preload
basicPlayer

Hearthstone - das Onlinekartenspiel

Goto page Previous  1, 2, 3 ... 37, 38, 39
Comunio.de Forum Index -> Games
Author Message
Kehl05
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 01 Aug 2005
Posts: 8476
Location: Düsseldorf STATT Köln
PostPosted: 31 Mar 2017 18:11   Post subject: Reply with quote

so lange dreadsteeds + sprintsinger liegen haste kein platz für mal'ganis...
_________________
Alles Gute Kehli!
Back to top View user's profile
Maranzano
Champions-League
Champions-League 

Joined: 09 Aug 2016
Posts: 1625
PostPosted: 31 Mar 2017 18:30   Post subject: Reply with quote


Kehl05 wrote:
so lange dreadsteeds + sprintsinger liegen haste kein platz für mal'ganis...


Du magst mich wohl nicht verstehen.

Wenn Du Mal´Ganis ausspielst, dann opferst du in dem Zug als erstes den Spiritsinger Umbra. Dann bekommen die 6 Dreadsteeds alle 3/3 und wenn es optimal läuft, kannst du deinen Gegner dadurch finishen.
Back to top View user's profile
Maranzano
Champions-League
Champions-League 

Joined: 09 Aug 2016
Posts: 1625
PostPosted: 31 Mar 2017 18:47   Post subject: Reply with quote

Die Warrior Quest regt mich jetzt schon übelst auf. Recht leicht zu erreichen, die veränderte Heldenfähigkeit kannst du nicht zerstören und für 2 Mana je Runde hast du dann quasi einen Ragnaros als Heldenfähigkeit, der einen gegnerischen Diener wegbombt. Da musst du dann wohl am besten viele Diener aufs Feld bekommen, aber die sind dann wohl eher schwach und dann spielt der Warrior eben noch mehr Taunts aus, um das Problem zu lösen.

Muss deswegen Ragnaros aus Standard raus? Weil man sonst durch Ragnaros & HF 2 Diener pro Runde wegbekommt? Das ist mir ein bisschen zu einfallslos, um ehrlich zu sein.
Back to top View user's profile
Kehl05
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 01 Aug 2005
Posts: 8476
Location: Düsseldorf STATT Köln
PostPosted: 31 Mar 2017 19:18   Post subject: Reply with quote

joar, vll mag ich auch nicht find die combo für runde 8 halt recht trashig. mit mal'ganis in 9 kannste dann 18 schaden erreichen. wenn das board sauber ist gehen die alle face, sonst sind 18 schaden halt echt nicht viel! vermute eher dass du da schon ums überleben kämpfst^^ zu langsam

naja, ja die krieger quest ist wirklich stark und vermutlich leicht zu erreichen. der neue taunt drache gefällt mir!
_________________
Alles Gute Kehli!
Back to top View user's profile
shirb
Nationalspieler
Nationalspieler 

Joined: 02 Jul 2007
Posts: 2213
Location: Karlsruhe
PostPosted: 6 Apr 2017 12:06   Post subject: Reply with quote

So, habe mir gestern mal die neue Expansion genauer angeschaut und möchte mal noch schnell meine Einschätzung zu den einzelnen Klassen und interessanten Karten los werden. Im Gesamten gefällt mir das Set eigentlich ziemlich gut, und ich finde es war noch nie so schwer abzusehen, wie sich die Meta entwickeln wird. Bin also sehr gespannt. Trotzdem wage ich mich mal an Prognosen:

Druid:
Hm, auf den ersten Blick haut mich da nichts vom Hocker. Die Legendary Tyrantus scheint mir nicht gut und zu langsam zu sein. Die Quest hat zwar einen interessanten Effekt, und da kommen direkt Assoziationen zu Aviana Kombo-Decks auf, aber grundsätzlich sehe ich noch nicht, was da funktionieren könnte. Malygos Versionen verlieren Living Roots, und C'Thun Versionen verlieren Brann. Mal sehen ob da trotzdem noch was funktioniert. Living Mana ist vom Design her eine sehr interessante Karte, die mir gut gefällt. Wo man sie einbauen könnte weiß ich aber nicht.
Prognose: Jade Druid dürfte weiterhin das stärkste und populärste Deck für den Druiden bleiben.

Hunter:
In der aktuellen Meta ist Hunter ja absolut nicht zu gebrauchen, da das Early-Game im Vergleich zu den dominanten Klassen viel zu schwach ist, und der Hunter traditionell gerade auf dieses angewiesen. Die Hunter Quest schlägt hohe Wellen. Der Effekt scheint absurd stark zu sein, und die Aufgabe davor auch nicht gerade wahnsinnig schwer. Ich bin aber noch etwas skeptisch, ob ein All-In 1-Drop Deck mit der Quest wirklich so stark ist, wie viele glauben. Wenn ja, wissen wir auf jeden Fall schon, über was die nächste Spielphase lang gejammert werden wird - und das dann auch nicht zu unrecht. Wenn das Deck funktionieren sollte, stelle ich es mir extrem eklig vor, dagegen zu spielen.
Ansonsten bekommt der Hunter auch so ein paar gute Karten (Jeweled Macaw, Crackling Razormaw, Stampede) und ich bin guter Dinge, dass er wieder relevant wird. Die Legendary Swamp King Dred sieht auch ganz cool aus, ich tippe aber drauf, dass sie knapp nicht gut genug ist.
Prognose: Hunter wird wieder gut. Aber mMn eher in Form einer Midrange-Variante anstatt des Quest-Hunters.

