preload
basicPlayer

Tour de France 2019 - der Forenmanager zum Rennen

Goto page Previous  1, 2, 3, 4 ... 19, 20, 21  Next
Comunio.de Forum Index -> Games
Author Message
felixondo
Kreisliga
Kreisliga 

Joined: 05 Jul 2019
Posts: 8
PostPosted: 6 Jul 2019 12:56   Post subject: Reply with quote

Hm hm hm. Wo ich die anderen zwei Teams sehe bin ich nicht so richtig zufrieden...

Da eure Vorstellungen super sind und die einzelnen Fahrer schon ausführlich behandeln vielleicht kurz meine Vorgehensweise erklärt - Ich nehme ganz gerne die Startlisten und kürze solange bis ich einen überschaubaren Pool an Fahrern (ex-Kapitänen) habe. Dieser Pool war:

Geraint Thomas
Buchmann
Enric Mas / Viviani
Gaudu
Landa
Kruijswijk / Van Aert
Tejay vG
Yates
Aru
Ciccone

Normalerweise fällt es mir extrem schwer von den 10-15 auf 7 zu kürzen, aber dieses mal war es quasi andersrum. Ich hab mich superschnell auf Enric Mas, Landa, Kruijswijk, Ciccone, Buchmann festgelegt - ab da wars ziemlich eng. Hätte fast zu einer Liste mit Geraint Thomas und einem Kapitän aus einem "freien" Team entschieden (Fuglsang/Yates/Pinot), weil damit ein Slot entfällt - wenn jetzt alle Bernal nehmen würde mich das ein bisschen ärgern.

Bin dann letztendlich gelandet bei:
Bernal
Enric Mas
Landa
Kruijswijk
Ciccone
Buchmann
+Tejay
+Aru
Gegen Gaudu und Yates

- Viviani scheine ich unterschätzt zu haben, aber ich mag einfach Mas und sehe ne Chance auf GC Punkte (wenn Viviani jetzt vier Etappen knipst tuts natürlich weh).
- Ciccone ist in meinen Augen ein raketenstarker Fahrer. Mein Team holt die Punkte definitiv in den Bergen und nicht auf den Sprintetappen...
- Mollema möchte ich gar nicht dass er gut punkten, soll bitte sein Teamkapitän machen.
- Yates - Den Adam Yates wie gesagt als potentiellen Kapitän auf der Liste gehabt, den Bruder kann ich aber nicht richtig einschätzen. Immerhin kann ich mich freuen wenn sowohl TvG als auch Aru liefern
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 6 Jul 2019 13:12   Post subject: Reply with quote

Adam Yates (C)
Viviani
Buchmann
Thomas
Kruijswijk
Valverde
Woods
Lutsenko

TTT: Ineos


Ich hatte Adam Yates eigentlich lange nicht auf dem Zettel, aber irgendwie blieb er am Ende schlicht übrig. Warum keinen anderen?
Bernal: Es gibt viele gute Gründe, Bernal zu nehmen. Ich hatte ihn auch lange im Team, nicht zuletzt weil das weiße Trikot praktisch schon ihm gehört, wenn er Paris erreichen sollte. Allerdings hat er mich trotz Sieg bei der Tour de Suisse nicht so überzeugt, hat erst eine Grand Tour gefahren, stürzt gerne mal und bei Ineos hat es dann noch Geraint Thomas im Team, der ja nun immerhin Vorjahressieger ist und gezeigt hat, dass er die Tour gewinnen kann.
Fuglsang: Starkes Team, starke Form. Für ihn spricht schon einiges, aber auch in seinem Team gibt es so viele starke Fahrer, von denen ich lieber einen als normale Fahrer dabei haben wollte. Darum habe ich mich letztlich gegen ihn entschieden. Das er eine Grand Tour am Ende wirklich gewinnen kann, da mache ich auch mal ein größeres Fragezeichen.
Nibali: Er hat den Giro in den Beinen, sonst hätte ich ihn wohl genommen. Hat laut eigener Aussage ja auch eher das Bergtrikot oder einzelne Etappensiege im Kopf. Er wird es mit dem GC mit Sicherheit probieren und die dritte Woche sollte für ihn passen, aber es war mit letztlich zu unsicher. Auch hatte ich Dennis länger auf der shortlist.
Quintana: Halte nicht mehr viel von ihm. Die Strecke sollte ihm zwar liegen, aber sein passives Gegurke macht mich öfter aggressiv. Wie zuletzt bei der Dauphine. Und auch hier: Von Landa und Valverde + einen anderen Kapitän erhoffe ich mir mehr.
Alaphilippe: Da hat mich Viviani zu sehr angelächelt. Und das er am Ende der Punktbeste Kapitän ist, ich glaube nicht daran.
Porte: Bin Fan, aber er scheint über seinen Zenit und außerdem ist er wie bekannt ein Bruchpilot. Hätte aber nichts dagegen wenn er das einfach mal durchzieht und am Ende auf dem Podium steht.
Sagan: Drüber nachgedacht, aber war mir am Ende ein zu großes Gamble. Außerdem auch hier: Mit Buchmann und Schachmann sind zu gute Männer bei Bora, die man lieber als normale Fahrer pickt.
Groenewegen: Kruijswijk war halt direkt im Team. Und so viele Sprint royals gibt es dieses Jahr nicht, dass sich das lohnen wird.
Bardet und Pinot: Bei den Temperaturen gerade im Süden Frankreichs ist mir das Risiko zu groß, dass Pinot eingeht, auch wenn ich ihn bei der Dauphine echt top fand. Und der Druck tut dann sein übriges. Ich sehe nicht das er gewinnt. Und Bardet hat mir bei der Dauphine nicht so gefallen. Und auch sonst, glaube nicht daran das er die Tour gewinnt.

Also blieb am Ende Adam Yates. Gute Dauphine, am letzten Tag halt wegen Krankheit auf Platz 2 liegend ausgestiegen. Sollte aber kein Problem darstellen. Auch ein gutes Frühjahr mit Platz 4 bei Lüttich und guten Rundfahrten im Baskenland, Katalonien und bei Tirreno. Kann natürlich laufen wie mit seinem Bruder beim Giro, dann schaue ich wieder in die Tonne. Aber den wollte ich nicht nehmen, weil mir Fahrer mit dem Giro in den Beinen zu unsicher sind. Und andere Fahrer aus dem Team (Trentin zB.) hatte ich letztlich gestrichen.
Adam Yates ist also eine Mischung aus Überzeugung und der Tatsache, dass die Alternativen zu gute Teamkollegen hatten.


Die weiteren Fahrer:
Viviani: Bester verfügbarer Sprinter, tippe ihn hat jeder im Team. Dürfte nach dem Giro stark motiviert sein und da er beim Giro nach der Hälfte ausgestiegen ist, sehe ich da auch kein Problem mit der Kraft.

Buchmann: Auch lange über Schachmann nachgedacht, aber der sieht sich nach eigner Aussage erstmal als Helfer. Für mich ein bisschen Understatement, mich würde bei ihm nicht wundern wenn er in der ersten Woche richtig auf sich aufmerksam macht und kräftig punktet. Aber Buchmann hat einen guten Schritt nach vorne gemacht, fährt jetzt aggressiver und kann Tempowechsel mitgehen. Außerdem vertraue ich Boras Trainingsmethoden, das ganze Team macht einen professionellen Eindruck.

Thomas: Schon was drüber geschrieben. Er hatte keine gute Vorbereitung, aber ist der Vorjahressieger und grundsätzlich traue ich ihm wieder eine gute Tour zu. Zumal das Team ihn auch nicht komplett fallen lassen wird. Ineos ist dann auch mein Mannschaftszeitfahrteam.

Kruijswijk: War verfügbar und dann landete er schnell auch im Team. Er ist ein Top 5 Kandidat, wenn es wild wird und er Form hat, vielleicht sogar mehr.

