 Punkte: Campenaerts, Victor
3. 17 Punkte: de Gendt, Thomas
4. 12 Punkte: Caruso, Damiano
5. 8 Punkte: Ludvigsson, Tobias
6. 6 Punkte: Černý, Josef
7. 5 Punkte: Bilbao, Pello
8. 4 Punkte: Cattaneo, Mattia
9. 3 Punkte: Nibali, Vincenzo
10. 2 Punkte: Roglič, Primož

Tageswertung:

1. Wolf_1990 25 Punkte
2. marci 1995 24 Punkte
3. Dynaball 19 Punkte
3. Kehl05 19 Punkte
3. Pepe1985 19 Punkte
6. Alo Atog 17 Punkte
6. kilino 17 Punkte
6. Körsch 17 Punkte
6. fcbleos 2 Punkte
10. Rotauge#1 2 Punkte
10. Spanish 2 Punkte
10. WaVe 2 Punkte
10. Zizkov 2 Punkte

Gesamtwertung nach der 21. Etappe:

1. marci 1995 495 Punkte
2. Wolf_1990 410 Punkte
3. Spanish 409 Punkte
4. WaVe 399 Punkte
5. Rotauge#1 393 Punkte
6. fcbleos 386 Punkte
7. Alo Atog 372 Punkte
8. Pepe1985 370 Punkte
9. Dynaball 351 Punkte
10. Kehl05 349 Punkte
11. Zizkov 343 Punkte
12. Körsch 334 Punkte
13. kilino 245 Punkte

Gesamtwertung:

1. 200 Punkte: Carapaz, Richard
2. 150 Punkte: Nibali, Vincenzo
3. 120 Punkte: Roglič, Primož
4. 100 Punkte: Landa, Mikel
5. 90 Punkte: Mollema, Bauke
6. 80 Punkte: Majka, Rafał
7. 70 Punkte: López, Miguel Ángel
8. 60 Punkte: Yates, Simon
9. 50 Punkte: Sivakov, Pavel
10. 40 Punkte: Zakarin, Ilnur
11. 35 Punkte: Carthy, Hugh
12. 30 Punkte: Dombrowski, Joseph
13. 25 Punkte: Madouas, Valentin
14. 20 Punkte: Polanc, Jan
15. 15 Punkte: Formolo, Davide

Punktewertung:

1. 100 Punkte: Ackermann, Pascal
2. 60 Punkte: Démare, Arnaud
3. 30 Punkte: Cima, Damiano

Bergwertung:

1. 100 Punkte: Ciccone, Giulio
2. 60 Punkte: Masnada, Fausto
3. 30 Punkte: Caruso, Damiano

Nachwuchswertung:

1. 75 Punkte: López, Miguel Ángel
2. 35 Punkte: Sivakov, Pavel
3. 15 Punkte: Carthy, Hugh

Bonuswertungen:

1. marci 1995 460 Punkte
1. Rotauge#1 460 Punkte
3. Alo Atog 425 Punkte
4. fcbleos 400 Punkte
4. Kehl05 400 Punkte
4. WaVe 400 Punkte
4. Wolf_1990 400 Punkte
8. Spanish 395 Punkte
9. Pepe1985 380 Punkte
10. Körsch 360 Punkte
11. Dynaball 335 Punkte
11. Zizkov 335 Punkte
13. kilino 135 Punkte

Endstand des Forenmanagers zum Giro d'Italia 2019:

1. marci 1995 955 Punkte
2. Rotauge#1 853 Punkte
3. Wolf_1990 810 Punkte
4. Spanish 804 Punkte
5. WaVe 799 Punkte
6. Alo Atog 797 Punkte
7. fcbleos 786 Punkte
8. Pepe1985 750 Punkte
9. Kehl05 749 Punkte
10. Körsch 694 Punkte
11. Dynaball 686 Punkte
12. Zizkov 678 Punkte
13. kilino 380 Punkte

Der ewige Medaillenspiegel (Gold, Silber, Bronze):

1. Kehl05 5, 2, 1
2. Alo Atog 3, 3, 3
3. FEG 10-11 3, 2, 3
4. thojacko 3, 1, 1
4. Zizkov 3, 1, 1
6. drive_in 3, 1, 0
7. Rotauge 2, 6, 0
8. Bärlin 2, 0, 0
9. Wolf_1990 1, 4, 3
10. Spanish 1, 1, 2
11. shirb 1, 1, 1
11. WaVe 1, 1, 1
13. Thomas166 1, 1, 0
14. marci 1995 1, 0, 1
15. Hummelz 1, 0, 0
15. Redthreat 1, 0, 0
15. Zauberli 1, 0, 0
18. BVBperfekt 0, 3, 2
19. Körsch 0, 2, 0
20. fcbleos 0, 1, 2
21. den007 0, 1, 0
21. Dr.Exel 0, 1, 0
21. kilino 0, 1, 0
21. luc_bvb 0, 1, 0
21. RajonR9 0, 1, 0
26. Weylin 0, 0, 2
27. Dynaball 0, 0, 1
27. HSarpei 0, 0, 1
27. Kickers 0, 0, 1
27. Pepe1985 0, 0, 1
27. ThomasL-P 0, 0, 1
27. zoccinho 0, 0, 1


Ich gratuliere Marci zu seinem ersten Sieg, Rotauge zum 6. (!) Platz 2 und Wolf zu Bronze!

Außerdem bedanke ich mich für die Teilnahme, verbunden mit der Hoffnung, dass es auch bei der Tour und Vuelta gelingen möge.
Back to top View user's profile
Zizkov
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 16 Feb 2006
Posts: 9220
Location: Bonn
PostPosted: 2 Jun 2019 17:59   Post subject: Reply with quote

Die Fahrerwertung (Kapitäne unterstrichen):