Mage:
Von der Entwicklung her dürfte das die interessanteste Klasse im Spiel werden. Aktuell wohl eine der flexibelsten Klassen, da Freeze-Mage, Reno-Mage und Tempo-Mage momentan alles vernünftig starke Decks waren. Aber allesamt verlieren sie in der Rotation wichtige Schlüsselkarten (Ice Lance, Torch; Reno(!); Flamewaker), sodass ein Fortbestehen jeweils unwahrscheinlich ist. Der Mage bekommt mit der Quest-Reward den vermutlich stärksten Effekt im gesamten Spiel, aber trotzdem lässt sich schwer sagen, ob ein darum gebautes Deck effektiv sein wird. Erste Überlegungen hinsichtlich Combos, die die Quest nutzen, wären: Sorcerer's Aprrentice, Sorcerer's Apprentice, Molten Reflection, Time Warp + Archmage Antonidas, Molten Reflection (Combo für unbegrenzten Schaden; instant Win sobald es klappt), oder Arcane Giant, Arcane Giant, Time Warp + Alexstrasza im nächsten Zug (sieht realistischer umsetzbar aus). Beides extrem mächtig, die Frage ist eben, wie gut ein solches Deck das Board kontrollieren bzw. überleben und die Combo-Teile sammeln kann, während es gleichzeitig die Quest erfüllen muss. Sehr schwer abzuschätzen. Ansonsten wäre als möglicher Deck-Typ für den Mage vielleicht noch eine Art Value-Mage denkbar, möglicherweise auch auf Secrets basierend. An Elemental-Mage glaube ich nicht. Neben der Quest halte ich Meteor, Arcanologist und Primordial Glyph für die stärksten Karten, die der Mage bekommt (allesamt auf sehr hohem Powerlevel imo). Pyros scheint schlecht zu sein.
Prognose: Ich denke Quest-Mage wird grundsätzlich funktionieren und ein cooles Deck sein, aber von der Stärke her nicht mit den besten Decks mithalten können.

Paladin:
Hm, Paladin. Ich tue mich schwer mit dieser Quest. Die Reward-Karte Galvadon ist ansich natürlich extrem stark (außer der Gegner ist Shaman und spielt Devolve), aber ich finde die Quest echt nicht gut zu erfüllen (Müsste dir aber gefallen Benni, du spielst doch ein Paladin Buff-Deck?). Der Paladin bekommt mit Hydrologist und Lost in the Jungle zwei zumindest brauchbare Early-Game Karten und sollte auch davon profitieren, dass andere Klassen (insbesondere Shaman) ihr Early Game verlieren, alleine das dürfte die Klasse etwas aufwerten. Sunkeeper Tarim sieht auch nach einer sehr guten und flexiblen Karte aus.
Prognose: Ich glaube, die Paladin-Quest wird überschätzt, kann mir aber gut vorstellen, dass Midrange Paladin wieder ein gutes Deck wird.

Priest:
Von der Priest-Quest hatten wir es ja bereits. Toller Effekt, sehr interessant und stark, und vom Effekt her quasi die Nachfolge von Reno Jackson - allerdings deutlich schwerer spielbar. Und genau da kommen wir zum Problem: Ich denke 7 Deathrattle Minions wird zu schwer zu erfüllen zu sein, um relevant zu werden, zumal man - im Gegensatz zu Reno - eben nicht die Möglichkeit hat, im Notfall vorzeitig den Full-Heal zu spielen. Ich habe zumindest mal ein bisschen mit N'Zoth rumgespielt, und 7 Deathrattles erscheint mir einfach extrem viel und langsam. Was bekommt der Priest sonst noch so? Crystalline Oracle ist ansich eine gute Karte und wirkt auch hinsichtlich der Quest, Curious Glimmerroot sieht vernünftig aus, Free From Amber könnte auch noch interessant sein, die Legendary ist wohl aber schlecht.
Prognose: Ich gehe davon aus, dass der Priest einen schweren Stand haben wird und nach dem Wegfall von Dragon Priest zunächst kein wirklich konkurrenzfähiges Deck hinbekommt. Eine Wild-Card gebe ich mal noch an Silence/Purify Priest mit dem neuen 3 Mana 4/8er, der nicht angreifen kann.

Rogue:

Neben Mage dürfte Rogue wohl die Klasse sein, die am härtesten von der Rotation getroffen werden wird. Schließlich rutscht Conceal in die Hall of Fame, und bislang hatten fast alle guten Rogue-Decks (außer Oil Rogue) etwas mit dieser Karte zu tun. Die Quest ist auf den ersten Blick einfach nur schlecht, oder übersehe ich da jetzt etwas Grundlegendes? Ein paar gute Karten bekommt Rogue aber. Vilespin Slayer und Envenom Weapon sehen gut aus, Mimic Pod könnte auch vernünftig sein. Die Legendary gefällt mir dagegen nicht.
Prognose: Ich denke, Water Rogue wie er aktuell gespielt, wird in einer relativ aggressiven Variante (ohne Curator, da der Standard Drache Azure Drake ja rausfällt) dürfte weiterhin ein starkes Deck sein, auch ohne Conceal.