Valverde: Hab lange zwischen Landa und ihm überlegt. Aber Landa hat den Giro in den Beinen und Valverde zuletzt mit dem Gesamtsieg bei d’Occitanie und dem Sieg bei der spanischen Meisterschaft. Mir scheint der hat wieder gute Form und wird dann auch gut punkten, auch wenn ihm im Hochgebirge die Luft ausgehen wird.

Woods: Education First wird etwas unterschätzt. Ein gutes Team, Woods bekommt Freiheiten in den Bergen und könnte bei Bergetappen einiges abschießen. Über TvG hatte ich natürlich ebenfalls auch nachgedacht, aber, meh

Lutsenko: Astana hat wie beim Giro ein richtig gutes Team am Start. Da den richtigen zu picken ist schwer, beim Giro hatte ich Izaguirre, das war ggü. Bilbao (?) die falsche Wahl. Kann natürlich wieder passieren, aber Lutsenko hat trotz dem Sieg von Fuglsang bei der Dauphine Top 10 gefahren und Form bewiesen. Halte auch allgemein relativ viel von ihm.


Ersatz:
Porte
Bardot
Pinot
Dan Martin
Barguil

Nicht im Team: Generell viele, die den Giro in den Beinen haben. Das war dann letztendlich doch öfter der Tiebreaker. De Gendt zB., bei dem man aber auch selten weiß was man bekommt. Dennis, van Garderen, Aru, Mollema, Schachmann, Landa hatte ich noch länger auf dem Zettel.


Tipps:
Gelb:

Adam Yates (muss ich ja jetzt sagen )
Fuglsang
Pinot

Grün:
Sagan
Matthews
Groenewegen

Berg:
Alaphilippe
Nibali
Adam Yates

Weiß:

Bernal
Mas
kA.
Back to top
Zizkov
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 16 Feb 2006
Posts: 9220
Location: Bonn
PostPosted: 6 Jul 2019 13:53   Post subject: Reply with quote

Die Teams:

Alo Atog

002, Bernal, Egan, Team INEOS
012, Buchmann, Emanuel, BORA - hansgrohe
025, Mas, Enric, Deceuninck - Quick-Step
044, Dennis, Rohan, Bahrain Merida
062, Valverde, Alejandro, Movistar Team
081, Kruijswijk, Steven, Team Jumbo-Visma
108, Yates, Simon, Mitchelton-SCOTT
126, Kristoff, Alexander, UAE Team Emirates

TZF: Team INEOS, vertreten durch 002, Bernal

Ersatzkapitän: 2. 031, Bardet, Romain, AG2R La Mondiale

Dynaball

001, Thomas, Geraint, Team INEOS
012, Buchmann, Emanuel, BORA - hansgrohe
025, Mas, Enric, Deceuninck - Quick-Step
065, Landa, Mikel, Movistar Team
071, Fuglsang, Jakob, Astana Pro Team
081, Kruijswijk, Steven, Team Jumbo-Visma
097, van Garderen, Tejay, EF Education First
108, Yates, Simon, Mitchelton-SCOTT

TZF: Team INEOS, vertreten durch 001, Thomas

Ersatzkapitän: 1. 051, Pinot, Thibaut, Groupama-FDJ

Ecko89

002, Bernal, Egan, Team INEOS
025, Mas, Enric, Deceuninck - Quick-Step
044, Dennis, Rohan, Bahrain Merida
065, Landa, Mikel, Movistar Team
088, van Aert, Wout, Team Jumbo-Visma
122, Aru, Fabio, UAE Team Emirates
136, Mollema, Bauke, Trek-Segafredo
168, Wellens, Tim, Lotto Soudal

TZF: Team Jumbo-Visma, vertreten durch 088, van Aert

Ersatzkapitän: 1. 091, Urán, Rigoberto, EF Education First

fcbleos

001, Thomas, Geraint, Team INEOS
011, Sagan, Peter, BORA - hansgrohe
028, Viviani, Elia, Deceuninck - Quick-Step
062, Valverde, Alejandro, Movistar Team
081, Kruijswijk, Steven, Team Jumbo-Visma
108, Yates, Simon, Mitchelton-SCOTT
126, Kristoff, Alexander, UAE Team Emirates
148, Roche, Nicolas, Team Sunweb

TZF: Team INEOS, vertreten durch 001, Thomas

Ersatzkapitän: 1. 031, Bardet, Romain, AG2R La Mondiale

Felixondo

002, Bernal, Egan, Team INEOS
012, Buchmann, Emanuel, BORA - hansgrohe
025, Mas, Enric, Deceuninck - Quick-Step
065, Landa, Mikel, Movistar Team
081, Kruijswijk, Steven, Team Jumbo-Visma
097, van Garderen, Tejay, EF Education First
122, Aru, Fabio, UAE Team Emirates
133, Ciccone, Giulio, Trek-Segafredo

TZF: Team Jumbo-Visma, vertreten durch 081, Kruijswijk

Ersatzkapitän: 2. 031, Bardet, Romain, AG2R La Mondiale

Kehl05

001, Thomas, Geraint, Team INEOS
012, Buchmann, Emanuel, BORA - hansgrohe
028, Viviani, Elia, Deceuninck - Quick-Step
071, Fuglsang, Jakob, Astana Pro Team
065, Landa, Mikel, Movistar Team
081, Kruijswijk, Steven, Team Jumbo-Visma
097, van Garderen, Tejay, EF Education First
164, de Gendt, Thomas, Lotto Soudal

TZF: Team INEOS, vertreten durch 001, Thomas

Ersatzkapitän: 1. 051, Pinot, Thibaut, Groupama-FDJ

kilino

001, Thomas, Geraint, Team INEOS
012, Buchmann, Emanuel, BORA - hansgrohe
028, Viviani, Elia, Deceuninck - Quick-Step
062, Valverde, Alejandro, Movistar Team
076, Lutsenko, Alexey, Astana Pro Team
081, Kruijswijk, Steven, Team Jumbo-Visma
098, Woods, Michael, EF Education First
101, Yates, Adam, Mitchelton-SCOTT

TZF: Team INEOS, vertreten durch 001, Thomas

Ersatzkapitän: 1. 131, Porte, Richie, Trek-Segafredo

Marci 1995

002, Bernal, Egan, Team INEOS
012, Buchmann, Emanuel, BORA - hansgrohe
065, Landa, Mikel, Movistar Team
081, Kruijswijk, Steven, Team Jumbo-Visma
028, Viviani, Elia, Deceuninck - Quick-Step
108, Yates, Simon, Mitchelton-SCOTT
136, Mollema, Bauke, Trek-Segafredo
164, de Gendt, Thomas, Lotto Soudal

TZF: Team INEOS, vertreten durch 002, Bernal

Ersatzkapitän: 2. 051, Pinot, Thibaut, Groupama-FDJ

Pepe1985

002, Bernal, Egan, Team INEOS
012, Buchmann, Emanuel, BORA - hansgrohe
028, Viviani, Elia, Deceuninck - Quick-Step
044, Dennis, Rohan, Bahrain Merida
062, Valverde, Alejandro, Movistar Team
088, van Aert, Wout, Team Jumbo-Visma
107, Trentin, Matteo, Mitchelton-Scott
122, Aru, Fabio, UAE Team Emirates

TZF: Team INEOS, vertreten durch 002, Bernal

Ersatzkapitän: 2. 161, Ewan, Caleb, Lotto Soudal

ProfKenny

002, Bernal, Egan, Team INEOS
028, Viviani, Elia, Deceuninck - Quick-Step
065, Landa, Mikel, Movistar Team
097, van Garderen, Tejay, EF Education First
108, Yates, Simon, Mitchelton-SCOTT
122, Aru, Fabio, UAE Team Emirates
164, de Gendt, Thomas, Lotto Soudal
215, Greipel, André, Team Arkéa Samsic

TZF: Team INEOS, vertreten durch 002, Bernal

Ersatzkapitän: 3. 131, Porte, Richie, Trek-Segafredo

Rotauge

002, Bernal, Egan, Team INEOS
012, Buchmann, Emanuel, BORA - hansgrohe
028, Viviani, Elia, Deceuninck - Quick-Step
044, Dennis, Rohan, Bahrain Merida
065, Landa, Mikel, Movistar Team
081, Kruijswijk, Steven, Team Jumbo-Visma
097, van Garderen, Tejay, EF Education First
162, Benoot, Tiesj, Lotto Soudal