1. Carapaz 347 Punkte
2. Nibali 262 Punkte
3. Ackermann 245 Punkte
4. Roglič 233 Punkte
5. López 222 Punkte
6. Ciccone 215 Punkte
7. Landa 181 Punkte
8. Démare 157 Punkte
9. Mollema 147 Punkte
10. Yates 136 Punkte
11. Majka 135 Punkte
12. Masnada 125 Punkte
13. Sivakov 123 Punkte
14. Carthy 97 Punkte
15. Ewan 96 Punkte
16. Caruso, Damiano 88 Punkte
17. Bilbao 81 Punkte
18. Zakarin 79 Punkte
19. Formolo 67 Punkte
20. Viviani 62 Punkte
21. Dombrowski 57 Punkte
22. Cattaneo 55 Punkte
22. Cima 55 Punkte
24. Gaviria 54 Punkte
25. Chaves 53 Punkte
26. Campenaerts 51 Punkte
27. Madouas 47 Punkte
27. Nieve 47 Punkte
29. Conti 46 Punkte
30. Haga 44 Punkte
31. Peters 43 Punkte
32. Kangert 41 Punkte
32. Polanc 41 Punkte
34. Benedetti 30 Punkte
34. Cataldo 30 Punkte
36. Carboni 29 Punkte
37. Hirt 28 Punkte
38. Vendrame 27 Punkte
39. Gallopin 23 Punkte
39. Rojas 23 Punkte
41. de Gendt 21 Punkte
42. Antunes 19 Punkte
42. Brambilla 19 Punkte
44. Dunbar 17 Punkte
45. Hamilton 15 Punkte
46. Serry 14 Punkte
47. Jungels 13 Punkte
47. Pozzovivo 13 Punkte
47. Ulissi 13 Punkte
50. Consonni 12 Punkte
50. Plaza 12 Punkte
50. Selig 12 Punkte
53. Moschetti 11 Punkte
53. Sénéchal 11 Punkte
55. Capecchi 8 Punkte
55. Dumoulin 8 Punkte
55. Ludvigsson 8 Punkte
55. Neilands 8 Punkte
55. Sabatini 8 Punkte
60. Bidard 6 Punkte
60. Černý 6 Punkte
60. Nizzolo 6 Punkte
63. Canola 5 Punkte
63. Geoghegan Hart 5 Punkte
63. Henao, Sebastián 5 Punkte
63. Montaguti 5 Punkte
63. Pedrero 5 Punkte
63. Senni 5 Punkte
69. Boaro 4 Punkte
69. de Plus 4 Punkte
71. Amador 3 Punkte
71. Belletti 3 Punkte
71. Cimolai 3 Punkte
71. Gavazzi 3 Punkte
71. Gibbons 3 Punkte
76. Le Gac 2 Punkte

Kapitäne und gewählte Fahrer ohne Punkte:

77. Barbin 0 Punkte
77. Izagirre, Ion 0 Punkte
77. Mareczko 0 Punkte
77. Modolo 0 Punkte
77. O'Connor 0 Punkte
77. Oomen 0 Punkte
77. Sosa 0 Punkte
77. Vuillermoz 0 Punkte

Das bestmögliche Team besteht folglich aus:

1. Carapaz 347 Punkte
4. Roglič 233 Punkte
6. Ciccone 215 Punkte
11. Majka 135 Punkte
12. Masnada 125 Punkte
14. Carthy 97 Punkte
16. Caruso, Damiano 88 Punkte
17. Bilbao 81 Punkte
___________________________
Summe: 1321 Punkte

(Mit Nibali statt Roglič käme man höchstens auf 1317 Punkte)

Dadurch hat unser Sieger knapp über 72 Prozent der möglichen Punkte geholt, ein im Vergleich zu den Vorjahren eher geringer Wert. Es sind nun einmal ein paar Überraschungen dabei. Dass gleich drei Top-Team-Fahrer überhaupt nicht gewählt wurden, ist zum Beispiel bestimmt sehr selten oder gar nie vorgekommen.
Back to top View user's profile
Zizkov
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 16 Feb 2006
Posts: 9220
Location: Bonn
PostPosted: 2 Jun 2019 18:11   Post subject: Reply with quote

Mein Fazit mache ich kurz:

Als Spielleiter ...

War denke ich weitestgehend gut. Carapaz war nicht als Kapitän vorherzusehen, Ackermann statt Majka/Formolo ist sich ausgegangen. Bei allen anderen war es sowohl egal, als auch im Vorhinein nicht sonderlich umstritten.

Die Etappeneinteilung stimmte soweit, denke ich.

Die Beteiligung hier war bisweilen wenig, aber das ist ja kein exklusives Manager-Phänomen. War schon okay.

Als Manager ...

Wenigstens in der Jahreswertung noch nicht raus. Ich würde mir aber keine großen Vorwürfe machen, mein Team liest sich auch heute noch gut. Ist halt zu viel zusammen gekommen, ich hatte zu viele Ausfälle ohne den einen Pick (Bilbao statt Izagirre wäre glaube ich Platz 7, Masnada statt Oomen oder so Platz fünf), der das gutmachen kann. Fehleinschätzungen gehören dazu, und nach meinem Vorjahr mit zwei Siegen plus Jahreswertung nehme ich das gelassen hin.

Als Fan ...

Joa, war okay. Ich konnte weniger sehen, als mir lieb gewesen wäre. Deshalb kam auch nicht die große Giro-Stimmung bei mir auf. Die Etappen waren durchaus animiert, was vor allem interessanten, jungen Fahrern wie beispielsweise Ciccone, Masnada, Madouas und Peters zu verdanken ist. Die Favoriten haben hingegen eher unter den Hoffnungen performt.

Ich bin ziemlich sicher, dass Nibali hätte gewinnen können, wenn er sich nicht bis zum letzten Gefecht auf Roglič konzentriert hätte. Aber nur richtig, dass Movistar gewonnen hat und da war Carapaz der stabilere als Landa. Von daher geht das Ergebnis ganz oben in Ordnung.
Back to top View user's profile
Kehl05
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 01 Aug 2005
Posts: 8476
Location: Düsseldorf STATT Köln
PostPosted: 2 Jun 2019 18:27   Post subject: Reply with quote

Jepp, seit Jahren ruft Movistar mal wirklich alles ab! Vll sogar ein Segen, dass Valverde ausgefallen ist. Carapaz war aber auch ein Stehaufmännchen. Und bei Roglic hat man leider gesehen, dass er entweder zu früh in Hochform war oder dass dreiwöchige nicht sein Ding sind. Vll hat man ihn von Teamseite aber auch zu weit im Stich gelassen. Das Team war für die Berge nicht gut zusammen gestellt. Wenn ich die Chance habe den Giro zu gewinnen, schone ich nicht für die Tour... naja, bin mal gespannt was das Ergebnis für die Tour bedeutet. Könnte mir schon vorstellen dass Roglic dort als Etappenjäger am Start sein wird.

Und natürlich Glückwunsch an Marci, zwar sind 72% vom perfekten Team nicht so viel, aber mit Bilbao und Masnada zwei sehr wichtige und entscheidende Picks. Und Dankeschön an Zizkov, klasse dass der Manager immer noch stattfindet. Habe leider diesmal auch kaum was gesehen, Woche drei fehlt mir komplett. Kann persönlich mit dem Ergebnis auch leben, hab außer der Jahreswertung alles schon mal gewonnen. Und finde die Abstände auch nicht erschreckend groß.
_________________
Alles Gute Kehli!
Back to top View user's profile
pepe1985
Europameister
Europameister 

Joined: 06 Nov 2005
Posts: 3765
Location: Berlin
PostPosted: 3 Jun 2019 07:07   Post subject: Reply with quote

Fazit nach dem Giro:

Bisschen mehr hätte ich mir schon erhofft. Roglic wohl mit Frühform undkonnte das nicht bestätigen. Aber zumindest punktemäßig ja im besten Team.

Carapaz ohne Worte. Ganz starkes Ding

De Gendt enttäuschend. Hab da schon viel mehr erwartet.

Hart ärgerlich dass er ausgeschieden ist. Hätte vllt ähnlich wie Sivakov abschne können
Izagirre war auch nix. Mit dem Sturz ärgerlich aber auch sonst kam da ja nichts.