Shaman:
Der Schamane verliert zwei der dominantesten Karten der letzten Periode in Hearthstone: Totem Golem und Tunnel Trogg. Das führt wohl zu zwei Dingen: 1.) Aggro-Shaman dürfte signifikant schwächer werden und vorerst vermutlich nicht mehr wettbewerbsfähig (man darf aber nicht vergessen, dass der Schamane grundsätzlich ein paar hervorragende Aggro Karten hat (Lightning Bolt, Lava Burst, Doomhammer) und somit eine Aggro-Variante stehts so ein bisschen in Lauerstellung ist), 2.) Damit hat der Warrior das mit Abstand beste Early-Game im Spiel, und das einzige, das dagegenhalten konnte ist raus. Für den Shaman drängen sich zwei Varianten auf. Zum einen ein Quest-basierter Murloc-Shaman, vermutlich sehr aggressiv mit der Möglichkeit, über Megafin nachzutanken, zum anderen Elemental-Shaman als wahrscheinlich stärkste Form eines Midrange Shamans. Das Early-Game der Elementals sieht imo aber ein bisschen schwach aus, dafür kommen im späten Midgame dann sehr starke Kartten (Fire Elemental, Blazecaller, Kalimos). Ich finde, das Elemental Deck sieht grundsätzlich ganz interessant aus.
Prognose: Sowohl Elemental, als auch Murloc Shaman werden solide bis gute Decks. Jade Shaman wird denke ich nicht mehr spielen, da zum einen Brann rausfällt (der für Shaman deutlich wichtiger als für Druide ist, und zum anderen die starken Early Game Karten, die die anfangs schwachen Jade-Karten ausgleichen, verloren gehen). Jade Claws oder Jade Lightning können aber trotzdem weiterhin auftauchen, das sind ja auch so keine schlechten Karten, vielleicht dann sogar Aya.

Warlock:

Reno Warlock fällt weg, tja. Damit (und durch die Schwächung des Schamanen) sollte mal wieder der Weg frei sein für Zoo. Auch die neuen Karten unterstützen ja durchaus in diese Richtung, bzw. präziser in Richtung des Discard-Warlocks. Das wird auch ziemlich sicher ein gutes Deck werden bzw. bleiben. Die Frage ist also eher, welche neuen Karten hier eingebaut werden. Die Legendary Clutchmother Zavas wird mMn ziemlich sicher eingebaut werden, interessanter sind da vielmehr der Lakkari Felhound sowie die Quest Lakkari Sacrifice. Mein Tipp stand jetzt wäre, der Felhound schaft es als Option 1x ins Deck, ohne dabei eine Schlüsselkarte zu werden, und die Quest wird darin gar nicht gespielt. Das kann sich aber durchaus ändern. Ansich ist das eine gute Karte, die auch wunderbar in das Deck passt. Wenn die Meta sich verlangsamt, und Controll-Decks mehr in Mode kommen, dann wird sie ihren Weg sicher in diese Art von Deck finden. Denn wenn man Controll Decks besiegen will, dann wird diese Karte das vermutlich in ähnlicher Konsequenz tun wie Jade-Druid oder einst Camel-Hunter. Für den Anfang denke ich aber, dass eine Variante ohne Quest tatsächlich die stärkere ist (am Anfang wird aber natürlich zumindest jeder mal die Variante mit Quest testen). Cruel Dinomancer ist vermutlich auch zu langsam und damit ähnlich wie die Quest. Wird neben Zoo auch noch eine andere Form des Warlocks gut sein? Es wird sicherlich eine Art Handlock geben, die aber mMn unter dem Level des Zoos liegen wird. Es mangelt einfach an Heal-Optionen im Spiel. Das dürfte dieser Art von Deck beträchtlich wehtun.
Prognose: Zoo Warlock wird wieder ein sehr starkes Deck sein, und sowohl in aggressiver Form, als auch in mehr Midrange orientierter Form vernünftige Ergebnisse liefern. Handlock / Control Warlock wird spielbar, aber spürbar schwächer sein.

Warrior:
Meiner Meinung wird der Warrior wieder einmal die vielseitigste, sowie die stärkste Klasse des Spiels sein. Der Pirate Warrior dürfte weiterhin ein extrem mächtiges Deck sein, auch wenn Blizzard diverse Counter Karten rausbringt (Gluttonous Ooze, Golakka Crawler). Die Quest Reward ist absurd stark, aber ich denke tatsächlich, dass 7 Taunt Minions gar nicht so einfach zu erfüllen sein wird, ohne dabei gegen Tempo oder Midrange Decks zu sehr ins Hintertreffen zu geraten. Und genau dann ist der Tausch der Hero-Power vielleicht doch gar nicht mehr so toll. Trotzdem denke ich, dass der Quest-Warrior seinen Weg ins Spiel finden und kein schlechtes Deck sein wird. Nur schätze ich eben, dass der Warrior tatsächlich noch stärkere Varianten liefern kann. Neben Pirates und Quest (was ich mir prinzipiell sowohl Midrange, als auch Control mäßig vorstellen kann), erwarte ich auch Tempo Warrior wieder sehr stark (dürfte quasi die Rolle des Dragon Warriors übernehmen). Und das ist auch das Deck, was ich wohl als erstes ausprobieren möchte. Wie ich mir das ungefähr vorstelle zeige ich später noch auf. Ansonsten noch zu den neuen Warrior Karten: Molten Bade finde ich nice. Ornery Direhorn dürfte im Quest-Warrior eine vernünftige Option sein, ebenso wie der Tar Lord. King Mosh finde ich eher nicht gut.
Prognose: Sowohl Pirate Warrior, als auch Tempo Warrior, als auch Quest Warrior werden gute Decks und Warrior wird die meist gespielte Klasse werden.