TZF: Team INEOS, vertreten durch 002, Bernal

Ersatzkapitän: 3. 051, Pinot, Thibaut, Groupama-FDJ

Spanish

001, Thomas, Geraint, Team INEOS
012, Buchmann, Emanuel, BORA - hansgrohe
028, Viviani, Elia, Deceuninck - Quick-Step
044, Dennis, Rohan, Bahrain Merida
062, Valverde, Alejandro, Movistar Team
071, Fuglsang, Jakob, Astana Pro Team
081, Kruijswijk, Steven, Team Jumbo-Visma
108, Yates, Simon, Mitchelton-SCOTT

TZF: Team INEOS, vertreten durch 001, Thomas

Ersatzkapitän: 1. 121, Martin, Dan, UAE Team Emirates

WaVe

002, Bernal, Egan, Team INEOS
012, Buchmann, Emanuel, BORA - hansgrohe
028, Viviani, Elia, Deceuninck - Quick-Step
065, Landa, Mikel, Movistar Team
072, Bilbao, Pello, Astana Pro Team
081, Kruijswijk, Steven, Team Jumbo-Visma
126, Kristoff, Alexander, UAE Team Emirates
162, Benoot, Tiesj, Lotto Soudal

TZF: Team INEOS, vertreten durch 002, Bernal

Ersatzkapitän: 1. 031, Bardet, Romain, AG2R La Mondiale

Weylin

001, Thomas, Geraint, Team INEOS
012, Buchmann, Emanuel, BORA - hansgrohe
028, Viviani, Elia, Deceuninck - Quick-Step
065, Landa, Mikel, Movistar Team
071, Fuglsang, Jakob, Astana Pro Team
081, Kruijswijk, Steven, Team Jumbo-Visma
126, Kristoff, Alexander, UAE Team Emirates
162, Benoot, Tiesj, Lotto Soudal

TZF: Team INEOS, vertreten durch 001, Thomas

Ersatzkapitän: 1. 051, Pinot, Thibaut, Groupama-FDJ

Wolf_1990

001, Thomas, Geraint, Team INEOS
012, Buchmann, Emanuel, BORA - hansgrohe
028, Viviani, Elia, Deceuninck - Quick-Step
047, Teuns, Dylan, Bahrain Merida
065, Landa, Mikel, Movistar Team
071, Fuglsang, Jakob, Astana Pro Team
081, Kruijswijk, Steven, Team Jumbo-Visma
108, Yates, Simon, Mitchelton-SCOTT

TZF: Team Jumbo-Visma, vertreten durch 081, Kruijswijk

Ersatzkapitän: 1. 031, Bardet, Romain, AG2R La Mondiale

Zizkov

002, Bernal, Egan, Team INEOS
012, Buchmann, Emanuel, BORA - hansgrohe
028, Viviani, Elia, Deceuninck - Quick-Step
065, Landa, Mikel, Movistar Team
081, Kruijswijk, Steven, Team Jumbo-Visma
097, van Garderen, Tejay, EF Education First
126, Kristoff, Alexander, UAE Team Emirates
162, Benoot, Tiesj, Lotto Soudal

TZF: Team INEOS, vertreten durch 002, Bernal

Ersatzkapitän: 2. 051, Pinot, Thibaut, Groupama-FDJ

_______

Kehl05 möge mein Team beizeiten bestätigen.

_______

Die Fahrerverteilung:

Buchmann 13x (alle außer Ecko89, fcbleos, ProfKenny)
Kruijswijk 13x (alle außer Ecko89, Pepe1985, ProfKenny)

Viviani 12x
Landa 11x
Bernal 9x
Thomas 7x
Yates S. 7x
van Garderen 6x
Dennis 5x
Fuglsang 5x
Kristoff 5x
Valverde 5x
Aru 4x
Benoot 4x
Mas 4x
de Gendt 3x
Mollema 2x
van Aert 2x

Bilbao 1x (WaVe)
Ciccone 1x (Felixondo)
Greipel 1x (ProfKenny)
Roche 1x (fcbleos)
Sagan 1x (fcbleos)
Trentin 1x (Pepe1985)
Teuns 1x (Wolf_1990)
Wellens 1x (Ecko89)
Woods 1x (kilino)
Yates A. 1x (kilino)

Team INEOS 13x
Team Jumbo-Visma 3x
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 6 Jul 2019 14:46   Post subject: Reply with quote

okay, da sind ja einige namen dabei, die ich so gar nicht erwartet hatte wie lutsenko, roche oder trentin beispielsweise

Kapitän:
Bei mir war eigentlich von Beginn an klar, dass ich keinen INEOS Kapitän nehmen werde. Zu wertvoll wäre ein Nicht-Kapitän auf dem Podium. Und beim Rest war es ziemlich schwierig, da kaum ein Fahrer ohne Fragezeichen ankommt. Sei es GK-Fahrer wie Porte/Pinot/Bardet, oder Sprinter wie Matthews und Sagan, die bei den wirklich flachen Sprints Probleme gegen Grone/Viviani/Ewan haben dürften. So blieben als letzte Kandidaten nur noch Fuglsang und Yates übrig, die dieses Jahr mit am konstantesten waren. Letztlich ist es Fuglsang geworden, wohl auch, da ich irgendwie nicht auf Simon verzichten wollte.

Sprinter:
Wie erwähnt hat mir von den Kapitänen niemand 100% zugesagt. So blieb Viviani als einzige echte Option übrig. Es war auch eine Überlegung zwischen ihm und Mas. Viviani hat zwar mMn die etwas höhere Upside, während Mas relativ sicher in der Nachwuchswertung punkten wird. Bei Viviani siegte am Ende die Angst, dass er auf Etappen wie der dritten oder fünften teamintern hinter Alaphilippe stehen könnte. Das Risiko wollte ich nicht eingehen, auch wenn es sich am Ende als fataler Fehler herausstellen könnte, komplett ohne Sprinter ins Rennen zu gehen.

Bergwertung/GK:
Kurz und knapp: Landa und Yates. Beide mit dem Giro in den Beinen, beide gehen nicht als Kapitän ins Rennen. Da die Tour in der ersten Hälfte ja mit nur einer Bergetappe beginnt, gibt es die Möglichkeit, sich einzurollen. Und in der zweiten Hälfte dann mit der Option, entweder als Edelhelfer lange mit den Favoriten mitzugehen oder frühzeitig in Gruppen geschickt zu werden. Landa war bei mir direkt drin, während Yates lange auf der Kippe stand, aber irgendwie konnte ich ihn nicht draußen lassen.

GK:
Picks, die direkt drin waren: Buchmann, Kruijswijk und Thomas. Alle drei sollten relativ sicher in die Top10 kommen. Bei Mas war es wie oben erklärt die vermeintlich sicheren Bonuspunkt in der Nachwuchswertung, die ihm den Vorzug vor Viviani bescherten. Und mit Bonuspunkten sowohl für die Nachwuchswertung als auch die Gesamtwertung sollte der Pick schon einigermaßen sicher sein.

GK (Dark Horse):
Der hier mehrfach erwähnte van Garderen hat es bei mir mit Yates zusammen als letzter ins Team geschafft. Die Route, zusammen mit dem Team sind schlicht zu vielversprechend. Mit Uran einen (Co)Kapitän, dessen einzige Konstanz die Inkonstanz ist, ein Team, welches im TTT eine Top5-Platzierung einfahren sollte und die ITT-Fähigkeit, auf fast alle Konkurrenten Zeit herauszufahren. Hinzu kommen die Frankreich-typischen "Rollerberge", die ihm eher liegen als beispielsweise die kurzen/giftigen Anstiege in Spanien.
Das ganze baut in der Theorie vor allem darauf, dass er nicht auf Etappe 6 schon Zeit verliert, und direkt komplett in die Helferrolle muss.