Nizzolo war das Risiko nicht wert. Ärgert mich da mit Majka Platz rausgekommen wäre. Sehr sehr schade

Jungels hat auch nichts gerissen. Klarer Flop

Für mich Mann des Giros Masnada. Erwartungen klar übertroffen und immer aktiv. Hat den Giro generell bereichert und könnte mir für die Zukunft auch noch einiges Vorstellen bei ihm.


Zizkov danke fürs leiten. Hab leider nicht viel sehen können aber immerhin der Ticker war mein Begleiter
_________________
Nur der BSC!!!

Läuft.....
Back to top View user's profile
marci 1995
Champions-League
Champions-League 

Joined: 12 Nov 2007
Posts: 1686
PostPosted: 3 Jun 2019 15:35   Post subject: Reply with quote

Dann melde ich auch nochmal

Erstmal wieder vielen Dank an Zizkov für die Leitung, das macht immer so viel Spaß hier! Toll, dass du dir wieder die Zeit genommen hast und das auch für Tour und Vuelta wieder vorhast.

Herzlichen Glückwunsch an Rotauge und Wolf für Platz 2 und 3, aber endlich steh ich mal oben. Richtig, richtig cool, auch wenn es nur 72% des perfekten Teams waren. Bis auf Oomen hatte ich keinen Nuller und ihn würde ich immer wieder nehmen bei der Ausgangsposition. Ansonsten noch Jungels und de Gendt als ziemlichen Bust, der Rest war nahezu optimal.

Aber der Reihe nach:


marci 1995 wrote:

Die Strecke find ich ambivalent. Grundsätzlich nicht uninteressant, aber irgendwie nicht ganz ausgewogen. 3 EZF (warum nicht 1 MZF? auch vom Terrain recht wenig Diversifikation), recht wenig Sprinterchancen und die Post fürs GC geht eig nur gg Ende ab. Zumindest eine Bergetappe hätte ich mir früher gewünscht.



Jo, das kann man auch im Nachhinein unterschreiben. Fand es relativ lange doch recht lame, aber die letzte Woche hatte es absolut in sich. Lag natürlich auch daran, dass aufgrund verschiedenster Konstellationen die unterschiedlichen Fahrer in Zugzwang waren etwas zu probieren. Dass durch die Verteilung nahezu aller Sprinter aussteigen, ist dann einfach unglücklich, das sollte man ausgewogener hinbekommen. Und 3 EZF sind mir definitiv 1 zu viel, 1 längeres EZF und 1 MZF sind mMn absolut ausreichend.
Mit dem Ergebnis kann man zufrieden sein aus Radsportsicht, mit Carapaz hat der beständigste Fahrer gewonnen. Durchgehend sehr konstant und stark in den Bergen (da konnte zeitweise Lopez mithalten, aber auch nicht durchgehend) und auch im Zeitfahren nicht komplett abgeschmiert. Zudem nicht nur auf Helfer verlassen (auch wenn Landa ihn gegen Ende sehr beschützt hat), besonders Etappe 13 ist mir da im Gedächtnis geblieben, wo Landa voraus ist, weil er noch keine richtige Gefahr war und dann Carapaz den Rest abgeschüttelt hat und Landa noch fast eingeholt hätte.


marci 1995 wrote:


Mein Team:

Kapitän: Roglic
Viviani war für mich keine Option aufgrund der Strecke, seiner Krankheit und Jungels, der es schlussendlich auch ins Team geschafft hat.
Aufgrund der vielen Zeitfahrkilometer sind dann auch Leute wie Lopez oder Nibali rausgeflogen. Um das kompensieren zu können, hätten sie in deutlich besserer Form als alle anderen sein müssen. Also Roglic, Dumoulin und mit Abstrichen Yates. Yates hat mit Sicherheit aus dem letzten Jahr gelernt, ist aber nicht so stark im EZF und hat auch noch keine überragende Form nachgewiesen. Dumoulin ist vllt der Beste im Zeitfahren, aber laut eigener Aussage noch nicht so in Form. Zudem mit Oomen einen starken Helfer im Team, der es schlussendlich auch bei mir in die Mannschaft geschafft hat. Bei Roglic ist bei mir die einzige Skepsis, ob er vllt zu früh in Topform ist und hintenraus etwas nachlassen muss. Ansonsten gibt es für mich keine Zweifel. Bei der Tour begeistert und dieses Jahr bisher alles abgerissen, wo er gegen namhafte Konkurrenz angetreten ist. Hoffentlich nach Tag 1 schon im rosa Trikot.



Das ist so mehr oder weniger aufgegangen. Landet am Ende im perfekten Team, aber die Skepsis war mehr als berechtigt und war bei mir vllt etwas zu klein. Er holt sein erstes GC-Podest, aber nach dem Frühjahr hat man sich einfach mehr erhofft. Auch das rosa Trikot hat er schnell wieder abgegeben, aber das ist mit diesem Team einfach auch wahnsinnig kräftezehrend verteidigen zu müssen. Zudem kamen ihm die EZFs extrem entgegen, besonders bei den ersten 2 hat er mehrere Minuten auf die anderen gut gemacht.


marci 1995 wrote:


Einen Sprinter gibt’s bei mir dieses Jahr leider nicht, da Ackermann Kapitän wurde, den ich gerne als einzigen Deutschen dabei gehabt hätte. Die Konkurrenz ist sehr groß und die Möglichkeiten eher vereinzelt, sodass ein Sprinter aus der zweiten Reihe wie Nizzolo schnell verworfen wurde.


Braucht man nicht viel zu sagen, das passt.


marci 1995 wrote:



Meine weiteren Jungs fürs GC: Carapaz, Jungels, Bilbao, Oomen (auch für weiß):

Carapaz letztes Jahr absolut begeistert beim Giro. Da ich von Landa nicht restlos überzeugt bin, könnte ich mir während des Rennens auch einen Strategiewechsel vorstellen, wenn Carapaz am letzten Jahr anknüpfen kann. Form scheint solide, auch wenn er sich noch nicht in den besten Rennen gemessen hat. Top 10 sollte mindestens drin sein, vllt auch Richtung 5 etwas drin.

Jungels: Kein spektakulärer Fahrer, aber hoffentlich eine Bank. Hat schon mehrmals bewiesen, dass ihm der Giro liegt. Zudem kann er absolut auf eigene Rechnung fahren und ist ein guter Zeitfahrer, der auch da Punkte holen und Zeit fürs GC gut machen kann. Hoffe auf Top 10 und Etappenpunkte.

Bilbao: Edelhelfer von Lopez, hat in genau dieser Konstellation letztes Jahr einen super sechsten Platz erreicht und einige Tagesergebnisse in den Top 10. Vernünftig in Form, sodass wenig dagegen spricht. Im Optimalfall knüpft er da an, wo er letztes Jahr aufgehört hat.