Nochein paar interessante neutrale Karten:
- Bittertide Hydra: 5 Mana 8/8, dazu noch ein Beast. Erinnert schwer an den Fel Reaver, und das war eine ziemlich gute Aggro Karte. Schwer zu sagen ob der Negativeffekt der Hydra schwerer oder leichter wiegt als der des Fel Reavers. Sieht für mich nach einer sehr starken Karte aus.
- Blazecaller: Zusammen mit Kalimos wohl die Karte, die Elemental Shaman zu einen vernünftigen Deck machen. Wenn aktiviert im Prinzip ein Firelands Portal mit garantiertem gutem Ausgang bzw. eine stärkere Version von Fire Elemental oder Blackwing Corruptor (die beide schon sehr gute Karten sind)
- Devilsaut Egg: MMn eine Karte, die etwas unter dem Radar fliegt. Prinzipiell der große Bruder des Nerubian Eggs, und das war eine extrem gute Karte. Durch mehr Health und den Nerf des Abusive Sergeant aber schwerer zu aktivieren. Könnte mir aber trotzdem vorstellen, dass diese Karte ihren Weg in irgendwelche Decks findet.
- Emerald Hive Queen: Coole Karte. Ein 1 Mana 2/3er ist für Aggressive Decks brutal nervig. Wenn Handlock funktionieren sollte, könnte ich mir diese Karte darin durchaus vorstellen.
- Gentle Megasaur: Sieht nach einer guten Karte für Murloc Decks (insbesondere Shaman aus). Als Beast auch interessant, wenn man auf den Curator setzen möchte (da tut nur der Abgang des Azure Drakes so weh).
- Humongous Razorleaf: Interessante Karte für Handlock mit der Möglichkeit, ihn abzutaunten, oder für Silence Priest. Ich find das Ding interessant.
- Tar Creeper: Cooles Design für eine effektive defensive Karte


So etwas in dieser Richtung habe ich mir für den Anfang überlegt:
http://prnt.sc/et468m
Bin mir nicht ganz sicher, ob der Curator und Deathwing wirklich Sinn machen, oder ob es vielleicht besser wäre, die zwei Karten durch weitere Piraten für das Early-Game oder vielleicht noch 1x Arathi Weoponsmith zu ersetzen. Aber grundsätzlich denke ich, dass so etwas in dieser Richtung ziemlich stark sein müsste.
Und ja: Viele neue Karten sind da nicht drin.
_________________
<- shirb aka -M2-
Back to top View user's profile
Maranzano
Champions-League
Champions-League 

Joined: 09 Aug 2016
Posts: 1625
PostPosted: 6 Apr 2017 13:21   Post subject: Reply with quote

Beim Quest Mage wird das Hauptproblem wohl am ehesten sein, dass man die Karten für die Questerfüllung und die Karten für den Carddraw unter einen Hut bringen muss. Dazu noch die Karten für die Kombo und ein paar weitere wichtige Karten, dann ist das Deck schneller voll, als man Karten reinpacken möchte, bzw. müsste. Dann muss man Opfer bringen und sich entscheiden. Gehe ich mehr auf die Quest, gehe ich mehr auf Carddraw oder packe ich beides abgespeckt in mein Deck? Ob man da wirklich ein konsistentes Deck draus basteln kann? Ich weiß es noch nicht.

Ich werde auch weiterhin Wild spielen und dort von meinen alten Decks auch weiterhin den Mech Mage mit N´Zoth, Kel´Thuzad, Erzmagier Antonidas und 2 x Echo von Medivh spielen, dazu meinen Murloc Buffadin und meinen Menagerie Druiden. Diese Decks werde ich maximal mit ein paar neuen Karten spielen, wenn überhaupt. Der Mech Mage bleibt wohl zu 100% so.

Von den neuen Decks werde ich wohl auch wieder eigenwillige Sachen spielen. Den Priest Quest werde ich erst einmal als Highlanderdeck spielen. Obwohl ich ja bisher absolut kein Fan von Reno Jackson bin. Aber das passt für mich einfach so gut zu der Quest. Da bekommt der Gegner einen nur sehr schwer tot und man hat nicht nur viele neue Diener durch einige Todesröchelneffekte und später durch N´Zoth, sondern auch tolle Removals, die je nach Gegner und Spielverlauf tollen Zauber durch Kazakus und Kel´Thuzad werde ich da wohl auch noch mit ins Deck packen.

Auch die Krieger Quest werde ich ähnlich wie die Priest Quest versuchen, halt nur ohne N´Zoth. Dafür aber auch als Highlanderdeck und mit Kel´Thuzad.

Dann werde ich mit Sicherheit noch einen Murloc Shamy basteln, der auch wirklich diesen Namen verdient und auch mal Adapt ausprobieren und natürlich versuchen, die Massen auf dem Feld später zu buffen, um den Gegner im besten Fall zu finishen.