Knapp nicht dabei:
Gaudu, mit Blick auf die Nachwuchswertung
Bennett/Mollema, als Edelhelfer, aber haben gegenüber TvG/Yates verloren
Kelderman/Aru, wären typische Risk/Reward-Picks geworden, aber beide waren mir zu heikel
Benoot, Ausreißer/Nachwuchswertung, aber war mir zu gefährlich, da ich nicht ansatzweise abschätzen kann, wer bei Lotto da wirklich in die meisten Gruppen geht (Wellens/de Gendt/Benoot wurden echt auch alle gepickt)
Dennis, wäre sicher drin gewesen, wenn er nicht im Interview gesagt hätte, auf Etappensieg(e) gehen zu wollen
Back to top
Zizkov
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 16 Feb 2006
Posts: 9220
Location: Bonn
PostPosted: 6 Jul 2019 15:02   Post subject: Reply with quote

Zu meinem Team:

Kapitän: 002, Bernal, Egan, Team INEOS

Ich habe mir nicht so lange Gedanken gemacht wie in anderen Jahren. Selbst wenn Bernal nicht gewinnt, hat er den Bonus der Nachwuchswertung quasi sicher (und wenn nicht, wird es eh egal sein). Ich sehe ihn trotz seiner Jugend als sicherere Wahl als Thomas, der bis auf das Vorjahr ein absoluter Bruchpilot ist und ohne große Leistungsausweise aktuell da steht.

Fugslang wäre die erste Alternative gewesen, aber er ist noch nie auch nur in die Nähe des Gesamtsieges bei einer Dreiwöchigen gekommen, und ich habe ein bisschen Angst vor seinem bereits die ganze Saison dauernden Leistungspeak.

Zumindest kurz nachgedacht habe ich über Pinot, weil es wohl die größte Chance seines Lebens ist und er sich in den letzten Jahren gut gemacht hat, und Yates, aber ich bin am Ende auch einfach Fanboy genug für Bernal, um mit ihm die drei Wochen zu fiebern.

Ohne Zögern:

028, Viviani, Elia, Deceuninck - Quick-Step
065, Landa, Mikel, Movistar Team
081, Kruijswijk, Steven, Team Jumbo-Visma

Kein Wunder, dass die drei sehr oft gewählt wurden. Viviani hätte ich genauso gut zum Kapitän machen können wie Alaphilippe. Er war am Giro enttäuscht und enttäuschend, ist aber wieder fit und hat seinen üblichen Zug.
Landa hat bewiesen, dass er an der zweiten Rundfahrt seiner Saison immer noch sehr gut unterwegs ist. Wenn es im Klassement nicht reicht, hat er das Zeug für die richtigen beiden Etappen, um über Tagesergebnisse oder das Bergtrikot ein Faktor zu sein. Valverde traue ich im Klassement von vornherein nicht mehr viel zu.
Kruijswijk oder Groenewegen wären bei mir so oder so im Team gelandet, denke er sollte sich Richtung Top 7 oder so bewegen, sofern er auf dem Rad bleibt.

Leichtes Zögern:

012, Buchmann, Emanuel, BORA - hansgrohe

Nicht, weil ich Buchmann nicht gut finde, sondern weil mir klar war, dass er oft genommen wird. Konrad und Schachmann dürften auf Etappen mehr Potenzial haben, aber Buchmann ist im Klassement sicher unter den Top 10 mit Tendenz Top 5 zu erwarten, von daher war es mir zu unsicher, ihn nicht zu nehmen. Auch wenn mir ein Joker auch gut zu Gesicht gestanden hätte.

Joker:

097, van Garderen, Tejay, EF Education First
162, Benoot, Tiesj, Lotto Soudal

Ich habe dann noch zwei Fahrer genommen, die ich nicht oft bei anderen Mitspielern erwartete. TJVG ist so lange dabei und hat zuletzt eher enttäuscht bei den ganz großen Events, sodass viele seine sehr gute Saison womöglich nicht im Fokus hatten. EF Education First fährt ein tolles Jahr, ich halte ihn für eine potenzielle Überraschung im Klassement.
Einen von Benoot oder Wellens wollte ich als angriffslustige Fahrer dabei haben. Die Wahl fiel auf ersteren, weil er sich heimlich, still und leise als Klassementfahrer immer mehr verbessert hat (obwohl er schonmal 20. wurde), keinen Kapitän für das Gebirge vor sich hat und zudem womöglich für Bonuspunkte in der Nachwuchswertung gut sein könnte (weil Fahrer wie Gaudu oder de Plus arbeiten müssen).

Letzter Mann: 126, Kristoff, Alexander, UAE Team Emirates

Anders als bei vielen Austragungen musste ich nicht groß zusammenstreichen, sondern kam immer nur auf sieben, die ich in jedem Fall haben wollte. Beim letzten Mann bin ich deshalb ausnahmsweise auf Nummer sicher gegangen. Kristoff ist normalerweise eine Bank für ein stabiles Rennen mit ein paar Platzierungen und womöglich einem Etappensieg. Ich spekuliere auch ein bisschen darauf, dass nicht alle Top-Sprinter (von denen ja ohnehin nicht so viele dabei sind) durchkommen und so vielleicht sogar Bonuspunkte drin sind. Dass er gerade eben nicht um die Punkte gefahren ist, freut mich deshalb nicht so sehr.

TZF: Team INEOS, vertreten durch 002, Bernal

Team mit extrem guten Maschinen und hohen Klassement-Ambitionen, war für mich schnell klar. Aber Jumbo-Visma auch eine gute Wahl, Education First wäre mein Überraschungsteam.

Ersatzkapitän: 2. 051, Pinot, Thibaut, Groupama-FDJ

Fuglsang war Priorität 1, aber da hatte ich keine großen Hoffnungen drauf. Mit Pinot kann ich, siehe oben, gut leben, sollte es so kommen.

____

Der einzige, den ich sehr gerne dabei gehabt hätte, wäre Jesús Herrada gewesen, der mein Pick für einen Überraschungscoup bei der Tour ist. Aber den sehe ich als Kapitän von Cofidis, das hätte ich als Cheaten empfunden, ihn nicht als solchen zu deklarieren. Wobei ich mir schon in den Arsch biss, als Laporte die Rückennummer 1 erhielt. Aber so ist es halt.
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 6 Jul 2019 15:54   Post subject: Reply with quote

Fieser Massensturz, wie häufig auf der ersten Etappe. Das Sagan sich das hat nehmen lassen überrascht dann doch irgendwie.
Back to top
marci 1995
Champions-League
Champions-League 

Joined: 12 Nov 2007
Posts: 1695
PostPosted: 6 Jul 2019 15:55   Post subject: Reply with quote

Schon wieder eine sehr unruhige Etappe zu Beginn mit diversen Stürzen, das ist echt ärgerlich für Rennen und Manager.

Fuglsang hoffentlich nur mit Platzwunden, aber das wird man jetzt noch gar nicht abschätzen können. Dann Buchmann und Groenewegen später noch verwickelt, hoffentlich gehts den beiden gut.

