preload
basicPlayer

Wahrnehmungsdifferenzen- (Abwehr clever-Sturm unsportlich)

Comunio.de Forum Index -> Bundesliga - Talk
Author Message
Käviehn
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 07 Jul 2003
Posts: 11892
PostPosted: 27 Nov 2016 11:31   Post subject: Wahrnehmungsdifferenzen- (Abwehr clever-Sturm unsportlich) Reply with quote

Anlässlich des Handspiels von Martinez diesen Spieltag mache ich diesen Thread auf.

Mich würden mal eure Meinungen zu einem Thema interessieren, dass mich schon lange verfolgt.

Warum werden Aktionen in der öffentlichen Wahrnehmung in der Defensive oder Offensive komplett anders gewertet?

Einige Bsp:

Kieslings Phantomtor:
Der arme Mann wird komplett zerissen weil er nicht zum Schiri geht und sagt das der Ball nicht drin war. Warum wird von einem Abwehrspieler der hinter der Linie klärt nicht dasselbe erwartet?

Martinez Handspiel:
Wird mehr oder weniger mit ein wenige Kritik hingenommen. Erzielt ein Stürmer bewusst ein Tor mit der Hand ist er das letzte unsportliche Arschloch. Ich weiß noch was bei Henry damals in der WM/EM-Quali los war.

Stürmer Schwalbe:
Ist ja sowas von unsportlich und das allerletzte. Der Abwehrspieler der ein sicheres Tor durch ein ganz bewusstes Foul verhindert und nicht erwischt wird ist clever.

Das sind jetzt so Extrembeispiele die die aktuelle Situation ganz gut darlegen.

Ich finde sogar, dass im Zweifel für den Abwehrspieler gewertet wird. Der Stürmer der den Abwehrspieler im 16ne stößt oder leicht foult bekommt das Foul gegen sich. Macht der Abwehrspieler genau dasselbe, war es oft zu wenig für ein Foul.
Bei Abseitssituationen ist die "Aussage: Im Zweifel für den Stürmer" auch eine Farce. Im Zweifel wird Abseits gepfiffen, denn ein Abseitspfiff zuviel tut nicht so weh wie ein Abseitstor.
Bei diesen generellen Entscheidungen sehe ich dahinter ja noch eine Logik. Da es Selbstschutz der Schiris ist. Im Zweifel nehme ich das geringere Übel. Und das ist halt kein Tor und kein Tor ist immer pro Defensive.

Warum aber die 3 beispielhafte Situationen oben, im generellen so unterschiedlich bewertet und wahrgenommen werden, verstehe ich absolut garnicht!
_________________





25 Mai 2013 London Calling!!!!
Back to top View user's profile
heikop1
Moderator
Moderator 

Joined: 01 Dec 2003
Posts: 23792
Location: Elsenfeld
PostPosted: 27 Nov 2016 12:05   Post subject: Reply with quote

Weil Abwehrspieler eh schon die ärmsten Säue sind

Wann wurde ein Abwehrspieler zuletzt Weltfußballer? Wann hast du mal gelesen Abwehrspieler war großer Held des Spiels? Selten...sehr selten...ausser vielleicht dich beleidigt ein Politiker wegen deiner Herkunft

Finde alleine aus Menschlichersicht ist gerade da ein Unterschied auszumachen.
_________________
)Jede Medaille hat 2 Seiten. Du entscheidest selbst, ob du glücklich bist![/url]
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 30 Nov 2016 07:50   Post subject: Re: Wahrnehmungsdifferenzen- (Abwehr clever-Sturm unsportlic Reply with quote

Äpfel und Birnen


Käviehn wrote:

Einige Bsp:
Kieslings Phantomtor:
Der arme Mann wird komplett zerissen weil er nicht zum Schiri geht und sagt das der Ball nicht drin war. Warum wird von einem Abwehrspieler der hinter der Linie klärt nicht dasselbe erwartet?


Weil auch niemand von einem Stürmer erwartet das er zum Schiedsrichter geht und sagt das der Ball nicht über die Linie gegangen ist. Kießling hat den Ball von Außen, durchs Toraus, in den Kasten buxiert. Ein winzig kleiner Unterschied zur Diskussion ob der Ball die Linie in vollem Umfang überschritten hat oder nicht - bei Kießling hat der Ball die Torlinie nie überschritten.




Käviehn wrote:

Martinez Handspiel:
Wird mehr oder weniger mit ein wenige Kritik hingenommen. Erzielt ein Stürmer bewusst ein Tor mit der Hand ist er das letzte unsportliche Arschloch. Ich weiß noch was bei Henry damals in der WM/EM-Quali los war.


Das ist der Vorteil eines Abwehrspielers. Bin da bei heikop. Während die Angreifer, nicht zuletzt durch ihre mediale Präsenz, deutlich bessere Verdienstaussichten haben sind Abwehrspieler, vergleichsweise, graue Mäuse. Das ein Weltstar wie Henry mit so einer Aktion wesentlich mehr Aufmerksamkeit erzeugt als ein 0815 Angreifer oder ein Abwehrspieler versteht sich von selbst. Man stelle sich vor, Ronaldo bringt Portugal so zur WM. Da wären die biblischen Plagen ein Fliegenschiss gegen den medialen Zirkus.
Unsportlich ist beides gleich, fraglos. Die Aufmerksamkeit schürt aber eben nur bedingt die Position als viel mehr der Name selbst.