Ich denke, das wird dann wohl alles sein, was ich mal ausprobieren werde von den neuen Sachen. Die anderen Quests reizen mich gar nicht.

Last edited by Maranzano on 6 Apr 2017 13:35; edited 1 time in total
Back to top View user's profile
shirb
Nationalspieler
Nationalspieler 

Joined: 02 Jul 2007
Posts: 2213
Location: Karlsruhe
PostPosted: 6 Apr 2017 13:33   Post subject: Reply with quote

Genau das Problem sehe ich auch. Auf den ersten Blick liegt es nahe, das so spielen zu wollen wie den Freeze Mage. Aber auf den zweiten Blick beissen sich die Draw-Enginge des Freeze Mage und die Voraussetzung für die Quest ziemlich. Die Frage wäre demnach, ob das Generieren von Karten außerhalb des Decks quasi die Rolle des Draws halbwegs übernehmen kann.
_________________
<- shirb aka -M2-
Back to top View user's profile
Maranzano
Champions-League
Champions-League 

Joined: 09 Aug 2016
Posts: 1625
PostPosted: 6 Apr 2017 13:42   Post subject: Reply with quote


shirb wrote:


Paladin:
Hm, Paladin. Ich tue mich schwer mit dieser Quest. Die Reward-Karte Galvadon ist ansich natürlich extrem stark (außer der Gegner ist Shaman und spielt Devolve), aber ich finde die Quest echt nicht gut zu erfüllen (Müsste dir aber gefallen Benni, du spielst doch ein Paladin Buff-Deck?).


Jein!

Ich spiele zwar einen Murloc Buffadin, aber für die Quest, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, muss man ja 6 oder 7 (???) Zauber auf einzelne Diener wirken? Oder gilt das auch dafür, wenn ich mit einer Karte z.B. 4 Diener auf der Hand gleichzeitig buffe? Ich spiele halt nur mit Massenbuffs und die kommen ja auch fast alle durch Diener zustande.

Ich kann ja nachher mal mein Deck hier posten.
Back to top View user's profile
Maranzano
Champions-League
Champions-League 

Joined: 09 Aug 2016
Posts: 1625
PostPosted: 6 Apr 2017 14:02   Post subject: Reply with quote

So, hier mal mein Murloc Buffadin.

Vorab folgende Anmerkung: Das ist nicht das Deck, was ich die letzten Wochen und Monate gespielt habe. Ich habe aktuell mal etwas ausprobiert. Neu drin sind 2 x Echoschlamm (bleibt vermutlich auch drin, macht durch die Handbuffs und das Klonen ja auch absolut Sinn) und 2 x Rastloser Abenteurer (Bin ich mir noch nicht sicher, fliegt aber vermutlich wieder raus). Rausgenommen hatte ich dafür 2 x Zombiefraß (Hatte sich als eh schon starker 1-Drop durch die Handbuffs sehr rentiert und das Leben des Gegners war mir mit dem Deck eh fast immer egal) sowie 2 x den Murloc, der den anderen Murlocs mehr Leben verleiht. Mir fällt der Name gerade nicht ein. Im Lategame kommt auch der Kiezbeschützer sehr gut, wenn man halt den benachbarten Dienern Gottesschild verleihen kann. Wunderbar zum Traden.

Back to top View user's profile
Maranzano
Champions-League
Champions-League 

Joined: 09 Aug 2016
Posts: 1625
PostPosted: 6 Apr 2017 14:31   Post subject: Reply with quote

Langsam aber sicher verstehe ich, warum Blizzard Bedenken hatte, mehr als 9 Deckslots in das Spiel zu implementieren. Manche Spieler sind echt nicht die hellsten Kerzen auf der Torte.

Meine aktuellen Highlights: Einer fragt, ob man die Quests nur einmal erfüllen muss und ob die Belohnungen dafür dann dauerhaft in die eigene Sammlung übergehen und einer fragt, ob man sich in Zukunft keine Kartenpackungen mehr kaufen muss, weil man ja nur die Karte ausspielen muss, die einem eine Kartenpackung in das Deck mischt und dann die Karten daraus auch in die eigene Sammlung übergehen.
Back to top View user's profile
Kehl05
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 01 Aug 2005
Posts: 8476
Location: Düsseldorf STATT Köln
PostPosted: 6 Apr 2017 16:00   Post subject: Reply with quote



vorfreude ist also auch im forum einen tag vor release da, schön!

mage quest ist verdammt gut, ob es für tier 1 reicht... ich glaub noch nicht dran. andererseits lehrst du deinen gegner mit der karte das fürchten. er wird dir kaum noch was zulassen, dein board leer halten, da er genau weiß: wenn time warp kommt ist das spiel aus! ähnliche carddraw probleme wie der freeze mage. quest selber ist einfach.