Die Zieleinfahrt war sehr ärgerlich. Viviani zumindest in vernünftiger Position hinter Sagan bis er 100 m vor dem Ende fast mit Ewan zusammenstößt und dann voll aus dem Tritt kommt. Deshalb gar keine Punkte, was bitter ist. Auch wenn das schon fast zu ansteigend für ihn war, deshalb eig wieder Sagan-Terrain, der auf den letzten Metern eingefangen wird. Es bleibt spannend!
Back to top View user's profile
Zizkov
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 16 Feb 2006
Posts: 9220
Location: Bonn
PostPosted: 6 Jul 2019 15:58   Post subject: Reply with quote

06.07. Etappe 1: Bruxelles - Bruxelles (194,5 KM); Einteilung: Einfach

1. 25 Punkte: Mike Teunissen
2. 18 Punkte: Peter Sagan
3. 12 Punkte: Caleb Ewan
4. 8 Punkte: Giacomo Nizzolo
5. 3 Punkte: Sonny Colbrelli

Maillot jaune, 3 Punkte: Mike Teunissen
Maillot vert, 3 Punkte: Mike Teunissen
Maillot à pois, 3 Punkte: Greg van Avermaet
Maillot blanc, 3 Punkte: Caleb Ewan

Tages- und Gesamtwertung nach der ersten Etappe:

1. fcbleos 18 Punkte
2. Alle anderen 0 Punkte
Back to top View user's profile
marci 1995
Champions-League
Champions-League 

Joined: 12 Nov 2007
Posts: 1695
PostPosted: 6 Jul 2019 16:11   Post subject: Reply with quote


Zizkov wrote:
Der einzige, den ich sehr gerne dabei gehabt hätte, wäre Jesús Herrada gewesen, der mein Pick für einen Überraschungscoup bei der Tour ist. Aber den sehe ich als Kapitän von Cofidis, das hätte ich als Cheaten empfunden, ihn nicht als solchen zu deklarieren. Wobei ich mir schon in den Arsch biss, als Laporte die Rückennummer 1 erhielt. Aber so ist es halt.


Der war bei mir auch lange drin, bis ich intelligenterweise nochmal deine Kapitänsliste angeschaut habe.

Buchmann macht einen ganz vernünftigen Eindruck im Video, wirkt vllt etwas erschrocken, aber der ist ja eh immer recht zurückhaltend.
Back to top View user's profile
pepe1985
Europameister
Europameister 

Joined: 06 Nov 2005
Posts: 4210
Location: Berlin
PostPosted: 6 Jul 2019 16:17   Post subject: Reply with quote

hab nichts gesehen, aber der Sturz (nicht Fuglsang) war doch in der 3km Marke oder?? weil überall Abstände notiert sind bisher.
Oder hab ich da regeltechnisch was verpasst??
Back to top View user's profile
marci 1995
Champions-League
Champions-League 

Joined: 12 Nov 2007
Posts: 1695
PostPosted: 6 Jul 2019 16:19   Post subject: Reply with quote


pepe1985 wrote:
hab nichts gesehen, aber der Sturz (nicht Fuglsang) war doch in der 3km Marke oder?? weil überall Abstände notiert sind bisher.
Oder hab ich da regeltechnisch was verpasst??


War er, ca. bei 1,6 km. Dürfte keine Abstände geben.
Back to top View user's profile
Kehl05
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 01 Aug 2005
Posts: 8516
Location: Düsseldorf STATT Köln
PostPosted: 6 Jul 2019 16:48   Post subject: Reply with quote

Team von Zizkov hiermit bestätigt.

Zunächst zu den Kapitänen: kann man alles so machen.
Bernal war ziemlich logisch, denke der wäre sonst in allen Teams gelandet. So musste man abwägen Thomas oder Bernal.
Groenewegen hat mich etwas gewurmt, den hätte ich gerne im Team gehabt. Selbiges gilt aber auch für Alaphilippe, so ist es Viviani geworden, den ich als einen der wenigen freien Sprinter schon in allen Teams erwartet hatte.
Bei Sunweb hab ich ehrlich gesagt garkeinen Kapitän gesehen, Matthews ist dann aber doch noch eher Kapitän als der formschwache Kelderman. Bei Direct Energy und Dimension Data sehe ich ebenfalls keinen klaren Kapitän. Und über Laporte anstatt Herrada hätte ich mich auch nicht beschwert. Ich bin übrigens auch gespannt was Herrade im Stande ist zu liefern, ins Team hätte er es aber eher nicht geschafft.

Bin leider nicht auf Stand, weil ich unterwegs war. Habe die Schlussphase im Radio gehört, hoffe dass es allen gut geht! Unter anderem sollen ja auch Bernal, Groenewegen und Fuglsang (mit blutendem Kopf) am Boden gesessen haben. Gerade bei Fuglsang hoffe ich natürlich dass es weiter geht!

Der Kapitän: Fuglsang! Sicher ein gewisses Risiko, ist noch nie bei einer Grand Tour aufs Podium gefahren. Mag seine angriffslustige Fahrweise, zudem tolles Frühjahr (Ardennen Klassiker inkl. LBL Sieg, sowie Platz 2 und 3 bei den anderen beiden Rennen) und gewann die Dauphine, was immer ein guter Maßstab für die Tour ist - auch wenn sie dieses Jahr etwas leichter war. Dazu hat er ein starkes und angriffslustiges Team.
Ersatz ist übrigens Pinot. Da das ganze Team für ihn fährt war auch ein Fahrer von FDJ nie eine Option. Obwohl ich Gaudu eine ordentliche Tour zutraue, wenn er nicht total verheizt wird.

Klassementfahrer:
Kruijswijk: da Groenewegen Kapitän ist, war das schnell klar. Ergebnisse bislang so lala, aber er konnte in den letzten Jahren immer wieder bei den großen Rundfahrten in die Top 5 fahren. Ob es diesmal langt? schwierig, aber Top 10 sollte das wohl werden.

Buchmann: Sagan war keine Option, dafür läuft es dieses Jahr nicht optimal (wie heute wieder). Für die reinen Sprints gibt es mit Groenewegen, Viviani und vermutlich auch Ewan einfach schnellere Leute. Buchmann fährt eine gute Saison, ist nochmal näher an die Weltspitze gerückt und konnte auch im Zeitfahren aufholen. Top 10, ggf. Top 5 traue ich ihm zu.

TJVG: hätte ich auch nicht gedacht, dass der es nochmal in mein Team schafft. Dauphine und auch Teile der California haben mich dann aber überzeugt. Dazu guter Zeitfahrer. Erwarte minimum ein gutes Etappenergebnis, nach oben hin viel offen. Top 10 machbar.

Thomas: Zweifelhafte Form, dazu durch seinen Sturz in der Schweiz keine ideale Vorbereitung. Sehen die Experten auch so, Bernal ist wohl der heißeste Tipp auf den Sieg der Tour. Thomas traue ich, auch wegen des Skyneos Train einen Podiumsplatz zu. Die kutschieren ihn da schon durch...

Landa: hat schon gezeigt, dass er zwei Rundfahrten fahren kann (vor ein paar Jahren noch für Sky erst ein unglücklicher Giro, den er mit guten Ergebnissen in Woche 3 und dem Bergtrikot zumindest versöhnlich beenden konnte und dann die Tour auf Platz 4). Traue Quintana nicht mehr allzu viel zu, seine Ergebnisse im Vorfeld stimmten auch nicht. Valverdes Motivation hörte sich leider nach "ich fahr das Regenbogentrikot in Frankreich spazieren" an, war daher keine Option. Mit 39 traue ich ihm auch keine gute GK Platzierung mehr zu.

Sprinter:
Viviani: Pflichtpick? Womöglich. Wäre Ala aber wohl auch gewesen. Hinter Mas sehe ich dann doch ein deutliches Fragezeichen, hat zudem kein Team hinter sich.

Etappenjäger:
de Gendt: da Ala nicht zu haben war, war dies ein einfacher Pick. Hat sich letzten Endes gegen Dennis durchgesetzt, den ich wohl genommen hätte wenn Ala diesen Posten bekommen hätte.

Außer erwähnten Fahrern, hatte ich eigentlich keine große Auswahl, eher ein paar Fahrer wo ich auf die Tour gespannt bin. da wären die bereits genannten Gaudu und Herrada, van Aert (der neben kleineren Sprintankünften jetzt auch noch Zeitfahren kann), sowie Pinot und Bardet, die den Fokus deutlich auf die Tour gelegt haben. Interessant wird auch zu sehen, wer es bei den Jungprofis schaffen wird. Bernal ist der Top Favorit auf Gelb und Weiß, ansonsten seh ich das Feld nicht so stark besetzt, so dass am ehesten wohl Gaudu und Benoot in Frage kommen sollten.