Oomen: Hier gilt Ähnliches wie für Bilbao. Hat letztes Jahr schon hart für Dumoulin gearbeitet ohne darunter großartig zu leiden. Die bisherigen Rennen haben mich nicht 100% überzeugt dieses Jahr, aber trotzdem hoffe ich auf Platz 2 im weißen Trikot hinter Lopez. Gepaart mit weiteren Punkten im GC und ein paar bei Tagesergebnissen geht sich das hoffentlich aus.



Sowohl Licht als auch Schatten. Zu Carapaz hab ich genug geschrieben, die Erwartungen weit übertroffen. Tatsächlich am Ende Kapitän und gewinnt das Ding.

Jungels absolut außer Form, ne absolute Enttäuschung. Selbst nachdem das GC weg war, nicht in der Lage in Fluchtgruppen mitzuhalten. Hier sei speziell Etappe 17 genannt, wo er bei der ersten Tempoverschärfung abreißen lassen musste. Auch bei den EZFs eher unter Wert verkauft.

Bilbao: Im perfekten Team, aber ganz anders als erwartet. Hatte vor den großen Bergen hinter Roglic die beste Ausgangsposition, während Lopez bereits weit abgeschlagen war. War dann (wegen seiner Schwäche?) doch "nur" Helfer, hatte dann aber kurz vor Ende des Giros nochmal die Freiheiten, obwohl Lopez aufgrund des Sturzes Hilfe hätte brauchen können. Aber da war Bilbao wahrscheinlich zu weit weg und in einer zu guten Position. So bleiben 2 Etappensiege (plus den durch Cataldo) und das weiße Trikot für Lopez, damit sollte Astana zufrieden sein!

Oomen: Ganz unglücklich für Sunweb. Zuerst stürzt Dumoulin früh, dann entscheidet man sich dafür das ganze Team abzustellen, um ihn ins Ziel zu fahren, wodurch Oomen ebenfalls einige Minuten verlor. Machte dann aber im Folgenden auch nicht den Eindruck bis zu seinem Sturz, als ob er in Form wäre, um Richtung weißes Trikot was zu bewegen. Mit dem Hüftbruch jetzt auch die Tour für Oomen gelaufen, das ist schon bitter.


marci 1995 wrote:


Etappenjäger: de Gendt, Majka, Masnada

Diesmal drei Etappenjäger, weil es doch einige Etappen gibt, die sowas zulassen könnten. Zudem sind die Teams der beiden Topfavoriten Roglic und Dumoulin nicht so breit aufgestellt, dass sie zwingend alles einfangen werden, was fürs GC nicht gefährlich ist.
Über de Gendt muss man nicht viel sagen. Da geht auf nahezu jedem Terrain was, immer aktiv auf der Suche nach Etappensiegen und dem Bergtrikot. No Brainer für mich. Majka war ein harter Kampf gegen Formolo, der auf GC fahren dürfte. Majka sollte aber Freiheiten haben. Dass er diese nutzen kann, hat er bei Tour und Vuelta letztes Jahr unter Beweis gestellt. Bei der Tour of the Alps gezeigt, dass was gehen kann. Gerade im Hochgebirge bei mir auf der Liste für erfolgreiche Ausreißversuche und vllt das Bergtrikot.
Masnada als Art Joker, wobei auch er bestimmt ein paar Mal gepickt wird. Starke Ergebnisse dieses Jahr und mit allen Freiheiten ausgestattet. Als Italiener sicher doppelt motiviert sich angriffslustig zu zeigen. Da er fürs GC nicht infrage kommt, hoffe ich darauf, dass er sich als einer der aktivsten Fahrer zeigt und einige Etappenpunkte holt und vllt auch ums Bergtrikot kämpft.



Das lief schon sehr gut. Auf Etappenjäger zu setzen, war richtig, da kamen oft welche durch, weil nur Movistar und Astana wirklich breite Teams hatten und ihre Prioritäten ganz klar auf die Klassements gelegt haben bzw. auch immer jemanden vorne dabei hatten, der dann für den Tagessieg infrage kam.

De Gendt nicht optimal in Form, selten in Gruppen und dann auch mit wenig Durchschlagskraft. Schön am letzten Tag nochmal Gas gegeben im EZF. Ihn muss man weiterhin auf dem Zettel haben, keine Frage!

Majka macht den umgekehrten Bilbao, anstatt auf Tagesergebnisse zu fahren, holt er sich einen sehr guten 6. Gesamtplatz. Zum Ende hin schwächelnd, sonst wäre Mollema auf jeden Fall noch im Bereich des Möglichen gewesen. Formolo musste sich dem ziemlich unterordnen (Bora hatte sonst auch kaum bergfeste Fahrer dabei), konnte aber immerhin noch 67 Punkte holen. Somit war der Coinflip nicht entscheidend, hätte den Sieg nur knapper ausfallen lassen.

Der Joker sticht. Die hohen Erwartungen erfüllt, immer aktiv gewesen und sich dann auch mit einem Etappensieg, zwei weiteren Top 5-Platzierungen und dem zweiten Rang im Bergtrikot belohnt. An ihm dürften wir noch viel Freude haben die nächsten Jahre!


marci 1995 wrote:


Ganz knapp nicht geschafft hat es Chaves, der aufgrund seines starken Eindrucks zu Beginn des letzten Giros lange im Team war. Aber seine Krankheit inkl. langer Rennpause und seitdem sehr durchwachsenen Ergebnissen haben bei mir zu viele Fragezeichen hinterlassen. Formolo/Majka war ein Coinflip. Pozzovivo war in den Überlegungen, aber der wird sich voll für Nibali reinhängen und ist auch schon 36. Hart von Ineos ist in guter Form, aber konnte mich noch nicht nachhaltig überzeugen. Zudem finde ich es auch mal ganz schön ohne einen von dort auszukommen. Recht schnell wieder verworfen wurden Fahrer wie Ciccone, Sosa oder Polanc.



Chaves konnte gegen Ende (als klar war, dass man auf Yates keine Rücksicht mehr nehmen muss) die Fragezeichen aus dem Weg räumen. Freut mich sehr für ihn, dass er diese schwierige Krankheitsgeschichte überwinden konnte und wieder auf höchstem Niveau fahren kann!

Pozzovivo hat das getan (und deshalb wenig gepunktet), was ich erwartet habe.

Hart war bis zu seinem Ausstieg ganz gut im Rennen, wäre interessant gewesen zu sehen, was da noch kommt. Definitiv kein schlechter Pick, eher unglücklich.

Ciccone wäre der Knaller gewesen und hätte mir deutlich mehr Vorsprung in der Jahreswertung eingebracht. Konzentriert sich was die Grand Tours angeht, ja eig Jahr für Jahr voll auf den Giro und macht da auch ordentlich Betrieb Jahr für Jahr...

Sosa konnte es nicht bestätigen, aber der ist halt auch erst 21. Da kommt sicher noch was.

Polanc vernünftig gepunktet, auch wenn sicherlich für alle anders als erwartet.