und die rogue quest sollte man auch nicht unterschätzen. dieses deck zeigt viel potential der quest auf: http://www.hearthpwn.com/decks/773734-deathfire-quest-rogue

meine favorite karten:
- fast alles vom warlock! da haben sie echt mal ein tolles design hinbekommen.
- elemental! seien es igneous elemental oder fire fly, die für hunter und rogue quest nützlich sein könnten oder aber Blazecaller (ein besseres firelandportal, da hier der random effekt wegfällt und man stabile 6/6 stats bekommt). größtenteils nette gimmicks! mein favorit hier ist hot spring guardian, der einfach enorm vielseitig ist.
- Fire Plume's Heart: es kommen viele gute taunts, einige gibt es schon. sehe das relativ gut zu erreichen für einen control hunter.
- taunts: 17 neue + 2 mit chance auf taunt! und ein großteil wohl spielbar... primordial drake ist mein favorit, aber mal abwarten ob der überhaupt spielbar ist.
- humongous razorleaf: sunfurry protector neben, oder silencen...
- pirate warrior hate: mal ehrlich, das wird sich nicht durchsetzen. aber immerhin hat blizzard erkannt was die masse will

bin gespannt... und bereit neue sachen auszutesten!

edit: @benny: wie hoch bist mit dem deck gekommen? das sieht mir dadurch dass waffen, removal spells, mass removal fehlt recht schwierig aus. nicht mal ein silence... und du hast recht, der abenteurer passt nicht recht. da musst du mehr karten pro zug spielen. im wild würde ich auf jeden fall jeeves spielen, beste carddraw option.
_________________
Alles Gute Kehli!
Back to top View user's profile
Maranzano
Champions-League
Champions-League 

Joined: 09 Aug 2016
Posts: 1625
PostPosted: 6 Apr 2017 17:02   Post subject: Reply with quote

Wie gesagt: Ich laddere ja nicht viel, eigentlich nur, um jede Saison mein Mindestziel für die Belohnungen zu erreichen und ansonsten halt ab und an mal, um mal auf mein 2. Heldenportrait in Gold hinzuarbeiten. Den Rest spiele ich dann eigentlich nur ungewertet.

Bisher habe ich übrigens nur den Mage in Gold. Bis Rang 5 will ich gar nicht spielen, das würde mich vermutlich schon sehr nerven, es bis dahin zu schaffen, bzw. es zu versuchen. Mit solch eigenwilligen Decks wird es natürlich auch entsprechend schwieriger, vielleicht sogar kaum machbar.

Aber je nach eigener Spielstärke sollte es jeder mit solch einem Deck auch auf Rang 8-12 schaffen können, möchte ich meinen. Und der Großteil der Spieler schafft ja pro Saison nur Rang 8 oder schlechter, von daher würde ich eben auch solche Decks als spielbar bezeichnen.

Der Prozentsatz der Spieler, die Legend bis Rang 5 schaffen und die perfekten Decks benötigen, ist ja doch recht gering und daher muss ein Deck nicht diesen Anforderungen entsprechen, um spielbar genannt werden zu dürfen.

Auf meinem Zweitaccount kann ich sogar mit fast reinen Basisdecks ganz gut gegen Gegner anstinken, die halt wirklich die starken Karten haben und dann z.B. C´Thun Decks spielen oder so. Ich denke, dass ein sehr guter Spieler auch mit einem Basisdeck + gewöhnliche Karten es auf Rang 10 oder sogar noch etwas besser schaffen könnte.
Back to top View user's profile
Kehl05
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 01 Aug 2005
Posts: 8476
Location: Düsseldorf STATT Köln
PostPosted: 6 Apr 2017 19:48   Post subject: Reply with quote

definitiv machbar... da gab es vor ner weile mal ein deck: http://www.hearthpwn.com/decks/560481-disneyland-warrior
_________________
Alles Gute Kehli!
Back to top View user's profile
Maranzano
Champions-League
Champions-League 

Joined: 09 Aug 2016
Posts: 1625
PostPosted: 7 Apr 2017 10:21   Post subject: Reply with quote

Ich selbst habe zwar seit Release noch kein Spiel absolviert, aber nach dem Lesen der bisherigen Erfahrungsberichte klingt es so, als wären die Quests vom Schurken und vom Hexenmeister recht einfach zu erledigen und auch recht stark. Mal schauen, was sich wirklich durchsetzen wird.
Back to top View user's profile
Kehl05
Weltmeister
Weltmeister 

Joined: 01 Aug 2005
Posts: 8476
Location: Düsseldorf STATT Köln
PostPosted: 7 Apr 2017 10:58   Post subject: Reply with quote

Schurke ist definitiv einfach und stark! ALLE eigenen Minions sind danach 5/5 ... heißt Barnes holt dir eine 5/5 aus dem Deck (und ist selbst 5/5), Violet Teacher produziert 5/5er, die Murlocs die noch zusätzliche Diener aufs Feld bringen, Elementals... du kriegst im Endeffekt ab dort 5/5er für je 1 Mana. Um das selbe Minion 4 mal aufs Feld zu spielen gibt es halt auch diverse Möglichkeiten.

Discardlock generell überzeugt mich, werd ich mir auch nochmal ansehen (heut Morgen das neue Legendary Beast vom Warlock gezogen ). Die Quest selbst find ich aber etwas zu langsam für zoo und zu schwach für controll. Ich bezweifel dass im Lategame 2 3/2 pro Zug groß weiterhelfen. bis dahin sollte man den Gegner schon platt haben, da es sonst kritisch werden könnte.