So, auf eine gute Tour, genug für heute von mir

edit: TZF Skyneos, kein Risiko. Jumbo wäre auch möglich gewesen, für Sunweb nehm ich nicht extra nen Profi ins Team. Sehe Sky mit Thomas, Kwiat, Castroviejo gut besetzt, Bernal und Moscon sind solide und auch Poels oder van Baarle werden mal eine Ablösung fahren können.
Back to top View user's profile
Kehl05
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 01 Aug 2005
Posts: 8516
Location: Düsseldorf STATT Köln
PostPosted: 6 Jul 2019 17:08   Post subject: Reply with quote

ok, eins noch:


Quote:
Viviani hätte ich genauso gut zum Kapitän machen können wie Alaphilippe. Er war am Giro enttäuscht und enttäuschend, ist aber wieder fit und hat seinen üblichen Zug.


Enttäuscht ok, aber war er wirklich so schlecht? Das waren immerhin drei 2. Plätze und eine Sieg (der halt zurückgestuft wurde, aber das war schon sehr hart).
Back to top View user's profile
Zizkov
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 16 Feb 2006
Posts: 9220
Location: Bonn
PostPosted: 6 Jul 2019 17:11   Post subject: Reply with quote

Den Sieg hat er nicht bekommen, also ist mir der Wurscht. Zweite Plätze sind nicht der Anspruch von Deceuninck und von Viviani im Meistertrikot an der Heimrundfahrt wohl auch kaum.
Back to top View user's profile
Spanish
Verbandsliga
Verbandsliga 

Joined: 30 Apr 2004
Posts: 88
PostPosted: 6 Jul 2019 20:40   Post subject: Reply with quote

Da war ja direkt mal richtig was los auf der ersten Etappe, find ich gut, auch wenn der Sturz nicht nötig war...

Mein Team:

001, Thomas, Geraint, Team INEOS
012, Buchmann, Emanuel, BORA - hansgrohe
028, Viviani, Elia, Deceuninck - Quick-Step
044, Dennis, Rohan, Bahrain Merida
062, Valverde, Alejandro, Movistar Team
071, Fuglsang, Jakob, Astana Pro Team
081, Kruijswijk, Steven, Team Jumbo-Visma
108, Yates, Simon, Mitchelton-SCOTT

Ich wollte mit dem Kapitän mal etwas überaschendes machen, habe aber dann doch im Endeffekt feststellen müssen, dass einige auf diesen Trichter gekommen sind...
Ja, Bernal wird die Nachwuchswertung gewinnen und wahrscheinlich auf unter den Top 5 landen, aber irgendwie war mir die Kombi aus dem formstarken Fuglsang (hoffentlich nicht zu früh...) und Thomas (wobei ich auch wirklich überlegt hatte Poels zu nehmen...) symphatischer, da ich sonst aus der Astana Mannschaft mich nicht hätte entscheiden können, wen ich daraus nehmen soll...

Viviani, Buchmann, Kruijswijk waren sofort im Team und No-Brainer für mich.
Valverde war ein Bauchgefühl und Coin-Flip gegenüber Landa...
Simon Yates kann vielelicht auch irgendwas holen Richtung Etappe oder Bergtrikot und von Dennis erwarte ich mir sowohl im Zeitfahren als auch auf mittelschweren Etappen als auch vllt. Top 15 im Klassement...

Kandidatenn fürs Team in der engeren Auswahl waren noch Etappenjäger wie Wellens oder auch Rui Costa und auch der junge van Aert stand lange auf der Liste...

Bin sehr gespannt, auch zufrieden mit meinem Ersatzkapitän und hoffe auf spannende 3 Wochen Tour!
Back to top View user's profile
Rotauge
Regionalliga
Regionalliga 

Joined: 24 Apr 2018
Posts: 249
PostPosted: 6 Jul 2019 21:31   Post subject: Reply with quote

Wow, was ein seltsamer Start, dass Sagan sich da von Teunissen noch übersprinten lässt, hätte wohl niemand kommen sehen. Hoffentlich sind die Gestürzten alle soweit wohlauf,.

Zu meinem Team:

002, Bernal, Egan, Team INEOS
Joa, die Kapitänswahll war die erste schwierige Entscheidung. Letztes jahr habe ich G draußen gelassen, was mich bei der Tour und Jahreswertung alles gekostet hat. Habe daher auch sehr lange über Thomas+X nachgedacht, was ich auch insgesamt deutlich häufiger erwartet hätte. Topkandidaten für X waren Fuglsang, Yates und Pinot, insgesamt haben mich aber alle nicht nachhaltig genug überzeugt. Fuglsang hat zwar ein sau starkes Frühjahr, aber 3 Wochen in Frankreich sind halt nochmal was anderes. Yates und Pinot traue ich schon ordentlich was zu, sind aber auch mit Risiko verbunden. Da Bernal mein klarer Topfavorit auf den Sieg ist, er Weiß normalerweise mit dem Finger in der Nase mitnehmen sollte, sollte er am Ende genug Bonuspunkte und Punkte generell holen, um die Variante Thomas+X mehr oder weniger klar zu schlagen. Leider haben so doch relativ viele gedacht. Ich hatte gehofft, ein freier Titelverteidiger würde stärkeren Eindruck hinterlassen.

012, Buchmann, Emanuel, BORA - hansgrohe
Buchmann, Konrad, Schachmann, dazu Sagan, krasses Team was BORA da zur Tour schickt. Buchmann war aber so ungefähr als erster sicher im Team, auch wenn ich Konrad und Schachmann auch gerne genommen hätte. Aber Buchmann war dieses Jahr bei allen Rundfahrten, die er gefahren ist, wirklich stark, Top10 sollten locker drin sein, vllt geht sogar was in Richtung Top5 oder Podium, überraschen würde es mich auf jeden Fall nicht.

028, Viviani, Elia, Deceuninck - Quick-Step
Viviani oder Mas, die nächste schwierige Entscheidung. Mas war saustark letztes Jahr bei der Vuelta, nicht ganz so stark dieses Jahr, außerdem quasi keine Unterstützung in den Bergen vom Team. Viviani dagegen der beste verfügbare Sprinter und einen wollte ich schon ganz gerne haben. Eigentlich sollte er bei dem für Tourverhältnisse relativ schwachen Sprintergeld einige Punkte holen. Leider heute schon ohne Punkte, das war so nicht geplant.

044, Dennis, Rohan, Bahrain Merida
Sehr starke Tour de Suisse, sichere Punkte im Zeitfahren, mal schauen was sonst noch geht, ob er vllt doch was auf Klassement versucht, falls Nibali schwächelt. War aber einer der Wackelkandidaten am Ende.

065, Landa, Mikel, Movistar Team
Valverde nicht zu nehmen, wäre vor 1-2 Jahren noch undenkbar gewesen für mich. Aber da er sich so klar als Helfer tituliert hat und auch nicht jünger wird, war er trotz seiner guten Leistungen bei den spanischen Meisterschaftenund der Route d'Occitanie keine richtig ernsthafte Option. Landa dagegen hat nen starken Giro gefahren, in den letzten Jahren auch schon mehrfach bewiesen, dass er mehr als eine GT stark fahren kann. Quintana ist nicht mehr der Quintana von früher, sodass Landa durchaus auch in die alleinige Kapitänsrolle schlüpfen könnte wahrend der Tour. Und selbst wenn im Klassement nichts geht, über Etappen, Bergtrikot oder was auch immer, der Mann findet immer eine Möglichkeit zu punkten.

081, Kruijswijk, Steven, Team Jumbo-Visma
Habe hier auch ernsthaft und lange über Wout van Aert nachgedacht, der außer im Hochgebirge eigentlich überall punkten kann. Bei ihm hätte es mich heute auch weniger als bei Teunissen überrascht, wenn er nach dem Groenewegen-Sturz auf einmal die Etappe abgeschossen hätte. Einfach ein unfassbar geiler Fahrer. Aber es ist seine erste Grand Tour, er wird einiges für Groenewegen und Kruijswijk arbeiten müssen, und Kruijswijk ist ein sicherer Kandidat für die Top8 oder so, wobei mich auch ein Podium bei ihm auf keinen Fall überraschen würde. Also wurde es am Ende doch Kruijswijk.