102 Punkte Vorsprung auf den Zweiten sind doch recht souverän am Ende, aber es war bis zum Schluss sehr spannend. Dahinter aber alles eng beieinander, selbst der Zwölfte mit weniger als 300 Punkten Rückstand. Da kann man mit ein oder zwei katastrophalen Entscheidungen (oder dummen Stürzen) schnell durchgereicht werden, aber klar soll das Jahr jetzt so weitergehen. Konstant vorne dabei bleiben und aufs Treppchen in der Jahreswertung kommen, das muss jetzt das Ziel sein!

Wünsche euch allen eine gute Zeit bis zur Tour (so lange ist es ja nicht) und freue mich schon darauf
Back to top View user's profile
Rotauge
Regionalliga
Regionalliga 

Joined: 24 Apr 2018
Posts: 249
PostPosted: 3 Jun 2019 17:18   Post subject: Reply with quote

Auch von mir zuerst ein herzliches Dankeschön an Zizkov, dass er den Manager weiter am Leben hält und ihn gewohnt gut leitet.

Dann Glückwunsch an marci zum Premierensieg, gute Performance und mit Masnada und Bilbao hast du dir den Sieg auf jeden Fall verdient. Die letzten Glückwünsche gehen an wolf zum Podium.

Mit Platz 2 kann ich natürlich sehr zufrieden sein, auch wenn mir mein Team dann doch zu viele Totalausfälle hatte. Ich würde den Giro aber irgendwann auch ganz gerne mal gewinnen, außerhalb von der Tour schaffe ich es aber einfach nicht, die letzte Stufe zu erklimmen.

Kommen wir zu meinem Team. Vor dem Giro schrieb ich:

Rotauge wrote:


171, Roglič, Primož, Team Jumbo-Visma
Fangen wir mit dem Kapitän an. Die 4 Namen, die mir hier als erstes in den Kopf schossen waren (wie wohl bei den meisten), Roglic, Dumoulin, Yates und Lopez. Die vielen Zeitfahrkilometer sprechen natürlich für Dumoulin und Roglic, wobei auch Yates sich da im Laufe des letzten Jahes stark verbessert hat, lediglich Lopez sah ich hier richtig klar im Nachteil. Dafür hat er das Argument der Nachwuchswertung auf seiner Seite. Dumoulin war dann aufgrund der schwächeren Form im Vergleich zu Roglic, der ja wirklich abartig stark drauf ist, sehr schnell raus. Aber auch bei den anderen 3 ging es dann relativ schnell, da ich Roglic einfach am Ende in Rosa sehe, er zudem in den Zeitfahren und in Sprints aus Gruppen heraus einiges an Punkten holen wird. Außerdem war er ja heute der Favorit und wenn es gut läuft, hat er Rosa jetzt ne ganze Zeit lang, was ja auch schon mal eine beträchtliche Summe an Punkten bringen dürfte. Lopez wäre ohne seine starke Teamkollegen wegen der Nachwuchswertung vllt eine Option gewesen, aber so stand Roglic mit als erster Fahrer fix im team.

Insgesamt ist sich die Wahl von Roglic natürlich ausgegangen, auch wenn er in der 3. Woche doch klar hat erkennen lassen, dass ihm gegen Ende einer 3-wöchigen Landesrundfahrt (oder wenn wirklich viel geklettert wird generell?) etwas die Luft ausgeht. Ich hätte ihn auf jeden Fall stärker erwartet. Wobei man ihm immerhin zu Gute halten kann, dass sein Team im Gebirge echt schwach war. Da hat man die Ausfälle von de Plus während des Giro und von Gesink kurz zuvor schon gespürt.



Quote:

003, Carapaz, Richard, Movistar Team
Sehr stark letztes Jahr, war eigentlich auch sofort fix. Wird in den Bergen bestimmt einiges an Punkten holen, auch Top10 sollten drin sein.

Äh, ja. Sensationeller Giro von Carapaz, nie den Anflug von Schwäche gezeigt, im Zeitfahren solide abgeliefert und in den Bergen der stärkste Fahrer gewesen. Hochverdienter Sieg von ihm, gestützt von einem ebenfalls sehr starken Movistar Team. Hier will ich gesondert nochmal Carretero herausheben, der mich am meisten überrascht bzw beeindruckt hat. Bei Landa, der am Berg nur wenig schwächer wirkte als Carapaz, und Amador weiß man ja, was sie draufhaben.


Quote:

026, Masnada, Fausto, Androni Giocattoli - Sidermec
Er hat bei der Tour of the Alps Eindruck hinterlassen, fährt für ein Wildcardteam, wird also entsprechend aggressiv zu Werke gehen. Ich denke als Etappenjäger sind einige Punkte drin. Hoffnung aufs Bergtrikot ist natürlich auch da.

Wow. Unfassbar geiler Giro von Masnada. Gefühlt in jeder wichtigen Gruppe dabei, einige tolle Tageesergebnisse, am Ende Punkte in der Bergwertung und fast noch in der Punktewertung. Geiler Fahrer, hoffentlich sehen wir davon in Zukunft noch mehr. Zudem der fahrer, der mir Platz 2 beschert hat.


Quote:

036, Izagirre, Ion, Astana Pro Team
Hirt, Bilbao oder Izagirre? 3 tolle Fahrer, jetzt galt es den vermeintlich letzten Mann vor Lopez zu finden. Hier sehe ich am ehesten Bilbao, der letztes Jahr einen Bombengiro gefahren ist, oder Izagirre, der dieses Jahr schon tolle Leistungen, u.a. bzw insbesondere mit seinem Sieg im Baskenland. Das gab dann am Ende zusammen mit seinen Zeitfahrfähigkeiten den Ausschlag zu Gunsten von Izagirre. Kann aber auch falsch sein.

Joa, war falsch. Keine Ahnung was ohne den Sturz drin gewesen wäre, aber Bilbao wäre hier auf jeden Fall die bessere Wahl gewesen. Zum Glück hat mich diese Fehlenscheidung nicht alleine den Sieg gekostet, das wäre schon sehr ärgerlich gewesen in Anbetracht der Tatsache, wie unsicher ich mir hier vorher war.


Quote:

061, Majka, Rafał, BORA - hansgrohe
Majka und Formolo war schwierig, Formolo hat bei LBL beeindruckt, Majka war sehr solide bei der Tour of the Alps unterwegs. Am Ende hat der Fakt, dass Majka schon mehrfach nachgewiesen hat, auch gut Punkten zu können, wenn er aus dem Klassement gefallen ist, den Auschlag für ihn gegeben.

Richtige Entscheidung, solider Giro von Majka, ohne die ganz großen Highlights.


Quote:

084, Jungels, Bob, Deceuninck - Quick-Step
No Brainer, wie Zizkov war ich hier sicher, dass er in jedem Team zu finden ist.

Vermutlich DIE Enttäuschung des Giro. Keine Ahnung was mit Jungels los war, aber da lief ja absolut gar nichts zusammen.