Bislang 1 Legendary auf 33 Packs... liegt im Rahmen (das 40. Pack gerantiert normal immer eine). heut mittag mal weitere packs kaufen. alles in allem bislang eher ernüchternde ausbeute, da auch wenig epic dabei waren.
_________________
Alles Gute Kehli!
Back to top View user's profile
Maranzano
Champions-League
Champions-League 

Joined: 09 Aug 2016
Posts: 1625
PostPosted: 7 Apr 2017 11:55   Post subject: Reply with quote


Kehl05 wrote:


Bislang 1 Legendary auf 33 Packs... liegt im Rahmen (das 40. Pack gerantiert normal immer eine). heut mittag mal weitere packs kaufen. alles in allem bislang eher ernüchternde ausbeute, da auch wenig epic dabei waren.


Ich habe diesmal nur 82 Packungen geöffnet, hatte nur 260 Staub angespart und bei den rausrotierten Einzelkarten leider auch nichts in Gold, bzw. nicht den Staub gehabt, um mir da noch etwas in Gold zu craften. Daher bin ich doch sehr zufrieden, dass ich inklusive Craften schon 6 legendäre Karten habe und auch noch den Staub für eine weitere habe.
Back to top View user's profile
Jessi123
Kreisliga
Kreisliga 

Joined: 30 May 2018
Posts: 11
PostPosted: 31 May 2018 14:15   Post subject: Re: Hearthstone - das Onlinekartenspiel Reply with quote


Üzgürman wrote:
Ihr seid von diesem Online-Fußballmanager auch genervt? Die Preise werden angehoben, obgleich der Service mehr und mehr abnimmt. Die Mods stressen mit ihrer Willkür und Diktatur im Forum. Sportal bleibt Notengeber und überhaupt ist die erste Anfangseuphorie bzw. die Liebe zu comunio schon längst verflogen. Dürfte vielen anderen ähnlich gehen.
Daher habe ich mich nach einer kostengünstigen Alternative umgesehen: Hearthstone!

Das hat zwar rein gar nix mit Fußball zu tun, sondern ist ein Online-Kartenspiel, aber das macht mir derzeit Spaß. Kostet nix, ist für PC/MAC und als App erhältlich.
Ich zocke es erst seit einer Woche, kann also nix über die Haltbarkeit aussagen. Würde mich jedoch sehr freuen, wenn es sich einige von euch holen und wir mal eine Partie gegeneinander zocken könnten. Oder ihr habt es sogar schon. Dann addet mich als Freund.

Ich heiße Prekariat#2534.


Auf gute Duelle freut sich

Euer Üzgürman


________________
Link: https://eu.battle.net/account/download/?style=hearthstone



Ich finde Hearthstone auch ziemlich toll! habe viel Spaß damit
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 22 Jan 2019 11:19   Post subject: Re: Hearthstone - das Onlinekartenspiel Reply with quote


Jessi123 wrote:

Üzgürman wrote:
Ihr seid von diesem Online-Fußballmanager auch genervt? Die Preise werden angehoben, obgleich der Service mehr und mehr abnimmt. Die Mods stressen mit ihrer Willkür und Diktatur im Forum. Sportal bleibt Notengeber und überhaupt ist die erste Anfangseuphorie bzw. die Liebe zu comunio schon längst verflogen. Dürfte vielen anderen ähnlich gehen.
Daher habe ich mich nach einer kostengünstigen Alternative umgesehen: Hearthstone!

Das hat zwar rein gar nix mit Fußball zu tun, sondern ist ein Online-Kartenspiel, aber das macht mir derzeit Spaß. Kostet nix, ist für PC/MAC und als App erhältlich.
Ich zocke es erst seit einer Woche, kann also nix über die Haltbarkeit aussagen. Würde mich jedoch sehr freuen, wenn es sich einige von euch holen und wir mal eine Partie gegeneinander zocken könnten. Oder ihr habt es sogar schon. Dann addet mich als Freund.

Ich heiße Prekariat#2534.


Auf gute Duelle freut sich

Euer Üzgürman


________________
Link: https://eu.battle.net/account/download/?style=hearthstone



Ich finde Hearthstone auch ziemlich toll! habe viel Spaß damit



Zugegeben, dieses Kartenspiel ist interessant.

Nur dort gibt es Decks, die gekauft werden müssen. Die Spieler, die diese Decks meiner Meinung nach gekauft haben, haben einen leichten Vorteil. Auch gibt es verschiedene Spielevents, interessante Themen! Im Allgemeinen sind alle Spiele, bei denen Karten vorhanden sind, sehr interessant. Im Januar 2019 begann ich online unter https://onlinecasino-now.de zu spielen - ein gutes Portal mit einer großen Auswahl an Kartenspielen.
Wollte auch wissen, wer schon in "artifact" gespielt hat? auch ein Kartenspiel, ist aber das neueste von Valve.
Back to top
Maranzano
Champions-League
Champions-League 

Joined: 09 Aug 2016
Posts: 1625
PostPosted: 23 Jan 2019 04:59   Post subject: Re: Hearthstone - das Onlinekartenspiel Reply with quote


StepGart wrote:

Jessi123 wrote:
Ich finde Hearthstone auch ziemlich toll! habe viel Spaß damit



Zugegeben, dieses Kartenspiel ist interessant.

Nur dort gibt es Decks, die gekauft werden müssen. Die Spieler, die diese Decks meiner Meinung nach gekauft haben, haben einen leichten Vorteil.