097, van Garderen, Tejay, EF Education First
Dass ich TvG nochmal in ein Team aufnehme, hätte ich, obwohl ihn nicht zu nehmen mich vor 2 Jahren (?) schon mal den Vueltasieg gekostet hat, nicht erwartet. Aber wer in Kalifornien solide mitfährt und 2. bei der Dauphiné wird, über den muss man mal wieder ernsthafter nachdenken. Uran, von dem ich eh nie Fan war, war nicht wirklich überzeugend dieses Jahr, von daher sehe ich die Kapitänsrolle nicht klar verteilt. Im Zeitfahren wird van Garderen sicher Punkte und einiges an Zeit rausholen. Mal schauen, was im Klassement so geht. Ist auch als einer der letzten fix ins Team gekommen.

162, Benoot, Tiesj, Lotto Soudal
Mein Joker (leider nicht komplett exklusiv wie letztes Jahr). Ich habe es letztes Jahr schon mal mit ihm probiert, da ist er leider früh gestürzt. Dann halt dieses Jahr nochmal. Mausert sich heimlich still und leise zu einem Klassementfahrer, hat keinen GC-Käpt'n, da könnte was gehen. Ich bin sehr gespannt.

TZF: Team INEOS, vertreten durch 002, Bernal
Kwiatkowki, Castroviejo, Thomas, Poels, alles super Zeitfahrer, erste Alternative wäre Jumbo Visma gewesen.

Ersatzkapitän: 3. 051, Pinot, Thibaut, Groupama-FDJ
Davor standen Fuglsang (wo ich eh keine Hoffnung hatte) und Yates. Mit Pinot kann ich aber auch prima leben, das könnte seine Tour dieses Jahr werden.

Knapp nicht im Team:
S. Yates: War am Ende die längste Entscheidung, zwischen ihm, Dennis und TvG. Ich glaube aber, dass er sich wirklich voll in den Dienst seines Bruders stellen wird, und da am Ende nicht viele Punkte bei rumkommen. Hoffentlich schwächelt Adam nicht.
Lutsenko: Wäre meine Wahl bei Astana gewesen und evtl eine Alternative zu Benoot.
Van Aert, Mas, Thomas, Fuglsang, A. Yates und Pinot: Wie oben beschrieben gegen Teamkollegen bzw Bernal den Kürzeren gezogen.


Tipps bei live-radsport:

Gelb:
1. Bernal
2. Fuglsang
3. Yates
4. Pinot
5.Bardet

Grün:
1. Sagan
2. Groenewegen
3. Matthews
4. Viviani
5. Bernal

Berg:
1. Alaphilippe
2. Barguil
3. Bernal
4. Landa
5. Ciccione
Back to top View user's profile
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 18330
Location: Bergisch Gladbach
PostPosted: 7 Jul 2019 12:47   Post subject: Reply with quote

Alo Atog

002, Bernal, Egan, Team INEOS
012, Buchmann, Emanuel, BORA - hansgrohe
025, Mas, Enric, Deceuninck - Quick-Step
044, Dennis, Rohan, Bahrain Merida
062, Valverde, Alejandro, Movistar Team
081, Kruijswijk, Steven, Team Jumbo-Visma
108, Yates, Simon, Mitchelton-SCOTT
126, Kristoff, Alexander, UAE Team Emirates

TZF: Team INEOS, vertreten durch 002, Bernal

Ersatzkapitän: 2. 031, Bardet, Romain, AG2R La Mondiale


002, Bernal, Egan, Team INEOS: schon beim Giro bin ich mit Lopez und der Doppel-Trikot-Strategie eigentlich gut gefahren und Bernal wird sich das Jungprofitrikot vermutlich heute Abend holen und nicht mehr abgeben. Und auch in der Gesamtwertung sehe ich ihn eigentlich am stärksten.
Kurz überlegt hatte ich, da er mit Thomas natürlich eine interessante Doppelspitze bildet, aber wirklich überzeugt bin ich vom Titelverteidiger aktuell eigentlich nicht.
Ähnlich wie bei Thomas sah es auch für mich auch bei Fuglsang, Adam Yates oder Porte. Lediglich bei den beiden Franzosen Bardet oder Pinot habe ich kurz gedacht "jetzt oder nie", aber am Ende war einfach bei allen Option die Gefahr zu groß, dass es am Ende eben auch nur zu Platz 5-10 reichen könnte.

081, Kruijswijk, Steven, Team Jumbo-Visma
012, Buchmann, Emanuel, BORA - hansgrohe
No-Brainer

062, Valverde, Alejandro, Movistar Team
Coin-Flip mit Landa, aber beim alten Mann habe ich die Hoffnung auf, dass er ggf mehr Freiheiten bekommen könnte, auch in Richtung Bergtrikot.

025, Mas, Enric, Deceuninck - Quick-Step
Ebenfalls ein Coin-Flip mit Viviani. Bei der Jungprofwertung wird er vermutlich auf Platz 2 fahren und nach Platz 2 letztes Jahr bei der Vuelta ist für ihn auch bei der Tour ein Platz in den Top-10 drin.
Bei den Sprintern ist das Feld wieder sehr breit aufgestellt und da es ja nur für die ersten 5 Punkte gibt, sehe ich Viviani da nicht wirklich als Punktelieferant, weil er in meinen Augen eher der Typ "Alles oder nichts" ist, der auf den letzten Metern auch mal die Beine hoch nimmt, wenn es für ihn gelaufen ist.

126, Kristoff, Alexander, UAE Team Emirates
Daher ist meine einzige Sprinterwahl auf Kristoff gefallen. Er ist eigentlich kein Siegsprinter im aktuellen Feld, aber immer für Platz 2-5 gut und am Ende auch für Punkte in der Sprintwertung.

108, Yates, Simon, Mitchelton-SCOTT
Er hat zwar den Grio in den Knochen, aber als Edelhelfer für seinen Bruder könnte er am Ende auch in die Top-10 fahren.

044, Dennis, Rohan, Bahrain Merida
Der letzte Platz war eine Entscheidung zwischen Dennis und TvG und da ich mit letzteren zu oft schlechte Erfahrungen gemacht habe, habe ich mich für den Australier entschieden.
Back to top View user's profile Send e-mail
WaVe_
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 27 Aug 2006
Posts: 6494
PostPosted: 7 Jul 2019 13:09   Post subject: Reply with quote

Team WaVe_

Strategie:
Bei einem 7-7-7 hat man bei der Tour natürlich viele schöne Möglichkeiten, wie man das Team zusammenstellt. Diesmal fand ich es aber echt sehr schwer. Die vielen Stars, die offen waren, aber Fragezeichen mit sich tragen, haben es natürlich noch schwerer gemacht.
Ich wollte schnell wieder zwei Sprinter haben. Im Klassment so auf die vier Fahrer, wobei Landa auch auf Etappen aus sein kann. Am Ende Runden zwei Etappenjäger mein Team ab. Bergtrikot ist wie immer zu unsicher.

Ich mach es diesmal nicht mit soviel Text. Die Fahrer wurden ja doch des öfteren gewählt und brauchen keine mehrfachen Nennungen.

Kapitän:
Hier gab es eigentlich nur die Option Bernal + Fahrer X oder Thomas + Bardet/Pinot für mich. Aber irgendwie traue ich Thomas nicht noch mal so ein Ding zu. Dazu die nicht optimale Vorbereitung bei der TdS.
Also habe ich Bernal gewählt. Die weißen Bonus Punkte sind zu verlockend. Fuglsang und A. Yates traue ich drei Wochen aufs Podest nicht zu, daher keine Gedanken für die.

Buchmann vs Konrad vs Schachmann
Ich wollte unbedingt einen vom starken Bora.Team haben. Konrad war für mich die drei also war es am Ende Buchmann vs Schachmann. Aber ich wusste nicht genau wie viele Chancen Schachmann auf Punkte haben wird, daher dann doch die sichere GK Wahl mit Buchmann.