Quote:

168, Sosa, Iván Ramiro, Team Ineos
Ineos hat 3 sehr spannende Wundertüten dabei, Sivakov ist Kapitän, also raus. Blieben Geoghegan Hart und Sosa. Ersterer hat bei der Tour of the Alps gerade tolle Form nachgewiesen, Sosa war früh im Jahr in Kolumbien schon sehr stark. Ich sehe Sosa im Gebirge als stärker an, außerdem erwartete ich Geoghegan Hart häufiger nach seinem starken letzten Auftritten in mehr Teams. Also kam Sosa wegen der Hoffnung auf mehr Punkte in der 3. Woche und für etwas Exklusivität ins Team. Dass ich am Ende der einzige bin, der ihn hat, verwundert mich aber doch etwas.

Zum Glück für mich war Hart schnell raus, sonst hätte das richtig teuer werden können. Hart hat auf jeden Fall den klar besseren Eindruck als Sosa hinterlassen. Sosa war viel zu selten in Gruppen unterwegs, aber gut, er ist 21, grundsätzlich hat er Talent, vermutlich würde ich die Entscheidung wieder ähnlich treffen. Sivakov als Kapitän von Ineos hat mir auch imponiert, der hat wirklich nen guten Giro gefahren.


Quote:

196, Oomen, Sam, Team Sunweb
Letztes Jahr war er stark, dieses Jahr dürfte seine Rolle ähnlich sein. Mal schauen, ist aber zusammen mit Masnada als letztes fix im Team gelandet.

0er Nummer 3, Wahnsinn, so viele hatte ich glaube ich noch nie. Nach dem Ausfall von Dumoulin hatte ich gehofft, dass er einspringen kann, musste dann aber auch schnell aussteigen, wobei er bis dahin auch nicht den besten Eindruck gemacht hat.


Quote:

Ersatzkapitän: 2. 041, Nibali, Vincenzo, Bahrain - Merida
Nibali wird nen soliden Giro fahren, und da er wählbar war für mich, kam er relativ weit nach oben in meiner Ersatzliste.

Joa, der Ersatzkapitän hätte gepasst. Aber: Meine Gedanken zum Kapitän - und insbesondere, dass Nibali nie Teil ebenjener war- zeigen aber gut, wie sehr ich den Hai von Messina unterschätzt habe. Er hat es ja nicht mal in meine Top 5 (s.u.) gepackt gehabt.


Quote:

- de Gendt: Zu ihm muss wohl nichts mehr gesagt werden, wird wieder den größten Teil der Zeit vor dem Feld rumturnen, versuchen das Bergtrikot zu holen und viel Spaß machen. Als klaren Ausreißer/Etappenjäger fand ich dann Masnada aber spannender und auch erfolgsversprechender.
- Caruso: Wenn ich einen von Nibalis Mannen genommen hätte, wäre es Caruso und nicht Pozzovivo gewesen, dem ich einfach mehr zutraue, hat auch heute schon mal ein gutes Zeitfahren hingelegt. Hat am Ende gegen Oomen den Kürzeren gezogen.
- Geoghegan Hart, Formolo, Bilbao: Wie oben erwähnt gegen die jeweiligen Teamkollegen verloren.

Caruso statt Oomen wäre naturlich super gewesen...hätte aber alleine auch nicht zum Sieg gereicht, von daher halb so wild.
Von den Fahrern aus dem bestmöglichen Team stand Carthy leider nur sehr kurz auf meinem Zettel und Ciccone überhaupt nicht.


Quote:

Sprinter haben es keine ins Team geschafft, da es zwar alle Topsprinter (bis auf den aktuell wohl stärksten Groenewegen) zum Giro verschlagen hat, aber alle Kapitän sind, und das sind dann so viele, dass ich für Nizzolo (der es am ehesten geworden wäre) kaum Etappenpunkte sehe. Bonuspunkte in der Punktewertung könnte er am Ende vllt abstauben, wenn die richtigen Sprinter ob der letzten schweren Woche ausgestiegen sind.

Alles richtig gemacht


Quote:

Tipps bei Live-Radsport:

Klassement:
1. Roglic
2. Dumoulin
3. Lopez
4. Yates
5. Landa

Punkte:
1. Viviani
2. Gaviria
3. Roglic
4. Yates
5. Ackermann

Berg:
1. Masnada
2. Roglic
3. de Gendt
4. Lopez
5. Sosa

Die Klassement-Tipps waren deutlich schlechter als meine restlichen Tipps beim Giro, wo es immerhin auch zu Gesamtrang 2 gereicht hat. Aber immerhin ist mir durch die Tipps aufgefallen, dass Sosa 15. in der Bergwertung war.
Back to top View user's profile
Wolf_1990
Verbandsliga
Verbandsliga 

Joined: 21 May 2010
Posts: 70
PostPosted: 3 Jun 2019 19:20   Post subject: Reply with quote

Herzlichen Glückwunsch an Marci zum ersten Platz sowie Rotauge zum zweiten Platz und ein großes Danke an Zizkov für die einmal mehr sehr gute Orga
Bin mit meinem dritten Platz zufrieden bzw. recht überrascht, dass es geklappt hat da ich vor allem am Ende viele schwache Etappen hatte..Campanaerts hat es zum Glück noch mit dem Zeitfahren richten können

Er hat neben Roglic meine Erwartungen erfüllt, wobei letzterer in den Bergen etwas schwächer als vermutet war (allerdings auch mit schwacher Mannschaft unterwegs).
Carapaz und Majka richtig stark und deutlich über den Erwartungen gelandet! Hart kann man nicht abschließend bewertet, da wäre sicher noch was drin gewesen.

Jungels, Pozzovivo und Ulissi echt enttäuschend, vor allem letzterer jetzt schon zum wiederholten Mal..da waren 4-5 Etappen dabei die für ihn maßgeschneidet waren und er liefert nicht ab. Da hätte ich doch lieber auf Chaves oder vor allem Bilbao setzen sollen.
Back to top View user's profile
WaVe_
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 27 Aug 2006
Posts: 6493
PostPosted: 4 Jun 2019 17:10   Post subject: Reply with quote

Auch von mir nachträglich noch meine Glückwünsche an Marci, sowie Rotauge und Wolf für die Podiumsplätze.

Dann natürlich ein Riesendank für die Orga an Zizkov! Comunio stirbt aber wir halten durch ! Das finde ich echt klasse

Zu meiner Perfomance:
Mit Platz 5 endlich mal wieder ein ordentliches und mit 11 Punkten auf Platz 3, auch ein sehr enges Ergebnis. Samstag hab ich noch auf Bronze geschielt, aber da war nichts mehr zu machen.

Krass das am Ende Masnada und Ciccone, die goldenen Jungs gewesen wären. Aber am Ende muss man eben seine Entscheidungen treffen. Da kann ich mir nichts vorwerfen. Ich hätte jedes mal wieder Izagirre statt Bilbao gewählt.

In der Jahreswertung ist nach einem soliden Giro alles drin und nun wartet mein alljährliches Highlight - die Tour!