Käviehn wrote:

Stürmer Schwalbe:
Ist ja sowas von unsportlich und das allerletzte. Der Abwehrspieler der ein sicheres Tor durch ein ganz bewusstes Foul verhindert und nicht erwischt wird ist clever.


Der Vergleich ist für mich schwer nachvollziehbar. Hast du gerade für Zweiteres mal ein konkretes Beispiel? Wenn ein Spieler eine 100% Torchance durch Foul oder Handspiel verhindert sieht er Rot. Wenn der Schiedsrichter das nicht sieht und nicht bewertet würde er nachträglich bestraft oder nicht?!


Käviehn wrote:

Warum aber die 3 beispielhafte Situationen oben, im generellen so unterschiedlich bewertet und wahrgenommen werden, verstehe ich absolut garnicht!


Weil sich nur die Auflage bzw. mittlerweile die Klicks verkaufen. Gerade bei Martinez war es nur Martinez und der Gegner nur Leverkusen in nur einem Ligaspiel. Macht das nur Hummels in einem Spiel nur gegen Dortmund in nur einem Pokalfinale geht der Punk. Ist halt so.
Back to top
Alo Atog
Moderator
Moderator 

Joined: 08 Feb 2006
Posts: 17978
Location: Bergisch Gladbach
PostPosted: 30 Nov 2016 11:49   Post subject: Re: Wahrnehmungsdifferenzen- (Abwehr clever-Sturm unsportlic Reply with quote


F360 wrote:

Käviehn wrote:

Stürmer Schwalbe:
Ist ja sowas von unsportlich und das allerletzte. Der Abwehrspieler der ein sicheres Tor durch ein ganz bewusstes Foul verhindert und nicht erwischt wird ist clever.


Der Vergleich ist für mich schwer nachvollziehbar. Hast du gerade für Zweiteres mal ein konkretes Beispiel? Wenn ein Spieler eine 100% Torchance durch Foul oder Handspiel verhindert sieht er Rot. Wenn der Schiedsrichter das nicht sieht und nicht bewertet würde er nachträglich bestraft oder nicht?!


Nein, wird er nicht. Ein Handspiel bzw ein Foul fallen unter die Tatsachenentscheidung und können nicht wie eine Tätlichkeit nachträglich bestraft werden.


@ Topic: ich denke das Problem liegt eher an den Spielern/Vereinen. Messi/Barca vs Ronaldo/Real wird ja zB auch immer unterschiedlich stark beurteilt.
Zudem werden hier im Forum gewisse Szenen je nach Verein auch ganz unterschiedlich wahrgenommen. Für die Bayernfans sind die "Schutzschwalben" von Robben ok, da er sich dadurch ja vor den bösen Fouls der Gegner schützen will. Für die Dortmunder sind solche Aktionen lediglich unsportliche Schwalben.
_________________
Back to top View user's profile Send e-mail
Guest





PostPosted: 30 Nov 2016 12:24   Post subject: Re: Wahrnehmungsdifferenzen- (Abwehr clever-Sturm unsportlic Reply with quote


Alo Atog wrote:

F360 wrote:

Käviehn wrote:

Stürmer Schwalbe:
Ist ja sowas von unsportlich und das allerletzte. Der Abwehrspieler der ein sicheres Tor durch ein ganz bewusstes Foul verhindert und nicht erwischt wird ist clever.


Der Vergleich ist für mich schwer nachvollziehbar. Hast du gerade für Zweiteres mal ein konkretes Beispiel? Wenn ein Spieler eine 100% Torchance durch Foul oder Handspiel verhindert sieht er Rot. Wenn der Schiedsrichter das nicht sieht und nicht bewertet würde er nachträglich bestraft oder nicht?!


Nein, wird er nicht. Ein Handspiel bzw ein Foul fallen unter die Tatsachenentscheidung und können nicht wie eine Tätlichkeit nachträglich bestraft werden.


Ist das so? Für mich impliziert "nicht erwischt" der Schiedsrichter hat es nicht wahrgenommen also auch nicht bewertet - trotzdem Tatsachenentscheidung? Anders als Martinez wo man nicht von clever sprechen kann, da die Szene ja allein durch den Schiedsrichter falsch bewertet wird. Eine besondere Cleverness ist da nicht nötig, sieht und bewertet der Schiedsrichter die Szene richtig ist Martinez der Trottel.
Back to top
*Sancho*
Moderator
Moderator 

Joined: 15 Jul 2011
Posts: 10318
Location: Regensburg
PostPosted: 30 Nov 2016 22:46   Post subject: Reply with quote

Ich denke mal das liegt in erster Linie daran, dass die mediale Aufmerksamkeit da eine völlig andere ist. Wenn durch ein Foul oder eine Unsportlichkeit das Ergebnis verändert wird, zieht das halt mal mehr Aufmerksamkeit auf sich, als wenn dadurch ein Spielergebnis nicht verändert wird.