Viviani vs Mas
Puh bei der Wahl wurde es schon schwerer. Top Sprinter gegen Nachwuchsfahrer, der letztes Jahr eine starke Vuelta gefahren ist. Aber wenn Viviani frei ist, muss er ins Team. Auch wenn ich gerne Mas genommen hätte.

Landa vs Valverde
Hier habe ich kurz vor der Abgabe noch Landa eingefügt. Ich weiß nicht aber ich hab das Gefühl, dass Valverde noch mal liefern wird. Da sind so viele Etappen dabei, wo er am Ende noch vorn sein kann. Den Rest kennt man ja, wenn Valverde da vorn dabei ist. Landa ist aber einer der besten Bergfahrer im Feld. Auch sowas kann ich nicht liegen lassen.

Bilbao vs Fraile vs LLS vs TvG vs S. Yates vs Mollema
Hier ging es wirklich um den letzten Startplatz im Team. Da hätte am Ende jeder reinkönnen. Aber das Astana Team gefiel mir derart gut, dass ich die anderen komplett gestrichen habe. Wenn Simon Yates frei fahren kann, ist er ne Waffe. Hoffe er muss viel arbeiten. Bei Mollema gilt das gleiche. Klassment denke ich nicht aber Etappen kann er holen. TvG wäre die solide Klassment Wahl gewesen. Aber am Ende habe ich Bilbao genommen. Der Junge muss genug Selbstvertrauen haben, nachdem er schon zwei Giro Etappen gewinnen konnte. Das war am Ende der Ausschlag. Ich denke im Leistungssport können solche Dinge den Unterschied machen. Wenn es läuft, läuft es einfach!

Kruijswijk vs Van Aert
Ich hatte an Aert als Überraschung auf dem Zettel. Aber einen potenziellen Top10 Fahrer kann er nicht ersetzen. Dafür ist Groenewegen zu stark für. Jetzt hat sogar Teunissen die Etappe geholt. Also sichere Wahl für den Steven

Kristoff vs Aru
Ich wollte erst mit Aru zocken aber die Suche nach Sprinter zwei hat sich doch schwerer gemacht. Eine solide Bank mit Blick auf Platz 3 um grün? Ich denke der Norweger wird im laufe der Tour wieder besser und vor allem fährt er diese meist auch zu Ende. Somit sollte er diese Bedingungen erfüllen können.

Benoot vs Wellens
Einen von Lotto-Soudal wollte ich auch unbedingt haben. Ohne festen Kapitän im Gebirgem, haben die beiden genug Möglichkeiten zu Überraschen. Benoot wollte ich schon letztes Jahr haben. Jetzt kann ich mich endlich und hoffentlich über ihn freuen.

Teams von denen ich leider keinen nehmen konnte:
Bahrain-Merida
Ich finde das Team unglaublich spannend. Nibali wird nicht um den Sieg mitfahren also könnten da einige Leute Freiheiten bekommen. Caruso, Teuns, Mohoric oder auch Colbrelli sind alles keine schlechten.

FDJ
Gaudu ist der Mann für die Zukunft. Aber ich denke es ist noch zu früh für ihn. Dennoch mit ihm im Team, wäre ich auch nicht traurig gewesen.

EF1
Wie auch bei Bahrain-Merida finde ich dieses Team unglaublich spannend und stark. Uran und TvG können aufs GK fahren und Woods ist einer für Etappenankünfte. Mit Bettiol einen Klassikerfinisher, der aber noch etwas braucht um Top Niveau zu haben.

Sunweb
Ich mag Keldermann sehr gerne aber seine Saison war nicht gut genug, um ihn zu wählen. Den ewigen Roche kann man auch immer reinpacken.
Back to top View user's profile
Zizkov
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 16 Feb 2006
Posts: 9220
Location: Bonn
PostPosted: 7 Jul 2019 14:16   Post subject: Reply with quote

Wenn Groupama-FDJ so nah dran ist, sollte Jumbo-Visma gute Karten haben, Ineos zu schlagen. Sicher auch kein Nachteil, die Zeiten mehr als eine Stunde vorher zu wissen.
Back to top View user's profile
Rotauge
Regionalliga
Regionalliga 

Joined: 24 Apr 2018
Posts: 249
PostPosted: 7 Jul 2019 14:16   Post subject: Reply with quote

Groupama nur 11s hinter Ineos, da wird Pinot zufrieden sein.
Back to top View user's profile
Zizkov
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 16 Feb 2006
Posts: 9220
Location: Bonn
PostPosted: 7 Jul 2019 14:51   Post subject: Reply with quote

Katusha nach 4 KM nur noch zu siebt und nur 5 Sekunden hinten
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 7 Jul 2019 15:16   Post subject: Reply with quote

Jumbo Visma könnte Ineos packen, auf jeden Fall gibt es keine großartigen Zeitabstände heute. Alleine mit den Bonussekunden morgen vermutlich theoretisch 50 Fahrer ins gelbe Trikot fahren.
Back to top
marci 1995
Champions-League
Champions-League 

Joined: 12 Nov 2007
Posts: 1695
PostPosted: 7 Jul 2019 15:46   Post subject: Reply with quote

Bei dem engen Feld sind 20s vor INEOS schon eine Ansage! Leider die falsche Entscheidung getroffen, aber damit bin ich ja nicht alleine.
Back to top View user's profile
Kehl05
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 01 Aug 2005
Posts: 8516
Location: Düsseldorf STATT Köln
PostPosted: 7 Jul 2019 15:46   Post subject: Reply with quote

wahnsinn, 20 sekunden und kruijswijk mit dabei! super
Back to top View user's profile
Zizkov
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 16 Feb 2006
Posts: 9220
Location: Bonn
PostPosted: 7 Jul 2019 15:54   Post subject: Reply with quote

07.07. Etappe 2: Bruxelles - Bruxelles (27,6 KM Teamzeitfahren); Einteilung: Mittelschwer

1. 30 Punkte: Team Jumbo-Visma
2. 23 Punkte: Team INEOS
3. 17 Punkte: Deceuninck - Quick-Step
4. 12 Punkte: Team Sunweb
5. 8 Punkte: Team Katusha Alpecin
6. 6 Punkte: EF Education First
7. 5 Punkte: CCC Team
8. 4 Punkte: Groupama-FDJ
9. 3 Punkte: Bahrain Merida
10. 2 Punkte: Astana Pro Team

Maillot jaune, 3 Punkte: Mike Teunissen
Maillot vert, 3 Punkte: Mike Teunissen
Maillot à pois, 3 Punkte: Greg van Avermaet
Maillot blanc, 3 Punkte: Wout van Aert

Tageswertung:

1. Ecko89 33 Punkte
2. Felixondo 30 Punkte
2. Wolf_1990 30 Punkte
4. Pepe1985 26 Punkte
5. Alo Atog 23 Punkte
5. Dynaball 23 Punkte
5. fcbleos 23 Punkte
5. Kehl05 23 Punkte
5. kilino 23 Punkte
5. Marci 1995 23 Punkte
5. ProfKenny 23 Punkte
5. Rotauge 23 Punkte
5. Spanish 23 Punkte
5. WaVe 23 Punkte
5. Weylin 23 Punkte
5. Zizkov 23 Punkte

Gesamtwertung nach der zweiten Etappe:

1. fcbleos 41 Punkte
2. Ecko89 33 Punkte
3. Felixondo 30 Punkte
3. Wolf_1990 30 Punkte
5. Pepe1985 26 Punkte
6. Alo Atog 23 Punkte
6. Dynaball 23 Punkte
6. Kehl05 23 Punkte
6. kilino 23 Punkte
6. Marci 1995 23 Punkte
6. ProfKenny 23 Punkte
6. Rotauge 23 Punkte
6. Spanish 23 Punkte
6. WaVe 23 Punkte
6. Weylin 23 Punkte
6. Zizkov 23 Punkte
Back to top View user's profile
Display posts from previous:   
All times are GMT + 1 Hour
Goto page Previous  1, 2, 3, 4 ... 19, 20, 21  Next
Page 3 of 21



You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group