Ich würde sagen, wir sehen uns in ein paar Wochen schon wieder. Dann auch sicher wieder im Tippspiel

WAVE
_________________
DANKE JÜRGEN!
Back to top View user's profile
kleoh2
Verbandsliga
Verbandsliga 

Joined: 28 Jun 2018
Posts: 54
PostPosted: 5 Jun 2019 14:52   Post subject: Reply with quote

Ich wollte auch noch schnell Glückwünsche an Marci da lassen und mich vor allem bei Ziz nochmal für die Leitung bedanken. Ich finde es schön, dass du das dieses Jahr wieder machst und ich hoffe, dass dich die etwas maue Beteiligung beim Giro jetzt nicht demotiviert hat. Ich für meinen Teil habe leider nur 2 Etappen sehen können, daher hat es auch wenig Sinn ergeben, groß mitzudiskutieren. Zur Tour wird es aber wieder besser

Bis bald Leute
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 6 Jun 2019 17:33   Post subject: Reply with quote

Ich habe leider auch nicht viel Zeit diese Woche, aber Glückwunsch an alle Podiumsteilnehmer und riesen Dank an zizkov. Ich hoffe es geht hier weiter, aber du hast dich ja ganz vielversprechend geäussert. Das Forum ist halt mehr oder weniger tot, und das äussert sich dann halt auch hier.

Ich habe insbesondere ab der zweiten Woche nicht mehr besonders viel sehen können, deswegen kann ich mit einem ausführliches Fazit auch nicht besonders glänzen. Ist vielleicht auch besser so, die Kapitänswahl hat mir Giro und Jahreswertung komplett verhagelt. Simon Yates war natürlich eine Katastrophe, auch wenn ich mit meiner Einschätzung zu Roglic ja schon ganz richtig lag. Dazu dann Carapaz nicht genommen, war natürlich nicht so klug. Man sollte seine Antipathien manchmal einfach zuhause lassen...

Freue mich schon auf die Tour, auch wenn ich dort die große Dominanz von Ineos schon bildlich vor mir sehe. Der Giro ist bleibt die geilste Rundfahrt, auch wenn es nicht jedes Jahr episch sein kann. Fand die Route dieses Jahr leider echt nicht so stark.

Die Frage, ob Nibali hätte gewinnen können bleibt im Nachhinein fast die spannenste für mich. Ich glaube aber, hätte Movistar offensiver agieren müssen, hätten sie Nibali auch irgenwann in der dritten Woche geknackt. Landa und Carapaz waren die stärksten am Berg und das hätten sie dann auch gezeigt.
Back to top
Kehl05
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 01 Aug 2005
Posts: 8476
Location: Düsseldorf STATT Köln
PostPosted: 6 Jun 2019 21:54   Post subject: Reply with quote

So, sezieren wir das doch mal ein bisschen:

Kehl05 wrote:

Kapitänswahl: Durch viele Zeitfahrkilometer war mir eigentlich schnell klar, dass es Dumoulin oder Roglic sein wird. Habe mich dann auf Grund von Sam Oomen, der aktuellen Roglic Form (3 Rundfahrtstarts, 3 Rundfahrtsiege, dazu an 20 Renntagen 12 Top-3 Ergebnisse) und weil ich mit Roglics Werdegang innerhalb der letzten 3-4 Jahre vom Quereinsteiger und Zeitfahrspezialisten hin zum Rundfahrer mit fiebern möchte! Dass er von vielen Portalen und Wettanbietern als DER Favorit gesehen wird überrascht mich allerdings schon. Immerhin konnte er erst eine Tour auf Rang 4 abschließen. Bin mal gespannt, wie viele ihn noch gewählt haben. Zu den weiteren Sieganwärtern zähle ich Yates und Nibali. Lopez (trotz des wohl stärksten Teams in den Bergen), Carapaz und Landa sind für mich „lediglich“ Podestfahrer. Yates und Nibali wären auch meine ersten Ersatzkapitäne, ich denke zumindest Yates wird nicht durchgehen. Nibali mal sehen, ansonsten halt Zakarin.

Kapitänswahl passte soweit, die Zweifel die ich im Vorfeld hatte waren aber durchaus berechtigt. Gründe wurden ja schon aufgeführt: nicht optimaler Radwechsel+Sturz, schwaches Team für die Berge, zu früh in Form. Schade, aber hat ja noch ein paar Jahre. Ich denke er wird nächstes Jahr und dann stärker und mit mehr Unterstützung zurückkehren!
Auch die Überlegung Nibali als Ersatz zu nehmen hat gepasst, da kann ich aber froh sein, dass jemand Yates gewählt hatte. Carapaz hatte ich unterschätzt, Landa Einstufung passt. Lopez mit etwas Pech, aber auch Glück dass er keine Strafe bekommen hat.


Kehl05 wrote:

Sprinter: Fehlanzeige! Es sind einige schnelle Männer am Start, aber die sind fast ausnahmslos Kapitäne..

Passt, Demare etwas unterschätzt, lag aber auch an den Ausstiegen der anderen Sprinter. Für Ackermann freut es mich sehr!


Kehl05 wrote:

Klassement Fahrer:
Izagirre: Hab ich bei der Vuelta weggelassen, nicht noch einmal! Fährt mittlerweile bei Astana und da lag das eigentliche Dilemma! Mit Bilbao fährt hier auch der Vorjahres 6. und auch Hirt war nach einer starken Tour of the Alps zumindest eine Überlegung. Bilbaos Vorjahres Ergebnis hat mich letzten Endes dann auch davon überzeugt, dass Astana es schaffen kann zwei Fahrer in den Top 10 und auch bei den Etappen platzieren kann.

Jau, Dilemma schrieb ich... etwas Mut zu Bilbao wäre gut gewesen, aber der Name Izagirre strahlte eben über allen. Mit Bilbao wäre ich auf dem Podest gelandet, der hier ebenfalls erwähnte Hirt hätte mich immerhin einen Rang höher gebracht.

Kehl05 wrote:

Majka: Hat mich etwas gewundert, vermutlich wollte Zizkov hier das Freilos eines Sprinters vermeiden?? So wird sich der Manager wohl in die Majka und die Formolo Fraktion aufteilen lassen. Wäre Majka Kapitän, hätte ich vermutlich Formolo gewählt. Läuft es bei Majka, wird es ein Top 10 Platz in der Gesamtwertung, mit Tendenz nach oben. Läuft es nicht, wird er auf Etappenjagd gehen, mit Chance auf das Bergtrikot. Hatten wir alles schon mal 😉

Hat gezeigt was er kann, mit kleineren Schwächen. Platz 6 passt, das ist in etwa das was ich mir von ihm erhofft hatte.


Kehl05 wrote:

Carapaz: Vorjahres 4., seh ihn nicht zu weit hinter Landa. Irgendwie ein Pflichtpick, bin gespannt ob jemand Amador hat. Irgendwie verbaselt, dass Carapaz zu alt für die Jungprofiwertung ist. Naja, hab ja noch Oomen.