Ich persönlich ziehe da aber meine ganz eigene Grenze. Solche Aktionen wie damals von Kießling oder jetzt von Martinez sind zwar beide unsportlich, wirklich kritisch seh ich aber keine von beiden. Wobei man speziell bei Kießling streng genommen nochmal etwas weiter abstufen muß, da er ja damals zu keinem Zeitpunkt etwas unerlaubtes gemacht hat.

Mir persönlich schwillt da viel mehr der Kamm, wenn Spieler theatralisch abheben, laufend rumjammern und vorallem zwar austeilen aber nicht einstecken können. Und das hat dann auch agr nichts mit der jeweiligen Vereinszugehörigkeit zu tun. Auch wenn da ein Robben ganz weit oben steht, ist er mit Sicherheit nicht der Einzige! Ich kritesiere dieses Verhalten genauso bei Dortmundern wie z.B. Reus oder damals Leitner. Da gibts nur zumeist kaum Diskussionen darüber, weil es da dann kaum unterschiedliche Meinungen gibt.

Aber um zum Thema zurück zu kommen: Den Aufschrei um Kießling fand ich damals genauso lächerlich, wie ich jetzt eine tiefgründige Diskussion über Martinez finden würde...woran genau das wirklich liegt, müsste man halt in erster Linie die Leute fragen, die damals ne große Sache daraus gemacht haben.
_________________


Back to top View user's profile Send e-mail
Kamiryn
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 20 May 2008
Posts: 6981
PostPosted: 2 Dec 2016 12:29   Post subject: Re: Wahrnehmungsdifferenzen- (Abwehr clever-Sturm unsportlic Reply with quote


Käviehn wrote:
Kieslings Phantomtor:
Der arme Mann wird komplett zerissen weil er nicht zum Schiri geht und sagt das der Ball nicht drin war. Warum wird von einem Abwehrspieler der hinter der Linie klärt nicht dasselbe erwartet?

Wie schon erwähnt sind das Äpfel und Birnen. Vergleichbar mit dem Abwehrspieler, der hinter der Linie klärt, wäre der Stürmer, dessen Ball vor der Linie geklärt wird, wo aber trotzdem der Schiedsrichter auf Tor entscheidet. Und in beiden Fällen lässt sich kaum feststellen, ob die betreffenden Spieler das überhaupt so klar gesehen haben.


Quote:
Martinez Handspiel:
Wird mehr oder weniger mit ein wenige Kritik hingenommen. Erzielt ein Stürmer bewusst ein Tor mit der Hand ist er das letzte unsportliche Arschloch. Ich weiß noch was bei Henry damals in der WM/EM-Quali los war.

Der große Unterschied dürfte sein, dass der Abwehrspieler ein Risiko eingeht, weil der Schiedsrichter eventuell Elfmeter pfeift, während der Stürmer (zunächst) quasi kein Risiko eingeht. Wenn's gut läuft, hat's niemand gesehen, ansonsten gibt's Gelb (vermute ich mal).


Quote:
Stürmer Schwalbe:
Ist ja sowas von unsportlich und das allerletzte. Der Abwehrspieler der ein sicheres Tor durch ein ganz bewusstes Foul verhindert und nicht erwischt wird ist clever.

Genau wie oben geht der Abwehrspieler ein Risiko ein, während der Stürmer allenfalls eine Gelbe Karte riskiert, wenn die Schwalbe zu offensichtlich ist.


Quote:
Bei Abseitssituationen ist die "Aussage: Im Zweifel für den Stürmer" auch eine Farce. Im Zweifel wird Abseits gepfiffen, denn ein Abseitspfiff zuviel tut nicht so weh wie ein Abseitstor.
Bei diesen generellen Entscheidungen sehe ich dahinter ja noch eine Logik. Da es Selbstschutz der Schiris ist. Im Zweifel nehme ich das geringere Übel. Und das ist halt kein Tor und kein Tor ist immer pro Defensive.

Schuld sind die Medien, die jede Abseitsentscheidung im mit Zentimeterband nachmessen. Würde gleiche Höhe auch noch gelten, wenn's nur ungefähr die gleiche Höhe ist, dann würden Linienrichter sicherlich auch mehr laufen lassen.
_________________
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 6 Dec 2016 09:47   Post subject: Reply with quote


heikop1 wrote:
Weil Abwehrspieler eh schon die ärmsten Säue sind

Wann wurde ein Abwehrspieler zuletzt Weltfußballer? Wann hast du mal gelesen Abwehrspieler war großer Held des Spiels? Selten...sehr selten...ausser vielleicht dich beleidigt ein Politiker wegen deiner Herkunft

Finde alleine aus Menschlichersicht ist gerade da ein Unterschied auszumachen.


Das meinst du aber nicht ernst oder?
Back to top
Display posts from previous:   
All times are GMT + 1 Hour
Page 1 of 1



You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group