Man kann keine Decks gezielt einzeln kaufen, sondern man kauft lediglich Kartenpackungen, in denen man nach gewissen Regeln zufällige Karten erhält. Karten, die sowohl neu sein können, als auch Karten, die man bereits in maximal spielbarer Anzahl besitzt. Für Letzteres gilt seit einiger Zeit die Ausnahme der legendären Karten, die man nicht mehr doppelt ziehen kann, so lange einem noch mindestens eine legendäre Karte aus der jeweiligen Erweiterung fehlt.

Die gezogenen Karten bilden dann den eigenen Kartenpool und aus diesem kann man sich diverse Decks bauen.

Man kann für Kartenpackungen zwar echtes Geld ausgeben, aber man kann sie auch mit Gold kaufen, das man durch Erledigen von Quests bekommt oder in der Arena gewinnt u.s.w.

Wer regelmäßig seine Quests erledigt, diese auch möglichst optimal tauscht und zudem auch jeden Tag wenigstens ein paar Siege einfährt, der kann sich in 5 Tagen locker 4 Kartenpackungen kaufen. Alleine das wären schon ca. 280 Kartenpackungen pro Jahr.

Zudem gibt es diverse gratis Kartenpackungen, z.B. durch den wöchentlichen Brawl, zum Erscheinen neuer Erweiterungen und bei diversen anderen Anlässen. Außerdem gibt es auch Zeiträume, wo man mehr Gold als üblich bekommt. Von den Möglichkeiten in der Arena ganz zu schweigen.

Es ist also ein leichtes, bei jährlich 3 erscheinenden neuen Erweiterungen, sich von jeder neuen Erweiterung 120+ Kartenpackungen zu kaufen. Dann sollte man alle oder fast alle gewöhnlichen Karten in doppelter Ausführung besitzen, die meisten seltenen Karten, einige epische Karten und je nach Ziehglück auch mehrere legendäre Karten. Für Letztere liegt der Schnitt bei etwa 20 Kartenpackungen pro legendäre Karte und seit einiger Zeit bekommt man ja auch sicher aus den ersten 10 Kartenpackungen eine legendäre Karte, wenn man noch keine 10 Kartenpackungen dieser Erweiterung geöffnet hat. Zudem wie bereits oben erwähnt, dass man legendäre Karten nicht mehr doppelt ziehen kann, bevor man alle legendäre Karten einer Erweiterung besitzt. Nicht zu vergessen auch den Pity Timer. Sprich: Man bekommt spätestens nach 40 Kartenpackungen eine legendäre Karte. Pro Erweiterung gibt es ca. 22-24 (Ich habe die genaue Zahl gerade nicht im Kopf) legendäre Karten. Von denen sind aber meist nur 1/4-1/3 wirklich brauchbar. Zudem benötigt man für die meisten Decks nur 1-4 legendäre Karten. Legendäre Karten sind zudem meist Karten, die sehr speziell sind und (natürlich gibt es Ausnahmen) meist nur in 1-3 bestimmte Decks passen. Karten, die oft ein Deck definieren, um die herum ein Deck gebaut wird.

All die Karten, die man öfters besitzt, als man sie in sein Deck packen darf, kann man entstauben. Von diesem Staub kann man sich Karten gezielt herstellen. Also die Karten, die einem fehlen und die Karten, die man am liebsten besitzen möchte. Das kann man natürlich auch mit Karten machen, die man nicht spielen möchte oder goldene Versionen zu Staub machen. Zudem kann man Staub auch in der Arena gewinnen. Alleine durch Staub kann man also auch noch einmal einiges an Karten bekommen und das wie gesagt gezielt und nicht zufällig. Sinnvoll ist es hier natürlich, sich bei den Karten, die man noch unbedingt haben möchte, vor allem auf die hohen Seltenheitsstufen zu konzentrieren. Gewöhnliche Karten sollte man nur dann herstellen, wenn man sie gerade unbedingt für das Deck braucht, was man aktuell spielen möchte. Meine Meinung.

Man kann sich also keinen Vorteil erkaufen, zumindest nicht in dem Sinn, dass man sich mit Echtgeld etwas erkaufen kann, was andere nicht können. Sämtliche Karten kann man auch sehr leicht als Spieler bekommen, der keinen einzigen Cent für das Spiel ausgibt. Hearthstone ist nicht Pay to Win, sondern Play to Win.

Das klingt dann doch schon ganz anders, wie von Dir beschrieben. Daher mein Text, da Dein Post durchaus einen falschen Eindruck vermitteln kann.
Back to top View user's profile
Guest





PostPosted: 18 Apr 2019 20:24   Post subject: Reply with quote

Ich finde Hearthstone ist aktuell eines der wenigen guten Strategiespiele. Kennt jemand noch andere solche Spiele, wo man selbst taktische Entscheidungen treffen muss? Aktuell ist der Spielemarkt voll mit games wo man eine feste vorgegeben Story hat, aber das ist für mich langweilig, dann könnte ich gleich an einem Automaten spielen, der vorher schon festgelegt hat, dass ich auf Dauer verliere.
Back to top
Display posts from previous:   
All times are GMT + 1 Hour
Goto page Previous  1, 2, 3 ... 37, 38, 39
Page 39 of 39



You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group