Pflichtpick! Und ein Stehaufmännchen! Bereits auf der 3. Etappe ordentlich Zeit eingebüßt, im Zeitfahren dann nochmal knapp 2 Minuten auf Roglic, auf Nibali 50 Sekunden. So ging es dann mit knapp 3 Minuten auf Roglic und anderthalb auf Nibali in den Ruhetag. Den ganzen Rückstand konnte er dann in 2 Etappen aufholen und von da an verwalten. Movistar aber tatsächlich mit dem stärksten Team! Hier hätte tatsächlich nur Nibali gefährlich werden können, wenn Bahrain Merida das Teampotential besser genutzt hätte.


Kehl05 wrote:

Oomen: Ein weiterer Jungprofi, der schon gezeigt hat, dass er hinter Dumoulin in die Top 10 fahren kann. Und auch bei seiner Premiere bei der Vuelta 17, wurde er auf Rang 13 liegend gestoppt.

Anfangs war es pures Kopfschütteln; wie kann man das ganze Team bei Dumoulin lassen? Später dann auch noch Pech, generell ein katastrophaler Giro für Sunweb, da kann auch der Zeitfahrsieg von Haga nicht drüber hinwegtäuschen. Nur Quickstep dürfte noch unzufriedener sein.


Kehl05 wrote:

Jungels: Wird freie Fahrt haben, Top 10 ist möglich, auch ein paar Etappenergebnisse sollten drin sein – könnte auch bei kleineren Sprints interessant werden.

Apropo Quickstep... was bitte war das? Enttäuschung auf ganzer Linie.


Kehl05 wrote:

Ausreißer und Etappenjäger:
De Gendt: Ich denke auch er wird in vielen Teams sein. Wenn man an Ausreißer bei den Rundfahrten in den vergangenen Jahren denkt, muss man an ihn denken! Nicht der stärkste Bergfahrer, aber durch viele Angriffe auch durchaus eine Option fürs Bergtrikot. Und immerhin Gesamtdritter beim Giro 2012 – ich konnte es selbst kaum glauben

Mal klappts, mal nicht, da steckt man nicht drin... würde und werde ich wieder wählen. Immerhin am Ende noch ein paar Punkte im Zeitfahren.


Kehl05 wrote:

Vuillermoz: Einfach mal eingeplant für Klassikerähnliche Etappen, vor allem die mit Schlußanstieg. Laut eigener Aussage will er sich aber neben Gallopin ebenfalls an einem Top 10 Platz versuchen, wir werden sehen!
Konnte eigentlich nie mit der Spitze mithalten, kam aber immerhin ne Zeit lang als einer der ersten hinter den Favoriten rein. Auch auf Klassikeretappen unauffällig, klarer Fehlpick, da hab ich mich von seiner Einschätzung etwas blenden lassen.


Kehl05 wrote:
Knapp nicht im Team: Geoghegan Hart! Letztes Jahr hatte ich mich über die Nominierung noch gewundert, die Tour oft he Alps hat mich dieses Jahr eines Besseren belehrt. Ich denke aber die Gesamtwertung kommt zu früh für ihn und nur für Woche 3 war mir hier das Risiko etwas zu hoch. Hab da lieber auf etablierte Kräfte gesetzt. Chavez und Ulissi waren nur kurzzeitig Überlegungen.

Als ersets wäre wohl Vuilllermoz rausgeflogen. Geoghegan Hart hätte mich einen Platz nach vorne gebracht, Ulissi ebenfalls, mit Chavez wäre ich auf Rang 5 gelandet, Podest in Reichweite. aber hätte, hätte, hätte ... persönliches bestmögliches Team wäre auf Rang 2 gelandet, weit weg von Marci. Aber ganz ehrlich war Izagirre ganz schnell im Team, von daher muss ich mir da keine großen Gedanken machen. Etwas mehr als 200 Punkte hab ich jetzt Rückstand in der Gesamtwertung, aus eigener Erfahrung weiß ich dass 200 Punkte kein sicheres Polster sind!

Ich sag auch mal bis spätestens bis zur Tour, Dauphine geht aber nächste Woche auch schon los

_________________
Alles Gute Kehli!
Back to top View user's profile
Spanish
Verbandsliga
Verbandsliga 

Joined: 30 Apr 2004
Posts: 88
PostPosted: 12 Jun 2019 15:03   Post subject: Reply with quote

Sorry für die deutlich verspätete Meldung... ich war 3 Wochen im Urlaub

Glückwunsch an marci zum Sieg!!!

Vielen Dank an Zizkov für die Orga, wirklich cool, dass du das immer wieder auf dich nimmst!

Freue mich schon sehr auf die Tour, den Giro konnte ich nicht wirklich aktiv verfolgen.
Mit dem Abschneiden bin ich insgesamt zufrieden, ist noch alles drin in der Jahreswertung;)

P.S. Froome gestürzt und Tour-Aus! Vielleicht gibt es ja doch nicht nur die pure Dominanz von Ineos...
_________________
Was auch immer geschieht, Wir stehen Dir bei, bis in den Tod, Wir singen für Dich,
für dich Borussia, Borussia BVB!!
Back to top View user's profile
Kehl05
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 01 Aug 2005
Posts: 8476
Location: Düsseldorf STATT Köln
PostPosted: 12 Jun 2019 16:12   Post subject: Reply with quote

das Froome heute Morgen gestürzt war hatte ich gehört. Dass Ineos (insbesondere Froome) dominiert hätten wage ich zwar zu bezweifeln, aber mit Thomas hat man immerhin den aktuellen Toursieger in den Reihen, so dass man den Verlust abfangen kann. Für mich war diese Doppelspitze ein Risikofaktor, auch weil man zuletzt betont hat, Froome in die Riege der 5 Tour Siege Fahrer fahren zu wollen.
Anders als von mir erwartet Roglic übrigens nicht im Tour Aufgebot von Jumbo! Die haben es tatsächlich schon verkündet.

edit: sind zwar noch knapp 3 Wochen hin, aber wenn man sich die Teams anschaut... heftig was da wieder für die Tour aufgespart wird! Wird wesentlich komplexer den Tour Kader zu benennen.
_________________
Alles Gute Kehli!
Back to top View user's profile
marci 1995
Champions-League
Champions-League 

Joined: 12 Nov 2007
Posts: 1686
PostPosted: 12 Jun 2019 17:27   Post subject: Reply with quote

Hui, das habe ich noch gar nicht mitbekommen. Bin gespannt, ob Thomas das nochmal durchziehen kann. Wird auch interessant sein zu sehen, wie sich Bernal entwickelt hat.
Dass Roglic nicht dabei ist, kann ich verstehen. Auf Topniveau wäre das wohl nicht möglich gewesen, zumal wenn man die anderen Teams sieht.
Ich hoffe das war jetzt noch erlaubt vom Inhalt.

Vielen Dank noch für die ganzen Glückwünsche!
Back to top View user's profile
Display posts from previous:   
All times are GMT + 1 Hour
Goto page Previous  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Next
Page 10 of 11



You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group